Jump to content
Pick Up Tipps Forum
spliff

Brauch mal euren Rat zu ner frischen Trennung

Recommended Posts

Hallo liebe Community, bin seit kurzem von meiner 3 1/2-jährigen Beziehung mit meiner ersten großen Liebe getrennt und kam auch recht gut damit zurecht.

Doch heute kam sie plötzlich ohne Ankündigung vorbei und wollte noch mal reden und es versuchen obwohl sie vor ner Woche selbst noch was anderes gesagt hat.

Ich hab halt gegen gehalten ,sie brach in Tränen raus, wir sprachen weiter, und seit sie dann kurz darauf gegangen ist, hab ich mich auch irgendwie schlecht gefühlt. Komm mir i-wie vor wie so n Buhmann oder so.

Hab auch irgendwie jetzt totales Mitleid mit ihr, da ich auch ein ziemlich mitfühlender Mensch bin.

Wäre sie nicht vorbeigekommen und hätte mir son mieses Gewissen gemacht, würd es mir so gut gehen wir in den vergangen Tagen. Was'n Mist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und von wem ging die Initiative zur Trennung aus?

Hallo liebe Community, bin seit kurzem von meiner 3 1/2-jährigen Beziehung mit meiner ersten großen Liebe getrennt und kam auch recht gut damit zurecht.

Doch heute kam sie plötzlich ohne Ankündigung vorbei und wollte noch mal reden und es versuchen obwohl sie vor ner Woche selbst noch was anderes gesagt hat.

Ok, du bist aus der Beziehung raus und sie hatte noch was anderes gesagt vor einer Woche, aber ganz klar sind mir die Umstände noch nicht ...

Mehr Informationen;)

In diesem Sinne,

der spoon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Hauptgrund ist der, dass wir uns seit nem halben Jahr ungefähr schon am auseinander leben waren, sprich wir haben uns immer weniger gesehen und irgendwann ist mir der Kragen geplatzt und dann hab ich mich mit ihr darüber bei Facebook(ja ich weiss, persönlich wäre besser gewesen, kam alles so spontan) unterhalten, weil ja auch für mich Zeit dabei verloren geht, wenn ich weiss, dass ich ne Freundin habe, die ich zwar liebe, wo jedoch das große Ganze irgendwie nicht mehr so stimmt(fällt mir schwer das zu beschreiben mit dem ,,großen Ganzen", ist halt son komisches Gefühl).

Die Initiative dieses Gespräches ging dabei von mir aus, jedoch stimmte sie mir, was verwunderlich war, in den meisten Punkten zu. Sie sagte selber, dass die Beziehung nen Riss hat, der sich wie ein Roter Faden durch die letzten Monate gezogen hat und sie laut ihren Kräften am Ende wäre und hat auch kaum dagegen gehalten, weshalb ich mir dachte, dass sie anscheinend genauso denkt.

Anbei möchte ich gern auch noch erwähnen, dass wir in den 3 1/2 Jahren schon 7-8 Mal getrennt waren und ich die vergangene Woche, bevor sie halt wieder ankam, auch relativ gut überstanden habe im Vergleich zu den ersten 3-4 Trennungen, wo es mir damals richtig mies ging.

Schönen Gruß an euch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

7-8 Trennungen. Hm, hm. Da du schreibst, dass es dir damit verdammt mies ging, gehe ich mal davon aus, dass diese Trennungen von ihr ausgingen, oder du keine andere Wahl mehr hattest als dich zu trennen. Letzteres trifft ja auch auf die letzte Trennung zu.

Wenn wir von dieser Annahme ausgehen, dann kann man sagen:

3 1/2 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit. In jungen Jahren kann man sie sogar als ganzen Lebensabschnitt bezeichnen. Dass man es somit nicht so einfach wegsteckt, wenn diese Zeit endgültig vorbei ist, ist völlig normal.

Das gilt für dich und für sie.

D.h. es ist völlig normal, wenn es dir phasenweise noch nicht so gut geht und vor allem solltest du dir diese Phasen auch erlauben. Trauerarbeit ist wichtig. In deinem Fall sogar doppelt, denn durch sie bearbeitest du das Tatsächliche, nämlich den Schluss eines Lebensabschnittes. Tust du das nicht, läufst du Gefahr diese negativen Gefühle zu projizieren. Wie z.B. indem du Mitleid mit deiner Exfreundin hast, indem du über die Schuldfrage nachdenkst, etc. Das ist nicht zielführend.

Für sie gilt das Gleiche. Sie weiss ebenso wie du, dass eure Beziehung am Ende ist, aber sie setzt sich nicht mit dem Trauergefühl auseinander, sondern projiziert das negative Gefühl auf dich. Aka. "hättest du mal! ich wollte doch! können wir nicht doch? etc pp.

Was ihr beide braucht, ist Abstand voneinander, damit ihr jeweils für euch das Ende eines Lebensabschnittes verarbeiten könnt. Kontakt führt zu Projektion und zieht den Prozess unnötig in die Länge. Wenn ihr beide damit abgeschlosssen habt und Interesse besteht, könnt ihr euch auf einer freundschaftlichen Ebene wieder annähern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lady ich danke dir für deinen Beitrag.

Ich finde es gut, dass mir auch ne Frau hier antwortet auf dieses Thema.

Dein Text leuchtet auch sofort ein, da er verdammt logisch klingt.

Nochmals Danke an dich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi spliff,

seit ihr jetzt wieder ein Paar? Wenn nicht, dann wäre mein Rat für dich erstmal gar nicht über Trennung nachzudenken. Ich meine du solltest dich ablenken und unter Leute gehen. Solltest du tatsächlich nichts mehr für deine Ex empfinden, dann wäre der Schlußstrich ratsam.

Generell ist so eine lange Zeit, egal ob sie nun eher schlecht als recht war, nicht so schnell zu vergessen. Immerhin habt ihr viele Dinge gemeinsam erlebt und Erfahrungen miteinander geteilt. Da kann man selbst nach Jahren sich nicht komplett von den Erinnerungen abnabeln. Der beste Ratgeber ist in diesem Fall dein Herz.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne sind kein Paar mehr. Ich komm auch eigentlich ganz gut klar mit der Trennung, naja, hier und da kommen schon Erinnerungen hoch, aber ist ja auch klar bei so ner langen Beziehung,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drei Jahre!? Also, das finde ich schon lang, aber es kommt doch auch immer darauf an wie intensiv diese Beziehung war. Denn sich auf jemanden 100% einzulassen, das dauert doch eher mehr als die besagten drei Jahre. Wenn man sich dann nach langer Trennung (selbst nach zig Jahren) immer noch Gedanken macht, sollte man versuchen sie zurück zu gewinnen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hype
Wenn man sich dann nach langer Trennung (selbst nach zig Jahren) immer noch Gedanken macht, sollte man versuchen sie zurück zu gewinnen, oder?

Nein, sollte man nicht, denn "zurück zu gewinnen" ist in dem Fall schon ein Zeichen dafür, dass es aus dem völlig falschen Frame geschieht.

Ich kenne langjährige Beziehungen aus meinem Verwandtenkreis (ich rede von 10 Jahren +), die so zu Stande gekommen sind. Man hatte eine Beziehung, hat sich getrennt, eine Weile sein eigenes Leben gelebt und ist dann wieder zusammen gekommen. Bei keiner dieser Beziehungen hat jedoch einer von beiden darauf hin gearbeitet wieder mit dem anderen zusammen zu kommen.

Beziehungen gehen meiner Meinung nach zu Ende weil die Ansichten über die Beziehung an beiden Seiten nicht mehr überein stimmen, und zwar so stark dass es keinen Sinn mehr hat diese Beziehung zu führen. Ein erneuter Versuch kann also nur zum Erfolg führen, wenn eine Seite (oder beide in die gleiche Richtung) etwas an sich verändert.

Die Tatsache dass man nach drei Jahren immer noch den Gedanken hat sie "zurück zu gewinnen" zeigt schon, dass sich an der einen Richtung gar nix verändert hat. Der Frame ist zu sehr auf die Gunst des anderen bezogen, als dass er meiner Meinung nach erfolgreich sein könnte. Außerdem stellt er die eigene Entwicklung für sich selbst gegenüber für den Partner in den Hintergrund. Anstoß darf "Entwicklung für jemand anderen" gerne sein um damit zu beginnen, aber nie Hauptziel.

Ziel sollte es erst einmal sein so weit zu kommen, dass man auch ohne Gedanken an den Ex-Partner glücklich sein kann. Oder sogar mit jemand anderem.

Wenn es sich dann durch ZUFALL (ernst gemeinter Zufall, nicht arrangierter Pseudo-Zufall) wieder ergibt und die Entwicklung beider Parteien getrennt voneinander eine erneute Zusammenkunft begünstigt, kann man es durchaus noch einmal probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, sollte man nicht, denn "zurück zu gewinnen" ist in dem Fall schon ein Zeichen dafür, dass es aus dem völlig falschen Frame geschieht.

Okay, ein falscher Ansatz wäre es, auf Teufel komm raus, sie zur Rückkehr zu bewegen. Natürlich lässt man sich dabei etwas Zeit. Beide Parteien sollten sich Zeit dafür nehmen. Vielleicht ist "zurück gewinnen" auch die unangemessene Bezeichnung.

Wenn man tagtäglich aufeinander hockt und nichts mehr von seiner Beziehung (ist nicht negativ gemeint und auch keine Unterstellung an Spliff) abverlangt, dann kann sich schon mal eine routinierte Langeweile einschleichen, selbst in einer 10-jährigen Beziehung.

Langeweile, gemeinsame Ziele und gemeinsame Erfahrungswerte fehlen dann.

Sollten aber bei beiden völlig verschieden Konzepte vom Leben oder das Verständnis von Beziehung vorherrschen, dann sollte man nicht der Ex hinterherlaufen und versuchen sie "zurück zu gewinnen". Da stimme ich mit dir überein, Hype!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Tatsache dass man nach drei Jahren immer noch den Gedanken hat sie "zurück zu gewinnen" zeigt schon, dass sich an der einen Richtung gar nix verändert hat.

Erstmal Danke für deinen Beitrag, allerdings möchte ich anmerken, damit es nicht falsch verstanden wird(vielleicht hab ich mich auch doof ausgedrückt oder selbst was falsch aufgegriffen? Falls ja,sorry :P) , dass die Trennung selbst keine 3 Jahre, sondern lediglich 3-4 Wochen her ist. Die Beziehung selbst war es, die drei Jahre ging und seit 3-4 Wochen vorüber ist. In dem oben zitierten Abschnitt liest es sich für mich so, als wenn es darum geht, sie drei Jahre NACH der Trennung, zurückgewinnen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...