Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Emanzipation!?


Recommended Posts

Wieso richten sich nur so viele Frauen, trotz der ach so weit fortgeschrittenen Emanzipation immer wieder nach den Zwängen der Gesellschaft und suhlen sich in Verhaltensweisen die sich in Sexuellen Verweigerungsaktionen äußern, obwohl sie eigentlich mit demjenigen mit dem sie es gerade zutun haben gerne schlafen würden. Ich mein wieso emanzipieren sich die Frauen nicht so weit und lassen die ganzen "schau nur wie schwer ich zu haben bin" Spielchen weg?

Und vorweg, es geht um die Mehrheit der Frauen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und vorweg, es geht um die Mehrheit der Frauen.

Und vorweg, die "Mehrheit der Frauen" gibt es nicht.

Es gibt Mädels in ihren Teenagerjahren, die noch keinen richtigen Draht zu ihrer Sexualität haben. Einfach, weil sie noch nicht genügend Zeit hatten diesen zu finden.

Es gibt Frauen in den 50ern und 60ern die für sich einen neuen Lebensabschnitt definieren müssen. Es gibt gläubige Christinnen und Muslimas. Es gibt Frauen die in anderen Kulturen, oder anderen sozialen Hintergründen aufgewachsen sind. Etc. pp.

Wieso richten sich nur so viele Frauen, trotz der ach so weit fortgeschrittenen Emanzipation immer wieder nach den Zwängen der Gesellschaft und suhlen sich in Verhaltensweisen die sich in Sexuellen Verweigerungsaktionen äußern, obwohl sie eigentlich mit demjenigen mit dem sie es gerade zutun haben gerne schlafen würden.Ich mein wieso emanzipieren sich die Frauen nicht so weit und lassen die ganzen "schau nur wie schwer ich zu haben bin" Spielchen weg?

Die Emanzipation muss also mal wieder herhalten :)

Grundgedanke der Frauenbewegung ist die Gleichstellung der Geschlechter. Das schliesst die Sexualität natürlich mit ein. Diese war, ist und sollte aber keinesfalls der Leitgedanke sein.

Natürlich leben wir immer noch in einer Gesellschaft in welcher die weibliche Sexualität anders wahrgenommen und bewertet wird, als die männliche. Wobei man sich dann jedoch auch fragen könnte: wieso sollen die Frauen sich dahingehend emanzipieren und nicht die Männer?

Die Männer könnten doch auch anfangen die "Player" als Schlampen und Bäh abzustempeln und somit folgerichtig alles dafür tun, um nicht selbst "so einer" zu werden. ;)

Das klingt vielleicht seltsam, ist aber im Sinne der Emanzipation, also der Gleichstellung der Geschlechter, ein berechtigter Gedankengang.

Und ich finde ihn überhaupt nicht abwegig. Ich glaube nämlich nicht, dass wir die Gesellschaft auf die Schnelle vom M-W-Complex reingewaschen bekommen. Mir ist nämlich noch nie ein Mensch ohne diesen Komplex begegnet. Männlein wie Weiblein. Also wäre es im Sinne der Gleichstellung nur gerechtfertigt, sowohl die "Schlampen" als auch die "Player" als Bäh abzustempeln und gut ist ;)

Weiterhin glaube ich, dass dieser Glaube an Anti-Slut-Defense und ähnliches von der PU-Community völlig überzogen dargestellt wird, weil es den Mitgliedern so gut in den Kram passt.

Wenn du ein cooler Kerl mit einem anständigen Charakter bist, keine Jungfrauen vor dir hast und ordentlich verführst, kennst du "sexuelle Verweigerungsaktionen" nämlich meist nur vom Hörensagen.

Die wenigsten Mitglieder der Community weisen diese Attribute auf. Logisch. Sonst bräuchten sie ja kein PU. Und weil es eben so praktisch ist, wird es dann auf die Frauen und das Schlampenimage geschoben....auch wenn das niemanden so recht weiterbringt.

Wenn ich mal von mir ausgehe:

ich mache es jedem schwer, der sich in meinen Augen nicht genügend anstrengt. Mit Schlampenimagebefürchtungen hat das überhaupt nichts zu tun. Die stelle ich schon im Vorfeld ab, da ich mir nur Kerle aussuche, die sich nicht nur für meine Geschlechtsteile interessieren und die ihre Klappe halten können. Der Rest fliegt raus. Das gebietet mein M-W-Complex ;) Von daher weiss ich schon mit wem ich womöglich in der Kiste landen werde, noch bevor der Mann es selbst weiss. ABER: der Plan wird nur umgesetzt, wenn der Gute sich anstrengt. Ich mache schliesslich auch meinen Job. Ich langweile ihn nicht unter den Tisch und sehe aus, wie ich auszusehen habe. Dann erwarte ich aber dass ER seinen Job auch macht.

Ich reisse mir sicher nicht die Kleider vom Leib, nur weil er einen Penis hat und zufällig da ist.

Warum auch? Diese Art von Sex kann ich an jeder Ecke haben. Es geht also um die Qualität und um die Spannung. Und da muss er sich halt ins Zeug legen. Sonst fällt mir z.B. auf halber Strecke ein, mich wieder anzuziehen und er darf nochmal von vorne anfangen. Das kommt auch ab und an vor. Wer sich davon aus dem Konzept bringen lässt, hat halt Pech gehabt. Mir entgeht in solchen Fällen nichts, weil wenig qualitativer Sex ohne Spannung nie mein Ziel war.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und vorweg, die "Mehrheit der Frauen" gibt es nicht.

Es gibt Mädels in ihren Teenagerjahren, die noch keinen richtigen Draht zu ihrer Sexualität haben. Einfach, weil sie noch nicht genügend Zeit hatten diesen zu finden.

Es gibt Frauen in den 50ern und 60ern die für sich einen neuen Lebensabschnitt definieren müssen. Es gibt gläubige Christinnen und Muslimas. Es gibt Frauen die in anderen Kulturen, oder anderen sozialen Hintergründen aufgewachsen sind. Etc. pp.

Was es alles gibt ist mir klar aber selbst unter verschiedenen Gruppen gibt es Individuen die nach ihren eigenen Vorstellungen leben, also warum sollte ich darauf eingehen.

Grundgedanke der Frauenbewegung ist die Gleichstellung der Geschlechter. Das schliesst die Sexualität natürlich mit ein. Diese war, ist und sollte aber keinesfalls der Leitgedanke sein.

Das habe ich nie behauptet.

Die Männer könnten doch auch anfangen die "Player" als Schlampen und Bäh abzustempeln und somit folgerichtig alles dafür tun, um nicht selbst "so einer" zu werden.

Könnten sie, würde ihnen aber noch weniger Spaß bringen. Also warum sollten logisch denkende Menschen alles erdenkliche dafür tun in einer Sache möglichst wenig Spaß zu haben?

Wenn du ein cooler Kerl mit einem anständigen Charakter bist, keine Jungfrauen vor dir hast und ordentlich verführst, kennst du "sexuelle Verweigerungsaktionen" nämlich meist nur vom Hörensagen.

Ein cooler Kerl hat so viel Anstand und legt derart couragierte Charakterzüge an den Tag das er direkt preisgibt das er Sex will. Darauf gehen die meisten Frauen eben nicht ein und machen eine Sportliche Aktivität aus dem ganzen. Wenn ich schon lese das Männer sich anstrengen sollen wenn es um Zwischenmenschliche Beziehungen und Sex geht wird mir übel.

Du siehst die Kummunikation zweier Menschen die scharf aufeinander sind als Job und derjenige der sich am besten schlägt darf bei dir ran. Und die sexuellen Qualitäten (um es mal mit deinem Slang auszudrücken) machst du an seiner Fähigkeit sich "anzustrengen" fest. Und woher willst du wissen das der Kerl der sich genau nach deinen Vorstellungen gibt und anstrengt sich nicht nur für deine Geschlechtsteile interessiert?

bearbeitet von GirlDeliverer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Männer könnten doch auch anfangen die "Player" als Schlampen und Bäh abzustempeln und somit folgerichtig alles dafür tun, um nicht selbst "so einer" zu werden. ;)

Könnten sie, würde ihnen aber noch weniger Spaß bringen. Also warum sollten logisch denkende Menschen alles erdenkliche dafür tun in einer Sache möglichst wenig Spaß zu haben?

Ganz einfach. Ich glaube nicht, dass der berühmte Madonna-Whore-Complex aus unserer Gesellschaft verschwinden wird. Zu unseren Lebzeiten mit Sicherheit nicht. Selbst wenn wir sämtliche patriarchalischen Strukturen abschaffen.

Den Sexualpartner wählt die Dame. Und wer kann und muss auswählen? Natürlich nur der, der mehrere Optionen hat. Das heisst im Klartext: solange die Männer Sex anbieten, müssen die Damen auswählen. Nach welchen Kriterien sie dies tun, bestimmten verschiedene gesellschaftliche und biologische Faktoren. Daran lässt sich so schnell überhaupt nichts rütteln.

Abhilfe könnte aber teilweise geschaffen werden, wenn die Männer sich bei ihrem Angebot zurücknehmen würden. Dass dieses Muster funktioniert sieht man bei den Beziehungen. In den 20ern haben auch hier die Frauen das Auswahlmonopol. Später wendet sich dann das Blatt. Die Männer zieren sich was das Eingehen von Beziehungen angeht und die Damen rennen ihnen die Bude ein. Was hier funktioniert, kann auch für Sex funktionieren. Mann muss nur wollen :)

Ein cooler Kerl hat so viel Anstand und legt derart couragierte Charakterzüge an den Tag das er direkt preisgibt das er Sex will. Darauf gehen die meisten Frauen eben nicht ein und machen eine Sportliche Aktivität aus dem ganzen. Wenn ich schon lese das Männer sich anstrengen sollen wenn es um Zwischenmenschliche Beziehungen und Sex geht wird mir übel.

Du siehst die Kummunikation zweier Menschen die scharf aufeinander sind als Job und derjenige der sich am besten schlägt darf bei dir ran. Und die sexuellen Qualitäten (um es mal mit deinem Slang auszudrücken) machst du an seiner Fähigkeit sich "anzustrengen" fest. Und woher willst du wissen das der Kerl der sich genau nach deinen Vorstellungen gibt und anstrengt sich nicht nur für deine Geschlechtsteile interessiert?

In meinem Alter hat man genügend Übung um Blender zielsicher zu erkennen ;)

Des weiteren hast du meine Aussage nicht verstanden. Er gibt direkt preis, dass er Sex will? So what? Das wollen alle anderen auch. Also entweder er zeigt seinen Mehrwert (einerseits indem er der coole Typ mit anständigem Charakter ist und andererseits indem er sich anstrengt was Verführung und sexuelle Performance angeht), oder ich nehme einen der das Gleiche will UND einen Mehrwert hat. Siehe oben -> die Dame wählt aus. Und zwar solange wie die Männer Schlampen zu sein gedenken :D Auch gut, weniger Arbeit für uns ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ABER: der Plan wird nur umgesetzt, wenn der Gute sich anstrengt. Ich mache schliesslich auch meinen Job. Ich langweile ihn nicht unter den Tisch und sehe aus, wie ich auszusehen habe. Dann erwarte ich aber dass ER seinen Job auch macht.

Ich reisse mir sicher nicht die Kleider vom Leib, nur weil er einen Penis hat und zufällig da ist.

Warum auch? Diese Art von Sex kann ich an jeder Ecke haben. Es geht also um die Qualität und um die Spannung. Und da muss er sich halt ins Zeug legen. Sonst fällt mir z.B. auf halber Strecke ein, mich wieder anzuziehen und er darf nochmal von vorne anfangen. Das kommt auch ab und an vor. Wer sich davon aus dem Konzept bringen lässt, hat halt Pech gehabt. Mir entgeht in solchen Fällen nichts, weil wenig qualitativer Sex ohne Spannung nie mein Ziel war.

Du bringst es wunderbar auf den Punkt :good::good::good::good::good:

Sex gibt es an jeder Ecke. Ich will aber hammergeilen Sex, der richtig kickt.

Sex ist für Frauen leicht verfügbar. Das Spiel mit den Geschlechtern reizt mehr und Sex ist hier nur das Sahnehäubchen obendrauf.

Und mal ehrlich liebe Jungs, alles was ihr leicht haben könnt, findet ihr zwar im ersten Augenblick super, aber ab dem zweiten Date wird es dann wohl schon langweilig. Da kann die gute noch so geil sein, wenn sie sich verkauft wie einen Restposten an der Gemüsetheke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach. Ich glaube nicht, dass der berühmte Madonna-Whore-Complex aus unserer Gesellschaft verschwinden wird. Zu unseren Lebzeiten mit Sicherheit nicht. Selbst wenn wir sämtliche patriarchalischen Strukturen abschaffen.

Ich auch nicht. Und in anbetracht dessen das alles nach Gleichberechtigung schreit wundert es mich ja so.

Abhilfe könnte aber teilweise geschaffen werden, wenn die Männer sich bei ihrem Angebot zurücknehmen würden. Dass dieses Muster funktioniert sieht man bei den Beziehungen. In den 20ern haben auch hier die Frauen das Auswahlmonopol. Später wendet sich dann das Blatt. Die Männer zieren sich was das Eingehen von Beziehungen angeht und die Damen rennen ihnen die Bude ein. Was hier funktioniert, kann auch für Sex funktionieren. Mann muss nur wollen :)

Es geht doch garnicht darum das Frauen sich den Partner nicht aussuchen sollen und alles nehmen sollen was ihnen vor die Geschlechtsorgane läuft. Es geht darum das es immer wieder diese Frauen gibt die eigentlich Lust auf Sex haben ( ein Sexueller Eregungszustand heißt für mich das sie Lust haben) und dennoch diese Spielchen abziehen.

In meinem Alter hat man genügend Übung um Blender zielsicher zu erkennen ;)

Des weiteren hast du meine Aussage nicht verstanden. Er gibt direkt preis, dass er Sex will? So what? Das wollen alle anderen auch. Also entweder er zeigt seinen Mehrwert (einerseits indem er der coole Typ mit anständigem Charakter ist und andererseits indem er sich anstrengt was Verführung und sexuelle Performance angeht), oder ich nehme einen der das Gleiche will UND einen Mehrwert hat. Siehe oben -> die Dame wählt aus. Und zwar solange wie die Männer Schlampen zu sein gedenken :D Auch gut, weniger Arbeit für uns ;)

Wie definierst du denn den Mehrwert einer Person? das finde ich sehr interessant

Einerseits schreibst du das du weisst mit wem du womöglich in der Kiste landen wirst, noch bevor der Mann es selbst weiss, andererseits willst du zum Sex manipuliert werden. Das du manipuliert wirst setzt aber vorauss, das du es vor dem Sex, nicht willst das es zum Sex kommt. Da du es aber noch vor dem Mann weisst, das es eventuell dazu kommen kann, wirst du wärend der verführung nicht manipuliert.

Du weisst ja sehr gut über dich bescheid, wirklich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...