Jump to content
Pick Up Tipps Forum
hollowman

Frauen wollen fast wie Dreck behandelt werden

    Recommended Posts

    Sehr guter Vergleich halunke:good: Genauso wie viele von uns Männern eine Frau wollen, die die von dir unter 1) und 2) genannten Eigenschaften vereint und somit der "Lady in the street, freak in the bed"-Vorstellung entspricht, fühlen sich meiner Erfahrung nach viele Frauen zu dominant-fürsorglichen Männern hingezogen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Guten morgen forum,

    erstes post am frühen samstag morgen (und überhaupt)

    sehr interessante diskussion- eine never ending story!

    erinnert ein wenig an den vorwurf, mit dem frauen so gern rumschmeissen: alle männer sind schweine!

    (und das mit vorliebe dann tun, wenn sie grad wieder mal auf ein schwein reingefallen sind, oder noch schlimmer, das schwein eine andere vorgezogen hat, und sie nicht mal reinfallen konnten 8))

    davon abgesehen, dass dabei immer sehr stark stereotypisiert und vereinfacht wird, muss schon was dran sein, sonst wäre die frage nicht so oft zu treffen.

    ich denk, das grundlegende missverständnis sieht so aus:

    average typ findet frau toll, denkt, wenn er nett zu ihr ist, sie gut behandelt, für sie da ist etc. MUSS sie ihn auch mögen.

    wenn sie es tut, alles gut.

    wenn sie es aber nicht tut, oder anfänglich schon, aber später nicht mehr, dann intensiviert unser freund seine nettigkeiten und denkt sich, irgendwo verständlich: wahrscheinlich weiss sie nicht wie sehr ich sie mag, ich muss es ihr stärker zeigen, dann wird sie mich ja auch mögen!

    das klingt irgendwie intuitiv richtig, und wenns dann nicht klappt, sind alle frauen schlampen und "ich verstehen die frauen nicht!" ist das frustrierende ergebnis.

    was ist falsch hier? frauen wollen nicht nett behandelt werden, sonst werden sie selber unnett?

    die mischung machts (wie von halunke) vorgeschlagen?

    einen tag nett, einen tag arschloch? einen tag kuschelsex, einen tag hardcore in der ubahn?

    schizophren werden?

    sicher, das sind extreme gegensätze, und in real life wird das nicht so vorkommen, nur in hypothetische situationen, gedankenexperimenten, wie hier im forum. (oder etwa DOCH?!?:disdain: )

    doch es kommt immer wieder zu der frage und es muss eine lösung geben! und in der tat, ich denke es gibt sie: das problem unseres average typen ist, dass sein selbst nicht entwickelt ist, nicht stark und selbstständig genug.

    arrogantes verhalten, offensives "machotum", alpha gehabe, arschloch-typen (you name it) erscheinen aus frauensicht (und nicht nur aus ihrer) wie selbstbewusste, starke, und vor allem wichtig, UNABHÄNGIGE menschen. dies ist zwar falsch, aber das ist ein anderes thema...

    also seid ruhig nett, seid ruhig hilfsbereit, seid da für frauen, aber tut es nur weil es eur bedürnfnis ist, es zu tun. erwartet NICHTS in return. das klingt abgedroschen, aber schaut genau: wie oft ist hinter einem wort, einer handlung die erwartung eine bestimmte reaktion zu bekommen?

    letztlich läuft auch PUA darauf hinaus, bestimmte reaktionen zu provozieren.

    nur dass man hier schneller abbricht, wenn s nicht so läuft, im gegensatz zu unserem nice guy, der dann seine bemühungen intensiviert.

    heisst es man gibt sich dabei auf? nein, denn man tut genau das, was man will. man hilft, weil man es will, man lässt sich von der frau volllabern, weil man es will (so was solls auch geben:lol:), man nimmt sie hardcore in der ubahn, weil man es will. oder man sagt: du, heute läuft nichts, ich bin fertig. ich möchte nur meinen kopf auf deinem schoss legen und einschlafen.

    wenn ihr so fährt, gibt es auch nicht die gefahr, euch fragen zu müssen: was jetzt, freeze out oder was?

    jetzt nicht anrufen oder doch?

    war ich vll zu nett in letzter zeit? oder zu arschlöchig?!!??

    aus meiner erfahrung kann man dabei nichts falsch machen! arbeitet am selbst, an eurem eigenen selbst

    und alles andere kommt ganz ganz von allein! entwickelt ein selbstständiges, unabhängiges selbst.

    das hat absolut nichts mit egozentrimus, narzissmus etc. zu tun. es ist by the way viel schwieriger als ein paar opener zu lernen oder ein paar psychologisch nütlzich eigenarten zu kennen. doch es ist auch unendlich viel nützlicher, als alles andere. dann macht der oft gehörte spruch "sei du selbst!" auch endlich sinn! ;)

    und wenn jemand einwenden mag: aber ich bin eben so wie ich bin, nett, und scheinbar eben zu nett zu frauen! dann mag ich einwenden: bist du nett oder bist du selbstlos, sich selbst aufgebend? bist du bereit, dein selbst in deiner nettigkeit aufzugeben, nur weil du hoffst durch dieses verhalten etwas zu bekommen (liebe, anerkennung, freunde was auch immer?) ist deine nettigkeit im grunde nicht ein verzweifelter versuch, es allen recht zu machen, um nicht abgewiesen zu werden? bist du nett, weil du es so willst, oder weil du im grunde nach liebe schreist? well, again, überspitzt, aber schau genau hin, was in dir so vorgeht;)

    das wars, vll findet der eine oder andere etwas gutes in dem post.

    wenn nicht, sorry für die zeitverschwendung, aber ich kann dir deine ... min nicht zurückgeben 8)

    Edited by zweck

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Frauen wollen immer geführt werden, weil sie selber nicht wissen was sie genau wollen. Der wichtigste Faktor für Dominanz ist Vertrauen! Sie muss dir vertrauen können... du musst sozusagen der Felsen in der Brandung sein. Und je männlicher du bist, desto weiblicher die Frau. Umgekehrt gilt das nicht. Ein unmännlicher Mann wird sogar bei einer sehr geilen Frauen noch unmännlicher. Das sehr geile Mädel kann nicht deine Männlichkeit wecken. Aber wenn du Männlich bist, desto weiblicher reagiert die Frau.

    Viele Frauen stehen auf der Caveman schiene. Das macht sie richtig heiß. Oder wenn du sie während des Makeouts leicht bis Mittel hart am Hals packst und sie dabei küsst.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    In einem Satz ausgedrückt Frauen stehen auf Selbstbewusste und selbst vertraute Männer!

    Wenn du ihr Rosen, ihr Geschenke oder schmuck kaufst bist du nicht Selbstbewusst und hast kein vertrauen, denn du versuchst durch Manipulation sie ins Bett zu bekommen. Und wenn du genau weiß was du willst und voller Selbstvertrauen bist dann nimmst du dir das was du willst, ohne zu zögern und ohne Umwege.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Gleich vorweg: ja, es gibt Menschen die ständig an Personen geraten die sie wie Dreck behandeln. Männer wie Frauen. Nicht weil sie es bewusst so wollen, sondern weil sie nicht anders können.

    Das hat dann aber alles seinen Grund und deshalb sind diese Menschen auch relativ selten anzutreffen.

    Somit braucht man diese Menschen in dieser Diskussion auch nicht zu berücksichtigen.

    Ansonsten gilt das was etliche Vorposter bereits beschrieben haben: Frauen wollen selbstbewusste Männer. Ob man die nun Alpha, oder Rumpelstilzchen nennen will, ist völlig egal.

    Jetzt kommt allerdings noch ein grosses ABER:

    Die meisten User dieses Forums sind entweder Teenager, oder junge Erwachsene (bis Mitte oder sogar Ende 20). Das ist die Zeit der Suche nach sich selbst und seinem persönlichen Weg, die Zeit der ganz automatischen Persönlichkeitentwicklung ;) Es ist nicht die Zeit des grandiosen Selbstbewusstseins und der absoluten Ausgeglichenheit. Wahrhaftig nicht. Weder bei den Frauen, noch bei den Männer.

    Es gibt also a) nicht besonders viele Männer der Sorte die die Damenwelt eigentlich haben will und B) haben die Mädels (u.a. auch deshalb) auch noch nicht genügend Erfahrung gesammelt um sagen zu können, was sie denn nun eigentlich genau haben möchten.

    Wenn wir die Männer jetzt mal unfairerweise in 3 Kategorien einteilen würden, nämlich in Wussy, Arschloch und selbstbewusster Mann, dann sind letztere im Vergleich zu den ersten beiden in jungen Jahren weit seltener vertreten. (Bei den Mädels verhält es sich übrigens nicht anders)

    Und was passiert dann?

    Die Mädels begegnen einem Wussy und....es haut nicht hin. Sie fühlen sich nicht angezogen.

    Dann hört die beste Freundin: "buhuuuu, der ist so nett und hübsch und alles, aber irgendwie nervt der mich. Das ist doch nicht normaaaal, wieso bin ich so? *schluchz* (Es ist schliesslich nicht so, als würden nur die Jungs in manchen Bereichen seltsam konditioniert werden. Den Mädels ergeht es genauso)

    Dann treffen sie auf ein Arschloch und....es haut nicht hin. An der Anziehung liegt es aber nicht.

    In dem Fall hört die beste Freundin: "buhuuuu, warum ist der so scheisse zu mir? Ich hab alles versucht damit er aufhört, aber es hat nichts gebracht. Ich kann das einfach nicht mehr. Warum habe ich nicht schon längst schlussgemacht, das ist doch nicht normaaaal, wieso bin ich so?" *schluchz*

    Meist wiederholt sich das Ganze ein paar Mal: Wussy, Arschloch, Wussy, Arschloch .....BIS sie dann letztendlich feststellen, dass sie nichts dafür können, dass sie von den Wussies einfach nicht angezogen sind UND dass sie Arschlochverhalten mit Selbstbewusstsein verwechselt haben!

    (Wussys mit selbstbewussten Männern zu verwechseln passiert nicht. Arschlochverhalten mit Selbstbewusstsein zu verwechseln passiert jedoch sehr leicht. Besonders wenn frau keine nennenswerte Erfahrung mit selbstbewussten Männern hat.....von denen es ja leider in ihren jungen Jahren nicht allzuviel gibt.)

    Wenn sie das erstmal begriffen haben und somit auch wissen worauf sie denn jetzt wirklich anspringen, hat sich das Problem meist erledigt. Zu dem Zeitpunkt gibt es dann auch schon ein paar mehr Männer der Marke selbstbewusst, sie selbst haben sich auch entwickelt..... und gut ist.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    :clap:

    sehr richtig lady!

    so sehe ich es auch (ich hoffe, es ist in meinem post ansatzweise auch so rübergekommen ;))

    übrigens denke ich, dass die alterskomponente sehr, sehr wichtig ist. aber leider erreichen viele menschen nicht das geistige wachstum und erkenntnis, welche möglich wäre, auch im fortgeschrittenem alter nicht. darunter leiden letztlich sie selbst, ihre beziehungen und ihr lebenszufriedenheit.

    eine frage wie: stehen frauen auf arschlöcher? ist aus meiner sicht ein ziemlich deutlicher beleg dafür, dass falsche konzepte in den köpfen spucken.

    aber um für aufklärung im 21 jdh zu sorgen ist ja das forum hier ;)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    :clap:

    eine frage wie: stehen frauen auf arschlöcher? ist aus meiner sicht ein ziemlich deutlicher beleg dafür, dass falsche konzepte in den köpfen spucken.

    aber um für aufklärung im 21 jdh zu sorgen ist ja das forum hier ;)

    Falsche Konzepte? Wenn man sich die Beziehung von Mann und Frau anschaut kann man glauben das es tatsächlich so ist. Deswegen ist so eine Frage sehr Berechtigt und hat nichts mit der Geistigen Reife zu tun. Aber es ja so das Frauen nicht direkt auf den Typ Arschloch stehen, sondern auf einigen Eigenschaften die der Arschloch so mit sich trägt. Es ist zum einen die Unberechenbarkeit, die Ehrlichkeit, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen, die den Arschloch Interessant und nicht langweilig machen, Die oben genannten Eigenschaften besitzt auch der Alpha. Aber das Arschloch und Der Alpha sind nicht gleichzusetzen!

    Wenn einer von euch Fragen an mich hat dann gerne über eine Privat Nachricht.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    @trop:

    wenn man sich die beziehung von mann und frau anschaut, könnte man tatsächlich glauben, dass frauen auf arschlöchern stehen. oder auf waschlappen. oder auf normale, durchschnittliche typen.

    und männer stehen auch auf blonden sexbomben. oder auf dunkelhaarigen sexbomben. oder....

    spass beiseite.

    vll war mein letzter beitrag missverständlich geschrieben. aber du selbst präzisierst es danach richtig:

    frauen stehen nicht auf arschlöchern, sondern auf bestimmte eigenschaften, die teilweise auch bei arschlöchern zu finden sind.

    was ich unterstreichen wollte, war einfach, dass weil frauen scheinbar auf arschlöchern stehen, dies das verhalten sei, welches man unbedingt annehmen müsste, um bei frauen erfolg zu haben. dies ist nämlich falsch.

    denn frauen leiden unter diesen arschlöchern genau so wie sie sie auch wollen (wenn wir schon in so groben kategorien sprechen). und wirklich glücklich sind sie mit den arschlöchern auch nicht. und du willst frauen doch nicht unglücklich machen, oder etwa doch? ;)

    was frauen mögen, sind bestimmte eigenschaften. das ist es. frauen mögen also nicht arschlöcher, sondern menschen, die diese eigenschaften aufweisen. das wäre das richtige konzept, um die frage zu klären: warum mögen frauen arschlöcher.

    Edited by zweck

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich finde trop hat es richtig erkannt. Wir dürfen nicht in den Kategorien: Arschloch ,Waschlappen und durschnittliche Typen denken. Stattdessen sollten wir das ganze in Eigenschaften differenzieren.

    Was genau sucht eine Frau nun bei einem Mann?

    Ich behaupte mal folgende Eigenschaften: Er soll eine gewisse

    -dominanz haben(nicht dominieren!),

    -selbstbewusstsein

    -führen (auch sexuell)

    -zärtlich

    -fürsorgend

    -liebevoll

    -auf die Frau eingehen können

    (fehlende Eigenschaften können noch ergänzt werden :D)

    Was hat nun in der Regel der Arschloch von diesen Eigenschaften:

    -dominaz

    -selbstbewusst

    -führend (auch sexuell)

    alles Eigenschaften die Frau anziehend. Hingegen fehlen Ihm die Eigenschaft

    wie, auf die Frau eingehen können oder auch das zärtliche oder liebevolle....

    Er kann sich zwar in jeglicher Situation durchsetzen, und zeigt wo es lang geht ist aber nicht Lage auch mal auf sie einzugehn.

    Ergebnis: Frau fühlt sich zwar stark zu dem Mann hingezogen, aber ist trotdzem unglücklich, weil ihm solche Eigenschaften fehlen.

    Kommen wir nun zu den Eigenschaften vom Waschlappen

    -(zu) fürsorgend

    -(zu) liebevoll

    - geht permanent auf die Frau ein und riskiert nicht mal eine Dikussion, wenn es gerechtfertigt ist ( ich rede von einer sachlichen Diskussion!)

    dem Waschlappen fehlen Eigenschaften wie dominaz, selbstbewusst sein, führung usw.

    Er tut alles für sie, aber kann ihr nie kontra geben oder geschweige den sein Kopf durchsetzen.

    Ergebnis: Am anfang ist es für die Frau sicher ganz toll, aber es wird auf dauer LANGWEILIG und früher oder später beendet sie es. Und Herr Waschlappen frägt sich was er falsch gemacht hat. Er hat doch nämlich alles für sie getan ;)

    Und erfahrungsgemäss sind nun mal solche Eigenschaften wie Dominaz und Selbstbewusstsein anziehender und daher landen die Frauen eher bei den Arschlöchern.

    Und jetzt zum Thema Beziehung an sich:

    Um eine Beziehung gut führen zu können sind sowohl die Eigenschaften vom Arschloch als auch vom Waschlappen notwendig. Und für mich ist es auch kein Widerspruch, solche Eigenschaften zu vereinen, weil man die Situationsbedingt heraustell.

    Ein Beispiel:

    Beide wollen ausgehen: Er beschließt wohin es geht und sucht sich die Sitzplätze aus. --> zeigt Führung

    Sie landen im Bett und er gibt den Ton an---> Dominanz aber danach kuscheln sie beide und er nimmt sie in den arm und sagt ihr, das er sie liebt ---> zärtlichkeit/liebevoll

    Kann alles an einem Abend passieren und trotdzem zeigt er in verschiedenen Situation, die verschiedenen Eigenschaften.

    Innergame ist auch noch ein wichtiges Stichwort für die Beziehung.

    Wenn er mit sich im reinen ist und zb für sich als wichtiges Hobby Fußball definiert hat, wird er zu seinem Hobby stehn und wird das nicht wegen irgend einer Frau aufgeben ,bloss weil selbige nicht damit klar kommt und dann deswegen drama schiebt weil er mal ein Spiel am We angucken will.

    Wenn sein Innergame gut ist, wird er versuchen ne Lösung zufinden(auf die Frau eingehen-->Probleme lösen) die beide zufrieden stellt oder irgenwann die Konsequenzen ziehen, weil es einfach nicht passt. (Selbstbewusstsein bzw Selbstwert).

    Dafür findet er aber ein halbes Jahr später, die passende Frau, die gerne mit ihm ein Fussballspiel ansieht ;).

    Daher ist das Innergame meiner Meinung so ein wichtiger Bestandteil. Und die Zeit zeigt eh erst ob es passt oder nicht.

    und nun gute nacht

    fry-84

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    @ fry-84:

    da hab ich mich wohl so missverständlich ausgedrückt, dass sich der ursprüngliche gedanke im text durch den unbedarften leser gar nicht mehr wiederfiden liess 8)

    genau so, wie du trop zitierst, war mein post gemeint!

    es geht nicht um typen, um kategorien von menschen, sondern allein um eigenschaften. eigenschaften, die es lohnt, in sich zu konditionieren und solche, die man als schädlich, hinderlich und vermeidenswert erkennen sollte.

    der erfolg in zwischenmenschlichem überhaupt, nicht nur im pu, ist darin begründet, da stimme ich dir zu.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Am 26.2.2012 um 21:54 schrieb Alpha007:

    Be

     

    Zu meinen Frauenhasser- Zeiten hatte ich teilweise ähnliche Charakteristika aufgewiesen. Ich war kein Frauenhasser, der Frauen zwar verachtet, aber wenns hart auf hart kommt dann doch klein beigibt, weil er einfach nur ficken will, sondern habe sie wirklich aus tiefster Verachtung als Minderwertig erachtet, resultierend aus dem tief sitzenden Fehlglauben, sie seinen abgrundtief bösartig und falsch. Mein Stolz hätte es mir damals nicht erlaubt, mir etwas von einer Frau vorschreiben zu lassen. Ich hatte nie wortwörtlich gesagt, dass ich Frauen gehasst hatte. Ich war nicht dumm und wusste, dass mir ein Outcomming nur unnötigen Ärger bereiten würde. Daher war mein Mantra (welches übrigens abgesehen davon, dass es falsch, dazu noch unter aller Sau war), von dem ich fest überzeugt war und es radikal durchgezogen hatte folgendes: "Zwar habt ihr mir meine Menschlichkeit genommen, aber alleine weil ich diese besaß, ihr im Vergleich zu mir sie niemals hattet und niemals haben werdet, bin ich etwas besseres, als ihr. Ich weiß, was ich will und nehme es mir auch. Wenn ihr damit nicht einverstanden seid, ist das euer Problem und ich verpiss mich einfach, ohne euch auch nur mit dem Arsch anzuschauen, was ihr ohnehin nichtmal verdient habt, egal wie geil ihr ausseht. Dein Drama, keine Diskussionen, kein Gar Nichts."

    Dass dieser Weg falsch war, müssen wir ja nicht diskutieren. Das war er einfach. Aber in der Tat hat mir das damals sehr viel Erfolg bei Frauen" rel="external nofollow">Erfolg bei Frauen eingebracht. Erfolg, an den ich bis dahin nie geglaubt hatte, jedenfalls nicht auf diese Art.

     

    Merkst Du den Widerspruch? Es war falsch , aber es hat viel Erfolg bei den Frauen eingebracht. Ich kannte einige Männer, die wirklich erfolgreich bei den Frauen waren und keiner von denen hielt sie für  zauberhafte Prinzessinen. Und ich merke es auch bei mir, ich hab nahezu perfekt das verhalten der Frauen erforscht, aber dass die Arschlochstrategie so erfolgreich einschlägt, da war soga ich selbst überarscht. Aufeinmal fangen die Frauen dir hinterher zu laufen, die anderen merken auch, der ist von den Frauen begehrt und auch die versuchen die anzulächeln und mit dir zu flirten. Im Grunde ist es ganz einfach.

    Was soll daran falsch, die frauen so behandeln, wie sie behandelt werden wollen? Ok Du behauptetst, die Frauen sind nicht nicht bösartig, wie so ein Verhalten zu erklären, wenn einem gutem Mann erst Hoffnungen machen, und dann wenn er sich verliebt hat , einfach eiskalt abschiessen und versuchen einen dabei noch möchlist böse zu beleidigen und zu kränken, so dass einer fast den Selbstmord begeht; hab schon alles erlebt.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 8 Minuten schrieb Martin_Eden:

    Und ich merke es auch bei mir, ich hab nahezu perfekt das verhalten der Frauen erforscht,

    Da Du das ja so gut "hinbekommen" hast, wäre nun ein guter Zeitpunkt mal Dein eigenes Verhalten perfekt zu erforschen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    @Cliprex Leute wie dich nenen wir in der MGTOW community mangina oder *****nknecht.

    Was erhoffst du dir wenn di der Frauen ständig nach den Mund redest, und jene wie mich angreifst, nur weil du die Wahrheit nicht hören willst. Einfach nur erbärmlich.

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    jow. und an dem punkt, wo wir anfangen, andere mit solchen wörtern zu belegen, komm ich ganz charmant um die ecke und verteil freudestrahlend eine verwarnung. sry bro, aber das war mit ansage und geht garnicht.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb Martin_Eden:

    @Cliprex Leute wie dich nenen wir in der MGTOW community mangina oder *****nknecht.

    Das könnt ihr ja gerne tun wenn es Euch Spaß macht, aber dann bleibt auch bitte unter Euch.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich glaub der Martin kann authentisch von arschloch nicht unterscheiden

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich hab den Thread Titel gelesen und den Rest über flogen. Also meine 2 Cent zu dem thema: ich will eine Freundin die mit mir auf Augenhöhe ist und da ist jede Frau falsch die sich von mir wie Dreck behandeln lassen würde. Versteht mich nicht falsch ich bin nicht ihr Butler oder Fahrer oder Koch. Ich behandel eine Frau genau so wie ich es von ihr auch erwarte. Weder wie eine Prinzessin noch wie Müll (außer sie steht im Bett drauf aber das ist was anderes)

    Dieses ganze behandel Prinzessinen wie Schlampen und Schlampen wie Prinzessinen gelaber, hat doch nur damit was zu tun weil die meisten bevor sie zu pu gekommen sind ein enormes Podest denken hatten und jetzt in das andere extrem rutschen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Wenn wir mal ganz ehrlich und uns umschauen, dann sehen wir das die meisten Beziehungen nicht so gut funktionieren. Fremdgehen ist in unserer heutigen Zeit absolut keine Seltenheit. Viele Menschen sind daher verstört geworden und daraus ist die sogenannte "Generation Beziehungsunfähig" entstanden, in der viele Beziehungen von Missvertrauen und Unzufriedenheit geprägt sind, statt einem Miteinander im Team, so wie es eigentlich der Fall sein sollte.

     

    Eine unerfüllte Beziehung ist auf Dauer nicht tragbar und entzieht den beiden Beteiligten massiv Energie, die sie auch in Andere Sachen investieren können. Ich kenne einige Männer, denen das Herz gebrochen wurde und es deshalb nicht für nötig sehen überhaupt noch eine Beziehung einzugehen und stattdessen lieber rumvögeln, worauf sie allerdings feststellen, das es bei ihnen, selbst wenn sie damit Erfolgreich sind, auch nicht das Loch im Herzen schließen kann und hier fängt alles an.

     

    Wenn Partner in eine Beziehung gehen um eine Art innere Leere zu Füllen, sind sie wie zwei Bettler, die sich gegenseitig um Geld anbetteln und daraus kann nur Frust und Missgunst entstehen. Ein erfüllter Mensch, der mit sich selber im reinen ist, würde kaum mit einem unerfüllten Menschen eine Beziehung eingehen, weil er sich mit der Zeit bewusst darüber wird das dieser Mensch ihm Energie raubt. Ein wichtiger Schritt zu einer erfüllten Beziehung, ist es daher erst mal selber erfüllt zu sein und zu bleiben!

     

    Männer die von innen heraus erfüllt sind und keine feste Beziehung von einer Frau brauchen um glücklich zu sein, sind im Umkehrschluss noch attraktiver für das andere Geschlecht, gerade was eine Beziehung angeht. Bedürftige Männer hingegen sind nicht nur im Dating leben das unattraktivste was es gibt, sondern sind auch dafür prädestiniert Beziehungen in den Sand zu setzen, da sie die Frau nach und nach abturnen.

     

    Doch wie wird man als Mann erfüllt? Verschieden Anregungen dazu findest du in meinem Newsletter, sowie auf dieser Seite, aber ich Liste dir hier noch ein paar prägnante Stichpunkte auf:

     

    -Werde Präsent ( durch viel Meditation oder Atemübungen zB.) um deinen negativen inneren Dialog abzuschalten, der dich im Endeffekt deiner Ausstrahlung und Energie beraubt

     

    -Finde deine wahre Richtung als Mann, indem du lernst deinem Herzen zu folgen, oder anders Gesagt dem was sich für dich am, stimmigsten Anfühlt ( Voraussetzung hierfür ist eine gewisse Form an Präsens, da dieses Bauchgefühl sonst von zu vielen widersprüchlichen Gedanken belegt ist)

     

    -Bekomme Auswahl mit Frauen, indem du lernst besser mit ihnen zu werden. Befolge die Sachen die ich hier sage, sowie in meinem Newsletter und du wirst dich nach und nach steigern. Nur eine gewisse Form von Fülle an Frauen, hält dich davon ab wieder in eine starke Bedürftigkeit zurück zufallen, da du jederzeit wieder neue Frauen kennen lernen kannst.

     

    -Umgib dich mit positiven Menschen die dir Energie geben und mit denen du dich gegenseitig bei deinen Vorhaben supportest, halte dich Fern von Leuten die dir versuchen Energie zu rauben. Hör auf einen Alleingang zu machen, sondern gebe dich mit Menschen ab mit denen du Chemie hast und die deine Interessen haben.

     

    -Arbeite mit deinen unterdrückten Emotionen und verarbeite diese aktiv, wie das geht erfährst du im Artikel "negative Gefühle loslassen"

     

    Komme niemals für eine Frau von deinem Weg ab, welcher das auch immer sein möge. Frauen testen dich unter bewusst und machen kleine Bemühungen um dich abzubringen, aber das machen sie nur weil sie wissen wollen wie standhaft du als Mann bist. Hast du dich einmal von ihr abbringen lassen, wird sie nach und nach Anziehung verlieren. Aber machs nicht für die Frau. Mach es weil dir dein Weg so wichtig ist! Sonst ist es der Falsche.

     

    Lerne es dich wieder verwundbar vor Frauen zu machen, denn nur so hälst du dir dich Chance für eine intime Connection zwischen euch beiden offen ( Verwundbarkeit ist übrigens attraktiv, da es zeigt das du ein Mann bist, der keine Angst vor seine Gefühlen hat und das ist wahre maskuluine Essenz)

     

    Viele Männer und Frauen nehmen einen Partner aus Verzweiflung heraus, einfach nur um jemanden zu haben, oder um ihn den Freunden und Bekannten präsentieren zu können. Sei da klüger! Wenn du ständig der Meinung bist deinem Partner irgendwas beweisen zu müssen, oder dir die ganze Zeit darüber den Kopf zerbrechen musst, wie du mit ihm redest oder ihn nicht abzufucken, weil er sonst definitv beleidigt ist, dann ist das die falsche Beziehung für dich. Eine Beziehung muss mit einem Menschen stattfinden der dich beflügelt, bei dem du nicht nachdenken musst was du machst, dem du vertraust, dem du alle deine Schwächen zeigen kannst und dich verwundbar machen kannst, mit dem du eine Woche lang eingesperrt sein könntest und die Zeit einfach nur genießt weil er da ist. Mit wahrer Liebe statt ängstlichem Klammern. Und alles andere darunter sollte es dir nicht Wert sein!

     

    Solche Beziehung sind selten doch es gibt sie. Zwischen zwei von innen heraus Erfüllten Menschen die Chemie haben. Werde auch du erfüllt, geh raus und lerne deinen Seelenverwandten kennen ( davon gibt es nicht nur einen).

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Wenn man nur Frauen kennenlernt die wie Dreck behandelt werden wollen, dann hat das auch immer viel mit einem Selbst zu tun. Wenn ich meine Freundin wie Dreck behandle dann ist sie ziemlich schnell über alle Berge und sie weiß das ich das auch bin wenn sie das mit mir macht. Warum zum Teufel sollte ich eine Beziehung eingehen wenn ich dafür einen Menschen wie Dreck behandeln muss? Hab ich das echt so nötig, das ich mir für so eine Person die Harmonie klauen lasse? Wenn du manipulativ in einer Beziehung sein musst, dann ganz schnell raus da, dann liegt es an dir erst mal glücklich mit dir selbst zu werden und WIRKLICH keine zu brauchen. Vorher wird es immer nur sowas geben, weil es genau die Menschen sind die mit einem resonieren, die das das Spiegelbild von jemandem Selbst darstellen

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Der Thread wurde in einer Rubrik mit ganz oben angezeigt. Einfach Thread schließen, so dass keiner mehr was posten kann:) desweiteren gehe ich davon aus das einige Leute aus dem Thread was mitnehmen können. Peace

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hey, Ich finde du hast Teils Recht Teils unrecht. Es ist schon richtig, das man einer Frau nicht zu viel Beachtung schenken sollte, da diese dann oft das Interesse verlieren. Jedoch sollte man sich auch nicht grundsätzlich daran halten Jede Frau dreckig zu behandeln. Es kommt auch immer darauf an was für eine Typ Fraz du vor dir stehen hast. Wie schon Halunke geschrieben hat, gibt es im Grunde genommen zwei Arten von Frauen. Die einen die darauf stehen auch mal ein bisschen härter und gröber rangenommen zu werden. Diese werden auch oftmals als "Schlampen" bezeichnet, obwohl sie nur eine größere sexuelle Offenheit haben. Andererseits gibt es auch die Mauerblümchen Frauen die halt so gut wie garnicht im Bett machen, dafür aber die "typische" perfekte Frau ist. Ich finde man sollte das ganze Gemischt angehen. MIt der so genannten Push Pull Technik hab ich meiner Erfahrung nach bisher die besten Erfolge gehabt. Man sollte sich schon verhalten wie ein Mann und auch mal der Frau zeigen wo es lang geht und nicht immer zärtlich sein, jedoch sollte man niemals vergessen die Frau mit einem Gewissen Anstand zu behandeln! Desto mehr "Zärtlichkeit" du der Frau gibst, desto weniger sehnt sie sich danach. Wenn du ihr jedoch zu wenig gibst, wird sie sich auch Fragen was das soll. Meiner Meinung nach ist der beste Weg die goldene Mitte!

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Posts

      • Oh Mann Bound, Du stellt hier immer wieder die gleichen Fragen und Du gehst das viel zu theoretisch und analytisch an. Die PU-"Regeln" funktionieren nun mal nicht bei jeder Frau so wie es im Buch steht. Und auch ein Alpha kann nicht jede haben, das ist ein Märchen und wird zumindest hier auch nicht propagiert. Und um nochmal bei Beefs Gleichnis zu bleiben: Klar kann ein Haus mit Dachschaden auch seinen Charme haben, aber ist es es denn Wert so viel Arbeit da rein zu stecken bis man einziehen kann? Zumal der Dachschaden sowieso nie komplett abgedichtet werden kann und früher oder später wieder leckt.
      • Boa sag mal... ich habe dir doch gerade gesagt, dass bei Frauen mit nem chronischen Dachschaden ALLE deine Regeln nicht funktionieren. Wieso machst du jetzt schon wieder mit Logik weiter? Bei einer Frau mit Dachschaden kannst du tun und lassen was du willst. Du kommst keine cm weiter. Egal ob du richtig handelst oder falsch. Mein metaphorischer Vergleich sollte das doch illustrieren. Hör auf mit dem Pussydiagnosenmodus. Du musst noch viel lernen... hör mal auf ständig jede Zeile für Zeile mit einem "warum und wieso" gefragsel. Das bringt dich 0 weiter. Wenn du mich verstehen würdest, würden andere Aussagen kommen. BEEF
      • Nein verstehe dich nun schon was du meinst. Aber mit der Aussage komme ich nicht klar: "Ob du nun schnell ins Haus gehst oder langsam ändert nichts am Dachschaden." Aber im Hinblick auf eine Frau ist es doch so wenn man zu langsam agiert oder zu indirekt (Beta-Verhalten) dann wird man abserviert.
        Was hätte das mit einem Dachschaden der Frau zutun? Oder macht das garnicht soviel aus? Weil wenn die Frau Interesse an dir hat, dann wird Sie das Verhalten, wenn du zu langsam wärst, nicht stören oder etwa doch? Ehrlich gesagt hatte ich so einen Fall mal vor 12 Jahren. Da war ich noch jung. Die Frau war sehr sehr aufgeschlossen und sexuell. Ich überfordert. Die Frau wollte mich aber und es war eine tolle Zeit dann mit ihr. hier noch ein BSP für so komisches Verhalten der Frau von der ich nun Rede. Hat sie mir geschrieben. Sie: Komm zu mir.
        Ich: Geht leider nicht bin unterwegs. Aber der Gedanke mich mit dir zu treffen wäre jetzt schön. Danach keine Nachricht mehr. Erst am kommenden Morgen. Sie sei eingeschlafen und hat die Nachricht nicht mehr gelesen. Zwischen ihrer Nachricht und meiner lagen aber nur ca. 5 Minuten.
        Also das kam mir auch wieder so komisch vor, dass dies nur ein Spielchen sei. Weil wer schreibt sowas und schläft dann innerhalb von 5 Minuten ein.
      • Ach ich weiss auch nicht, es hat mich halt etwas geärgert, dass sie dann noch eine Weile auf mein Textgame einsteigt und erst später irgendwann beiläufig erwähnt, dass sie einen Freund hat. Ich weiss ja nicht, ob sie eventuell vor hatte sich trotzdem mit mir zu treffen, oder ob das sowieso schon ausgeschlossen war, aber das ist mir auch egal. Vielleicht wollte ich ihr als kleine "Rache" ein schlechtes Gewissen machen, ich weiss es nicht genau - aber natürlich ist es im Endeffekt völlig sinnlos und bringt keinem was.
      • Ich versteh nicht wieso man das fragt. Ist doch ihr Ding. No offense, aber behalt doch deinen Moralapostel a la "du du du...das macht man aber nicht. was wird dein Freund wohl dazu sagen, wenn er das herausbekommt" für dich. Frau war im Moment...genau so wie du in dem Moment warst. Am Tag später hat sie dann rationalisiert, dass es wohl doch nicht so die gute Idee war. Deshalb blockt sie dich auch in Form von "hab nen Freund...wir werden uns (zu diesem Zeitpunkt) nicht treffen". Das ist nicht böse gemeint, aber es ist doch überhaupt nix passiert. Ihr habt geflirtet, Nummern getauscht, sie blockt, weil Freund...fertig.
    • Themen

    ×