Jump to content
Pick Up Tipps Forum
fry-84

@Lady's: Werdet ihr oft auf der Straße angesprochen?

Recommended Posts

Hallo ,

mich wuerde doch mal stark interesieren ob ihr oft auf der Strasse angesprochen werdet von dem maennlichen Geschlecht oder ob das eher die Ausnahme ist. Was berichten eure maedels so?

Lag in der Annahme, das frauen hier in Deutschland, in der Regel, recht selten angesprochen werden auf der Straße. Mitunter wegen der allseits bekannten AA.

Grüsse fry-84

Sent from my Desire HD using Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar keine Frau, aber ich habe eine Mitstudentin mal etwas ähnliches gefragt und bekam folgende Antwort: "Eher selten bzw. komische Sprüche, aber sehr selten was niveauvolles"

Unter ihren Topsprüchen war:

-"Eyyy...siescht escht gut aus...alter!"

-"Na, wartest du auch auf dem Bus/zug!?"

Hat mich selber gewundert.

Aber die meisten Männer gucken ihr nichtmal in die Augen bzw. lächeln mal.

Dabei sieht sie verdammt gut aus.

Aber wahrscheinlich ist das der Grund, warum sie kaum jemand anspricht ;)

bearbeitet von House

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja ich muss dazu sagen das mich dieser Thread hier : http://www.pickup-tipps.de/forum/field-reports-anfaenger/8365-zweiter-erfahrungsbericht.html

dazu gebracht hat die FRage zustellen. Weil dort ja vom TE ein bsp genannt wird wo eine hübsche hb permanent von Typen angesprochen wird...

Und ich persönlich hab eg eher gehört. das hübsche HB's kaum bis garnicht angesprochen werden.

Hab vor drei Monaten mit der besten Freundin einer guten Freundin von mir geeredet. Sagen wir mal hb9. Die war ca ein halbes Jahr in den USA. Sie hat erzählt das sie dort permanent angebaggert wurde von Typen und das sie das garnicht gewohnt sei. Als ich gefragt hab ob sie das bis dato in Deutschland nicht erlebt hatte verneinte sie. Sie meinte in Stuttgart auf der Einkaufspassage hat sie noch KEINER angesprochen... ^^

Bin gespannt auf weitere Posts :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und ich persönlich hab eg eher gehört. das hübsche HB's kaum bis garnicht angesprochen werden.

Haha, na wenn das so ist kann ich ja nun zugeben auch so gut wie nie angesprochen zu werden.

Vielleicht alle halbe Jahre, platte Angrabversuche meist eher ausländischer Mitbürger mal ausgenommen.

Wobei ich auch wirklich 90% der Zeit alleine draußen Kopfhörer trage, ist sicher auch ein Hindernis...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab das Thema nun auch mal bei nem Glas Wein mit zwei guten Freundinnen erörtert und mit nem soliden Streetgame scheint man schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal zu besitzen!

@lavie: Kopfhörer können, genau wie Handy am Ohr o.ä., schon abschreckend wirken. Ich habe da schon einige Zeit gebraucht um mich zu überwinden und auch "beschäftigte" Mädels anzusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde sehr selten auf der Straße angesprochen. Wenn ich mal angesprochen werde ist es entweder ein Südländer der komische Schnalz Geräusche von sich gibt als wäre ich ein Tier oder so, was total abturnt. Wenn sich der Kerl was nettes einfallen lässt mich anzusprechen, wäre ich aber nicht abgeneigt mich länger mit ihm zu unterhalten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liegt nicht so in der deutschen Kultur Fremde anzusprechen...

Manche tun es bei mir trotzdem, diese halten die 3s Regel nicht ein, sind verdammt nervös oder unattraktiv. Mich hat noch keiner, der mich interessiert, auf der Straße angequatscht.

In England ist das viel besser, da kommen auch mal interessante Gespräche zusammen.

Hier ist das Problem, auch wenn man keine AA hat, das Gegenüber hat oft Angst, ist einfach verdammt ungewohnt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angesprochen werde ich sehr oft, weil ich oft doch sehr ungewöhnlich unterwegs bin, was aber weniger flirtrelevant ist, sondern der Tatsache zugrunde liegt, dass ich in Lolita oder Gothic-Kram unterwegs bin und viele Leute damit nicht umgehen können. ^^

Ein Stück weit bin ich natürlich auch selber schuld, aber auf der anderen Seite hat man da eben ein z. T. sehr intolerantes Völkchen in Deutschland, vor allem was Mode angeht. Alles was nicht "normal" ist, ist oft schon Fasching/Karneval. Und selbst wenn Fasching ist, scheinen die Leute nicht schlau genug zu sein, dass dieser am 11.11. anfängt (wenn man sich auf ne Diskussion einlässt).

@cinnamon: Es liegt aber scheinbar in der deutschen Kultur (betrifft vor allem jüngere Leute) so laut wie möglich und öffentlich Menschen zu beleidigen... Wenns denn schon ned mit dem Ansprechen klappt, dann halt zum öffentlich Blamieren. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde nur sehr selten angesprochen. Und dann sind es auch meist ausländische Männer. Leider überhaupt nicht mein Fall.

Das mag aber auch daran liegen, dass ich in Norddeutschland lebe. Ich schätze, dass Männer in Süddeutschland da etwas offensiver sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Ne, Du sprichst das in Deutsch rein. Die Spracherkennung ist verdammt gut geworden.  Dann lässt Du den Satz in Thai über Lautsprecher ausgeben. Muss sie noch nicht mal lesen.  Dann kannst Du auf den Pfeil klicken und die Sprachen switchen.  Der erkennt gesprochenes Thai genauso gut wie Deutsch.  Und es funktioniert wirklich verdammt gut.  Und wenn es von Deutsch nach Thai funktioniert, funktioniert das auch in andere Sprachen.  Das ist mega aufwendig. Sie muss erstmal nach Bangkok um ein Visum zu beantragen. Ohne Nachweis einer anerkannten Reisekrankenversicherung und einer Rücktransportversicherung im Krankheitsfall gibt es kein Visum. Das ist aber nicht das Problem, die kosten ja nicht viel. Problem wird, dass sie ausreichend Vermögen und Einkünfte nachweisen muss inkl. Urlaubstage. Also Arbeitgeberbescheinigungen, Kontoauszüge etc.. Dann schaut die Botschaft sich das an und schätzt ab, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie ein Interesse hat, wieder nach Thailand zurück zu gehen. Wie verwurzelt sie ist.  Geht das durch, reicht eine Einladung.  Geht aber nicht durch, weil sie ist Studentin und arbeitet im Restaurant ihrer Eltern nebenbei. Die wird weder eine Gehaltsabrechnung haben, noch irgendwelches regelmäßiges Gehalt haben.  An der Stelle musst Du dann zur Ausländerbehörde und nachweisen, dass Du den ganzen Kram zahlst, sollte sie hier stranden. Also kommt die hier auf die Idee unterzutauchen, dann zahlst Du alles, bis die wieder in Thailand hockt.  Hab mal grob im Internet gesucht: Auf ner anderen Seite habe ich mal was von 1.000 EUR gelesen.  Muss ich mal als Konzept ausknobeln. Also 1.000 EUR riskiere ich. Ansonsten muss man das halt mal ausknobeln. Finde die Idee generell nicht so schlecht, ein Urlaubsmädel als Affäre zu haben und diese einen dann in DE besuchen zu lassen.   
    • Laut wikipedia 😉 vermutlich halbwegs radikal falls sie z.B. keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hat. Oder falls sie einen Asylantrag stellt :D. Fallen mir zwei Anekdoten ein zu dem Gesamtkontext: Syrer, Akademiker, Deutscher Pass seit 10 Jahren. Durfte nicht von seinen Eltern besucht werden, Visumsantrag wurde abgelehnt, obwohl die gar nicht vom Krieg betroffen waren (gibt Ecken, wo der Krieg nicht hingekommen ist). Andere Bananenrepublik: Mir hat letztens jemand erzáhlt, wie er versucht hat gewisse Dokumente in Russland zu bekommen. Zu denen er berechtigt war, also nichts illegales oder so. Und die auch nichts Kosten. Hat 3x1.500 Euro und 3 Jahre gekostet ohne Ergebnis. Bis dann Bekannte einer Bekannte meinte: Ach, das kann ich euch besorgen, ist kein Problem. 2 Wochen und 1.000 Euro später hatte er die Dokumente 😂.
    • So zum Beispiel? โปรดประเวณีภรรยาของฉัน Wird schon stimmen, ich meine was kann da schon schief gehen....
    • Übrigens bin ich fasziniert, wie gut man sich inzwischen mit Google Translate unterhalten kann.  https://translate.google.com/?um=1&ie=UTF-8&hl=de&client=tw-ob#view=home&op=translate&sl=de&tl=en Einfach auf das Mikrofon. In Deutsch reden. Ausgabe in Thai.  Und umgekehrt. Gibt es auch für das Handy.  Ist RICHTIG gut. Einfach mal ausprobieren.  Ich kann ja nur so Basic Thai und viele Thais können noch schlechter Englisch. Das ist so krass, wie die sich freuen, wenn sie auf Thai mal was Nettes hören.  Das ist toll, weil man dann auch mal in SEA in Regionen reisen kann, wo so gut wie keiner mehr Englisch kann. 
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...