Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Mädchen aus AFC-Vergangenheit


Gast Music

Recommended Posts

Ich wollte in diesem Thread mal fragen, ob es einfach oder überhaupt möglich ist die Mädchen zu gamen, die man AFC haft direkt angesprochen hat und dabei hoffnungslos versagt hat. Wenn man sie z.B. ein paar Jahre später wieder trifft/ Kontakt mit ihnen aufnimmt.

Habt ihr das schonmal versucht/geschafft? :)

Liebe Grüße, Music

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es ändert sich an der Verführung nichts.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht für Dein früheres Selbst entschuldigst oder rechtfertigst. Das warst halt Du, Du hast dieses und jenes getan - und basta. Gemeinsam über Aktionen lachen ist natürlich okay, aber Du solltest nicht damit anfangen, ihr beweisen zu wollen, dass Du jetzt ein gaaanz cooler Typ bist ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 year later...

Vergess am besten was früher war und tu so, als wärst du schon immer so gewesen, wie du jetzt bist .. natürlich nicht übertreiben .. ZEIG! ihr einfach was du gelernt hast bis dahin... Themen aus der "selben" Vergangenheit sind übrigens einer der besten Wege um Rapport herzustellen .. Es kommt allerdings auch wirklich darauf an, was genau früher passiert ist .. wenn du der absolute Looser warst und sie dich einfach so (gezwungenermaßen) kennengelernt hat dann wird sie sich schon ein festes "Bild" von dir eingeprägt haben, was nur sehr schwer zu verändern ist (wenn sie denn überhaupt den Kontakt zulässt).. es bleibt halt im Hinterkopf .. aber im Grunde genommen ist nichts unmöglich ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst merken, dass das verdammt einfach ist. Wenn du dich verändert hast (inner game!!!) dann wird sie das auch merken. Sprich nicht über die Themen von früher und sie wird schon schnell merken, wie cool du heute bist! Zieh dann einfach dein Ding durch und dann läuft die Sache! Klappt wunderbar!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Marek_Hallmann
      Ich habe vorhin zwei Frauen am Boden sitzen und etwas spielen sehen. Ich fragte sie, ob sie Karten spielen, sie sagten ja. Es war ein Spiel, dessen Name sie mir sagten. Sie lachten dabei, waren entspannt. Ich war gerade joggen und daher außer Atem. Gerade habe ich etwas über Self-Development gehört. Damit will ich sagen, ich war gedanklich völlig woanders als ich sie sah.
      Eine davon gefiel mir. Ich wußte, ich mußte irgendetwas sagen. Doch was sollte ich sagen? Daß ich mitspielen will? Wollte ich ja nicht. Ich wollte bestenfalls mit der einen Frau Sex haben. Doch ich sah den Weg von hier zu Sex mit ihr nicht. Ich starrte gefühlt eine Ewigkeit auf die Karten. Mir fiel ein, ich muß ja irgendwie Kontra geben, Rapport brechen. Ich sagte: "Ich habe mal solche Karten geschenkt bekommen, fand sie langweilig".
      Die Stimmung kippt.
      In ähnlichen Situationen sagte ich auch mal "Egal, ich spreche mit euch weil du mir gefällst" und dabei die Frau, die mir gefällt anschauend. Dann gibt es wieder eine Pause weil ich den Zwischenweg zwischen hier und Sex nicht sehe und dann verläuft sich das Gespräch.
      Das ist auch hier passiert.
      Ich habe das allerdings diesmal vorhergesehen, wissend daß das wieder versandet, wie immer, und "Schönen Abend noch" gewünscht, um mir den pathetischen Rest zu ersparen, der sonst immer folgt. Es war nicht gerade großer Widerstand von ihnen da, daß ich bleiben solle oder mitspielen solle, sie wünschten mir einen schönen Abend und ich bin weitergejoggt.
      Von außen betrachtet war das einfach nur Smalltalk.
      Ich dachte mir später: "Gut, sie spielen ein Kartenspiel, also muß ich situativ etwas finden, ihr Kartenspiel ist mir zwar egal, doch sonst gibt die Szene nichts her"
      Und: soll ich die Frau anschauen oder das Spiel anschauen? Wenn ich über das Spiel rede, die Frau anschauen. Aber anstarren ist ja auch wieder nicht recht.
      Jetzt sagen sich einige, genieße den Prozeß, dazu müßte ich ihn erstmal kennen und können. Mein Gehirn war jedenfalls zu dem Zeitpunkt blank. Und "lies dich ein" ist der falsche Weg, um das schonmal vorwegzunehmen. Ich suche hier konkrete Ideen.
      Und mal ehrlich: ist doch auch kein Wunder. Ich war gerade joggen, die waren gerade Kartenspielen. Wenn wir nicht beide aufeinander zuarbeiten, wie soll ich denn aus dem Nichts ein Gespräch zaubern, gerade dann, wenn ich gedanklich woanders war?
      Außerdem war ich außer Atem. Ihr zu sagen, daß sie mir gefällt funktioniert nur dann, wenn ich ruhig bin, eine tiefe Stimme habe und und und. Nach dem Joggen klingt das überspitzt gesagt wie ein Chipmunk.
      Es ist das Gleiche, wenn ich sie anspreche und ihr sage, daß sie mir gefällt. Danach soll ich ja wieder Themen liefern. Aber welche wären das? "Ja äh was spielt ihr?" -> "X haha." -> "Ist ja toll X hab ich als Kind gespielt." -> "Echt?" -> "Ja. Ich muß weiter, tauschen wir Nummern aus." -> "Ich kenn dich doch gar nicht./Was, wenn ich nicht will".
      Da haben wir dann den Scheiß. Was soll ich denn sonst sagen? "Magst du Tiere?"?!
      Ich soll also aus dem Nichts kurz nach dem Joggen plötzlich die tollen Stories erfinden, damit Gnädigste mich "kennenlernt" um mir die Ehre ihrer Nummer zu geben. Das ist übrigens nicht nur Vermutung, ich habe das letzte genau so in einer anderen Situation(ohne Karten) mehrfach erlebt.
      Frauen versetzen sich einfach Null in Männer beim Approach rein.
      Ein anderes Problem ist, vieleicht finde ich selbst oder hier in den Antworten eine Lösung. Doch kommt die Situation wieder vor, wird es mir nicht mehr einfallen, so meine Erfahrung. Sondern wieder erst später.
      Es gab mal eine Zeit, da hatte ich einen Zettel mit der Aufschrift: "Langsamer". Weil ich es tatsächlich jedes einzelne Mal vergessen habe. Über Jahre. Es ging einfach nicht in meinen Kopf. Ich weiß nicht, was mit meinem Gehirn los ist, doch langsamer reden, da weigert es sich seit ich denken kann - und IMMER DANN, wenn ich mich zwang, langsamer zu sein, hat das Wunder bei Frauen bewirkt. Und wenn ich das schnelle Labern nicht mehr unterdrücken konnte, war sie wieder desinteressierter.
      Daher frage ich:
      Wie sähe der Weg von "Ich sehe euch beim Kartenspielen" zu Sex aus und wie kann ich mir die Lösung merken, damit sie mir in einem vergleichbaren Fall auch einfällt?
    • Von Niikere
      Servus ihr Stecher, 
      vor ungefähr einem Jahr habe ich eine HB8 in der Bäckerei kennen gelernt. Ich bin zufälligerweise an einem Samstag dort frühstücken gewesen und sie hat an dem Tag gearbeitet. Am selben Tag hatte auch wenig später eine Freundin von mir Dienst und die HB8 hat sie nach meiner Nummer gefragt. 3 Tage später haben wir uns auch das erste mal getroffen. Ganz oldschool sind wir mitten im Januar spazieren gegangen. Sie war in dieser Zeit 18 und ich 21. In den darauf folgenden Tagen/ Wochen haben wir uns ziemlich oft getroffen - ziemlich oft. Bis die Bombe explodiert ist. An ihrem Geburtstag hat sie dann mit jemand anders getanzt obwohl sie mich wenig davor sozusagen abgewiesen hat von wegen „ich möchte nicht tanzen“ oder „nein ich möchte mit dir keine Bilder in der FotoBox machen“ LOL.  aber Hauptsache mit dem Typen tanzen. Seit diesem Tag an haben wir keinen Kontakt mehr. Bis jetzt war es vielleicht 1-2x wo wir mal auf Snapchat geschrieben haben (wir haben uns gegenseitig die Nummer gelöscht) aber mehr auch nicht. Ich glaube wir haben auch keinen Kontakt mehr, da keiner von uns beiden irgendwie es zeigen wollte, was der andere fühlt. Ich meine, wir beide waren nicht weit entfernt zusammen zu kommen aber ihr liest es ja selbst. 
      So, ein Jahr später denke ich mir mittlerweile fast jede Woche ob ich sie doch nicht wieder mal anschreiben und von „neu“ versuchen sollte. Ich meine, wir beide hatten eine echte Klasse Zeit miteinander. Sind aber unglücklich auseinander gelaufen. Was meint ihr? Hätte ich eigentlich noch eine Chance wenn man sich nach so einer langen Zeit mal wieder meldet oder sollte ich es lassen? In der Zeit hätte sie auch glaube ich einen Freund mit dem sie ~10 Monate zusammen war(?). 
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen. 
    • Von thommieBS
      Moin Ihr Granaten,
      ich, der Ober AFC, möchte mir etwas von der Seele schreiben um zu reflektieren und eine Wende einleiten. Und ja, sicher habe ich eine krasse Oneitis. Das habe ich wenigstens erkannt. Warum Oneitis? Weil ich das Mädel seit Ende April nicht mehr aus der Birne bekomme. Also los gehts. Ein kleiner Field Report wie man es sich so richtig verscherzen kann.
      Eckdaten zu mir: 34 Jahre, gut aber eher wie Mitte 20 Aussehend.
      Anfang April eine HB 7 online (ja ich weiß ist shit) kennen gelernt. Dann aufgrund von Urlaub erst Ende April das erste Treffen. Lief gut, dachte ich. Lustige Gespräche, gemeinsames Kochen und am Ende ein bisschen kuscheln. Ein Wiedersehen wurde von Ihr vorgeschlagen. Ich war natürlich überglücklich…
      …und dann begann die Misere. Die Situation kennen sicher viele. Man hat keine Auswahl und lernt dieses eine Mädl kennen. Ist hin und weg. Auf Ihre IOIs (Sie: ,,Küsst du mich auch das nächste mal?“ Ich:,,sehr gerne“ *facepalm*) keine Taten folgen lassen.
       Vor dem 2. Treffen, welches am darauffolgenden Freitag auf Samstag stattfand inklusive Übernachtung bei Ihr im Bett, hatte ich Sie nur kurz besucht, als Sie aus dem Family Urlaub wieder zuhause war.
      Also Date mit Übernachtung, Vorschlag kam von Ihr. Sauber denkt sich der PUA und viele von euch. Jupp sauber verkackt. Was hab ich wohl im Bett gemacht? Richtig. Nix.
      Ab und an hat man ja Glück. Sie bat mich am selbigen Tag doch noch um ein weiteres Date an jenem Abend inklusive Übernachtung. Immerhin habe ich es hier gebacken gekriegt zu eskalieren einschließlich FC.  Ab hier hätte ich lockerer an die Sache rangehen müssen.  Attraction war  ja anscheinend vorhanden. Was mach ich? Richtig. Spreche nach einmal Sex ne LTR an. Ich schoss meine Attraction buchstäblich auf den Mond.
      Trotzdem wollte Sie mich weiter treffen - warum auch immer. Bei unserem 7. (ja richtig gelesen siebten!) und letzten Treffen kuschelten wir beim DVD schauen. Ich streichelte Ihre erogenen Zonen, so dass Sie leise stöhnte und Ihren Kopf an meinen schmieg. KC und dann FC? Denkste. Ich habe meine Eier irgendwo auf dem Weg zu Ihr verloren. Hello LJBF-Land.
      Seitdem hat Sie natürlich (zu Recht) keine Zeit mehr für mich, was ich Ihr bei meinem Verhalten nun wirklich nicht übelnehmen kann.
      Die letzten Wochen habe ich viel über die Situation nachgedacht. Mich hier eingelesen und seit unserem letzten Treffen Anfang Juni ohne Ende täglich Sport betrieben.
      Viele Menschen würden wohl so etwas denken wie ,,Ich will mein Leben/Gefühle, welches ich vor Ihr hatte, zurück usw“. Aber ist das die Lösung? Ich denke nicht. Ich und viele andere hier im Forum sind hier um uns zu ändern.
      Zum Schluss ein Rat meinerseits: Leute, findet eure Eier wieder sonst endet es wie bei mir.
      Ich Grüße alle Anwesenden und bedanke mich für das Lesen dieses miesen ,,Field Reports“. Vielleicht hilft es jemanden die Fehler, die ich gemacht habe, zu vermeiden.
      Grüsse
      thommie
       
      Nachtrag:
      Ich möchte vielleicht noch etwas zu IOIs zusammenfassen, wo nicht nur Fehler, sondern absolutes Versagen meinerseits stattfand.
      Chronologisch.
      Vorwort: 
      Wie oben beschrieben habe ich mit der HB schon ca. 3 Wochen wegen Urlaub im April nur über WA kommuniziert. 
      Ich möchte hier keine 1000 seitenlangen WA Nachrichten Posten aber glaubt mir so war es. Die Nachrichten sind aus WA kopiert.
       
      Während des Urlaubs Bilder ausgetauscht, sie im Sport BH ich oben ohne usw.
      Sie: ,,Dachte wollten es langsam angehen, jetzt könnten wir auch gleich in die Kiste" (sie war noch im Urlaub).

      Nach dem ersten Treffen:
       
      Sie: ,,Küsst du mich das nächste mal?"
       
      Tag später: 
      Sie:  ,,fühlt sich an wie eine Ewigkeit bis Freitag!"
      (sie war in Frankreich bei der Family, WE mit 1. Mai)
       
      Kam 2.5. wieder und meinte, sie würde sich freuen, wenn ich vor dem Freitag rum komme. Hab ich gemacht am 2.5. aber nur eine halbe h. Bin quasi geflüchtet. Abends schrieb Sie dann:
      Sie: ,,hab das Gefühl dass es ewig dauert bis Freitag“ (schon wieder).
      Sie: ,,Vielleicht husch ich bei dir vorbei wenn ich Do aus Leipzig komme"
      Sie: ,,im Übrigen ist es doch schön, dass es Fr schlechtes Wetter hat, ist viel gemütlicher. dann schlaf mal schön...Freitag musst du mal deinen Pulli ausziehen, das kann man ja nicht mit ansehen...Du musst ja da drin kochen...Und kuscheln auf der Couch. Ich will auf Tuchfühlung gehen, wenn dir das nicht unangenehm ist. Gut Nacht"
       
      Tag später (Mittwoch 03.05):
      Sie: ,,Schön, dass du gut gepennt hast. War schon fast traurig, dass du so schnell weg musstest. Hab dich aber nicht verschreckt, oder? „
      Ich fasel als Entschuldigung irgendwas von Müde bliblablub
      Sie: ,,Wenn du eingepennt wärst hätte ich mich dazu gelegt und dich zugedeckt. Keine Sorge, ich weiß wie es ist furchtbar müde zu sein. Freu mich auch auf Freitag.“

      Freitag treffen mit Übernachtung 
      Sie: ,,Wann kommst du wann kommst du wann kommst du??? Ich stell mir vor, dass du genau wie ich in Schlabberklamotten mit mir auf der Couch sitzt
      oder im Bett liegst je nachdem wie ich mich fühle.“ (Sie war bisschen kränklich)
      Ich war an dem Freitag, wie oben beschrieben, mal wieder zu blöd zum eskalieren.
      Sie: ,,Wenn ich dich mit irgendwas verunsichere dann musst du es sagen."
       
      Samstag FC-Tag
       
      Ich: ,,vlt mach ich dir es irgendwann mal" (ging um hühnersuppe)
      Sie: ,,Der letzte Satz war gut ;)"
       
      Nach weiterenTreffen und Absage ihrerseits kommt nachdem ich am Sonntag meinte ich bügele (Klamotten ):
      Sie: ,,Mich wolltest du ja nicht bügeln"
       
      Nachrichten vor dem Letzten Treffen 05.06. (Feiertag):
      03.06.17, 22:55:47: Sie:   Was treibst heut noch?
      03.06.17, 22:56:15: Sie:   Gehen vielleicht dancen.
      03.06.17, 22:57:55: Ich:   Chillen cool. Ich bin platt hab übelst Sonnenbrand von gestern. und Training war echt zu viel. Viel Spaß euch
      03.06.17, 22:58:57: Sie:   Hätte "Heilsalbe" für dich
      Und am Sonntag 04.06., ich hatte viel zu tun und konnte nicht schreiben.
      04.06.17, 19:48:19: Sie:  Wir müssen noch Arielle schauen (Sie ist Disney Fan)
      04.06.17, 19:48:48: Sie:  Schau grad noch Tennis und chille. Du bist auf Geburtstag?
      04.06.17, 20:04:54: Ich:  Heut Geb. aber nicht solange will so früh wie möglich heim
      04.06.17, 21:02:20: Ich:  Was hast du noch so vor?
      04.06.17, 21:02:40: Sie:  Wieso?
      04.06.17, 21:07:40: Ich:  ich frag nur nett. Denk dran morgen wir beide.
      04.06.17, 21:08:17: Sie:  kann's kaum erwarten
      04.06.17, 21:08:39: Sie:  Dachte, du wolltest gut Nacht sagen kommen. dann morgen...(Sie wohnt um die Ecke)
       
      Im Nachhinein hat sie nicht mit nem Zaunpfahl, sondern eher mit ner ganzen Batterie Dachlatten gewunken.
      So ich hoffe ich konnte einige erheitern.
    • Von helleberg
      Hi,
      macht in Braunschweig oder Hannover jemand Daygame?
      helleberg
    • Von Sascha1995
      Hi, 
      das ist mein allererster Thread überhaupt in diesem Forum, und nachdem ich nach ewig langem Suchen und probieren mehrerer Methoden, zum Schluss nur eine minimale Besserung meines Problems feststellen konnte, wende ich mich nun an dieses Forum.
      Nachdem ich im Juni 2016 von meiner Exfreundin verlassen worden bin habe ich angefangen mich mit dem Thema PickUp zu beschäftigen. Ich hab mir unglaublich viele Videos auf youtube angesehen und mich in das Thema (bisschen  ) eingelesen. Auch damals hatte ich mit extremer Ansprechangst zu kämpfen. Und da ich zu dem Zeitpunkt noch bei meinen Eltern auf dem Land lebte, und die nächste wirklich größere Stadt über 40km weg ist, war Daygame für mich fast unmöglich (ich hab im Sommer letzten Jahres mein Abitur gemacht und hatte fast kein Geld). In einer kleineren Stadt nebenan habe ich EIN EINZIGES MAL meine Ansprechangst überwunden und ein Mädel angesprochen. Sogar mit Erfolg, allerdings hat sich daraus nichts entwickelt. 
      Jedenfalls habe ich dann im Oktober angefangen in einer anderen Stadt zu studieren und musste diesbezüglich das Elternhaus verlassen. Dort angekommen Mitte Oktober fühlte ich mich wie befreit. Ich bin ein Mensch, der, wenn er sich nicht auskennt, die Leute einfach frägt. Und so geschah es, dass ich, (oftmals auch wenn ich schon Bescheid wusste) sehr viele Frauen, auch hübsche Frauen angesprochen habe und nach dem Weg gefragt hab. Daraufhin habe ich meistens einfach angeknüpft "Hey, ich find dich echt cool, lass uns doch mal einen Kaffe trinken gehen und Nummern austauschen." Nach der Nummer habe ich nicht jede gefragt, weil ich nicht jede Fragen wollte, allerdings hatte ich zumindest nach 3 Wochen ca. 13 neue Nummern nur von Frauen. Mit diesen hatte ich einige Dates (mit ca. 6 davon, mit manchen davon auch 2 Dates) wobei mit vielen nichts gewesen ist. Mit ein paar bin ich bis zum K-Close gekommen, lediglich mit einer ging es bis zu einem Handjob (mehr nicht, weil sie ihre Tage hatte und ich in dem Moment nicht wusste mit umzugehen ...
      Ich muss dazu anmerken: vor meiner Ex Freundin, hatte ich so gut wie fast GAR KEINE Erfahrungen mit Frauen. Auch wenn ich eine unglaublich komplizierte Beziehung durchgemacht habe, stand ich was das anbelangt (auch mit meinem minimalen Wissen über PickUp) wirklich am Anfang. Ich hatte über Datingapps im Sommer, in meinem Umkreis beim Haus meiner Eltern, 2 Dates. Wobei es nur bei einer gerade mal zum K-close kam und mehr nicht.  
      So bin ich dann in diese Dates rein und fühlte mich so frei und dachte diese Phase würde jetzt ewig anhalten. Aber nach 3 Wochen geschah es dann, das ich angefangen habe mich wirklich auszukennen, mir einen kleinen Freundeskreis eingerichtet habe und mir eine kleine Komfortzone aufgebaut habe. Ich habe die Uni-Sachen größtenteils in der Nacht gemacht, damit ich tagsüber rausgehen kann und Frauen ansprechen kann, bzw. an meiner Ansprechangst feilen kann. Aber es hat einfach nichts wirklich funktioniert. Dann geschah es, dass ich nach einem Tag Anfang bis Mitte Dezember, an dem ich den ganzen Tag über in der Innenstadt gelaufen bin, und Chance um Chance wieder hab verstreichen lassen, egal wie ich mein Mindset bearbeitet hab, mich danach in die Bibliothek gesessen hab um ein wenig zu arbeiten. Ich war sehr frustriert und habe aber erstmal (zum gefühlt tausendsten Mal) nach dem Thema Ansprechangst gesucht. Bisher bin ich die Thematik immer so angegangen, dass ich versucht habe, in den sozialen Modus zu kommen, indem ich erst so viele Leute nach dem Weg gefragt habe und dann auch noch ein Kompliment hinzugefügt habe (auch wenn das so auch kein Problem wäre.). Allerdings der letzte Schritt die Frau wirklich anzusprechen, und ihr zu sagen, was ich will, habe ich nicht hinbekommen.
      So lese ich in der Bibliothek die Seite, in der dran steht, ich solle versuchen die Angst erstmal zu akzeptieren. Das das eine Angst ist, die viele in sich tragen, und das es ok ist Angst zu haben. Das man verstehen soll, dass die Angst immer da ist. Und in dem Moment, bin ich (ich weiß bis jetzt nicht wirklich warum) wirklich innerlich ruhig geworden. Auch das man verstehen soll, dass die Angst immer da ist, wusste ich zuvor eigentlich schon...   Jedenfalls, habe ich mich dann umgeschaut. Direkt neben mir saß eine junge Chinesin, ganz süß, auch ca. 20 Jahre alt. 
      Mit der Ruhe die ich dann hatte, habe ich nach ca. 3-4 Minuten meinen PC runtergefahren, habe mich neben sie gesetzt und habe es getan. Das witzige war, das sie erstmal gar nicht verstanden hat, was ich von ihr wollte ... Es hat sich zwar rausgestellt, dass sie einen Freund hat, jedoch habe ich ein bis zwei Wörter chinesisch gelernt (hat sich gelohnt ) und war innerlich wirklich erleichtert es getan zu haben. Dann habe ich mich dafür mit was leckerem zum Essen belohnt, und bin heim. Ein oder Zwei Tage später, saß ich im Bus und habe auch ein süßes Mädel gesehen, dass mir gefallen hat. Ich habe beschlossen, da auszusteigen, wo sie aussteigt. Ich habe wiederum versucht, die Angst erst zu akzeptieren und zu verstehen...die gesamte Zeit im Bus während sie da saß. Dann als sie ausgestiegen ist, bin ich mit, habe sie tatsächlich gestoppt und auch sie angesprochen ... leider auch vergeben, aber ich bin einfach froh, dass ich es gemacht habe. Dann bin ich zwei Tage später jetzt hier hin über Weihnachten nach Hause zu meinen Eltern und werde voraussichtlich am 7. wieder vor Ort sein und dort weiter machen können, wo ich aufgehört habe.
      Ich muss hierbei sagen, dass in beiden Fällen es bei mir dann so war, dass ich erst mit der Zeit ruhiger geworden bin und die 3 Sekunden-Regel bei mir irgendwie fürn A*** ist. Ich sehe die Frau ja schon von weitem kommen, aber hab dann meine schlechten Glaubenssätze im Kopf und es geht wieder los ^^-.- Und erst wenn ich die Frau eine Weile sehe und für mich selber das Denken umstelle geht es. 
      Jetzt, da ihr so lange durchgehalten habt, meine entscheidende Frage: Wie komme ich leichter wieder zu dem was da Mitte Oktober bis Mitte November mit mir los war? Diese Angst hemmt mich in allem was ich mit der Frau machen will. Auch beim Club Game müssen wir deshalb gar nicht anfangen. Ich war über Weihnachten und auch noch in der Stadt einmal weg, wo ich mich auch dort endlich mal ca. 3-4 Mal überwunden habe und versucht habe mal mit einer Frau zu tanzen. Das kam ziemlich synchron mit dem Ansprechen von den zwei Mädels von den oben. Aber gar im Club eine HB angesprochen habe ich noch nicht (geschweige mit nach Hause genommen).
      Versteht mich aber nicht falsch: Was das Daygame anbelangt, kann ich, wenn ich wirklich mal an dem Punkt bin wo ich ein Date mit ihr habe, auch schon leichter eskalieren, Kino machen und mich auch dazu überwinden den Versuch zu wagen sie zu küssen. Sicherlich, ich sollte vielleicht dann nochmal mehr aus mir rauskommen; oder im Club mich wirklich trauen Frauen selbstbewusst anzutanzen/anzusprechen um wirklich endlich mal zu einem lay zu kommen, aber darüber brauchen wir nicht sprechen, wenn ich mir bei diesem ersten Schritt (egal ob jetzt Ansprechen im Club oder im Streetgame) so schwer tue und erst nach ca. einem Monat Kopftraining eine eigene kleine Strategie entwickelt habe, um mich vielleicht ein oder zwei Mal in der Woche zu überwinden (wenn überhaupt).
      Wenn ihr mir irgendwie helfen könnt, damit ich, wenn ich zurück bin noch leichter an die Sache herangehen kann und mein Kopfdenken von Anfang an ausschalten kann, dann wäre ich euch wirklich dankbar  Ich hoffe das ich mein Problem verständlich erklärt hab, ansonsten fragt einfach nach, wenn euch etwas unklar ist oder mehr wissen wollt.
      Euch noch einen schönen Abend.
      Sascha
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...