Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Extra PUA Conference für Schwarze, Ausländer und Deutsche?


rico

Recommended Posts

location hamburg wandsbek date ende oktober bitte pn an mich !

inhalt;

analyse des jeweilgen landes mentalität der gesellschaft,kliesschees der gesellschat gegenüber ausländern,discotür-politik des landes und des staqdt sowie der einzelnen clubs ,rassimus gegenüber ausländer gegenüber der discotürpolitik!

Der grund warum;

weil man in deutschland und in den scandinavisvchen nordländern nicht clubgame als schwarzer oder südländer machen kann und die weissen gruppen set für einen inländer einfacher mit mysterys methode zu öffnen sind als für ein z.b türken wollen wir auch den ausländern eine chance bieten sich mit den vorurteilen und schwierigkeiten der imigrannten auseinander zu setzen .

mir wurden in foren viele idenn geklaut ,sei es jahresflat für pua oder der pua urlaub ,weil ich diese meine ideen immer wieder in commerziellen websites lesen,aber dies hier ist was ganz besonderes,

für einen türken oder schwarzen oder südländer ist es nunmal halt schwerer pua zu betreiben,weil da politische hürden des jeweiligen landes sein können,genauso wie in stark religösen ländern kann man schwer pua betreiben,wir möchten euch darin helfen die lücken zu finden um einigermassen pua zu betreiben und das leben zu geniessen.

Die conference ist auch für deutsche geeignet die gerne in andere kulturen reinschauen möchten und auch gerne mal z.b eine hotladys aus türkei oder afrika oder sonstwo kenenlernen möchten ,wir werden dann ihnen auch zeigen wie es in diesen nationalitäts kreisen mit der mentalität des ladys ist!

ich habe es geschafft einen der besten puas jamaicas einzuladne mr.pfitzroy ,

die dafür berühmt sind gelassenheit und frauen zu verführen,nicht umsonst ist jamaica das thailand der weissen frauen ,wo weisse frauen gerne sexurlaub machen,er wird mit euch in ausgesuchte clubs gehen abends und euch sein können beweisen und euch unterstützen!

alle pua semonare conferencen befassen sich nicht damit weltweit aber es muss auch für dieses detail mal endlich was getan werden unterstützt uns für eine gemeinsame welt ohne rassenaufteilungen,die kosten betragen für 2 tage 69 euro therorie und praxis !

schaut mal in einen globale menschliche sicht des puas hinein die kliesschees aufheben wird,danke !

ps:kein workshop kann ein ausländer helfen wenn er von den angesagtesten clubs wegen seiner herkunft nicht reingelassen wird ,was leider in deutschland üblich ist ,deswegen wird er nie die atmosphäre und die massen die sonst an hb10 auf einmal sich befinden in clubs sehen können !wie kann ein südländer für ein clubgame seminar bezahlen obwohl er nie in die inn läden reinkommt in deutschland ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht habe ich ja ein anderes Empfinden oder kann mich nicht in die Lage eines Südländers oder Schwarzen hineinversetzen.

Aber ich kann behaupten das ich in allen großen deutschen Städten in den angesagtesten Clubs unterwegs war.

Und in keinem Club hatte ich das Gefühl das von den Türstehern ausländerfeindlich gehandelt wird.

Vielleicht ist das ja in einer Provinzdisco in Brandenburg anders, aber in deutschen Großstädten ist das Nachtleben doch sehr multikulti mittlerweile.

Man kann natürlich alles auf das ausländersein schieben...ich werde dauernd von der polizei kontrolliert, weil ich ausländer bin, ich kriege keine frauen weil ich ausländer bin, ich bekomme keinen job weil ich ausländer bin. Blödsinn.

In meinem Freundeskreis sind Türken, Italiener, Russen usw. Und keiner von ihnen hat damit zu kämpfen, ne Frau zu bekommen.

Was tausende Ausländer vor einem geschafft haben, wird man selbst doch wohl auch schaffen. Alles ist eine Sache der eigenen Realität und des Willens.

PS.: Ich kann jeden Türsteher verstehen, der einem den Eintritt verweigert, weil man ungepflegt, aggressiv, zu betrunken, nicht dem Club entsprechend angezogen, kein Stammgast, ohne Frauenbegleitung oder in einer zu großen Männergruppe unterwegs ist.

Und wenn der Türsteher einem tatsächlich den Eintritt verweigert, weil man Schwarzer oder Südländer ist (was der Türsteher aber wohl nie so deutlich sagen wird), dann dreht man sich um und geht in einen anderen Club. Wenn man in keinen Club seiner Stadt hineinkommt, sollte man sich mal Gedanken über das eigene Verhalten, Erscheinungsbild oder die begleitenden Partypeople machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht habe ich ja ein anderes Empfinden oder kann mich nicht in die Lage eines Südländers oder Schwarzen hineinversetzen.

ja das kannst du nicht,da hast du recht !!

Aber ich kann behaupten das ich in allen großen deutschen Städten in den angesagtesten Clubs unterwegs war.

Und in keinem Club hatte ich das Gefühl das von den Türstehern ausländerfeindlich gehandelt wird.

wie siehst du aus und welche nationalität?

Vielleicht ist das ja in einer Provinzdisco in Brandenburg anders, aber in deutschen Großstädten ist das Nachtleben doch sehr multikulti mittlerweile.

ja richtig ,stimme dir zu,da hast du gleich als ausländer verloren,und wenn du pech hast wirst du auf offener strasse gejagt,dass haben wir allzu oft im fernsehen erlebt wie scharze auf offener strasse gejagt wurden !

Man kann natürlich alles auf das ausländersein schieben...ich werde dauernd von der polizei kontrolliert, weil ich ausländer bin, ich kriege keine frauen weil ich ausländer bin, ich bekomme keinen job weil ich ausländer bin. Blödsinn.

nein ,es ist kein limiting belief,es ist die realität eines hier geborenen südländers der auch gepflegt aussieht und auch nicht vorbestraft ist !

In meinem Freundeskreis sind Türken, Italiener, Russen usw. Und keiner von ihnen hat damit zu kämpfen, ne Frau zu bekommen.

kann schon sein ,aber ich betone nochmal,in die angesagtesten clubs kommen die wegen ihrer hautfarbe und natioalität nicht rein.versuche es mal mit einem türken der nur ausieht wie ein türke in die angesagtesten clubs reinzukommen !

Was tausende Ausländer vor einem geschafft haben, wird man selbst doch wohl auch schaffen. Alles ist eine Sache der eigenen Realität und des Willens.

klar,aber du kannst dich nicht gegen eine gesellschaft wehren ,in südafrika musste mandela 30 jahre knast leben damit seine rasse befreit wurde ,ganz zu schweigen von jaimacka indien afrika usw.

beispiel wie kannst du in einem land leben und locker an der gesellschaft teilhaben wenn du immer in dieses kleisschee der heimischen hingezwungen wirst?

PS.: Ich kann jeden Türsteher verstehen, der einem den Eintritt verweigert, weil man ungepflegt, aggressiv, zu betrunken, nicht dem Club entsprechend angezogen, kein Stammgast, ohne Frauenbegleitung oder in einer zu großen Männergruppe unterwegs ist.

gebe dir hiermit recht in diesem punkt!

Und wenn der Türsteher einem tatsächlich den Eintritt verweigert, weil man Schwarzer oder Südländer ist (was der Türsteher aber wohl nie so deutlich sagen wird), dann dreht man sich um und geht in einen anderen Club. Wenn man in keinen Club seiner Stadt hineinkommt, sollte man sich mal Gedanken über das eigene Verhalten, Erscheinungsbild oder die begleitenden Partypeople machen.

und was wenn das erscheinungsbild nur ausländisch ist ,?eigentlich auch quatsch was wenn er nur ein mensch ist der nicht dem aussehen das heimischen massen entspricht ?Es gibt in der EU das gleichbehandlungsgesetz nur in deutschland wird es nicht in clubs gemacht weil die auf ihr hasurecht plädieren ,verschobene lüge ,nichts weiter !

bearbeitet von Darkman
Zitate angepasst zur besseren Lesbarkeit!!!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe gut aus und habe die deutsche Stadtsangehörigkeit. Du meinst ob ich wie ein Südländer aussehe? Nein.

An Bilder von gejagten Schwarzen im Fernsehen kann ich mich nicht erinnern in den letzten zehn Jahren. Darüber werden wir auch nicht diskutieren, denn pickup-tipps ist kein Forum um politische Diskussionen auszutragen.

Doch. Es ist ein Limiting Belief. Alles ist ein Limiting Belief. Weil er deiner eigenen empfundenen Realität entspringt. Wenn ich mich in unserer Medienwelt umsehe, sind anderfarbige oder nicht-deutschstämmige Menschen immer präsent und repräsentiert.

Es stimmt NICHT das in die angesagten Clubs Deutschlands keine Ausländer reingelassen werden! Das ist so NICHT richtig. Ich war letztens wieder mal im P1, vor kurzem im Diamonds in Köln, vor nem halben Jahr im Perkins Park in Stuttgart und erst vor kurzem im Goija Club in Nürnberg.

Da wie gesagt unter meinen Freunden türken sind und ich eben mit meinen Freunden in diese Clubs gegangen bin, kann ich aus persönlicher Erfahrung deine Darstellung widerlegen.

Diese Clubs zähle ich zu den angesagten Clubs Deutschlands und in jedem dieser Clubs war ein super multikulti Puplikum! Auch beim Personal, den Türstehern, den DJ's usw.

Ein Ausländer soll sich auch nicht gegen eine Gesellschaft wehren. Sondern sich in eine Gesellschaft integrieren. Du kannst Kolonialherrschaften wie in Indien/Afrika, Diktaturen oder von Bürgerkriegen gezeichnete Ländern aber leider nicht mit dem demokratischen System Deutschlands vergleichen. Deshalb lasse ich den Vergleich mit Mandela etc. nicht gelten.

Richtig. Türsteher üben das Hausrecht aus. Punkt.

Da viele Clubs aber schwarze/arabische/türkische Türsteher haben, wird es schwer diesen Türstehern ausländerfeindlichkeit zu unterstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Diskussion!

Ich persönlich kann wenig zu den Fakten beitragen, da ich weder Ausländer noch regelmäßiger Besucher angesagter Clubs bin. Vom Hörensagen würde ich vermuten, dass beide Perspektiven ihre Argumente haben. Ich denke schon, dass es sicher auch heute noch nicht unerhebliche ausländerfeindliche Tendenzen in unserer deutschen Gesellschaft gibt und diese sich dann auch in der Einlasspolitik einiger Clubs widerspiegeln. Außerdem hat man als Betroffener immer eine wesentlich deutlichere Wahrnehmung solcher Vorgänge als als Nichtbetroffener.

Ist jetzt ein ganz blöder Vergleich, der missverständlich aufgefasst werden könnte, aber da kann ich mit Erfahrung aufwarten: Ich bin mal in einer Fortbildung mehrere Stunden lang in einem Rollstuhl in der Stadt unterwegs gewesen. Wenn ich mir vorher noch so viele Gedanken gemacht hätte und mit Betroffenen geredet hätte, trotzdem hätte das nicht die erlebten Erfahrungen aufgewogen, die ich in den Stunden gemacht habe. Dabei ist klar das dies nur eine Annäherung an die Situation eines solchen Betroffenen sein kann, denn ich hätte ja jederzeit aufstehen können.

Was ich damit sagen will, ist, dass nur weil ich selbst nicht auf den ersten Blick wahrnehmen kann, wovon andere reden, wäre es geschickter die Position des anderen nicht gleich als absurd oder nicht zutreffend zu erklären.

Andererseits kann ich SouthernGamblers Reaktion auch nachvollziehen, denn ich habe mich bei der Lektüre des PS von ricos ersten Beitrag auch gefragt: "Sollte es mittlerweile in den Clubs so schlimm geworden sein?", denn ich habe vor über 20 Jahren in den angesagten Clubs meiner Stadt Farbige, Türken, Russen und was weiß ich noch für "Volksvertreter" getroffen.

@rico

Bis auf das PS finde ich die Vorstellung der Konferenz sehr interessant und halte so etwas für unterstützenswert, weswegen ich für den Beitrag eine Ausnahme von unserer Werberegelung mache. Allerdings wäre der korrekte Weg eine Anfrage an die Forenadministration gewesen.

Wenn man das jetzt aus einer sehr kritischen Perspektive betrachten würde, könnte man mir jetzt Rassismus vorwerfen, weil ich Ausländer anders behandle als Inländer.

PS: Mir fällt gerade beim Verschieben des Threads in das passende Unterforum auf, dass laut Titel nicht farbige Ausländer ausgegrenzt werden --> "... conference für schwarze ausländer und deutsche" ;) .

bearbeitet von Darkman
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe gut aus und habe die deutsche Stadtsangehörigkeit. Du meinst ob ich wie ein Südländer aussehe? Nein.

siehste ,also hast du die kalibirierung nicht ,um es zu verstehen !

An Bilder von gejagten Schwarzen im Fernsehen kann ich mich nicht erinnern in den letzten zehn Jahren. Darüber werden wir auch nicht diskutieren, denn pickup-tipps ist kein Forum um politische Diskussionen auszutragen.

Doch gebe hierzu den begriff hetzjagt ostdeutschland auf ausländer in youtube ein !

Doch. Es ist ein Limiting Belief. Alles ist ein Limiting Belief. Weil er deiner eigenen empfundenen Realität entspringt. Wenn ich mich in unserer Medienwelt umsehe, sind anderfarbige oder nicht-deutschstämmige Menschen immer präsent und repräsentiert.

Klar die qotennegger oder quotenkanaken ,mehr nicht!Du checkst es immer noch nicht, die wollen den anschein erwecken das sie nicht ausländerfeindlich wirken ,indem sie die zahl so gering wie möglich halten ,also alles schein und trug !

Es stimmt NICHT das in die angesagten Clubs Deutschlands keine Ausländer reingelassen werden! Das ist so NICHT richtig. Ich war letztens wieder mal im P1, vor kurzem im Diamonds in Köln, vor nem halben Jahr im Perkins Park in Stuttgart und erst vor kurzem im Goija Club in Nürnberg.

Da wie gesagt unter meinen Freunden türken sind und ich eben mit meinen Freunden in diese Clubs gegangen bin, kann ich aus persönlicher Erfahrung deine Darstellung widerlegen.

klar kommen mal hin und wieder welche rein ,durch beziehung oder mit ner frau oder als arschkriecher bei den türstehern ,aber generell werden sie nicht reingelassen !Versuch es mal richtig mit den südländern und schwarzen !

Diese Clubs zähle ich zu den angesagten Clubs Deutschlands und in jedem dieser Clubs war ein super multikulti Puplikum! Auch beim Personal, den Türstehern, den DJ's usw.

Das personal türsteher sind viele ausländer gebe dir recht ,und diese sind genauso schlimm wie die deutschen türstehern ,weil die vom chef die order bekommen nur wenige reinzulassen damit sie nicht menschenverachtend wirken ,also in deutshcland gibt es nunmal eine ausländerquote in den discos ,ich fühle mich wie vor 1945 ,also von demokratie und menschnrechte ist in diesem punkt nicht zu reden !

Ein Ausländer soll sich auch nicht gegen eine Gesellschaft wehren. Sondern sich in eine Gesellschaft integrieren. Du kannst Kolonialherrschaften wie in Indien/Afrika, Diktaturen oder von Bürgerkriegen gezeichnete Ländern aber leider nicht mit dem demokratischen System Deutschlands vergleichen. Deshalb lasse ich den Vergleich mit Mandela etc. nicht gelten.

Möchte ich auch ,ich bin integriert sogar mehr als manch anderer deutscher ,und habe sogar die waffe für dieses land gehalten und müsste sogar in den krieg ziehen für dieses land ,aber die andere seite integriert mich nicht ,indem sie mich raushält aus den clubs und der gesellschaft !

Richtig. Türsteher üben das Hausrecht aus. Punkt.

genau das ist der fieseste und scheinheiligste punkt !

Da viele Clubs aber schwarze/arabische/türkische Türsteher haben, wird es schwer diesen Türstehern ausländerfeindlichkeit zu unterstellen.

genau deswegen werden sie ja eingestellt ,damit die clubbesitzer nicht so aussehen sollen als wären sie ausländerfeindlich ,alles eine masche um die ausländer von der tür weg zu halten !

Die neue masche ist unter den clubbesitzern ist mache eine strenge tür und gebe den anschein das man kaum eine chance hat reinzukommen und das spricht sich rum und alle denken der laden ist elite !

bearbeitet von Darkman
Zitate angepasst zur besseren Lesbarkeit!!!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Interessante Diskussion!

Ich persönlich kann wenig zu den Fakten beitragen, da ich weder Ausländer noch regelmäßiger Besucher angesagter Clubs bin. Vom Hörensagen würde ich vermuten, dass beide Perspektiven ihre Argumente haben. Ich denke schon, dass es sicher auch heute noch nicht unerhebliche ausländerfeindliche Tendenzen in unserer deutschen Gesellschaft gibt und diese sich dann auch in der Einlasspolitik einiger Clubs widerspiegeln. Außerdem hat man als Betroffener immer eine wesentlich deutlichere Wahrnehmung solcher Vorgänge als als Nichtbetroffener.

Ist jetzt ein ganz blöder Vergleich, der missverständlich aufgefasst werden könnte, aber da kann ich mit Erfahrung aufwarten: Ich bin mal in einer Fortbildung mehrere Stunden lang in einem Rollstuhl in der Stadt unterwegs gewesen. Wenn ich mir vorher noch so viele Gedanken gemacht hätte und mit Betroffenen geredet hätte, trotzdem hätte das nicht die erlebten Erfahrungen aufgewogen, die ich in den Stunden gemacht habe. Dabei ist klar das dies nur eine Annäherung an die Situation eines solchen Betroffenen sein kann, denn ich hätte ja jederzeit aufstehen können.

Was ich damit sagen will, ist, dass nur weil ich selbst nicht auf den ersten Blick wahrnehmen kann, wovon andere reden, wäre es geschickter die Position des anderen nicht gleich als absurd oder nicht zutreffend zu erklären.

Andererseits kann ich SouthernGamblers Reaktion auch nachvollziehen, denn ich habe mich bei der Lektüre des PS von ricos ersten Beitrag auch gefragt: "Sollte es mittlerweile in den Clubs so schlimm geworden sein?", denn ich habe vor über 20 Jahren in den angesagten Clubs meiner Stadt Farbige, Türken, Russen und was weiß ich noch für "Volksvertreter" getroffen.

@rico

Bis auf das PS finde ich die Vorstellung der Konferenz sehr interessant und halte so etwas für unterstützenswert, weswegen ich für den Beitrag eine Ausnahme von unserer Werberegelung mache. Allerdings wäre der korrekte Weg eine Anfrage an die Forenadministration gewesen.

Wenn man das jetzt aus einer sehr kritischen Perspektive betrachten würde, könnte man mir jetzt Rassismus vorwerfen, weil ich Ausländer anders behandle als Inländer.

PS: Mir fällt gerade beim Verschieben des Threads in das passende Unterforum auf, dass laut Titel nicht farbige Ausländer ausgegrenzt werden --> "... conference für schwarze ausländer und deutsche" ;) .

darkman,danke ,

du hast versucht es aus beiden perpektiven zu sehen und du bist ein mensch der zweipolig denkt und kein kastendenken hat ,und das du auch feinkalibierend meine sorgen siehst ,super ,

dafür noch mal danke !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal: Ich kann beide Seiten verstehen!

Wenn ein Ausländer nicht in einen Club kommt liegt es manchmal daran, dass er, wie oben genannt, schlecht, gekleidet, ohne Frauen, aggressiv, betrunken oder sonstwas ist...

Manchmal liegt es einfach daran, dass er Ausländer ist. Aber eben nicht immer. Und genau dort müsst ihr ansetzen. Versucht wirklich alle, oben ziemlich gut zusammengefassten, Kriterien zu erfüllen..

..Geht adrett gekleidet, gepflegt, nicht betrunken, mit drei hübschen Frauen (pro Mann) in einen Club..

Wenn ihr dann nicht reinkommt, liegt es vll daran, dass ihr Ausländer seid - vll ist der Club aber auch einfach voll, oftmals kann man es nicht wissen, man vermutet nur..

Und wenn ihr halt nicht reinkommt, weil(!) ihr Ausländer seid - sollte es doch in eurem Interesse sein, einen ausländerfeindlichen Club zu meiden. Oder möchtet ihr einem rassistischen Clubbesitzer Geld in den Arsch pumpen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal: Ich kann beide Seiten verstehen!

Danke !

..Geht adrett gekleidet, gepflegt, nicht betrunken, mit drei hübschen Frauen (pro Mann) in einen Club..

wenn ein ausländer drei hübsche frauen nicht hat,weil er nie in die angesagtesten clubs reinkommt,-er will ja rein um die drei hübschen frauen kennenzulernen !

denkste wenn ich drei hübsche damen habe gehe ich mit denen in den club??was du weisst ,ich gehe mit denen eher zu mir und surf mit denen eine runde auf mein wasserbett !!

Wenn ihr dann nicht reinkommt, liegt es vll daran, dass ihr Ausländer seid - vll ist der Club aber auch einfach voll, oftmals kann man es nicht wissen, man vermutet nur..

der club kann ja nicht die ganze nacht immer gleichvoll sein,es gehen immer wieder welche raus und rein!

Und wenn ihr halt nicht reinkommt, weil(!) ihr Ausländer seid - sollte es doch in eurem Interesse sein, einen ausländerfeindlichen Club zu meiden. Oder möchtet ihr einem rassistischen Clubbesitzer Geld in den Arsch pumpen?

klar mache ich auch ,aber was wenn die mehrzahl der angesagtesten clubs keine ausländer rein lässt,-soll ich mich wochenende an die tanke stellen und bier saufen und dort nur gamen ?i

ch zahle steuer und fördere den sozialstaat hier ,die clubs verdienen ihr geld durch die gesellschaft ,aber ich darf nicht daran teilhaben aufgrund meiner herkunft und nicht deutschem aussehens !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

denkste wenn ich drei hübsche damen habe gehe ich mit denen in den club??was du weisst ,ich gehe mit denen eher zu mir und surf mit denen eine runde auf mein wasserbett !!

Wenn du aber ohne Frauen gehst - selbst Schuld!

P.s.: Ohne weibliche Begleiterinnen komme ich auch gelegentlich in manche Clubs nicht rein. Obwohl ich mich vernünftig gebe und gebärde (subjektiv) und nen deutschen Pass habe..

bearbeitet von casa
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe SouthernGambler Recht! Das ist so ein Quatsch! Klingt mir eher so, als wenn du rein ein kommernziellen, privaten Zweck hast.

In deutschen Diskos zB. München, Hamburg, Berlin usw sind meiner Meinung nach teilweise mehr Ausländer als Deutsche. Dann kann ich nicht verstehen, wie man das so verallgemeinern kann! Dazu kommt das mindestens genauso viele weibliche Ausländer in den Diskos sind. Da haben es die Ausländer wohl auch schwerer als Deutsche, bitte! Vielleicht hattest du persönlich schlechte Erfahrungen, das aber zu verallgemeinern ist Quatsch! Nattürlcih bestätigen Ausnahmen die Regel, dass hast aber überall! Als Beispiel: es gibt genug Ausländerviertel, geh da mal als Ausländer hin!!! Oder wir haben selbst Diskos wo nur ausschließlich Ausländer rein kommen.

Meine ausländischen Kumpels haben genauso viel Erfolg bei Frauen, wie ich als Deutscher, kommen in jeden Club rein usw! Also kann es nur an den schon oben genannten Sachen liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte mich gerne an dem Erfahrungsaustausch beteiligt und hätte auch meine Erfahrung als deutscher/weißer Barkeeper beigesteuert, aber dafür bezahle ich keine 69€.

Mach mal ein lockeres Treffen, bei dem jeder einen 6er Bier mitbringt und man sich in gemütlicher Runde austauscht und ich bin dabei!

bearbeitet von Mindfuck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte mich gerne an dem Erfahrungsaustausch beteiligt und hätte auch meine Erfahrung als deutscher/weißer Barkeeper beigesteuert, aber dafür bezahle ich keine 69€.

Mach mal ein lockeres Treffen, bei dem jeder einen 6er Bier mitbringt und man sich in gemütlicher Runde austauscht und ich bin dabei!

ok,das treffen war nie commercial gedacht,nur seminarraum im hotel und die eintrittsgelder für disco ,material usw. das sollte damit bezahlt werden für jeden ,wenn dieses projekt commericel wäre dann würde ich wie manche poseido gurus 1500 euro pro tag one by one nehmen !

Also machen wir eine plan änderung ,wir machen es kostenlos !Aber dann ohne seminarraum ,wir machen ein grilltag in hamburg ,bitte helft mir eine geeignete location zu finden ,und von mir aus in 2-4 wochen treffen wir uns für die erste Kulturübergreifende pua conference wo jede kultur seine mentalität zeigt und wir alle voneinander in der heutigen globalen welt lernen können ,jede frau und jeder mann ist anders von den limiting beliefs ihrer /seiner herkunft und das werden wir im detail auflösen !

Jeder ist eingeladen ,ob weiss schwarz braun rot ,dann lass mal schnell ein date ausmachen ,und ich kümmere mich um die treffpunkte,aber generell wird das event in hamburg stattfinden!Also bitte helft mit !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und was ist denn nun?starten wir die conference oder wollt ihr weiter sinnlos workshops und lairs besuchen die nur einseitig sich mit dem thema beschäftigen und wobei der guru selber afc ist in den meisten fällen und sich and den afc und deren fehler nur aufgeilt um seine selbstbestätigung zu bekommen ??

ich will das díe lairs sich damit auch befassen und die sogenannten gurus haben keine ahnung und geben den afc nur bla bla bla mit,es muss jeweils das volk und die gesellschaft mit einbezogen werden,im jeden land hat eine gruppe enorme probleme pua zu betreiben aufgrund der herkunft,

es muss endlich ans licht!schwarzer in texas vor martin luther king zeiten hat es enor schwer gehabt eine weisse frau mit alphamacht zu bekommen ,in deutschland vor 1945 hat ein jude es ebenso scher gehabt,ein tibetaner in china hat es genauso schwer mit den china girls wegen seioner herkunft,ein türke hat es genauso schwer wenn der vater von der lady sagt nein ,du kannst noch so ein alpha pua experte sein,bei einer moslemlady die jungfrau ist wirst du es nicht schaffen ohne erstmal den vater rumzukriegen ,weil sie im kopf ihre mentalitäts beliefs hat,eine streng religöse katholokin deren famile sie so erzogen hat wird meistens auch schwer mit pua zu knacken sein,es gibt soviele beispiele ....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wikipedia:

Rassismus zielt [...] nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit [...] in Frage.

Rassische Diskriminierung versucht typischerweise, auf (projizierte) phänotypische und davon abgeleitete persönliche Unterschiede zu verweisen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und was ist denn nun?starten wir die conference oder wollt ihr weiter sinnlos workshops und lairs besuchen die nur einseitig sich mit dem thema beschäftigen und wobei der guru selber afc ist in den meisten fällen und sich and den afc und deren fehler nur aufgeilt um seine selbstbestätigung zu bekommen ??

ich will das díe lairs sich damit auch befassen und die sogenannten gurus haben keine ahnung und geben den afc nur bla bla bla mit,es muss jeweils das volk und die gesellschaft mit einbezogen werden,im jeden land hat eine gruppe enorme probleme pua zu betreiben aufgrund der herkunft USW......

Mit dem Beitrag, will bestimmt keiner mehr bei deinem Rotz mitmachen! Ich war war noch nie unsachlich, bei meinen Beiträgen, aber in diesem Thread wäre das definitiv angebracht!

Was nimmst du dir das Recht raus, zu allgemeinisieren, dass alle Lairs nud PUA bzw Gurus nur "Mist" reden...

Dein Thread ist der größte Scheiß! Wie wir dir ja argumentativ widerlegt haben. Leider habe ich keine produktiven Argumente von dir gehört!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will jetzt SOFORT eine Conference, weil ich als Schicki-Micki Clubgänger keine Ghotic und Punk Mädels bekomme!!!

Und ich will SOFORT einen Diskriminierungsbeauftragte/n, weil mich die Öko/Alternative Tanten immer als "Schnösel" bezeichnen, aber ich doch mal so gerne eine von denen knacken möchte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will jetzt SOFORT eine Conference, weil ich als Schicki-Micki Clubgänger keine Ghotic und Punk Mädels bekomme!!!

Und ich will SOFORT einen Diskriminierungsbeauftragte/n, weil mich die Öko/Alternative Tanten immer als "Schnösel" bezeichnen, aber ich doch mal so gerne eine von denen knacken möchte!

Wir können uns zusammen tun!

Ich bekomme die Schnöselbräute nicht rum, dafür aber die Ökotanten!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde diesem Thread fehlt es an Hand und Fuß. Das einzige was du hier betreibst ist Hetze und das herausschreien von Wut. Ich mag gebürtiger Deutscher sein, doch auf Grund meiner dunklen Haarfarbe und den dunklen Augen als Kanacke beschimpft oder von Türstehern gefragt, ob ich Türke / Südländer sei. Das ist bisher aber nur bei einem kleinen Schuppen vorgekommen, bei dem ich eigentlich zur Stammbelegschaft gehörte. Was mich irgendwo beleidigt, da nur auf großmütterlicher Ebene slawische Gen-Reste in mir rumschwirren. Nur im Gegensatz gleich auszuticken und was von Rassismus zu faseln, habe ich einfach erklärt das ich nicht Südländer bin und darüber gelacht. So kam ich dann immer rein. Draußen bleiben musste ich nur selten, einmal bisher wegen der Kleidung und ohne Begleitung unterwegs gewesen zu sein und sonst nur 3 Mal weil ich definitiv zu viel getrunken hatte.

Kurzum hat man mich nie wegen meiner scheinbaren Herkunft aus Clubs ausgeschlossen. Ich denke es liegt eher an der Ausstrahlung und der Kleidung, dass man nicht hereinkommt. Wer den Türstehern aggressiv gegenübertritt hat sowieso verloren. Die Jungs machen nur ihre Arbeit und versuchen potenziellen Ärger im voraus auszusortieren. Wenn man Ihnen ruhig und gelassen begegnet, gibt es kaum eine Hürde, die man nicht überwindet. Egal ob Ausländer oder nicht, selbst wenn man nur bedingt der Zielgruppe des Clubs entspricht.

Nicht zu vergessen gibt es Discos wie das Taksim oder Polonia Palais, dass sich auf Ausländer spezialisiert, da bin ich dann als deutscher die Minderheit. Die Behauptung man käme als Ausländer in Deutschland nicht in Clubs ist also maßlos übertrieben.

Deine Vergleiche sind maßlos übertrieben und geschmacklos. Juden hatten vor 45 andere Probleme als Mädels aufzureißen. Das mit dem Clubeinlass zu vergleichen ist den Opfern gegenüber respektlos!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Bei mir war früher in den Club zu gehen wie Streichhölzer ziehen: Mal hatte ich Glück und kam rein, mal eben nicht. Ich bin so 2 von 3 Mal in die Clubs gekommen. Ich denke mal, es hat damals zu einem kleinen Teil an meinem Ausländischen Aussehen gelegen. Aber ich weiß heute, dass mittlerweile in Deutschland fast scheiß egal ist, was für eine Hautfarbe du hast, wenn du ankommst, den Türstehen ins Gesicht schaust, freundlich grüßt und eine nicht aggressive Körpersprache hast. Natürlich kann es ungünstig sein, wenn eine Gruppe von nur Typen da antanzt und im Club kaum Mädels sind. Ich meine, die Situation kennen und hassen wir alle.

Ein Türstehen hat zu mir auch mal gesagt "ne, sorry. Du kannst rein aber die Jungs... heute nicht mehr". Und das sind meine "Deutsche" Kumpels, die nicht rein durften. (Ich schreibe „Deutsche“, weil mir ihre Nationalität absolut Wurst ist) Natürlich gingen wir dann anderswo feiern, ohne dass die gute Laune darunter gelitten hat.

Ich habe in vielen Clubs, in viele Städte Deutschlands (und Spaniens) gefeiert. Das letzte Mal, wo ich mich irgendwie "diskriminiert" gefühlt habe, ist ewig her, es war in Köln und der Türsteher war türke. Ich befasse mich noch nicht soo lange mit PUA. Aber ich hatte auch als "AFC" kein Problem im Club zu "gamen". Meinen ersten zwei Freundinnen in Deutschland hatte ich zur gleichen Zeit. Und ich sprach kaum Deutsch

Ich kann verstehen wie sich Rico Fühlt. Aber in der "Club Szene" Deutschlands eine Verschwörungstheorie zu sehen, die sich gegen Schwarze richtet, finde ich extrem paranoid und eine zu krasse Unterstellung. Aber ihn hier so außeinander reißen zu wollen finde ich auch unfair.

@Rico, ich glaube, du muss an dein Innergame arbeiten ;)

PS: Die Idee mit dem Grillabend finde ich gut um sich generell auszutauschen

bearbeitet von GreatLover
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

leute ich habe nicht alles eure beiträge gelesen deswegen mache ich mal ein generelles statement zu dem thema.

ich bin türke bin 192cm große habe eine ausbildung zum erzieher gemacht. habe 6 jahre kampfsport betrieben war halbprofi auf grund knie problemen habe ich auf gehört und mache schon seit ein paar jahren kraftsport. ich ziehe mich immer schick an wenn ich weg gehe sprich feine hose und schuhe oder anzug.

ich bin noch nie negativ bei der polizei aufgefallen.

habe öfter wenn prolos in s-bahnen oder sonst wo stress gemacht haben eingegriffen.

warum ich euch das erzähle. nicht um anzugeben sondern damit ihr versteht das ich gegenüber dem männlichen geschlecht eine souvärene körperhaltung habe und auch ein starkes selbstbewusst sein. und wenn du das als türke hast mit einer körpergröße von 192cm fühlen sich leute bedroht man ist automatisch stress macher möglicherweise spielt es auch mit ein das sie instinktiv merken das ich kämpfer war.

ich bin in meinem leben nur 4 mal in einer discothek von ca.50 versuchen.

ich werde immer in irgend einer form diskreminiert. wenn ich mich mit menschen unterhalte sind sie total baff" das habe ich von dir jetzt nicht gedacht." "du bist erzieher und kannst dich geflegt artikulieren." am telefon würde ich denken du bist deutscher" mein konter wenn ich mal etwas gereizter bin.

wenn mich die gesellschaft seit meiner kindheit immer als solchen akzeptiert hätte. hätte ich möglicherweise eine deutsche identität und würde mich auch zu hälfte als solchen sehen.

zum glück ist das nicht die regel aber der pöbel nimmt was er kriegen kann das kennen wir schon aus dem alten rom

und sarrazin hat ihnen wieder mal etwas mehr zum schlucken gegeben.

die denken türke geleich schläger und ehrenmord, statt sozialkompetenz und zivil courage. die denken moslem=terrorist, anstelle eines menschen der nach spiruteller wahrheit sucht.

das ist die welt in der wir leben lady´s und gentleman ich gehe immer wieder mit einem freundlichen lächeln zu und versuche im dialog den menschen sachen vor augen zu führen.

bis auf ein paar assi orientalische ausländer hasser. höre ich dann immer sorry ich verstehe dich wirklich es tut mir leid aber mein chef hat klare anweisungen keine türken oder araber.

den menschen afrikanischer herkunft und so kommen in den meisten klubs wo ich es versucht habe rein.

die lassen sich den ausweis nur zeigen um zu sehen ob es araber oder türke ist oder nicht. da kannst du auch einen deutschen pass haben dein name bleibt der gleiche.

falls ich damit den theard irgendwie zu gemüllt habe sorry an die modts wenn ihr es für ein relvantes thema haltet macht bitte einen neuen therad dafür auf

bin auf eure meinungen und ratschläge gespannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@edmont-dantes

Danke für deine Erfahrungen!

Ich bin dem jedoch trotzdem sehr skeptisch. Ich bin oft mit einem Kumpel weg, der selbst Türke (halb Türke/ halb Deutscher) ist. Man sieht aber seine Gene ganz klar. Er ist bis jetzt, außer einmal (da war er zu betrunken) immer in den Club rein gekommen! Und wir haben viele unterschiedliche Clubs besucht.

Dazu ist noch zu sagen, er kämpft mit in meiner Mannschaft und ist ca 185cm groß und man sieht definitiv, dass er Kampfsportler ist.

Selbst im Club sehe ich immer wieder sehr viele Türken und auch Araber!

Deswegen ist das schwer zu glauben...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aus welcher stadt bist du und in welcher scene?

in berlin komme in keinen der angesagten clubs rein. zu dem höre ich nur bedingt hip hop und r´n´b oder pop.

ich bin 70ger, 80ger typ und ein jahrzehnt runter und rauf kommt auch vor. aber auch in vielen klubs in denen hauptsächlich aktuelle dinger laufen komme ich nicht rein ein beispiel.

vor kurzem im sommer ist die strandclub scene am und um den hauptbahnhof in berlin angesagt. und brechend voll.

die kollegen meines brüders (er ist auch erzieher und arbeitet im kindergarten)haben vorgeschlagen das wir alle gemeinsam da feierngehen. seine beste freundin er und ich wir sind alle drei pädagogen. wollen rein

an der tür ist ein schwarzer glatzkopf, ein anbolika baby mit minderwertigkeitskomplexen.

er sieht und uns fragt nach dem ausweis und uns sagt ihr könnt nicht rein. eure freundin ja aber ihr nicht, und dabei sieht er uns mit zusammengekniffen augen brauen an die anderen leute die in der schlange vor uns waren hat er nicht so angesehen. wir führen ein dialog sagen das da arbeitskollegen sind und wir alles erzieher sind und soweiter ..... er provoziert weiter mit seinem agressiven verhalten so dass ich mich beherrschen muss mit ruhiger stimme zu sprechen.

er hat gesagt der grund warum wir nicht rein dürfen ist weil der besitzer keine araber und türken da haben will.

da ist mir der kragen geplatzt. in all den mal in den ich mich beherrscht habe ging es hier nicht mehr. wenn wir keine frau dabei hätten.... ich so von zorn beladen und der frust von all den anderen mal plus die agressive art des türstehers das ich das erste mal seit meiner oberschulzeit mal jemanden als erster und nicht aus notwehr eine verpasst hätte.

obwohl das auch eine form von notwehr gewesen wäre wenn man mich fragt, da das massive psychischegewalt ist.

ich bin in diesem land geboren das ist meine heimat. und nach einer harten woche will ich spaß haben und dann passiert so was. wenn ich ein prolo wäre dann ok aber die sachen weswegen ich schlecht behandelt werde ich habe der artiges nie begangen. und manchmal hat man da keine geduld mehr

ich habe jedenfalls den türsteher dann angeschrien (nach mehreren minuten dialog) und gesagt das ist eine diskreminierung und es kann nicht sein das jemand der sich noch nie was hat zuschulden kommen lassen der art behandelt wird.

eltern und der staat vertrauen mir ihre kinder an. und hier werde ich behandelt wie ein schwerverbrecher.

einige wenige coole personen möglicherweise deutsche studenten haben ihn auch angemacht was der scheiß soll und das sie sehen das ich nicht gewaltbereit bin. eine junge frau hat ihm zu gerufen das sie ihm für die unverschämmtheit längst eine gedonnert hätte.

andere die den dialog nicht mitbekommen hatten. haben den typischen guck mal der ausländer blick.

du magst das skeptisch sehen aber das ist keine rein subjektive wahrnehmung ich habe versucht so objektiv wie möglch es zu schildern. und das ist die tatsache.

wenn du aus berlin bist dann lass uns zusammen mal dahin gehen oder in irgend eine andere diskothek in die ich nciht reingekommen bin die sprüche die ich anden kopfbekomme wird auch deine geduld überstrapaziern

bearbeitet von edmond-dantes
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...