Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Der vorherige Text (Teil1) bildet für dich die Grundlage, denn er zeigt dir Mittel und Wege, wie du zu einem dauerhaften, kopf-befreiterem Leben gelangst.

Dieser Artikel überführt die dort geschaffenen positiven Entwicklungen nun in den Nahkampf mit dem zarten Geschlecht. Du wirst im Folgenden lernen, wie ein „leerer“ Kopf, mehr Präsenz und mehr Bauchgefühl deinen Frauenerfolg massiv steigern können.

Beim Ansprechen, im Flirtgespräch, bei der Kommunikation per Telefon oder SMS und bei allen Intimitäten kann dein Kopf UND was er dich denken lässt zu Misserfolgen führen.

Diese beruhen in fast allen Fällen auf Widersprüchen in deinem Kopf. Den lösungsorientieren Umgang mit ihnen zeige ich dir in den folgenden Punkten auf.

Widersprüche in dir, die dich in deinem Kopf festnageln

1.) Deine Erwartungshaltung

Logisch ist, dass du dich dem Thema „Mehr Flirterfolg“ nicht ohne eine Erwartungshaltung näherst. Schließlich macht es auch nur Sinn, etwas zu üben und zu verbessern, wenn du dadurch etwas erreichen - in diesem Fall attraktive Frauen für dich gewinnen - kannst.

Deine Erwartung, durch diese „Flirtschule“ besser mit Frauen zu werden wird wahrscheinlich sogar die größte Antriebskraft und deine stärkste Motivationsgrundlage sein. Sie ist es, die dich einen weiteren Text lesen lässt, obwohl du gerade viel mehr Lust auf Fernsehen hättest. Sie bringt dich dazu, eine weitere Frau anzusprechen, obwohl du einen heftigen Korb bei der letzten einstecken musstest.

So schön und gut sie jedoch ist, hat sie auch negative Seiten!

Bereits bevor du ansprichst, hast du eine Vorstellung davon, wie die Situation gleich ablaufen wird. Im besten schlimmen Fall ist diese Vorüberlegung positiv, in vielen Fällen prophezeit sie aber eine Frau, die alles andere gut reagieren wird.

Der „beste schlimme“ Fall - eine positive Erwartung zu haben - ist auch nicht immer ein guter Berater. Den Ablehnungen und Körbe können passieren - schließlich sind wir keine Ansprech-Maschinen, bei denen alles ganz automatisch und richtig verläuft.

Klappt es dann nicht, wird die eigene Erwartungshaltung enttäuscht. Du fühlst dich schlecht, obwohl du gerade eigentlich gelernt haben könntest, wie es nicht funktioniert.

Du siehst - egal wie rum die Erwartungshaltung gepolt ist und wie nützlich sie sein kann - es ist immer mal wieder gut, sich von ihr für eine gewisse Zeit ganz zu trennen, oder sie nur in Maßen anzuwenden.

Aufgaben zu 1.

- Anstatt dir ein positives oder negatives Ergebnis beim Ansprechen, Date, Beziehung zu orakeln, verhalte dich mehr wie ein neugieriges Kind. Male nicht aus, was am Ende für dich herausspringen wird, sondern frage dich: „Was kann ich dieses Mal lernen? Vor was für eine Prüfung werde ich nun gestellt?“

Konzentriere dich auf deine Lernerfahrung, denn dann erhältst du immer ein positives Ergebnis. Denn jede Ablehnung ist ein großer Lehrmeister für dich, weil du weißt, was du das nächste Mal besser machen musst.

- Sollte deine Erwartungshaltung unglaublich fest in deinem Inneren zementiert sein, so muss eine Hau-Drauf-Methode her. Unabhängiger vom Ergebnis wirst du, in dem du dir den positiven Ausgang selbst wegnimmst und diese Selbstsabotage dann aushältst, um zu sehen „Hey, so schlimm ist es gar nicht.“

Anregungen dazu:

- Brich jeden Flirt, den du in den nächsten 14 Tagen hast und richtig gut läuft, aus freien Stücken ab und gehe.

- Hast du eine Frau, um die sich im Moment tagein tagaus deine Gedanken drehen, aber die bisher nur schwierig zu knacken war? Lösch ihre Nummer!

- Noch härter: Stehst du mit einer attraktiven Frau kurz vorm Sex, so entschuldigst du dich, sagst ihr einen Grund, warum du nicht kannst (einen bei dem sie nicht denkt, sie sei schuld) und gehst.

Anschließend musst du aushalten, dass das Ziel was schon so nah und erwartet war, doch nicht erreicht wurde. Und dabei wirst du deinen inneren Mechanismus entdecken, wie dir so etwas gleichgültiger werden kann, wie du weniger abhängig vom Erreichen deiner Erwartung werden kannst.

Das ist in der Tat eine sehr harte und heftige Aufgabe, aber wenn du einen bedeutendden weiteren Schritt gehen möchtest, um keinem Gedankenschwall mehr ausgeliefert sein zu müssen, dann mach es!

2.) Deine Zielsetzung

Ähnlich wie die Erwartungshaltung ist auch eine gute Zielsetzung nötig, um deinen Flirtmotor anzuschmeißen und eine positive Veränderung herbei zu führen.

Somit ist der positive Nutzen auch hier gegeben. Gegeben ist aber genauso die Schattenseite der Zielsetzung.

Kennst du das? Ständig macht man eine innerliche „Ist-Soll-Analyse“, ob man sich gerade auf dem Weg zum Ziel hin befindet, oder sich gerade wieder davon entfernt. Man überlegt schon während der derzeitigen Ziele, was wohl danach auf der eigenen Agenda stehen sollte.

Um es nicht zu abstrakt zu beschreiben: Nehmen wir an, dein Ziel ist es fünfminütige Flirts mit Frauen zu führen. Ganz beiläufig wirfst du immer wieder einen Blick auf deine Uhr, um zu überprüfen, wann du denn endlich die Fünf Minuten erreicht hast.

Wie mein Coaching-Kollege Oliver „Groom“ Walton so schön auf den Punkt gebracht hat, denkst du dir: „Mist, was sage ich als nächstes?“, „Scheiße und was danach, ich glaube mir geht der Gesprächsstoff aus, ahh…“

Und anstatt gerade den aktuellen Flirt zu genießen und erfolgreich zu führen, läufst du wie ein Irrer durch deinen Kopf. Und Präsenz, das Ruhen und Aufgehen in diesem Moment, ist ein Fremdwort für dich geworden.

Um dieses Dilemma aufzulösen, kannst du nicht in einer dauerhaften Abhängigkeit von Zielen und Wegen stecken.

Nutze Zielsetzung und Techniken dazu vor allem am Anfang deiner Flirt- und Entwicklungs-Karriere, wo du größere Hürden zu überwinden hast und du dich zu vielen Handlungen noch per Selbstdisziplin zwingen musst. Wenn dein Entwicklungsmotor dann aber warm gelaufen ist, kannst du dich „freier“ entwickeln.

Setze dir für deine nächste Flirt-Stufe dann keine schriftlichen oder gedanklichen Ziele, sondern schaue, wo dich dein innerer Antrieb und dein Bauchgefühl als Kompass hintreiben werden.

Zwischendurch kannst du dann auch von Zeit zu Zeit mit Zielsetzungstechniken arbeiten, um vielleicht kleine Kurskorrekturen vorzunehmen oder dich wieder auf ein neues Ziel auszurichten.

Aber im Großen und Ganzen wirst du das immer weniger nötig haben. Wenn ich zum Beispiel etwas erreichen möchte, mache ich es einfach. Ich mache mich auf den Weg und meine Intuition übersendet ausführbare Ideen und Handlungen in meinen Kopf, die mich zu dem gewünschten Ergebnis bringen.

Dafür muss ich es aber nicht genauer spezifizieren, zeitlich terminieren oder Ähnliches. Die bloße Vorstellung genügt oft bei mir. Und dahin wirst du auch kommen, wenn du die Aufgaben dieser Texte gewissenhaft durchführst.

Aufgaben zu 2.

- Wenn du schon länger dabei bist und Ansprechen wie auch große Teile des Gesprächs kein Problem mehr für dich darstellen, dann versuche einen Monat lang deine Entwicklung ohne feste Ziele zu gehen.

- Finde innere Wege in dir, die dich in einen motivierten, energiereichen Zustand versetzen, ohne dass du hierfür Zielsetzung benutzt. Benutze hierfür zum Beispiel State-Anker für positive Gefühle aus dem NLP oder Affirmationen, die sich direkt auf dein gutes, fittes Befinden ausrichten.

- Wenn du noch eine Strichliste dafür hast, mit wie vielen Frauen du geschlafen hast, verbrenne sie und zähle die nächsten Male nicht mehr mit. Tue das bis zu jenem Punkt, wo du nicht mehr weißt, wie viele es waren.

3.) Deine detaillierte Flirtplanung

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wenn du in den Anfängen deiner Flirtkarriere dir Handlungs- und Gesprächspläne erstellst, die dir helfen immer zu wissen, was zu tun ist.

Gerade wenn du auf dem Gebiet des Flirtens noch unerfahren bist, ist eine vorher geplante Vorgehensweise eine gute Stütze für dich. Denn in den frühen Phasen deiner Entwicklung ist dieses ganze Wissen noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen. Im Kopf muss dir klar sein, welches der nächste Schritt ist, damit du keinen Fehler machst und voran kommst.

Ich lehre sogar Teilnehmer auf meinen Coachings einen wirksamen Gesprächsleitfaden, da er eine gewisse Stütze sein kann, die verhindert, dass Flirts nach einem „Hi“ bereits wieder beendet sind und für mehr Selbstbewusstsein sorgt.

Aber so sehr es auch für den Anfang eine gute Stütze ist, irgendwann musst du das Rad ohne Stützräder fahren. Und genau das ist der Punkt, vor dem sich zu viele zu lange drücken.

Mein Rat: Je früher, desto besser. Klar wirst du bei einem sehr frühen Abrücken von einem Plan dir den ein oder anderen blauen Fleck mehr einhandeln, aber das wird durch das Erlernen einer höheren Flexibilität und Kreativität wieder mehr als ausgeglichen.

Nicht nur dass, denn du hast einen weiteren sehr großen Schritt gemacht, um präsenter und damit anziehender für die Frau zu werden. Je früher du auf eigenen Beinen stehst, desto mehr zieht auch die Entwicklung deiner ganz persönlich, in dir wohnenden - also mit dir kongruenten - Flirtfähigkeiten an.

Und diese vermehren sich mit der Zeit immer mehr in dir und du musst nicht auf deinen Kopf und deine Gedanken zurückgreifen!

Also tue dir den gefallen und wage dich lieber heute als morgen auch mal ohne einen „Plan“ an die Frauen heran.

Aufgaben zu 3.

- Lasse ab jetzt jeden Tag (egal, ob du gerade „aktiv“ bist oder nicht) einen Punkt oder einen Satz aus deinem Leitfaden rausfallen. Lies ihn dir einmal zum Abschluss durch und vertraue darauf, dass dein Unterbewusstes ihn selbstständig an der richtigen Stelle auswählen wird.

- Baue nichts „Neues“ mehr ein, sondern versuche mit dem auszukommen, was du im Moment hast, weißt und kannst.

- Was ist positiv daran, wenn du an einer Stelle im Flirt nichts mehr weißt? Wie kannst du dich daran entwickeln? Schreibe mindestens zehn Pro-Argumente dazu auf.

- Fange an Pausen in Gesprächen zu genießen. Werde nicht nervös, sondern schaue deine Flirtpartnerin lächelnd und selbstbewusst an, wenn das Gespräch gerade nicht voran geht. Oder bitte doch sie, nun etwas Kommunikatives beizusteuern - zum Beispiel eine Frage an dich.

- Wenn du deinen Ekel vor Pausen umgewandelt hast, beginne Gesprächssackgassen mit spontanen Einfällen zu drehen. Sei experimentierfreudig und schaue, was einfach so kreativ aus dir (nicht aus deinem Kopf) als Eingebung heraussprudeln kann.

- Sage dich vom Perfektionismus los. Okay, das ist ein großes Thema für sich, dem ich bald einen ganzen Text widmen werde. Aber für den Moment kann es dir effektiv helfen, wenn du dir immer wieder klar machst: „Damit ich eine Frau erobere, muss nicht jedes klitzekleine Detail meines vorgezeichneten Planes im Kopf passen. Es ist mehr als ausreichend, wenn ich selbstbewusst auftrete, präsenter bin und kommunikativer auftrete als der Durchschnittsmann.“

So einfach kann es sein, denn Flirten ist nun wahrlich keine Quantenphysik!

Der nächste und letzte Artikel meiner „Den Kopf frei bekommen für mehr Flirterfolg“-Reihe beschäftigt sich dann ganz speziell mit verschiedenen Präsenztechniken, die deine Präsenz so durchgreifend erhöhen werden, dass es deine Flirtpartnerinnen förmlich spüren können.

Viel Erfolg,

Pascal „Xatrix“ Levin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von DoktorDaygame
      Hallo zusammen!
      Das ist mein 1000. Beitrag in diesem Forum und zur Feier des Tages will ich euch an meinen neueren Erkenntnissen bezüglich Ausstrahlung teilhaben lassen.
       
      Ausstrahlung - was soll das überhaupt sein?
      Zugegebenermaßen mag „Ausstrahlung“ erstmal etwas esoterisch klingen und leider werden auch von verschiedenen Leuten immer mehr esoterische Inhalte in PU und Persönlichkeitsentwicklung eingemischt. Wenn ich den Begriff „Ausstrahlung“ verwende, beziehe ich mich damit jedoch stets auf naturwissenschaftlich erklärbare Zusammenhänge.
      Wir Menschen (und auch etliche Tiere) haben ein sehr, sehr feines Gespür für das Empfinden unseres Gegenübers. Wenn jemand beispielsweise freundlich tut, aber tief in sich drinnen eine Abneigung trägt, können wir das spüren. Gleich wie viel Mühe er sich gibt, seine Abneigung mit Freundlichkeit zu überspielen, irgendwo tritt diese nach außen: in einem Kleinstausdruck im Gesicht, irgendwo in seiner Stimme, in einer angespannten Körperhaltung oder in einem leicht unsicheren Verhalten; vielleicht überdeckt sie auch nur einen kleinen Teil der gespielten Freundlichkeit. Oft nehmen wir alles oder einen Großteil davon nur unbewusst wahr: „Irgendetwas war merkwürdig, aber ich kann garnicht genau sagen, was.“ Frauen sind für diese Wahrnehmungen übrigens viel empfänglicher als Männer.
       
      Die Wichtigkeit der Ausstrahlung
      Dass es diese Ausstrahlung gibt, dürfte wohl kein großes Geheimnis sein. Mir zumindest war das schon bewusst, bevor ich mit PU angefangen hatte. Allerdings, und das beobachte ich bei vielen, habe ich sie sehr lange Zeit sehr unterschätzt. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass Ausstrahlung auch nicht nur ein wesentlicher Teil des Frauenansprechens ist, sondern der wesentliche Teil, mit dem eine Anmache steht und fällt.
      Ich habe diese Erfahrungen in den letzten Monaten bei mir selbst gemacht, als ich gezielt an meiner Ausstrahlung gearbeitet und von Frauen regelmäßig Reaktionen bekommen habe, wie vorher nur selten. In letzter Zeit konzentriere ich mich bei Daygame-Coachings mit Fortgeschrittenen auch mehr auf Ausstrahlung und die Erfolge sprechen für sich.
       
      Ausstrahlung ist mehr als State
      Als ich kürzlich in einigen örtlichen PU-Gruppen von solchen Beobachtungen erzählt habe, habe ich festgestellt, dass fast alle mit Vorkenntnissen Ausstrahlung mit State gleichgesetzt haben - ein großer Denkfehler. Den schon aus mysterianischer Zeit kommenden State könnte man auf Deutsch etwa mit „Tagesform“ übersetzen. Wer im State ist, ist in Form, also gut drauf und das Ansprechen geht im leichter von der Hand; er erntet auch bessere weibliche Reaktionen, weil er gute Laune mitbringt.
      Der State fließt tatsächlich in die Ausstrahlung mit ein. Weil er kurzfristigen Schwankungen unterworfen ist, ist es für einen selbst meist der auffälligste Teil davon. Doch die Ausstrahlung hat noch mindestens zwei weitere Bestandteile, einen langfristigen und einen mittelfristigen: Zum einen wäre das die allgemeine Zufriedenheit und Lebensfreude, eine Art Grund-State, an den man sich schon so gewöhnt hat, dass man ihn garnichtmehr bewusst wahrnimmt, ähnlich dem Eigengeruch, den auch nur andere Leute riechen können; zum anderen und nicht minder wichtig die Sichtweise auf andere Menschen, also zum Beispiel, ob man eine Frau nur anspricht, weil man etwas von ihr will, oder ob man auch ihr ein schönes Erlebnis bereiten will.
      Letzteres und auch oft die allgemeine Lebensfreude sind übrigens Punkte, an denen Bad-Boys sich immer wieder die Zähne ausbeißen. Sie haben zwangsläufig höchstens eine mittelmäßige Ausstrahlung, die sie ständig kompensieren müssen, wodurch sie für Frauen immer nur zweite oder dritte Wahl sind, gerade gut genug, um die ganzen Nice-Guys auszustechen, aber unfähig, zu den Traummännern aufzusteigen.
       
      Ausstrahlung immer als erstes!
      Mit verschiedenen Inner-Game-Übungen (Meditation, Vor-Augen-Führen früherer Erfolge, Visualisierung einer gebenden Haltung) lässt sich die Ausstrahlung verbessern, sowohl vorher, als auch während man gerade infield Frauen kennenlernt. Ich habe für mich herausgefunden, dass es viel besser ist, das bereits vorher zu tun und nicht währenddessen; ich vermute, dass das für die meisten Männer so ist. Ich habe bei mir und anderen immer wieder beobachtet, dass das Inner-Game meist das erste ist, was im Eifer des Gefechts untergeht.
      Wovon ich mich übrigens völlig abgewandt habe, ist den State durch Ansprechen heben zu wollen („taking right action“). Erfahrungsgemäß klappt das nur manchmal und oft auch erst nach einiger Zeit. Zudem birgt es die Gefahr, sich in eine Abwärtsspirale hineinzufahren.
      Ich handhabe es immer mehr so, dass ich vor jedem Feldgang und wannimmer ich ein nachlassendes Inner-Game bemerke, mich je nach Stadt an einen gewissen Ort setze und dort so lange daran schraube, bis ich wieder zufrieden bin und eine entsprechende Ausstrahlung wiederhergestellt ist. Und das lohnt sich auch von der Ausbeute! Durch die eingesetzte Zeit kann ich zwar weniger Frauen ansprechen, aber dafür lerne ich dann auch eine oder zwei kennen, wo es umso mehr funkt und vor allem auch nachhaltig.

      Vielleicht hat dieser Text bei Dir vor allem Fragen aufgeworfen. Das kann gut sein, weil es ein riesiges, weitgehend unbeachtetes Thema ist, das sogar mancheiner als Selbstverständlichkeit abtun mag, weil er nie die Auswirkungen klar wahrgenommen hat. Ich arbeite selbst gerade einlässlich daran und werde in Zukunft noch mehr dazu schreiben.
      Bis dann!
      Dr. Daygame
    • Gast
      Von Gast
      WORAUF ES ANKOMMT.
      Zu allererst und ein für allemal. Es gibt nur ein Faktor, mit dem unser Erfolg in Game/ Pickup/ Seduction/ Aufreißen gemessen wird.
      Wie viel (über HB 7) Pussy fickst du tatsächlich. Präferiert gemessen pro Jahr.
      Mir ist scheißegal, ob du ein Daygame Zombie bist oder der Partykönig. Mir ist egal, ob die HBs lachen und du Komfort bis unter die Decke aufbaust. Mir ist egal, ob du viele Freunde hast. Mir ist egal, ob du viel Ahnung von Routinen, Game, und Büchern hast. UNS IST EGAL WER DU BIST. Wenn du mit uns (Alle Player dieser Erde) aufreißen gehen willst und an einer synergetisch optimierten Jagd teilhaben willst: Zählt nur dein FICK COUNT.
      DONE.
      Ableitend zählt auch nur eine Frage und eine Frage allein:
      Kommst du von A nach B,
      von
      NULL zu EINS,
      von
      0->1
       
      Das 0->1 Spektrum erstreckt sich von
      0 = Die Hände liegen auf der Bettdecke. 
      zu
      1 = Der Penis steckt zu 90-100% in der Vagina. Mit oder ohne Kondom.
      Bist du heute Nacht eine 0 oder bist du eine 1? Hast du regelmäßig Sex (1)? Wenn ja, wie viele Sex hast du tatsächlich und wie regelmäßig?
      0 oder 1.
      No excuses.
      Ende der Diskussion.
       
      EXCUSE = RESISTANCE = BUFFER = SHAME = DEATH
       
      Viele heulen rum über Online Game (PLENTY OF FISH) und WhatsApp/ Social Media Game.
      Oder was geschieht, sobald man eine Nummer hat.
      Oder sobald mal ins Gespräch kommt.
      Oder sobald sie nicht antwortet.
      Wie kann man sie „überreden“ oder „hypnotisieren“, oder „non-needy“ rattig machen etc.?
      Fakt ist: Sowas gibt es nicht.
      Der legendäre Podcast von Mark Baxter, mit Rollo Tomassi und Black Label Logic über Buffers und der Sinn von Excuses stellt das anschaulich dar:
      Der beste, „EIN FÜR ALLE MAL“ Post über Online Game/ WhatsApp Game/ Text Game/ Social Media Game hier:
      The Rational Male: Buffers.
      Schlussfolgerungen.
      Du kannst sie nicht hypnotisieren. On ist On, Give=Get. Sei kein Daygame Zombie und kein Funny Guy.
      Jede Art von existierender oder noch kommendem Online Game & Text Game ist eine Möglichkeit zum „Buffern“ und Excuse. Sobald du wirklich effizient bist, ist Online Game absolute Zeitverschwendung und du denkst dir „Fucking bitch, ich geh einfach genau jetzt raus und screene 5 Frauen, die heißer sind als du, du Attention Whore!“
       
      SEEK FOR TRUTH  = SEEK FOR THE REAL FIXED ANSWER
      FIND TRUTH = FIND ON or OFF
      Entweder sie ist ON, oder sie ist OFF.
      ON ist ON. (weibliches Unbewusstes)
      Was du als YANG Konstrukt umsetzen musst, ist das Anstoßen und das Festhalten an ZEIT UND ORT, sodass ein physisches Treffen realisiert werden kann.
      Wieder
      und immer
      WIEDER.
      Es ist ihr Job Hürden aufzustllen
      Shit Tests, „Witze“,“Hot Cold“,
      doch 
      „You are an oak tree. You will not be manipulated by crying, yelling, lying, head games, sexual withdrawal, jealousy ploys, pity plays, shit tests, hot/cold/hot/cold, disappearing acts, or guilt trips. She will rain and thunder all around you and you will shelter her until her storm passes. She will not drag you into her chaos or uproot you. When you have mastery over yourself, you will have mastery over her.“
      Quelle: The Sixteen Commandments Of Poon
      Alles klar oak tree, also Herz in die Hand und Seek for Truth.
       
      Du willst ein Mann sein?
      Statement setzten -> Dazu stehen.
      DONE.
       
      Als MANN gibst du ZEIT und ORT an und deinen WILLEN ZUM TREFFEN.
      Dieses Statement hälst du hoch und verteidigst es! Es wird wie jedes Statement angegriffen/ getestet werden! Einfach erstmal dazu stehen.
      No Matter What.
      Falls ein „JA“ kommt, freut euch beide auf Gottes Liebe und genießt das Leben. Weiter YANG zum Sex (0->1).
      Falls ein „NEIN“ kommt (BOHREN BIS JA ODER NEIN KOMMT, lass dich nicht verarschen! Bau Druck auf!), kann das nur zwei Ursachen haben.
       
      ‚NEIN‘ Ursache 1
      Sie hat an gegebener ZEIT und gegebenem ORT keine ZEIT.
      -> Schreib: „Okay schlag was vor!“, sie hat abgesagt, also ist sie dran mit Vorschlagen. Common Sense.
      -> Falls nix kommt, weiter zum Vorschlag bohren und, wie immer, Seek for Truthmäßig die Wahrheit herausfinden. (= Meistens ist sie momentan OFF -> in paar Tagen nochmal Yang/ Mach was du verfickt nochmal willst!)
       
      ‚NEIN‘ Ursache 2
      Sie hat in genau diesem Moment keinen Bock auf dich.
      -> temporär OFF -> in paar Tagen nochmal Yang/ Mach was du verfickt nochmal willst! ggf. NEXT ONE.
      oder
      -> auf unbestimmte Zeit (höchstwahrscheinlich auf ewig) OFF -> OFFness ist nachrationalisiert und du bist in ihrer Psyche befleckt mit einem Playerimage (PLAYER-ACCUSATIONS), oder sonst einer „rationalen“ Begründung, sich NICHT mit dir zu treffen. -> NEXT ONE.
       
      Soweit zur Anwendung des YANG KONZEPTS.
      Als perfekter Einstieg in RED PILL Awareness (Red Pill Realität) gilt Rollo Tomassis erstes Buch The Rational Male.
      Weiterhin sind seine Red Pill Posts extrem intellektuell, realitätsbezogen und hilfreich.
      Vorschläge: 
      The Rational Male: Saving the Best, There is no one und War Brides
      Von Black Label Logic: Female Sexual Strategies part 2, 5 Stages of Red Pill, Methods to Female Madness
       
      Conclusion:
      ZEIT und ORT vorschlagen, daran festhalten.
      Ja
      -> ON -> Treffen
      NEIN
      -> logistisch OFF -> Don’t give a fuck, in 3 Tagen nochmal
      -> zeitweise OFF -> in ein paar Tagen nochmal (Eisprung abwarten/ einfach probieren)
      -> auf unbestimmte Zeit OFF -> wahrscheinlich ewig -> NEXT ONE
       
      Der Shit ist komplett binär.
      Stop Messing with your Head,
      Mess with her pussy instead,
      -IJ
    • Von BerlinLove
      In dem heutigen Video wollen wir euch vermitteln, weshalb es notwendig ist zu seiner eigenen Sexualität zu stehen. Manche Menschen haben es heutzutage schwerer, anderer wiederum scheinbar weniger. Doch beide Parteien streben ein gemeinsames Ziel an; die Akzeptanz ihrer sexuellen Orientierung im sozialen Umfeld.
      Viel Spass!
      Euer Socialized Lifestyle
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Facebook: https://www.facebook.com/Socialized-Lifestyle-1771666399739676/
      YouTube: https://m.youtube.com/channel/UCnG09pNWM2sY3lgZAVaNE2Q?
      Instagram: https://www.instagram.com/socialized_lifestyle/
    • Gast
      Von Gast
      Heya meine Freunde der Liebe, 
      heute wollte ich euch eine meiner größten Weisheiten teilen, die ich für mich schon sehr sehr früh erkannt habe. Ich war einer der Menschen, die selbst selten Fragen gestellt haben, und erstmal versucht haben eine eigene Lösung zu etwas zu finden. Damit wollte ich damals den Leuten in der Community nicht auf die Eier gehen, wenn ich sie persönlich treffe und mich abgrenzen. Das hat zu sehr viel positiven geführt und mich in die Kreise gebracht, in die ich wollte. Ich fand es spannender so nah wie möglich an diese Menschen zu kommen und von ihnen zu lernen. 
      Wenn wir uns, selbst hier im Forum, alles mal genauer anschauen, sind die meisten Fragen sehr sehr Standard + Hilflos. "Sie hat das geschrieben, was soll ich Antworten?", "Sex wird weniger, wie soll ich mich verhalten?", "Ich habe sie angesprochen, was kommt als nächstes?".... 
      Wenn man die Frage schon stellt, hat man in meinen Augen schon verloren. Wie ich so gerne sage, du hast die Lösung jetzt in der Situation, aber wenn du in der nächsten bist? Nicht jede Situation lässt sich gleich lösen. Deswegen ist es wichtig, dass du lernst für dich selbst zu denken. Damit lassen sich 90%+ deiner Fragen beantworten. Sei bereit Fehler zu machen. Wenn du nun deine eigenen Fehler begangen hast und nicht weiter kommst, genau dann ist der richtige Moment jemanden zu fragen/ hier im Forum einen Post zu machen. "Ich habe dies und das ausprobiert, aber das hat leider nicht funktioniert, was machst du den anders in dieser Situation?". Sehr oft wirst du aber vorher schon deine eigene Antwort finden. 
      Dies führt dazu, dass du deinen ganz eigenen Stil entwickelst, der zu dir und deiner Persönlichkeit passt. Schaue dir all die Gurus, dich, mich, an. Wir sind alle komplett unterschiedlich, doch haben wir alle unseren ganz eigenen Erfolg. Du wirst Leute haben, die ein sehr aggressiven Stil predigen, aber auch genau die, die das Gegenteil predigen. Was ist nun richtig? Dies liegt völlig in deiner Macht. 
      Was hat das Verhalten zur Folge? Du verlierst das Vertrauen in deine eigenen Entscheidungen und suchst statt bei Mama& Papa nun die Lösung im Internet. So fehlt dir der Schritt dein Leben nach deinen Richtlinien zu gestalten. 
      Selbst wenn ein "Shittest"&Co. auf dich zukommt, was tust du dann in der Situation? Du kannst nicht schnell mal ne Sms rausschicken. 
      Warum das ganze existiert, werde ich in nem anderen Beitrag ergänzen.
      Also sei bereit Fehler zu machen. Überlege dir selbst eine Lösung zu deiner Situation. Das ganze ist kein Prozess, der dich von heut auf morgen zum Alpha macht. Du wirst Frauen verlieren, du wirst wunderschöne Momente mit Frauen genießen, und am Ende lernst du dazu und wächst daraus. In diesem Sinne noch eine schöne Woche.  
      Euer Ronmeo.
    • Von May_B
      Hallo ihr Lieben,
      bin ganz neu hier im Forum und habe natürlich auch schon direkt ein Anliegen :-D
       
      Die kurze Zusammenfassung:
      Habe einen Mann kennengelernt, den ich wirklich toll finde.
      Wir treffen uns seit 6 Wochen und entgegen allem besseren Wissen, haben wir uns wirklich so gut wie jedenTag gesehen. Dadurch hat sich natürlich schon eine sehr intensive Bindung zwischen uns ergeben. Wir unternehmen tolle Sachen zusammen und verbringen eine super schöne Zeit miteinander. Allerdings ging irgendwie auch alles ziemlich schnell...Die meisten Treffen gingen von ihm aus, also er hat nachgefragt ob wir uns sehen. Nun habe ich seit ein paar Tagen das Gefühl, dass er sich zurück zieht, er sendet widersprüchliche Signale und ich finde mich wieder in der Rolle der Frau, die "angst" hat ihn zu verlieren. Da ihr ja auch Frauen seid, kennt ihr bestimmt dieses dumme Bauchgefühl, dass uns manchmal einfach zu sehr im Griff hat.
      Vorgestern teilte er mir mit, dass wir uns die nächsten Tage aufgrund von Arbeit; Fussball und dem Besuch eines Freundes von weiter weg wohl nicht sehen werden. Ich habe nur gesagt, dass mir das gut passt, da ich die nächsten Tage ebenfalls viel um die Ohren habe...
      Es ist nicht so das er sich gar nicht mehr meldet, es ist nur einfach deutlich weniger als vorher und irgendwie fühlt es sich für mich distanzierter an.
      Wie verhalte ich mich nun am besten? Habe gerade das Gefühl, dass mein inner Game überhaupt nicht mehr stimmt und bin etwas ratlos. Würde mich über gute Ratschläge sehr freuen, gerne auch über jemanden der mir den Kopf mal wieder zurecht rückt ;-)
      Liebe Grüße
  • Beiträge

    • Ne, Du sprichst das in Deutsch rein. Die Spracherkennung ist verdammt gut geworden.  Dann lässt Du den Satz in Thai über Lautsprecher ausgeben. Muss sie noch nicht mal lesen.  Dann kannst Du auf den Pfeil klicken und die Sprachen switchen.  Der erkennt gesprochenes Thai genauso gut wie Deutsch.  Und es funktioniert wirklich verdammt gut.  Und wenn es von Deutsch nach Thai funktioniert, funktioniert das auch in andere Sprachen.  Das ist mega aufwendig. Sie muss erstmal nach Bangkok um ein Visum zu beantragen. Ohne Nachweis einer anerkannten Reisekrankenversicherung und einer Rücktransportversicherung im Krankheitsfall gibt es kein Visum. Das ist aber nicht das Problem, die kosten ja nicht viel. Problem wird, dass sie ausreichend Vermögen und Einkünfte nachweisen muss inkl. Urlaubstage. Also Arbeitgeberbescheinigungen, Kontoauszüge etc.. Dann schaut die Botschaft sich das an und schätzt ab, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass sie ein Interesse hat, wieder nach Thailand zurück zu gehen. Wie verwurzelt sie ist.  Geht das durch, reicht eine Einladung.  Geht aber nicht durch, weil sie ist Studentin und arbeitet im Restaurant ihrer Eltern nebenbei. Die wird weder eine Gehaltsabrechnung haben, noch irgendwelches regelmäßiges Gehalt haben.  An der Stelle musst Du dann zur Ausländerbehörde und nachweisen, dass Du den ganzen Kram zahlst, sollte sie hier stranden. Also kommt die hier auf die Idee unterzutauchen, dann zahlst Du alles, bis die wieder in Thailand hockt.  Hab mal grob im Internet gesucht: Auf ner anderen Seite habe ich mal was von 1.000 EUR gelesen.  Muss ich mal als Konzept ausknobeln. Also 1.000 EUR riskiere ich. Ansonsten muss man das halt mal ausknobeln. Finde die Idee generell nicht so schlecht, ein Urlaubsmädel als Affäre zu haben und diese einen dann in DE besuchen zu lassen.   
    • Laut wikipedia 😉 vermutlich halbwegs radikal falls sie z.B. keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen hat. Oder falls sie einen Asylantrag stellt :D. Fallen mir zwei Anekdoten ein zu dem Gesamtkontext: Syrer, Akademiker, Deutscher Pass seit 10 Jahren. Durfte nicht von seinen Eltern besucht werden, Visumsantrag wurde abgelehnt, obwohl die gar nicht vom Krieg betroffen waren (gibt Ecken, wo der Krieg nicht hingekommen ist). Andere Bananenrepublik: Mir hat letztens jemand erzáhlt, wie er versucht hat gewisse Dokumente in Russland zu bekommen. Zu denen er berechtigt war, also nichts illegales oder so. Und die auch nichts Kosten. Hat 3x1.500 Euro und 3 Jahre gekostet ohne Ergebnis. Bis dann Bekannte einer Bekannte meinte: Ach, das kann ich euch besorgen, ist kein Problem. 2 Wochen und 1.000 Euro später hatte er die Dokumente 😂.
    • So zum Beispiel? โปรดประเวณีภรรยาของฉัน Wird schon stimmen, ich meine was kann da schon schief gehen....
    • Übrigens bin ich fasziniert, wie gut man sich inzwischen mit Google Translate unterhalten kann.  https://translate.google.com/?um=1&ie=UTF-8&hl=de&client=tw-ob#view=home&op=translate&sl=de&tl=en Einfach auf das Mikrofon. In Deutsch reden. Ausgabe in Thai.  Und umgekehrt. Gibt es auch für das Handy.  Ist RICHTIG gut. Einfach mal ausprobieren.  Ich kann ja nur so Basic Thai und viele Thais können noch schlechter Englisch. Das ist so krass, wie die sich freuen, wenn sie auf Thai mal was Nettes hören.  Das ist toll, weil man dann auch mal in SEA in Regionen reisen kann, wo so gut wie keiner mehr Englisch kann. 
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...