Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Hey Leute

Habe gestern ein wenig im iNet rumgeforscht und habe einen tollen Torrent gefunden. Es ist so ziemlich alles was mit PU zu tun dabei. Die Sache hat leider einen Haken, es ist alles auf Englisch.

Trotzdem, wer Englisch kann und es evt auch noch etwas aufpolieren will, hat hier eine tolle Möglichkeit, gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen.

viel Spass beim lesen.

Hier stand ein Link der die Forenleitung aufgrund des Urheberrechtes in Schwierigkeiten bringen könnte!

Liebe Füsse;)

bearbeitet von Darkman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hype

Hallo,

Bitte keine Links posten die von anderen kommerziellen Anbietern veröffentlichtes Material enthalten.

Dadurch könnten wir wirklich Probleme bekommen.

Vielen Dank,

Hype

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Gast cross
      Von Gast cross
      Hallo zusammen,
      Ich wollte mimich beie amazon mal so umschauen, was ein gutes PU Buch sein könnte.
      "The Game" und "The Mystery Method" haben zwar gute Bewertungen sind aber beide auf Englisch und trotz meinem nicht geraden shclechten Englisch traue ich mir dass nicht wirklich zu.
      Hier im Forum wurde ein paar mal "die perfekte Mache" erwähnt. Nahc Kundenbewertung sei das aber eher die Wandlung von dem Autor Neil Strauss zum Aufreisser.
      Andere Bücher in der Suchanfrage sind:
      Der perfekter Verführer
      Wie Sie jede Frau rumkriegen oder
      Das Pickup Handbuch
      Jetzt wollte ihc fragen ob schon jemand von euch ein gutes und wirklich brauchbares Buch hat und dass er guten Gewissen weiterempfehlen kann?
    • Von Erbsenzähler
      Ich frage mich schon lange, mit welchen Büchern oder Zeitschriften man bei Frauen punkten kann. Mein interesse für Harry Potter oder Rosamunde Pilcher hält sich (vielleicht geschlechts- oder altersbedingt) massiv in Grenzen, genausowenig, wie ich Brigitte oder Kochzeitschriften lese. Meine Interessenschwerpunkte liegen in ganz anderen Bereichen, nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Begeisterung für harte Psychothriller oder staubtrockene Fachliteratur bei Frauen doch sehr in Grenzen hält. Mit welcher Art Bücher (oder Zitaten daraus) kann ich auf Frauen Eindruck machen? Woraus ergibt sich ein Gespräch, ein guter Einstieg?
    • Von zero
      Vorwort von Zero
      Ich bin beim Surfen über einen interessanten Text gestossen, welchen ich mit euch teilen möchte. Wie ihr bereits ahnt handelt er über PU und zwar über einen ganz interessante Ansicht. Der Text bedient sich auch sehr gut mit Metaphern um auch den Bezug zum Inner-Game visuell darzustellen.
      Evtl. kennen ihn einige schon, einige aber sicherlich nicht und deswegen wünsche ich nun viel spass beim lesen!
      15 Lektionen von Spook zum Thema: Frauen
      Ein junger Mann sass und grübelte über die nächste Phase seines Lebens. "Es ist Zeit", sagte er, "für eine Freundin". Der neue Pfad seines Lebens schien sowohl aufregend als auch beängstigend. "Aber der Erfolg wird sich nicht ohne viele Fehlschläge einstellen" erkannte er. "Wenn es doch nur einen Weg gäbe, um die schmerzvollen versuche zu vermeiden."
      Und dann, wie Zauberei, erscheine ein Pook!
      Wie jeder bei der Erscheinung eines Pooks, so erschrak auch er und war sprachlos. Aber der Pook war einer der Gesprächigen Sorte und sagte "ich werde dich führen. Das ständige Herzensleid, die Einsamkeit, das Gefühl keine Kontrolle zu haben –das kann vermieden werden. Folge mir und ich zeige die viele der Lektionen, die gelernt werden müssen.
      "Oh Pook!" schrie der junge Man auf. "Wäre es nicht besser mich in den anfänglichen Irrtum zu werfen? Ist der Irrtum nicht der beste weg zum Erfolg?"
      "Nein, dein Herz braucht nicht zerschmettert zu werden um die Lektionen zu lernen. Kommen erfolgreiche Ehen aus einer Serie von gescheiterten Ehen? Natürlich nicht, denn
      Weitsicht lehrt schonend, Irrtum lehrt brutal
      Der junge Mann fragte "Und was ist die erste Lektion?"
      Der Pook antwortete "Folge mir und sieh"
      Der junge Mann folgte dem Pook zu einem nahe gelegenen Uni-Campus. Pook sagte dann "Betrachte nun das erste Beispiel"
      Lektion 1
      Ein Junger Mann, von Begierde überlaufend, sah eine Frau die er extrem reizend fand. Sie lief herum und war mit ihren eigenen Dingen beschäftigt.
      "Ich sollte mit ihr reden" sagte er zu sich "Ich muss sie kennen lernen"
      Aber sein Körper wollte ihm nicht gehorchen. Er stand da, beobachtete sie aus den Augenwinkeln heraus und hatte das Gefühl als ob er berennen würde. Sie ging schliesslich von dannen und er verfluchte sich noch mehr.
      Dann kam eine andere Frau, die noch viel reizender war als die von vorhin!
      "Ich sollte ihr Hallo sagen" sagte er zu sich selber. Dennoch stand er da wie eine Statue und sein Körper fühlte sich an als würde er brennen. "Die ist nicht in meiner Liga. Sie würde sich niemals für so einen wie mich interessieren" Kein Approach, und die Frau ging von dannen.
      Und da erschien wieder eine Frau, viel schöner als die ersten beiden! Irgendwie schaffte er es sie zu approachen und stotterte nervös "Hallo" Sie war freundlich. schliesslich Fragte er sie nach der Nummer und sie sagte nein. Und obwohl er versagte, er fühlte sich viel besser, dass er es versuchte.
      Er realisierte:
      Abweisung ist besser als Bedauern!
      "Vergiss das nie" sagte Pook " Veränderungen kommen schrittweise. Früher hast du keine Möglichkeiten gesehen, jetzt siehst du sie überall um dich herum, doch du bist zu zögernd um sie zu ergreifen. Du wirst dir langsam immer mehr bewusst"
      "Was willst du mir damit sagen"
      "Wenn du merkst, wie du zögerst, sich die Tat. Wenn du sie siehst, kein zögern, gaffen oder auf den 'perfekten Moment' warten. Action, Action, Action!"
      "Pook, ich kann das nicht. Weißt du… ich bin unsicher. Ich habe nicht soviel Selbstvertrauen."
      "Du verwechselt die URSACHE mit der WIRKUNG. Die URSACHE für deine zögernde Art ist nicht deine Unsicherheit. Du hast nicht bekommen was du wolltest, was du begehrst. DAS ist die Ursache deiner zögernden Art.
      "Was?"
      "Du bist in einem Teufelskreis gefangen. Du bist zögernd weil du es dir nicht gewöhnt bist, dass die Dinge zu deinen Gunsten laufen. Und sie werden auch nie zu deinen Gunsten laufen, weil du zögernd bleibst. Du siehst etwas was du willst, beginnst zu zögern, und die Gelegenheit vergeht [Door of opportunity closes]. Es passiert wieder und immer wieder. Mit jedem Mal, wo du dich für Untätigkeit entscheidest, gibst du dich ein bisschen mehr auf."
      Pook fuhr fort "Dahin für der Teufelskreis. In deine Welt des Zögerns reisst du dir jedes mal ein wenig deiner Männlichkeit weg, bis du zu einem 1A Nice Guy geworden bist. Und dann versuchst du, dein Zögern mit einem risikofreien Approach zu bewältigen. Du wirst beginnen Geschenke zu geben, Gedichte, Blumen, Liebesbeweise. Du wirst irgendwelche nicht vorhandenen Signale wieder und wieder durch den Kopf gehen lassen, bis sie das bedeuten, was du in ihnen sehen möchtest. Schlussendlich wirst du sie aufs Podest erheben und dich zur Anbetung unterwerfen.
      "Wenn es eine Wahl zwischen weniger Schmerz und vermutlich mehr Schmerz gibt, so neigen wir uns für weniger Schmerz zu entscheiden. In der Pubertät, einem Mädchen an die Wäsche zu gehen und dabei zu scheitern, dachtest du jeder würde dich auslachen. Ob es nun wahr oder falsch war spielt keine Rolle. Du dachtest dass es die Wahrheit war und so enden würde. So verbliebst du im Teufelskreis."
      "Aber Pook! Wie komme ich denn da wieder raus?"
      "In dem du erkennst, dass die Wahl der Untätigkeit immer schmerzvoller ist als das Handeln. Die Kindheit ist vorbei. Du bist der MANN. Du musst approachen. Verpflichte dich zum Handeln. Alle die Jahre im Zöger-Modus verschwendet haben wissen: Abweisung ist immer besser als Bedauern. Immer."
      Lektion 2
      Die Frau tritt ins Haus ein, gefolgt von einem Mann. Er lacht übers ganze Gesicht. Denkt dass nun bald einige schöne intime Taten folgen werden. Aber, leider Gottes, die Frau startete Triade gegen die Männer.
      "Mein Exfreund ist so ein Wixxer [Jerk]). Wieso behandeln mich die Männer so gemein?"
      Der Mann verwandelte sich nun in den Mr. Einfühlsam "Jaja" schnurrt er, "Die wissen einfach nicht wie grossartig du bist! Du bist so schön, liebenswert, bezaubernd und schillernd in jeder Beziehung, und war das nicht erkennt ist ein Idiont."
      "Du bist so nett! Was für ein guter Freund du bist!" piepst sie. "Lass mich dir noch mehr von meinen Problemen mit Männern erzählen…"
      Und der Mann, der so aufgeregt war, weil intime Taten folgen sollten, verlässt schwer enttäuscht das Haus. In seinem Kopf ein geistert ein Gedanke, wie ein Echo "Ich dachte das durch die Freundschaft die Liebe gedeihen kann. Wie falsch ich damit lag!"
      Als er mit der Frau in das Haus trat, bemerkte er ein Schild über der Tür. Damals war er viel zu aufgeregt, um überhaupt auf die Idee zu kommen es zu lesen. Aber jetzt wo er das Haus verliess, las er es. "Ach, wie wahr" schrie er. Auf dem Schild über der Tür stand:
      Freundschaft – Trete ein und gebe alle Hoffnung auf!
      "Aber wieso, Pook!? Wieso ist Freundschaft hoffnungslos. Ich verliebe mich doch auch in meine weiblichen Freunde. Passiert dann nicht das selbe mit ihnen?"
      Pook rief eine Frau. Sie erschien mit einer Feuersbrunst. (vielleicht von dem Ort wo alle Frauen herkommen…).
      "Oh Frau, sag uns! Wieso willst du nicht mit deinen männlichen Freunden anfangen?
      Die Frau schaute verblüfft, das jemand ihr so eine Frage stellen kann. "Weil wir nur Freunde sind."
      "Aber verlieben sie sich denn nicht in dich?"
      "Ja. Meine männlichen Freunde verlieben sich andauern in mich."
      "Und, sei ehrlich, was machst du und deine männlichen Freunde?"
      "Oh! Naja, wir hängen etwas rum. Wir reden viel."
      "Reden? Über was?"
      "Alles, egal was"
      "Und sie verlieben sich in dich."
      "Ja"
      "Ahhh…" sagte der Pook. "Ich hab die Antwort. Hinweg mit dir!". Und die Frau verschand in einem Feuerball.
      "Welche Antwort" fragte der junge Mann.
      "Es ist ein unterschied zwischen den Geschlechtern. Junger Mann, was machst du mit deinen Freunden?"
      Er dachte nach "Wir spielen Basketball, fahren mit dem Auto rum. Wir spielen Playstation. Wir…"
      "Aber du und deine Freunde, sitzt ihr im Kreis und unterhaltet euch über eure Gefühle und was so in eurem Leben passiert?"
      Der junge Mann schaute verärgert "NATÜRLICH NICHT!"
      "Da hast du deine Antwort. Männer treffen sich nicht und reden dann nur. Wir machen etwas. Wenn wir mit unseren weiblichen Freunden sind, reden wir viel mehr. Da wir aber das Reden über Gefühle und Emotionen den romantische Anlässe zuordnen, werden wir verwirrt, wenn wir mit unseren weiblichen Freunden zusammen sind. Wir beginnen uns für sie zu interessieren, wenn wir mit ihnen zusammen sind."
      "Und was machen die Frauen, Pook"
      Pook zeigt zu den Telefonleitungen über ihnen. Funken sprühen und die Drähte glühen.
      "Die Telefonleitungen brennen ja nahezu"
      "Richtig. Wenn sich Frauen treffen, was machen sie?"
      Der junge Mann schaut sich die glühenden Leitungen an. "Sie reden miteinander"
      "Worüber?"
      Er dachte scharf nach und eine Funken fielen auf ihn herunter. "Alles!"
      "Die Frauen sind sich normalerweise nicht gewöhnt, zusammenzukommen und pure Action zu erleben. Wenn sie also das mit ihren männlichen Freunden unternehmen, werden sie dann etwas verwirrt."
      "Ich verstehe…"
      "Vermeide die Freundschafts-Schiene. Wenn du an einer Frau interessiert bist, nimm die romantische Schiene. Den Freund, den Sie in dir sieht, der wirst du immer bleiben."
      Lektion 3
      Ein Mann rief eine Frau an um sich mit ihr zu verabreden. Der Typ war nervös, er hatte Schiss; er war scheu.
      "Dann gilt das also für morgen Abend?"
      "Äähm, ja", antwortete sie.
      Dann kam der nächste Abend. Der Tag war eine einzige Qual. "Was soll ich tun? Was soll ich anziehen? Habe ich genug Geld? Wird es Spass machen?
      Aber der arme Kerl merkte, dass er vergebens wartete. Er wurde versetzt.
      Es MUSSTE einen Grund dafür geben. Vielleicht passierte etwas Schlimmes. Vielleicht startete ihr Wagen nicht. Vielleicht geschah irgend etwas in ihrem Leben ZU DIESEM ZEITPUNKT das sie davon abhielt, die grosse Liebe zu finden.
      Also rief er wieder an "Haben wir uns falsch verstanden, war es ein Missverständnis?"
      "Oh, äääh, Jaa"
      "Willst du immer noch ausgehen?"
      "Natürlich"
      "Also, treffen wir uns dann und dann. OK?"
      "OK!"
      Der Tag kommt und er wird wieder versetzt.
      Aber er spielt es herunter. Sie hat gesagt, dass sie beschäftigt ist. Sie hat gesagt dass sie mit ihm ausgehen will. Sie hat gesagt dass es ihr nichts ausmacht, mit ihm Zeit zu verbringen. Es muss eindeutig etwas dazuwischen gekommen sein. Denn schliesslich hat sie ja GESAGT, dass sie ausgehen möchte!
      Also ruft der Typ nochmals an und macht ein neues date ab. In wie zuvor, er wurde wieder versetzt.
      "AAArg" ärgert er sich über sich selber. "Es ist mein Fehler, denn ich sollte…
      Beurteile Taten und nicht Worte!
      Pook nahm den jungen Mann zu einer Wand mit einer riesigen Malerei. Das Bild zeigte einen jungen Mann, der vor einem weiblichen Monster stand, einer Sphinx!
      "Was ist das für ein Monster!" schrie der junge Mann.
      "Aber nein" sagte der Pook, "es sind alle Frauen, Mutter Natur persönlich. Diese widerwärtige Sphinx verschlingt alle Herzen derer, die ihr Rätsel nicht lösen können. Der Mann im Bild, er konnte das Rätsel lösen, auf diese Weise wurde er berühmt als Don Juan."
      "Und was war des Rätsels Lösung?"
      "Die Antwort ist, es gibt gar kein Rätsel. Die Frau ist eine Sphinx ohne Geheimnis. Es ist nur in unseren Gedanken, wo wir ihr Geheimnisse, Podeste und Göttinengleicher Status zuschreiben."
      Pook bemerkte, dass der junge Mann irritiert war und erklärte "Schau dir das Beispiel oben an! Schau dir an wie der Bursche wieder und immer wieder versetzt wurde. Und trotzdem, immer und immer wieder rückte er sich das Versetzen so zurecht, dass es für ihn schlussendlich rational nachvollziehbar war. Wie oft rationalisiert ein Bursche 'Signale' zu seinem Geschmack? Wie oft macht er Geschenke und Gefälligkeiten als Opfer für ihre Gotthaftigkeit? Denn in seinen Gedanken ist sie eine Gottheit. Wie oft verwandelt die überaktive Phantasie ihre Respektlosigkeit, ihre Oberflächlichkeit, ihre Fehler in wahre Liebe?'
      "Also malen wir das Bild, das wir sehen möchten?"
      "Exakt! Beurteile sie nach ihren Taten und nicht nach ihren Worten. Beurteile was sie tut und nicht was du sehen möchtest. Unsere Eitelkeit wird jedes noch so desinteressierte Mädchen in eine uns heimlich Liebende verwandeln. Die Frauen sagen, was wir hören möchten, deshalb müssen wir sie nach den Taten und nicht nach den Worten beurteilen.
      Lektion 4
      Ein Man war mit reizenden Girls zusammen. Aber auch verschieden Männer waren in seiner Gesellschaft. Sie waren hübscher, sie hatten mehr Geld. Sie hatten mehr Scharm. Sie waren in jeder Beziehung besser.
      Aber der Mann wusste, dass er selber gut war, wenn auch nicht so gut wie die anderen. "Ich werde Geduldig sein, und warte ab, wie die Würfel fallen." Darunter war nicht Untätigkeit oder Langsamkeit zu verstehen. Er liess sich nicht durch die Aufmerksamkeit der reizenden Frauen aus der Ruhe bringen, genauso wenig wie durch die Erfolge und Niederlagen im Wettkampf mit den anderen Männern.
      Die Reizenden Frauen riefen "Hey, komm zu uns!" und alle anderen Typen eilten zu ihnen, der Mannaber, lachte nur, antwortete freundlich und GING SEINEN EIGENEN WEG.
      Die Anderen Männer, hübscher und charmanter verloren die Mädchen, weil sie ihre Begierde nach einer Freundin nicht zurückhalten konnten. Der Geduldige aber kriegte die Mädchen.
      "Ich verstehe jetzt," sagte er lachend mit den Mädchen in seinen Armen.
      Geduld ist die wahre Confidence!
      "Aber Pook!" schrie der junge Mann. "Wie kann Geduld Confidence sein? Ist Confidence nicht Mut? Ist es nicht Action? Wie kann Geduld Mut und Handeln sein?"
      "Oh du dummer junge" und Pook gab ihm einen Klaps. "Sehen wir uns doch einmal einen Don Juan und seine Angewohnheiten an."
      In einem hellen Lichtstrahl schwebte ein Don Juan hinunter.
      "Hör mir zu, oh Don Juan! Es gibt Frauen in deiner Gesellschaft und andere Männer baggern sie an! Was tust du dann?"
      Der Don Juan zuckte mit seinen Schultern und lachte.
      "Was!" schrie der junge Mann. "Diese Typen werden die Frauen nehmen! Wie kannst du so gelassen sein?"
      "Er ist so gelassen, weil er weiss, das er der grosse Fang ist und dass er Frauen easy kriegen kann. Er weiss er ist der Prinz.
      "Aber die Frauen…"
      "sind nicht wesentlich! Der Schwerpunkt muss bei dir liegen! Derjenige, die fast jede Frau haben können sind nicht verängstigt oder nervös, dass andere ihre Frauen anbaggern. Er weiss dinge, die die anderen Typen nie erfahren werden. Es ist sogar so, dass er sie frei schalten und walten lässt, um die verzweifelten und dummen Chicks von den schlauen und wählerischen auszusortieren. Es ist wie mit den Muskeln, die Starken wissen, was sie können und sind ruhig und geduldig. Es sind die lärmenden Typen die keine Fertigkeiten haben. Es sind die grossen Hunde die ruhiger sind, während die kleinen Köter ihre Grösse mit dem widerlichen Gekläffe kompensieren. Es sind die Geduldigen, die die Welt kontrollieren, die ungeduldigen werden kontrolliert.
    • Von Chandler
      Dieses Buch ist ja schon in einigen Threads angesprochen worden. Deswegen denke ich, dass dieses Buch einen Platz in diesen Forum verdient hat.
      Das Buch heißt "Lob des Sexismus: Frauen verstehen, verführen und behalten"
      Ich finde das Buch erstklassig. Es ist sehr unterhaltend geschrieben, schön gegliedert und was es von anderen PU-Büchern unterscheidet, es geht nicht nur auf das Kennenlernen von Frauen ein, sondern auch wie man sich in Beziehungen verhalten sollte, um die Frau an sich "ewig" zu binden.
      Es sind sehr schöne Beispielgeschichten in den Buch, die verschiedene Situationen beschreiben.
      Allerdings ist die Denkweise des Autors sehr radikal im Umgang mit Frauen. Zum Beispiel hält der Autor nichts von sexueller Treue in einer Beziehung.
      Bis auf paar Ansichten, die ich nicht teile, ist das Buch wirklich empfehlenswert. Leider ist es mit ca. 25 Euro eines der teueren PU-Bücher, die auf dem Markt existieren.
      von mir gibts 5 Sterne.
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...