Jump to content
Pick Up Tipps Forum
alaktrow

Ausstossung aus der Gruppe... warum passiert das?

Recommended Posts

Hallo,

ich glaube für mich ist das das schwerste Thema, das ich in Worte fassen muss. ...Schon in meiner Pubertät, habe ich es hin und wieder mal gemerkt. Am schlimmsten war es NUR in der Berufschule! Diese Tatsache, macht es mir nicht gerade leichter die Sache zu verstehen.

Es geht um folgendes: ich stehe im Kreise eine Gruppe (Anzahl der Menschen ist unabhängig vom Phenomän), es wird sich rege über irgendwas unterhalten. Plötzlich mal wieder, schliesst mich die Gruppe

aus, obwohl ich mich eigentlich genauso viel herausgehalten habe aus der Unterhaltung, bzw. einen Unterschied zu den meisten anderen Leuten zu meinem Verhalten nicht bemerkte. Die Beschreibung ist quasi die aus der Berufschule. Da passierte es mir ständig. Es ging irgendwann soweit, dass ich wirklich ein Aussenseiter war wie es man sich aufm Pausenhof nicht schlimmer vorstelln kann.

In der "normalen" Schule hab ich das eher nicht erleben müssen. In der Berufschule war es am schlimmsten.... Ich muss sagen, dass ich eigentlich ein Typ bin, der kein Blatt vor dem Mund behält. Das gilt bei ernsten Themen, sowie auch bei Humor. Wobei bei Humor mich meine Intuition nie im Stich lässt. Das beudeutet, dass es wohl vll auch Fluch sein kann. Da ich sehr gern Jokes in den Raum werfe, die nicht sehr verständlich sind... Ein Beispiel: (in der Berufschule natürlich...) Reli... Wir unterhalten uns mit dem Lehrer über Frauen die Nonnen werden wollen.. Ich sage einfach so: Frauen die Nonnen werden, sind lesbisch!

...Ich hielt es immer nicht für wichitig mit meiner Meinung hinter dem Berg zu bleiben.

Nun bin ich erwachsen (29) und wirklich selten aber es passiert mir immer noch! Es ist sogar so, dass sich einzelne Leute vor mich direkt stellen und es hat dann den Anschein für die, dass ich nicht da bin.

Zwei Fragen nun, falls ihr meine Problematik verstanden habt: Denken die Leute sich, ich hätte keine sozialen Skills? Wie reagiert man souverän und fair und vor allem dominant auf so eine Behandlung??

PS: Meistens tröste ich mich damit, dass ich mit meiner Körpergrösse locker trotzdem alles mitbekomme was so innerhalb der Gruppe abgeht... Aber ich stellte nur später fest, dass auch das nicht vor dem Ausstossungsproblem schützt natürlich. Man will ja ganz normal dazugehören. Sowas knabberte sehr stark an meinem Selbstwertgefühl und wenn es hin und wieder, wieder mal passiert, ist es beinah lähmend im Erwachsenenalter.

Danke für Eure Ideen. Ich hoffe nicht, dass ich allein bin mit dem Prob bin.

Grüsse Ala.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal werden Menschen grundsätzlich dann ausgeschlossen, wenn sie sich von den anderen unterscheiden. Dies kann Kleidung sein , Intellekt oder was auch immer - die Möglichkeiten dabei sind nahezu unerschöpflich. Wenn dieses Phänomen besonders in der Berufsschule auftritt, könnte es beispielsweise am unterschiedlichen Niveau liegen (ohne Berufsschüler im ganzen verunglimpfen zu wollen, dort sind leider echt einige mit arg dürftigem Niveau).

Es kann aber auch einfach an der unsympathischen Art des ausgeschlossenen liegen..

Ich sage einfach so: Frauen die Nonnen werden, sind lesbisch!
find ich zB eher nicht lustig, sondern eher nervig. Des weiteren ist es der Sinn einer Unterhaltung nicht, sich mindestens so viel wie die anderen herauszuhalten - vielmehr durch eigene Ansichten und Ideen dazu beizutragen ;)

Warum genau du ausgegrenzt wirst kann dir vermutlich keiner hier sagen - wir kennen weder dein Umfeld noch dich. Was mir so spontan aus Vorlesungen an Leuten einfällt die ich nicht besonders leiden kann: schleimige Leute in der ersten Reihen, Scriptauswendiglerner, dumme-fragen-Steller, unlustige "Komiker" (schlechte Witze und das oft sind echt nervig) und ewige Jammerlappen (mimimi wir müssen selber denken :(:( ). Überprüfe doch einfach mal dein verhalten auf solche Muster... wenn du nirgends was findest sind vllt auch echt einfach die paar Schulkameraden doof - nicht schön aber man überlebts.

Ansonsten verbring deine Zeit halt mit Gleichgesinnten (Sportvereine, ... ) und unternehme mit den Leuten auch abseits davon etwas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann Kaze nur zustimmen. Anmerken wollte ich noch, dass das Verhalten in beide Richtungen abweichen kann: Du kannst, wie schon gesagt wurde, zu niedriges Niveau sein oder im Gegenteil sogar ein zu hohes. Der Punkt ist eben nur der, dass man sich unterscheidet. "Gleich und gleich gesellt sich gern." Das gilt um einiges häufiger als "Gegensätze ziehen sich an."

Daher bestehen die Gruppen idR nur aus den Leuten, die auch alle etwas miteinander anfangen können. Auch wenn du genauso schweigst wie die andern, um nicht als Labertasche oder Besserwisser daher zu kommen, kannst du der Gruppe unsymphatisch sein. Hast du schon mal einen Menschen unsymphatisch gefunden, obwohl du noch nicht mal mit ihm gesprochen hast? Ausstrahlung mein Lieber!

Dass muss nicht heißen, dass du die "Außenseiter-Aura" hast. Entfernst du dich gegen die Verhaltensweisen, die Kaze beschrieb, dürftest du schon einiges gut machen. Der Rest wird durch dein Umfeld entschieden: Es gibt passende Menschen und weniger passende Menschen für dich. Versuche vielleicht erst mal nicht zu einer Gruppe dazuzugehören, sondern klein anzufangen und dir 1-2 Leute zu suchen, mit denen du klar kommst. Diese Gruppe sucht sich dann auch unterbewusst Leute, mit denen sie was anfangen kann. Es kann auch passieren, dass mal einer hinzustößt, der dich wieder nicht leiden kann, aber deine Position ist zum Vergleich mit jetzt stärker.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RuggedRuger
Hallo,

ich glaube für mich ist das das schwerste Thema, das ich in Worte fassen muss. ...Schon in meiner Pubertät, habe ich es hin und wieder mal gemerkt. Am schlimmsten war es NUR in der Berufschule! Diese Tatsache, macht es mir nicht gerade leichter die Sache zu verstehen.

Es geht um folgendes: ich stehe im Kreise eine Gruppe (Anzahl der Menschen ist unabhängig vom Phenomän), es wird sich rege über irgendwas unterhalten. Plötzlich mal wieder, schliesst mich die Gruppe

aus, obwohl ich mich eigentlich genauso viel herausgehalten habe aus der Unterhaltung, bzw. einen Unterschied zu den meisten anderen Leuten zu meinem Verhalten nicht bemerkte. Die Beschreibung ist quasi die aus der Berufschule. Da passierte es mir ständig. Es ging irgendwann soweit, dass ich wirklich ein Aussenseiter war wie es man sich aufm Pausenhof nicht schlimmer vorstelln kann.

In der "normalen" Schule hab ich das eher nicht erleben müssen. In der Berufschule war es am schlimmsten.... Ich muss sagen, dass ich eigentlich ein Typ bin, der kein Blatt vor dem Mund behält. Das gilt bei ernsten Themen, sowie auch bei Humor. Wobei bei Humor mich meine Intuition nie im Stich lässt. Das beudeutet, dass es wohl vll auch Fluch sein kann. Da ich sehr gern Jokes in den Raum werfe, die nicht sehr verständlich sind... Ein Beispiel: (in der Berufschule natürlich...) Reli... Wir unterhalten uns mit dem Lehrer über Frauen die Nonnen werden wollen.. Ich sage einfach so: Frauen die Nonnen werden, sind lesbisch!

...Ich hielt es immer nicht für wichitig mit meiner Meinung hinter dem Berg zu bleiben.

Nun bin ich erwachsen (29) und wirklich selten aber es passiert mir immer noch! Es ist sogar so, dass sich einzelne Leute vor mich direkt stellen und es hat dann den Anschein für die, dass ich nicht da bin.

Zwei Fragen nun, falls ihr meine Problematik verstanden habt: Denken die Leute sich, ich hätte keine sozialen Skills? Wie reagiert man souverän und fair und vor allem dominant auf so eine Behandlung??

PS: Meistens tröste ich mich damit, dass ich mit meiner Körpergrösse locker trotzdem alles mitbekomme was so innerhalb der Gruppe abgeht... Aber ich stellte nur später fest, dass auch das nicht vor dem Ausstossungsproblem schützt natürlich. Man will ja ganz normal dazugehören. Sowas knabberte sehr stark an meinem Selbstwertgefühl und wenn es hin und wieder, wieder mal passiert, ist es beinah lähmend im Erwachsenenalter.

Danke für Eure Ideen. Ich hoffe nicht, dass ich allein bin mit dem Prob bin.

Grüsse Ala.

Naja... ich kann ehrlich gesagt an deinem Beispiel keinen Witz oder sonst was erkennen.

Frauen die Nonnen werden wollen sind lesbisch... Wo ist da der Witz?

Vielleicht hier und da mal ein Blatt vor den Mund nehmen?

Außerdem, so habe ich es festgestellt, ist es ,,besser'' Sprüche dosiert zu bringen...auch wenn man Tonnen an Sprüchen auf Lager hat oder einem Einfallen.

Es besteht ein unterschied darin, LEuten eine gute Stimmung zu geben und LEute damit auf die Nerven zu gehen.

bearbeitet von RuggedRuger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frauen die Nonnen werden wollen sind lesbisch... Wo ist da der Witz?

HAHAHAHA krass hab mich weggeschmissen. Wie kommt man darauf sowas auch noch laut zusagen :D

@alaktrow:

denk doch mal wie hättest du reagiert hätte jemand mit relativ geringen sozialem Status (zumindest in der Gruppe) so etwas in den raum geschmissen. Keiner fühlt sich angesprochen/antwortet drauf. Was soll man drauf antworten. Einzige mögliche Reaktion jemand lacht... war nur einfach nicht witzig... Also muss es nervig für den Rest gewesen sein. Und das senkt wiederum deinen Status in dieser Gruppe noch weiter...

Versuchs doch mal so:

1. Halt dich ne zeitlang zurück und versuche dich nicht verzweifelt in die Gruppe zu integrieren, denn das würde deine Chancen in der Gruppe an Status zu gewinnen aufs Minimum reduzieren.

2. Wenn du bemerkst, dass da einige sind die mehr oder weniger dich nicht aktiv ausgrenzen wollen oder deinen Status senken wollen... dann versuch mit denen ins Gespräch zu kommen. Frag die leute nach ihrer Meinung zu verschiedenen Themen. Bau etwas Rapport auf. Dein Social Status steigt.

3. Nach einiger zeit wirst du von der Gruppe ge-Shit Testet werden. Weil du ganz offensichtlich als "neuer" die Gruppenstabilität gefährdest. An diesem Punkt hast du s fast geschaft. Denn jetzt brauchst du die Shit Test nur noch mit etwas c&f bestehen oder ignorieren... durch Nonverbal und Verbal (indem du mit irgendwem anders dich über etwas anderes unterhälst und so Desinteresse zeigst).

So gewinnst du langsam an Status. Das wärs in der Theorie jetzt liegts bei dir ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich geb auch noch meinen Scheiss dazu ;)

Sich an die Menschen ist eine Sache, die man hier gelegentlich Pacen nennt (soweit ich das bemerke).

Ich bin ja jezt, seit ich n halbes Jahr weg war, wieder zur Schule, hab von meinen paar Freunden ordentlich social value bekommen, weil die alle rausgekommen sind, um mich zu umarmen usw...

Hatte dann aber auch n paar Kerle die meine Art und weise lächerlich finden, deren Verhalten ein bisschen gepaced, in ner Freistunde ne Runde Schwimmen mitgespielt, auf einmal werd ich direkt zum Pokerabend eingeladen und werd mit ihm um nen 5er auch ne Runde Schach spielen am Montag, andere Freistunde...

Und wie kommts? Der Kerl hat nen ordentlichen platten Slang, einfach mal n bisschen mit in den Tonfall eingefallen, schon gehts leichter. und mit verschiedenen Leuten reden geht auch gut ;) Allerdings nicht zu auffällig, arschkriecher mag keiner :D

Mich hat jetzt sogar schon n hübsches Mädchen zum Date eingeladen (verkehrte Welt ;) ), obwohl ich sie 2mal gesehen hab, und ne Klassenschlampe is die nicht xD

Also: Fazit:

Wenns nicht zu auffällig oder schwer ist, pacen, trotzdem dominanten Frame beibehalten. Wenn einer mich Shittestet kriegt er auch ne gepfefferte Antwort, ansonsten immer einen auf gute Kumpels ;)

Bei Extremfällen hast du leider Pech gehabt, ich sag nur Australien: 'Hä? Legen Hunde nicht Eier? Ist doch so wie Kängurus...'... auf das Niveau bin ich auch nicht mehr runtergekommen, wollte nicht graben ;) Dann gibts aber, wie Kaze gesagt hat, auch Vereine ;)

Cormo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solche leute gibts immer.... kann ich bei uns auch beobachten.

Man steht mit seinen leuten im krais, und dann kommen andere bekannte gesichter an. Einigen verschafft man sofort einen platz im kreis, die anderen lässt man selbst "arbeiten". Die werden zunächste nichtmal beachtet und man hofft ein wenig darauf dass sie einfach wieder weggehen.

Diese leute müssen nicht mal unbedingt schüchtern sein, es sind einfach die "klassenhorsts" die einem einfach aufn sack gehen. Der eine bringt zuviele uunötige sprüche, der andere ist total abgehoben, der nächste hat das thema DHV stories falsch verstanden und disqualifiziert sich permanent selber indem er einfach nurnoch needy und zweitrangig rüberkommt. Andere wiederum bekommen nie die fresse auf und benehmen sich auch sonst sonderbar.

Könnte iwas davon auf dich zutreffen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für alle Euere Antworten!

Ich hab wohl zu wenig über meine Vergangenheit erzählt...

Die ganze beschriebene Zeit war, als ich noch nichts von PickUp wusste, bzw. nichts von social dynamics oder ähnliches.

In der Schule war ich eigentlich für mein Schlappmaul überwiegend beliebt. Ich habe da eine Entwicklungseigenschaft bezüglich meines Verhaltens herausgefunden. Und zwar, anfangs denken alle ich wäre strange oder könnte sogar gefährlich werden. Wenn sie nach einer Zeit feststellen, dass ich einen "warmen, ""lieben"" :P Charakter" habe, werde ich so akzeptiert. So war es in der Schule...

In der Berufschule war es so, dass nur Typen da waren.. Jeder hat den selben Beruf gelernt. Jeder wollte den Macker in der gelernten Profession markieren. Man hat sich nur zwei mal in der Woche gesehen... Im technischen Zeichnen haben die mich immer verbal zerfleischt, weil ich immer eine Eins hatte. Bei verschiedenen Lehrern!

Ich bin ein Mensch der das Leben schon immer positiv und leicht genommen hat. Und das liegt mir auf der Zunge.

Nun... Jetzt! ist es so, ich bin der eine von zwei Instandhaltern in unserem Schichtbertrieb bei einem Autoreifenhersteller (da gibts jedes Jahr auch nen berüchtigten Kalender). Seit acht Jahren. Es war komischerweise so, dass ich ERST da! vollkommen und schnell beliebt war! Es war für mich eine umhauendes Erlebnis. Angefangen hab ich als normaler Maschinenbediener, bis ich mein Ziel später erreichte. ...Jetzt noch werde ich von jedem respektiert. Die Leute fragen mich um Rat. Sagen nie was gegen meine Entscheidung und lachen sich jedes mal einen ab bis zu Tränen, wenn ich meinem Schlappmaul Luft lasse. Das gilt auch für den Handwerkerchef und auch für den Schichteiter. Selbst die kommen und gehenden Abteilungsleiter haben mich für meine Heiterkeit gelobt.

Beispiel: zum Handwerkerchef: " Na Gerd!? Biste noch zufrieden mit mir?" (er lacht da nur und sagt "Faulenzer!") :) Ich bin ja weiss gott kein Schleimscheisser. Das was ich jetzt hab, hab ich mir durch mehr Arbeit erarbeitet, als die die man von mir erwartete. That´s it!

Nun, weshalb mich diese alte Geschichte eigentlich etwas wieder belästigt ist, dass ich letztens bei einem alten Bekannten war auf seiner eigenen TechnoDJparty... Folgende Situation: Wir stehen zu dritt mit dem Bekannten und einem Body Builder den ich dort kennenlernte in der Runde und teilen unsere Interessen. Irgenwann kam ein anderer Typ, den ich auch am selben Abend kennenlernte. Hörte uns zwei Minuten zu. Er stand schräg hiter mir und weil ich 1,98cm bin konnte er visuell nicht viel erkennen. Zumindest ist das mein Eindruck. Plötzlich umgeht er mich. Stellt sich vor mir und läd die beiden ein zu seiner Sylvesterparty zu 2011. Den Bodybuilder kannter er zu dem Zeitpunkt genauso lange wie ich.

Er erzählte so zwei, drei Minuten was die Leute so dort erwartet und plötzlich drehte er sich um und ladete mich auch ein!!! :o Ich bedankte mich und sagte zu..

Wie gehe ich in Zukunft mit solch einer respektlosen Situation um? Wie macht man es am gescheitesten?? Was soll man sofort tun wenn es passiert??

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn sich jemand innerhalb einer Gruppe vor mich stellen würde, und mich so dreist ausgrenzt, dann nehm ich ihn doch an den schultern und schiebe ihn beiseite...

Sanft, aber bestimmt. Im Zweifel sogar Kommentarlos!

Kommt von ihm dann was doofes, wird gekontert ohne den beleidigten zu spielen.

Wenn du so groß (bin selber knapp 2m) bist kannste die Karte doch spielen und ironisch sowas wie "Zwergenaufstand ist erst morgen" oder ein "Na, wie ist die Luft da unten"

Danach ignorieren und ganz unberührt weitersprechen oder weiter zuhören...

*** Ups letzten Post irgendwie nicht mitbekommen. Wenn der Typ so klein war ist doch logisch das er dich umgeht! was soll er auch machen, auf deinen Rücken klettern? Außerdem dreht er sich dann zu dir und lädt dich auch ein... Verstehe dein Problem nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

Ich meinte, dass er mich bei der ganzen Erklärung nicht beachtet hat...

Ich kam mir quasi so vor: Er dachte sich sicher: "Oh, ich sollte den Nerd anstandshalber auch einladen! Der scheint ja hier beliebt zu sein."

Anstatt dass er gleich von mir ein ähliches Denken hat wie z.B über die anderen zwei...

Aber vll. denke ich Bullshit! Und es war eine Situation die ich völlig missverstanden habe weil ich bezüglich dises Traumas etwas empfindlich bin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich, der Nerd wird nicht eingeladen, nur weil er zur Gruppe gehört ;)

Soweit ich das verstanden hab, wäre sein Verhalten genau wie meines. Er veranstaltet ne Party, und will n paar neue Gruppen einladen. Zuerst die Mädchen als Priorität, dann die Leute die er kennt, und dann du, der ihm unbekannt ist... und für dieses Vorhaben musste er sich eben in die Gruppe stellen um die Aufmerksamkeit zu bekommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde da nicht zu viel hineininterpretieren. Der normale Mensch, der jetzt nicht an einem Nettigkeitsproblem leidet, ladet nur die Leute auf seine Party, die er auch sehen will. Und sich vor dich zu stellen, ist (indirekt) dominates Verhalten, weswegen ich ihm kein Nettigkeitsproblem unterstellen würde.

Ich hab ne schlechte Nachricht für dich, alaktrow. Du bist einer, der zu viel denkt. Sowas schadet nur =/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denken ist ja gut. Zu viel davon ist schlecht. Kennst sicher die Situation: du bekommst ne SMS, antwortest mit irgend nem Scherz oder so und dann kommt keine Antwort. Die ganze Zeit denkst du dir, was du falsches geschrieben haben könntest, bla bla.

Das ist overthinking. Wenn es passiert, denk ich mir "Fuck it!" und schiebe den Gedanken bei Seite. Manchmal funktioniert es sogar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast RuggedRuger

ah!

Ok!

Du hast konkreter beschrieben, was passiert ist.

Folgendes:

ich glaub, dass Du das überbewertest. Der kannte Dich nicht, und hat Dich daher auch so behandelt. Weder Scheiße noch Gut -sondern scheiß drauf.

Du wurdest eingeladen - daher macht es keinen Sinn, darüber nachzudenken, ob Du Respekt in der Gruppe verloren hast.

Ich persönlich würde es eher so deuten, bezogen auf deine Beschreibung, dass der typ davor eben erstmal seinen ,,Value'' demonstriert hat, nach dem Motto ''Alle herhören,jetzt komm ich''. Das meine ich ohne Wertung - dennoch würde ich es für mich wie ''oh qualifying'' einordnen....wenn ich mir schon große Gedanken währenddessen machen würde.

Ansonsten: Chill :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke.

Ich meinte, dass er mich bei der ganzen Erklärung nicht beachtet hat...

Ich kam mir quasi so vor: Er dachte sich sicher: "Oh, ich sollte den Nerd anstandshalber auch einladen! Der scheint ja hier beliebt zu sein."

Anstatt dass er gleich von mir ein ähliches Denken hat wie z.B über die anderen zwei...

Aber vll. denke ich Bullshit! Und es war eine Situation die ich völlig missverstanden habe weil ich bezüglich dises Traumas etwas empfindlich bin?

Hey Ala!

Trauma? Du hast kein Trauma, höchstens, wenn du dir weiter darüber den Kopf zerbrichst!

Ich merke, wir haben ein ähnliches Problem. Ich bin ein extrem sarkastischer Mensch und kann nie ernst bleiben. Die meisten Leute haben ein relativ niedriges Selbstbewusstsein und man verletzt sie, wenn man dumme Sprüche reisst; obwohl man selbst richtig viel Spass hat und deswegen gar nichts davon merkt. Wenn die Leute dann davon laufen, steht man total ratlos da.

Irgendwie habe bin ich dann vor Jahren auf die Idee gekommen, dass ICH ja das Problem sein könnte und fing an zu grübeln und habe die Wurzel des Problems gefunden.

Deswegen habe ich bei mir einen Schalter eingebaut. Wenn ich mit meinen Homies zusammen bin, habe ich so |---------------------| ne Klappe und wir lachen uns krumm. Dort muss ich im Gegenzug auch einiges einstecken. :rotfl:

Wenn ich NICHT mit meinen Homies zu tun habe - also die meiste Zeit vom Tag - ist meine Klappe so |-| gross. Dann bin ich gut gelaunt, zuvorkommend und spiele den Comiker.

Seit ich das mache, ist mir nie mehr jemand davon gelaufen, weil ich ihn "beleidigt" habe. Dafür passiert das Gegenteil, die Leute kommen zu mir und bringen ihre Freunde gleich mit.

Kalibrierung! Überlege immer, was ist angebracht und was nicht.

Beste Grüsse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich möchte hier meine Erfahrung schildern.

Bei mir war es immer ähnlich.

Ab und an wie Bungee-Jumping.

Erst war ich ganz oben und auf einmal ganz unten.

Seit neuestem habe ich eine Bekannte/Freundin, die, sagen wir eine Künstlerin ist.

Sie beobachtet Menschen extrem genau und analysiert alles, Körpersprache, Haltung, was man sagt, wie man es sagt.

Ein wandelndes Kommunikationsmodell, einfach schlau.

Viele Leute urteilen über mich ohne mich zu kennen.

Sie meinte z.B. ich würde sehr unsymphatisch gucken, in der Schule (letztes Jahr, Abi).

Ich hätte eine verschlossene, Einbahnstraßen haltung. So würde ich über den Schulhof laufen.

Ich nannte es meinen "Roten Son Goku Kampfanzug" eine Art Schutz vor früheren Erlebnissen.

Und genau da ist das Problem.

Man neigt dazu Klischees zu erfüllen.

Bekommt man gesagt, man sei ein Arsch, und das 50 mal, ernst gemeint, erfüllt vor den Leuten, die das zu dir gesagt haben auch ein Arsch.

Irgendwie hat sie mich daraus geholt.

Dazu, dieses Persönlichkeitsproblem, verknüpft mit Pickup, verlangt fast nach einem FR.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...