Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    LAIR? Eher LEER heute.

    ==================

    LAIR Treffen.

    =============

    Ein Vortrag über Hypnose und NLP ist angekündigt und ich bin gespannt.

    Der Redner ist leider ein Reinfall und eine Schlaftablette.

    Macht nichts. Kann passieren. Durchzogen von vielen "Ähms" und "äh ja" und "wo war ich nochmal?",

    habe ich meine Mühe zu folgen.

    Julie

    -----

    Später kommt eine Nachricht von Julie.

    "Willst Du heute abend noch was machen?"

    Klar will ich.

    "Ich bringe noch eine Arbeitskollegin mit, wenn das ok ist."

    Klar ist das ok.

    Als die Girls endlich Feierabend haben im frühen Morgengrauen wollen wir ins Karaoke, da nichts los ist und die

    Mädels sich nicht entscheiden können, übernehme ich die Führung. Wir gehen ins Meiers. Das hier bringt nichts mehr.

    Und los.

    Nach einer Weile im Meiers wollen die Mädels unbedingt mit mir tanzen.

    Nana zieht mich zu sich und wir legen einen really sexual Dance auf.

    Das fühlt sich einfach unglaublich gut in diesem Moment für mich an.

    Ich bin voll im Moment und denke überhaupt nicht daran, ob das peinlich sein könnte.

    Nein, ich geniesse es von Moment zu Moment mehr.

    Wir werden kurz von immer mehr Mädels unterbrochen, die einfach an unserer Celebration teilhaben wollen.

    Bis ich dem ganzen ein Ende mache und wir wieder unter uns Spass haben können.

    That's it.

    Disturbing Girls

    ----------------

    Plötzlich kommen ein paar weitere Mädels, die den Tanz stören.

    Eine davon macht einen riesigen Coldread bei mir und ich höre ihn mir halbgenüßlich an.

    Das meiste davon ist Quatsch. Nana guckt neugierig. Sie kann besser Englisch als Deutsch und versteht nicht,

    was dieses Mädel sagt, weil sie schwäbelt.

    Jetzt was ich noch mehr als an diesem einen Abend in der Boa was Preselection bedeutet, schließlich war ich hier mit

    drei exotischen Tänzerinnen unterwegs.

    Von da an hat Nana die fixe Idee, ich sei ihr "boyfriend".

    Julie meint nur überrascht und kichernd zugleich: "Ok, das mußt Du wissen" zu ihr.

    Von da an verhält sich Nana auch so. wink.png

    Margaretha möchte unbedingt noch einen Typ aus der Bar mit zu Julie nehmen.

    Ich weiß zwar nicht warum, aber als Julie erwähnt, dass ich mit ihr singe und super Klavier spiele,

    läßt Margaretha den anderen Typen plötzlich sausen und konzentriert sich mehr auf mich.

    Bei Julie

    ---------

    Wir gehen noch zu Julie und wollen dort weitermachen, Stimmung will aber keine richtige aufkommen und Margaretha pennt ein.

    Genügend Alkohol ist dabei, genügend Wille auch, Mangel an Energie.

    Back in Town

    ------------

    Am frühen Morgen gehen wir noch mal in die Stadt zurück und Nana will mich unbedingt abfüllen.

    Weiß sie überhaupt dass Alkohol bei mir keine Wirkung hat?

    Sie bestellt B52 und zündet ihn an. Wir stoßen mit den Strohhalmen an und trinken aus.

    Dann, noch eine Runde.

    "Nasdarowe", meint Margaretha.

    Ich sage zu Nana: "Du kannst gut singen."

    Sie: "Nein."

    Ich: "Doch und Du weißt das."

    Sie streckt mir die Zunge raus.

    Ich strecke ebenfalls die Zunge raus.

    Sie beugt sich vor.

    Ich beug mich vor.

    Unsere Zungenspitzen berühren sich.

    Kuss.

    Mein Verstand: Weg.

    Mein Gefühl: Unglaublich was hier gerade passiert.

    Tanzen

    ------

    Margaretha will unbedingt, dass wir tanzen.

    Also los gehts. Sandwich Action.

    Beide Girls fangen an an mir herumzufummeln.

    Diesmal ist Nana in der Mitte. Sie knöpft mir mein T-Shirt auf und

    fängt an meine Brust zu streicheln.

    Sie sieht einfach unglaublich gut aus.

    Wie einem Hollywoodfilm entsprungen.

    Makeout

    -------

    Von da an geht alles durcheinander, Küsse, Handbewegungen, Berührungen.

    Ich nehme nichts mehr wirklich mit den Augen oder den Ohren wahr. Ich fühle nur noch.

    Irgendwann als ich die Augen wieder aufmache, hängt mein T-Shirt etwas komisch an mir, alle Knöpfe sind offen

    und ich hab auch immer noch mehrere Hände auf meinem Oberkörper. Mädels Mädels. wink.png

    Orgie life.

    Als ich mich kurz umsehe, sehe ich erstaunte Gesichter von Typen um mich herum die Bände sprechen:

    Wer ist das?

    Was macht der mit den Mädels?

    Wie hat der das geschafft?

    Ist der reich?

    Hat der die gekauft?

    Nach Hause

    ----------

    Als ich Nana nach Hause fahre, küssen wir uns während der Fahrt, wie zuvor am Tisch. Ich muss kurz auf den Verkehr achten,

    weil ich über die Autobahn fahre.

    Ich hab noch vorsorgehalber ne Flasche besorgt.

    Sie trinkt genüsslich, dann lässt sie sich einiges über den Körper laufen und bietet mir an es von ihren Händen, Gesicht und Fingern

    abzulecken. Irgendwann halt sie ihre eine Hand hin, gießt ein wenig Cola darauf, hält sie vor meine Lippen und ich mache mit,

    die Cola fließt von ihrer Hand genüßlich in meinen Mund.

    Immer noch alles während der Fahrt.

    Irgendwann sagt sie I'm hot und zieht ihr Oberteil aus. Währenddessen schreit sie die ganze Zeit "Fuck you!"

    so laut sie kann. Geld hängt aus ihrem BH...

    Das ist so ein Abend den keiner glaubt, den ich erlebt habe und den ich sehr tief genossen habe.

    UND das hat wieder einmal meine Realität erweitert.Das ist einer der Abende die man nicht wirklich beschreiben kann. Die muss man erlebt haben. Das werde ich nie vergessen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Inzwischen lassen sich die Dinge die so passieren gar nicht mehr so einfach aufschreiben.

    Lange Zeit habe ich immer in diversen Tabledance Clubs gegamed. Ohne Konkurrenz. Hab ich jemandem davon erzählt, wurde ich verurteilt.

    Was ich inzwischen gelernt habe:

    Lang lang ists her, seit ich mal hier war.

    Das scheint eine gesunde Krankheit eines jeden zu sein, der sozialer wird. wink.png

    So jetzt aber direkt rein ins Thema:

    Ein Tipp den ich neulich gelesen habe und dabei fiel mir etwas auf: Ich hatte so etwas schon in anderer Form erkannt "Gedanken, der Autopilot für Dein Unterbewußtsein".

    Direkt auf die Interaktion mit Frauen bezogen.

    Visualisiere Dir eine Situation. Ich glaube im englischen heißt das so viel wie "Psyche yourself up!".

    Es ist bestimmt kein Fehler ausgeschlafen zu sein und Dich in gute Stimmung zu versetzen. Gehst Du in eine bestimmte Art von Club hör ein wenig von der Musik die dort läuft und von mir aus genehmige Dir einen Drink.

    Falls Du vorhast Alkohol zu trinken geh nicht auf nüchternen Magen. Eigentlich sollte ich das ja nicht mehr erklären müssen... wink.png

    Und bevor Du weggehst, spiel den ganzen Vorgang durch.

    Mach die Augen zu und stell Dir vor wie Du sie triffst. Sieh Dich selbst wie Du mit ihr redest, wie sie sich auf Deinen Schoss oder in Deine Nähe setzt und ihr womöglich langsam intim werdet. Womöglich? Hoffentlich. smile.png Du siehst den Glanz in ihren Augen und wie sehr sie Dich sexuell begehrt.

    Vielleicht denkst Du jetzt ja sogar "Was für ein Quatsch, warum um alles in der Welt soll ich das überhaupt tun? Das ist doch pure Zeitverschwendung."

    In dem Fall halte ich es mit Eckhart Tolle und sage:

    "Lehne es nicht einfach ab, nimm es nicht einfach an, probier es aus!"

    Ich habe es probiert, bevor ich an meine Lieblingslocation gegangen bin, habe vorher mehrere Male visualisiert. Sehr guter Erfolg für mich. Kein Zweifel!

    Die Interaktion war sogar ziemlich so, wie ich es zuvor visualisiert habe. Nur darauf kommt es nicht an. Erwarte nicht, dass sich alles genau so abgespielt wie vorher in Deinem Kopf abgelaufen.

    Sag Dir auch immer wieder, dass Du heute jemanden triffst,

    Sondern vertraue einfach darauf, WEIL DU VISUALISIERT HAST, dass Dein Unterbewußtsein hilft, dein aktives Handeln so zu gestalten, dass der Erfolg kommt.

    - Ein Mindset und eine Visualisierungsübung, die mir in einer bestimmten Art von Lokalität immer helfen. Benutzt es einfach für den Ort wo ihr euch zuhause fühlt. Fühlt ihr euch an einem Ort nicht wirklich zuhause, geht aber trotzdem gerne hin, dann lernt euch dort zuhause zu fühlen.

    Das hilft Dir auch Dein Selbstbewußtsein und Dein Selbstvertrauen für Dein ganzes Verhalten als Mann zu stärken.

    Und dann brauchst Du auch nicht mehr aktiv darüber nachdenken, wie Du handelst.

    Denn Du hast Deine Gedanken als Autopilot für Dein Unterbewußtsein benutzt. Wiederhol das immer wieder mal. Bis es Dir in Fleisch und Blut übergegangen ist.

    Schreibt mir gerne hier, ob es euch geholfen Hat.

    Viel Erfolg damit

    Also hatte ich aufgehört davon zu erzählen, vor allem als ich merkte, dass die Leute dachten ich möchte angeben.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Mann habe ich hier lange nichts mehr geschrieben. Sind hier teilweise noch die gleichen Leute unterwegs oder alle schon weg? 

     

    Inzwischen bin ich gerade wieder in Stuttgart. Dauerhaft. 

    Wie manch ein anderer davon träumt, habe ich inzwischen Frauen aus allen Herren Ländern kennengelernt,  verführt und eine wunderschöne Zeit mit ihnen verbracht.

    Was einem später bleibt, sind die Erinnerungen. Ein "geschliffeneres" Wesen und viel Erfahrung. 

    Ich versuche gerade meinen Level noch einmal upzugraden.

    Ihr kennt das, irgendwann hatte Mann(!) mal so viele Frauen kennengelernt, angesprochen, getroffen, gedatet, gelayed oder wurde von ihnen gelayed, dass ein Zeitpunkt kommt, wann man dann erwartet es müsste immer funktionieren. Das wird aber so gut wie niemals so sein. Es wird sehr oft funktionieren. Aber niemals immer. 

     

    Wenn das Ego dann durch die Hintertür wieder reinkommt, gegensteuern! 

    Manche events ziehen einen immer noch möglicherweise runter. Aber auf einem ganz anderen Niveau. Insgesamt gesehen machen sie einen stärker und robuster

    Ist man dann immer noch zugänglich für seine Emotionen erkennt man als Mann Momente die magisch sind. 

    Ich hatte Abende an denen mich bis zu zwanzig Frauen angesprochen haben. 

    Ich hatte Abende an denen ich gleich mehrmals hintereinander Sex hatte mit Frauen, die ich am selben Tag kennengelernt habe.

    Ich hatte Sex mit Frauen, die angeblich wegen ihrer Religion völlige Keuschheit ausüben. 

    Nein, eine jungfräuliche war bei all denen nicht dabei. 

    Es waren unterschiedliche Frauen darunter. Deutsch, französisch, portugiesisch, italienisch, spanisch, dominikanisch, brasilianisch - name it. 

    Selbst aus Tibet, Laos, Marokko, Elfenbeinküste, Angola usw. 

    Es gab Abende an dem ich den Eindruck hatte, niemand mag mich. Da mochte ich mich oft selbst nicht. 

    Und ich habe erkannt, es gibt Teile von mir, egal was passiert, die bleiben immer gleich. 

    Das ist mein wahrer Kern. Der sich immer mehr herauskristallisierte.

    Irgendwann kamen dann auch die Momente wo ich eine 10 attracten konnte. Dann noch eine usw. 

    Es gibt auch immer wieder Up-/Down-Momente. Emotionen genau so wie du Erfolge kommen in Wellen. 

     

    Nie aufgegeben. Manchmal dauert es scheinbar ewig bis man weiter kommt. 

     

    Auf jeden Fall ist ein Ding unglaublich wichtig, das wollte ich auch zuerst nicht einsehen (resistance: what yu resist persists, resistance is an emotion) 

    Schreibt euch jede Nacht auf. Wenn ihr das nicht für euch selbst tut, dann dauert es möglicherweise unendlich lange bis ihr richtig gut werdet. 

    Lasst dabei auf jeden Fall auch euer Ego aus dem Spiel. Schreibt die Story nicht so auf, dass sie möglichst cool rűberkommt, sondern so, dass sie möglichst naturgemäß festgehalten wird. 

    Nehmt alle Ebenen wahr, nicht nur was habt ihr gemacht, was hat sie gesagt, was hast du gesagt, was hast du gemacht. 

    Nein. 

    Sondern auch, was hat sie wohl gefühlt, was du. Wie war der Vibe? Was hast du ausgestrahlt, was hat sie ausgestrahlt? 

    Wie wurdest du wahrgenommen? Wie wurde sie wahrgenommen? Wie haben die Leute reagiert? 

    In welcher Umgebung wart ihr, wie hat sie ausgesehen, was hatte sie an Körpersprache. 

    Alles. Einfach alles. 

    Alles. Nicht nur die Oberfläche. 

    Täglich. 

    Ihr werdet zuerst massiven Widerstand spüren, der eine mehr, der andere weniger. Je nachdem wo ihr steht usw., 

    Und zwar sieht das so aus:

    Zuerst werdet ihr keine Lust haben, das Ganze aufzuschreiben. Weil es richtig, verdammt fucking viel Arbeit ist. Ja verdammt. Das stimmt. 

    Ihr werdet müde sein und schlafen wollen. Aber wenn ihr das zuerst tut, werdet ihr bis am nächsten Tag immer einen Teil vergessen haben, bis zu 20 oder 30 Prozent. 

    Das Ziel ist irgendwann sagen zu können, natürlich so schnell wie möglich: so ich schaffe es endlich. Ich schreibe jeden Tag auf. 

    Glaubt mit Leute, das macht sogar ein wenig mehr aus als nur das ausgehen und "Baggern" an sich. 

    Dann später werdet ihr euch wahrscheinlich dagegen wehren, das Ganze nochmal durchzulesen. 

    Weil - damn - es könnten ja einem die ganzen Fehler auffallen, die man gemacht hat, wo man z. B. Nicht weitergemacht oder sich einfach nicht getraut hat. 

    Jup, die springen einem dann oft schon förmlich nach einigen Tagen in Gesicht während der Schreibarbeit. 

    Die kleinen Fehler sind man oft erst nur nach dem durchlesen. 

    Absolut meine Meinung geändert hatte ich, als ich einen archivierten wants App chat mit einer der ersten Stripperinnen, die ich gegamed hatte, wiedergefunden  habe. Ich dachte ich hätte das so gut gemacht. 

    Ja, sie war eine zeitlang verdammt on. Bis ich alles durch meine neediness absolut gekillt hatte. Bis auf den Nullpunkt. Frozen. 

    Aber ich konnte  das damals -  vor über drei Jahren -  nicht sehen. Aus zwei hauptsächlichen Gründen. 

    Wenn ich jetzt das lese, ist es fast, wie wenn ich über jemand anderen schreiben würde. Eine andere Person. So viel hat sich verändert. 

    1.) Ich war zu nah an der Sache dran. 

    2.) ich hatte noch nicht diese Erfahrung, klar woher auch? Und neediness nicht in solch feinen Nuancen wahrgenommen. 

    Und auch nicht dieses Mindset und Bewußtsein dafür etabliert, wie eklig das doch ist. 

    Inzwischen nehme ich sehr feine Nuancen wahr, was passiert, zwischen allen Menschen. 

    Ich hab mir alle Texte von hier gerade nochmal in diesem thread durchgelesen. 

    Da hatte ich das schon alles geschrieben, wie fein ich doch alles wahrnehme. Damals konnte ich mir nicht vorstellen, dass es noch viel besser ginge.

    Es gibt keine Grenze Leute. Es kann immer noch besser werden. 

    Also schreibt euch die Dinge auf, ungeachtet welcher Emotionen ihr dabei Einhalt gebieten möchtet. 

    Just do it. 

    Dann findet ihr eure sticking points. Sucht euch dazu alles raus was ihr findet und dann überlegt euch woran ihr arbeitet. 

    Nur so kommt ihr ab einer bestimmten Stelle noch weiter. 

    Einfach blind auf den Prozess zu vertrauen hilft euch irgendwann nicht mehr weiter. 

    Und wenn ihr von intermediate zu advanced kommen wollt, dann  können manche Dinge die euch vorher geholfen haben auf einmal hinderlich sein. 

    Motto: ein Schritt zurück nach vorn. 

    So, that's it. For today. 

    Cheers! And a happy new year. 

    bearbeitet von seductor76

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hier noch einer meiner älteren Field Reports, den ich glaub ich damals nicht gepostet habe, aus dem Jahr 2013, wenn Interesse besteht, poste ich auch gerne neue.

    Noch von letztem Jahr, Freetour München....
     
    ....und das beste, ich hab NACHDEM mich einige Mädels ziemlich zerstört hatten, mit einer rumgemacht. Obwohl keine Anzeichen kamen. Keine IOIs.
    Wie kam's dazu?
     
    Ich bin mit Robert unterwegs nach München. RSD Freetour.
    Mal sehen, ob da was dran ist oder alles nur Blödsinn ist.
    Eigene Meinung bilden. Immer sehr empfehlenswert. 
     
    Wir hören uns also zusammen den Vortrag an und müssen lachen, Julien hat aber auch eine Art zu erzählen. Haha. :D
    Abends sind wir in einem Club in der Münchner Innenstadt und nehmen uns vor ein paar Sets zu machen. Robert macht dann aber doch nichts.
    Ich schon. Werde aber nur zerstört, kann aber damals an diesem Abend überhaupt nicht damit umgehen.
    Dann läuft plötzlich ein Set nach dem anderen nicht nur schlecht, sondern Scheisse. Blowout after Blowout.
     
    Woran liegt's? Ich glaube plötzlich überhaupt nicht an mich und rechne schon mit dem Korb, hoffe aber es kommt doch keiner.
    Innerliche Zerrissenheit... naja, ist auch ein anstrengender Tag bis dahin.
     
    Nach einer Weile scheint Robert plötzlich verschwunden. Er hatte gerade ein Set gehabt und es hat nicht funktioniert, meinte er zu mir. Er will nicht mehr.
    Wir unterhalten uns eine Weile und dann sage ich: "Na dann lassen wir das mit den Sets erstmal und haben unseren Spass."
    Ich gehe einfach im Club rum, suche mir eine Gruppe und fange an mich mit den Leuten zu unterhalten. Ungezwungen. Jetzt habe ich ja kein Ziel mehr in diesem Sinne.
     
    Sobald das Gespräch abflaut oder die Gruppe komplett "stirbt", suche ich mir die nächsten Leute und unterhalte mich. Der Redefluß ist kein Problem, aber ich merke die Stimmung kommt zurück. 
     
    Irgendwann stehe ich an der Bar. Alles leer gerade hier im Barbereich ausnahmsweise.
    Obwohl der Club doch ganz schön voll ist. 
     
    Da steht jemand. Ein junges Mädel.
    Ich mag dunkelhaarige osteuropäische Frauen vom Aussehen her.
    Sie ist klein und blond, hat aber lange Haare. Also ist die absolute Grunderfüllung schon mal da. 
     
    Anmerkung: Kurzhaarige Frauen find ich direkt beim Kennenlernen total unattraktiv. Keine bewusste Entscheidung, sondern die erinnern mich immer an meine Schwestern. Das geht gar nicht. lol. 
     
    Plötzlich steht da jemand an der Bar. 
     
    Ich: "Robert, ich sprech die mal an."
     
    Gesagt getan.
     
    Ich: "Hi, Du siehst irgendwie ganz süss aus, kann man sich mit Dir auch gepflegt unterhalten?"
    Sie: "Klar, ich bin eine gute Gesprächspartnerin."
    Ich spreche sie auf ihr Tattoo an.
     
    Ich: Aha, das werden wir gleich sehen. Also entweder bist Du DJane oder Du magst Musik, denn so ein Tattoo hab ich noch nie bei einer Frau gesehen.
    Sie: "Naja, ich bin total musikverrückt, deswegen habe ich mir das da drauf tättowieren lassen,  manchmal denke ich auch das Lied mag ich gar nicht und denke nur noch "STOP!"".
     
    Es dauert nicht lange und sie redet und redet. Manchmal verstehe ich nicht genau, was sie sagt, die Musik ist einfach zu laut.
     
    Sie: "Nein, ich bin nicht alleine, meine Freunde sind irgendwo. Drin."
     
    Sie redet und redet und ich drücke auf das "Stop"-Zeichen ihres Tattoos am Unterarm, lege meinen Zeigefinger auf den Mund und mache "Ssssssch!".
     
    Ich: "Lass uns mal rüber nach draußen gehen. Hier ist einfach die Musik zu laut."
     
    Sie muss lachen.
     
    Ich nehme sie an der Hand und wir setzen uns draußen auf die Bänke. Sie zuerst, ich mich neben sie.
    Hmmm... irgendwie sind ihre Pupillen gerade riesig, obwohl es hier draußen doch hell ist. Gute Beleuchtung.
    Sie scheint etwas nervös zu sein auf irgendetwas zu warten.
     
    Normalerweise mag ich keine Tattoos, aber das ist wirklich kreativ: Ihren linken Arm zierte ein Bedienungspanel:
    "Stop / Play / zurück / vorwärts / laut leise" sind die eindeutig erkennbaren Symbole.
     
    Wir sitzen also nebeneinander und reden noch ein paar Minuten. Hmmm Moment, sieht sie gerade auf meine Lippen?

    Ich denke mir zuerst: "Kann ich sie jetzt so und dann da und dann dort usw. berühren...?"
    Ruhig mein Kopf, ruhig, ich machs einfach.

    Dann denke ich mir: "Könnte ich sie jetzt küssen?", ich nehme ich eine Haarsträhne und wische sie hinter ihr Ohr.
    Mein Unterbewußtsein meldet sich zu Wort: "Komisch, sie wehrt sich ja gar nicht."
    Warum es sich so meldet ist klar, ich kann zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht so recht glauben, dass irgendetwas funktionieren soll.... 
    Ausprobieren. 
     
    Wenn ich mir vorstelle wie in diesem Moment mein Kopf jede Aktion von mir kommentiert, hat das was von einer Comedysendung.
    Zuerst wehre ich mich dagegen, dann akzeptiere ich es. 
     
    Sie lässt alles jede Berührung zu, zuerst kommt aber von ihr keinerlei Initiative, erst als direkt unsere Lippen aufeinandertreffen, drückt sie sich fest an mich.
    Und in diesem Moment vergessen wir erst einmal alles um uns herum.
     
    Danach gibt sie mir ungefragt ihre Nummer...
     
    Ausnahmsweise ein Set in dem ich nicht Comfort wie sonst aufgebaut habe. 
     
     
    Was ist die Essenz von diesem Fieldreport?
     
    Was ich hier gelernt habe:
     
    ich kann jederzeit aus meiner noch so negativen Stimmung herauskommen.
    Es liegt nur an mir.
    Nicht an außen.
    Ich kann mich jederzeit dazu entscheiden, mich von der Stimmung um mich herum beeinflussen zu lassen,
    ich kann aber auch jederzeit einfach nur dafür entscheiden gut drauf zu sein, egal was um mich herum passiert. Ich bin unabhängig von den anderen.
     
    Ich musste die Motivation in mir selbst finden, um mich zu pushen.
    Durch die Unterhaltung mit den Gruppen und anderen Leuten kann ich loslassen und bin mit der Zeit relaxter und entspannter.
     
    Das sind alles keine unbekannten Dinge, aber von einer Stimmung von gefühlten -10 wieder auf 0 und dann Richtung 10 zu marschieren ist schon was.
     
    Und vor allem wusste ich ab dann:
     
    Ich kenne nicht nur die Prinzipien und weiß wie sie funktionieren. Nein, ich kann meinen Verstand bewusst einsetzen und etwas zum positiven verändern.
    Sehr geil.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Einige Tage zuvor hatte ich doch ein paar unglaubliche Erkenntnisse, letzte Woche Donnerstag.
    Ich habe mit einigen Kollegen ausgemacht (Commitment) dass wir alle unsere Nächte aufschreiben um uns zu verbessern.
    Hier sind also die Erkenntnisse von vorher und drei Sets.

    Da wir von überall aus der Welt zusammengewürfelt sind, habe ich mir die Mühe gemacht den Text noch mal einigermaßen für dieses Forum zu formatieren. Ich möchte, dass jeder besser wird.

    Aber ich habe ihn nicht auf Deutsch übersetzt. Ich hoffe das ist ok.

    Viel Spass beim Lesen. Achtung: LANG! ;-)

    3 Principles for Transformation:
    =========================
    1.) Clarity of intent -> Catalyst: learning how to talk without filter
    2.) Entitlement (Talk without any judgment of yourself) -> Catalyst: Uncoupling emotions from the content
    3.) Strength of reality (how strong is your reality) -> Catalyst: Collaboration
    4.) Presence (brings you to the core of who you are)

    Guys I guess this might be very valuable. Because I put a lot into it.
    So you might get a lot ouf of it.
    I try to write this not ego-based.
    It's not like: Hey, look how cool I am.
    Because then I would leave out important things out of the equation just to entertain you.
    That's not my intent.
    My intent is to get better and learn this.
    I am grateful for everything I learned this is an awesome community.
    And I'd like to share.

    So here we go.
    Long text and report this time again:
    Some things from another perspective

    Last Thursday:

    Last Thursday had a feeling something is gonna change. Soon. You know that, sometimes you feel it and then it happens, right?

    I felt always that when going out I am becoming better and better but I still had always the feeling of missing out on something.
    I am still hoping for THAT big breakthrough.
    You know that feeling when everyone talks about a magic pill but you still learn to see everything through your own eyes.
    You get to the point where you are fairly optimistic about doing what you want to do. Not holding back anymore by
    constantly pinging other opinions and stuff.
    But then, sometimes you still notice something which is so big that it might literally change your life in one way.
    And suddenly you start to get totally different experiences.

    It all started last Thursday. I was out and tried to figure out on a deeper level than ever before what is it about that
    sharing Tyler aka Owen is talking all the time?

    I was out trying some things and had more or less (is this right in English? In Germany you can say: "Mehr oder weniger" ;-)
    Which literally translates to: more or less. ^^ Whatever

    So I tried to be a sharing guy.
    What did I notice? It's more fun to show and share how you feel then trying to get something of anyone.
    Let's stay girls related here.
    When I try to get SEX from her she feels that on a subtle level and it might repel here. Because I might be way to needy.
    No matter on what subtle level.
    If I can break free from that, than I am exuding a completely different energy.

    So I went with a buddy to a stripclub and we tried something. All the other guys tried to get lapdances and the most out of it
    when they gave their strip dollars to an exotic dancer.
    Ok. But... can we do it so she knows I'm respecing her not getting anything and just sharing.

    Side note to that too: If you just want them to have a good night by doing everything for them you miss out yourself.
    But you should be part of the equation too. So the aim must be (at least that's my epiphany) to put yourself into the situation.
    Put your whole personality online while sharing. I tried to figure out how.
    And what I notice too is: I was always present when I did that.

    So what were the first results then?

    I went out with a friend and had some girls a little bit reacting to me, like smiling at me.
    Some girls that night even walked some steps in my direction and then backed off again and so on.
    Not much. But noticable. Good.

    First:

    My buddy tried to give one dollar away. He slowly unfolded it looking only on the dollar.
    I already knew - as far as I'm concernede: This is botched.
    She came nearer and made him give it to her sho she could clasp it with her breasts.

    I told him to do another time, he did.
    The girl comes and does a mini lapdance.

    Then he says: COME ON! Now you do it.
    Ok. I just wait until she arrives. When being in front of me I just said: "Here, please."
    No strings attached.
    She takes it, drops a slight short curtsy while looking only into my eyes and nods. "Thank you.", she says.
    My friend is amazed. She noticed I treated her with respect.

    We expanded the thoughts and talked about this stuff like "how to be sharing a little longer", he was still struggling with it.
    I was still thinking about how to make this work for someone like him during one weekend or less time even.
    And I showed him several times. For me it was working constantly.

    We went on talking then it was late and we both called it a night and went home.

    Friday

    This was when I started to have more epiphanies based on yesterday. Read above: Thursday.
    So I went out again. With another guy.

    And now it was working better then yesterday even.
    I was just looking at some guys and they told me: Hallo. Some introduced themselves to me.
    When I was just watching them.
    It was not environment dependant.

    What had I noticed? I got more in that sharing frame and become aware there must be a more underlying frame too
    I didn't figure out yet.

    Then it got better. A girl approached me when I went to subway to eat something, she just invited herself to my place to
    eat with me. A 19year old. Italian girl. Pretty hot. Liked her big earrings. Sometimes I could get week for that type.
    Didn't like her voice so much though. Wasn't repelled by it either, but I like good sounding voices. I am an auditive person.

    Good stuff.

    Later when hitting the club also some guys talked to me, some came up to have a little chat.
    Then it got better. My buddy noticed that I got more and more approached by girls. Of every age.
    Mostly young and since it was early in the night they were all sober.
    But it happened again and again during that night. One time even a girl approached me that was together with
    her guy. But I noticed when I was talking with them I fell out of the sharing frame. This seemingly dropped her interest
    about me to zero and I and they moved on.

    My buddy had a hard time to approach anyone at the moment. Though I knew he's an approach machine. Normally he could do it every time.
    So he watched my action. Ok, why not?

    Later on it hit me and I knew somehow intuitively how to use my energy and project it.
    So it was no more so exhausting and self-aware
    like on Thursday.
    And then...

    Saturday

    I decided to buy hotseatathome and watched it over and over again.

    Sunday

    Wanted to go out but decided to watch the video again. Internalizing the principles by mental theater and mental rehearsing
    (read the new psycho cybernetics to get an idea of how I did it.)

    Monday

    This was when it started to get real crazy.
    I went to the club and was feeling like I glow. First a little bit. Then stronger.
    I watched the video of hotseatathome and now I knew for sure I was on the right track.
    I even did the exercises like they did as far as possible. I imagined it,
    talked with other dudes of our inner circle about some exercises that bought the program too.
    But most of the time I just imagined doing it.

    For anyone of you guys who tried to visualize ever and could not get a clear precise picture in your mind, be aware of two things though:

    1.) It will keep improving if you try. And there are different approaches of how to improve it.
    One I know is from Tony Robbins: Look at the object you want to visualize. Look at it for some seconds.
    Than close your eyes and try to keep it there. Open up your eyes again when the object is lost, i.e. you have to re-visualize.
    Than focus on the object again, close your eyes again. Then shorten the intervals.
    Until you basically like blinking as rapidly as you can. You can start it from the short intervals too. Then increase their duration ever since.

    2.) There are many sites describing what you do if you can't visualize. Like try and hold the image

    In da club.

    I went to the club on my own.
    Talking to an older woman. I wasn't attracted to her. Actually that's always a good thing to do in terms of
    approaching because I can talk openly without trying to get anything from her. So I am not outcome dependant.

    1st Woman

    She invites me to smoke a cigarette with her. We have a short talk and then her sister comes in.
    But before:
    "I've been living in Italy for 10 years. I don't like it. People are so superficial there."
    "Really? I didn't expect that. I've never been there yet."
    "Oh. Really you've never been to Italy? I can't believe that."

    Yeah I didn't go on vacation for a long time. Because I always wanted to have company before. But then one day I said: Fuck it! I go on vacation now. What am I waiting for? And then I did. Even several times in one year. I was in Sydney. Two Years ago. I was in Dominican Republic and Thailand last year, too.“
    Then I take it deeper. Away from talking about people and superficiality about what she'd like to have in life now. I relate back to her what she offers me and show her that I understand her reality too.“

    I immediately address her by giving the hand and saying: "Hey. What's up? I am Holger. What's your name?"
    Her sister looks amazed at me (the one I've already been talking to).
    "Yeah I know, you have to check if I am one of those idiotes. Like just talking to your sister and wanting something."
    Both like how I address the fact and that I talk with respect.
    „Ok. Haha. I am Christina.“, she touches my arm. And I am aware the way she touches me I earned her respect, too. She's totally ok with what's going on here.

    Her sister likes to go to dance.
    Then she goes out of the room and addresses me: "What are you going to do?"
    But I like to practice more so I am not persistant in that constellation.
    I followed them out of the smoking area.
    Better.
    Later I see them on the dance floor for some minutes when I decide to dance on my own.

    Then I see a gorgeous Asian. She looks like Thai. But she seems also to be way to tall to be a Thai girl.
    Oh my god. So fucking hot. Black hair. Long hair in a great style. Red dress which matches her hourglass figure
    perfecly. For a moment I am like hypnotized. Lol. ^^ High Heels. Earrings. Perfect outfit.
    I love what she put into it.

    I watch her a little bit when she's dancing around. First she's smiling very happily.
    But a little bit better it's like a candle been burned out. Because guys constantly hit on her.
    Without respect. Without noticing if she likes it. Many many guys.
    Some even just touch her from the very start. This is a very good thing to do. But you have to
    calibrate very thoroughly.

    I guess you wouldn't like to be touched by a girl at your hips if you just might not like her at all.
    It doesn't feel good.

    I will come back to this later.

    2 Woman

    I turn to her and just say: "Hey."
    I do not recognize it's the sister again of the first girl I've been talking to. Lol.
    She's hopping up the bar stool next to me when it gets free.
    "What you wanted of my sister?"
    "Holding a good conversation. And we did. As far as possible in that short time frame."
    "Are you always that happy? You look like you are."
    "Haha. You're the first woman to tell me, normally every woman tells me like why do you look so sad/angry/tired."


    "Really?", she asks me. "I can't imagine. Even if you don't smile like now... look....the sides of your lips are bent upwards. Look.", she uses her index finger and touches my lips because she wants me to see AND feel (I guess at least, lol) what it looks like.
    Lol. Interesting what women find out sometimes about you you might not be aware of.
    Or what they project into reality to make you a perfect fit for them if they like you.
    Or what they say to be close to a perfect match up.
    We talk about jokes we know. First they are just funny or weird. Then it gets sexual.
    I can see for her subtle nuances of the German language are very important for her. So I tune into it.
    I always was good doing this. So this happens on autopilot.

    She touches my lips sometimes points at them and says to me:

    "I like that. You are always smiling. Your lips are bent upwards."

    While she's saying that I start moving my left ear a little bit.

    „Did you… oh my god… how do you do that? You moved your ear right? It wiggled.“

    I say no. And smirk. Sure I did.
    Then we get to another joke: „You know a friend of mine – American – he dyed his hair blonde. And normally his hair and his eyebrows are dark. But he's Persian originally. And then – listen – some guy comes up to him once and said: 'ok', so you're blonde but why you colorize your eyebrows black?“ She can't hold it anymore and bursts out laughing like crazy.
    Then she invites me to smoke a cigarette with her. Lol. I agree. I join her.
    Later in the night I lose her and we didn't exchange numbers yet.
    But I don't think like many times before: Ah shit, that didn't work out.
    I was just happy about how the interaction went so far.

    3 Woman

    You remember the Asian from before?
    I just saw her walking by to the toilet and I'd like to approach her, when she comes back.
    While thinking about that I sit on a bar stool. My back is on the bar. So I am in a lockin position
    if a girl comes by. No I didn't do that on purpose. Just notice now when writing down.
    ok. After a while the georgeous Asian comes back. And I'd like to do my non-verbal opener again that I did so many times: Pointing at her and then address her to give me a smile.
    She walkes by and turns her head around exactly that moment I wanted to point to her and then
    but then she looks at me right into my face and smiles. I calibrate immediately by lifting my
    hand up in the air. Like she wants to rob me and had said: Hands up. But the difference is:
    I am happy and grounded. She asks me:

    "What's up with you?"


    I tell her. "You know when you walked by I just wanted to point at you and show you this", I show her like I wanted her to smile. She laughs and takes my hands in hers.
    First I ask her: "Do you prefer German or English?"
    "English, please.", she gives me a great smile and touches my wrist.
    So we switch to English. I like her accent though, when she's speaking and I ask her where she's from.
    "I am Thai."
    My experience with Thai girls is: If you attract them enough for a while – that evening she's yours. Other guys can try as much as they want she will stay with you, at least that day or evening.
    "Sawat dee khrap.", I say. Like I learned in Thailand including the guesture that's maid.
    "Gosh this is so refreshing. I got the feeling you're the first guy not wanting anything from me."
    "I just like to enjoy your company, share what we've got and whatever happens will happen, there's no need to force anything."
    "Thanks for treating me with respect", she says now.

    You remember? I saw the other guys hitting on her before. She didn't like it.
    She comes closer. And puts her legs between my legs. I'm having my legs wide opened. So she could do it.
    She squeezes my hands begging my to make a connection. I feel it, I know it, I do it.
    And she even gives me a jumpstart:
    "What do you see in me?",

    she asks full of anticipation.
    for some seconds I am in my mind like: "Holy shit."
    One of - by far - the most attractive women approached me. I can't believe it.
    Then I am back again. Normal. Grounded.
    So I say to her:
    "I can see you are a happy person. But that's because you feel not the need to get anything
    from other people. You come from a place of sharing."

    We talk a lot more about this, but basically that's the gist of it.
    I just enjoy her energy. And I feel she's enjoying mine, too.

    Side note:

    At first I'm pretty much aware of guys walking by that tried to hit on her before and can't understand what's so special about me.
    So they're coming from a competitive frame. So even I'm not competing with them they are in a bad energy vibe compared to me.
    It's about the energy I irradiate at the moment. It's about the frame I'm coming from and about being present.
    I really feel a connection to other people like we're on the same side. No matter if women or men.
    This is so awesome and makes me happy.

    When I am walking to the after hour club, I see her again when I come outside. She's talking with a guy from Berlin. I interrupt their conversation to state how much I love Berlin.
    I really do. Nothing in this report is like:

    „I have to do this to get her.“

    I am only myself the best as can be. Everything seems to be so easy this night.
    I say to her:

    „You guys are a good match.“


    She replies a little bit standoffish:

    „Stop it. Come on. What's up with you?!“
    I am still coming from a frame of sharing so I figured out what I didn't expect: She's still attracted to me. Good to know. I go down into the club. After a while I go outside again.
    The Berlin guy seems to be gone long ago and I just tell her one time:

    "I don't know what you're about to do. But I'm hungry. I'd like to eat something. You wanna join? After that I wanna go home."
    First she says:

    „We could also go to my place and cook something. But I just moved in.“

    Then she notices what she just said:

    „Forget it.“

    Me:

    „Ok. I forget it. It's been a long time since I cooked the last time. Didn't while I was in Switzerland last year.“ 

    And I tell her that sometimes I even baked something by myself.
    We go to the kebab store on the other side of the street I get her another water and offer her some slices of my pide. A little later she tells me about „Waldorf“, „Lent“ and „Theosophie“ and „Anthroposophie“, she seems to be well-educated by far. She likes to talk about this things.
    Refreshing to talk about these topics.


    While being there she sometimes talks from a perspective of social conditioning:

    „Gosh don't you think I am too old.“ 

    She's a little older then me and I show her I don't judge her.

    „I don't care. I like your company. And I like the way you are.“

    She starts smiling. A little shyly.

    „And the way you're smiling right now I like too.“

    She touches my lips with her index finger again.
    She takes my hand in hers, squeezes them. She sits at the other side of the table.
    Now she stands up and kisses me bending over the table. Haha. I like that.
    Reminds me of one time when I had the same situation with an exotic dancer once.

    We hop into a taxi and go to her house. She tells me constantly that we won't have sex. I say: "Ok."
    Then she takes my hand and kisses me. We're both at the backseats.

    I don't try to change her opinion.

    She introduces her dog to me.
    I grew up near woods in my parents house so normally dogs get crazy when they experience me. Normally they love me. But this one was different. First I thought her dog didn't like me. Then I noticed something else was the case. The dog was just jealous. Haha. How fucked up is that? :D
    When she came up another time to kiss me the dog snarled fucking crazy. Then he sat up and begged looking at her. Then he gave her the best puppy eye dog he could.
    She was like "Oh my god lucky. Come on. Really? You are jealous? Oh my baby. ^^"

    Lol.

    And since we should have no sex – I know I know – we both hop into the bed and then you know what happened…. ;-)

    I could still expand on this a lot more… but this is enough notes to remember everything and should be enough for you to get everything out of it.

    Epiphanies:

    Direct ones:
    I could feel when I am in a collaborative state that:

    - my approach anxiety / rejection anxiety / escalation anxiety or whatever we'd like to call it disappears.
    - I feel immediately as being a part of everyone there like not being an individual that tries to overcome and be better than anyone else coming
    from a competitive frame. So I feel very relaxed and at ease.
    So if anyone comes from a competitive frame his impact will already be negative compared to me.
    - I exude positive energy. And I could even feel like what Madison said in one video: I got stars in my eyes.
    I don't want to get to weird or woo-woo here, but I feel like my eyes are glowing. Anyone got a better or more precise expression in English?
    - I am not judging. I am open minded.
    - I am present. I just do some deep breaths or an "ommmmm" like from meditation when I fall out of it.

    Indirect ones (by reflecting reactions of other peoples or the women I was with):

    - I am really sharing. That draws them in. I could look at some guys and they cheer with respect.
    This is so awesome and amazing. It feels so good. And I put my personality online and I am in the equation too.
    Another female friend of mine told me it's like coming from a frame of
    PLUS & PLUS
    If there exists: PLUS & MINUS <= You don't want to be on the minus side
    You want both sides to be PLUS like WIN-WIN situation.
    - By the woman I went home with:
    She even called later that day to tell me again what a great time she had. I was really grateful for discovering that.
    - I was just happy and smiling all the time. I wasn't aware of that.

    Amazing evening.

    - THE END – (at least that day, more to come soon ^^)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hey Seductor! Ich hab zwar hier im Thread noch nie was gepostet, aber hab ihn in den Anfangstagen immer verfolgt. Ich war dann aber ein ganze Zeit lang weg vom Fenster, bin aber seit kurzem wieder hier. Ich finde es echt beeindruckend, dass Du den Thread immer noch pflegst und noch viel beeindruckender ist Deine Geschichte und Entwicklung!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    ×