Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Dissy

Die Jugend von heute

Recommended Posts

Peace up!

Nette Kolumne von Zitty (Berliner Magazin) zur Generation Porno bzw. sexuellen Verwahrlosung.

Ich fands interessant und möchte es euch natürlich nicht vorenthalten :)

http://www.zitty.de/magazin-berlin/55120/

Mfg :highfive:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dissy: Danke für den Link, ein interessanter Artikel.

Ich denke die entschiedenste Aussage steckt im letzten Abschnitt: „Er muss nicht vor Pornos geschützt werden, er schützt sich schon selbst. Vielleicht lernt man das zwangsläufig im Umgang mit der medialen Überfülle: Das auswählen, was einem gut tut – oder nicht schadet. Zumindest, wenn man in einer intakten Familie aufwächst.“ – Genau das ist der Punkt. Wer in einem „normalen“ Umfeld aufwächst wo reales „Massenficken“ nicht zum Alltag gehört, der lernt sehr gut zu unterscheiden was real ist und was Fiktion.

Über die Zeit sorgt Pornokonsum bei Menschen mit gestärkter eigener Persönlichkeit eher zu einem gesteigerten Anspruch und zu immer höheren Erwartungen und nicht für eine Verwahrlosung in der „gefickt“ wird was nicht „bei drei auf den Bäumen“ ist.

Ich denke bei der ganzen Debatte um „Generation-Porno“ wird etwas Entscheidendes vergessen. Nämlich das der Pornokonsum und seine negativen Folgen keine Ursache sondern eine Auswirkung ist. Das eigentliche Problem ist das schlechte soziale Umfeld in dem viele Kinder und Jugendliche in Deutschland (natürlich auch in anderen Ländern) aufwachsen. Und das nicht nur in Harz-IV-Familien/Gegenden. Die eigentlich Ursache für die „Misere“ liegt in der schlechten Familienpolitik, dass wir es als Gesellschaft zulassen, dass ganze Bevölkerungsschichten in gesellschaftssystemfremden Zuständen aufwachsen. In denen sie weder emotional, intellektuell, noch bildungsmäßig auf ein Leben in der „richtigen“ Gesellschaft vorbereitet werden.

Denn eins sollte jedem klar sein. Wenn wir (als gesamte Gesellschaft) es zulassen, dass immer mehr Menschen sich vom „normalen“ Gesellschaftsleben entfremden, dann ist unser aller Überleben gefährdet. Denn wenn wir nicht mehr genug „arbeits- und leistungsfähige“ Menschen haben, dann wird unser Land zusammenbrechen und dann haben wir alle ein Problem. Und glaubt mir, Ländern wie China und co. wird das egal sein! Die haben jetzt schon 16-mal !!! mehr Menschen als wir! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Wann willst du denn mit ihm Essen gehen? Einer muss doch einen Termin vorgeben. Also entweder er macht einen Vorschlag (dann schnippt er in deiner Vorstellung mit dem Finger) oder du (dann schnippst du in deiner Vorstellung den Finger). Also das ist lächerlich. Entweder der Termin passt dir oder eben nicht, dass hat hier wenig mit Fingerschnippen zu tun. Du willst noch immer mit ihm Essen gehen. Gut, dann sag zu. Solange du mit ihm Essen gehen willst. Wie gesagt, falls er den "Schwanz einzieht" wie du es nennst, wirst du ja sehen was du dann willst. Logisch wäre, wenn dann wieder eine Einladung kommt, dass du dann keine Lust mehr hast mit ihm Essen zu gehen. Solltest du dann immer noch Lust haben ist das zwar seltsam, gehört aber vielleicht zu dem emotionalen Zustand aus dem du dann nicht raus kannst. Aber irgendwann wirst du es auch begreifen und dann hast du einfach keine Lust mehr mit ihm was Essen zu gehen und dann ist es dir egal. Manch einer braucht dafür länger ein anderer eben nicht so lange.
    • Manchmal habe ich den Eindruck, dass es Menschen gibt, die ohne Stress und Probleme nicht können. Die sowas entweder brauchen, um sich lebendig zu fühlen, oder sich vielleicht (unbewusst oder gar bewusst) auch extra Probleme ins Leben holen, um sich entweder selbst für was auch immer zu "bestrafen", oder um sich von den eigenen Problemen abzulenken. Anders kann ich mir das Verhalten mancher Personen einfach nicht erklären.
    • Selbst wenn..... - die Frage ist eher wie häufig er das tun muss bis Du die Schnauze voll hast. Ich fand die Ansage, die Du oben gemacht hast gut. Das Problem ist, daß viele Frauen, die so reden es an der Konsequenz fehlen lassen und genau deswegen wissen die Art Männer intuitiv, daß sie machen können was sie wollen. Helfen tut da nur eine klare Ansage, z.B. "Wenn er deine Zeit mit getexte verschwenden will er sich verziehen kann. Und er,  wenn er beim nächsten Mal nicht kommt, raus ist". Das ziehst Du durch. Evtl. wird er die Entschlossenheit merken und dann auftauchen und wenn nicht, dann ziehst Du es eben durch. 
    • Je mehr du schreibst umso weniger verstehe ich, was du von ihm willst. Außer, dass er (pseudo) dominant ist und ganz gut aussieht, habe ich noch keine positiven Beschreibungen von dir gelesen.  In Gegenteil... 
    • Klar würde ich gerne mit ihm essen gehen,aber nicht wenn es ihm gerade mal wieder einfällt und er mit dem Finger "schnippt". Der zieht 100pro vorher wieder den Schwanz ein.  
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...