Jump to content
Pick Up Tipps Forum
  1. Ccop

    Ccop

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Hey Leute, ich hab hier gelesen, dass es ein Fehler ist, während oder nach dem Sex “Ich liebe dich” zu sagen, weil dann die Frau überlegt ob es nur um Sex geht. Um ehrlich zu sein, rutscht mir das aber recht häufig raus und ich hatte noch nie eine schlechte Erfahrung damit. Wie handhabt ihr das Gefühl?  
    • Spannend! Wikipedia ist Dein Freund, also gleich mal reingeguckt. Ich liege zwischen Pitta und Vata, allerdings kann ich mich bei den drei Gunas nicht einordnen. Nur beim Essen bin ich klar Rajas. Von daher wohl doch eher männlich. Allerdings vielleicht durch Aufzucht und die Reiterei einfach in einer weiblich geprägten Welt aufgewachsen.
    • der war gut! Aber historisch betrachtet ist Reiten eine weitgehend reine Männerangelegenheit. Das hat sich erst in den letzten Jahrzehnten geändert. und interessant ist, dass bei den wirklich guten Reitern das Geschlechterverhältnis nicht so eklatant gestört ist.
    • hihi. Also: Wie ich schrieb, bin ich selbst Reiter, seit Jahrzehnten. Ich bin am Übergang zwischen Amateur und Berufsreiter, und denke nach und diskutiere über eine Kooperative für Reitkunst. Bis auf 2 waren alle meine Partnerinnen, inklusive meiner Frau, Reiterinnen. Von Nichtreiterinnen höre ich ab und an noch vor dem ersten Treffen so Sachen wie "du hast ja gar keine Zeit für eine Beziehung, wenn Du immer bei den Pferden bist". also. was bleibt mir übrig?   Es gibt übrigens zwei Sorten von Reiterinnen. Es gibt, die Pferde betüddeln wollen, und wenn sie nicht so attraktiv sind, und nicht schnell genug Freunde finden, dann darin hängen bleiben. Und es gibt die, denen die Tätigkeit des Reitens Spaß macht. Da gibt es durchaus gut aussehende. Sind nur nicht so viele. Ich glaube, ich bin langsam im Münchner Osten so ziemlich durch, ähem.   Und ich finde Dein Engagement toll! Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber kein Sex ist nicht die Norm. Auch da ist die Libido-Bandbreite wie in der Normalbevölkerung. Mein eigenes Erfahrungsspektrum reicht von 2x die Woche bis 3x täglich.
    • Zum Artikel: so what? Er baut die Grundlage zur Theorie eines Datingmarktes, die Conclusion ist im Grunde: dieses Matching findet wahrscheinlich statt, jetzt müsste man nur noch alle Faktoren benennen und in der Realität bestätigen, dann kann man damit vielleicht was Aussagen.  Das beschriebene Matching Model baut darauf auf, dass vertikale Werte sichtbar sind und horizontale unsichtbar und jemand erst nach einem Match den horizontalen erkennen kann. Nach einem Match ist man aber permanent aus dem Dating Pool entfernt.  Klingt das nach der Realität gemäß Tinder? Für mich beschreibt es eher 30er Jahre Dating...    P.S.: Ich finde das rage quitting hier ein wenig übertrieben, sehe aber den Hintergrund. Wir scheinen uns alle darüber einig zu sein, dass es zu einer Liberalisierung kam, nur die notwendigen Schlüsse scheinen unterschiedlich zu sein. @Halbork und Co. will ich nicht unterstellen, was sie für Schlüsse ziehen, aber für eine Diskussion müsstet ihr eine These aufstellen. Wenn die über "it's over" hinaus geht, kann man ja mal ne Gegenrede versuchen. Ansonsten ist wahrscheinlich alles gesagt. 
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...