Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Nicht ganz ein Jahr nachdem ich mit Pick Up genonnen hatte, erlebte ich einen für mich sehr wichtigen Abend. Dazu gibt es einen FR der mal wieder nicht besonders lehrreich aber mir persönlich dennoch wichtig ist. Beim lesen muss man bedenken das ich an diesem Abend 18 Jahre alt bin, nicht mal noch mit einer Hand voll Frauen geschlafen habe und vor allem Pick Up technisch eben erst die Stützräder abgemacht habe. Daher sollte sich bitte niemand ein Beispiel an meinem Game in diesen FR nehmen, viel wichter sind meiner Meinung nach die Grenzen die ich aufzeigen will.

Also viel Spaß beim lesen:

Ich bin mit ein paar Freunden im neuen Club unserer Stadt. Entgegen unserer Erwartungen gibt es hier keine hübschen Frauen dafür aber ganz viel langhaarige Slayer Typen mit schwarzen Kapuzenpullovern.

Etwas gelangweilt setzte ich mich mit meinem Kumpel Victor neben die Bar. Victor hat ewig lange schwarze Haare, einen dicken Nasenring wie bei einem Bullen und eine Lederjacke an deren bloßes Gewicht mich wohl schon zerquetschen würde.

Als wir uns so die Leute ansehen kommt plötzlich die heißeste Frau die ich jemals gesehen habe in den Raum. Eine große Blondine mit endlosen Beinen, den perfektesten Ditten die ich jemals gesehen habe in einem engen Top kombiniert mit einem viel zu kurzen Minirock.

Jeder Kerl glotzt sie an während sie in der Aufmerksamkeit badend an die Bar direkt vor uns geht. Als sie da so steht kann ich doch tatsächlich ohne Mühe ihre Höschen sehen und als ich es gerade geschafft habe ihr nicht mehr auf den Arsch zu starren, kommt auch schon der erste Kerl und will ihr etwas aus geben.

Ihr schaue mir die nächsten 20 Minuten an wie sie einen Kerl nach dem anderen abblitzen lässt und überlege wie ich diesen, ab 18 Film entsprungenen Pronoengel wohl am besten anspreche. Ich denke darüber nach wie ich mit ihrem BS, das bestimmt härter als Granit ist klar komme als ich einen kleinen tätowierten Drachen auf ihrem Schulterblatt erkenne, kommt mir dümmste und beste Idee überhaupt. Einen Tag zuvor habe ich meinen Kumpel zum tätowieren begleitet und obwohl ich selbst noch nie unter der Nadel war konnte ich mir dort ein paar Fachbegriffe aufschnappen.

Ich gehe zu ihr hin, ziehe den Träger ihres Tops etwas zur Seite um einen prüfenden Blick auf den Drachen zu werfen. Sie schaut mich mit einer Mischung aus, fass mich nicht an, was soll der Scheiß und verpiss dich an worauf ich nur sage: „Der Drache ist aber nicht von mir oder?“

Sie hat zwar immer noch ihren Todesblick aufgelegt aber man merkt das sie doch etwas verwirrt ist und gibt mir ein „Nein…“ das mehr nach, nein was soll der Scheiß warum fragst du, klingt.

Ich antworte nur „sieht man auch die Outlines sind miserabel gestochen.“ Lasse den Träger ihres Tops zurück schnalzen und setzte mich wieder neben Victor und unterhalte mich mit ihr weiter.

Jetzt ist der Moment auf dem alles ankommt. Aus dem Augenwinkel sehe ich, dass sie immer wieder prüfend zu mir rüber sieht. Man bedenke das ich ein 18 jähriger Typ mit Milchbubengesicht und vor allem ohne eine einzige Tätowierung bin, der sich gerade als der Experte schlecht hin aufspielt. Ich hoffe das Victors look mir vielleicht etwas Glaubhaftigkeit verschafft und sie durch meine extrem dreiste Art nicht groß darüber nach denkt warum ich so gar nicht aussehe wie ein Tätowierer.

Sie kommt zu uns rüber und fragt mich ganz schüchtern „Wie meinst du das, die Outlines sind schlecht?“ Ich schaffe es nur schwer ein Lachen zu unterdrücken und freue mich innerlich wie ein kleines Kind über meine gelungen Scharade.

Ich: „Naja zeig noch mehr her!“ Sie dreht sich mit dem Rücken zu mir, da ich aber immer noch sitze ziehe ich sie auf meinen Schoss um das Tattoo besser sehen zu können. Sie bleibt brav sitzen und ich kann kaum glaube wie gut die dreiste Masche funktioniert.

Ich nehme die paar Wörter die ich aus dem Tattoobereich kenne und bastle daraus ein 10 Minuten langes Referat in dem ich ihr erkläre das für ihren Drachen einen falsche Nadel genommen wurde und ich es ihr für 50 Euro morgen in meinem Studio nachsteche.

Sie will wissen wo mein Studio ist und ich bin wirklich kurz etwas überfordert mit der Frage. Schließlich sage ich Bayreuth was weit genug weg ist, damit sie nicht sicher sagen kann ob es dort wirkliche ein Studio mit meinen Namen gibt aber nah genug damit es nicht unwahrscheinlich ist das ich zum Feiern hier hin gehe.

Schließlich will sie ihrer Freundin holen die auch ein Tattoo will und die ich mir mal ansehen soll. Sie kommt mit einem dicken kleinen Mädchen wieder das mir irgendwas von einem Einhorn auf ihr Bein erzählt. Ich labbere etwas über Farben und das ich keine weiß verwende weil die krebserregend ist und bin dabei arrogant wie sonst nie.

Umso mehr ich mich mit ihrer Freundin beschäftige umso öfters fällt der Pornoengel in unser Gespräch. Es ist fast schon lächerlich wie leichtgläubig und berechenbar meine Blonderwickstraum ist. Jetzt habe ich aber Blut geleckt und will sehen ob ich es auf die Spitze treiben kann.

Ich erzähle ihnen, dass mein Kumpel Victor der bekannteste Tätowierer Deutschlands ist. Das er die letzten drei Deutschen Tattoo Meisterschaften gewonnen hat und DEMAX jetzt eine Sendung mit ihm machen will. Ich erzählen ihnen von Victors Studio in Hamburg und das er nur diese Wochenende zu Besuch da ist.

Ich kann es kaum glauben aber die beiden schlucken die ganze Story obwohl oder gerade weil Victor die ganze Zeit gelangweilt da sitzt und kein Wort sagt.

Ich bin mir verdammt sicher, dass ich die Blonde so weit habe und frage sie ob sie die Luft hier nicht auch so stickig findet. Als sie zustimmt sage ich ihr das ich kurz mal raus, frische Luft schnappen gehen und nehme sie mit nach drausen.

Wir gehen raus und ohne ein Wort zu sagen fange wir vor der Eingangstür an, uns heftig zu küssen. Ich kann kaum fassen das ich mit der Lügengeschichte des Jahrhunderts so eine heiße Frau so schnell dazu gebracht habe mit mir zu knutschen. Die Frau ist schätzungsweiße Anfang zwanzig und ehrlich gesagt viel zu scharf für mich, dennoch knutschen wir wie wild. Ich fahre unter ihren Minirock und als ich merke das sie das nur noch schärfer macht bin ich tatsächlich schon am überlegen wo ich jetzt am besten mit ihr schlafen kann.

Wir unterhalten uns kurz darüber ob wir zu ihr können als sie plötzlich mit einem total verachteten Blick etwas hinter mir fixiert.

Als ich über meine Schulter schaue läuft da nur ein Typ mit einer extrem schlechten Frisur richtig Eingang.

Sie gibt leise aber mit einer solchen Verachtung wie ich sie selten in der Stimme gehört habe „Dieser dreckst Nigger!“ von sich. Zuerst halte ich es für einen Scherz und hacke nach.

Ich: „Das ist doch wohl ein Witz oder?“

Sie: „Nein, ich hasse die dreckst Nigger, die sollen zu ihren Leuten gehen.“

Ich: „Nee jetzt im Ernst.“

Sie: „Natürlich hasse ich die, das ganze Ausländerpack.“

Ich verstehe zwar die Welt nicht mehr dafür verstehe ich ganz gut, dass die Frau es kein bisschen lustig meint. Ich dacht immer Nazis wären nur Typen mit Glatze oder besoffene Bauern aber eine normal Frau, nein eine so extrem scharfe Frau?

Ich muss mich entscheiden, verzichte ich auf den Sex meines Lebens der wohl der Höhepunkt meines jungen Daseins wird oder ficke ich einen Nazi? Es geht hier nur um Sex und normalerweise interessiert mich die politische Einstellung von jemand mit dem ich ficken will einen scheiß aber Rechts geht gegen mein Rechtsempfinden. Sex oder Moral, der Ständer in meiner Hose jetzt oder der Blick in den Spiegel morgen, hier gibt es nur eine richtige Entscheidung.

Zwei Minuten später sitze ich wieder neben Victor. Er meint ob mit der Frau was lief, ich antworte ihm das sie doch nicht so scharf war wie ich dachte.

Kuss :monkey: bearbeitet von Monkey-boy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und ich wundere mich den ganzen Text bis kurz vorm Ende über die Überschrift und was sie mit dem FR zu tun hat.

Eigentlich sollte man aus FR's wie diesen eine Miniserie bzw. viele Kurzfilme machen. Und dieser FR sollte der Pilotfilm sein. Kann mir das richtig geil vorstellen, wie ihr euch beide anschaut. Man sieht dein bedäppertes Gesicht und dann plötzlich... Schnitt... Und du sitzt wieder neben Victor. Was für eine geile Pointe ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, zwischen Nazis und ausländerfeindlichen bzw. generell rassistischen Menschen kann man sich ja ziemlich lang diskuttieren und gehört auch eher in einem Politik-Forum als in nem PU-Forum. Zudem ist die Ansichtssache aus deutscher und aus österreichischer Sicht auch teilweise stark anders, aber um zum Punkt zu kommen:

Also wenn solche geilen Weiber in SA- und SS-Uniformen daherkommen, hätte ich doch echt ein Problem damit, da meine Sexualtriebe zu unterdrücken. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der FR ist genial und ich kann deine Entscheidung nachvollziehen. Ich fände bzw. finde es auch abturnend.

@Uniformendiskussion: Ich kann Uniformen durchaus auch etwas abgewinnen. Es ist zwar recht selten, aber manchmal sieht man auf schwarzen Feiern ein paar Ladys in solchen Uniformen. Meist dann noch mit gut sichtbaren Stockings... usw. ^^ Allerdings ist es da eher zum Zweck der Provokation gedacht als dass es die politische Einstellung der Trägerin repräsentiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einerseits kann man deine Entscheidung verstehen.Andererseits sind nicht wenige Rechtsextreme "therapierbar".

Was spricht denn dafür,andere Rassen als minderwertig zu betrachten?

Gar nichts.Die ganze Politik ist eine Idiotie,die alleine schon wegen ihrer Pauschalisierung:

Ausländerhass,egal gegen welche Nation,keine Argumente für ihr Programm hat.

In deinem Fall hätte ich nicht gleich Abstand genommen,denn wer weg sieht,ist vom Gedankengang her in einer ähnlichen Schublade.Das Denken,dass solche Leute generell schlecht sind,ist da genauso unangebracht,wenn man nicht einschreitet und ihnen die Augen öffnet;eben indem man wegsieht.Ich hätte die Blonde darauf angesprochen:"Was gibt dir das Recht,einen Menschen,der die gleiche Luft wie du atmet,der genausoviel Schmerz verspürt,wenn er verbal angegriffen wird wie du,als minderwertig zu deklarieren?"

Ihr Gesicht hätte ich gerne mal gesehen.

Ich hoffe,du verstehst,worauf ich hinauswill: Deine Entscheidung kann ich verstehen,aber solche Leute müssen aufgeklärt werden.Es ist so leicht,genügend Argumente zu finden,um sie zu widerlegen.Sicher gibt es Dickköpfe,bei denen Hoffnung und Malz verloren ist,aber man sollte nicht wegschauen.

Für sie ist jeder Ausländer gleich schlecht und wenn für uns eben jeder dieser Neo-Nazis ebenso verachtenswert ist und wir ihm nicht die Chance geben,von dieser bekloppten Einstellung wegzukommen,sind wir nicht besser.Warum sonst beginnen die Schulen schon so früh damit,die Schüler vor derartigen Einflüssen zu schützen?

bearbeitet von Thakos89

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Kensei & Astin: Dankeschön

@Hagbard_Celine: Ich hätte einen Blausäurekapsel darauf genommen das ich dich mit der Überschrift bekomme. Danke für die Link hab gut gelacht.

@Thakos89: Ich will hier keine Diskussion über Rechtspolitik starten. Dafür ist hier der falsche Ort und ich bin dafür definitiv der falsche Mann.

Der FR soll einfach nur aufzeigen das man auch als PUA seine Grenzen haben sollte und nicht alles Ficken muss nur weil man einen Ständer hat. Wenn ihr beim lesen, ein oder zwei mal Schmunzeln könnt ist es ja auch nicht schlecht.

Außerdem fand ich es selbst mal wieder ganz lustig alte Sachen von mir zu lesen.

Kuss :monkey:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt der FR und die Wendung ist einfach nur noch genial!

Was mich jetzt interessieren würde, was würdest du mittlerweile anders machen?

Also jetzt mal bis zu dem Punkt, wo die Dame sich als Nazi enttarnt. Da würdest du wahrscheinlich heut auch noch nexten, aber ich mein dein Game davor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor ich zu meinem Kommentar komme sollte ich hier noch was wichtiges Anmerken, auch wenn das hier wie Hagbard_Celine schon sagte eigentlich kein Politikforum ist. Der Begriff „Nazi“ ist nur die abgekürzte Bezeichnung für einen Anhänger des Nationalsozialismus und dieser hat nicht generell was mit Ausländerfeindlichkeit zu tun (gerade wegen des ideologischem Denkens) sondern mit einer Rassendiskriminierung, die aber nicht an Landesgrenzen (sprich Inland/Ausland) gebunden ist. Damit ist die Verwendung des Begriffes „Nazi“ für einen fremdenfeindlichen Menschen schlichtweg falsch! „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rassismus“ wird zwar umgangssprachlich gleich wertig verwendet, meint aber eigentlich etwas ganz anderes. Dies sollte bitte jeder gebildete Mensch wissen, damit wir (in unserer Gesellschaft) auch wissen worüber wir sprechen und hier keine Sammelpools von Weltanschauungen bauen! – Im beschriebenen Fall trifft beides zu, sowohl die Fremdenfeindlichkeit wie der Rassismus, denn es ging sowohl um die Diskriminierung eines „Nigger“s sprich eines Farbigen wie um „Ausländerpack“ und damit um Menschen aus einem anderen Land, welche keine rassetechnischen Unterschiede aufweisen müssen (vgl. Grenze Deutschland, Österreich: jeweils zueinander Ausländer aber selbe Rasse). Dies sollte hier nur mal klargestellt werden – auf das es sich jeder (zumindest für sich selbst) in Zukunft bewusst mache!

Zum FR, tolle Geschichte und schließließe mich Kensei an, das wäre nun guter Film, denn ich fragte mich auch die ganze Zeit beim Lesen, was das mit „Fuck Nazis?“ zu tun hat. Und die Pointe ist echt nicht vorhersehbar, daher optimales Drehbuch.

Zu meiner Meinung. Für mich persönlich kann jeder Denken was er will, egal ob links, rechts, oben oder unten. Denn ich halte die Sicherung der Freiheit für das Höchste Gut was wir haben (wichtiger als jedes „Recht“ wie es gesellschaftlich z.B. über Gesetze definiert ist) und damit auch der Meinungsfreiheit. Ob ich dabei die Meinung aller gut heiße oder nicht spielt keine Rolle! Ich fände es sicher nicht gut, eine ausländerfeindliche Freundin zu haben, genauso wenig wie wenn sie überzeugte Kommunistin wäre aber grundsätzlich hat jeder ein Recht auf seine Meinung und damit eben auch jedes HB.

Für einen reinen ONS ist mir das völlig egal was sie denkt, arbeitet, Hobbys hat oder was auch immer. Für eine LTR wäre das in Maßen akzeptabel, wenn sonst alles charakterlich passen würde. Nur meist ist bei Menschen mit „verschobener“ Weltanschauung (egal in welcher Ausprägung) noch einiges anderes charakterlich „verpeilt“, da könnte das HB aussehen wie es will zu einer LTR würde es in so einem Fall nie kommen (zu einem ONS schon)!

PS: Grenzen kann man sich nur selbst setzen, die Gesellschaft kann dies nicht, auch wenn sie ständig versucht es einem weiß zu machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mich jetzt interessieren würde, was würdest du mittlerweile anders machen?

Also jetzt mal bis zu dem Punkt, wo die Dame sich als Nazi enttarnt. Da würdest du wahrscheinlich heut auch noch nexten, aber ich mein dein Game davor.

Heute würde ich wie schon gesagt ganz anders vor gehen. Die ganze Lügengeschichten und das pseudo arrogante Verhalten würde ich kompelt weg lassen. Im Grund glaube ich auch das sie mir zum Großteil die ganze Story abgenommen hat weil sie vielleicht nicht die Hellste war. Bei einer nicht ganz so naiven Frau hätte ich mich damit wahrscheinlich nur lächerlich gemacht. Allgemein bin ich heute der Meinung das Lügengeschichten und wenn es auch nur einen kurze DHV Story ist, auf mittel- bis langfristiger Sicht einfach nur schädlich ist und man so eine Fakerei einfach nicht nötig haben sollte.

Die Nazi Sache sehe ich heute noch genauso. Ich fand die Frau zwar scharf und ich kann auch mit einer Frau die ich extrem geil finde schlafen ohne sie wirklich sympatisch finden zu müssen aber wenn ich sie schon richtig unsympatisch finde bin ich mir da ehrlich gesagt für den Fick zu schaden bzw hat sie es auch bei weitem nicht verdient von mir gefickt zu werden.

Gruß :monkey:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Ich kann jetzt nicht mehr still mitlesen und muss jetzt was dazu sagen. Es geht doch eigentlich gar nicht um eine "Massenkaltansprache". Es geht auch nicht darum dass der dating Markt so liberalisiert ist... Außer dass dies als Überschrift gewählt wurde. Aber der Sch... Datingmarkt kann so liberal sein wie er will und trotzdem ist das überhaupt kein Problem. Bei der "Kaltansprache" geht es darum für sich selbst etwas zu lernen. Es geht darum die Scheu vor anderen Menschen zu verlieren. Offener zu werden, lockerer zu werden etc. Gut ich bin schon ein sehr extrovertierter Mensch und auch wenn ich eine Frau bin und das ja sowieso dann nicht zählt quatsche ich unheimlich häufig fremde Leute an (Männer, Frauen, Gruppen - mir doch egal) - Dadurch komme ich in den Genuss wirklich viel neues zu erfahren. Dinge auszuprobieren die ich sonst eventuell nicht getan, oder vielleicht nicht einmal davon gehört hätte. Lerne neue Leute kennen woraus sich dann auch die ein oder andere engere Freundschaft ergibt. Und genau darum geht es. Ein Mann fängt an diese Kaltansprache zu machen. Erst ist noch die total Nervosität da, es wird vielleicht auch nur jedes 10 Mal gemacht wenn man es sich vorgenommen hat. Dann stellt er fest, so schlimm war das gar nicht. Huch mein Kopf ist noch auf den Schultern. Guck mal die eine hat sogar voll nett reagiert auch wenn die andere total blöd war. Macht dann aber weniger aus. Das Selbstbewusstsein steigt. Man hat das gemeistert. Das nächste Mal ist das Lächeln vorher schon da, da man sich freut... Das wiederum löst mehr positives Feedback aus. Und irgendwann so zumindest das Ideal, ist das Gewohnheit geworden. Er bewegt sich jetzt lässig unter Anderen. Wenn ihm danach ist kann er jederzeit "hallo!" sagen und das zieht sich dann natürlich durch alle Lebensbereiche. Auf der Arbeit, auf der Straße im Club, im Verein, beim Hobby etc. Und dann ist die Attraktivität gestiegen. Dabei hat sich das Aussehen nicht im geringsten geändert und Tinder läuft noch immer wie Tinder läuft und der Datinmarkt ist noch immer so liberal wie er in deinen Augen auch sein mag. Aber du hast dich verändert und dann läufts. Gut es gibt noch ne Menge anderer Skills und Dinge die du machen kannst. Aber das ist das worauf es hinausläuft. Weil DU dann viel zufriedener mit dir bist, weil DU dich wohl fühlst, weil DU locker bist, Weil DU Spaß hast. Und auf einmal ist es dir völlig egal ob der Datingmarkt noch so liberal ist. Und du bekommst obendrauf genau das Sahnehäubchen was du willst, denn du bist auf einmal einer von denen, die die Frauen abkriegen. So what?
    • Hey Leute, ich hab hier gelesen, dass es ein Fehler ist, während oder nach dem Sex “Ich liebe dich” zu sagen, weil dann die Frau überlegt ob es nur um Sex geht. Um ehrlich zu sein, rutscht mir das aber recht häufig raus und ich hatte noch nie eine schlechte Erfahrung damit. Wie handhabt ihr das Gefühl?  
    • Spannend! Wikipedia ist Dein Freund, also gleich mal reingeguckt. Ich liege zwischen Pitta und Vata, allerdings kann ich mich bei den drei Gunas nicht einordnen. Nur beim Essen bin ich klar Rajas. Von daher wohl doch eher männlich. Allerdings vielleicht durch Aufzucht und die Reiterei einfach in einer weiblich geprägten Welt aufgewachsen.
    • der war gut! Aber historisch betrachtet ist Reiten eine weitgehend reine Männerangelegenheit. Das hat sich erst in den letzten Jahrzehnten geändert. und interessant ist, dass bei den wirklich guten Reitern das Geschlechterverhältnis nicht so eklatant gestört ist.
    • hihi. Also: Wie ich schrieb, bin ich selbst Reiter, seit Jahrzehnten. Ich bin am Übergang zwischen Amateur und Berufsreiter, und denke nach und diskutiere über eine Kooperative für Reitkunst. Bis auf 2 waren alle meine Partnerinnen, inklusive meiner Frau, Reiterinnen. Von Nichtreiterinnen höre ich ab und an noch vor dem ersten Treffen so Sachen wie "du hast ja gar keine Zeit für eine Beziehung, wenn Du immer bei den Pferden bist". also. was bleibt mir übrig?   Es gibt übrigens zwei Sorten von Reiterinnen. Es gibt, die Pferde betüddeln wollen, und wenn sie nicht so attraktiv sind, und nicht schnell genug Freunde finden, dann darin hängen bleiben. Und es gibt die, denen die Tätigkeit des Reitens Spaß macht. Da gibt es durchaus gut aussehende. Sind nur nicht so viele. Ich glaube, ich bin langsam im Münchner Osten so ziemlich durch, ähem.   Und ich finde Dein Engagement toll! Schade, dass es nicht geklappt hat. Aber kein Sex ist nicht die Norm. Auch da ist die Libido-Bandbreite wie in der Normalbevölkerung. Mein eigenes Erfahrungsspektrum reicht von 2x die Woche bis 3x täglich.
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...