Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Ich zitier mich mal selbst aus DDD:

Ich antworte mal aus Sicht eines Anfängers, denn für die soll das Buch ja eigentlich geschrieben sein.

Das erste, was das Buch in mir auslöste war das wohlige Gefühl, weibliches Verhalten endlich zu verstehen. Die berühmte "Frauenlogik" ergab plötzlich einen Sinn. Machte ein Mädel mal wieder Drama, gab ein paar Shittests ab, ect. und alle Männchen im Social Circle schüttelten nur mit dem Kopf konnte ich mir stets ein Schmunzeln nicht verkneifen, da ich genau wußte was da wieder abging. Die erste praktische Anwendlung folgte auch auf den Fuß: Ich konnte in der Familie etwas Frieden stiften, indem ich erklärte, wie man mit den zwei hochmanipulativen Weibchen die permanent für Unfrieden sorgten umzugehen habe. Soweit so gut.

Auf der anderen Seite wird man doch etwas überfordert. Ein kurzes Brainstorming nach Lektüre des Buches ergibt in etwa das:

Frauen wollen nur das Alpha-Männchen, und das ist selbstbewußt, hat eine top Körpersprache, ist stets gepflegt und gut gekleidet, ist ständig C&F, hat ein tolles Leben, einen unzerstörbaren aber gleichzeitg flexiblen Frame, haufenweise interessante Hobbys, lernt permanent neue Frauen kennen und hat damit stets preselection, kann immer und immer wieder DHVs und rich descriptions bringen, hat einen großen Social Circle und dort sowieso den meisten Social Proof, ist dominant, übernimmt immer die Führungsrolle, baut schnell Rapport mit allem und jeden auf usw. usw.

Da steht man als Durchschnittsstudent da und der erste Gedanke ist "Oh Gott, da komm ich nie hin. Wenn ich all diese Eigenschaften in mir vereinen muss um eine Frau zu bekommen und zu halten wird das bevor ich 30 bin nichts mehr."

Es wird ein Mindset aufgebaut das suggeriert "Ich muss all diese tollen Dinge machen um Frauen zu gefallen (obwohl ich in Wirklichkeit vielleicht gar keinen Bock drauf habe) und ihr anschließend zeigen was ich für ein toller Hecht bin." Dabei kann schnell ein Frame entstehen welcher approval seeking ist - und das führt bekanntermaßen zu gar nichts. Daher stimme ich Skull insofern zu, dass der Punkt der Persönlichkeitsentwicklung einfach zu wenig angeschnitten wird.

Ein bißchen mehr vom Mindest "You Cannot Generate Attraction – You Already Are Attractive" würde Anfängern sicherlich deutlich mehr helfen anstatt ihnen erstmal all die Dinge aufzuzählen, die sie nicht sind und damit das Selbstwertgefühl noch mehr anzugreifen.

Ergänzung:

Mittlerweile halte ich sogar deutlich weniger davon. Der Inner Game Aspekt wird zuwenig angespochen bzw. "it's so 2005" ;)

Es versteift sich zu sehr auf Techniken und ein Ego-basierendes Selbstvertrauen. Man glaubt die Matrix zu sehen, man fühlt sich besser, ja überlegen. Man will all diese "Werkzeuge des Verführers" einstudieren, man will den Ober-Alpha-Lifestyle und all die HB10s abschleppen. Damit man dann zeigen kann "Schau her, ich bin der Geilste." Für jede Situation wird eine Lösung angeboten: Sie macht Drama, nimm sie durch. Sie shittestet Dich - mach C&F! Es wird ein Frauenbild vermittelt, dass fast alle Weibchen das personifizierte manipulative Böse seien. Sie können zwar nichts dafür, sind sind biologisch darauf programmiert, aber deshalb brauchen sie die harte Hand des Alphas um ihnen diese Flausen auszutreiben.

Doch sind echte Naturals wirklich so, haben sie wirklich solch eine Einstellung? Nein, sie haben eine gefestige Persönlichkeit, haben Integrität, ruhen in sich selbst. Sie brauchen keinen Spielchen zur Framekontrolle. Shittests oder all die anderen weiblichen Waffen prallen einfach an ihnen ab.

Ich würde mittlerweile jedem Newbie von diesem Buch abraten. Ich habe eher Mitleid mit dem Autor. Er lebt in Angst. Angst die Kontrolle zu verlieren, nicht mehr Herr der Situation zu sein, verletzt zu werden. Daher ist seine zugrundeliegende Botschaft - Pflanz der Frau möglichst viel Verlustangst ein, damit Du sie kontrollieren kannst.

All die beschriebenen Techniken - C&F, Push-Pull, Kino, Dominanz - sie haben ihren Platz, sie bringen beiden Seiten Spaß am Flirt. Doch sie funktionieren nur, wenn das Inner Game stimmt. Wer nicht in sich selbst ruht, wer nach IOIs scannt, wer sie einsetzt um eine bestimmte Reaktion zu provozieren - der wird das Schauspiel nicht lang durchhalten können. Euer Inner Game schwingt in der Subkommunikation immer mit, egal wieviele Body Language Seminare ihr besucht habt. Hat man einmal wahren Selbstwert gefunden, kommen sie von ganz allein, weil sie einfach eine natürliche Reaktion sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will dir gar nicht mal so widersprechen, weil du durchaus einige sehr gute Punkte anführst.

Dennoch, der Hauptkritikpunkt an dem Buch für mich, ist sein Anspruch der Vollständigkeit. Und die damit einhergehende Dogmatik. Es wird nichts weniger gesagt als: Das ist die ganze Wahrheit.

Damit wird jede einzelne Beziehung, jedes Problem, jede Frau, einfach alles beschrieben. Es kann nicht sein, dass etwas anderes passiert.

Wer abweicht hat Unrecht.

Aber das kann einfach nicht stimmen. Nichts ist perfekt. Auch nicht das System des Autors, und wie ich weiter oben schon sage, wahrscheinlich sieht er selber in 10 Jahren viele Dinge sehr anders.

Ändert es etwas daran, dass das Buch verdammt gut ist? Ich denke nicht. Man muss halt seinen eigenen Verstand benutzen, wie bei allem anderen auch.

Frauen wollen nur das Alpha-Männchen, und das ist selbstbewußt, hat eine top Körpersprache, ist stets gepflegt und gut gekleidet, ist ständig C&F, hat ein tolles Leben, einen unzerstörbaren aber gleichzeitg flexiblen Frame, haufenweise interessante Hobbys, lernt permanent neue Frauen kennen und hat damit stets preselection, kann immer und immer wieder DHVs und rich descriptions bringen, hat einen großen Social Circle und dort sowieso den meisten Social Proof, ist dominant, übernimmt immer die Führungsrolle, baut schnell Rapport mit allem und jeden auf usw. usw.

Da steht man als Durchschnittsstudent da und der erste Gedanke ist "Oh Gott, da komm ich nie hin. Wenn ich all diese Eigenschaften in mir vereinen muss um eine Frau zu bekommen und zu halten wird das bevor ich 30 bin nichts mehr."

Im Prinzip steht das so da. Nur ist das vielmehr Ideal als Realität. Damit hat man ein Modell dessen wie der vermeintlich perfekte Alpha aussieht und ein Ideal auf das man, oder wenn man will, auch Teilaspekte auf die man hinarbeiten kann.

Das es auch mit wesentlich weniger geht, ist denk ich mal jedem klar. Wie viele Männer erfüllen denn genau diese Definition? Aber die die es tun, attracten eben Frauen wie Magneten.

All die beschriebenen Techniken - C&F, Push-Pull, Kino, Dominanz - sie haben ihren Platz, sie bringen beiden Seiten Spaß am Flirt. Doch sie funktionieren nur, wenn das Inner Game stimmt. Wer nicht in sich selbst ruht, wer nach IOIs scannt, wer sie einsetzt um eine bestimmte Reaktion zu provozieren - der wird das Schauspiel nicht lang durchhalten können. Euer Inner Game schwingt in der Subkommunikation immer mit, egal wieviele Body Language Seminare ihr besucht habt. Hat man einmal wahren Selbstwert gefunden, kommen sie von ganz allein, weil sie einfach eine natürliche Reaktion sind.

Genau da schreibst du das doch. Tyler Durden sagt, "The self is always coming through" und das ist auch der Kerngedanke, wenn ich die MM kritisiere. Aber genau deshalb, braucht man ja das Ideal des Alpha Mannes zu dem man werden soll; Damit man all diese Dinge nicht faken muss und gar nicht mehr "enttarnt" werden kann.

Da gab es auch mal die lustige Frage bei DavidDeAngelo, so ein Typ wollte wissen, wann er das ganze C&F endlich sein lassen und wieder sein normales Wussy-Ich sein kann.^^

Ein bißchen mehr vom Mindest "You Cannot Generate Attraction – You Already Are Attractive" würde Anfängern sicherlich deutlich mehr helfen anstatt ihnen erstmal all die Dinge aufzuzählen, die sie nicht sind und damit das Selbstwertgefühl noch mehr anzugreifen.

Ja nur ist das der gleiche extrem "intelligente" Tipp, wenn man einem Afc sagt, sein einfach du selbst. Nein, bitte nicht. Denn das Selbst des Afc ist sowas von unattraktiv. Deshalb bekommt er ja keine Frauen. Erst wenn sein selbst attraktiv ist, dann darf er es auch sein.

Ja stimmt schon, wenn ich den Pook lese, habe ich vieeel mehr vom Innergame und es gibt so viele Texte dazu, und zur Persönlichkeitsentwicklung. Und ja, ich kann der größte Frauenheld sein, ich kann alles Geld, den geilsten Job haben, jeder liebt mich und trotzdem fühle ich mich beschissen und nehme Drogen, weil der Selbstwert einfach fehlt. Wie sonst ist es zu erklären, dass es vielen Rockstars so schlecht geht, Annerkennung und Wert der nur von außen kommt, macht einen Menschen nicht glücklich.

Aber so heftig die Kritik jetzt klingen mag, das Buch ist trotzdem sehr gut. Es ist einfach eines dieser wenigen Bücher die in die Tiefe gehen. Der Autor versucht jedes Gesellschaftlich relevante Thema aufzugreifen und präsentiert eine Sicht die jeden Afc aus den Socken haut.

Aber ja, es ist sicherlich nicht für jeden und man sollte sein Hirn benutzen und überlegen was davon für einen selbst relevant ist.

Was den Punkt mit der Manipulation angeht. Er sagt nicht, dass alle Frauen "Manipulationsmonster" sind. Er erklärt lediglich relativ lange eben all diese Punkte deshalb kommt es einen so vor. Nur der Punkt ist, die letztendlich Manipulation geht von der Frau aus. Der Mann ist nicht aggressor, sondern reagiert nur. Wenn die Frau nicht manipuliert, dann muss der Mann auch nicht gegenlenken. Und die meiste Zeit, soll er halt auch gar nicht darauf eingehen. Mal ehrlich, wie oft nervt die Frau, weil sie wieder irgendein sinnloses Problem hat? Und anstatt sie einfach zu umarmen, weil sie sich mal wieder nicht gleibt oder verstanden fühlt oder whatever;

Wie viele Männer lassen sich da auf den Streit ein?

Ich würde mittlerweile jedem Newbie von diesem Buch abraten. Ich habe eher Mitleid mit dem Autor. Er lebt in Angst. Angst die Kontrolle zu verlieren, nicht mehr Herr der Situation zu sein, verletzt zu werden. Daher ist seine zugrundeliegende Botschaft - Pflanz der Frau möglichst viel Verlustangst ein, damit Du sie kontrollieren kannst.

Ich glaube nicht, dass das die Aussage ist. WENN die Frau sich weigert mit dir Sex zu haben, dann signalisiert du, dass es auch mit anderen geht. Wie viele Männer tun das? Nein, viel mehr lassen sie zu ,dass die Frau SIE manipuliert und Sex als Waffe missbraucht. Das lässt eben der echte Mann nicht zu. Wer hat Sex and the city gesehn?^^ Es ist sowas von richtig, das Steve die andere poppt als ihn Miranda nicht mehr ranlässt. Er hat nur 2 Fehler gemacht, erstens darf er sich dafür nicht entschuldigen und zweitens sollte er es ihr einfach sagen, dass er das tun wird, dann spart er sich evtl das fremdgehen.

Aber wieder, solange sie sich ordentlich benimmt, wird er sich genauso benehmen. Und damit ist nicht gesagt, dass Frauen eben alle so sind. Es geht halt nur um die, die so sind!

Ich würde sowieso niemanden zu Pu raten. Es sei denn es sind wirklich Leute, die keine Chance haben in der Realität zu existieren ohne nur Schmerz und Leid zu ertragen. Denn das sind die einzigen die überhaupt in Betracht ziehen, alles woran sie geglaubt haben in Frage zu stellen und die bereit sind eine neue Sicht der Realität zu akzeptieren.

Ich hab Afcs in meinen Bekanntenkreis alle zwischen 19 und 21, alle noch nie ne Frau aus der Nähe gesehen, und keiner von denen wird das auch in absehbarer Zukunft. Es ist einfach absolut unmöglich, dass sie aus Pu-technischer Sicht jemals Erfolg haben. Da würde ich meinen ganzen Besitz drauf verwetten.

Wie jeder Pu Neuling hat man dann (am Anfang) mal dem ein oder anderen davon erzählt, aber ihr Frame ist einfach so stark in diesem Afc sein verhaftet, dass sie es niemals akzeptieren könnten.

Dennoch ich glaube, wenn ich sie dazu bringen könnte Lob des Sexismus zu lesen, dann würde sie vieles anders sehen. Ich glaube es würde Klick machen und eine neue Tür zum Verständnis von allem öffnen. Wenn ich ihnen dagegen, Magic Bullets gebe, dann würde das Null bringen.

Versuchen würd ich das allerdings nur, wenn a, die Person WIRKLICH leidet, als ganz ganz schlimm und b, wenn mir die Person sehr wichtig wäre.

Da lässt sich eine nette Parallele zu Matrix ziehen. Die meisten Menschen sind in der Matrix glücklich. Warum sollte man sie in die kalte, hässliche, reale Welt holen? Das wäre nur grausam. Nur Leute wie Neo, die wissen das etwas nicht stimmt, unglücklich sind und unablässig suchen, denen hilft man damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe zwei Ebenen:

Die eine Ebene ist die Theorie, das Outer Game. Ohne die geht es nicht. Diese Techniken funktionieren zwar nur wenn man "in State" ist, aber man muß sie kennen. Es nützt nichts, wenn ich super gut drauf bin, das Mädel permanent nur am Lachen ist, mir IOIs wie blöde sendet, mir indirekt einen Dreier mit ihrer Freundin anbietet, ich aber keinerlei Anstalten mache zu eskalieren, es mir nicht in den Sinn kommt sie bißchen zu verarschen oder sie gar anzufassen. Weil in meiner Hollywood-Realität Beziehungen dadurch entstehen, dass man sich drei Monate lang kennenlernt und ich ihr dann irgendwann meine Liebe gestehe.

Fieldtested.

Das andere ist das Inner Game, ohne das geht es genauso wenig. Ich habe Lob des Sexismus und MM in mich aufgesogen, steh vor meiner Oneitis und denke mir "OK, jetzt muß ich C&F machen." Antwort auf den Spruch: "Aha." Innerer Monolog: "Huch, war das jetzt ein Shittest?" Ich lerne ein Mädel kennen, bin auf dem Day 2, denke mir "Du mußt jetzt Kino machen!" Reaktion: "Fass mich nicht ständig an!" Die AA ist weiter unangenehm, ich wilder also lieber in meinem Social Circle und fange an zu gamen, was dort frei ist. Ich spule ein paar Techniken und DHV-Storys ab, die Mädels sind begeistert, aufgrund meiner Eskalationsangst verpeile ich es vollständig zu eskalieren. Sie findet mich komisch, nachdem sie das Date absagt, mich stattdessen gleich zu sich nach Hause auf drei Flaschen Martini einläd und ich dann nix mache außer mit Alpha-Bodylanguage dazusitzen und zu labern. Ähnliche Geschichten wiederholen sich drei Mal, nun ist der Social Circle alle ;).

Jetzt hab ich Tyler Durden gesehen, das Inner Game wird besser, ich erkenne den Unterschied zwischen egbasierenden und echten Selbstvertrauen. Was passiert? Ich bin im Set. Push-Pull und C&F kommen automatisch. Ich merke erst hinterher - Huch, ich habe jedes Investment von ihr fein mit Kino belohnt. Ich leg das Date fest, ihr Widerstand schmilzt dahin, es kommt mir überhaupt nicht einmal in den Sinn dass die Planung irgendwie anders ablaufen würde als wie ich es mir vorstelle. All die Sachen, mit denen ich wenig bis gar keine Übung habe, klappen auf Anhieb. Meine AA ist nicht weg, aber deutlich, deutlich geringer. Mein State steckt an, meine Wing hat plötzlich auch keine mehr. Und ich kriege wieder meinen Arsch hoch und zeige Initiative meinen Social Circle zu erweitern.

Das Unterbewußtsein wählt, wenn man "in State" ist, automatisch die beste, kreativste Lösung. Daher muss man die Techniken kennen. Die werden aber anderswo besser erklärt. C&F gibt's bei DavidD oder PickUp101, Push-Pull bei Mystery, Rapport bei Juggler oder Authentic Man. Lob des Sexismus ist hier viel zu oberflächlich. Es bringt nur einen kurzzeitigen Wohlfühleffekt, weil man plötzlich glaubt die komische Frauenlogik zu durchschauen und sich besser fühlen kann weil die anderen ja alle so die AFCs sind. Und das Inner Game fehlt fast völlig. Versucht man es nur über Erfahrungen oder Alpha-Lifestyle allein aufzubauen bläht man wieder nur sein Ego auf. Hier ist Authentic Man, Tyler Durdens Blueprint oder Eckhart Tolle der Schlüssel. Sonst endet man wie der Alpha meines Social Circles. Social Proof dank DJ-Job und einem riesigen Bekanntenkreis. Ein Meister des C&Fs, er versteht Kino und Push-Pull. Was passiert? Einmal an der LMR gescheitert, dann noch in letzter Zeit bissel Bäuchlein bekommen - "Nee, ich sprech keine mehr an, ich will die schon vorher kennen. Außerdem wird es jetzt eh nichts mehr mit den Frauen, ich hab ganz schön Bauch bekommen."

bearbeitet von scra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sehe zwei Ebenen:

Die eine Ebene ist die Theorie, das Outer Game. Ohne die geht es nicht. Diese Techniken funktionieren zwar nur wenn man "in State" ist, aber man muß sie kennen. Es nützt nichts, wenn ich super gut drauf bin, das Mädel permanent nur am Lachen ist, mir IOIs wie blöde sendet, mir indirekt einen Dreier mit ihrer Freundin anbietet, ich aber keinerlei Anstalten mache zu eskalieren, es mir nicht in den Sinn kommt sie bißchen zu verarschen oder sie gar anzufassen. Weil in meiner Hollywood-Realität Beziehungen dadurch entstehen, dass man sich drei Monate lang kennenlernt und ich ihr dann irgendwann meine Liebe gestehe.

Fieldtested.

Das andere ist das Inner Game, ohne das geht es genauso wenig. Ich habe Lob des Sexismus und MM in mich aufgesogen, steh vor meiner Oneitis und denke mir "OK, jetzt muß ich C&F machen." Antwort auf den Spruch: "Aha." Innerer Monolog: "Huch, war das jetzt ein Shittest?" Ich lerne ein Mädel kennen, bin auf dem Day 2, denke mir "Du mußt jetzt Kino machen!" Reaktion: "Fass mich nicht ständig an!" Die AA ist weiter unangenehm, ich wilder also lieber in meinem Social Circle und fange an zu gamen, was dort frei ist. Ich spule ein paar Techniken und DHV-Storys ab, die Mädels sind begeistert, aufgrund meiner Eskalationsangst verpeile ich es vollständig zu eskalieren. Sie findet mich komisch, nachdem sie das Date absagt, mich stattdessen gleich zu sich nach Hause auf drei Flaschen Martini einläd und ich dann nix mache außer mit Alpha-Bodylanguage dazusitzen und zu labern. Ähnliche Geschichten wiederholen sich drei Mal, nun ist der Social Circle alle ;).

Jetzt hab ich Tyler Durden gesehen, das Inner Game wird besser, ich erkenne den Unterschied zwischen egbasierenden und echten Selbstvertrauen. Was passiert? Ich bin im Set. Push-Pull und C&F kommen automatisch. Ich merke erst hinterher - Huch, ich habe jedes Investment von ihr fein mit Kino belohnt. Ich leg das Date fest, ihr Widerstand schmilzt dahin, es kommt mir überhaupt nicht einmal in den Sinn dass die Planung irgendwie anders ablaufen würde als wie ich es mir vorstelle. All die Sachen, mit denen ich wenig bis gar keine Übung habe, klappen auf Anhieb. Meine AA ist nicht weg, aber deutlich, deutlich geringer. Mein State steckt an, meine Wing hat plötzlich auch keine mehr. Und ich kriege wieder meinen Arsch hoch und zeige Initiative meinen Social Circle zu erweitern.

Das Unterbewußtsein wählt, wenn man "in State" ist, automatisch die beste, kreativste Lösung. Daher muss man die Techniken kennen. Die werden aber anderswo besser erklärt. C&F gibt's bei DavidD oder PickUp101, Push-Pull bei Mystery, Rapport bei Juggler oder Authentic Man. Lob des Sexismus ist hier viel zu oberflächlich. Es bringt nur einen kurzzeitigen Wohlfühleffekt, weil man plötzlich glaubt die komische Frauenlogik zu durchschauen und sich besser fühlen kann weil die anderen ja alle so die AFCs sind. Und das Inner Game fehlt fast völlig. Versucht man es nur über Erfahrungen oder Alpha-Lifestyle allein aufzubauen bläht man wieder nur sein Ego auf. Hier ist Authentic Man, Tyler Durdens Blueprint oder Eckhart Tolle der Schlüssel. Sonst endet man wie der Alpha meines Social Circles. Social Proof dank DJ-Job und einem riesigen Bekanntenkreis. Ein Meister des C&Fs, er versteht Kino und Push-Pull. Was passiert? Einmal an der LMR gescheitert, dann noch in letzter Zeit bissel Bäuchlein bekommen - "Nee, ich sprech keine mehr an, ich will die schon vorher kennen. Außerdem wird es jetzt eh nichts mehr mit den Frauen, ich hab ganz schön Bauch bekommen."

Ich hab mich grade weggeschmissen vor lachen.^^ Die Reaktionen die du bekommen hast, kommen mir alle sehr bekannt vor.^^ Echt mal ein super Beitrag.^^

Du hast natürlich mit allem Recht. Aber glaubst du echt, dass ein Newbie Blueprint versteht?

Ich bin mir sogar sicher, dass das nicht der Fall ist. Nicht mal annähernd.

LdS ist halt kein Buch für Fortgeschrittene oder Profis, sondern ein Grundlagenbuch, dass jeder lesen und verstehen kann.

Es konzentriert sich ja auch irgendwo auf alle Bereiche. Und es schafft einfach gewisse Grundlagen, die in der Form schon sehr sehr gut aufgenommen, erklärt und konzentriert sind.

Ein Verführer bzw das perfekte Inner game hat man danach natürlich nicht, aber man kann sich dann weiter in der Richtung bilden.

Schon klar, dass da einzelne die sich spezialisieren dann besser sind. Die Kapitel über die Verführung lohnen sich ohnehin hauptsächlich wegen der unterhaltsamen Geschichten und vielleicht noch wegen dem Frame aber viel mehr kann man da nicht rausholen.

Hier ist Authentic Man, Tyler Durdens Blueprint oder Eckhart Tolle der Schlüssel.
Die anderen 2 kenn ich gar nicht. Taugen die was? Dann schau ich mir das bei Gelegenheit mal an. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sind beide bißchen esoterischer. Wie der Coach bei AM sagte: "I teach New Age transformational bullshit." Ich glaub schon dass ein Newbie den Blueprint versteht. Gerade die Dinge wie man in State kommt, was State eigentlich ist, external vs core confidence und das Newbie-Paradoxon sind Dinge, die in der Form bisher nirgendswo anders erklärt werden. Im Grunde ist der Blueprint für einen zu logisch denkenden Menschen wie mich das, was Lob des Sexismus für mich in Puncto Frauenlogik war. Endlich das Inner Game so runtergebrochen dass man es versteht, dieser magische Moment, wo es Klick! macht, wo ich verstehe dass es vollkommen OK ist genau so zu sein wie ich bin.

LdS zeigt für mich einen falschen Weg. Er verkörpert in seinen Geschichten einen Alpha-Supermann, der der Newbie einfach nicht sein kann. Es wird wieder eine Karaotte vor die Nase gehängt die sagt "Wenn Du all diese Dinge kannst, dann bist Du gut mit Frauen, dann darfst Du Dich wohl fühlen." Es ist quasi kaum ein Unterschied zur gesellschaftlichen Konditionierung "Wenn Du das dicke mein Haus, mein Auto, mein Boot hast, dann klappt's auch mit die Weiber." Ein Mangel-, ein Minderwertigkeitsgefühl wird durch ein anderes ersetzt. Das Ego des Newbies realisiert, was ihm alles zum Alpha fehlt, es entsteht ein innerer Widerstand, das Selbstbewußtsein sackt noch mehr ab, es kommen die ersten richtig fiesen Abfuhren und 95% der Leute bleiben auf der Strecke. Lob des Sexismus erzeugt kaputte Menschen. Fieldtested.

Man darf nicht vergessen, wird sind hier in Deutschland. Die Community besteht vorwiegend aus Studenten, jungen Angestellten oder einfachen Arbeitern. Wir sargen nicht Models in Upscale-Bars in Downtown-Manhatten. Ich bin 100%ig davon überzeugt, dass für die süße Soziologin im Studentenkeller oder die Zahnarzthelferin in der Disco ein gefestigtes Inner Game, eine authentische, integre Persönlichkeit vollkommen ausreicht. Der Rest des Alpha-Lifestyles ist Bonus - Einzelne Dinge, die man verwirklicht, weil sie einem selbst zusagen, nicht um irgendeinem Ideal nachzujagen was in einem Buch oder Field Report steht. Mit solch einer Einstellung kommt mit zunehmenden Alter die nötige Reife automatisch, um eines Tages dort zu wildern wo es vielleicht ein Fastlane, Endless Enigma oder Mystery tun. Sofern man das dann überhaupt noch will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man darf nicht vergessen, wird sind hier in Deutschland. Die Community besteht vorwiegend aus Studenten, jungen Angestellten oder einfachen Arbeitern. Wir sargen nicht Models in Upscale-Bars in Downtown-Manhatten. Ich bin 100%ig davon überzeugt, dass für die süße Soziologin im Studentenkeller oder die Zahnarzthelferin in der Disco ein gefestigtes Inner Game, eine authentische, integre Persönlichkeit vollkommen ausreicht.

RECHT hat er. Man ballert sich mit Innergame Dingen zu, obwohl eine lockere Art meistens völlig ausreicht. Insofern mach PickUp oft mehr kaputt als es nützt.

Echtes Innergame kommt nicht vom Lesen - das Lesen gibt nur die Richtung. Innergame durch Lob des Sexismus :bad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man ballert sich mit Innergame Dingen zu...

Und warum? Um das - ich nenne es einmal InnerGame-Defizit - auszugleichen.

...obwohl eine lockere Art meistens völlig ausreicht.

Nur was machen, wenn man nun einmal nicht locker ist bzw. seit dem man denken kann irgendwie verkrampft ist? Die, die sich damit rumplagen, sehnen sich doch nach nichts anderem als dieser inneren Freiheit, der Weite und Losgelöstheit. In ihrer Verzweiflung buchen die Leute die abwegigsten Seminare, sind die besten Abnehmer der ganzen Selbsthilfebücher oder Fluten sich selbst (wie Du es sagst) mit InnerGame Material zu.

Für die muß das Mantra der Community "Mach es einfach, sei einfach Du selbst, schalte den Kopf aus etc." doch wie Hohn klingen. Was nur allzu häufig fehlt, ist der "Schlüssel zu sich selbst". Und genau damit wird in der Community richtig Geld gemacht. Das absurde daran: Diese "Schlüssel" gibt es auch außerhalb der ganzen PU-Wolke. Weniger esoterisch und philosophisch, auf den Punkt gebracht, leicht zu verstehen und nichtsdestotrotz sehr effektiv. Für einen Bruchteil des Geldes.

Und wenn ich schon dabei bin. Stichwort Persönlichkeitsentwicklung. Viele Missverstehen Persönlichkeitsentwicklung als Persönlichkeitsveränderung. Ich persönlich vertrete die Meinung, daß die Persönlichkeit nicht veränderbar ist. Dafür verstehe ich aber unter Persönlichkeitsentwicklung das "freilegen" der wahren Identität. Freilegen von sozialen Konditionierungen, Zwängen, Schuld, falscher Scham, Erwartungen anderer usw. Wenn wir das schaffen, kommen wir der Authentizität, Autonomie, dem Glücklichsein, ein interessantes Leben zu haben sehr nahe. Und über die Mädels brauchen wir uns dann die allerwenigsten Gedanken machen - PU ist dann nur noch der Booster!

Und dennoch, hat Pickup etwas sehr sehr gutes! Es bringt einen Stein in's Rollen. PU weckt die Leute auf, bestätigt das, was ein jeder ahnt aber weder erklären noch belegen kann: Das Gefühl in der Matrix fest zu stecken. PU ist eine Initialzündung zur Persönlichkeitsentwicklung und ich bin unendlich dankbar, daß es PU gibt und darauf gestoßen zu sein - wenn auch leider viel zu spät *grmpf*.

Eigentlich gehört das Thema in einen eigenen und ausführlicheren Thread - aber irgendwie ist das so ein Reizthema, bei dem ich nicht die Füße still halten kann. Jetzt bin ich halt hier "hängengeblieben".

bearbeitet von AstralPilot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt alle Recht mit dem was ihr sagt, aber ihr IGNORIERT den KONTEXT.

Nur was machen, wenn man nun einmal nicht locker ist bzw. seit dem man denken kann irgendwie verkrampft ist? Die, die sich damit rumplagen, sehnen sich doch nach nichts anderem als dieser inneren Freiheit, der Weite und Losgelöstheit. In ihrer Verzweiflung buchen die Leute die abwegigsten Seminare, sind die besten Abnehmer der ganzen Selbsthilfebücher oder Fluten sich selbst (wie Du es sagst) mit InnerGame Material zu.

Für die muß das Mantra der Community "Mach es einfach, sei einfach Du selbst, schalte den Kopf aus etc." doch wie Hohn klingen

Das trifft es.

Wir, die zur Communitiy kommen, sind doch fast alles totale Versager, Loser, Nerds. Warum sonst interessiert es uns überhaupt? Warum sonst machen wir überhaupt die ganze Arbeit? Warum sonst konfrontieren wir uns damit?

Veränderung heißt Energie investieren, heißt Fehler eingestehen, heißt Verantwortung übernehmen und heißt oft auch zu leiden.

Bis man den kritischen Punkt erreicht hat, an dem man sagt, ja ich kann so nicht mehr weitermachen, ich brauche Hilfe, es funktioniert so nicht mehr. ICH BRAUCHE HILFE. Ob nun mit Frauen oder mit dem Leben, mit mir selbst. Ich schaffe es nicht. Ich bin bereit mein Ego und meine Weltsicht beiseite zu schieben und etwas neues zu akzeptieren, diese Veränderung zu machen. Bis zu diesem Punkt muss eine ganze Menge Leid im Spiel sein, denn sonst macht man das nicht mit.

Es ist wie mit einem Alkoholiker, der muss erst völlig am Boden sein, bis er aufgibt und sich Hilfe sucht, bis dahin kann er es immer irgendwie rechtfertigen.

Ich kenne sooo viele unglaublich krasse AFCS die jeder Beschreibung spotten. Und ich war einer von ihnen.

Die sind so überzeugt von ihren Limiting Beliefs, nein, sie sind abhängig davon, würde sie jemand vom Gegenteil überzeugen, ihre Welt würde zusammenbrechen.

Einer meiner Freunde, ist ein totaler Nerd. Afc, wie er im Buche steht. Total Lse, total schwache Persönlichkeit, Minderwertigkeitskomplex, und leider auch nicht von besonderen Aussehen gesegnet. Jede Frau die er trifft stellt er auf ein Podest. Es dürften mittlerweile an die 10 Oneitis seien, die ich miterlebt habe. Wisst ihr was sein limiting belief ist, warum alles so ist wie es ist?

Er glaubt, ER SIEHT ZU JUNG AUS.

Mich hats fast aus den Schuhen gehauen. Nicht nur, dass es egal wäre, es stimmt noch nicht mal.

Kommt mal diesem Typen und sagt, hey sei einfach locker und entspannt. Chill mal. Sei einfach du selbst.

Das was ihr da sagt ist das Mindset von Leuten, die es bereits begriffen haben, die ihre Persönlichkeit bereits auf einem bestimmten Level haben, die bereits über ein solides Leben verfügen.

Und da bin ich zu 100% der gleichen Meinung, für die nette Studentin brauche ich nur ne lockere spielerische Art und eine entspannte, "coole" Haltung. Ich muss nicht der Mega Alpha und auch nicht der super Pua sein, ich brauche werder Haus noch Ferrari noch ne Yacht und muss auch nicht die 10 coolsten Freunde haben. Auch wenn es helfen würde.^^

Aber diesem Afc, was auch immer er falsch macht, dem muss ich doch mal vor Augen halten, was der Optimalzustand ist. Damit er ein anfängliches Ideal hat, auf welches er hinarbeiten kann bis er es besser weiß.

Als Afc dachte ich nicht, dass es eine Rolle spielt, was ich für ein Leben lebe. Ja dann hab ich halt jeden Tag 8 Stunden Computer gespielt, war Unselbstständig, Unselbstbewusst, nicht fähig Entscheidungen zu treffen, unsozial, usw.

Es wäre mir nie in den Sinn gekommen, dass sich das auf Frauen auswirkt. Dafür war meiner Meinung nach das Schicksal verantwortlich und zu ca 80% das Aussehen.

Als sah ich vermutlich einfach scheiße aus, was soll man da machen?

RECHT hat er. Man ballert sich mit Innergame Dingen zu, obwohl eine lockere Art meistens völlig ausreicht. Insofern mach PickUp oft mehr kaputt als es nützt.

Echtes Innergame kommt nicht vom Lesen - das Lesen gibt nur die Richtung.

Es kommt vermutlich drauf an, wer es einsetzt. Aber von den Leuten von denen ich spreche, wird sicher keiner noch unnatürlicher, das geht einfach nicht. Da kann man nichts mehr kaputt machen. Sind bestehen nur noch aus sozialer Konditionierung, Angst, Minderwertigkeitskomplexen, Scham, unterdrückter Sexualität, Selbsthass....
Ich glaub schon dass ein Newbie den Blueprint versteht. Gerade die Dinge wie man in State kommt, was State eigentlich ist, external vs core confidence und das Newbie-Paradoxon sind Dinge, die in der Form bisher nirgendswo anders erklärt werden.
Ich finde Blueprint auch toll, aber lies die Worte die du hier verwendest, nochmal durch.

Sie werden es einfach nicht begreifen und noch viel mehr, sie werden nicht die Nerven haben sich die 20 Stunden Blueprint reinzuziehen. Sie haben eine völlig andere Ausgangsbasis. Für sie sind all diese Dinge über die wir hier selbstverständlich lesen, Bömische Dörfer.

Sie kommen von einem Mindset, in dem Gott, oder das Schicksal entscheidet. In dem es "einfach" passiert. In dem "sie zu jung aussehen".

Das ist wie wenn ich versuche irgendwelchen Ureinwohnern am Amazonas Nietzsche beizubringen.

Da fehlt einfach eine rießen Zwischenschritt.

in Mangel-, ein Minderwertigkeitsgefühl wird durch ein anderes ersetzt. Das Ego des Newbies realisiert, was ihm alles zum Alpha fehlt, es entsteht ein innerer Widerstand, das Selbstbewußtsein sackt noch mehr ab, es kommen die ersten richtig fiesen Abfuhren und 95% der Leute bleiben auf der Strecke. Lob des Sexismus erzeugt kaputte Menschen. Fieldtested.

Ja es ist hart zu erkennen auf welchem Weg man war und was einem alles fehlt. Es ist frustrierend und brutal. ABER NÖTIG! Niemand sagt, dass man dieses Ideal erreichen muss, aber man muss es versuchen und während man sich auf dem Weg befindet wird man bereits Erfolge verbuchen.

Das Leben wird sich ändern, die eigene Persönlichkeit entwickeln und dann werden sie von selbst wissen, wann sie genug "alpha" sind.

Was soll man denn sonst machen? Du kannst zu den Afcs nicht einfach sagen, "hey sei locker. Du brauchst nur ein Halbwegs gutes Game. Stell die Frau nicht auf ein Podest. Definiere deinen Wert selbst. Riskiere sie zu verlieren. Eskaliere...." Von mir aus auch, sei lustig, erzähl ein paar Dinge. Was weiß ich. Das klappt nicht. Wahrscheinlich hat er irgendein obsessives Hobby dem er den ganzen Tag nachgeht. Wahrscheinlich hat er keine Ahnung wo man mal fortgehen kann oder was man an nem Date macht und wahrscheinlich hat er auch keine lustigen Geschichten die er erzählen kann. Wahrscheinlich ist er einfach ein self-hating Nerd, der die Frau schon noch nem 2 Minuten Gespräch auf nem Podest hat.

Die coolen Leuten brauchen kein Pu, die kamen immer schon zu ihren Lays und die normalen glücklichen Menschen genausowenig.

Aber die Nerds da draußen, die brauchen wenn sie irgendwann glücklich werden wollen, ein Buch das ihren Frame, der nur aus Lbs besteht sprengt und dazu ein solides Fundament auf dem alles steht.

Beides bietet Lob des Sexismus.

Es stimmt schon man findest die meisten Sachen in ähnlicher und oft, ausführlicherer Form auch in anderen Quellen. Was die Beziehungen und so betrifft, zum Beispiel bei David Deida.

Aber in Lob des Sexismus ist es eben alles komprimiert. Es ist die wesentliche Essenz des Mindsets die es braucht. Jeder kann dann selbst das richtige für sich daraus machen.

Btw ich hab das jetzt so beschrieben, als würde ich nur mit Soziopathen verkehren.^^

So ist es aber nicht, dass sind im Prinzip relativ normale Leute. Die halt einfach ne Macke haben. Die haben auch ihr Abi gemacht, studieren jetzt oder arbeiten. Sind in die Gesellschaft integriert.

Nur was eben sie selbst, Frauen und ihre soziale Umgebung betrifft, sind sie einfach nur kaputt. Nicht nur, dass es mit den Frauen nicht klappt, es wirkt sich ja genauso auf den social circle aus.

Leute merken es natürlich wenn andere so Afc-mäßig drauf sind, wie ich es oben beschreibe.

Und während wir Pu-ler die Ursachen kennen und die Leute deswegen normal behandeln, werden sie von anderen dauerhaft fertig gemacht, verarscht und unter Druck gesetzt. Das macht es dann auch nicht besser.

Davon mal abgesehen, dass man bei allem Mitleid mit so einem totalen self-hating-guy auch einfach nicht wirklich befreundet sein kann, der saugt einem alle Energie aus dem Körper und wenn ein anderer kommt, den er für stärker hält hängt er sich an den und du bist dann nichts mehr Wert. Insofern haben sie dann auch keine nahen Freunde.

Das ganze ist also eine Katastrophe die langsam sehr große Ausmaße annimmt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, Deine Beschreibung hat mich gerade geflasht. Hier sprengst Du bißchen meine Realität, denn so richtig schlimme "self-hating-nerds" kenne ich nicht. Denn ich kenne Beispiele von Leuten, die für die Tatsache, dass sie auch noch Studenten sind, ein bewundernswert aufregendes Leben führen.

Da ist z.B. einer, der schwärmt für Photographie und Motorradfahren. Also hat er in eine Profi-Ausrüstung investiert und sein Hobby zum (Neben)beruf gemacht und arbeitet nebenher für beachtliches Geld als Photograph, Sportaunahmen für die Zeitung, Berwerbungs-, Modell- und Hochzeitsphotos ect. Er hat sich ein Motorrad gekauft und genießt es einfach mal nur Spritztouren zu machen. Er reist gern und viel, voriges Jahr war er mehrmals pilgern, dieses Jahr geht es nach Südamerika. Er liebt das Sportklettern und Bergwandern. Er geht regelmäßig Joggen und ins Fitnesstudio. Er ist Mitglied einer Showtanzgruppe voller HBs, hat regelmäßig Auftritte in anderen Städten. Vom Lebensstil her ein total interessanter Typ.

Er ist 24 und hatte noch nie eine Freundin. Entweder rannte er jahrelang seiner Oneitis aus Schulzeiten hinterher, obwohl sie einen Freund hatte. Ansonsten fällt ihm nichts anderes ein als Frauen von hinten anzutanzen, in seiner Tanzgruppe ist er der totale Beta, er windet sich vor jedem Mädel im Dreck und würde für ein Lächeln einer HB6 seine Mutter verkaufen.

Und der größte Natural den ich kenne, mit schwer in ihn verliebten FBs in mehreren Städten, der studiert in Österreich weil für Deutschland sein Abi zu schlecht war und lebt davon das Bahnhofsklo zu putzen. Aber er hat diese innere Ruhe, diese Leichtigkeit. Und genau deswegen sag ich, es ist alles Inner Game. Dominanz und ein stabiler Frame, die kommen dann von ganz allein. Das sind entscheidende Dinge, die kann man nicht faken. Der Rest, DHV, C&F, Push-Pull ect. - das ist Spielerei. Das hilft, aber das allein bringt in etwa soviel wie ein dickes Bankkonto oder ein hübsches Gesicht. Anfängliche Attraction, die schnell verfliegt.

AFCs kann man ganz leicht bekehren. Geh mit ihnen weg und laber ein Mädel an. Hol einen schnellen #C oder lass Dir Zeit, bring sie ein bißchen zum Lachen, isolier sie und mach den KC. Oder zieh Dich schick an, mach Awareness-Radius-Dancefloorgame und lass Dich öffnen. Deinen AFC-Kumpels klappt die Kinnlade herunter. Dann frag sie, ob sie wissen wollen, wie Du das gemacht hast. Sie werden gierigst darauf sein alles kennenzulernen. Fieldtested.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er ist 24 und hatte noch nie eine Freundin. Entweder rannte er jahrelang seiner Oneitis aus Schulzeiten hinterher, obwohl sie einen Freund hatte. Ansonsten fällt ihm nichts anderes ein als Frauen von hinten anzutanzen, in seiner Tanzgruppe ist er der totale Beta, er windet sich vor jedem Mädel im Dreck und würde für ein Lächeln einer HB6 seine Mutter verkaufen.
Ja aber der Kerl hat ja fast alles was ihn als Alpha ausmacht. Woran liegt es denn dann, dass er keine Frauen bekommt?

--> Er ist eben doch ein Self-hating guy der jede Frau auf ein Podest stellt und sich selbst keinen Wert zurechnet. Er ist genau von der Sorte die ich grade genannt habe.

Sie bestehen nur noch aus sozialer Konditionierung, Angst, Minderwertigkeitskomplexen, Scham, unterdrückter Sexualität, Selbsthass....
Etliche dieser Eigenschaften wirst du auch bei ihm finden und solange er sie nicht behebt wird er auch keine Frau bekommen!

Der Typ mit dem Jung aussehen, hat auch nen Social circle mit an den 20 Freunden, geht Ski fahren, fährt mit Leuten nach Ibiza usw. Er zieht jetzt bald mit paar Freunden in ne Wg und will studieren und Party machen.

Es zeigt sich rein oberflächlich einfach nicht, wie schlimm dieses nice guy Syndrom ist. Aber wenn man einen Riecher dafür hat, wenn man es selbst überwunden hat und wenn man die Leute gut kennt, dann kann man all diese Eigenschaften sehr leicht erkennen. Und dann ist einem absolut klar, warum die NIEMALS eine Frau bekommen werden, es sei denn sie leidet selbst am Borderline Syndrom oder ähnliches.

Ja es ist alles inner game. Aber inner game beginnt mit dem Wissen, wie alles funktioniert. Es beginnt mit dem Wissen was richtig und was falsch gelaufen ist und was der Nice guy ändern muss.

Es beginnt mit der Transformation des Ichs. Mit der Verarbeitung deiner Vergangenheit. Der Transformation deines Lebens. Der Entwicklung deiner Persönlichkeit.

Der Rest, DHV, C&F, Push-Pull ect. - das ist Spielerei. Das hilft, aber das allein bringt in etwa soviel wie ein dickes Bankkonto oder ein hübsches Gesicht. Anfängliche Attraction, die schnell verfliegt.

Der Versuch bei Frauen durch materielle Werte erfolgreich zu sein, ist doch genau die soziale Konditionierung die uns in der Kindheit schon reingeprügelt wird. Werde Arzt oder Anwalt. Werde reich. Was weiß ich.

Und genau deswegen sag ich, es ist alles Inner Game. Dominanz und ein stabiler Frame, die kommen dann von ganz allein.
Es muss von beidem etwas da sein. Du kannst nicht jeden Tag 10 Stunden World of Warcraft spielen und dann rausgehen und mit deinem geilen Inner Game Frauen verführen. Du brauchst einfach etwas von diesem Life Style, von diesen Erfahrungen. Es geht nicht ohne das. Du musst nen gewissen Value anbieten können, einen gewissen Lebenstandard. Du kannst auch ein armer Musiker sein, aber irgendwas muss man auch bieten können.
AFCs kann man ganz leicht bekehren. Geh mit ihnen weg und laber ein Mädel an. Hol einen schnellen #C oder lass Dir Zeit, bring sie ein bißchen zum Lachen, isolier sie und mach den KC. Oder zieh Dich schick an, mach Awareness-Radius-Dancefloorgame und lass Dich öffnen. Deinen AFC-Kumpels klappt die Kinnlade herunter. Dann frag sie, ob sie wissen wollen, wie Du das gemacht hast. Sie werden gierigst darauf sein alles kennenzulernen. Fieldtested.

Selbst wenn, und ich kenne Leute die sind so sehr in ihrer eigenen Realität verwurzelt, dass sie das einfach ignorieren und ausblenden würden. Stichwort Kognitive Dissonanz.

Selbst wenn. Dann wäre es ein kurzes Interesse. Aber wenn dann rauskommt, wie viel Arbeit es erfordern würde, wäre das schnell wieder vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du Lob des Sexismus holen willst, dann lieber Franco- Manual of Seduction. Lob des Sexismus ist ein schlechter Abklatsch davon. Aber mm besten, du holst dir Venusian Arts Revelations. Das geht auf die viel wichtigeren Dinge ein wie Tonalität, Delivery und Mimiken. Lob des Sexismus preist zu sehr Buying Temperature Sachen an.. Sobald du nicht mehr c&f bist, wirste langweilig. Was schließt man draus? Du warst ihr Pausenclown.

Das wichtigste sind aber die evolutionären Attraction Trigger! Preselection, Leader of men blabla.

LDS verdeutlicht zu wenig davon...

[gelöscht]

bearbeitet von Darkman
er konnte es nicht lassen: nach Verwarnung gebannt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich find's super, dass hier eine so brandheiße und aktuelle Diskussion entflammt ist. Eure detaillierten Ansichten und Meinungen helfen mir doch sehr weiter.

Ich habe nun, nachdem ich MM aufgesogen habe wie ein Schwamm, das Buch Lob des Sexismus zu etwa 3/4 durch. Ich muss schon sagen, dass es für jemanden wie mich der noch gaaaanz am Anfang eines sehr weiten Weges steht, genau das Richtige ist. Ich bin momentan noch in dem Zustand das Ganze einfach nicht wahrhaben zu wollen. Ist das die bittere Wahrheit? So funktioniert das System? Sind das die Frauen? Ich habe das neulich mit meinem Freund besprochen und wir mussten unter'm Strich festhalten, dass das die Tragödie der Menschheit wäre. Gehen die Frauen so einfach fremd? So fern jeglicher Prinzipien? Ich muss schon sagen, dass sich meine Denkweise sehr geändert hat. Nach alledem was im Lob des Sexismus steht, habe ich bei meiner Frau bisher fast alles falsch gemacht. Nur als ich sie kennelernte wohl instinktiv alles richtig. Verblüffend wie sehr ich die "Gesetze" des Pu in meinen vergangenen Erfahrungen mit Frauen (sowohl persönlich als auch aus dem Bekanntenkreis) wiedererkenne.

Eine Sache die Lodovico Satana propagiert finde ich aber sehr unangenehm: die offene Beziehung. Seiner Meinung kann eine Beziehung nur funktionieren wenn sowohl Mann als auch Frau nebenbei Sex mit anderen hat. Er fragt was daran denn so schlimm sein soll wenn eine Frau noch mit anderen Männern Sex hat. Ich hätte einen evolutionsbiologischen Ansatz:

Es gab noch keinen DNA Test. Wie sollte der Mann, der viel Energie darauf verwenden wird, seine Frau und sein Kind durchzubringen, damals sicher sein, dass das Kind auch tatsächlich seins ist, also auch von ihm ist, seine Gene weiterträgt und nicht die eines anderen Mannes (Konkurrenten). Er konnte dies nur tun indem er möglichst penibel darauf achtete, dass seine Frau keinen Sex mit anderen Männern hat. Ich denke das ist ein natürliches Gefühl, das man nicht unterdrücken sollte. Andererseits darf es eben auch nicht zeigen (DLV).

Was denkt ihr darüber?

Ich könnte mich jedenfalls nicht mit dem Gedanken anfreunden, meine Frau sexuell zu teilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Buch Lob des Sexismus war mein erstes Buch und es war genau das richtige.

Ich konnte in die Vergangenheit blicken und so beurteilen, warum manches mit Frauen gut gelaufen und warum manchen nicht. Ich kann jetzt z.B. sagen, dass ich zuwenig Kino mache bzw gemacht habe.

Auch wenn noch viel zu tun wäre, ist es doch viel besser geworden.

Doch der Lebensweise des Autors stimme ich nicht ganz zu. Mir reicht eigentlich eine Frau, was nicht bedeutet, dass ich nicht mit anderen weiterhin kontakt haben werde.

Evolutionsbiologisch kann ich nur sagen, dass man die "Umwelt" betrachten muß. Mit Umwelt ist in diesem Fall der soziale Kontext gemeint.

Es gab und gibt Gesellschaften, wo Fremdgehen oft tödlich endet und dann wars das mit dem Samen verstreuen und deine Gene sind durch ein Messer im Rücken zum verfaulen verurteilt.

Die deutsche Gesellschaft macht das Fremdgehen Heute einfacher und ungefährlicher.

Wir leben nicht mehr in kleinen Dörfern und beim Fremdgehen werden wir auch nicht mehr so oft getötet und das begünstigt Gene bzw. Verhalten das Fremdgehen will.

Die Frauen sind auch nicht mehr auf den "Ernäher" angewiesen, der Staat greift im Notfall ein und hilft der alleinerziehnden Frau.

Es gibt natürlich auch gegenläufige Gründe und Tendezen auf die ich nicht eingehen möchte.

Doch werden die Gene nicht in so kurzer Zeit sich verändern und wir werden in Deutschland nicht nur Fremdgeher haben. Die Gene und somit auch unser Verhalten haben wir noch aus der Steinzeit und wie du schon richtig erkannt hat, sehnen sich die meisten bzw. einige (inkl. mich) nach einer festen Bindung und Sicherheit.

Wenn ich in eine Familie und eine Frau invertiere möchte ich nicht die Samensprösslinge von andern ernähren!

P.S Es gibt nach meiner Beobachtung zwei Strategien. Bei der eine geht es darum so schnell und soviele Samen wie möglich zu verstreuen. Bei der anderen wird wenniger verstreut aber dafür mehr in den Nachwuchs investiert. Beides hat seine Dahseinsberchtigung und nur die äußern Rahmenbedinungen werden entweder der eine oder der andern "Rechtgeben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doch der Lebensweise des Autors stimme ich nicht ganz zu. Mir reicht eigentlich eine Frau, was nicht bedeutet, dass ich nicht mit anderen weiterhin kontakt haben werde.
Jeder soll so leben wie er leben will. Das ist etwas was ich auch schon vor Pu vehement vertreten habe.

Wenn ich in eine Familie und eine Frau invertiere möchte ich nicht die Samensprösslinge von andern ernähren!

Das will wohl niemand.^^

Dennoch, du gehst davon aus das Seitensprünge etwas falsches oder ungewöhnliches oder unmoralisches sind. Ich versteh nicht mal wieso es dieses Wort gibt.

In eine Frau investieren... Das hört sich an als würde man ein Boot kaufen oder in ein Aktienfond einzahlen. Die Frau kannst du aber nicht kaufen. Sie wird dir nie gehören, auch wenn man es mit der Ehe zumindest versuchen kann.^^

Doch werden die Gene nicht in so kurzer Zeit sich verändern und wir werden in Deutschland nicht nur Fremdgeher haben. Die Gene und somit auch unser Verhalten haben wir noch aus der Steinzeit und wie du schon richtig erkannt hat, sehnen sich die meisten bzw. einige (inkl. mich) nach einer festen Bindung und Sicherheit.
Monogamie ist doch gerade evolutionsbiologisch problematisch. Das Konstrukt der Ehe ist doch zutiefst sozial bedingt.

Die meisten Menschen leben doch nicht in einer "Beziehung" weil sie das wollen, sondern weil sie denken dass sie das müssen. Das es der einzige Weg ist zu leben.

Gehen die Frauen so einfach fremd? So fern jeglicher Prinzipien?
Ich weiß nicht ob sich das so pauschalisieren lässt. Wirklich sagen kann das wohl niemand. Es ist aber wohl so, dass Frauen soetwas wie Loyalität nicht wirklich verstehen. Aber der alte Gedanke, dass wenn man sich liebt, dass man dann nicht fremd geht, den würde ich vergessen.

Andererseits, warum nur Frauen? Männer gehen doch genauso fremd, auch wenn der durchschnittliche Afc sich damit vielleicht nicht so leicht tut, wie die durschnittliche Frau.

http://www.sosuave.net/forum/showthread.php?t=83349

Eine Sache die Lodovico Satana propagiert finde ich aber sehr unangenehm: die offene Beziehung. Seiner Meinung kann eine Beziehung nur funktionieren wenn sowohl Mann als auch Frau nebenbei Sex mit anderen hat. Er fragt was daran denn so schlimm sein soll wenn eine Frau noch mit anderen Männern Sex hat.
Es ist doch völlig okay wenn du das unangenehm findest.

Das ist eben sein Weltbild. Sein System, dass für ihn funktioniert.

Wenn man davon gehört hat, dann kann man eben ausprobieren ob es für einen selbst funktioniert. Das ist es eben. Nicht einfach der Herde folgen und alles machen wie es einem gesagt wird, sondern seinen eigenen Weg nach seinen eigenen Prinzipien definieren.

Es gab noch keinen DNA Test. Wie sollte der Mann, der viel Energie darauf verwenden wird, seine Frau und sein Kind durchzubringen, damals sicher sein, dass das Kind auch tatsächlich seins ist, also auch von ihm ist, seine Gene weiterträgt und nicht die eines anderen Mannes (Konkurrenten). Er konnte dies nur tun indem er möglichst penibel darauf achtete, dass seine Frau keinen Sex mit anderen Männern hat. Ich denke das ist ein natürliches Gefühl, das man nicht unterdrücken sollte. Andererseits darf es eben auch nicht zeigen (DLV).
Du wirst wohl von deiner Frau auch keinen Gen Test verlangen, wenn sie ein Kind bekommen hat.^^

Indem er möglichst genau darauf achtet ob seine Frau Sex mit anderen hat, erreicht er wahrscheinlich genau das Gegenteil.^^

Wieso das ein natürliches Gefühl sein soll, weiß ich nicht. Aber im Prinzip ist es schon richtig. Das Kind eines anderen möchte ich nicht aufziehen. Aber was wäre dass denn für eine Frau die beim fremd gehen nicht verhütet? Das wäre so extrem unmoralisch, dass sich das bei vielen vielen anderen Dingen zeigen würde.

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,548052,00.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jeder soll so leben wie er leben will. Das ist etwas was ich auch schon vor Pu vehement vertreten habe.

Das will wohl niemand.^^

Jeder soll so leben wie er will und so denke ich auch!

Dennoch, du gehst davon aus das Seitensprünge etwas falsches oder ungewöhnliches oder unmoralisches sind. Ich versteh nicht mal wieso es dieses Wort gibt.

In eine Frau investieren... Das hört sich an als würde man ein Boot kaufen oder in ein Aktienfond einzahlen. Die Frau kannst du aber nicht kaufen. Sie wird dir nie gehören, auch wenn man es mit der Ehe zumindest versuchen kann.^^

Ich bewerte Seitensprünge nicht als unmoralisch. Ich bewerte Sie für mich als schlecht, wenn meine Frau mir Kuckukskinder ins Nest legt ;).

Gut wäre es für mich, wenn ich selber Fremdgehe und meine Samen verstreue.

Ich möchte wirklich den Seitensprung als "Wertfrei" sehen, zumindest aus der Distanz.

Wie die meisten Tiere es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht können, möchte ich auch nicht die Sache "Seitensprung" als unmoralsich sehen, sonder entweder als schlecht oder als gut. Das gilt je nach Prespektive.

Man kann auch nicht sagen, dass der Löwe ein Tier tötet und somit unmoralisch ist.

Man kann nur sagen, dass das schlecht für das tote Tier ist und gut für den Löwen.

Evo.biologisch sollte man vielleicht auch den Seitensprung auf dieser Ebene sehen.

Monogamie ist doch gerade evolutionsbiologisch problematisch. Das Konstrukt der Ehe ist doch zutiefst sozial bedingt.

Ja und nein. Für den Menschen wird es "problematisch" sein, weil seine urzeitlichen Instinkte gegen seinen relativ neu erworbenen sozialen "Programm" in gegensatzt bringt.

Es gibt aber einige Tiere die absolut monogam sein sollen. (glaube Schwanne oder manch andere Vögel).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich setz mich mal tief in die Scheiße hier und muss sagen, dass ich dieses Buch absolut schwachsinnig finde.

Schwachsinnig, weil es die Art und Lebensweise des Authors spiegelt und viele versuchen diesen Stil zu kopieren und auf sich zu beziehen. Mag sein, dass es bei ihm funktioniert. Das möchte und werde ich nie anzweifeln; möglich ist alles.

Ich geb euch Brief und Siegel, dass 98% der Frauen diese Art zu Leben a la Satana nicht mitmachen würden. Alles andere von wegen Umerziehungsblabla ist esoterischer Müll.

Wenn man eine FESTE Beziehung will, wozu braucht man dann andere?

Das soll nicht heißen, dass wenn man Single ist mehrere FB's haben kann oder evtl mehrere oberflächliche MLTR.

Aber wie stellt ihr euch das vor, wenn ihr mit ner Frau mehrere Jahre zusammen seit, zusammen wohnt, gemeinsam isst, abends gemeinsam zu Bett geht und morgens aufwacht und sie weiß, dass du in diesem Bett, in deiner gemeinsamen Wohnung ab und an mal andere knallst.....???

Soviel zum Thema LSE. Ist seine Freundin somit folglich HSE, weil sie es toleriert?

Ist eben wie alles im Leben relativ.

Außerdem ist das Buch nur ne vage Anleitung zum Verführen. Den Rest der Seiten hat er für sich reserviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, kein Buch ist in der Hinsicht perfekt, dass es aus dir einen PUA macht. Und keiner wird mit einer Methode streng nach einem Guru zum PUA, außer er wird von ihm höchstpersönlich unterrichtet. Man siehst sich die ganze Bandbreite an und pickt sich seine persönlich erfolgreichsten Einzelteile heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich setz mich mal tief in die Scheiße hier und muss sagen, dass ich dieses Buch absolut schwachsinnig finde.

Schwachsinnig, weil es die Art und Lebensweise des Authors spiegelt und viele versuchen diesen Stil zu kopieren und auf sich zu beziehen. Mag sein, dass es bei ihm funktioniert. Das möchte und werde ich nie anzweifeln; möglich ist alles.

Ich geb euch Brief und Siegel, dass 98% der Frauen diese Art zu Leben a la Satana nicht mitmachen würden. Alles andere von wegen Umerziehungsblabla ist esoterischer Müll.

Solange es nicht 100% sind, besteht Grund zur Hoffnung, zu mindestens für mich.

Wenn man eine FESTE Beziehung will, wozu braucht man dann andere?

Es liegt in unserer Natur. Rein Rational braucht man das in unserer Zeit und unserer heutigen Intelligenz nicht, aber alle Lebewesen auf diesem Planeten haben ein großes Interesse dran, ihre Gene weiterzugeben und möglichst weit zu verbreiten. Außerdem ist Polygynie heute noch in vielen Kulturen gang und gebe.

Das soll nicht heißen, dass wenn man Single ist mehrere FB's haben kann oder evtl mehrere oberflächliche MLTR.

Aber wie stellt ihr euch das vor, wenn ihr mit ner Frau mehrere Jahre zusammen seit, zusammen wohnt, gemeinsam isst, abends gemeinsam zu Bett geht und morgens aufwacht und sie weiß, dass du in diesem Bett, in deiner gemeinsamen Wohnung ab und an mal andere knallst.....???

Soviel zum Thema LSE. Ist seine Freundin somit folglich HSE, weil sie es toleriert?

Ist eben wie alles im Leben relativ.

Außerdem ist das Buch nur ne vage Anleitung zum Verführen. Den Rest der Seiten hat er für sich reserviert.

justmy2cents :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schwachsinnig, weil es die Art und Lebensweise des Authors spiegelt und viele versuchen diesen Stil zu kopieren und auf sich zu beziehen. Mag sein, dass es bei ihm funktioniert. Das möchte und werde ich nie anzweifeln; möglich ist alles.

Ich geb euch Brief und Siegel, dass 98% der Frauen diese Art zu Leben a la Satana nicht mitmachen würden. Alles andere von wegen Umerziehungsblabla ist esoterischer Müll.

Ich glaub du siehst das zu extrem. Das ist nur ein Beispiel. Er zeigt sie als Idealvorstellung auf. Ob es jetzt eine ist oder nicht kann man sich streiten. Ich glaub im übrigen genauso wenig an dieses Mltr Königinnen Zeug, aber das ist für mich auch nicht Kern des Buches.
Wenn man eine FESTE Beziehung will, wozu braucht man dann andere?

Das soll nicht heißen, dass wenn man Single ist mehrere FB's haben kann oder evtl mehrere oberflächliche MLTR.

Aber wie stellt ihr euch das vor, wenn ihr mit ner Frau mehrere Jahre zusammen seit, zusammen wohnt, gemeinsam isst, abends gemeinsam zu Bett geht und morgens aufwacht und sie weiß, dass du in diesem Bett, in deiner gemeinsamen Wohnung ab und an mal andere knallst.....???

Die meisten haben doch keine festen Beziehungen, weil sie es WOLLEN. Sondern weil sie müssen. Sie haben nie etwas anderes ausprobiert, nie etwas anderes in Betracht gezogen. Sie gehen schon mit diesem ganzen moralischen Ballast an die Sache.

Schaut euch mal irgendne Sitcom an, King of Queens oder How I met your mother etc. Die Afc Ideale die da vermittelt werden, sind einfach so krass. 90% der Dinge die da passieren, sind einfach lächerlich und extrem ungesund und niemand sollte so leben und denken. Ja das ist nur eine Fernsehserie, aber man kann da beliebig durchschalten, bis auf ein paar Ausnahmen (californication ;-) ) wird man überall genau das gleiche Mindset finden.

Denn das ist es einfach was für die meisten Menschen normal ist, womit sie sich identifizieren können. Wenn anderen Ideale vorrangig wären, dann würden diese vertreten werden, dass ganze ist ja grade so gemacht, dass sich die Masse damit identifizieren kann.

Klar kannst du mit einer Frau zusammen wohnen, sogar heiraten usw. Nur ist es doch so, dass es in den meisten Ehen/ längeren Beziehungen irgendwann keinen Sex mehr gibt. Sie investiert nichts mehr in dich, weil du ihr eh sicher bist. Und das ist einfach der Punkt an dem der Autor sagt: scheiß drauf, wenn sie dir keinen Sex mehr gibt, dann ficke eine andere oder drohe es ihr zumindest an.

Das traut sich doch heutzutage keiner. Die Frau hat Recht. Wenn sie keinen Sex mehr will, dann muss er als braves Männchen eben dumm da stehen und warten bis sie ihn wieder ranlässt.

Wie krank ist das bitte?

Im Endeffekt beschreibt er doch auch, wie du dem ganzen Betaisierungsprozess entgehst und für deine Frau interessant bleibst, damit es nie so weit kommt. Es ist also sehr wohl auch für die Leute, die bereits verheiratet sind oder nur feste Beziehungen wollen.

Es geht darum wie man als Mann seinen Wert erhält. Niemand muss leben wie der Autor. Man muss sich noch nicht mal an seiner Lebensweie orientieren, aber die generelle Art Dinge zu betrachten ist das entscheidende.

Ich habs ja schon gesagt, das Buch baut einfach ein neues Fundament auf und reißt das alte ein.

Afc Beliefs werden vernichtet und ein neues Mindset vermittelt. Und natürlich muss er das extrem formulieren, würde er das ganze handzahm formulieren, hätte es doch überhaupt keine Wirkung mehr.

Wenn in unserer Gesellschaft alles super wäre, alle Menschen mit ihren Beziehungen usw zufrieden wären; Wer bräuchte dann Pu oder dieses Buch? Niemand.

Ist es aber einfach nicht. Die Afc, Durschnittsart die Welt zu betrachten funktioniert nicht (mehr). Es braucht etwas neues, eine Weiterentwicklung. Denn mehr ist es nicht. Es ist nur ein System, dass versucht die Welt, Frauen, Liebe usw zu beschreiben.

Der Afc, der zum ersten Date nen Strauß Rosen mitbringt, dazu ein Kilo Pralinen und sich erstmal hinkniet und ein Sonett rezitiert, ist da auch nicht von alleine drauf gekommen. In seinem System (frame) macht das einfach Sinn.

Es ist wie in der Physik, man braucht ein System um etwas beschreiben, sich vorstellen und berechnen zu können. Das System funktioniert in einem bestimmten Rahmen ganz gut, aber irgendwann kommt es an seine Grenzen. Dann entwickelt man ein neues das besser funktioniert als das alte, aber wiederrum seine Grenzen hat usw.

Sowas wie eine absolute Wahrheit gibt es nicht, nur bessere Näherungen.

LDS ist ein neues System die Welt zu sehen, zu beschreiben und zu verstehen.

Es ist bestimmt nicht perfekt, aber allemal besser als das Afc Mindset und mit Sicherheit ein gutes Fundament für alles Folgende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!:)

ich habe das buch jetzt ein 2tagen und habe mich etwas rein gelesen, ich habe aber ein paar seiten übersprungen und speziell zum thema was für frauen typen es gibt,und wie man sie erkennt, und wie frauen testen,shit tests,manipulation usw eingelese, da ich grad eine schwierige hb kennen gelernt habe und wollte mal sehen zu welchen typ sie vieleicht gehört wie ich damit am besten umgehe....

und ich muss sagen das buch ist der hammer!was ich bis jetzt gelesen habe und nicht wusste hört sich alles gut an, aber die erfahrungen die ich bei frauen gemacht habe werden hier fast 1zu1 wieder erklärt...

z.b die hse hb high self esteem,hohes selbstwerdgefühl und dioe lse low self esteem, niedriges selbstwertgefühl!

und was zu der LSE stand,war wahnsinn, ich hatte mal 1bezihung mit einer LSE,und genau was ich erlebt hatte stand da in diesem buch,wie der charakter der frau ist, wie und warum sie sich so und so verhält!

und sogar warum der sex mit ihr so schlecht ist!das sie aufgrund ihres niedrigen selbstwertgefühl,sich nicht öffnen kann und,und sich auf den sex nicht einlässt, warum sie nur 1stellung macht und sonst keine andere, und genau so war das auch bei mir,

aber jetzt weiss ich wenigstens warum das so ist...

also bis jetzt fand ich die stelle mti den frauen typen sehr interessant!

auf jedenfall ein super buch kauft es euch!nicht überlegen kaufen! kaufen??

kaufen!!:)

Saluti!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Pelko
      Hey Leute
      Habe gestern ein wenig im iNet rumgeforscht und habe einen tollen Torrent gefunden. Es ist so ziemlich alles was mit PU zu tun dabei. Die Sache hat leider einen Haken, es ist alles auf Englisch.
      Trotzdem, wer Englisch kann und es evt auch noch etwas aufpolieren will, hat hier eine tolle Möglichkeit, gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen.
      viel Spass beim lesen.
      Hier stand ein Link der die Forenleitung aufgrund des Urheberrechtes in Schwierigkeiten bringen könnte!
      Liebe Füsse;)
    • Gast cross
      Von Gast cross
      Hallo zusammen,
      Ich wollte mimich beie amazon mal so umschauen, was ein gutes PU Buch sein könnte.
      "The Game" und "The Mystery Method" haben zwar gute Bewertungen sind aber beide auf Englisch und trotz meinem nicht geraden shclechten Englisch traue ich mir dass nicht wirklich zu.
      Hier im Forum wurde ein paar mal "die perfekte Mache" erwähnt. Nahc Kundenbewertung sei das aber eher die Wandlung von dem Autor Neil Strauss zum Aufreisser.
      Andere Bücher in der Suchanfrage sind:
      Der perfekter Verführer
      Wie Sie jede Frau rumkriegen oder
      Das Pickup Handbuch
      Jetzt wollte ihc fragen ob schon jemand von euch ein gutes und wirklich brauchbares Buch hat und dass er guten Gewissen weiterempfehlen kann?
    • Von Erbsenzähler
      Ich frage mich schon lange, mit welchen Büchern oder Zeitschriften man bei Frauen punkten kann. Mein interesse für Harry Potter oder Rosamunde Pilcher hält sich (vielleicht geschlechts- oder altersbedingt) massiv in Grenzen, genausowenig, wie ich Brigitte oder Kochzeitschriften lese. Meine Interessenschwerpunkte liegen in ganz anderen Bereichen, nur habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich die Begeisterung für harte Psychothriller oder staubtrockene Fachliteratur bei Frauen doch sehr in Grenzen hält. Mit welcher Art Bücher (oder Zitaten daraus) kann ich auf Frauen Eindruck machen? Woraus ergibt sich ein Gespräch, ein guter Einstieg?
    • Von zero
      Vorwort von Zero
      Ich bin beim Surfen über einen interessanten Text gestossen, welchen ich mit euch teilen möchte. Wie ihr bereits ahnt handelt er über PU und zwar über einen ganz interessante Ansicht. Der Text bedient sich auch sehr gut mit Metaphern um auch den Bezug zum Inner-Game visuell darzustellen.
      Evtl. kennen ihn einige schon, einige aber sicherlich nicht und deswegen wünsche ich nun viel spass beim lesen!
      15 Lektionen von Spook zum Thema: Frauen
      Ein junger Mann sass und grübelte über die nächste Phase seines Lebens. "Es ist Zeit", sagte er, "für eine Freundin". Der neue Pfad seines Lebens schien sowohl aufregend als auch beängstigend. "Aber der Erfolg wird sich nicht ohne viele Fehlschläge einstellen" erkannte er. "Wenn es doch nur einen Weg gäbe, um die schmerzvollen versuche zu vermeiden."
      Und dann, wie Zauberei, erscheine ein Pook!
      Wie jeder bei der Erscheinung eines Pooks, so erschrak auch er und war sprachlos. Aber der Pook war einer der Gesprächigen Sorte und sagte "ich werde dich führen. Das ständige Herzensleid, die Einsamkeit, das Gefühl keine Kontrolle zu haben –das kann vermieden werden. Folge mir und ich zeige die viele der Lektionen, die gelernt werden müssen.
      "Oh Pook!" schrie der junge Man auf. "Wäre es nicht besser mich in den anfänglichen Irrtum zu werfen? Ist der Irrtum nicht der beste weg zum Erfolg?"
      "Nein, dein Herz braucht nicht zerschmettert zu werden um die Lektionen zu lernen. Kommen erfolgreiche Ehen aus einer Serie von gescheiterten Ehen? Natürlich nicht, denn
      Weitsicht lehrt schonend, Irrtum lehrt brutal
      Der junge Mann fragte "Und was ist die erste Lektion?"
      Der Pook antwortete "Folge mir und sieh"
      Der junge Mann folgte dem Pook zu einem nahe gelegenen Uni-Campus. Pook sagte dann "Betrachte nun das erste Beispiel"
      Lektion 1
      Ein Junger Mann, von Begierde überlaufend, sah eine Frau die er extrem reizend fand. Sie lief herum und war mit ihren eigenen Dingen beschäftigt.
      "Ich sollte mit ihr reden" sagte er zu sich "Ich muss sie kennen lernen"
      Aber sein Körper wollte ihm nicht gehorchen. Er stand da, beobachtete sie aus den Augenwinkeln heraus und hatte das Gefühl als ob er berennen würde. Sie ging schliesslich von dannen und er verfluchte sich noch mehr.
      Dann kam eine andere Frau, die noch viel reizender war als die von vorhin!
      "Ich sollte ihr Hallo sagen" sagte er zu sich selber. Dennoch stand er da wie eine Statue und sein Körper fühlte sich an als würde er brennen. "Die ist nicht in meiner Liga. Sie würde sich niemals für so einen wie mich interessieren" Kein Approach, und die Frau ging von dannen.
      Und da erschien wieder eine Frau, viel schöner als die ersten beiden! Irgendwie schaffte er es sie zu approachen und stotterte nervös "Hallo" Sie war freundlich. schliesslich Fragte er sie nach der Nummer und sie sagte nein. Und obwohl er versagte, er fühlte sich viel besser, dass er es versuchte.
      Er realisierte:
      Abweisung ist besser als Bedauern!
      "Vergiss das nie" sagte Pook " Veränderungen kommen schrittweise. Früher hast du keine Möglichkeiten gesehen, jetzt siehst du sie überall um dich herum, doch du bist zu zögernd um sie zu ergreifen. Du wirst dir langsam immer mehr bewusst"
      "Was willst du mir damit sagen"
      "Wenn du merkst, wie du zögerst, sich die Tat. Wenn du sie siehst, kein zögern, gaffen oder auf den 'perfekten Moment' warten. Action, Action, Action!"
      "Pook, ich kann das nicht. Weißt du… ich bin unsicher. Ich habe nicht soviel Selbstvertrauen."
      "Du verwechselt die URSACHE mit der WIRKUNG. Die URSACHE für deine zögernde Art ist nicht deine Unsicherheit. Du hast nicht bekommen was du wolltest, was du begehrst. DAS ist die Ursache deiner zögernden Art.
      "Was?"
      "Du bist in einem Teufelskreis gefangen. Du bist zögernd weil du es dir nicht gewöhnt bist, dass die Dinge zu deinen Gunsten laufen. Und sie werden auch nie zu deinen Gunsten laufen, weil du zögernd bleibst. Du siehst etwas was du willst, beginnst zu zögern, und die Gelegenheit vergeht [Door of opportunity closes]. Es passiert wieder und immer wieder. Mit jedem Mal, wo du dich für Untätigkeit entscheidest, gibst du dich ein bisschen mehr auf."
      Pook fuhr fort "Dahin für der Teufelskreis. In deine Welt des Zögerns reisst du dir jedes mal ein wenig deiner Männlichkeit weg, bis du zu einem 1A Nice Guy geworden bist. Und dann versuchst du, dein Zögern mit einem risikofreien Approach zu bewältigen. Du wirst beginnen Geschenke zu geben, Gedichte, Blumen, Liebesbeweise. Du wirst irgendwelche nicht vorhandenen Signale wieder und wieder durch den Kopf gehen lassen, bis sie das bedeuten, was du in ihnen sehen möchtest. Schlussendlich wirst du sie aufs Podest erheben und dich zur Anbetung unterwerfen.
      "Wenn es eine Wahl zwischen weniger Schmerz und vermutlich mehr Schmerz gibt, so neigen wir uns für weniger Schmerz zu entscheiden. In der Pubertät, einem Mädchen an die Wäsche zu gehen und dabei zu scheitern, dachtest du jeder würde dich auslachen. Ob es nun wahr oder falsch war spielt keine Rolle. Du dachtest dass es die Wahrheit war und so enden würde. So verbliebst du im Teufelskreis."
      "Aber Pook! Wie komme ich denn da wieder raus?"
      "In dem du erkennst, dass die Wahl der Untätigkeit immer schmerzvoller ist als das Handeln. Die Kindheit ist vorbei. Du bist der MANN. Du musst approachen. Verpflichte dich zum Handeln. Alle die Jahre im Zöger-Modus verschwendet haben wissen: Abweisung ist immer besser als Bedauern. Immer."
      Lektion 2
      Die Frau tritt ins Haus ein, gefolgt von einem Mann. Er lacht übers ganze Gesicht. Denkt dass nun bald einige schöne intime Taten folgen werden. Aber, leider Gottes, die Frau startete Triade gegen die Männer.
      "Mein Exfreund ist so ein Wixxer [Jerk]). Wieso behandeln mich die Männer so gemein?"
      Der Mann verwandelte sich nun in den Mr. Einfühlsam "Jaja" schnurrt er, "Die wissen einfach nicht wie grossartig du bist! Du bist so schön, liebenswert, bezaubernd und schillernd in jeder Beziehung, und war das nicht erkennt ist ein Idiont."
      "Du bist so nett! Was für ein guter Freund du bist!" piepst sie. "Lass mich dir noch mehr von meinen Problemen mit Männern erzählen…"
      Und der Mann, der so aufgeregt war, weil intime Taten folgen sollten, verlässt schwer enttäuscht das Haus. In seinem Kopf ein geistert ein Gedanke, wie ein Echo "Ich dachte das durch die Freundschaft die Liebe gedeihen kann. Wie falsch ich damit lag!"
      Als er mit der Frau in das Haus trat, bemerkte er ein Schild über der Tür. Damals war er viel zu aufgeregt, um überhaupt auf die Idee zu kommen es zu lesen. Aber jetzt wo er das Haus verliess, las er es. "Ach, wie wahr" schrie er. Auf dem Schild über der Tür stand:
      Freundschaft – Trete ein und gebe alle Hoffnung auf!
      "Aber wieso, Pook!? Wieso ist Freundschaft hoffnungslos. Ich verliebe mich doch auch in meine weiblichen Freunde. Passiert dann nicht das selbe mit ihnen?"
      Pook rief eine Frau. Sie erschien mit einer Feuersbrunst. (vielleicht von dem Ort wo alle Frauen herkommen…).
      "Oh Frau, sag uns! Wieso willst du nicht mit deinen männlichen Freunden anfangen?
      Die Frau schaute verblüfft, das jemand ihr so eine Frage stellen kann. "Weil wir nur Freunde sind."
      "Aber verlieben sie sich denn nicht in dich?"
      "Ja. Meine männlichen Freunde verlieben sich andauern in mich."
      "Und, sei ehrlich, was machst du und deine männlichen Freunde?"
      "Oh! Naja, wir hängen etwas rum. Wir reden viel."
      "Reden? Über was?"
      "Alles, egal was"
      "Und sie verlieben sich in dich."
      "Ja"
      "Ahhh…" sagte der Pook. "Ich hab die Antwort. Hinweg mit dir!". Und die Frau verschand in einem Feuerball.
      "Welche Antwort" fragte der junge Mann.
      "Es ist ein unterschied zwischen den Geschlechtern. Junger Mann, was machst du mit deinen Freunden?"
      Er dachte nach "Wir spielen Basketball, fahren mit dem Auto rum. Wir spielen Playstation. Wir…"
      "Aber du und deine Freunde, sitzt ihr im Kreis und unterhaltet euch über eure Gefühle und was so in eurem Leben passiert?"
      Der junge Mann schaute verärgert "NATÜRLICH NICHT!"
      "Da hast du deine Antwort. Männer treffen sich nicht und reden dann nur. Wir machen etwas. Wenn wir mit unseren weiblichen Freunden sind, reden wir viel mehr. Da wir aber das Reden über Gefühle und Emotionen den romantische Anlässe zuordnen, werden wir verwirrt, wenn wir mit unseren weiblichen Freunden zusammen sind. Wir beginnen uns für sie zu interessieren, wenn wir mit ihnen zusammen sind."
      "Und was machen die Frauen, Pook"
      Pook zeigt zu den Telefonleitungen über ihnen. Funken sprühen und die Drähte glühen.
      "Die Telefonleitungen brennen ja nahezu"
      "Richtig. Wenn sich Frauen treffen, was machen sie?"
      Der junge Mann schaut sich die glühenden Leitungen an. "Sie reden miteinander"
      "Worüber?"
      Er dachte scharf nach und eine Funken fielen auf ihn herunter. "Alles!"
      "Die Frauen sind sich normalerweise nicht gewöhnt, zusammenzukommen und pure Action zu erleben. Wenn sie also das mit ihren männlichen Freunden unternehmen, werden sie dann etwas verwirrt."
      "Ich verstehe…"
      "Vermeide die Freundschafts-Schiene. Wenn du an einer Frau interessiert bist, nimm die romantische Schiene. Den Freund, den Sie in dir sieht, der wirst du immer bleiben."
      Lektion 3
      Ein Mann rief eine Frau an um sich mit ihr zu verabreden. Der Typ war nervös, er hatte Schiss; er war scheu.
      "Dann gilt das also für morgen Abend?"
      "Äähm, ja", antwortete sie.
      Dann kam der nächste Abend. Der Tag war eine einzige Qual. "Was soll ich tun? Was soll ich anziehen? Habe ich genug Geld? Wird es Spass machen?
      Aber der arme Kerl merkte, dass er vergebens wartete. Er wurde versetzt.
      Es MUSSTE einen Grund dafür geben. Vielleicht passierte etwas Schlimmes. Vielleicht startete ihr Wagen nicht. Vielleicht geschah irgend etwas in ihrem Leben ZU DIESEM ZEITPUNKT das sie davon abhielt, die grosse Liebe zu finden.
      Also rief er wieder an "Haben wir uns falsch verstanden, war es ein Missverständnis?"
      "Oh, äääh, Jaa"
      "Willst du immer noch ausgehen?"
      "Natürlich"
      "Also, treffen wir uns dann und dann. OK?"
      "OK!"
      Der Tag kommt und er wird wieder versetzt.
      Aber er spielt es herunter. Sie hat gesagt, dass sie beschäftigt ist. Sie hat gesagt dass sie mit ihm ausgehen will. Sie hat gesagt dass es ihr nichts ausmacht, mit ihm Zeit zu verbringen. Es muss eindeutig etwas dazuwischen gekommen sein. Denn schliesslich hat sie ja GESAGT, dass sie ausgehen möchte!
      Also ruft der Typ nochmals an und macht ein neues date ab. In wie zuvor, er wurde wieder versetzt.
      "AAArg" ärgert er sich über sich selber. "Es ist mein Fehler, denn ich sollte…
      Beurteile Taten und nicht Worte!
      Pook nahm den jungen Mann zu einer Wand mit einer riesigen Malerei. Das Bild zeigte einen jungen Mann, der vor einem weiblichen Monster stand, einer Sphinx!
      "Was ist das für ein Monster!" schrie der junge Mann.
      "Aber nein" sagte der Pook, "es sind alle Frauen, Mutter Natur persönlich. Diese widerwärtige Sphinx verschlingt alle Herzen derer, die ihr Rätsel nicht lösen können. Der Mann im Bild, er konnte das Rätsel lösen, auf diese Weise wurde er berühmt als Don Juan."
      "Und was war des Rätsels Lösung?"
      "Die Antwort ist, es gibt gar kein Rätsel. Die Frau ist eine Sphinx ohne Geheimnis. Es ist nur in unseren Gedanken, wo wir ihr Geheimnisse, Podeste und Göttinengleicher Status zuschreiben."
      Pook bemerkte, dass der junge Mann irritiert war und erklärte "Schau dir das Beispiel oben an! Schau dir an wie der Bursche wieder und immer wieder versetzt wurde. Und trotzdem, immer und immer wieder rückte er sich das Versetzen so zurecht, dass es für ihn schlussendlich rational nachvollziehbar war. Wie oft rationalisiert ein Bursche 'Signale' zu seinem Geschmack? Wie oft macht er Geschenke und Gefälligkeiten als Opfer für ihre Gotthaftigkeit? Denn in seinen Gedanken ist sie eine Gottheit. Wie oft verwandelt die überaktive Phantasie ihre Respektlosigkeit, ihre Oberflächlichkeit, ihre Fehler in wahre Liebe?'
      "Also malen wir das Bild, das wir sehen möchten?"
      "Exakt! Beurteile sie nach ihren Taten und nicht nach ihren Worten. Beurteile was sie tut und nicht was du sehen möchtest. Unsere Eitelkeit wird jedes noch so desinteressierte Mädchen in eine uns heimlich Liebende verwandeln. Die Frauen sagen, was wir hören möchten, deshalb müssen wir sie nach den Taten und nicht nach den Worten beurteilen.
      Lektion 4
      Ein Man war mit reizenden Girls zusammen. Aber auch verschieden Männer waren in seiner Gesellschaft. Sie waren hübscher, sie hatten mehr Geld. Sie hatten mehr Scharm. Sie waren in jeder Beziehung besser.
      Aber der Mann wusste, dass er selber gut war, wenn auch nicht so gut wie die anderen. "Ich werde Geduldig sein, und warte ab, wie die Würfel fallen." Darunter war nicht Untätigkeit oder Langsamkeit zu verstehen. Er liess sich nicht durch die Aufmerksamkeit der reizenden Frauen aus der Ruhe bringen, genauso wenig wie durch die Erfolge und Niederlagen im Wettkampf mit den anderen Männern.
      Die Reizenden Frauen riefen "Hey, komm zu uns!" und alle anderen Typen eilten zu ihnen, der Mannaber, lachte nur, antwortete freundlich und GING SEINEN EIGENEN WEG.
      Die Anderen Männer, hübscher und charmanter verloren die Mädchen, weil sie ihre Begierde nach einer Freundin nicht zurückhalten konnten. Der Geduldige aber kriegte die Mädchen.
      "Ich verstehe jetzt," sagte er lachend mit den Mädchen in seinen Armen.
      Geduld ist die wahre Confidence!
      "Aber Pook!" schrie der junge Mann. "Wie kann Geduld Confidence sein? Ist Confidence nicht Mut? Ist es nicht Action? Wie kann Geduld Mut und Handeln sein?"
      "Oh du dummer junge" und Pook gab ihm einen Klaps. "Sehen wir uns doch einmal einen Don Juan und seine Angewohnheiten an."
      In einem hellen Lichtstrahl schwebte ein Don Juan hinunter.
      "Hör mir zu, oh Don Juan! Es gibt Frauen in deiner Gesellschaft und andere Männer baggern sie an! Was tust du dann?"
      Der Don Juan zuckte mit seinen Schultern und lachte.
      "Was!" schrie der junge Mann. "Diese Typen werden die Frauen nehmen! Wie kannst du so gelassen sein?"
      "Er ist so gelassen, weil er weiss, das er der grosse Fang ist und dass er Frauen easy kriegen kann. Er weiss er ist der Prinz.
      "Aber die Frauen…"
      "sind nicht wesentlich! Der Schwerpunkt muss bei dir liegen! Derjenige, die fast jede Frau haben können sind nicht verängstigt oder nervös, dass andere ihre Frauen anbaggern. Er weiss dinge, die die anderen Typen nie erfahren werden. Es ist sogar so, dass er sie frei schalten und walten lässt, um die verzweifelten und dummen Chicks von den schlauen und wählerischen auszusortieren. Es ist wie mit den Muskeln, die Starken wissen, was sie können und sind ruhig und geduldig. Es sind die lärmenden Typen die keine Fertigkeiten haben. Es sind die grossen Hunde die ruhiger sind, während die kleinen Köter ihre Grösse mit dem widerlichen Gekläffe kompensieren. Es sind die Geduldigen, die die Welt kontrollieren, die ungeduldigen werden kontrolliert.
  • Beiträge

  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...