Jump to content
Pick Up Tipps Forum
retakal

Outstanding Lover: Lääääääänger können

Recommended Posts

In diesem Post habe ich einen der Gründe, warum eine Frau möglicherweise nicht zum Orgasmus kommt dargelegt. Nun geht es darum, wie man es als Mann schafft, nicht so schnell bzw. zu schnell abzuspritzen.

Nicht, dass hier jetzt Wunder erwartet werden, konkret gibt es eine simple Trainingsmethode und mehrere teils manuelle Techniken während des Sexes. Jede Methode und Technik hat Vor- und Nachteile.

Training

Ein Standup Comedian hat mal Männer in zwei Arten von Wixern unterschieden: Die, die es hinauszögern, also wixen, wixen, wixen und kurz vorm Kommen aufhören, dann wieder von vorne anfangen etc. Und die, die einfach anfangen und es durchziehen bis sie kommen.

Im Prinzip basiert das Training auf dem ersten Typen, nämlich muss man seinen Körper besser kennenlernen. Durch das stete herantasten an den Orgasmus, weiß man irgendwann, wann genau der Point-of-No-Return (PONR) erreicht ist und um nicht zu kommen, man ganz kurz pausieren muss. Anfangs tut man sich noch schwer, sprich man spritzt entweder garnicht ab, weil man zu früh pausiert oder man überschreitet den PONR und kommt.

Mit etwas mehr "Übung" kann man sich aber immer besser kontrollieren, sprich die Pausen auf dem Plateau kurz vor dem PONR werden kürzer (bei mir sind es mittlerweile ca. 1-2 Sekunden) und man ist wenn man weiter macht wieder auf gutem Vor-Plateau-Niveau, so dass der Sex sich schon sehr gut anfühlt, man sich aber noch kontrollieren kann.

Hört sich jetzt nach viel Arbeit an, aber da die meisten gleichgültig ob Beziehung oder nicht, ohnehin masturbieren, kann man das ja "einfach so" mitüben.

Neben dem Effekt, dass man weiß, wann man kommt, wird auch die sexuelle Kondition gestärkt (keine ahnung wie, aber sie wird gestärkt). Mir ist aufgefallen, dass ich mittlerweile fast schon entscheiden kann, wann ich komme. Und ich hab selbst bei meinem ersten mal sehr lange durchgehalten, da ich notgedrungen viel trainiert habe und schon immer ein Verzögerungsgenießer war.

Vorteil: relative einfache, aber dauerhafte Methode um länger durchzuhalten, sich besser einschätzen zu können

Nachteil: Zeitaufwendig, sprich das geht nicht nach 3-4x sondern dauert seine Zeit

Manuelle Notbremse

Nehmen wir an, du knatterst grade mit einer super geilen Ische und merkst nach 41 Sekunden Penetration "Oh Scheisse, ich hab den PONR grad überschritten". Um dennoch durchzuhalten, musst du einfach mit dem Finger oder der Hand ganz fest auf den Beckenbodenmuskel drücken. Du findest ihn zwischen After und Hoden, ist ein ungefähr Walnusgroßer Punkt, der bei Erregung relativ hart ist. Wenn du kommst, wirst du merken, wie dieser Muskel pumpt, da du ihn aber zu hältst, wirst du einen Orgasmus haben, ohne abzuspritzen und der Penis wird steif bleiben. Man übergeht somit die Refraktärphase des Penis.

Vorteil: einfach anzuwenden, keine große Übung oder Training notwendig

Nachteil: Problematisch ist, dass der Körper weiterhin Sex will, die Psyche aber befriedigt ist. Kennst du dieses Gefühl nach dem Sex, wo man überhaupt kein Bock auf Sex hat? Genau das hast du dann, aber mit ner riesen Latte.

Muskel-Notbremse

Hier sind wir beim klassischen männlichen multiplen Orgasmus, der in anderen Posts im Forum und in dutzenden Büchern angepriesen wird. Im Prinzip funktioniert er genauso wie die manuelle Notbremse, nur dass du es durch den Muskel steuern kannst. Die Muskel-Notbremse erfordert viel Übung und Geduld, da der Muskel ähnlich wie beim Bodybuilding trainiert werden muss - und das möglichst jeden Tag.

Vorteil: Gute Methode um lange durchzuhalten. Multiple Orgasmen möglich

Nachteil: Viel Training notwendig. Ich persönlich habs trotz 6 Wöchigen intensivem Training nur ein einziges mal geschafft.

Kopf-Notbremse

Das ist eigentlich eine alt bekannte Technik um nicht zu kommen. Sie basiert ganz einfach darauf, dass man sich schon vor dem Sex etwas neutrales ausdenkt, dass alles andere als geil ist und einen wieder runter bringt. Wenn du diese Technik anwendest und dir denkst "ha denk ich daran wie meine Eltern Sex haben und schon ist er unten" läufst du Gefahr, dir diesen Gedanken beim Sex anzukonditionieren. Sprich, machst du das mehrmals, wirst du irgendwann automatisch beim Sex an deine Eltern denken. Keine gute Idee. Deshalb lieber etwas neutrales, was auch abtörnend ist und was von mal zu mal wechselt, z.B. "ich stelle mir grade vor wie ich mir einen neuen Wagen kauf, den ich voll toll finde" oder "ich stelle mir grade vor, wie ich im Casion 1$ Millionen gewinne". Am besten funktioniert es mit positiven Emotionen, die aber wegen der Konditionierungsgefahr wechseln sollten.

Vorteil: Wenns funktioniert, kommt man wieder gut runter von der Geilheit so dass man mehr oder weniger wieder von vorne anfangen kann

Nachteil: Bringt einen teilweise zu weit runter. Funktioniert manchmal einfach schlichtweg nicht oder zu schlecht.

Jeder sollte für sich selbst entscheiden, welche Techniken für ihn die richtigen sind. Ich verwende eigentlich kaum eine dieser Techniken mehr, außer im allerhöchsten Notfall. Persönlich hat mir am meisten die Langzeittrainingsmethode gebracht.

Text ist urheberrechtlich geschützt. Nur im Rahmen des Urheberrechts zitierfähig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Persönlich hat mir am meisten die Langzeittrainingsmethode gebracht.

Mir ebenfalls, man gewinnt damit viel Kontrolle über das Ejakulieren, so dass man sich später beim Sex entscheiden kann, wann man es will.

Robin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Atmung

Versuche beim Sex, ruhig und tief zu atmen. Eine flache Atmung ist ziemlich konterproduktiv wenn man versucht länger durchzuhalten, also lieber mal in sich gehen und tief durchatmen.

Körperanspannung

Je stärker deine Po- und Oberschenkelmuskulatur angespannt ist, umso mehr konzentriert sich deine Erregung auf deine Beckenregion. Mach nen Stellungswechsel, leg dich nach unten und entspannt dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal ne ganz dumme Frage:

Ich hab nen Problem bei Quickies: Ich brauch zu lang zum kommen als dass man es Quickie nennen könnte, also habt ihr auch tipps dass man schneller kommt? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte die gleiche Frage wie pocc.. gerade wenn es warm ist, noch heisser hergeht und richtig anstrengend wird, gibt es irgendwo den Punkt wo ich es garnicht schaffe zu kommen. Es wird langsam besser weil ich merke was genau die richtige stimulation für mich ist (nicht schnell, aber hart und tief), aber manchmal wäre ich echt froh wenn es etwas schneller ginge. Es hat auch noch keine Frau geschafft mich manuell oder oral zu befriedigen... fühlt sich zwar immer richtig richtig gut an, aber gekommen bin ich dabei noch nie. Wenn jemand auch in die Richtung n Tip hat.. immer her damit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mal ne ganz dumme Frage:

Ich hab nen Problem bei Quickies: Ich brauch zu lang zum kommen als dass man es Quickie nennen könnte, also habt ihr auch tipps dass man schneller kommt? :D

Bei mir persönlich wirkt, wenn die Lady sanft in meine Brustwarzen kneift, während ich sie in Missionarsstellung amsele. Dann komme ich garantiert schneller. Vielleicht hat dein Körper ähnliche "Auslöser"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das kenne ich, ich habe oft das selbe problem. Meine Fb weiss inzwischen schon was sie machen muss um mich zum kommen zu bringen. Wie Robin warscheinlich bin ich an den Brustwarzen stimulierbar, herdurch komme ich auch um einiges schneller zum Orgasmus. Bei BJ is es auch eher schwer für mich zum Orgasmus zu kommen, allerdings geht es doch immer wieder mal. Zu afc zeiten hatte ich eine die hat es jedes mal geschafft... und meine Ex hat es nicht ein mal geschafft. Also ich glaube es kommt da auch sehr auf die Frau an, könnte jetzt aber auch nicht sagen was sie besser machen sollten denn ich weiss ja nicht was sie machen, dazu bin ich zu abgelenkt.^^

Ab und zu hilft da natürlich auch das entgegengesetzte der kopf-Notbremse, also das kopf-Kino klönnte man sagen.

Was mich aber manchmal wirklich ärgert is, dass ich lust auf sex hab, allerdings zu wenig lust um sie... naja sagen wir mal, ordentlich durchzunehmen. Und Kuschelsex ist bei mir im Moment eher ein nogo, irgendwie reizt mich das eben gar ned. Villeicht wenn ich mich mal wieder verliebe oder so.

Ach ja zu retekals artikel, finde ich super, ich kenne das alles eigentlich schon, allerdings kann ich genau deshalb bei all seinen Punkten exakt zustimmen, vor allem die Vor- und Nachteile gefallen mir sehr gut und wenn ich den vor 4 Jahren gelesen hätte, hätte ich so einiges gelernt.

bearbeitet von Host

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hätte die gleiche Frage wie pocc.. gerade wenn es warm ist, noch heisser hergeht und richtig anstrengend wird, gibt es irgendwo den Punkt wo ich es garnicht schaffe zu kommen. Es wird langsam besser weil ich merke was genau die richtige stimulation für mich ist (nicht schnell, aber hart und tief), aber manchmal wäre ich echt froh wenn es etwas schneller ginge. Es hat auch noch keine Frau geschafft mich manuell oder oral zu befriedigen... fühlt sich zwar immer richtig richtig gut an, aber gekommen bin ich dabei noch nie. Wenn jemand auch in die Richtung n Tip hat.. immer her damit

öhm mal ne ganz dumme antwort die aber doch hilft... klingt doof aber stell dir einfach was vor

was dich geil macht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, wirklich großes Lob an retakal. Sehr gutes Thema, eigentlich schon lang überfällig.:)

Werd dein "Langzeittraining" mal ausprobiern...mal schaun was es so mit sich bringt...

Zu den nicht-früh-genug-kommern. Das Problem hab ich auch manchmal, was mir da enorm hilft:

Du ziehst einfach wenn du schon drin bist, die Vorhaut [falls vorhanden :D] zurück, dadurch reibt die Eichel direkt am Scheideninneren ~> mehr Reize ~> schnellerer Orgasmus. Hab das auch schon ein paar Kumpels "vorgeschlagen" und die konnten das nur bestätigen. :D

als denn, schönen Gruß :cowboy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du geschützten Sex mit Kondom hast, soll die Vorhaut sowieso vor dem abrollen zurückgezogen sein...

Und ja Langzeittraining hilft, habe es selbst betrieben, da ich früher Versagensängste hatte und auch noch nie selbst Hand angelegt habe. (Ziemlich verrückt das erst mit 18 richtig zu beginnen, war sowieso schon immer ein Spätzünder).

Alles auf Grund von Komplexen, doch das gehört hier nicht hin, hehe, die gibt es nun ja nicht mehr.

Jetzt ist halt das Ziel den multiplen Orgasmus sofort hinzukriegen. Also der leere Orgasmus.

Wenn du beim Pinkeln beispielsweise mittendrin den Harn stoppen kannst, so bist du Gut dabei den zu erreichen. Aber Frauen reichen ja angeblich 20 Min....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Thema Langzeittraining, bzw. eher kontrollierte Muskelnotbremse, habe ich auch mal gelsen, dass Mann als Motorradfahrer da schon leicht bevorteilt ist. Aufm Bock sitzt man ja ständig auf der Stelle die man dafür drücken soll. Als Training soll man soweit ich mich erinnere dann einfach mehrmals "abkneifen", also als wollte man halt den Harn aufhalten. Theretisch dürfe das aufm Fahrrad dann ja auch klappen ;)

Aber den Muskel anspannen ist auch recht anstrengend. Also wenn ich das gradmal so ausprobier, mehr als 20 direkt nacheinander ist nicht drin. Ist ja schlimmer als SitUps :rotfl:

bearbeitet von Screem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...