Jump to content
Pick Up Tipps Forum
vikju103

Nach 3 Monaten Schluss - Noch Chancen?

Recommended Posts

Ich bin seit Mitte letzten Jahres von meiner Frau (zwei Kinder) getrennt (die Kiste ist durch) und bin seitdem wieder auf dem Datingmarkt aktiv. Ich habe im letzten Jahr ein paar Frauen kennengelernt und mich ein wenig ausgelebt. Generell strebe ich mittelfristig wieder eine Beziehung an. Mitte Dezember hab ich ein Mädel kennengelernt, bei dem ich jetzt hängen geblieben bin und mich inzwischen auch verschossen habe. Sie wäre definitiv etwas für "länger" Sie hat sich letztes Jahr nach 1,5 Jahren ebenfalls von ihrem Freund getrennt. Er hatte eine Tochter, bei der sie stark in die Mutterrolle gegangen ist. Die Beziehung wurde wegen fehlender Sicherheit seinerseits beendet. 

Beim zweiten Date habe ich bei ihr übernachtet, ab dem dritten lief dort "mehr". Seitdem hat sich die Dauer und die Frequenz unserer Treffen immer weiter gesteigert und wir haben auch angefangen Alltag (Home Office) miteinander zu verbringen. Sie hat von Anfang an einen hohen Invest erbracht, viel von sich aus geschrieben, will telefonieren und Treffen vorgeschlagen (und diese auch ermöglicht). Ich bin damit gegangen, und habe das mit etwas weniger Invest gespiegelt. Sie redet von gemeinsamen Plänen (Urlaub, Freizeit, etc.). Auf andere Frauen reagiert sie eifersüchtig. Exklusivität haben wir nicht vereinbart. Gefühlt lief alles auf eine Beziehung hinaus. Sie ist sehr offen und zeigt großes Vertrauen in mich, von den Werten her sind wir uns ziemlich ähnlich. Fehler meinerseits sind eine zu hohe Verfügbarkeit und eine zu hohe Frequenz der Treffen, sodass sie sich meiner zu sicher ist. Ich denke sie weiß, das ich mehr will. Ein Leben außerhalb habe ich. Kinder, Freunde und einen fordernden Beruf.

Ende Januar hat sie das Gespräch zur Beziehung gesucht, und ausgedrückt, dass sie noch nicht weiß, ob sie bereit für was neues Festes ist, da sie noch recht verletzt ist. Damals bin ich recht entspannt damit umgegangen, habe gesagt, weiß ich auch nicht, lass es uns einfach locker angehen und schauen wohin das führt. Danach ging das ganze einfach schön und intensiv weiter.

Letztes Wochenende war sie bei ihrer besten Freundin und seitdem hat sich das ganze schlagartig verändert. Die Kontaktfrequenz per WA hat deutlich abgenommen und für Treffen hat sie weniger Bereitschaft gezeigt (weniger Zeit, schon mit Freundin verabredet). Zuletzt haben wir uns Mittwoch über Nacht und Donnerstag Nachmittag gesehen. Mittwoch Abend hat sie noch einmal das Gespräch zur Beziehung gesucht, und ausgedrückt, dass sie wegen meinen Kindern sehr gehemmt ist und nicht weiß, ob sie dazu bereit ist (unter Tränen). Sie sei momentan einfach sehr durcheinander, was das ganze angeht. Ich habe sie darauf hin in den Arm genommen und ihr gesagt, dass ich es gut finde, dass sie sich Gedanken dazu macht, dass wir uns beide Gedanken machen sollten und dann bei Zeiten noch einmal drüber reden sollten. Danach war das Thema gegessen und der Abend lief harmonisch weiter. Meine Kinder und die Verletzung aus ihrer vergangenen Beziehung scheinen da ein großes Thema zu sein. Ich habe das Gefühl, dass sie Gefühle entwickelt hat, sich aber auf Grund der Eckdaten unsicher ist. Treffen tut sie keinen anderen, ist aber noch auf den Plattformen aktiv.

Donnerstag haben wir uns noch auf einen Spaziergang getroffen. Seitdem ist mehr oder weniger Funkstille. Da sie sich normalerweise mehrmals täglich meldet, nehme ich das als deutliche Veränderung ihres Verhaltens wahr. Ich sehe in ihr ein hohes Potential und hänge schon emotional drin. Von daher würde ich das ungern beenden.

Zum Thema Rebound habe ich mich auch eingelesen. Könnte durchaus sein. Relativ schnell auf 100 und jetzt wieder runter:-)

Wir haben uns heute getroffen und waren am Rhein spazieren. Eigentlich soweit schön, wir haben uns locker und angenehm unterhalten. Am Ende des Ganzen hat sie das Gespräch über uns gesucht. Sie hätte in den letzten Tagen viel nachgedacht und wäre zum Schluss gekommen, dass es sich bei ihr nicht in Richtung mehr entwickelt und sich anders anfühlen sollte. Das es bei ihr gefühlsmäßig nicht in Richtung Beziehung läuft. Sie glaubt nicht, dass das an den Kindern liegt. Sie findet mich richtig gut und würde sich das anders wünschen. Emotional entwickelt sich aber nicht genug, sie sehe das eher platonisch. Sie kann nicht erklären und selber fassen woran es liegt. Sie glaubt, dass ich bald ne Partnerin finden werde, tut sich mit dem Gedanken aber sehr schwer, dass ich eine andere treffe (warum da Eifersucht?). Sie würde aber gerne mit mir befreundet bleiben. Wenn mir danach ist, kann ich mich gerne melden. Das ein anderer dahinter steckt, kann ich nicht ausschließen.

Ich habe ihr gesagt, dass dies nicht geht, da ich sie als Frau begehre. Ihr für die Klarheit gedankt und ihr gesagt, dass ich ihren Rückzug auch wahrgenommen habe und das dies für mich auch nicht einfach wäre, sondern mich auch beschäftigt hab. Freundschaft kann ich mir mit ihr nicht vorstellen. Vor vier Wochen waren wir einen deutlichen Schritt weiter, aber dann ist sie einen Schritt zurückgegangen. Ich habe ihr für alles gedankt und gesagt, dass es schön mit ihr war. Zum Abschied gab es eine schier endlose Umarmung ihrerseits und einen Kuss auf die Wange. Da ist es ihr spürbar schwer gefallen, mich gehen zu lassen.

Ihre Ambivalenz habe ich in den letzten Tagen immer wieder wahrgenommen. Sie meldet sich, teils mehrmals, wenn ich nicht zurückschreibe. Auf der einen Seite kommt da sowas wie "ich könnte schon ab x", auf der anderen reicht es wohl nicht. Ich denke schon, dass Rapport und Comfort gut vorhanden waren, aber eben die Attraction nicht. Sie hat sich stark geöffnet und mir immer viel persönliches erzählt. Deswegen weiß ich nicht, ob ich sie komplett abschreiben soll. Ich glaube schon, dass da Emotionen bei ihr entstanden sind.

Zu den Fragen:

- Wie gehts weiter? FO ist klar. Sie liegen lassen und mich auf Arbeit, Freunde, Kinder und Alternativen konzentrieren. Wie gehe ich damit um, wenn sie auf mich zukommt? Ignoriere ich sie oder antworte ich kurz und knapp? Ich habe hier immer wieder gelesen der FO wird erst beendet, wenn ein klarer Invest oder ein Datevorschlag von ihr kommt. Habt ihr hier Tipps?

- Würde es Sinn ergeben mich in ein paar Wochen selber versuchsweise eventuell mit nem Datevorschlag zu melden?

- Habt ihr weitere Tipps für mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb vikju103:

Würde es Sinn ergeben mich in ein paar Wochen selber versuchsweise eventuell mit nem Datevorschlag zu melden?

Nein!

vor 15 Stunden schrieb vikju103:

Habt ihr weitere Tipps für mich?

Neue Frauen kennenlernen. Ist leider so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb vikju103:

- Wie gehts weiter? FO ist klar. Sie liegen lassen und mich auf Arbeit, Freunde, Kinder und Alternativen konzentrieren. Wie gehe ich damit um, wenn sie auf mich zukommt? Ignoriere ich sie oder antworte ich kurz und knapp? Ich habe hier immer wieder gelesen der FO wird erst beendet, wenn ein klarer Invest oder ein Datevorschlag von ihr kommt. Habt ihr hier Tipps?

Es ist typisch für ambivalente Verhaltensmuster, dass dann im Nachhinein doch wieder Kontaktversuche stattfinden, obwohl man das Ding beendet hat. Daher kommt auch die aussage mit dem klaren und gewichtigen Invest, der mMn nur in Form eines Datevorschlags wirklich Wert hat. Weil alles andere erst mal nur dazu dient, dich weiter in ihrer Umlaufbahn zu halten - was du aber, mE nach richtigerweise, ausgeschlossen hast.

Die Persönlichkeit der Frau liest sich alles in allem eher schwierig... generelle Zerrissenheit, Eifersucht und die negative Emotionalität zeichnen dann doch das Bild einer sehr unsicheren Frau. Da kann man sicher noch tiefer graben, wenn man ihr Verhalten verstehen möchte.

Ganz allgemein liest sich dein Beitrag sehr reflektiert, aber da geht es wirklich sehr viel um eure Beziehung zueinander auf einer emotional, geistlichen Ebene und gar nicht so sehr um die Körperlichkeit. Ihr kennt euch 3 Monate und macht euch über so viele Dinge Gedanken, die bei einer höheren Attraction vermutlich eher in den Hintergrund gedrängt worden wäre. Daher teile ich deine Einschätzung, dass es möglicherweise an einer zu geringen Attraktivität letztlich gescheitert ist und du da in Zukunft mehr drauf achten solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DoktorDaygame:

Nein!

Neue Frauen kennenlernen. Ist leider so.

Ich hab mir für´s Wochenende zwei Dates organisiert. Back in The Game:-)

vor 51 Minuten schrieb Exklimo:

Es ist typisch für ambivalente Verhaltensmuster, dass dann im Nachhinein doch wieder Kontaktversuche stattfinden, obwohl man das Ding beendet hat. Daher kommt auch die aussage mit dem klaren und gewichtigen Invest, der mMn nur in Form eines Datevorschlags wirklich Wert hat. Weil alles andere erst mal nur dazu dient, dich weiter in ihrer Umlaufbahn zu halten - was du aber, mE nach richtigerweise, ausgeschlossen hast.

Die Persönlichkeit der Frau liest sich alles in allem eher schwierig... generelle Zerrissenheit, Eifersucht und die negative Emotionalität zeichnen dann doch das Bild einer sehr unsicheren Frau. Da kann man sicher noch tiefer graben, wenn man ihr Verhalten verstehen möchte.

Ganz allgemein liest sich dein Beitrag sehr reflektiert, aber da geht es wirklich sehr viel um eure Beziehung zueinander auf einer emotional, geistlichen Ebene und gar nicht so sehr um die Körperlichkeit. Ihr kennt euch 3 Monate und macht euch über so viele Dinge Gedanken, die bei einer höheren Attraction vermutlich eher in den Hintergrund gedrängt worden wäre. Daher teile ich deine Einschätzung, dass es möglicherweise an einer zu geringen Attraktivität letztlich gescheitert ist und du da in Zukunft mehr drauf achten solltest.

Auf die Orbiterchecks bin ich vorbereitet, da habe ich aber keinen Bock drauf. Ich hab ja keine Lust mich Benchen zu lassen, und so kommt mir die ganze Aktion vor. Nachdem Motto ich guck mich mal anders um, aber bleib bitte mal in meiner Nähe , falls ich doch wieder Bock habe. Nö, ich mach da mal gepflegt die Tür zu.  Die ganze Ambivalenz habe ich anstrengend gefunden. Da redet sie letzte Woche noch über Familiennamen etc., ne Stunde später darüber, dass sie sich nicht sicher ist:-). Das war Teils ein auf und ab.

Stimmt. Liebenswert aber schwierig. Da muss ich ein wenig aufpassen von wegen alte Muster. Meine Ex war auch nicht so einfach. Vielleicht hätte für mich auch schon eine Redflag sein müssen. Ich glaube, dass sie in der Summe sehr unsicher ist, hier endlich den perfekten Partner sucht und da Angst hat, den Falschen zu nehmen. Insgesamt war es bis vor vier Wochen eine echt schöne Kiste ohne große negative Gedanken. Dann kam der Rückzug und die Zweifel. Sie ist sehr reflektiert, was ich super finde. Leider trotz Unsicherheit eine tolle Person, mit sehr ähnlichen Werten und optisch sehr ansprechend. 

Eventuell bin ich aber ihr Rebound und sie ist meiner und wir beide gehen besser aus der Sache raus, als wir reingegangen sind. Hätten wir die ganzen Quatschthemen mal gelassen und weiterhin unseren Spaß gehabt, wäre es wahrscheinlich anders gelaufen. Sie kam mit dem Themen und hat mich damit verunsichert und zum reflektieren gebracht. Und damit auch irgendwo gehemmt.  Zur Attraction lese ich mich mal ein. Comfort und Rapport waren glaube ich mehr als genug vorhanden. In Coronazeiten finde ich es schwierig die Attraction hoch zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...