Jump to content
Pick Up Tipps Forum
prometheus

Ehefrau stelt plötzlich alles in Frage

Recommended Posts

Hallo zusammen

Ein guter Freund von mir steht vor folgendem Problem: Seit 16 Jahren in Beziehung, Haus, Heirat, 2 Kinder. 

Beziehung war grundsätzlich stabil, auch wenn es immer wieder Streitereien gab. Kinder machen die Beziehung halt auch nicht einfacher. Die Paarzeit kam sicher etwas zu kurz. 

Nun kommt noch Corona und seine Frau findet plötzlich alles scheisse und motzt an allem rum (Kinder, ihre Freundinnen und auch ihm). Dabei geht es dieser Familie gut.

Keine finanziellen Probleme (coronaunabhängiger Job, alle gesund). Nun scheint sie plötzlich alles auf ihn zu fokussieren und  die Beziehung in Frage zu stellen und sagt ihm, dass sie nicht mehr wisse ob sie noch Gefühle für ihn habe. Meine erste Meinung war: Sie hat einen anderen. Er verneint dies aber und meint Sie habe keinen anderen. 

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass kein anderer Typ im Spiel ist. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass Sie ihm gegenüber plötzlich so abweisend ist. 

Er hat versucht auf sie zuzugehen, aber sie weist ihn ab. ich habe ihm geraten das zu lassen, da er sie für ihr Verhalten nicht auch noch belohnen sollte.

und nur noch mehr Abweisung kommt, je mehr man auf den anderen zugeht.

Möglicherweise verträgt sie aber auch die corona krise nicht oder ist generell sehr unzufrieden mit ihrem Leben (Midlife Crisis ?)

Gute Ratschläge sind teuer. So das normale PU-Zeugs wie Freeze etc. wirkt halt nur bedingt, wenn Kinder im Spiel sind und er derjenige ist, der bei einer Scheidung sehr viel verlieren würde (Er ist Hauptverdiener, liebt die Kinder über alles, macht auch sehr viel mit ihnen). 

Was meint ihr dazu ? Was meinen die Cats ? 

Vielen Dank

Gruss Prometheus

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Frau sich nach 16 Jahren ohne erkennbaren Grund so verändert, dann sind die Ursachen dafür bestimmt nicht vollständig bei ihr zu finden, sondern teilweise auch bei ihm.

Am besten wäre es wohl, möglichst bald in eine gute Paartherapie zu investieren. Wenn die Frau dafür nicht offen ist, kann er zumindest die ersten Termine auch alleine wahrnehmen.

Falls das scheitern sollte - es gibt Möglichkeiten, sich im Ausland scheiden zu lassen, ohne dabei viel zu verlieren. Der größte Knackpunkt sind wohl die Kinder. Da wäre es ggf. noch hilfreich, ihr Alter zu kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Doc

Für ihn hat sich nicht verändert, so sagt er mir das jedenfalls. Aber kann schon sein, dass er sich verändert hat ohne es zu merken. Ist halt so, dass Corona einschneidend war. Vorher war bei ihnen sehr viel los, alle dauernd auf Achse (Sport). Nun Corona und plötzlich sitzen alle aufeinander und haben sehr viel zeit....

die Kids sind 7 und 10. 

Seine Frau wirkt auf mich einfach extrem unzufrieden. Dabei hat sie alles...

Das mit der Paartherapie habe ich auch schon gedacht. Werde ihm das mal vorschlagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Männern nicht auffällt, was sich mit der Zeit so langsam verändert, bis der bekannte Tropfen auf den heissen Stein das Fass zum Überlaufen bringt, warum soll ihm das auf einmal dann auffallen? Wenn er schon vorher nicht dafür sensibel war.

Ihr dauerndes Meckern ist meistens ein Hinweis daraufhin, dass sie in ihm nicht mehr den Mann sieht, denn sie einmal geliebt hat.
Mnachmal kann das soweit gehen, dass sie auch einfach damit auf ihren Vulkan von Gefühlen, auf dem sie sitzt, hinweist und damit sagt: Tu doch mal was. Hau mal auf den Tisch. Übernimm wieder die Kontrolle.

Falls er z.B. sie dauernd alles entscheiden lässt plus ein paar andere Dinge, dann würde er sie auch in ihre männliche Seite drängen und sie kann nicht mehr wirklich emotional sein.

Natürlich ist das für alle eine herausfordernde Zeit. Jeder kommt damit anders zurecht. Der eine mehr, der andere weniger.

Alles davon oder Teile davon können der Grund sein.

P.S.: Ausserdem stimme ich dieser Aussage von Dr. Daygame zu:

 

Zitat

Wenn die Frau sich nach 16 Jahren ohne erkennbaren Grund so verändert, dann sind die Ursachen dafür bestimmt nicht vollständig bei ihr zu finden, sondern teilweise auch bei ihm.

Für eine Scheidung und Paartherapie wäre ich gar nicht so schnell, weil ich darauf hoffen würde, dass der Typ sich nochmal fängt. Aber meistens passiert das halt leider so schnell nicht und wird wohl eher auf das hinauslaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Kumpel lässt sich nicht unterbuttern, so wie ich das beurteilen kann. Ist halt schon so, dass sie lange zusammen sind, die Kinder sehr viel Zeit und Energie absorbieren. Aber er lässt sich nicht unterkriegen und hält ihr schon ziemlich entgegen....

Ich glaube das mit dem einfach mal was machen oder sie einfach mal rannehmen funktioniert bei Ihnen beiden nicht so gut. 

Sie will keine Nähe, keinen Trost, geschweige den Sex. Er ist ziemlich verzweifelt, weil er nicht an sie rankommt. Sie haben jetzt eine "Beziehungspause" vereinbart, was auch immer das heissen soll. Wie sie das im Detail geregelt haben weiss ich nicht. Wenn ich beide zusammen sehe, dann fällt mir einfach auf, dass sie sich sehr abweisend ihm gegenüber verhält und teilweise auch abfällige Bemerkungen macht. 

Was soll er bloss tun ? Ich meine ohne Kids wäre es klar, Freeze, sich rar machen und einfach mit anderen Dingen beschäftigen. Aber eben, sie wohnen zusammen und die Kids sind auch noch da. 

Weiss nicht ob ich ihm raten soll, für eine Weile auszuziehen. Sie ist einfach extrem destruktiv im Moment und alles ist scheisse. Sie scheint auch schon Bemerkungen in die Richtung gemacht zu haben, dass sie weder selbst zu einem Therapeut gehen möchte, noch eine gemeinsame Paartherapie machen möchte. 

Guter Rat ist teuer...

bearbeitet von prometheus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.1.2021 um 16:49 schrieb prometheus:

Sie will keine Nähe, keinen Trost, geschweige den Sex. Er ist ziemlich verzweifelt, weil er nicht an sie rankommt.

+

Am 7.1.2021 um 16:49 schrieb prometheus:

Wenn ich beide zusammen sehe, dann fällt mir einfach auf, dass sie sich sehr abweisend ihm gegenüber verhält und teilweise auch abfällige Bemerkungen macht. 

+

Am 7.1.2021 um 16:49 schrieb prometheus:

Sie ist einfach extrem destruktiv im Moment und alles ist scheisse. Sie scheint auch schon Bemerkungen in die Richtung gemacht zu haben, dass sie weder selbst zu einem Therapeut gehen möchte, noch eine gemeinsame Paartherapie machen möchte.

In dieser zerfahrenen Situation mit einer sehr unkooperativen und nicht sonderlich bereitwilligen Frau weißt du doch auch selber , dass eine räumliche Trennung unvermeidbar ist. Nicht nur um Minimalchancen auf eine Lösung zu erhalten, sondern auch um sich selber zu schützen.

Ja, Haus, Kinder, bla bla... aber die beiden sind nicht das erste Paar, dass sich in so einer Situation wiederfindet. Natürlich ist es schwieriger, aber in der selben Situation sind jeden Tag tausende Paare. Und die bekommen es auch hin, sich zu trennen.

Ich habe einen ähnlichen Fall gerade in meinem Freundeskreis... er hat einiges versucht, mit ihr an der Paarbeziehung zu arbeiten, sie fasst dies aber immer als direkte Beleidigung und Konfrontation auf, sodass sich nach monatelanger Bemühung gar nichts verändert hat. Er hat dann den Schlussstrich gezogen, seine Sachen gepackt und ist aus dem Haus ausgezogen. Sie haben eine Vereinbarung geschlossen, wer wann das Kind hat. Und so läuft jetzt das Trennungsjahr. Nächstes Jahr dann Scheidung. Fertig ist der Drops.

Und er Hund liegt eben hier begraben:

Am 17.12.2020 um 08:25 schrieb prometheus:

Vorher war bei ihnen sehr viel los, alle dauernd auf Achse (Sport). Nun Corona und plötzlich sitzen alle aufeinander und haben sehr viel zeit....

Vor Corona konnten unterschwellige Probleme mit Aktivitäten überlagert werden. Das ist nun nicht mehr so und kann der Situation nicht mehr entfliehen. Dabei kann man sich nor vorwerfen, warum man sich der Situation nicht vorher gestellt hat. Damit hätte er sich evtl. einige Jahre Drama erspart.

Am 17.12.2020 um 08:25 schrieb prometheus:

Seine Frau wirkt auf mich einfach extrem unzufrieden. Dabei hat sie alles...

Und wenn dem so ist, kann nur sie sich selber helfen. Da hat er gar keine Aktien drin. Vielleicht ist er auch Teil ihres Problems... wenn du von ihr ihm gegenüber Ablehnung erkannt hast, liegt die Schlussfolgerung zumindest mal nah.

Also ich würde ihm raten, sich auf Wohnungssuche zu begeben und eher früher als später auszuziehen. Alles drumherum kann man regeln. Zur Not mit anwaltlicher Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...