Jump to content
Pick Up Tipps Forum
hansyolo

LTR und plötzlich Probleme im Bett

Recommended Posts

In den letzten Jahren habe ich mich mit verschiedenen Frauen ausgetobt und hatte dabei keine nennenswerten Probleme. Im Bett lief es immer recht gut, Versagensängste oder sowas in die Richtung hatte ich nie, schließlich war für mich immer klar, dass es nichts für's Leben ist, sondern nur für eine, bestenfalls ein paar mehr nette Nächte. Jetzt bin ich seit einer Weile in einer festen Beziehung, die ich gerne auch weiterführen möchte.

Haken an der Sache: Das hat irgendwas mit mir gemacht. Nicht nur emotional, sondern leider auch was meine Potenz angeht. Im Bett läuft es derzeit echt mies. Nicht weil sie Druck machen würde, sondern weil ich selbst mich scheiße fühle, weil ich es nicht mehr bringe. Ich fühle mich wie in einem Teufelskreis, von dem ich nicht weiß, wie ich wieder ausbrechen kann. Zum Arzt gehen will ich deshalb aber auch nicht direkt, bin mir sicher, dass sich das fast ganz oder tatsächlich ausschließlich in meinem Kopf abspielt. 

Kennt jemand von euch so ein oder ein vergleichbares Problem? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht und wie seid ihr da wieder rausgekommen? Trennung ist keine Option, die ich in Erwägung ziehen möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast das Problem schon selbst erkannt - du machst dir selbst Druck, das verursacht Potenzprobleme, das wieder mehr Druck usw.

Welche der Optionen für dich am besten geeignet ist, musst du für dich selbst herausfinden:

Potenzpillen nehmen (wenn du damit noch keine Erfahrung hast, nimm 1/4 der üblichen Dosis, wirkt für das Problem gut
Vorteil: reduziert den Druck gewaltig, du kannst wenn du willst 
Nachteil: kann abhängig machen. Nimm sie einmal bewusst und hab sie in Zukunft in Reichweite, damit du weißt, wenn es Probleme gäbe, dann könntest du sie nehmen

Mit Ihr ausführlich drüber reden
Vorteil: kann Druck wegnehmen
Nachteil: manche Frauen reagieren ungut auf soetwas (auch wenn sie dann kein LTR Matrial ist mMn)

Tantra versuchen / einbauen
Vorteil: Druck fällt völlig weg
Nachteil: fällt mir keiner ein ^^


Die drei reichen erstmal, vermute du bekommst hier eh gleich einen Haufen an weiteren Hinweisen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb hansyolo:

In den letzten Jahren habe ich mich mit verschiedenen Frauen ausgetobt und hatte dabei keine nennenswerten Probleme. Im Bett lief es immer recht gut, Versagensängste oder sowas in die Richtung hatte ich nie, schließlich war für mich immer klar, dass es nichts für's Leben ist, sondern nur für eine, bestenfalls ein paar mehr nette Nächte. Jetzt bin ich seit einer Weile in einer festen Beziehung, die ich gerne auch weiterführen möchte.

Haken an der Sache: Das hat irgendwas mit mir gemacht. Nicht nur emotional, sondern leider auch was meine Potenz angeht. Im Bett läuft es derzeit echt mies. Nicht weil sie Druck machen würde, sondern weil ich selbst mich scheiße fühle, weil ich es nicht mehr bringe. Ich fühle mich wie in einem Teufelskreis, von dem ich nicht weiß, wie ich wieder ausbrechen kann. Zum Arzt gehen will ich deshalb aber auch nicht direkt, bin mir sicher, dass sich das fast ganz oder tatsächlich ausschließlich in meinem Kopf abspielt. 

Kennt jemand von euch so ein oder ein vergleichbares Problem? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht und wie seid ihr da wieder rausgekommen? Trennung ist keine Option, die ich in Erwägung ziehen möchte. 

Was genau ist denn das Problem?

Auf Potenzmittel würde ich jetzt nicht zurückgreifen. Sie heilen die Symptome aber nicht die Ursache. Zumal es hier auch immense Unterschiede zwischen den Substanzen gibt. Das einfach mal wild in den Raum, zu werfen halte ich für äußerst bedenklich @LDS91

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Exklimo:

Was genau ist denn das Problem?

Auf Potenzmittel würde ich jetzt nicht zurückgreifen. Sie heilen die Symptome aber nicht die Ursache. Zumal es hier auch immense Unterschiede zwischen den Substanzen gibt. Das einfach mal wild in den Raum, zu werfen halte ich für äußerst bedenklich @LDS91

@ExklimoBedenklich ist eher, wenn auf eine Hilfegesuch nicht eingegangen und der bis dahin einzige Ratschlag pauschal kritisiert wird, ohne Verbesserungen vorzuschlagen.

hansyolo hat sein Problem recht deutlich beschrieben, alle drei von mir gegebenen Optionen sind mit den Vor- und Nachteilen so möglich.

Impotenz, entstanden durch selbst aufgebauten Druck, mit der Option auf Potenzpillen zu lösen, ist zwar nicht mein Favourit, wird aber in medizinischen Fachkreisen üblicherweise so gehandhabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb LDS91:

@ExklimoBedenklich ist eher, wenn auf eine Hilfegesuch nicht eingegangen und der bis dahin einzige Ratschlag pauschal kritisiert wird, ohne Verbesserungen vorzuschlagen.

Ganz schön empfindlich, junger Mann. Vielleicht hast du meine Gegenfrage auch überlesen, mit der ich auf @hansyolo eingehen möchte. Denn....

Zitat

hansyolo hat sein Problem recht deutlich beschrieben,

das hat er nicht getan. Er spricht von Problemen im Bett und erwähnt "Potenz"... ja, was hat er denn nun? Bekommt er keinen hoch? oder kommt er zu schnell? Oder gar nicht? Oder liegt es an der Libido?

In 3 von 4 Fällen helfen deine Pillen nämlich überhaupt nicht.

Wenn man es nicht besser weiss, okay, aber dann sollte man das auch kenntlich machen.

Zumal es hier sicher keine überlebenswichtige Notlage war. Da kann man dann ruhig mal etwas tiefer bohren.

Zitat

Impotenz, entstanden durch selbst aufgebauten Druck, mit der Option auf Potenzpillen zu lösen, ist zwar nicht mein Favourit, wird aber in medizinischen Fachkreisen üblicherweise so gehandhabt.

Mag sein, aber Mediziner klären dann auch erst mal ab, welcher Wirkstoff überhaupt in Frage kommt. Vielleicht hat @hansyolo ja niedrigen Blutdruck... da wäre Sildenafil eine schlechte Wahl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte sich durchaus vorstellen, dass nicht jeder jedes Detail eines Potenzproblems veröffentlichen möchte, möglicherweise daher die wenig exakte Ausführungen.

Ein Vorschlag @Exklimowie ein Moderator beispielsweise Kritik an einem Beitrag üben kann, ohne persönlich zu werden:
Nicht:

vor 22 Stunden schrieb Exklimo:

 Das einfach mal wild in den Raum, zu werfen halte ich für äußerst bedenklich @LDS91

Sondern eher ala:
Ohne medizinischen Befund können Potenzmittel gefährlich und/oder nutzlos sein. Daher würde ich dir Raten zuerst einen Urologen aufzusuchen.

In der Hinsicht ergänze ich meinen Ratschlag @hansyolo:

Medizinischen Rat beim Urologen einholen - nicht nur bekommst du dort im Fall der Fälle die richtige Pille, sondern du kannst auch direkt abklären, ob "mechanisch" alles in Ordnung ist.
_______________


offtopic:
Mich wundert generell ein wenig die Art und Weise hier im Forum miteinander umzugehen... ich stöbere hier seit einigen Monaten umher, finde den ein oder anderen Schatz, aber bemerke ehrlich gesagt sehr selten einen Verlauf ohne den Versuch andere Nutzer zu provozieren, indirekt zu beleidigen und sich damit zu profilieren oder ihnen negative Gefühle zu unterstellen.
Vielleicht ist das ein Grund, warum neue Nutzer so schnell wieder die Weite suchen, oder erst gar nicht joinen... .

Und damit habe ich mich wohl getäuscht, mea culpa... .

Am 8.11.2020 um 10:30 schrieb LDS91:

Die drei reichen erstmal, vermute du bekommst hier eh gleich einen Haufen an weiteren Hinweisen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das Problem ebenfalls: 

Da schleppt man ein Mädel besoffen aus dem Club ab. 
Am nächsten Morgen hat sie Halsschmerzen und kann nicht gerade laufen. 

Bis hierhin kein Problem: Aspirin. Klapps auf den Hintern. Und ihr alles Gute wünschen. 

Manche Mädels interpretieren das Aspirin jedoch als sehr gute Providerqualitäten und schon steckt man in einer Beziehung. Dann kann man machen, was man will. Früher oder später bekommt die einfach raus, dass man einen Riesenpenis hat. Man kann das Mädel ja nicht immer abfüllen und der Vorteil einer Beziehung ist ja auch, dass man mal Sex haben kann, ohne danach Unsummen für das Auffüllen der Minibar ausgeben zu müssen. 

Ich finde, ein aufmunterndes "Das Leben ist kein Ponyhof..." in Richtung des Mädels entspannt da die Situation.

Sollten es dann allerdings kein Riesenpenis sondern Erektionsprobleme in Folge von Mindfuck sein und daraus eine Spirale entstehen, dann ist das hier 

Am 8.11.2020 um 10:30 schrieb LDS91:

Potenzpillen nehmen (wenn du damit noch keine Erfahrung hast, nimm 1/4 der üblichen Dosis, wirkt für das Problem gut

auch mein Tipp, um da raus zu kommen. Nur nicht mit 1/4 der Dosis, sondern erstmal die empfohlene Dosis und dann reduzieren. Und nur damit es keine Missverständnisse gibt: Ich meine da die Verschreibungspflichtigen vom Doc und nicht irgendeine geriebene Wurzel von Amazon. Bevorzugt Sildenafil. 

Und ganz speziell die vom Doc und aus der Apotheke. Weil da ist dann auch Sildenafil drin. Sonst sind die im schlimmsten Fall wirkungslos bzw. haben irgendwas anderes drin oder sind von der Dosierung niedriger als angegeben. Und da muss man nicht zum Urologen. Das Thema ist so 0815, dass es auch der Hausarzt (oder der Onlinedoc kann). 

Mit der Zeit dann ausschleichen lassen oder nur noch als Backup in der Hinterhand haben. 

Zum Beispiel, wenn man besoffen ein Mädel aus dem Club abschleppt. 

 

bearbeitet von Neicehood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb LDS91:

Man könnte sich durchaus vorstellen, dass nicht jeder jedes Detail eines Potenzproblems veröffentlichen möchte, möglicherweise daher die wenig exakte Ausführungen.

Jo, und deswegen ist die Anonymität im Netz auch eine hervorragende Angelegenheit.

Zitat

Ein Vorschlag @Exklimowie ein Moderator beispielsweise Kritik an einem Beitrag üben kann, ohne persönlich zu werden

(...)
offtopic:
Mich wundert generell ein wenig die Art und Weise hier im Forum miteinander umzugehen... ich stöbere hier seit einigen Monaten umher, finde den ein oder anderen Schatz, aber bemerke ehrlich gesagt sehr selten einen Verlauf ohne den Versuch andere Nutzer zu provozieren, indirekt zu beleidigen und sich damit zu profilieren oder ihnen negative Gefühle zu unterstellen.
Vielleicht ist das ein Grund, warum neue Nutzer so schnell wieder die Weite suchen, oder erst gar nicht joinen... .

Ich habe deine Aussage lediglich als "bedenklich" eingestuft. Wenn das bereits für dich ein persönlicher Angriff ist, möchte ich dir nahe legen, mal im allgemeinen über deine Kritik- und Konfliktfähigkeit nachzudenken. Und ich meine das völlig wertfrei. Weitergehende Kommunikation in diese Richtung können wir dann gerne als Privatnachricht führen.

 

Den generellen Rat mal über entsprechende Medikamente nachzudenken, wenn man keinen hochbekommt obwohl man Bock hat, würde ich grundsätzlich teilen. Ob diese Annahme zutreffend ist, kann uns nur der TE sagen.

Wenn die Annahme falsch ist und der TE bspw. weniger Libido verspürt bringt Sildenafil auch nichts. Damit bekommt er ggf. nicht mal eine Erektion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Exklimo:

Ich habe deine Aussage lediglich als "bedenklich" eingestuft. Wenn das bereits für dich ein persönlicher Angriff ist... .

Nein, zwar ist die Formulierung  "Das einfach mal wild in den Raum, zu werfen halte ich für äußerst bedenklich" unglücklich und vermutlich würde sie irl nicht so verwendet werden, aber beleidigt wurde ich dadurch nicht, wenn auch persönlich angesprochen. Eher war ich überrascht, als auf meine Antwort im selben Stil eine persönliche Unterstellung folgte:

vor 10 Stunden schrieb Exklimo:

Ganz schön empfindlich, junger Mann.
... In 3 von 4 Fällen helfen deine Pillen nämlich überhaupt nicht.

Da scheinbar meine Antwort im selben Ton wie der deine für dich nicht in Ordnung ist, zeigte ich dir eine Möglichkeit deinem Problem bei einem zukünftigen Beitrag eines anderen Neulings zu entgehen.
Deine Antwort darauf ist:

vor 3 Stunden schrieb Exklimo:

möchte ich dir nahe legen, mal im allgemeinen über deine Kritik- und Konfliktfähigkeit nachzudenken. Und ich meine das völlig wertfrei.

Auch von mir wertfrei:
Dein Ratschlag in allen Ehren, aber nicht ich wechselte auf die persönliche Ebene; möglicherweise ist Kritik- und Konfliktfähigkeit etwas, das bei dir zur Zeit bewusst oder unbewusst sehr präsent ist?
Wobei ich zugeben muss, dass es vermutlich klüger gewesen wäre, auf "Ganz schön empfindlich, junger Mann." nicht zu reagieren.
_
Mit der fehlenden Dringlichkeit hattest du wohl Recht, eine Reaktion / weitere Infos des Threadstarters fehlen bisher... .

vor 3 Stunden schrieb Exklimo:

Jo, und deswegen ist die Anonymität im Netz auch eine hervorragende Angelegenheit.

der war gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb LDS91:

Da scheinbar meine Antwort im selben Ton wie der deine für dich

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Ein Klassiker non- verbaler Kommunikationsmissverständnisse.

Deine Reaktion kam bei mir in einem "anderen Ton" an, als er von dir "gemeint" war...

Und damit schließen wir das Kapitel ab.

 

Back 2 topic:

@hansyolo lass mal was hören :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du denn schon mal mit ihr darüber geredet? Offen und ehrlich gesagt wie's ist, so wie du es hier im Forum tust? Glaube das ist ein guter Anfang. Das nimmt erstmal den Druck ein wenig weg. Das ist übrigens ein breit verbreitetes Problem auch bei jüngeren Männern. Nichts wofür man sich also schämen muss. Oft reicht es auch einfach den Lifestyle ein wenig umzustellen, sprich gesünder zu essen, regelmäßig Sport zu machen und an die frische Luft zu gehen. Hatte das Problem auch vor einige Zeit und in meinem Freundeskreis ist es nicht anders. Persönlich hat mir auch Meditation geholfen, weil ich so meine Balance finden konnte und das Gefühl hatte mehr Kontrolle über meinen Kopf und Körper zu haben. Habe auch mit so einem pflanzlichen Mittel unterstützend von innen nachgeholfen und im Gesamten mit einer Nahrungsmittelumstellung und täglich vor der Arbeit joggen, ging es mir auch besser. Das wichtigste in dem Fall ist, dass du offen für Veränderungen bist und mal ausprobierst was dir gut tut und sich positiv auf deine Performance im Bett auswirkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...