Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Moin, zusammen.

Kurz zu uns - Sie 24 - Ich 25. Sind seit 8 Monaten zusammen, beide Berufstätig, wohnen nicht zusammen, auch nicht in der gleichen Stadt. Wir sehen uns nur am Wochenende, ggfs in der Woche 1x.

Unsere Beziehung hat in meinen Augen einen Wendepunkt in den letzten 1-2 Monaten eingenommen. Wir hatten einen Super start. Sie war in meinen Augen eigentlich das was ich Gesucht hatte, um in die Partnerschaft zu investieren. Hab Sie Gründlich abgecheckt und der Großteil gefiel mir auch, das ich sagen konnte das ich Bereit bin mit Ihr eine Beziehung einzugehen. 

Doch anscheinend habe ich wohl nicht richtig alles abgecheckt, die Dunklen Ecken kamen erst vor kurzen zum Vorschein. Sie fängt dauerhaft an Ihre Probleme bei mir abzuwälzen, ist geplagt mit Verlustängsten, Eifersucht ist teils auch vorhanden. Jetzt hatten wir natürlich auch noch die Coronakriese, welchen vielen Leuten Probleme bereitet haben. Dagegen kann man jetzt nichts sagen, auch wenn man ein starkes Selbstbewusst sein hat, bringt diese Kriese trotzdem viele Sorgen mit sich.

 

Ebenfalls ist Sie dauerhaft zickig und fängt schon langsam an Respektlos zu werden, wenn Ihr was nicht passt. Ich hab das ganze bereits schon abgecheckt, um zu schauen wohin solche Gespräch führen. Meistens ist es nur eine rum Nörgelei, Frust abbauen Ihrer Seits aus. Sie scheint mit Ihrem Leben unzufrieden zu sein. 

 

Ich hab bereits mehrere Sachen versucht, die aber nichts an der Situation ändern. 

Ich bin auf Sie zu - habe versucht auf Sie einzugehen um Ihr zu zeigen, das ich für Sie da bin. Hat nichts gebracht bis auf dass das selbe Thema wieder neu aufgespult wurden ist.

Ich Locker auf Die Situationen reagiert habe und es mir am Arsch vorbei ging. Hatte sich dann aber immer und immer mehr verstärkt.

Ich habe Sie komplett Links liegen lassen, was zur folge gebracht hat, das Sie nur noch aggressiver wurde, mir Vorwürfe machte, voll ballerte mit Manipulationen. Das ich einfach nach Hause gefahren bin und Sie komplett Ignoriert habe. Bis Sie wieder auf mich zu kam. Der Knackpunkt daran ist, das es sich dann um Ewigkeiten handelt, bis Sie es dann mal einsieht und auf mich  zu kommt, was mir so langsam auf den Sack geht. Hielt aber auch nicht lange, bis andere Themen dran waren.

 

Ich anfing mit Ihr zu Streiten, worauf Sie wohl richtig abging, Sie richtig angemacht hat. Ich Sie richtig angeschissen habe, natürlich habe ich Sie nicht beleidigt. Das hatte die folge das danach die Versöhnung Super war, man sich auch wieder im Reinen war. Der nächste Streit lies aber auch nicht lang auf sich warten. Es ist beim Streit sogar schon soweit, das ich Ihr Vorknalle die Beziehung zu Beenden, wenn Sie nicht aufhört.

 

 

Das alles ist aber für mich keine Basis mehr & Ich bin bereits Gedanklich damit beschäftigt Sie abzuschießen. Weil mir das überhaupt nicht mehr Gefällt. 

Ich hab das Gefühl, Sie steht auf Drama. Hab ich es hier mit einer Dramaqueen zu tun? Die mir jetzt erst Ihr wahres Gesicht zeigt?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Inblame:

Ebenfalls ist Sie dauerhaft zickig und fängt schon langsam an Respektlos zu werden, wenn Ihr was nicht passt.

Es ist kein Problem Mädels zu finden, die ziemlich unkompliziert sind. Nie zicken. Nie respektlos sind. 
Wenn das Dein Anspruch ist, dann hätte man in der (frühen) Kennenlernphase gemerkt, dass das Mädel nicht passt. 

Finde ich nicht schlimm. 

Ich kann Dir aber ein paar Tipps generell geben: 

vor 12 Stunden schrieb Inblame:

Ich anfing mit Ihr zu Streiten, worauf Sie wohl richtig abging, Sie richtig angemacht hat. Ich Sie richtig angeschissen habe, natürlich habe ich Sie nicht beleidigt.

Würde ich mir abgewöhnen. Ist Kontrollverlust und ich würde schauen, dass ich nicht auf die Ebene gezogen werde. Generell nicht im Leben. Weder beim Chef. Noch bei Kollegen. Im Supermarkt. Oder bei der Freundin. 

vor 12 Stunden schrieb Inblame:

Es ist beim Streit sogar schon soweit, das ich Ihr Vorknalle die Beziehung zu Beenden, wenn Sie nicht aufhört.

Niemals(!) würde ich das bei einem Streit als rhetorisches Mittel einsetzen.
Geht total auf Vertrauen. 

Ich würde auch nicht mit Beziehung beenden drohen. Oder das Thema so direkt thematisieren. In einem ruhigen, sachlichen Gespräch, würde ich maximal thematisieren, ob das Mädel und ich zusammen passen und das ich mich nicht wohl fühle, wie es läuft. 

(habe ich aber auch schon gemacht um dem Mädel klar zu machen, dass es 5 vor 12 ist; war nur nie positiv). 

vor 12 Stunden schrieb Inblame:

Ich hab bereits mehrere Sachen versucht, die aber nichts an der Situation ändern. 

Wie gesagt, ich bin kein Fan davon, das Problem überhaupt zu handeln, wenn es zu heftig wird. Aber Du kannst es auch mal versuchen "süß" zu finden. Da ein wenig von oben drauf schauen. Du kannst auch mal schauen, wie heftig das einer kindlichen Trotzphase ähnelt. In vielen Fällen hat ein Mädel das Drama macht erstmal die selbe Wirkung wie ein Kleinkind, das im Supermarkt Drama macht, weil es etwas will, was es nicht bekommt. Ich finde das nicht angenehm, es tangiert mich aber auch nicht groß. 

Wenn man das erstmal drauf hat, kann man das Mädels auch schildern. Manche hören schon auf, wenn sie schnallen, dass sie sich wie ein Kleinkind benehmen. Ansonsten kann man auch noch mal hinterher schieben, dass es sie sexuell unattraktiv macht und man immer weniger Lust auf Sex hat, weil man sie nicht mit einer attraktiven sexuellen Frau sondern mit einem plärrenden Kleinkind verbindet. 

Aber das hilft nur, wenn es sich in Maßen hält. Ist es ne Dramaqueen die Drama sucht dann wird sie recht schnell auch den wunden Punkt finden und dauerhaft will man das einfach nicht handeln. 

vor 12 Stunden schrieb Inblame:

Das alles ist aber für mich keine Basis mehr & Ich bin bereits Gedanklich damit beschäftigt Sie abzuschießen. Weil mir das überhaupt nicht mehr Gefällt. 

Das war bei mir immer Game Over innerhalb der ersten 12 Monate. 
Hat man es weiterlaufen lassen, lief es mal mehr mal weniger, ist dann am Ende aber genau aus den Punkten gescheitert. 

vor 12 Stunden schrieb Inblame:

Wir sehen uns nur am Wochenende, ggfs in der Woche 1x.

Kann übrigens sein, dass die Routine schon nervt. Jedes Wochenende kommt der Freund. Unter der Woche Arbeit und Stress. Wochenende Freund und Unternehmungen oder Beziehungskram. Keine Zeit für sich, keine Zeit für Freundinnen. 

Kann sein, dass das ein Nähe-Distanz Problem ist und sie unterbewusst Distanz durch ihre Art schafft. 

Bei mir ist das zumindest so, dass ich durchaus 2-5x die Woche die Freundin um mich haben kann. Auch mal 4 Wochen im Urlaub. 7 Tage die Woche mit zusammen wohnen geht auch. 

Aber was mich hart nervt ist wenn die Freundin jedes Wochenende kommt und weil man sich die Woche nicht gesehen hat "zusammen" was macht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

All diese Zickerei und Streiterei kann ein Schutzmechanismus sein, da sie vielleicht die Phase der Verliebtheit weg ist und jetzt so ein monotones Gefühl da ist. Vielleicht hat sie Angst, dass sie doch keine Gefühle hat, dich aber nicht verletzen will oder selber herausfinden will, was los ist. Hatte meine Freundin auch, nach ein paar Monaten in der Beziehung fing sie an sich komisch zu verhalten und Drama zu schieben. Hat sich nach einem langen Gespräch herausgestellt, dass sie rosarote Sonnenbrille weg ist.

Sprich es an, wenn du merkst, dass sie bereit ist zu reden. Vielleicht lässt sich ein Gespräch finden.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dieser Geschichte bräuchte ich auch ihre Sicht der Dinge, um beurteilen zu können, was Sache ist. Ich schätze, sie hat ganz andere Sachen zu erzählen.

Ein Paartherapeut auf youtube sagt immer: In einer Beziehung braucht immer mehr gute Momente als schlechte. Wenn das der Fall ist, ist es um ein vielfaches wahrscheinlicher, dass die Beziehung dauerhaft hält. An das solltest du vielleicht denken.

Und vielleicht kannst ein Update reinposten, ob ihr noch zusammen seit oder nicht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jojobuch:

Ein Paartherapeut auf youtube sagt immer: In einer Beziehung braucht immer mehr gute Momente als schlechte.

Da gibt's sogar ein bestimmtes Verhältnis. Glaube das war so ca 4:1 oder 5:1. 

Meinte n recht bekannter Psychologe. Kann nen Link raussuchen falls es jemand interessiert. 

bearbeitet von Benutzernameundso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Benutzernameundso:

Da gibt's sogar ein bestimmtes Verhältnis. Glaube das war so ca 4:1 oder 5:1. 

Meinte n recht bekannter Psychologe. Kann nen Link raussuchen falls es jemand interessiert. 

Ja stimmt! Danke für die ergänzende Info, ich war jetzt zu faul, dass nachzuschlagen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb jojobuch:

Ja stimmt! Danke für die ergänzende Info, ich war jetzt zu faul, dass nachzuschlagen :D

Kein Ding ^^

Wundert mich dass das Verhältnis 1:5 oder 1:4 ist. Ich wär da wohl schon längst weg ^^ Während die meisten das scheinbar als "glückliche Beziehung" sehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Benutzernameundso:

Kein Ding ^^

Wundert mich dass das Verhältnis 1:5 oder 1:4 ist. Ich wär da wohl schon längst weg ^^ Während die meisten das scheinbar als "glückliche Beziehung" sehen. 

Das hängt damit zusammen, dass Dein Hirn "Jo... passt" ausspucken muss.

Und negative Sachen werden intensiver wahrgenommen. 

Da kann man aber auch "rein hacken".

Also man kann sich darauf trainieren, positive Sachen eher wahrzunehmen. Und man kann z.B. positive Sachen erkennen, die man vorher nicht erkannt hat (Stichwort: 5 Sprachen der Liebe). Und man kann dann negative Sachen anders wahrnehmen. Durch Kommunikation. Oder indem man seine Sichtweise ändert. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Neicehood:

Und man kann dann negative Sachen anders wahrnehmen.

Wenn ich so drüber nachdenke - glaube mich triggert Ablehnung einfach allgemein irgendwie zu stark. Mich nervt dann selbst schon wenn Thundi auf meine Beiträge mit dem "what the fck is that" Emoji reagiert. 

Gibts da irgend n Schlagwort für, nach dem ich googeln kann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt z.B. eine Technik, mit der man etwas hinterfragen kann. 
Mir fällt der Name aber nicht ein. 

Es sind irgendwelche Fragen, mit denen man etwas untersucht. Eine davon ist z.B. "ist es wahr?". 

Da hakt es schon daran, dass das Emoji eben "confused" und nicht "what the fck is that" bedeutet. Dann kanalisierst Du das sicher auch etwas anders, als es gemeint ist. Vllt. als Abwertung Deiner Person. Und selbst wenn es so gemeint ist, ist die Frage, warum irgendein Mädel in einem Forum das auslösen kann. 

Bei mir funktioniert diese Technik allerdings überhaupt nicht. 

Ich muss z.B. an die Ursache dran kommen und abstellen. 

----

Was ich bei Dir viel interessanter finde: Warum hast Du mit Ü20 noch nie eine Beziehung gehabt? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Neicehood:

Was ich bei Dir viel interessanter finde: Warum hast Du mit Ü20 noch nie eine Beziehung gehabt? 

Ich antworte dir mal in meinem thread. Hier ist man zwar bestimmt schon off topic in fremden threads von mir gewohnt, aber man muss den Bogen ja nicht überspannen ^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In vielen PU Ratgebern ist immer von Frame die Rede. Du schreibst du hast viel ausprobiert. Aber hast du deinen Frame auch gehalten? Ich meine, bist du nach ner Weile aus der Rolle gerutscht?

Und scheinbar hat es geklappt sie zu ignorieren und sie auf dich zukommen zu lassen. Und weshalb ist es ein Knackpunkt dass sie lange braucht? Hast du denn nichts anderes zu tun als auf sie zu warten?

Sie kann doch so lange brauchen wie sie will, das sollte dich nicht mal jucken.

Wenn sie gar nicht kommt, dann hat sich das Problem sowieso gelöst.

Entspann dich wenn es dich nervt. Bleib locker, geh einfach wenn es für dich zu viel ist bzw. wirf sie raus wenn es dir zu viel wird. Hätte da umgekehrter Weise auch keine Lust drauf. Sag ihr, dass das nicht geht und geh.

Wenn du deinen Frame hältst und das Konsequent durchhältst kommt sie entweder zurück und es ändert sich irgendwann was oder die Beziehung erledigt sich so von selbst.

In der Zeit in der sie nicht ankommt siehst du das ab jetzt positiv und nicht als Knackpunkt. Geh doch raus und date eine andere solange. Geh deinen Hobbies nach. Triff dich mit deinen Freunden. Wo ist das Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.9.2020 um 23:20 schrieb Benutzernameundso:

Mich nervt dann selbst schon wenn Thundi auf meine Beiträge mit dem "what the fck is that" Emoji reagiert. 

das legt sich mit dem alter ;)

und wenn ich hier schon offtopic unterwegs bin...

kinners, ich hatte ein tolles wochenende ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.9.2020 um 10:06 schrieb Diana:

Wenn du deinen Frame hältst und das Konsequent durchhältst kommt sie entweder zurück und es ändert sich irgendwann was oder die Beziehung erledigt sich so von selbst.

Das hast Du aber glaube ich falsch verstanden. 

Wie würde sich denn ein Typ mit entsprechendem Frame verhalten? 
Also wenn er keinen Bock auf zickende Mädels hat und ein Mädel fängt an zu zicken? 
Und was könnte ihn dann davon abhalten, sich so zu verhalten? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Neicehood:

Das hast Du aber glaube ich falsch verstanden. 

Wie würde sich denn ein Typ mit entsprechendem Frame verhalten? 
Also wenn er keinen Bock auf zickende Mädels hat und ein Mädel fängt an zu zicken? 
Und was könnte ihn dann davon abhalten, sich so zu verhalten? 

Denke du hast mich falsch verstanden. Deine Fragen sagen es mir.

Er verhält sich wie von mir beschrieben. Wer keine Lust auf Gezicke hat, verbannt es aus dem Leben. Einfach gehen oder eben rauswerfen und dabei nicht schwach werden und auf sie zugehen oder sie zurücknehmen ohne das sie sich entschuldigt und ihn wieder gut behandelt. Wenn sie wieder kommt zickt sie nicht rum und tut sie es doch ist er wieder weg. Wenn sie nicht wieder kommt sind zickende Mädels geschichte.

was kann ihn davon abhalten doch schwach zu werden. Sich um seine Angelegenheiten kümmern. Andere Mädels Daten und Spaß haben ohne die Zickige Dame.

So würde ich es machen wenn es umgekehrt wäre. Und in diesem speziellen Fall scheint es auch zu funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein total spannendes Thema. 

vor 30 Minuten schrieb Diana:

Er verhält sich wie von mir beschrieben. Wer keine Lust auf Gezicke hat, verbannt es aus dem Leben. Einfach gehen oder eben rauswerfen

Verstehe ich bis hierhin. Das ist ein sehr effektives Mittel, um Gezicke aus dem Leben zu verbannen. 

vor 32 Minuten schrieb Diana:

(...) dabei nicht schwach werden und auf sie zugehen oder sie zurücknehmen ohne das sie sich entschuldigt und ihn wieder gut behandelt. Wenn sie wieder kommt zickt sie nicht rum und tut sie es doch ist er wieder weg.

Autoritärer Führungsstil? Der Chef macht die Regeln. Entweder sie ordnet sich unter und verhält sich so, wie der Chef das möchte. Oder sie wird bestraft (emotionaler Entzug). Ich schmeisse es nur deswegen in den Raum, weil Du neulich mit der Aussage Deines Profs argumentiert hast, die sich dem widerspricht. 

Nun widerspreche ich aber auch Deinem Prof und schmeisse mal in den Raum, dass sich gute Mitarbeiter von selbst führen. Zumindest wenn man ihnen das passende Ziel vorgibt. Genau solche A-Player kannst Du nun massiv demotivieren, indem Du ihnen B und C Player ins Team setzt. Geht in manchen Bereichen halt nicht anders, weil A-Player teuer sind. 

Aus meiner(!) Sicht ist dieses Mädel das auf den von Dir beschriebenen Führungsstil reagiert, kein A-Player. 

Ich stelle mir da folgende Fragen: 

Möchte ich ein Mädel als Freundin, dass ihre Unzufriedenheit mit Ihrem Leben über Frust und Nörgeln bei mir abbaut und mein Leben damit abwertet? 

Und möchte ich dann ein Mädel haben, dass sich von mir schlecht behandeln lässt und deswegen weil es ihr weh tut, ihr verhalten anpasst? Oder abgeschwächt, möchte ich ein Mädel, dass ihr Verhalten ändert, nur weil ich ihr "Spaß" wegnehme? 

So nach dem Motto: Morgens den Fliegen einen Flügel ausreisen und sich lustig machen, weil sie so schön im Kreis sich dreht. Aber Nachmittags auf der Naturschutzdemo rum laufen, weil es dafür Bonuspunkte im Studium gibt? Oder sie sonst aus dem Studium fliegt. 

Will ich solche Menschen als "Lebenspartner"? 

Und was für Menschen ziehe ich mir (zumindest in der Tendenz) an, wenn ich so ein Game aufbaue (und mir diesen Frame zulege). 

Was passiert nun mit so einem Mädel, wenn ich den Hebel verliere? 
Und wie sieht denn der Hebel aus? 

Entziehe ich da nicht "Liebe und Anerkennung"? Und welche Mädels reagieren da richtig gut drauf und versuchen "Liebe und Anerkennung" zurück zu gewinnen, indem sie sich verstellen und alles machen, was man von ihnen verlangt? 

Wo haben sie denn das gelernt? 

Da kann man ruhig mal ein wenig drüber philosophieren... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man lange drüber philosophieren.

Aber mir ging es gar nicht um die Philosophie dahinter. Die Aussage meines Profs widerspricht dem übrigens nicht. Denn demnach gilt es herauszufinden, was mein Gegenüber für einen Führungsstil benötigt, um bestmöglich geführt zu werden. Dabei ist aber auch wichtig, zu überlegen ob ich den "Mitarbeiter" überhaupt halten möchte und ob ich tatsächlich herausfinde was er bzw. sie zu Effizienz bringt.

In diesem Fall war einfach die Aussage des Fragenstellers, dass er das schon ausprobiert hat und, dass es funktioniert hat auch wenn sie "ewig" gebraucht hat bis sie wieder ankam. Also scheint bei diesem Mädel der "autoritäre" Stil ja funktioniert zu haben.

Ein Entziehen von "Liebe und Anerkennung" ist es in gewisser Weise schon. Aber da stellt sich mir die Frage und die stellst du dir ja auch "Möchte ich ein Mädel als Freundin, dass ihre Unzufriedenheit mit Ihrem Leben über Frust und Nörgeln bei mir abbaut und mein Leben damit abwertet?" - ob sie nun ein A Player ist spielt dabei keine Rolle. Ich wäre der Meinung die Antwort auf die Frage würde in den meisten Fällen Nein heißen. Aber es soll ja auch genug geben, die lieber damit Leben als alleine zu sein.

Und weshalb soll ich einer Person nochmal Liebe und Anerkennung geben, die sozusagen Frust und Nörgelei bei mir ablässt?

Klar kann man das Spiel so weiter spielen wie du es beschreibst. Aber mal ganz ehrlich. Ist es wirklich eine schlechte Behandlung, wenn man eine klare Grenze setzt und einfach keine Dauer-Nörgelei um sich herum haben will? Wenn das klar kommuniziert ist, dann kann sie doch selbst entscheiden. Sie weiß doch warum. Und sie kann auch selbst beurteilen ob sie das nun gut oder schlecht findet. Es gibt sicher einen Haufen Mädels da draußen, die keine Dauernörgler sind.

Im Endeffekt löst sich doch das Problem.

 

Noch eine Kleinigkeit zu deinem A / B / C Player Problem. Das kannst du nicht Pauschal sagen, denn es kommt auf den Job an der getan werden soll. Wenn du nur noch Manager hast (Auch wenn es selbst motivierende A-Player sein mögen), wird halt nichts mehr produziert. Und es ist einfach immer noch eine Tatsache. An der Schneide wird das Geld verdient. Den selbst motivierten A-Player Chinesen am Band der immer nur einen Handgriff tun soll (Ziel ist ja klar) den will ich mal kennen lernen.

bearbeitet von Diana
Korrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach bringt sich ein Typ, der 1:1 so vorgeht, wie Du das vorschlägst in einige Probleme. 

Ich stelle einfach mal zwei Aussagen in den Raum: 

1. Wenn ein Mädel Unzufriedenheit in ihrem Leben durch Launen und Zicken (an mir) auslässt, dann ist das eine RedFlag. Warum? Nun, ich bin vllt. auch mal sauer. Dann knalle ich vllt. mal eine Tür. Ich trete aber keinen Hund oder schlage ein Kind oder fange meine Mitmenschen an zu terrorisieren. Man könnte die RedFlag aber schon vorher sehen, nämlich warum das überhaupt so eine Instabilität in dem Mädel auslöst. Würde sie in Syrien hocken und ihre Mutter wurde in die Luft gesprengt. Es fallen Bomben. Man kann nur unter Lebensgefahr Essen holen. Wenn welches da ist. Da liegen mal die nerven blank. Aber bei einer 24-jährigen in Deutschland. So schlimm sieht ihre Welt nicht aus. Na, und dann ist es einfach nicht der beste Umgang mit Problemen, sie nicht zu lösen sondern einfach über schlechte Laune an anderen zu kanalisieren. 

Warum sollte ich das mitmachen als Typ? 

Eine hast Du genannt: 

vor 7 Stunden schrieb Diana:

Aber es soll ja auch genug geben, die lieber damit Leben als alleine zu sein.

Da halte ich also eisern meinen Frame. Innerlich ärgere ich mich. Und lieber "ertrage" ich das, als vllt. für immer alleine zu sein. Wäre dann ein LSE zieht LSE Thema mit einem heftigen, aufgesetzten Frame aus. Und dann freeze ich. In der Hoffnung, dass das Mädel (Verlust-)angst bekommt und wieder angerannt kommt? Normalerweise schnallen Mädels das früher oder später, dass ihr Typ glaubt, dass er auf jeden Fall das Mädel halten muss, weil er sonst die nächsten 10-15 Jahre wieder keinen weg gesteckt bekommt. 

Das fliegt ihm um die Ohren. 

Solche Typen wissen i.d.R. nicht mal, wieso man freezed. Das sind dann die Männer, die sich von ihren Frauen unterbuttern lassen und wo oft sexuell wenig bis nichts mehr läuft. 

Kenne ich. Ich habe einen Kumpel. Mit dem verabredet man sich. Und manchmal teilt der einem an der Tür mit, dass er doch nicht mitkommt. Weil "Schatzi" geht es nicht so gut und "Schatzi" will nicht alleine bleiben. Ist "Schatzi" eben eingefallen. Und bevor "Schatzi" wieder tagelang schreit und dann wochenlang nicht mit ihm redet, bleibt er halt lieber zu Hause. 

Wo die Liebe hin fällt. 

Aber wir sind ja krasse PUler und wir haben Frame. Wir machen das hier: 

vor 7 Stunden schrieb Diana:

Wenn das klar kommuniziert ist, dann kann sie doch selbst entscheiden. Sie weiß doch warum. Und sie kann auch selbst beurteilen ob sie das nun gut oder schlecht findet.

Also wir Freezen und erpressen ein wenig emotional und die einen Mädels sind dann weg. Weil sie sich so nicht behandeln lassen. Die anderen kommen an und sich dann lieb und nett. 

Und das ist die 2. RedFlag. 

Das macht man dann aber nicht einmal durch. Weil das Leben ist ja so anstrengend für eine 24-jährige und sie wird immer mal wieder zicken. Was kein Problem ist, weil man immer mal wieder freezed. 

Und je heftiger sie auf Liebe und Anerkennung triggert, desto besser. So richtig gut funktioniert das aber erst, wenn sie in der Kindheit gelernt hat, dass sie nicht bedingungslos geliebt wird, sondern dafür sich so verhalten muss, wie man es von ihr wünscht. Und ihr Zicken hat sie da auch gelernt. Vllt. war die Mutter auch so drauf? 

Jetzt könnte man natürlich fragen, wo das Problem ist. 

Ich sage es nochmal: Die Mädels sind sexuell ne Menge Fun. Nicht alle. Aber da gibt es genug, die sich diese Anerkennung und Aufmerksamkeit durch Optik und Sex holen. Einmal ordentlich gepushed im Club und schon ist man die Quelle für ihre Anerkennung. Weil andere Männer sabbern ihr nach. Das ist ja langweilig. 

Und schon hat man ein Mädel, das sich über Deepthroating definiert. Um Ihr Ego zu pushen. 

Nicht so schlecht. Vor allem als FBs und Affären. 

Arbeitet man halt daran, "gechilled" zu sein. Schmeißt das Mädel sporadisch raus. Kommt ja wieder an. Ist sie nett, super. Ansonsten wieder raus werfen. Klappt das in Beziehungen? Warum nicht? Ist vielleicht nicht die Beziehung, die man sich vorstellt. Aber man kann nicht alles haben. 

Man darf dann aber nicht vergessen, mit welcher Dynamik man da spielt. 

Da spielen mehrere Dynamiken rein: 

a) Das Mädel kanalisiert schon jetzt ihren Stress in destruktives Verhalten. 
Schwanger. Hormone. Kind. 6 Monate Schlafentzug. Und mal volles Programm. 
Da werden die Mädels i.d.R. nicht gerade chilliger. 

b) Das Mädel hat keinerlei Problem damit, andere Leute schlecht zu behalten. Reicht, wenn sie schlecht gelaunt ist. 

c) Freeze und raus werden. 

Die Basis unser Beziehung. Schmeiß mal ein schwangeres Mädel raus. Ihre Hormone und ihr Instinkt sagt ihr schon, dass das gerade ganz schlecht für den Nachwuchs ist. Da ist Aktion los. 

Könnte aber noch laufen. Vllt. tickt sie auch komplett aus. Da knickt der eine oder andere Vater auch gerne mal im Frame ein, wenn er die Mutter seines Kindes rauswerfen soll. 

Aber der Killer ist hier: 

vor 10 Stunden schrieb Neicehood:

Was passiert nun mit so einem Mädel, wenn ich den Hebel verliere? 
Und wie sieht denn der Hebel aus? 

Entziehe ich da nicht "Liebe und Anerkennung"? Und welche Mädels reagieren da richtig gut drauf und versuchen "Liebe und Anerkennung" zurück zu gewinnen, indem sie sich verstellen und alles machen, was man von ihnen verlangt? 

Väter, die es mitgemacht haben, beschreiben es so: 

Das Kind wird geboren. Schaut die Mutter an. Dieses kleine Wesen liebt sie plötzlich bedingungslos. Zum ersten Mal in ihrem Leben spürt sie das (inkl. dem passenden Hormonmix). Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie eine Aufgabe. Sie zieht ein kleines Kind groß. Sie macht das gut, es wächst und liefert permanent neue Bestätigung. Heute hat es Bubbabbbaaa gesagt. Gestern hat es zum ersten Mal die Rassel gegriffen. 

Zum ersten Mal hat sie das, was ihr vorher gefehlt hat. 

Nun ist der Mann erstmal Vater und Versorger und das wird ihm sehr schnell beigebracht. Weil er ist nun dafür verantwortlich, dass es "uns" gut geht. Und mit "uns" meint sie sich und das Kind. Nicht die Familie. 

Wenn dann der Typ freezed und sie rauswirft, dann braucht sie ihn einfach nicht. Dann hockt sie zu Hause. Ist Mama. Und der Anwalt regelt. Außerdem will sie den Arsch sowieso nicht dabei haben. Und schon ist man sein Kind los. 

Oder man springt. Dann fliegt einem aber die Dynamik um die Ohren. 

Und ja, das kommt durchaus häufig vor. Väter in Väterforen, die nur noch als "Kindsvater" von der Ex bezeichnet werden. Und denen man ganz schnell klar macht, dass sie genau zwei Sachen jetzt machen: 

1. ALLES was die Mutter will. 
2. Den Mund halten. 

Weil was anderes bleibt ihnen nicht übrig. Und ja, sie klagen auf Umgang. Dann hockt das Jugendamt dabei. Das Kind plärrt und will nicht zu Vater. Der Typ meint, die Mutter hetzt das Kind auf. Die Mutter weiß von nix. 

Oder die Väter bleiben in der Beziehung. Nicht wegen der Frau, sondern wegen den Kindern. 

Wo das in sehr hoher Quote endet, sollte man vorher wissen. 

Denn im Idealfall ist das hier

Am 6.7.2020 um 10:41 schrieb Inblame:

Sie fängt dauerhaft an Ihre Probleme bei mir abzuwälzen, ist geplagt mit Verlustängsten, Eifersucht ist teils auch vorhanden. Jetzt hatten wir natürlich auch noch die Coronakriese, welchen vielen Leuten Probleme bereitet haben. Dagegen kann man jetzt nichts sagen, auch wenn man ein starkes Selbstbewusst sein hat, bringt diese Kriese trotzdem viele Sorgen mit sich.

Ebenfalls ist Sie dauerhaft zickig und fängt schon langsam an Respektlos zu werden, wenn Ihr was nicht passt. Ich hab das ganze bereits schon abgecheckt, um zu schauen wohin solche Gespräch führen. Meistens ist es nur eine rum Nörgelei, Frust abbauen Ihrer Seits aus. Sie scheint mit Ihrem Leben unzufrieden zu sein. 

ganz einfach ein Trennungsgrund. Man hat sich kennen gelernt. Erst war es cool. Dann wurde es doof. Und das viel zu früh. 

Im schlimmsten Fall geht man da mit Freeze und Co. als Technik dran und hat ein Schönes auf-und ab. Irgendwann hat einer von beiden die Schnauze voll. Oder da kommen Kinder ins Spiel und danach fliegt es einem um die Ohren. 

Und was hat das alles mit Frame zu tun? 

Den TE nervt es offensichtlich. Er möchte das nicht in einer LTR haben. 
Er ist aber in einer LTR. 

Das ist schon ein Framebruch, wenn er jetzt hiermit anfängt: 

Am 6.7.2020 um 10:41 schrieb Inblame:

Ich hab bereits mehrere Sachen versucht, die aber nichts an der Situation ändern. 

Ich bin auf Sie zu - habe versucht auf Sie einzugehen um Ihr zu zeigen, das ich für Sie da bin. Hat nichts gebracht bis auf dass das selbe Thema wieder neu aufgespult wurden ist.

Ich Locker auf Die Situationen reagiert habe und es mir am Arsch vorbei ging. Hatte sich dann aber immer und immer mehr verstärkt.

Ich habe Sie komplett Links liegen lassen, was zur folge (...)

Die merkt doch, dass ihn ihr Verhalten anpisst und er nun alles versucht, es abzustellen. Ein Freeze funktioniert? Super. Machen wir? Vielleicht hätte es aber auch funktioniert, wenn er sich ne rote Clownsnase aufgesetzt und einen Regentanz begonnen hätte? Mädel findet es lustig -> Mädel lacht -> Stimmung gut. 

Da ist er schon lange in ihren Frame gehüpft. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie ist mein Punkt noch nicht ganz angekommen. Ich widerspreche dir doch gar nicht. Obwohl du vehement versuchst mir was klar zu machen, dem ich in keiner Weise widersprochen habe.

Das es ein Red Flag ist und dass es am Besten ist hier gar keine Beziehung einzugehen - Spaß sieht nämlich anders aus - ist doch ohnehin schon klar. Und dass es am Besten ist sich hier einfach zu trennen ist auch klar. Das ist das Beste und Sinnvollste.

Und irgendwie ging es mir gerade darum. Ich habe die Tatsache, dass diese Strategie bei ihr funktioniert hat verwendet - und jetzt kommt der Knackpunkt:

Zitat

Und dann freeze ich. In der Hoffnung, dass das Mädel (Verlust-)angst bekommt und wieder angerannt kommt? Normalerweise schnallen Mädels das früher oder später, dass ihr Typ glaubt, dass er auf jeden Fall das Mädel halten muss, weil er sonst die nächsten 10-15 Jahre wieder keinen weg gesteckt bekommt. 

Das fliegt ihm um die Ohren. 

genau das eben nicht. Er freezed, weil es ihm auf die nerven geht und weil er keine Lust mehr auf das Verhalten hat.

In dieser Zeit widmet er sich anderen Mädels, seinen Hobbies, sich selbst was auch immer.

Und er merkt, die Zeit ohne dieses spezielle Mädel ist viel schöner, spaßiger, interessanter, was auch immer.

Möglich dass am Anfang noch die wage Hoffnung bestand sie damit zu halten. Aber, und genau hier war mein Rat: "Kümmere dich um dich, date andere Mädels etc."

Am Ende ist es nämlich so, entweder sie kommt nicht mehr an, weil sie lieber einen Kerl hat, der Ihre emotionale Müllkippe sein soll und sich von ihr runter ziehen lässt. Oder sie kommt wieder an und dann hat Er begriffen, dass er sie gar nicht mehr möchte, weil die Zeit ohne sie Qualitativ wesentlich besser war als mit ihr.

Aus diesem Punkt bin ich auch auf das Wort "Knackpunkt" das der Fragensteller geschrieben hat so eingegangen. Die Zeit darf laaaang sein und sie ist kein Knackpunkt sondern der Punkt emotionaler Entwicklung des Fragenstellers. Also die Beste Zeit die er haben kann.

Dadurch löst sich das Ganze am Ende nämlich selbst.

Alles was du beschreibst ist richtig. Da gibt es gar nichts dazu zu sagen. Der Fragensteller hat aber keineswegs so "rational" gedacht. Und die Red Flags gleich erkannt, sonst wäre es gar nicht soweit gekommen. Und auch eine Trennung, was natürlich das sinnvollste wäre ist von ihm nicht so einfach zu bewerkstelligen gewesen.

Ich habe einen Weg gezeigt der zur Lösung des Problems über Umwege und eigene Selbsterkenntnis führt, oder durch den Umweg dass er sie so oder so los ist.

Klar, es kann (und wir haben ja die große Glaskugel mit den bunten Farben auf dem Tisch und ich habe riesige Ohrringe und ein Zigeunerkopftuch auf dem Kopf) auch den Fall geben in dem es jemand um die Ohren fliegt, wenn er nicht aus seiner Neediness und Ihrem Frame herauskommt. Und ja auch hier hast du recht.

Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass jemand der sich in einer PU Community anmeldet um dort eine Frage zu stellen. Nicht wie die Beispiele deines Kumpels gern auf der Stelle treten, sondern dass sich so jemand weiterentwickeln möchte. Und da kam der Gedanke mit seinem Frame ins Spiel. Denn ohne diesen, ist er genau das was du beschreibst, nur ein "armer Wicht" der glaubt er müsse die Frau unbedingt halten, weil er sonst ja nie einen weg gesteckt bekommt. 

Und um das zu vermeiden riet ich, dass der Gute in seinem Frame bleibt. Sie nicht zurück nimmt ohne dass sie sich anders ihm gegenüber verhält. Sein Frame ist der, der Spaß am Leben hat, der mit Freunden was unternimmt und auch andere Frauen Datet. Fällt er nicht aus diesem Frame (nur darum ging es mir) - bleibt er genau vor dem Schicksal gefeit.

Alles löst sich am Ende in Wohlgefallen für ihn auf. Auch wenn es ein Umweg ist und ja es ist einer. Psychologisch gesehen aber einer, der einen Entwicklungsprozess mit sich zieht.

Und den hat er einfach noch nicht durchlaufen. Deshalb probiert er rum und beendet nicht direkt.

Du bist da ohnehin schon weiter, also wirst du das auch recht schlecht nachvollziehen können.

 

Und ja, das mit der Clownsnase kann auch funktionieren. Es gibt sicher tausend verrückte Ideen die bei dem Mädel noch funktionieren. Kann er ja testen. Mir ging es tatsächlich weniger darum, das Mädel zu ändern. Denn das klappt so oder so nicht wirklich. Sondern dass er dabei Zeit für sich hat, keinen Knackpunkt sieht und sich weiterentwickelt. Dafür war es gut, dass es a) funktioniert hat, b) Ihm Zeit für sich verschafft (hat er aber noch nicht gesehen, denn er schrieb ja, der Knackpunkt sei, dass sie so lange brauchen würde bis sie wieder ankommt).

Im Endeffekt ist doch dein Punkt:

Wenn sie deine Freundin wäre und du die Red Flags nicht bemerkt hättest. Sie jetzt in einer LTR mit dir ist und du die Red Flegs erkennst, dann würdest du die Beziehung beenden. Hab ich das so richtig verstanden.

Daran ist nichts falsch. Aber du hättest dir ja auch ne Clownsnase aufsetzen können. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Diana:

Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass jemand der sich in einer PU Community anmeldet um dort eine Frage zu stellen. Nicht wie die Beispiele deines Kumpels gern auf der Stelle treten, sondern dass sich so jemand weiterentwickeln möchte.

Ahhh.... also ich gehe davon aus, dass jemand in Google "Freundin zickig" eingibt. Hier auf das Forum stößt und seine Frage eingibt. Sich dann aber wieder beruhigt und nicht mehr vorbei schaut oder nach Versöhnungssex ist das Thema nicht mehr so schlimm und erstmal erledigt. 

Ich glaube übrigens, dass die Qualität deswegen in Foren so nachgelassen hat, weil das die typischen Leute sind, die über Google aufschlagen. Menschen mit Problemen. Entweder akut mit einem Mädel. Also Mädel ist weg. Oder Mädel ist noch da - aber Problem. Oder Mädel kommt erst nicht. Also in die Beziehung. Während um das Jahr 2000 durch Sendungen bei MTV Leute die eigentlich kein wirkliches Problem hatten geschnallt haben, wie weit man da kommen kann und genau mit dem Ziel (PU lernen) in Foren stolpert sind. 

Aber ich habe Deinen Punkt verstanden: 

vor einer Stunde schrieb Diana:

Am Ende ist es nämlich so, entweder sie kommt nicht mehr an, weil sie lieber einen Kerl hat, der Ihre emotionale Müllkippe sein soll und sich von ihr runter ziehen lässt. Oder sie kommt wieder an und dann hat Er begriffen, dass er sie gar nicht mehr möchte, weil die Zeit ohne sie Qualitativ wesentlich besser war als mit ihr.

Und da sehe ich eben die Realität anders und eine Gefahr, die viele in PU Foren nicht auf dem Schirm haben. 

In der Praxis bekommt man diese Mädels nämlich ziemlich gut in den Griff. Genauso, wie Du das beschreibst. Weil es passiert nicht unbedingt das, was Du beschreibst, sondern genau das hier: 

Am 23.9.2020 um 12:12 schrieb Diana:

das sie sich entschuldigt und ihn wieder gut behandelt

Das wird aber immer wieder getestet und vor allem wird getestet, wie weit man gehen kann. Wenn man das aber mit emotionaler Distanz betrachtet, dann kann man dem Mädel aber auch eine ganz andere Grenze zeigen bzw. die Grenze so früh ziehen, dass einem das echt nicht bockt. 

Das bekommt man also durchaus gehandelt. 

Vor allem wenn man generell jemand ist, der innerlich sehr ruhig ist oder genau das Verhalten des Mädels nutzt, um die Triggerpunkte zu bearbeiten. 

Und ich finde es nicht mal schlimm, sich damit zu beschäftigen für FBs und Affären. Wie gesagt, ne Menge Fun. Aber es ist eine gängige Meinung in PU Foren, dass man solche Mädels handeln kann. Was sich aber nicht rum gesprochen hat ist, dass es mit Kindern sehr komplex wird und absolutes Glück ist, ob man solche Mädels handeln kann. 

Hab nämlich mal versucht zu analysieren, warum so zuverlässig Beziehungen mit Kind in den ersten 3 Jahren um die Ohren fliegen und die Trennungsquote (und damit Unterhalt) so hoch ist. Da kann man bei sich als Mann einiges besser machen. Aber der Typ Mädel oben beschrieben ist halt schon sehr schwierig in LTRs mit Kind. Und mit "schwierig" meine ich, dass die Quote der LTRs, die entweder richtig beschissen sind oder wo das Paar sich mit Kind trennt jenseits 75% liegen. Das sollte man(n) wissen. Die Männer, die es dann "ok" fanden (nicht gut) waren Männer, die z.B. froh sind, wenn ihnen die Frau sagt, was sie machen sollen und überhaupt nicht emotional genervt sind, wenn die Olle rum plärrt. Weil "so isst sie halt und das meint sie nicht so...". Aber so muss man auch erstmal ticken. Ich fände es ja auch gut, wenn ich nicht negativ emotional reagieren würde. Schaffe ich aber nicht. Kennt ein Mädel die Punkte, kann sie mich in den Wahnsinn treiben. Wenn ich sie lasse. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Neicehood:

Ich glaube übrigens, dass die Qualität deswegen in Foren so nachgelassen hat, weil das die typischen Leute sind, die über Google aufschlagen

Man merkt find ich hier an dem Forum total dass die TE`s hauptsächlich Leute sind, die pu über Google gefunden haben 

Fragesteller im anderen Forum haben da meistens irgendwie viel mehr Theoriewissen "angesammelt" als hier

bearbeitet von Benutzernameundso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Benutzernameundso:

Man merkt find ich hier an dem Forum total dass die TE`s hauptsächlich Leute sind, die pu über Google gefunden haben 
Fragesteller im anderen Forum haben da meistens irgendwie viel mehr Theoriewissen "angesammelt" als hier

Ich glaube, dass die Mehrzahl der Leute, die in Foren inzwischen aufschlägt, nicht einmal versteht, dass es hier um PU geht und was das ist. Sie googeln eine Frage. Bekommen eine Mischung aus Artikeln von Vice, Bravo und Foren wie GoFeminin oder eben auch solche Foren. Dann stellen sie ihre Frage. Oft kommt keine weitere Antwort von ihnen oder sie antworten noch ein paar Mal, ohne überhaupt PU als Thema zu verstehen. Sobald sie ihre Frage geklärt haben (oft, indem sich das Thema von alleine löst) sind sie wieder weg. 

Früher haben die Leute Mystery und sein Team bei MTV geschaut. Gesehen, wie sie absolute AFCs erfolgreich im Clubgame gemacht haben. Dann haben sie nach Pickup oder PUA gesucht, weil sie das auch lernen und sich austauschen wollten. Denen war da schon klar, dass sie raus gehen müssen und Game über Praxis + Theorie läuft. 

Im anderen Forum sind noch mehrere Leute unterwegs, die wirklich einen Text nach dem anderen in den deutschsprachigen Raum übersetzt haben. Teilweise international sich haben coachen lassen und das Wissen dann in Lairs weitergaben. 

Wirklich aktiv sind da auch kaum Leute inzwischen. Sieht mal in den Bereichen Tagebuch und Fieldreports. Und die Leute, die dort unterwegs sind, haben auch selten wirklich noch PU als Theorie und üben systematisch. 

Das andere Forum hat nur viel mehr Leute, die sich sozial austauschen. 

Merkt man einfach auch daran, weil man klassisch immer auf die selben Probleme stößt, wenn man mit Approaches anfängt. Solche Fragen waren früher täglich und es hat sogar genervt, dass Anfänger immer wieder die selben Fragen stellten. Zum Beispiel zum Stoppen auf der Straße, Instantdates oder NCs. 

Ich erinnere mich, dass ich um 2008 noch mindesten 3-4x pro Woche schreiben könnte, wie man einen NC im Club so macht, dass man sich keine falsche Nummer einfängt und wie man dafür sorgt, dass der NC solide ist und das Mädel dann auch dran geht. Hatte die Antwort hier irgendwann in einer Datei und habe sie Copy&Paste ins Forum geschrieben. 

In den letzten 12 Monaten lese ich kaum noch in Foren mit. Davor die beiden Jahre habe ich aber (auch durch die Tätigkeit als Mod) über 2 Jahre wirklich jeden Beitrag zumindest überflogen. Ich erinnere mich nicht, dass mehr als 3 Mal im Clubgame Fragen gestellt hat, wie man NCs solider macht oder verhindert, dass man die falsche Nummer bekommt. 

Damit wird es halt doof. 

Weil die spannenden Themen hat man nicht mehr. Damit macht es auch keinen Spaß mehr, Erkenntnisse zu teilen, weil es eine Einbahnstraße ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...