Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

hm ich bin der Meinung so in der Art habe ich es auch versucht zu handlen. Aber das hat sie nur noch wütender gemacht, und dann bin ich irgendwann auf das Drama richtig eingestiegen, weil es mich wütend gemacht hat.

Das erste Problem war ja, ich wusste nichtmal genau wieso sie Sauer ist, weil sie einfach sauer war, aber nicht gesagt hat was los ist. Ich weiß auch immer noch nicht ob ich zuwenig schreibe oder ob ich nicht "süß" genug schreibe oder was auch immer.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb rep0r:

Aber das hat sie nur noch wütender gemacht, und dann bin ich irgendwann auf das Drama richtig eingestiegen, weil es mich wütend gemacht hat.

Und genau an der Stelle würde ich "Wut" hinterfragen. Das steckt oft eine andere Emotion dahinter (z.B. Hilflosigkeit) und man versucht dann mit Wut etwas zu erreichen. Aus einer souveränen, männlichen Position aber genau die falsche Richtung. Und auch nicht mehr produktiv, denn rational logisch handeln tut man auch nicht mehr, wenn man wütend ist. 

Warum werde ich nicht wütend? 

Nun, im Falle Deiner Freundin ist das ziemlich simple: Eine Frau, die der Meinung ist, sie wäre einfach immer mal wieder "moody" und kann dazu nichts hat schon ne riesige Baustelle und die werde ich nicht beheben. Sie allerdings auch nicht, wenn sie sich dafür nicht verantwortlich sieht. Das ist schon mal Mist. Ne Frau die mich(!) dann dafür verantwortlich macht, dass ihre Laune besser wird... puh... das gibt es öfters und da reagiere ich mit "renne schnell, renne weit". Und eine Frau, die einfach nur sauer ist und meint, dass ich ja wissen müsse, warum dem so sei und sich dazu nicht äußern möchte... oha. 

Das Paket ist doch die Hölle. Da nexte ich. Ganz am Anfang schon. Nämlich wenn ich merke, dass ich mit meinem "Werkzeugen" nicht weiter komme. 

Aber da habe ich eben das Selbstbewusstsein, diese Entscheidung zu treffen. Ich weiß, dass da nichts bei rum kommt. Das ist schwierig für jeden Typen und mit meinen Eigenschaften passt das überhaupt nicht. Egal was die Frau dazu sagt. Genauso weiß ich, dass ich zügig wesentlich unkompliziertere Frauen kennen lerne. 

Am ende kannst Du das rational aber auch runter brechen und wie eine zu besetzende Stelle in einem Unternehmen betrachten: 

In dem Fall möchtest Du einen Mitarbeiter auf die Position "fitten". 
Da gibt es ein paar must-have Kriterien. Z.B. muss er vielleicht seine Arme für den Job benutzen können. Sehen können. Wenn eines dieser Kriterien nicht verfügbar ist, dann wird es sofort ein "nein". 

Andere Kriterien sind nicht so offensichtlich und da muss man echt Ahnung (und z.B. Erfahrung haben). Z.B. will man, dass der Mitarbeiter selbständig entscheiden kann, sobald ein Vorgang etwas abseits der Norm ist? Oder kann er da ruhig total unsicher werden und zum Vorgesetzten rennen? So was kann ein weiteres Kriterium sein und da gibt es natürlich Abschwächungen. Wenn man die Frage z.B. mit "soll selbstständig entscheiden können" beantwortet, dann gibt es da absolute Profis, die das lieben. Und Leute, die das ungern machen, aber bis zu einem gewissen Punkt können. 

Aus den ganzen Eigenschaften gibt es nun einen "Fit" auf die Position. Der ist nie bei 100%. Vielleicht bei 80%. Oder 70%. Und man kann den Mitarbeiter entwickeln. ihn vielleicht von 70% auf 85% bekommen. 

Dabei darf man aber zwei Sachen nicht vergessen: 

Man bekommt einen Mitarbeiter nicht von 30% auf 90%. Das muss realistisch sein. Vor allem aber: Ist der Fit zu gering, dann wird das anstrengend und nervig wie Hölle. Läuft nicht rund. Für die Führungskraft total anstrengend. Für den Mitarbeiter doof. Da ist dann einfach im Einstellungsprozess was nicht richtig gelaufen. 

Oder eben während der Probezeit. Man hatte im Einstellungsgespräch das Gefühl, das passt soweit. Und dann über die ersten Wochen hat man gemerkt, dass der Fit viel zu gering ist. Das merkt man aber eben auch nur, wenn man vorher in etwa weiß, was für die Stelle notwendig ist und was nicht und darauf achtet. 

Wenn(!) der Fit passt und Du mit dem Mädel mal 12-18 Monate zusammen bist und es rund läuft, dann(!) kannst Du auch mal in eine Baustelle Arbeit stecken. Und hast dann auch ein Mädel, mit dem man an so was arbeiten kann (weil das eben auch weitgehend passt). In so einer Konstellation sind viele Deiner Eigenschaften dann positiv. 

Mit dem falschen Mädel aber die Hölle. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ok vllt ist es Hilflosigkeit was in Wut umschlägt, wenn sie immer launischer wird wenn meine Werkzeuge nicht helfen. Ich muss sagen ich habe hier Probleme es distanziert zu betrachten. Aber distanziert scheint IMMER der richtige Ansatzpunkt zu sein. Auf jeden Fall hat mir der Thread viel geholfen. 

Denke ich habe den Großteil verstanden, und hoffe ich kann es dann auch anwenden, wenn es wieder auftritt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb rep0r:

Ich muss sagen ich habe hier Probleme es distanziert zu betrachten.

Dann gestatte mir die Ferndiagnose: Such Dir ein anderes Mädel. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist doch Schluss?

Edit:

Oh man, schon jetzt schreibt sie dass sie mich wieder zurück will. )-: . Hab ihr geschrieben, dass ich das nicht möchte. Fühle mich echt scheiße. Ich hasse es Menschen weh zu tun.

bearbeitet von rep0r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie will unbedingt wieder mit mir zusammen sein. Sie meint sie wird ihre Verhaltensweisen ändern. Sie entschuldigt sich für das ganze Drama usw. Würdet ihr das nochmal eine Chance geben? Im Endeffekt habe ich das erste Mal eine wirkliche Grenze aufgezeigt.

Sie scheint recht gut zu wissen, dass dieses Drama bescheuert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb rep0r:

Sie meint sie wird ihre Verhaltensweisen ändern

Am wahrscheinlichsten ist das, was in 99,5% der Fälle passiert, wenn eine Person sagt, dass sie sich ändern will, wenn sie gemerkt hat, dass sie es übertrieben hat: Kurzzeitiges Bemühen und Ändern der Verhaltensweisen, welches dann früher oder später wieder in die alten Verhaltensmuster umschlägt.

Natürlich kannst Du auf die 0,5% Chance hoffen, dass sich wirklich etwas ändert bei ihr. Oder Du suchst Dir eine Frau, die sich nicht ändern muss, damit sie zu Dir passt.

Gruß

Clip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses "Such dir eine andere Frau" klappt doch in den meisten Fällen auch nicht.

Man lernt ne Frau kennen. Hat ne LTR, dann tauchen früher oder später irgendwelche Probleme auf und man trennt sich.

 

Was ist den wirklich die Lösung als "Such dir ne andere Frau" ?

bearbeitet von Branx90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Branx90:

Man lernt ne Frau kennen. Hat ne LTR, dann tauchen früher oder später irgendwelche Probleme auf und man trennt sich.

Ja, so ist es oft. Weil eben sehr viele Leute einfach in einer LTR mit jemandem landen, von dem man mit gesundem Menschenverstand und ohne rosarote Brille schon vor der LTR hätte wissen können, dass das auf Dauer nicht gut gehen wird. Das ist an sich ja auch erstmal nichts Schlimmes und auch nicht zwingend ein Fehler. Ein Fehler war es erst dann, wenn ich z.b. trotz Red Flags (ob erkannt oder nicht erkannt, aber da muss man dann eben am Screening arbeiten) voller Hoffnungen und Emotionen in diese LTR ging und es mir dann schlecht geht, wenns dann eben Stress, Ärger und ein Aus gibt.

vor 3 Stunden schrieb Branx90:

Was ist den wirklich die Lösung als "Such dir ne andere Frau" ?

Kannst Du die Frage bitte nochmal neu formulieren? Ich bin mir nicht sicher, was genau Du fragen willst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Cliprex:

Kannst Du die Frage bitte nochmal neu formulieren? Ich bin mir nicht sicher, was genau Du fragen willst.

Also ist die Lösung Screening und Erkennen der RedFlags.

Viele RedFlags erkennt man eigentlich direkt, man geht aber voller Hoffnung und Zuversicht und später auch Verliebtsein/Liebe rein, dass man diese ausblendet und denkt, dass es sich lösen wird und es im Moment kein großes Problem darstellt. Die RedFlag wird dann aber später zu einem riesen Problem, wenn es die Beziehung gefährdet.

Kann man den überhaupt wirklich völlig rational in einer LTR reingehen und wirklich nur nach dem Gesichtspunkt Screening und RedFlags entscheiden?

Halten diese Beziehungen wirklich länger?

Wann ist das Screening und erkennen der RedFlags abgeschlossen? - ich würde sagen: Nie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Branx90:

Kann man den überhaupt wirklich völlig rational in einer LTR reingehen und wirklich nur nach dem Gesichtspunkt Screening und RedFlags entscheiden?

Wieso sollte man das nicht können? Natürlich kommt es auch immer auf den Charakter an und vermutlich kommt auch noch genetische Veranlagung dazu. Manche Menschen sind sehr emotional, da kommen und gehen Gefühle sehr schnell und wirken sich auch stark aus. Bei anderen Leuten ist die Gefühlskurve deutlich flacher ausgeprägt, da kommen Gefühle eher langsamer und diese werden auch nicht so stark. Aber sich nicht so stark von seinen Gefühlen leiten und vielleicht sogar den Verstand ausschalten zu lassen, sprich seine Gefühle bis zu einem gewissen Grad kontrollieren zu können, das kann man auch lernen.

vor 2 Stunden schrieb Branx90:

Halten diese Beziehungen wirklich länger?

Ich bin mir sicher, dass LTR´s bei denen vorher ein vernünftiges Screening statt gefunden hat, im Schnitt länger halten.

vor 2 Stunden schrieb Branx90:

Wann ist das Screening und erkennen der RedFlags abgeschlossen? - ich würde sagen: Nie.

Möglich. Aber das wichtigste Screening ist nun mal das ganz am Anfang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb rep0r:

Sie will unbedingt wieder mit mir zusammen sein. Sie meint sie wird ihre Verhaltensweisen ändern. Sie entschuldigt sich für das ganze Drama usw. Würdet ihr das nochmal eine Chance geben? Im Endeffekt habe ich das erste Mal eine wirkliche Grenze aufgezeigt.

Sie scheint recht gut zu wissen, dass dieses Drama bescheuert ist.

Sie wird sich nicht ändern. 

Das wird wieder eine ähnliche Dynamik annehmen wie vorher. Ändern kannst nur Du Dich und das ist schwer genug. Und wenn Du Dich änderst, wirst Du dieses Mädel nicht wollen. Weil aus einer Position von Unabhängigkeit, Auswahl und kein Bock auf Drama wirst Du solche Mädels aussortieren. 

Und die verbleibenden Mädels neigen einfach zu weniger Drama. Und welche Wirkung ein Frame, Unabhängigkeit und Grenzen haben, siehst Du ja jetzt schon an ihrem Verhalten. Ich sag Dir das auch: Meine Ansage in Richtung "Nachdem der Reiz des Neuen weg ist, merke ich einfach, dass Du mir auf den Geist gehst" zusammen mit Game Over führt selten dazu, dass das Mädel das abnickt. Das machen wiederum HSE Mädels. LSE Mädels die zu Drama neigen steigen da voll drauf ein. Ähnlich wie Deine. Das Problem ist halt, dass man ihnen diese Grenze immer wieder zeigen muss. Dafür wird der Sex besser. Und solange man emotional Distanziert in einer Affäre ist und das Mädel 1-2x pro Woche antanzen lässt, ist das ne Menge Fun. Auch für das Mädel. 

Aber eine Beziehung? Wäre ich nicht der Typ für. So möchte ich keine Beziehung führen. 

vor 8 Stunden schrieb DoktorDaygame:

Nur halb. Man zieht an, was man selbst ist; daran muss man vor allem ansetzen.

+

vor 19 Stunden schrieb Branx90:

Dieses "Such dir eine andere Frau" klappt doch in den meisten Fällen auch nicht.

+

vor 15 Stunden schrieb Branx90:

Kann man den überhaupt wirklich völlig rational in einer LTR reingehen und wirklich nur nach dem Gesichtspunkt Screening und RedFlags entscheiden?

Lasset mich euch erleuchten durch meine Altersweisheit: 

Man sammelt halt Erfahrungen über die Zeit mit Frauen und das ändert das eigene Verhalten.

Beispiel: Mit meiner ersten Freundin bin ich direkt in eine Beziehung gerannt und sobald die ein paar Gefühle hat, will sie keinen Sex mehr. Hat mich wahnsinnig gemacht. Ging aufs Ego. Angeblich existierte das Problem mit dem Ex nicht (hab ihn mal kennen gelernt, der durfte auch nur alle 2-3 Monate am Ende ran). 

War hart. Ich wollte danach einfach nur rum vögeln und keine neue Beziehung. 

Was fiel mir auf? Ich hatte richtig Pech. Die Mehrzahl der Frauen mögen Sex und wenn sie erstmal jemanden haben, dann wollen sie viel Sex. Da ich aber alle möglichen Frauen ausziehen wollte, geht das dann an meine Grenze. Und stört es die Frauen, wenn man andere Frauen vögelt? Nö. Also müsste man etwas ausholen. 

Hammer Erkenntnis. Hat mich umgehauen. Ich erzähl das meiner Ex. Und schon will die vögeln. Nicht gut. Nicht oft. Aber wir hatten in den 6 Monaten nach der Beziehung mehr Sex als in den 2 Jahren Beziehung. 

Jetzt kommt die nächste Erkenntnis: Wie erkennt man zuverlässig die Ausnahmen? 

Wenn man sich so rum vögelt, dann gibt es immer mal wieder Mädels, mit denen hatte man Sex und die wollen dann bei einem weiteren Treffen nicht. Dann wollen sie mal wieder. Dann mal wieder nicht. Da kommt nichts Gutes bei raus. Meine Vorstellung ist, dass so ein Mädel rum läuft und es zwischen den Beinen juckt. Vielleicht auch nur in der entsprechenden Phase des Zyklus. Wenn sie aber dann einen Typen kennen lernen und ficken, dann muss sie beim nächsten Date alleine der Gedanke an Sex total geil machen. Wenn die dann in ein Date gehen und verkünden, dass sie heute keine Lust haben.... NEXT. Die müssen richtig sauer werden, wenn man sie nicht vögelt. 

Diese simple Screeningregel führt seit 15 Jahren dazu, dass ich jederzeit Sex haben könnte. Niemals würde ich mit einem anders tickenden Mädel in eine monogame LTR rennen. 

Das bekommst Du durch Screening weg.

Andere Sachen wiederholen sich dann mit jedem Mädel. Da muss man teilweise mal heftig an sich arbeiten. Ich kann z.B. ganz gut mit Mädels reden. Spielt das Mädel aber nicht mit, gehen mir irgendwann die Optionen aus und ich werde sauer. Das ist Hilflosigkeit. Schon lange bevor mir die Optionen ausgehen, fängt es mich aber an zu nerven, wenn Mädels nicht mitspielen. Da fange ich dann unterbewusst an, aggressive Signale zu senden. Mikrogestiken. Tonage. Das merke ich nicht. Darauf reagieren HSE Mädels ebenfalls mit steigender Aggressivität und geben Konter. Was dazu führt, dass ich dann kein gutes Ergebnis mehr bekomme. LSE Mädels reagieren darauf mit devotem Verhalten. Allerdings bringt das Gespräch dann dennoch nichts. Sie ordnen sich unter und sobald die Situation vorbei ist, machen sie wieder ihr Ding. Also nichts von "Partnerschaft auf Augenhöhe".

Das zu erkennen hat Jahre gedauert. Das habe ich selbst auch nicht erkannt, sieht man aber sofort, wenn man ein Video mitlaufen lässt. 

Wie bekommt man das weg? Ist eine LSE Eigenschaft von mir. Das bekommt man weg, indem man kein Problem darin sieht, dass einem das Material ausgeht. Man dann Hilflos ist. Sich in Situationen wo man wütend wird bewusst macht, dass man hilflos ist und die Erfahrung macht, dass das nicht schlimm ist. Das generiert dann vorher ein entspannteres Auftreten. Worauf HSE Mädels positiv reagieren. LSE Mädels oft überhaupt nicht. Die reagieren erst, wenn es eine Stufe dramatischer wird und konditionieren damit so eine Kommunikation auch noch. 

Aber auch da führt dann der Kontakt mit einem HSE Mädel dazu, dass man so einen Kontakt schätzen lernt. Was dazu führt, dass man den Kontakt mit einem LSE Mädel sehr schnell als unangenehm und unnormal empfindet und aussortiert. 

Und ich verwende hier LSE / HSE einfach mal als bekannte Unterscheidung. 
Meiner Meinung nach kann man das nicht so deutlich kategorisieren. 

vor 15 Stunden schrieb Branx90:

Wann ist das Screening und erkennen der RedFlags abgeschlossen? - ich würde sagen: Nie.

Doch. 

Wenn Du ein wenig Erfahrung über ein paar Beziehungen hast und einige Mädels kennen gelernt hast, dann weisst Du recht genau, was für Mädels überhaupt nicht zu Dir passen und sortierst diese aus. Dann ist Dir aber auch bewusst, wie man mit Mädels umgeht und welche Probleme man wie löst. Gibt z.B. ne ganze Liste an Themen, wo bei mir jedes Mädel früher oder später mal anfängt und ich genau weiß, wie ich das gehandelt bekommen. 

Dann ist Dir aber auch irgendwann bewusst, dass Mädels Vor- und Nachteile haben. Egal wie genau man screened, das passt halt mehr oder weniger gut und mehr als die "weniger gut" aussortieren geht nicht. So ein paar Themen hat man immer in einer Beziehung und das gehört dazu. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...