Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hoodseam

DHV Stories und Mindset und so... und Comfort / Rapport zusammen mit Alkohol

Recommended Posts

vor 5 Minuten schrieb Halbork:

Hab gehört Daygame soll gut sein. Also rausgehen, Fußgängerzone, Weihnachtsmarkt, Starbucks etc. pp.: Massenkaltansprache.

*fröstelt leicht*

Könnte sich @Halbork vorstellen, dass ihm das auf irgendeiner Ebene Spaß macht? 

Ich glaube eher, dass man Dich ein wenig mehr mit A/B Tests und auf einer spaßigen Ebene mit dem Thema bekommt. 

vor 24 Minuten schrieb Halbork:

crazy und fringe und man verschreckt die Frauen damit eher nur, wenn man sich da zu gut auskennt.

Es würde schon irgendwie meinen Humor eher treffen, das mal in der Praxis zu testen und auf die Spitze zu treiben. Also mal ne Theorie aufzustellen, warum Massenmörder attraktiv wirken und hier eine Liste an Eigenschaften mal mit Opinion Openern zu testen. 

Also würde es z.B. Mädels anmachen, wenn ich mir eine Boa kaufe und beim Date in der Wohnung dort ne Maus rein werfe und "stirb stirb" rufe. Weil es gibt ja Mädels, die mögen keine Mäuse. Also wahrscheinlich finden sie das doof. Aber wenn man nun ein total süßes Chameleon hätte? Und das in der Wohnung Spinnen fangen würde? Wäre das schlimm? Also hängt es eher mit dem Tier zusammen, das man tötet oder sollte ich eher weniger "stirb stirb" auf Dates rufen? 

Keine Ahnung. Ist aber doch ein wunderbares Thema, worüber man mal reden sollte. 

Instinktiv sollte das lustiger mit Alkohol werden. Ich sehe da eher eine Ü30 Party. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Halbork 

Das ist wieder so typisch. Ich mache einen Witz. 19 Leute schauen doof. Einer pisst sich weg. 
Was ich nochmal viel lustiger finde. 

Hat allerdings den Nebeneffekt, dass die Mehrheit der Menschen mich für total humorlos hält. 

Aber kaum meine ich etwas ernst, finden die Leute es lustig.

Du hast mich da ein wenig mit "Menson" als Thema und ich bin bis Sommer nicht oft in DE und kann das auch verbal nur in DE. Aber ich könnte mir da durchaus vorstellen, dass wir uns da mal auf ein Bierchen treffen in der 2. Jahreshälfte 2020, wenn Du mal wieder in DE bist. 

Weil schau: 

Wir können Mädels creepen wie wir wollen. Solange uns das Spaß macht, haben wir schon zwei Sachen erreicht: 

1. Wir sind mit ihnen im Gespräch
2. Wir haben Spaß an dem Gespräch

Würden hier andauernd HG8 mit Omas rum laufen, würde ich die auch mal fragen, was ich da verpasst habe. Wenn die dann noch erzählen, dass die Männer tötet, wäre ich da vorsichtig irritiert, was die Typen an der so interessant finden. 

Das ist doch einfach ein legitimes Thema, wo man mal fragen kann.

Mädels reagieren sowieso viel stärker auf den Vibe. 

Nebenbei kommt man da auch problemlos raus nach 5 Minuten mit "Hey. Ich verarsch Dich nur. Wollte Dich einfach kennen lernen. Hätte nicht gedacht, dass Du das ernst nimmst...".

So schlecht ist das Thema "Warum ficken Frauen Massenmörder" auch nicht. Immerhin steigt man direkt mit "Ficken" ein. 

Mit betrunkenen 20-jährigen kann man das machen. 

Wie es mit einer angetrunkenen 40-jährigen läuft? Keine Ahnung. Ich bin nun 41. Keine Ahnung. In spätestens 15 Jahren muss ich mich langsam mit der Altersklasse beschäftigen. Das kann ich mir auch mal einen Abend geben... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Hoodseam:

Du hast mich da ein wenig mit "Menson" als Thema und ich bin bis Sommer nicht oft in DE und kann das auch verbal nur in DE. Aber ich könnte mir da durchaus vorstellen, dass wir uns da mal auf ein Bierchen treffen in der 2. Jahreshälfte 2020, wenn Du mal wieder in DE bist. 

Kann man ma machen. Bin eigentlich mehr so der Typ der Bulleit Rye direkt aus der Flasche trinkt und dabei Cat Power Alben auf Vinyl hört aber wir müssen das nicht gleich so früh am Morgen auf die romantische Schiene bringen. Bier ginge notfalls auch klar, ist für Enttäuschland auch ortstypischer 😘🍺

Bin eigentlich auch ... ja.. eher nur noch selten da. Zufälligerweise zwischen den Jahren jetzt gleich, ist aber große Ausnahme.

vor 11 Minuten schrieb Hoodseam:

Wir können Mädels creepen wie wir wollen.

So schnell kommt die Polizei auch wieder nicht! Kleine Halbork-sche Altersweisheit.

vor 13 Minuten schrieb Hoodseam:

Wenn die dann noch erzählen, dass die Männer tötet

Früher oder später töten sie uns immer irgendwie- ob mit Thallium im Morgenkaffee, oder mit Nörgelei. 

Come on, you sons of bitches, do you want to live forever?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Halbork:

Bier ginge notfalls auch klar, ist für Enttäuschland auch ortstypischer 😘🍺

Bier ist ein Platzhalter. Ich trinke Wodka-Redbull. Bin alt, brauch was zum Wachbleiben. 

vor 9 Minuten schrieb Halbork:

Bin eigentlich mehr so der Typ der Bulleit Rye direkt aus der Flasche trinkt und dabei Cat Power Alben auf Vinyl

Ja. Ist super in einer Playlist für das Date in der Wohnung. Harte Alkoholika sind hilfreich, muss man bei Mädels halt etwas kalibrieren. 

Wobei Whisky nicht so leicht in ein Mädel zu bekommen ist. Was wesentlich besser klappt ist Espresso mit Sambuca. Weil so nach dem Club hat man ja oftmals das Problem, dass Mädels wieder nüchtern oder müde werden und man da gegenarbeiten muss. 

Übrigens ne super Sache. Mädel ne Kopfschmerztablette geben (oh... er kümmert sich :wub:). Dazu nen Espresso, weil Koffein verstärkt Schmerzmittel (oh... er ist ja so clever :wub:). Und Alkohol, weil ist eh klar (vielleicht... oh... er liefert mir einen Excuse, weil so eine bin ich ja nicht.. was weiß ich). 

Mir ist die Musik eigentlich vollkommen egal, ich brauche nur einen Raum mit unterschiedlichen Energieleveln. Im Idealfall auf der einen Seite high-energie mit hopsenden Partymädels und auf der anderen Seite ne Theke, wo es ruhiger ist und man sich unterhalten kann, aber genug Bewegung Richtung Bar ist, so dass man da über die Schulter ansprechen kann. 

Und in dem Raum sollte wirklich ein wenig Chaos sein und wirklich viele Leute. Sonst verbrennen wir den zu schnell. 

vor 42 Minuten schrieb Halbork:

Zufälligerweise zwischen den Jahren jetzt gleich, ist aber große Ausnahme.

Ich denke nicht, dass sich das Thema so schnell erledigt. Spontan kann ich leider nicht. Dafür kann ich ab der 2. Jahreshälfte 2020 mit ein paar Wochen Vorlauf fast immer und auch fast überall. Wobei ne Großstadt da besser ist, um einen passenden Laden zu finden. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.12.2019 um 21:08 schrieb Hoodseam:

Ich hatte Dir ja in dem anderen Thread ja schon durch die Blume gesagt, dass Deine Aussage zum Thema Ausbildung und Abitur in der heutigen Zeit bei mir die Vermutung entstehen lässt, dass Du schon länger ein Unternehmen nicht mehr von innen gesehen hast.

Damit wäre ich ein wenig vorsichtiger. 

Ähnlich Deine Aussagen zum Thema Frauen.

Menschen vergleichen einfach mit anderen Menschen die sie kennen und die Kombination kenne ich jetzt in der Praxis nicht. Beides für sich alleine aber schon und da bist Du in der Kiste "arbeitet nicht" und "fickt nicht". 

Und nochmal: Ich kenne Dich nicht. Keine Ahnung ob es stimmt. 

Aber das ist halt das Schöne an DHV Stories. Es funktioniert. Du sagst etwas, es entsteht ein Bild im Kopf. 

 

Na selbst wenn man ein Unternehmen als Angestellter von innen sieht, bekommt man dadurch keine höhere Erleuchtung als über Frauen wenn man in einer Beziehung ist.

Aber die zugrundeliegenden Mechanismen sind ähnlich: Sowohl Unternehmen wie auch Frauen stehen in erhöhtem Maß auf Psychopathen. Sie haben die Marktmacht. Die meisten Bewerber werden ausgebeutet. Nur wenige sind durch irgendwelche Zufälle von allen begehrt und können daher die Bedingungen ihres Engagements diktieren.

Und bei beiden, Unternehmen wie Frauen, kommt es nicht darauf an, daß man etwas bestimmtes kann, sondern daß man es auf eine bestimmte Weise tut. Die wiederum Moden und Befindlichkeiten unterworfen ist.

Kann mir niemand erzählen, daß z.B. die Arbeiter bei Daimler daran schuld sind, daß zwei Drittel der Leute, die dort arbeiten,  nicht mehr bei Daimler angestellt sind.

Um DHV-Stories erfinden zu können, muß man halt verstehen, wie die Empfängerinnen ticken. Weils eben nicht auf den Inhalt ankommt, sondern auf die Form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Dissident:

Kann mir niemand erzählen, daß z.B. die Arbeiter bei Daimler daran schuld sind, daß zwei Drittel der Leute, die dort arbeiten,  nicht mehr bei Daimler angestellt sind.

Dann tue ich es einfach mal. 

Ist eine Friseurin schuld, dass sie finanziell nur knapp über die Runden kommt? Ich denke schon. Immerhin hat sie eine 3-jährige Ausbildung gewählt in dem Job, der in jeder Statistik als der schlecht bezahlteste Job zählt. Wäre schon klug, wenn ihr Haare schneiden wirklich Spaß macht. Spätestens im ersten Ausbildungsjahr habe ich das geschnallt. Und dann auch gleich gelernt, dass ich mich ein wenig mit dem Ziel beschäftigen sollte, bevor ich los rennen. 

Daimler ist nun ein Arbeitgeber, der gut ausbildet. Überdurchschnittlich gut bezahlt. Aber auch einen Nachteil hat: Es ist ein Zykliker der IMMER Stellen abbaut, wenn ein Zyklus zu Ende geht. So funktioniert nun mal ein Zykliker. Nun ist es in der Branche aber auch noch so, dass wenn einer anfängt abzubauen, der Wettbewerb auch abbaut. Habe ich da einen Job, der nur Automobilbauer benötigen, habe ich einfach als Konsequenz das Thema "Kündigung in Rezessionen" +  große Probleme bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber als Begleitthema. 

Kann ich auch Friseur werden. Haare wachsen immer. 

Also ja, Leute die sich unklug am Arbeitsmarkt aufstellen oder die sich nicht mit ihrem Job beschäftigen, haben halt dadurch Konsequenzen. Ist kein Thema. Aus Fehlern lernt man.

Man kann natürlich auch immer die Gründe bei anderen suchen. Dann läuft es halt richtig beschissen im Leben. 

Kann man es Frauen verübeln?

1. Mann: Geht nicht in den Löwenkäfig. 
2. Mann: Geht in den Löwenkäfig, weil er Spaß hat mit Löwen zu arbeiten und sich mit dem Thema beschäftigt hat. 
3. Mann: Geht mit nem Toastbrot in den Löwenkäfig, um die Miezekatze zu füttern und jammert noch 10 Jahre später rum, wie böse Löwen sind, weil ihm vor Ewigkeiten mal ein Löwe in die Hand gebissen hat. 

Also selbst wenn sie das Gejammere noch irgendwie attraktiv findet (was sie nicht tut), der Mann demonstriert doch, dass er kaum überlebensfähig ist in der Gesellschaft. Und das in nem 1. Welt Land, wo man ihm im Worst-Case sogar das Smartphone mit Internetflat in den Harz4 Regelsatz geschrieben hat. 

Wird doch lächerlich. 

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Halbork:

Aber ggf. nicht mehr dort, wo sie sollen.

It's over.

Übrigens einer der Berufe, wo die Zahl der männlichen Auszubildenden massiv zunimmt. 
Spannend, oder?

Die Männer passen sich an. 

Mach mal ne Liste an Berufen wo 

a) permanent Mädels aller Altersklassen kommen
b) die entspannt sind und 
c) du 30 Minuten labern kannst mit denen

So viele gibt es davon nicht. 

It's not over. 

 

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.12.2019 um 13:32 schrieb Diana:

@Hoodseam deine Entwicklung ist toll und sie zeigt tatsächlich sehr anschaulich, dass sich bei dir viel verändert hat. Und ich denke dass du durchaus glücklicher bist als vorher.

Geh auf dem Weg weiter! Dann klappt es letztendlich auch mit der LTR die wirklich so ist wie du es dir vorstellst.

Einen Tipp hätte ich da allerdings noch.

Klar heißt es immer "wir sehnen uns doch alle nach einer LTR in der wir geliegt werden und die ewig hält"... aber ist das wirklich so?

ist es nicht eher so, dass wir uns irgendwie nicht ganz fühlen und immer nach einem Teil suchen, dass zu uns gehört... ich gehe da sogar noch weiter. Nach einem Teil das uns gehört?

So was ist, wenn wir eigentlich schon so wie wir sind ganz sind? Wir sind bereits ganz und gehören uns ganz selbst. Wir sind auch schon verbunden mit allem und Liebe und Licht sind wir auch schon. Mit all unseren Fehlern.

So und jetzt haben wir dass erkannt. Jetzt klappt es auch mit der LTR, weil sie nicht mehr ein Stück von uns sein muss. Sie ist da weil es schön ist die Lichter zusammen strahlen zu lassen, die beide Ganz sind. Kein Besitzdenken mehr.

Bei der Erkenntnis finde ich hilft die Buddhistische Lehre ganz gut. Sie erklärt was Leiden ist und wie man da raus kommt. Super für jede Beziehung. Wenn du so weiter machst, wer weiß vielleicht verstehst du eines Tages was ich gemeint habe. Und ich bin sicher die meisten werden mit meinem Beitrag nichts anfangen können. Ich belasse es aber dabei und werde es nicht weiter erklären.

Ich übersetz das mal mehr in Männersprache. Versuche aber so viel wie möglich beizubehalten.

Falls Du das liest @Diana, korrigier mich bitte gerne, falls ich was falsch wiedergegeben habe.

@AllMenInHere:

Du meinst, wir haben ein Licht in uns das brennt. Und wir haben auch schon alle die Energie des Lichts und der Liebe in uns.
Wir können sie nicht erzeugen, sie sind schon da.

Oft denken wir, dass wir nicht vollständig sind oder durch unsere Traumata - die durch Abweisungen bzw. Zurückweisungen, Vergleiche, soziale Konditionierung usw. entstanden sind und deswegen den Teil in einer anderen Person suchen, der uns scheinbar fehlt.

Dabei haben wir diese alle schon in uns.

Wir sehen oder spüren diese Teile aber nicht mehr, weil wir sie unterdrückt haben. Durch die Traumatas ist ein Ego-Split entstanden.
Wir haben alles aufgeteilt in

"So darf ich sein"

und

"So darf ich nicht sein"

Also Dinge in unseren Schatten gestellt. Die uns dann immer wieder triggern, wenn ein ähnliches Ereignis auftritt, wie damals als das Trauma aufkam.

Es geht also darum, irgendwann zu erkennen, dass wir nicht mehr

1.) co-dependent (1. Schritt, die Neediness hält die Beziehung zusammen und so Dinge, wie aus den Hollywood-Movies "You complete me...")

2.) independent (man ist zwar nicht mehr unbedingt needy, es gibt aber auch nichts besonderes, was die Beziehung zusammenhält.

Bei 1.) oder 2.) bleiben viele stecken.

3.) interdependent

Also noch mal anders ausgedrückt von

Dependence (Abhängigkeit)

zu

Interdepencence, Du und die Frau, ihr seid ein Team. Und ihr teilt eure Erfülltheit. Eure "Ganzheit", nicht aus neediness, sondern einfach weil es schöner ist, das mit jemandem zu teilen, als alleine.

Warum die ganzen schönen Momente nur alleine erleben?

Und irgendwann, wenn wir dazu bereit sind, erkennen wir, dass alles was wir gesucht haben schon in uns ist.

Wenn Du Dich liebst kannst Du auch jemand anderen lieben, wenn Du mit Dir schon selbst tiefergegangen bist, kannst Du auch mit anderen tiefergehen usw.

Es ist auch eine ganz andere qualitive Energie, die jeder vom anderen spürt, wenn 2 solche Menschen sich begegnen.
Ich dachte früher auch immer, dass spirituell zu sein eben einfach eine Charaktereigenschaft ist, die man entweder hat oder nicht.
Heute weiss ich: Nein, das ist ein Entwicklungsabschnitt im Leben. Manche gehen ihn, manche nicht. Jeder kann das frei entscheiden.

"Jeder gehört sich selbst", das ist sehr schon ausgedrückt und besagt mitunter auch:

Jeder hat den Raum in dieser Zusammenkunft so zu sein, wie er ist. Ohne Verurteilung oder Vergleiche oder Zurückweisung irgendeines Teils der Persönlichkeit...

Ob ihr dann den Menschen so in euer Leben aufnehmt oder nicht, das entscheiden auch zusätzlich irgendwo auch noch eure Werte.

P.S.: Vor allem stösst ja Neediness in jeder Form ab und zieht nicht an.
Das Prinzip ist Value-Giving. Nicht Value-Taking.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb seductor76_2:

Ich übersetz das mal mehr in Männersprache. Versuche aber so viel wie möglich beizubehalten.

Falls Du das liest @Diana, korrigier mich bitte gerne, falls ich was falsch wiedergegeben habe.
 

Wow, du hast den Kern getroffen und sehr gut wiedergegeben was ich gemeint habe...

Erstaunlich 😃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb seductor76_2:

Es ist auch eine ganz andere qualitive Energie, die jeder vom anderen spürt, wenn 2 solche Menschen sich begegnen.

Den Punkt finde ich total spannend. 

Ich kenn das Gefühl zu gut. Nur könnte ich es nicht in Worte fassen. Dachte ehrlich gesagt bisher auch immer, ich wäre der Einzige dem das auffällt und es ist nur imagination

bearbeitet von Benutzernameundso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Benutzernameundso:

Den Punkt finde ich total spannend. 

Ich kenn das Gefühl zu gut. Nur könnte ich es nicht in Worte fassen. Dachte ehrlich gesagt bisher auch immer, ich wäre der Einzige dem das auffällt und es ist nur imagination

Das denken wir oft. 🙂 Ebenso wie: Das Problem habe ich wahrscheinlich nur ich. Und je mehr wir glauben, dass nur wir - also jeder einzelne als Individuum das problem haben, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sehr viele oder andere haben.

Nicht horizontal. Sondern am Ende der Vertikalität.

Die Nuancen sind unglaublich, die wir beim Kommunizieren benutzen, ohne dass es uns bewusst ist.
Eine Frau - nennen wir sie mal Layan - hat mir damals das Prinzip der "Vibration of Love" nicht nur nahe, sondern sogar beigebracht, ich konnte nicht glauben, was das fur Auswirkungen hat.

Erst letztes Jahr gelernt, nach so vielen Jahren immer noch keine Ahnung gehabt, dass es das gibt. Und jetzt *boom*. Hat alles noch mal auf eine ganz andere Grundlagenebene gestellt.

Das ist auch immer so ein Punkt:

Jederzeit bereit sein, seine ganzen Glaubenssätze und Fundament wieder umzuwerfen, wenn es durch eine tiefere Ansicht nicht mehr richtig ist. Die Identität als fliessendes Konzept zu begreifen.

Sätze mit "Ich bin" oder "ich bin nicht", deuten immer auf die Identität hin. Denn was Du eben "bist" oder nicht "bist", daran lässt sich so schnell nichts rütteln, wenn das ein Teil Deiner Identität ist...

P.S.:

Wenn man mehrere Glaubenssätze aufschreibt und den "Trays of Beliefs" folgt, nach unten, dann wird ersichtlich, was ich meine.
Also quasi and this belief holds up that belief. Wobei holds up der Pfeil nach unten wäre. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Diana:

Wow, du hast den Kern getroffen und sehr gut wiedergegeben was ich gemeint habe...

Erstaunlich 😃

Danke Dir, @Diana. 🙂

bearbeitet von seductor76_2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...