Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hoodseam

DHV Stories und Mindset und so... und Comfort / Rapport zusammen mit Alkohol

Recommended Posts

vor 10 Minuten schrieb Diana:

Was allerdings doch ganz irrelevant für unsere Diskussion ist, ist auf was für einen Typ Mann ich stehe.

Doch, das ist total relevant. 

Weil wir sind ja immer noch an einem Praxisbeispiel und Du bist irgendwo eingestiegen. 

vor 11 Minuten schrieb Diana:

Die Frage ist warum? Was ist da ihre Historie? Wie sieht die Historie mit Männern aus? Ich bin da ziemlich sicher, dass es unter der Seite, die sie zeigt eine andere Seite gibt. Und ich bin mir gerade nicht so sicher, ob sie auf Männer steht, die sie erretten kann oder ob sie auf Männer steht, die das selbst ganz gut können. 

Einfach aus der Überlegung, dass niemand sich ohne Grund so intensiv mit diesen Themen beschäftigt. 

Deine Historie hast Du ja parallel beschrieben: 

https://www.pickup-tipps.de/community/topic/15100-liberalisierung-des-dating-marktes/?do=findComment&comment=129183

Genau da wollte ich hin kommen weil das glaube ich die Seite ist, wo man Dich kennen lernt. 

Wäre für mich jetzt nicht ganz so ohne, weil es gibt einen Typ Mädel, der auf total unselbstständige Männer steht und da eher eine Mutterrolle übernimmt. Und es gibt einen Typ Mädel, der dann eher auf Männer steht, die einen ähnlichen ticken. Also errettest Du den Mann lieber oder imponieren Dir Männer, die sich aus der Scheiße raus ziehen können. Und wenn ich da noch keine Idee habe, dann klopfe ich die Ex-Freunde mal ab. Weil dann weiß ich recht genau, was da "angekotzt" hat und wie die aufgestellt waren. Reicht normalerweise mal anzuteasen. 

Aber mein Tipp ist, dass Dir eher Männer imponieren, die ihren Kram hin bekommen. 

Und plötzlich haben wir die ähnliche Historie. 

Dann müsste ich ein wenig aufpassen, dass wir da nicht zu tief abrutschen und ich Dich runter ziehe. Das Thema Religion ein wenig umschiffen, weil es mich super nervt und ich mich dann selbst runter ziehe. Ich müsste auch ein wenig aufpassen, dass mich der ganze Themenkomplex nicht anfängt zu nerven. 

Das kann man dann wieder mit DHV spielen. Eben mit DHV, was für das jeweilige Mädel DHV ist. 

Aber das ist so in etwa der Ablauf: 

Man erzählt ein wenig. 
Schaut, wo das Mädel reagiert. 
Versucht zu verstehen, wie sie tickt. 
Was sie gut findet, was sie schlecht findet. 
Und schaut dann, ob man eine Überschneidung findet. 

Ist zumindest schon mal ne Basis für "man kann sich gut unterhalten". 

Meine Idee wäre, dass Du Dein Selbstbewusstsein hauptsächlich aus Deiner Entwicklung ziehst. Aus Deinem Wissen und Deiner Arbeit an dem Thema. Da bist Du verdammt stolz drauf. Du versuchst gerne anderen Menschen zu helfen. Das gibt Dir ein gutes Gefühl und macht Dich wertvoller für andere Menschen. 

Vielleicht liege ich damit falsch. Aber ich würde "Kritik" ordentlich zurück halten. 
Lob funktioniert glaube ich besser :). 

Ist aber auch nur ein Beispiel, wie man sich da ran tasten kann. 

Ich muss aber zugeben, dass mir das schon zu speziell ist. Ich komme besser mit Mädels zurecht, die sich mit ganz oberflächlichen Problemen rum schlagen und nicht so eine Tiefe sich erarbeitet haben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Hoodseam:

Ich muss aber zugeben, dass mir das schon zu speziell ist. Ich komme besser mit Mädels zurecht, die sich mit ganz oberflächlichen Problemen rum schlagen und nicht so eine Tiefe sich erarbeitet haben. 

Mich interessiert es immer, wenn eine Frau eine spirituelle Ader hat. Das ist immerhin ein Themenbereich, auf den man irgendwie einsteigen kann. 

Aber meine Erfahrungen mit solchen Frauen bei näherem Kennenlernen sind bislang leider nicht sehr ermutigend- da kommen oft sehr irrationale Sachen zum Vorschein und wenn man die nicht mitgeht ist man halt raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Halbork:

Aber meine Erfahrungen mit solchen Frauen bei näherem Kennenlernen sind bislang leider nicht sehr ermutigend- da kommen oft sehr irrationale Sachen zum Vorschein und wenn man die nicht mitgeht ist man halt raus.

Jaja... Kritik ist ne schwierige Sache. 

Ist Dein Ziel, in einem Date ein gemeinsames Thema zu finden? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Hoodseam:

Ist Dein Ziel, in einem Date ein gemeinsames Thema zu finden? 

In einem Date- muss nicht sein. Da geht es eigentlich erst mal nur darum den groben Überblick zu bekommen mit wem man in etwa zu tun hat. Es ist natürlich schön wenn man ein gemeinsames Thema hat - gerade im Hinblick auf eine sich etwaig anbahnende Beziehung - aber fällt mehr in die Schublade Comfort als Attraction.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Halbork:

In einem Date- muss nicht sein. Da geht es eigentlich erst mal nur darum den groben Überblick zu bekommen mit wem man in etwa zu tun hat. Es ist natürlich schön wenn man ein gemeinsames Thema hat - gerade im Hinblick auf eine sich etwaig anbahnende Beziehung - aber fällt mehr in die Schublade Comfort als Attraction.

Kannst Du so einen groben Ablauf rekonstruieren? 

Also 

- Begrüßung. 
- Groben Überblick bekommen. 
- Ein Gesprächsthema finden.

So die Richtung? Wie geht es dann weiter? Wann ist das Date für Dich gut gelaufen? So die Nervdates hast Du ja schon beschrieben. Aber wie ist so die Struktur, wenn es gut läuft? 

Dann kann ich mal beschreiben, an welchen Stellen ich davon abweiche. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Hoodseam:

Doch, das ist total relevant. 

Weil wir sind ja immer noch an einem Praxisbeispiel und Du bist irgendwo eingestiegen. 

Einfach aus der Überlegung, dass niemand sich ohne Grund so intensiv mit diesen Themen beschäftigt. 

Deine Historie hast Du ja parallel beschrieben: 

https://www.pickup-tipps.de/community/topic/15100-liberalisierung-des-dating-marktes/?do=findComment&comment=129183

Genau da wollte ich hin kommen weil das glaube ich die Seite ist, wo man Dich kennen lernt. 

Wäre für mich jetzt nicht ganz so ohne, weil es gibt einen Typ Mädel, der auf total unselbstständige Männer steht und da eher eine Mutterrolle übernimmt. Und es gibt einen Typ Mädel, der dann eher auf Männer steht, die einen ähnlichen ticken. Also errettest Du den Mann lieber oder imponieren Dir Männer, die sich aus der Scheiße raus ziehen können. Und wenn ich da noch keine Idee habe, dann klopfe ich die Ex-Freunde mal ab. Weil dann weiß ich recht genau, was da "angekotzt" hat und wie die aufgestellt waren. Reicht normalerweise mal anzuteasen. 

Aber mein Tipp ist, dass Dir eher Männer imponieren, die ihren Kram hin bekommen. 

Und plötzlich haben wir die ähnliche Historie. 

Dann müsste ich ein wenig aufpassen, dass wir da nicht zu tief abrutschen und ich Dich runter ziehe. Das Thema Religion ein wenig umschiffen, weil es mich super nervt und ich mich dann selbst runter ziehe. Ich müsste auch ein wenig aufpassen, dass mich der ganze Themenkomplex nicht anfängt zu nerven. 

Das kann man dann wieder mit DHV spielen. Eben mit DHV, was für das jeweilige Mädel DHV ist. 

Aber das ist so in etwa der Ablauf: 

Man erzählt ein wenig. 
Schaut, wo das Mädel reagiert. 
Versucht zu verstehen, wie sie tickt. 
Was sie gut findet, was sie schlecht findet. 
Und schaut dann, ob man eine Überschneidung findet.

Meine Idee wäre, dass Du Dein Selbstbewusstsein hauptsächlich aus Deiner Entwicklung ziehst. Aus Deinem Wissen und Deiner Arbeit an dem Thema. Da bist Du verdammt stolz drauf. Du versuchst gerne anderen Menschen zu helfen. Das gibt Dir ein gutes Gefühl und macht Dich wertvoller für andere Menschen.

 

Wir sind an einem Praxisbeispiel und ich muss jetzt weil ich eine Frau bin für die Praxis herhalten? :curl-lip:

Nun ja, irgendwie ist es dennoch nicht so relevant wie du glaubst. Denn es gibt für jeden Menschen ob Mann oder Frau Lebenslagen in denen er Hilfe benötigt und welche in denen er es ganz von alleine schafft. Übrigens ist nach Hilfe zu Fragen und sie an zu nehmen ebenfalls eine Stärke.

Aber wir sind alle verschieden und das ist doch wunderbar. Und wenn du jetzt etwas über mich erfahren möchtest dann das, ich glaube nicht daran, dass ich jemanden Belehren kann, oder erretten oder ändern oder verbiegen. Ebenfalls möchte ich das auch nicht von meinem Gegenüber. Klar wenn ich um Hilfe frage, dann nehme ich sie gerne an. Wenn mich ein anderer um Hilfe fragt gebe ich sie auch gerne.

Dies hier ist eine Diskussion in der Antithesen auf Thesen folgen und in denen verschiedene Leute ihre Aspekte dazu beitragen. Da kann sich jeder sein Bild machen. Jedes Bild das jemand macht wird ohnehin grundsätzlich subjektiv sein, da jeder aus seiner Perspektive die Dinge wahr nimmt. Wobei ich wie du bemerkst elegant versuche zum Thema zurück zu kommen wenn es um Compfort und Rapport geht. So wird jeder auch hier seine eigene Sicht der Dinge haben und es ist wirklich selten, dass mehrere Menschen, die alle in der selben Situation zusammen waren die Selbe Story erzählen.

Dazu gibt es eine Studie. Verzeih, dass ich jetzt nicht in Google danach suche. Aber ich kann mich noch an den Bericht dazu erinnern und gebe es jetzt mit meinen eigenen Worten wieder. Experiment zur Zeugenbefragung. Es wurde ein Unfall vorgeführt, die Zuschauer sollten die Zeugen sein und später wiedergeben was sie gesehen hatten. Jeder hatte seine individuelle Geschichte dazu. Gleichen sich die Geschichten zu sehr wird im allgemeinen angenommen dass es Abgesprochen ist und somit erfunden.

Somit sind alle Praxisbeispiele dennoch sehr subjektiv.

Ja. deine Einschätzung ist doch nicht so schlecht. Ich bin stolz auf meine Entwicklung. und helfe gerne anderen Menschen und fühle mich dabei gut. Dem gibt es dann aus meiner Sicht auch nicht viel hinzuzufügen.

Da du aber (um zum Praxisbeispiel zurück zu kehren) in Dates gar nicht so tief abtauchst. Macht ja auch Sinn, man kennt sich nicht und die Ziele sind auch ganz andere. Sehe ich nur eine kleine Problematik in deinem Ablauf. "Versucht zu verstehen wie sie tickt". Gut wenn du jetzt super empathisch bist gelingt dir zumindest der Ansatz. Aber versteht man wirklich jemals wie ein anderer Tickt? Ist es für jemanden der nicht so empathisch ist nicht noch schwerer raus zu finden wie sie tickt?

Ich glaube allerdings du bist ein interessanter Gesprächspartner. Auch wenn ich an keinem Date interessiert bin. Du ja auch nicht an einem mit mir. Deshalb sehe ich auch kein Problem eines tiefgründigeren Gesprächs. Wäre eine Unterhaltung mit dir sicherlich sehr spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Hoodseam:

Kannst Du so einen groben Ablauf rekonstruieren? 

Also 

- Begrüßung. 
- Groben Überblick bekommen. 
- Ein Gesprächsthema finden.

So die Richtung? Wie geht es dann weiter? Wann ist das Date für Dich gut gelaufen? So die Nervdates hast Du ja schon beschrieben. Aber wie ist so die Struktur, wenn es gut läuft? 

Dann kann ich mal beschreiben, an welchen Stellen ich davon abweiche. 

Ich liebe theoretische Diskussionen, weißt du ja. Je theoretischer desto besser. Bevor wir aber an der Stelle weitermachen wollte ich nur klargestellt wissen, dass bei meinen momentan ca 2-3 Dates pro Jahr es durchaus noch ein paar Jahre dauern kann, bis auch noch so zutreffende und gute Ratschläge deinerseits eine irgendwie geartete praktische Relevanz bekommen. 
Wenn das so klargeht dann lass uns weiterdiskutieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Halbork:

Ich liebe theoretische Diskussionen, weißt du ja. Je theoretischer desto besser. Bevor wir aber an der Stelle weitermachen wollte ich nur klargestellt wissen, dass bei meinen momentan ca 2-3 Dates pro Jahr es durchaus noch ein paar Jahre dauern kann, bis auch noch so zutreffende und gute Ratschläge deinerseits eine irgendwie geartete praktische Relevanz bekommen. 
Wenn das so klargeht dann lass uns weiterdiskutieren...

Kein Problem. 

Passt nämlich auch super zu der Frage von @Diana

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Diana:

Wir sind an einem Praxisbeispiel und ich muss jetzt weil ich eine Frau bin für die Praxis herhalten? :curl-lip:

Ja. Klar. Nur ein hypothetisches "Slip ausziehen". 

vor 9 Stunden schrieb Diana:

Da du aber (um zum Praxisbeispiel zurück zu kehren) in Dates gar nicht so tief abtauchst. Macht ja auch Sinn, man kennt sich nicht und die Ziele sind auch ganz andere. Sehe ich nur eine kleine Problematik in deinem Ablauf. "Versucht zu verstehen wie sie tickt". Gut wenn du jetzt super empathisch bist gelingt dir zumindest der Ansatz. Aber versteht man wirklich jemals wie ein anderer Tickt? Ist es für jemanden der nicht so empathisch ist nicht noch schwerer raus zu finden wie sie tickt?

Das ist das "Sweete" an strukturiertem Game. 

Auch wenn Dir vielleicht nicht klar ist, wir sind zufälliger Weise bei meinem Lieblingsthema gelandet. @Halbork verdreht ja schon die Augen, wenn ich mit Mindset und Potential heben im Leben ankommen. 

Nun kratzt Du da an Themen rum, mit denen ich nicht kann: 

- Religion
- Esoterik 

Da wir aber hier auf einem gemeinsamen Thema sind und Du da ziemlich intensiv Dich mit beschäftigst, bleibt das erstmal interessant. Weil vllt. kannst Du mir zeigen, was Du da so spannend findest und ich kann meinen Horizont da etwas erweitern. Ich habe mir z.B. das Ding mit der kleinen Seele angehört und finde es gut. Wobei ich da Probleme hab, den Dialog mit Gott auszublenden und zu schauen, wie ich die Botschaft runter breche und das für mich verwenden kann. Hab mir auch das ganze Buch mal als Hörbuch bei YouTube gezogen und werde es mir mal anhören auf einem Flug. 

Wie tief ich da rein gehe? Solange ich bei Laune bleibe. Ansonsten habe ich mit Buddhismus schon "Thailand" und damit das Thema "Reisen", "Reisen in Beziehungen", "Freundinnenkram", "Beziehungen". Also da bin ich schnell wieder beim Kilimandscharo. Oder bei Penis in Vagina Thema, wenn es sein muss über Buddhismus, Thailand, Reisen, Kilimandscharo, Ex, Penis in Ex, Penis in Vagina. 

Weil ich will ja nicht im Thema bei "Allah" und "Mobbing in der Schule" versumpfen. 

Mein Ziel ist erstmal ein ganz anderes: 

1. Ich will ein lockeres lustiges Date. 
2. Ich will versuchen, ob ich eine Seite an Dir finde, die ich richtig mag. 
3. Ich will ein Thema finden, wo wir voll auf einer Linie liegen. 

Weil dann macht MIR das Date Spaß und ich brauche die daraus entstehende Ausstrahlung. Im Idealfall habe ich da einen lustigen, positiven Vibe und eine Bubble gezogen. 

Das ist die eine Komponente, auf die ich achte. Die andere Komponente ist sexueller Vibe. Ich will da eine Mann-Frau Kommunikation und keine Smalltalk Ebene. 

Jetzt vergess aber nicht, wie wir da hin gekommen sind: 

1. Ich habe hier über DHV Stories gesprochen. 
2. DU hast das Thema vertieft und es ausgesucht. 

Aber in Wirklichkeit habe ich es ausgesucht. Denn ich habe etwas erzählt (und da habe ich eine Vorauswahl) getroffen und Du bist aus dieser Vorauswahl in ein Thema rein gegangen. 

Und da hast Du keine andere Chance. Weil ICH genau wie Du einfach nicht auf ein Thema tiefer eingehe, wo ich nicht rein möchte. 

Ich kann das Date also führen in meine Richtung. 

Da habe ich die vollkommene Wahl. 

@Halbork werf mir mal als Beispiel das dümmste Thema hin, was ein Mädel in einem Date so bringen kann. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Halbork:

Mich interessiert es immer, wenn eine Frau eine spirituelle Ader hat. Das ist immerhin ein Themenbereich, auf den man irgendwie einsteigen kann. 

Aber meine Erfahrungen mit solchen Frauen bei näherem Kennenlernen sind bislang leider nicht sehr ermutigend- da kommen oft sehr irrationale Sachen zum Vorschein und wenn man die nicht mitgeht ist man halt raus.

Das ist ja tautologisch. Ich kannte auch mal sone spirituelle. Edelsteine in der Wasserkaraffe. Sex war ok, hat aber nicht geblasen. Wahrscheinlich wegen zuviel Ying im Yang, oder so. Irgendeine rationale Unterhaltung kann man da natürlich nicht erwarten. Aber wer will mit Frauen schon reden?

vor 10 Stunden schrieb Halbork:

dass bei meinen momentan ca 2-3 Dates pro Jahr

Angeber! Bei mir reichen nichtmal 2-3 Jahre pro Date.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Dissident:

Das ist ja tautologisch. Ich kannte auch mal sone spirituelle. Edelsteine in der Wasserkaraffe. Sex war ok, hat aber nicht geblasen. Wahrscheinlich wegen zuviel Ying im Yang, oder so. Irgendeine rationale Unterhaltung kann man da natürlich nicht erwarten. Aber wer will mit Frauen schon reden?

Ich kannte mal ein Mädel, das ziemlich in dem Thema Edelsteine und deren Wirkung war. 
Lief 5 Jahre und ich war auch ein paar Mal mit ihr in einem Laden und habe mir das erklären lassen. 
Also wenn man irgendeinen Städtetripp gemacht hat und da zufällig vorbei kam. 

Sex war verdammt gut und die konnte richtig blasen. 
So ein Mädel, dass davon richtig geil wird. 

Also so pauschalisieren würde ich das nicht. 

Dass sie gerne bläst, wusste ich nach 2 Stunden im ersten Date. 
War dann auch eher unser Thema für den Rest des Abends. 

Edelsteine war nie ein großes Thema. Ich finde manche hübsch und glaube nicht an die Wirkung. Haben wir in 5 Jahren sicher keine Stunde in Summe drüber geredet. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Dissident:

Angeber! Bei mir reichen nichtmal 2-3 Jahre pro Date.

Ja aber die 2-3 Dates pro Jahr kamen bei mir nur deshalb zusammen, weil ich im Ausland datete. Das würde sonst genauso aussehen wie bei dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.12.2019 um 15:25 schrieb Diana:

Tja, so gern ich dir zustimmen würde. Leider sind die meisten Meister Männer. Leider könnte ich nicht eine Frau aufzählen die da dazu gehört. Vielleicht ein paar Anthroposophinnen??? Aber das weiß ich nicht.

Und interessanter Weise, auch wenn ich denke dass die das  aus den falschen Motiven heraus machen, ist die NoFab-Bewegung hier ein Ansatz der zwar aus einer anderen Richtung kommt, aber mit absichtlichem Verzicht zu tun hat und tatsächlich auch zum Ergebnis haben soll, mehr Energie zu haben, höhere Konzentration sowie Motivation hervorzubringen, bessere mentale Schärfe, und sogar das Selbstwertgefühl soll gesteigert werden sowie die emotionale Stabilität, das Glück, die sexuelle Fähigkeit und die Attraktivität.

Nicht umsonst halten alle Religionen dieser Welt die Mitglieder zu Fastenphasen an.

Davon abgesehen hat es mit dem sexuellen Akt an sich erst mal nichts zu tun. Denn wenn du auf der Stufe bist kannst du durchaus Sex haben. Aber du wirst ihn nicht mehr aus Dringlichkeit haben.

Na ja, ist jetzt auch ins hoch philosophische abgeglitten. Deshalb verstehe ich schon, dass es schwer ist dem Gedankengang zu folgen. Vor allem wenn man kein erweiterter Panentheist ist wie ich.

Ich denke ich schreibe jetzt ein Buch... da versuche ich es mal ausführlicher zu erklären.

interessant. Wieder einmal stelle ich fest, dass ich nix weiß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Theorieundpraxis:

interessant. Wieder einmal stelle ich fest, dass ich nix weiß.

Schon das Faktenwissen der Welt, das angeblich zu Goethes Zeiten noch in 500 Büchern vollständig erfaßt war, ist recht umfangreich zu lernen.

Beim "weichen", z.B. spirituellen, "Wissen" ist der Umfang unbegrenzt, da es keine natürlichen limitierenden Faktoren gibt. Röntgenstrahlen kann man nur einmal entdecken, aber daß buntes Licht Heilung vieler Krankheiten, härtere Erektionen und festeren Stuhlgang bewirkt, kann man auf unendlich viele Arten behaupten. Hahnemann allein hat über 100 Bücher geschrieben, und ist dabei doch nur einer von Tausenden und Abertausenden, die ähnliches getan haben.

Ich würde mich bei dieser Art von Konversationswissen daher auf so Highlights in der Art von "Handbuch des nutzlosen Wissens" beschränken. Ein Beispiel, wenn man kein Latein kann, merkt man sich trotzdem, daß "alea iacta est" grammatisch falsch ist, weil es eigentlich "sunt" heißen müßte wegen Mehrzahl. Die korrekte Erklärung bringt einen verschütteten Lateiner etwas ins Schwitzen, während man als Nichtkönner nur die Behauptung aufstellen muß. "Coito ergo sum" kommt auch gut.

Fieldtested ist "Ich mache mir nicht viel aus Sternzeichen, ich kenne nichtmal alle elf." Wenn eine gläubig ist, kommt sofort ein "zwöllfff!!!!"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Dissident:

Ein Beispiel, wenn man kein Latein kann, merkt man sich trotzdem, daß "alea iacta est" grammatisch falsch ist, weil es eigentlich "sunt" heißen müßte wegen Mehrzahl. Die korrekte Erklärung bringt einen verschütteten Lateiner etwas ins Schwitzen,

Alea ist keine Pluralform, wäre hier die richtige Erklärung. Die Behauptung, dass "alea iacta est" grammatisch falsch sei, ist eine Falschbehauptung.

Vor allem wenn man kein erweiterter Panentheist ist wie ich.

bearbeitet von Halbork

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Dissident:

Ein Beispiel, wenn man kein Latein kann, merkt man sich trotzdem, daß "alea iacta est" grammatisch falsch ist, weil es eigentlich "sunt" heißen müßte wegen Mehrzahl. Die korrekte Erklärung bringt einen verschütteten Lateiner etwas ins Schwitzen, während man als Nichtkönner nur die Behauptung aufstellen muß.

Wenn man sich beim Konversationswissen eh nicht an Fakten halten muss, wofür dann überhaupt ein Buch lesen? Einfach Behaupten! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb IAmLux:

Wenn man sich beim Konversationswissen eh nicht an Fakten halten muss, wofür dann überhaupt ein Buch lesen? Einfach Behaupten! 

"Die Titanic ist nicht gesunken."

Mysterys neuester (naja auch schon wieder ein paar Jahre her) Opener. Kann aber auch sein, daß er das gar nicht als kontroversen Opener erfunden hat, sondern selber glaubt, denn auch zur Titanic gibts ne Verschwörungstheorie (oder hundert).

Das mit den Würfeln habe ich noch zu Vor-Internet-Zeiten aus irgendwas Gedrucktem entnommen. Ich nehme an, auf der Qualitätsstufe von "10 Diättipps, wie Sie garantiert abnehmnen". Mit ein bißchen Internetrecherche entpuppt es sich dann als so falsch, daß nichtmal das Gegenteil stimmt. Bleib ich halt beim "Coito ergo sum", das ist vermutlich sogar richtig dekliniert.

Behaupten war schon immer erfolgreicher als wissen. Gerade weil es in sozialen Zusammenhängen keine absoluten Maßstäbe gibt, sondern nur relative. Da zählt nur die Art und Weise der Erzählung, selbst bei Männern als Empfänger. Und Frauen achten dabei sowieso nur auf ihr Höschen.

So wie man sich logisch-analytisches Denken nicht angewöhnen kann, weil man dazu eben logisch-analytisch denken können muß, kann man es sich aber auch nicht abgewöhnen, weil man dazu Gefühlsbotschaften in scheinbar rationale Versatzstücke verpacken muß.

Ich wurde mal unfreiwillig mit Helene Fischer beschallt. Unfaßbar, daß das nicht verboten ist. Aber auf seine Weise interessant. DIe Texte klingen, als würden sie deutsche Sprache verwenden. Tatsächlich ist das aber ähnlich wie ASCII-Art, wo die Buchstaben natürlich überhaupt keinen Sinn machen, sondern aus der Entfernung ein Bild ergeben.

"In deinem Herzenslabyrinth ist eine Tür / Sie führt zu dir."

Völlig gruselig. Die Texte lesen sich wie Analysis für Nichtmathematiker. Aber es gibt Millionen Leute, die darauf abfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Dissident:

Ich wurde mal unfreiwillig mit Helene Fischer beschallt. Unfaßbar, daß das nicht verboten ist. Aber auf seine Weise interessant. DIe Texte klingen, als würden sie deutsche Sprache verwenden. Tatsächlich ist das aber ähnlich wie ASCII-Art, wo die Buchstaben natürlich überhaupt keinen Sinn machen, sondern aus der Entfernung ein Bild ergeben.

"In deinem Herzenslabyrinth ist eine Tür / Sie führt zu dir."

Völlig gruselig. Die Texte lesen sich wie Analysis für Nichtmathematiker. Aber es gibt Millionen Leute, die darauf abfahren.

Du hast das mal wieder völlig falsch in Erinnerung - die Strophe ging so:

Lass mich in dein Leben,
Weil diese Wörter keinen Sinn ergeben
Du bist doch irgendwie der andere Teil von mir
Lass mich doch einfach Unsinn reden
Will den Mann als Tier verstehen
In Deinem Herzens-Labyrinth ist eine Tür
Sie führt zu Bier

Ganz unter uns, Helene Fischer könnte von mir aus auch Alle Meine Entchen singen. Notfalls einfach Tesafilm drüber.

Am 13.12.2019 um 22:44 schrieb Hoodseam:

@Halbork verdreht ja schon die Augen, wenn ich mit Mindset und Potential heben im Leben ankommen. 

Versteh mich hier bitte nicht falsch. Ich bin überhaupt nicht gegen Mindset und Potenzial heben - das wogegen ich immer gerne wieder satirische Spitzen ins Feld führe ist die meiner Ansicht nach vollkommen inflationäre Verwendung des Begriffs einhergehend mit einer klischeehaften Entwertung.

Am 13.12.2019 um 22:44 schrieb Hoodseam:

Mein Ziel ist erstmal ein ganz anderes: 

1. Ich will ein lockeres lustiges Date. 
2. Ich will versuchen, ob ich eine Seite an Dir finde, die ich richtig mag. 
3. Ich will ein Thema finden, wo wir voll auf einer Linie liegen. 

Es ist sehr erfreulich wenn man bei einem ersten Date total in Flow kommt und zusammen in Deeptalk abtaucht, aber das ist leider eher selten der Fall. Sondern man will eher abtasten ob man sich überhaupt was zu sagen hat. Also wenn ich zum Beispiel in den ersten 5 Minuten (oder Sekunden) sehe, dass sie eine Assibratze ist, dann brauch ich meine etwaigen Gesprächsführungskünste nicht weiter zu bemühen. Und wenn sie es nicht ist, dann findet man Themen, wo zumindest bis zum Zeitpunkt der Fluchtergreifung ein einigermaßen passabler Konversationsfluss gewährleistet bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Dissident:

Behaupten war schon immer erfolgreicher als wissen. 

Ich hatte Dir ja in dem anderen Thread ja schon durch die Blume gesagt, dass Deine Aussage zum Thema Ausbildung und Abitur in der heutigen Zeit bei mir die Vermutung entstehen lässt, dass Du schon länger ein Unternehmen nicht mehr von innen gesehen hast.

Damit wäre ich ein wenig vorsichtiger. 

Ähnlich Deine Aussagen zum Thema Frauen.

Menschen vergleichen einfach mit anderen Menschen die sie kennen und die Kombination kenne ich jetzt in der Praxis nicht. Beides für sich alleine aber schon und da bist Du in der Kiste "arbeitet nicht" und "fickt nicht". 

Und nochmal: Ich kenne Dich nicht. Keine Ahnung ob es stimmt. 

Aber das ist halt das Schöne an DHV Stories. Es funktioniert. Du sagst etwas, es entsteht ein Bild im Kopf. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Halbork:

Es ist sehr erfreulich wenn man bei einem ersten Date total in Flow kommt und zusammen in Deeptalk abtaucht, aber das ist leider eher selten der Fall. Sondern man will eher abtasten ob man sich überhaupt was zu sagen hat. Also wenn ich zum Beispiel in den ersten 5 Minuten (oder Sekunden) sehe, dass sie eine Assibratze ist, dann brauch ich meine etwaigen Gesprächsführungskünste nicht weiter zu bemühen. Und wenn sie es nicht ist, dann findet man Themen, wo zumindest bis zum Zeitpunkt der Fluchtergreifung ein einigermaßen passabler Konversationsfluss gewährleistet bleibt.

Mein lieber @Halbork, da kollidiert jetzt Theorie und Praxis. 

Du hast sicher eine vorgelagerte Baustelle die dazu führt, dass Du zu wenige Dates hast. Weil mit 2-3 Dates pro Jahr ist das schwierig. Ich kann Dir aber schon sagen, dass Deine Dates nicht gut sind. Und wahrscheinlich kannst Du das wegen der vorgelagerten Baustelle weder schnell fixen noch erkennst Du das an der Stelle. 

Das ist ein scheiß Problem. 

Ich bin nicht gut darin, das auszuknobeln. Ich kann es in DE in zwei Situationen und das reicht mir. Außerdem habe ich es mit einiger Arbeit ausgeknobelt, wie es im Urlaub laufen kann (für mich). Das reicht mir. 

Aber ich schreib mal etwas getrennt darüber, weil ich glaube, dass den meisten da irgendeine falsche Vorstellung von DHV und den Hebeln haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Hoodseam:

Du hast sicher eine vorgelagerte Baustelle die dazu führt, dass Du zu wenige Dates hast.

Alter + sub8 + derzeitiger Partnermarkt = Hosenboden der Realität

Ergänzend meine No-Gos:  deutlich ältere Frauen, stark übergewichtige Frauen, starke Raucherinnen / Trinkerinnen, Asozialität, unbehandelte klinische psychische Erkrankungen + sonstige Katastrophenfälle, Frauen die starken Dominanzdrang haben / schwierig sind.

Tja.

bearbeitet von Halbork

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DHV und Datedynamik

Ich möchte dazu gerne noch etwas schreiben, weil ich den Eindruck habe, dass die Dynamik hinter DHV Stories nicht so ganz rüber kommt. 

@Branx90 hat mich da eigentlich schon drauf gestoßen, ich habe es aber nicht verstanden, wo da das Verständnisproblem ist: 

Am 10.12.2019 um 16:13 schrieb Branx90:

Mich würde die Kilimandschro-Story langweilen, weil ich mir ziemlich sicher sein kann, dass es geschwaffel ist. Vieleicht lassen sich naive Mädels damit blenden.

Mystery hat zu DHV mal gesagt, dass man in einem Set mit einem Mädel mit 6 Worten Value hat: "part time owner of a nightclub". Hört sich schlüssig an. Also ne 20-jährige findet das sicher spannender als "arbeite Teilzeit als Buchhalter"

Nehmen wir eine Beispielstory "Kruger Park". 

Ist das überhaupt DHV? Interessiert mich erstmal nicht. Mich interessiert erstmal, ob es DLV ist. Merke ich ganz schnell. Passiert mir auch mal, dass ich gerade irgendwas erlebt habe, erzähle das und merke, dass das Mädels an einer bestimmten Stelle scheiße finden. Dann lasse ich es weg. 

Danach schaue ich erstmal, wie ich die DHV Story so erzählen kann, dass Mädels sie spannend finden. Das übe ich einfach ein wenig. Außerdem mache ich mir Gedanken, wie ich da rein komme? 

Wie kommt man in so eine Geschichte? Man stellt eine Frage: "Reist Du gerne?" "Magst Du Tiere?"

Kannst Du das faken? Ein wenig. Etwas Recherche. Bekäme man hin. Die Dynamik dahinter ist aber der spannende Part: 

1. Idealvorstellung einer weiblichen Vagina

Ich weiß genau, was ich mit dem Mädel machen möchte. Da gibt es ganz viele Sachen außerhalb von Sex. 

Ich habe z.B. eine ganz genaue Vorstellung von einem Mädel, mit der ich durch den Kruger Park fahre. Ich will mit der Tiere entdecken. Coole Fotos machen. Den Park erkunden. Abends mit der gut essen oder grillen vor der gemieten Hütte oder dem Zeil. Am Feuer hocken. In den Himmel schauen. Wein trinken. Vögeln. Schlafen. 

Das finde ich richtig toll und wenn ich das mit Rich Description transportiere, merke ich, ob das Mädel das toll findet. 

Und da gibt es viele Punkte, die mir so einen Urlaub versauen können: 

a) Mädel fliegt nicht gerne bzw. hat Flugangst
b) Mädel macht nicht gerne Urlaub.
c) Mädel mag keine Tiere. 
d) Mädel ist total schnell gelangweilt.
e) Mädel trinkt keinen Wein. 
f) Mädel mag alles in Richtung einfache Hütten / Zelte nicht und nörgelt dann
g) Mädel mag keine warmen Länder

Es gibt nichts, was mich schneller abfucken würde, als wenn ich Morgens aus dem blöden Camp fahre und Tiere entdecken und Fotografieren möchte und das Mädel nach 30 Minuten sagt: "Wir haben doch jetzt genug Tiere gesehen. Können wir was anderes machen?"

In dem ganzen Ding ist Qualifying drin. 

Jeder Typ, der nicht boring-as-hell ist und ein wenig Auswahl bei Vaginas hat und vor allem schon längeren Kontakt mit Mädels hatte, hat eine sehr genaue Vorstellung, was das Mädel außer "Sex" noch liefern muss im Alltag. 

Das macht man relativ schnell instinktiv. 

Deswegen sagt man Anfängern immer, dass sie mehr Qualifying machen sollen, weil man damit alleine DHV transportiert. Mädels haben genug Erfahrung mit Typen und wenn sie Pech hatten, saßen sie mit nem Langeweiler schon in einer LTR. 

In dem Moment wo SIE emotional auf die DHV Story anspringt, ist es DHV. 

Für sie. Für ein anderes Mädel vielleicht nicht. 

Und indem man da recht schnell durch verschiedene Themen durch geht, bekommt man als Mann eine Vorstellung, was mit dem Mädel geht. Es entsteht automatisch ein Vibe, weil das Mädel das machen möchte und der Mann das machen möchte. 

vor 7 Stunden schrieb Halbork:

(...) Und wenn sie es nicht ist, dann findet man Themen, wo zumindest bis zum Zeitpunkt der Fluchtergreifung ein einigermaßen passabler Konversationsfluss gewährleistet bleibt.

Denk das mal ein wenig weiter durch. 

Nehmen wir mal an, ihr findet da "Entstehung des Universums" als Gesprächsthema. Oder "Charles Menson"

Du tickst wahrscheinlich ähnlich wie ich und liest Dich dann in solche Themen ein. Ich traue mir durchaus noch zu, dass ich in einem Date das Thema "Charles Menson" so erzählt bekomme, dass es das Mädel interessiert. Aber ich denke nicht, dass da Mädels viel drüber wissen. Im Idealfall hat sie mal eine Reportage gesehen und hat ein gutes Gedächnis. 

Wie komme ich da hin: 

- Der Typ ist nicht doof
- Der Typ hat eine gute Allgemeinbildung
- Das Date war interessant

Das funktioniert, wenn die Frau vögeln will, man optisch im Spektrum liegt und sich damit in die Kiste "sympathisch" spielt. Das schafft aber auch der HG9, indem er sich nicht total creepy verhält. 

Hast Du da ne Frau, die ein wenig in Richtung LTR denkt, dann lieferst Du da eigentlich nur einen Typen ab, der über Themen redet, die eigentlich Frauen nicht so interessieren. 

Da entsteht einfach zu wenig. Du kannst damit auch keine weiteren Dates vorbereiten. Wie läuft denn das nächste Date dann ab? Sex? Oder dann nehmen wir Samuel Little als nächstes Thema? 

Da kann kein Flow entstehen. 

Da brauchst Du dann wirklich eine Frau, die total Spaß dran hat, mit einem Mann zusammen zu sitzen und über Themen zu reden, über die Männer gerne reden. 

Und Du hast keinen Filter davor. Du holst Dir die Frauen über OG und filterst sie raus. Bzw. lässt Dich umgekehrt raus filtern. 

Ob Du das wirklich so machst, weiß ich nicht. 

Aber wenn ich so Typen in meinem Umfeld anschaue, dann haben sie alle ihre Gemeinsamkeiten mit Mädels aufgebaut. Auch wenn sie es überhaupt nicht merken. Sie machen mit ihrer Freundin ein paar Sachen sehr gerne, die das Mädel auch gerne macht. Kaum sind sie Single, schnappen sie sich wieder ein Mädel und machen mit der genau das Selbe. Dabei ist ihnen oft überhaupt nicht bewusst, was sie da alles liefern. 

Aber sie liefern mehr als Sex und Optik. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Hoodseam:

Ich traue mir durchaus noch zu, dass ich in einem Date das Thema "Charles Menson" so erzählt bekomme, dass es das Mädel interessiert.

Also ich mir auch, zumal ich zufälligerweise sogar mal mit Leuten befreundet war, die mit Manson befreundet waren- zumindest insoweit, als sie ihn öfters im Knast besucht haben damals als er noch lebte. Dadurch hab ich quasi sogar Insider-Infos über die ganze Kiste, ist wirklich ne total spannende Sache und kann ich stundenlang was zu erzählen. 

Aber für ein erstes Date fiele mir das nicht ein als Thema, dazu ist das Ganze viel zu crazy und fringe und man verschreckt die Frauen damit eher nur, wenn man sich da zu gut auskennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Halbork:

Alter + sub8 + derzeitiger Partnermarkt = Hosenboden der Realität

Was ist denn "sub8"?

Alter kann ich Dir ausschließen. Das theoretische Konstrukt des Partnermarkes ebenfalls. 

Das hier sind auch keine Anforderungen, die nicht erfüllbar sind: 

vor einer Stunde schrieb Halbork:

Ergänzend meine No-Gos: deutlich ältere Frauen, stark übergewichtige Frauen, starke Raucherinnen / Trinkerinnen, Asozialität, unbehandelte klinische psychische Erkrankungen + sonstige Katastrophenfälle, Frauen die starken Dominanzdrang haben / schwierig sind.

Wobei man sich da schon ein wenig großzügig manchmal sein sollte, wenn Mädels mit ein paar seltsamen Vorstellungen ankommen. Da haben sie oft ne Theorie im Kopf und verhalten sich in der Praxis etwas anders. Was übrigens auch umgekehrt ein Problem sein kann. 

Dabei glaube ich Dir durchaus, dass OG für Dich schwierig ist. 

Die Frage ist nur: Was nun? 

Weil alles andere ist erstmal irrelevant. Wir müssten einen Weg finden, wie man @Halbork VIEL mehr Kontakte mit Frauen verschafft. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Hoodseam:

Weil alles andere ist erstmal irrelevant. Wir müssten einen Weg finden, wie man @Halbork VIEL mehr Kontakte mit Frauen verschafft. 

Hab gehört Daygame soll gut sein. Also rausgehen, Fußgängerzone, Weihnachtsmarkt, Starbucks etc. pp.: Massenkaltansprache.

*fröstelt leicht*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...