Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Gast

Liberalisierung des Dating-Marktes

Recommended Posts

vor 58 Minuten schrieb Halbork:

Es ist halt ein Konversationsthema, auf das wir uns vorläufig geeinigt haben, und wo jeder gut mitreden kann. So lernt man sich ein wenig kennen. Ich bin mir deshalb mittlerweile ziemlich sicher, dass man bei Dissident und auch bei dir viele andere gemeinsame Themen findet, über die man angeregt diskutieren könnte.

Ja. Würden wir. 

Aber mich haben PU Foren nie mit Mädels weiter gebracht. Hab ein paar interessante Ideen aufgeschnappt. Wirklich interessante Leute kennen gelernt. Aber in Bezug auf Mädels lerne ich a) von Mädels und b) von Typen, die gut mit Mädels können in LTRs und / oder sehr sozial sind. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja gut, falls du 60 Wörter pro Minute schaffst, hast du gestern bei ca. 1630 Wörtern ca. 30 Minuten rein mit Schreiben verbracht. Da ist Klicken und lesen und schreibpausen und zitieren etc. nicht mit drin, reine schreibzeit.

Und das nur falls du wirklich im durchschnitt 60 Wörter schaffst.

Ich will das gar nicht bewerten, ich weise dich nur darauf hin, weil du so gerne optimierst und du aktuell mehr schreibst als ich dann später komfortabel während einer Tasse Tee lesen kann/will.

bearbeitet von zaotar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Benutzernameundso:

Also ich kann schnell lesen ^^

Also ich kann schnell... naja, lassen wir das, das gerät mir nicht unbedingt zum Verkaufsvorteil bei den Frauen 😂

Der Partnermarkt ist liberalisiert, alle sind happy! Oder am Jammern. Eigentlich ist es egal, frohen Sonntag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Hoodseam:

Um es mal konkreter zu machen: 

Am liebsten arbeite ich alleine im Büro, schreibe parallel ein wenig im Forum. 
Abends koche ich etwas. Oft für den nächsten Tag oder auf Vorrat. 
Schaue eine Serie, höre ein Hörbuch. 
Telefoniere mir irgendjemandem. 

Ich mag keine fremden Leute in meiner Wohnung. Und dazu gehören auch Bekannte. Noch weniger mag ich es Abends meine Wohnung zu verlassen. 

Ich brauche die Zeit zur Regeneration.

Funktioniert so aber nicht. 

Deswegen gehe ich konsequent 3x pro Woche Abends Essen. Da treffe ich mich dann mit dem "Kumpel", der gerade Zeit hat. Da hat einer vor allem ganz viel Zeit, der ist Einkäufer bei Bosch. Ich mache beruflich ein wenig Vertrieb. Er ein wenig Einkauf. Das ist unser Thema. Danach gehen wir total auseinander. Ich mag "Lifestyledesign". Er bestellt gerne Leitungswasser. Der geborene Pfennigfuchser. Jetzt ist auch das Essen nicht besonders gut. Aber über den Abend füllt sich der Laden mit Studentinnen, die sich treffen und mit ihren Freundinnen quatschen wollen. Da ist Bewegung drin. Die gehen raus zum Rauchen. 

Unten drunter ist eine Cocktailbar, das geht dann später in Richtung Musik + Club. Wenn ich Lust habe, wechseln wir noch mal runter. 

Ich rede an jedem Abend mit min. 20 Leuten, davon min. 10 Mädels. 
Ich weiß, wie ich da anspreche. Habe ich geübt. 

Ansonsten gehe ich noch 3x pro Woche klettern bzw. bouldern. Hab die Kletterhalle um die Ecke. Da treffe ich mich ab und zu mit Leuten. I.d.R. haben die aber unter der Woche keine Zeit, weil "liebe nette Freundin". Dann Boulder ich dort. Und ich kenne jeden. Bedeutet, ich spreche jeden an, den ich nicht kenne. Entweder ist der besser als ich. Oder schlechter. I.d.R. ist der besser. Und wenn ich mich mit dem verstehe, finde ich vllt. mal vernünftigen Ersatz und muss nicht immer Bouldern. 

Lerne ich auch 1-2 neue Mädels pro Klettern kennen. Viele kenne ich halt schon. 

Einmal die Woche gehe ich ins Fitnessstudio. Habe ich so absolut keinen Bock drauf und trainiere zu Hause. Da ich total ungelenkig bin, mache ich einen Stretchingkurs mit. Alleine mache ich das nicht. Fehlt mir die Konsequenz. So für Rücken. Ansonsten hat das Studio Sauna, Whirlpool und Massage. Da findet man mich auch. 

Mehr mache ich nicht. 

Wenn ich es drauf anlege, rede ich mit keinem. So übe ich aber immer kommunikative Skills und komme so mit 100 Leuten die Woche in Kontakt. Ich übe gerade, mir alle Namen zu merken. Ganz schlimmes Thema bei mir. Ich merke mir nämlich nie Namen. 

Das ist die Quelle für 2-3 wirklich auf den ersten Blick interessant erscheinende Mädelskontakte. 

Und klettern, mit nem Kumpel treffen und Wellnessprogramm im Studio ist so das Maximum, auf das ich mich einlasse. 

Dann kenne ich noch ein paar Mädels, die mich immer mal wieder einladen und darüber lerne ich dann wieder ein paar Leute kennen. Ab und zu fällt dann mal ein Kontakt ab, mit dem ich mehr mache.

Mach ich das nicht, lerne ich NULL Mädels kennen. 

Dann kann ich OG machen. Da hänge ich dann mit irgendwelchen doofen Mädels in Dates. Wenn sie nicht flaken. Da nehme ich lieber meinen Boscheinkäufer und laber nebenbei mit Mädels, die da rum stehen. Dann kann ich beurteilen, ob sie "schlank" sind. Denn irgendwie haben da Mädels oft einen anderen Blick wie ich und Bikinifotos im OG anfordern ist halt tricky. 

Und selbst damit würde ich annähernd null reisen bei den Mädels, die mich interessieren, wenn ich nicht einigermaßen wüsste, was ich da mache. Dann hätte ich nur noch Sex mit Mädels, die ich mal in der Bar kennen lerne und die Hackedicht sind und die man eigentlich nicht ausziehen sollte. 

 

nix gegen Boscheinkäufer bitte, bin auch einer :D 

wie sprichst du denn idR an? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Hoodseam:

Würde ich mich aber umschauen, erkenne ich recht schnell, dass draußen ganz viele Männer rum laufen mit "lieber netter Freundin" und die auch nicht attraktiver sind als ich. 

Irgendwie machen die das und damit kann ich mich beschäftigen, wenn ich da komplett anders ticke. 

 

Versorger vs. Besorger ist ja bekannt.

Wenn man sich auf der Versorgerschiene bewirbt, bekommt man vielleicht eine Chance pro Jahr, einfach weil der Vorlauf und das Bewerbungsverfahren so lang sind, und wenn am Schluß nichts mehr läuft, braucht man auch noch ein halbes Jahr, um wieder rauszukommen.

Freund von mir hatte ganz früher als erstes eine frigide Freundin. Dann hab ich ihm eine Studentin aus meinem Wohnheim vermittelt, mit der liefs wohl ganz ordentlich. Hat er aber nach einem Jahr abgeschossen, weil zu jung und keine Perspektive von wegen Familiengründung. Dann hatte er nochmal für ein Jahr eine komische Zicke, auch nur weil ich die häßliche Freundin weggewingt hatte als wir den beiden begegnet sind. :) Und dann gabs nochmal eine, ich glaube aus dem entfernten Social Circle.

Nun ist er seit 7 Jahren verheiratet mit Kind und kriegt keinen Sex mehr. Hätte ich ihm schon vor der Heirat anhand des Verhaltens seiner Frau sagen können. Aber er hatte halt nur die Wahl: Mit dieser Frau eine Familie oder nie. Weil die 4 Frauen, die ich aufgezählt habe, auch schon alle in seinem ganzen Leben waren.

Wird nun nicht bei allen Beziehungen da draußen so laufen, aber schon bei so vielen, daß ich mir nicht die Mühe machen möchte, rauszufinden, wie ich was kriegen kann, das ich gar nicht will.

Ich betreibe gelegentlich wie Jane Goodall Verhaltensstudien bei Primaten: Großstädter im Dampfbadnebel. Also in irgendwelchen Wellness-Badelandschaften, wo ich mal nen halben Tag rumsitze und mir die Nudel dünste.

Männer, die da alleine rumlaufen, zeigen kein Sozialverhalten, definitionsgemäß mangels sozialer Interaktion, sind also für Studien uninteressant. Und abgesehen davon schon aus rein persönlichen Neigungen. ;) Männergruppen haben zwar eins, aber das ist mit "rumtobende Jungschimpansen" erschöpfend beschrieben. Bei Frauengruppen trifft es "Hühnerhof". Frauen, die alleine rumlaufen, gibt es praktisch nicht, und wenn, sind ihnen binnen 30 Sekunden die Einzelgänger auf den Fersen.

Bleiben also Pärchen. Und da tun sich Abgründe auf. Also ich hab ja eigentlich keine Ahnung von menschlichen Verhaltensweisen. Aber die meisten Paare haben eingespielte bizarre Rituale, dagegen sind Loriots Sketche kalter Kaffee. Und das ist so holzschnittartig überzeichnet, daß es selbst ich kapiere. Bloß die Beteiligten offenbar nicht.

Zum Beispiel Frau rennt in die Sauna rein, setzt sich irgendwo hin. Mann dackelt hinterher. Hat nur leider keinen Platz neben ihr, weil Frauen und Parklücken. Oder soll nach oben, damit er sie massieren kann. Kommt aber nicht an ihr vorbei. Episch.

Könnte ja sein, daß die beiden zum ersten Mal in ihrem Leben in einer Sauna sind und sich ganz anders als sonst verhalten. Ich vermute aber stark, daß das vollkommen symptomatisch für den Rest ihrer Beziehung und ihres Altags ist.

Oder Paar sitzt oder liegt irgendwo gemütlich nebeneinander unter Palmen, ein Wasserfall rauscht. Hat mit Anfahrt und Essen irgendwas jenseits der 70 Euro pro Person rausgehauen für diesen Moment. Und labert über die verstopfte Dachrinne, oder ob jetzt der Stoff für das neue Sofa eher in dunkelbraun oder doch lieber beige sein soll. Und liegt dabei mit einem Meter Abstand voneinander, eingewickelt in Bademäntel. Oder sie liegen überhaupt nur da, eingewickelt und schweigend. Sie liest ein fünf Finger dickes Buch oder füllt Sudokus aus, er blättert im Stern oder Mens Health aus dem Lesezirkel. Für 10 Euro die Stunde.

Fällt mir besonders dann auf, wenn ich nach dem x-ten Sauna-Abkühlen-Rumsitzen-Zyklus erneut vorbeikomme und die Leute immer noch in derselben Position sehe, nur die Seiten haben sie etwas weitergeblättert.

Als ich dagegen mit meiner Freundin in solchen Einrichtungen war... Nun, die Details gehören in andere Foren. ;) Wir haben jedenfalls nicht über Werkstattprobleme geredet und Kreuzworträtsel ausgefüllt.

Also mit der Weisheit des Alters kann ich sagen: Bei den meisten Beziehungen da draußen möchte ich keiner der Beteiligten sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Dissident:

Nun ist er seit 7 Jahren verheiratet mit Kind und kriegt keinen Sex mehr.

Normal in der Ehe.

vor 19 Minuten schrieb Dissident:

Oder Paar sitzt oder liegt irgendwo gemütlich nebeneinander unter Palmen, ein Wasserfall rauscht. Hat mit Anfahrt und Essen irgendwas jenseits der 70 Euro pro Person rausgehauen für diesen Moment. Und labert über die verstopfte Dachrinne, oder ob jetzt der Stoff für das neue Sofa eher in dunkelbraun oder doch lieber beige sein soll. Und liegt dabei mit einem Meter Abstand voneinander, eingewickelt in Bademäntel. Oder sie liegen überhaupt nur da, eingewickelt und schweigend. Sie liest ein fünf Finger dickes Buch oder füllt Sudokus aus, er blättert im Stern oder Mens Health aus dem Lesezirkel. Für 10 Euro die Stunde.

Auch normal unter langen Beziehungen. Sind die "Schmetterlinge" weg, verbringt man nicht mehr den ganzen Tag mit Kuscheln und Liebesbekundungen.

So eine nutzlose romantische Vorstellung des Westens, dass man die ganze Ehe lang verliebt sein muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Dissident:

Frauen, die alleine rumlaufen, gibt es praktisch nicht, und wenn, sind ihnen binnen 30 Sekunden die Einzelgänger auf den Fersen.

Find ich irgendwie interessant. Ist mir nie so aufgefallen. Hab allgemein nur zwei drei mal bisher gesehen wie Mädels außerhalb des Clubs angesprochen wurden 🤔

Weil wenn dem so ist, haben Mädels die oft alleine wohingehen enorm gute Auswahl. Aber die meisten Mädels unternehmen ja nur was mit Freundinnen und nicht alleine. Die haben dann direkt viel weniger Auswahl, sofern sie nicht grad jede Woche im Club sind. 

Aaalso ab jetzt vorallem Mädels approachen die mit ihren Mädels da sind ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Dissident:

Wird nun nicht bei allen Beziehungen da draußen so laufen, aber schon bei so vielen, daß ich mir nicht die Mühe machen möchte, rauszufinden, wie ich was kriegen kann, das ich gar nicht will.

Frauenversagen stellt sich im Nachhinein schon fast als Segen heraus, wenn man so manche Konstellationen betrachtet. Wie alles hat das Ganze zwei Seiten. Als männlicher Single ist man unter den unter den heutigen liberalisierten Dating-Marktbedingungen einsam und frustriert, aber das ist in einem typischen "Relationshit" auch nicht anders - tendenziell eher schlimmer. Plus die finanziellen Ressourcen und Lebensgestaltungsmöglichkeiten werden durch die Frau beschnitten. Alles in allem kann man fast sagen, dass man als Single summa summarum besser dasteht - und ferner gilt es zu bedenken, dass man für den unwahrscheinlichen und unerwarteten Fall verfügbar wäre, dass sich doch noch eine Partnerin findet, die dafür geeignet wäre, eine der seltenen guten Beziehungen zu führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Halbork:

Alles in allem kann man fast sagen, dass man als Single summa summarum besser dasteht - und ferner gilt es zu bedenken, dass man für den unwahrscheinlichen und unerwarteten Fall verfügbar wäre, dass sich doch noch eine Partnerin findet, die dafür geeignet wäre, eine der seltenen guten Beziehungen zu führen.

"Das Leben war schön, aber zu kurz."

(Edward A. Chapman)

 

Anders gesagt liegt die Tragik der Realität darin, dass sich Eignungen erst im Nachhinein herausstellen. Oder die Komik. Je nachdem, wie man es sehen mag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.12.2019 um 20:25 schrieb zaotar:

Und das nur falls du wirklich im durchschnitt 60 Wörter schaffst.

Ich will das gar nicht bewerten, ich weise dich nur darauf hin, weil du so gerne optimierst und du aktuell mehr schreibst als ich dann später komfortabel während einer Tasse Tee lesen kann/will.

Ich verbringe deutlich mehr als 30 Minuten am Tag hier im Forum, obwohl ich viel schneller als 60 Wörter schreibe. 

Ja, man könnte das nun als Verschwendung von Lebenszeit interpretieren. 

Da mache ich mir aber nicht wirklich einen Kopf. Meine Baustelle ist momentan die Tätigkeit, die ich mache, wenn ich gerade nicht im Forum schreibe. Ich überlege da die ganze Zeit hin und her, was ich als Nächstes machen könnte. Aber irgendwie finde ich da nichts, was mir Spaß macht. Sobald ich da was gefunden habe, erledigt sich Forum automatisch. 

Vllt. sollte ich mir liebe nette Freundin mit Baby zulegen? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Aldous:

Anders gesagt liegt die Tragik der Realität darin, dass sich Eignungen erst im Nachhinein herausstellen. Oder die Komik. Je nachdem, wie man es sehen mag. 

Das erste Mal ist eine große Tragödie, das Zweite eine lumpige Farce, um wieder den achtzehnten Brumaire zu bemühen.

I used to think my life was a tragedy, but now I realize it's a comedy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2019 um 01:22 schrieb Fegan_mox:

wie sprichst du denn idR an? 

Ich glaube, das bringt Dir nicht so viel.

Ich würde an Deiner Stelle erstmal mich in Situationen begeben, die sich wiederholen. Bei mir war es im Club der Raucherraum und die Bar. An der Bar konnte man sich z.B. zum Bestellen neben ein Target stellen und von da öffnen. Im Raucherraum sind auch immer die selben Situationen. Das wiederholt sich über den Abend, d.h. wenn man das verkackt, bekommt das kaum einer mit, weil 10 Minuten später ganz andere Leute an der Bar und im Raucherraum stehen. 

Ist viel einfacher, als in einem Bistro über einen Tisch mit Mädels ein Mädel hinten in der Ecke anzusprechen. Weil die ist damit wahrscheinlich überfordert und gibt Dir einen Korb und dann kannst Du ja nicht 5 Minuten später das Selbe am Nachbartisch machen und die 2. Wahl ansprechen. 

Nachdem Du solche Situationen erkannt hast, musst Du mal schauen, warum Du nicht ansprichst. Sinnvoll ist es sich ein Opening zu überlegen, das immer für die Situation passt. Weil sonst fängt man schnell an zu überlegen, was man am besten sagen könnte. Klar, wenn dir in der Situation was besseres einfällt, nimmste das. Aber Du darfst da nicht groß nachdenken und auf den passenden Moment warten am Anfang. Mädel sehen -> Öffnen. 

Hilfreich ist es sich vorher schon ein Follow-Up zu überlegen auf den Opener. Ich mache das, in dem ich über Fragen in DHV Themen rein gehe. 

Nach dem Abend reflektierst Du dann. Überlegst, was Du besser machen könntest. Da ergeben sich Muster und die ersten Male sagst man da nicht unbedingt spontan das, was einem später als bessere Antwort einfallen würde. 

Du hast normalerweise vorher ein ungutes Gefühl. AA. Geht nie komplett weg bzw. bei mir nur, wenn ich absolut im Flow bin. Ist aber kein Problem, man muss es einfach handeln können bzw. akzeptieren. 

Mit der Zeit wirst Du da automatisch besser, weil nicht nur Deine Antworten besser werden und Du an dem Opening etwas rum feilst, sondern weil Du darin auch viel Selbstbewusster wirst und dieser Teil der nonverbalen Kommunikation viel entscheidender ist. 

Die meisten Typen würden ja lieber in ein eiskaltes Becken voll Wasser springen als ein Mädel anzusprechen in einer Situation, wo sie sich einen Korb holen. Man darf da nicht vergessen, dass egal wie toll man sich da einen Opener zurecht überlegt hat, die Körpersprache und Mimik wird da ziemlich deutlich am Anfang zeigen, dass man da gerade überhaupt nicht selbstsicher ist. 

Das sind so die ersten Schritte. 

Dabei auch nicht unbedingt das ideale Target suchen, sondern einfach mal generell Mädels ansprechen. Sonst kommst Du schnell in das Problem, dass Dein Hirn dafür sorgt, dass überhaupt kein Mädel mehr da ist, das sich lohnt anzusprechen. Aber Du willst ja am Anfang vor allem etwas routinierter und selbstsicherer werden, da kann man generell mal mit Mädels reden. 

Und Pro Tipp: Mit richtig attraktiven Mädels ist es oft etwas anders, aber leichter. Gibt genug Typen, die sich bei HB5-7 aufhalten und an die richtig heißen Mädels nicht dran gehen. 

 

bearbeitet von Hoodseam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.11.2019 um 18:50 schrieb Gast:

Weil jeder meint, zu viel Comfort bedeute Friend Zone und deshalb Angst davor hat, übt er es auch nicht. 

In die Friend Zone kommt man durch fehlerhafte, verpasste Eskalation. Zu viel Comfort dagegen gibt es nicht. 

Die richtige Balance aus Attraction, Comfort und Eskalation zu finden war mein Game Changer.

Leider bremst mich mangelnder Comfort nach einer Zeit ohne Übung immer wieder aus, selbst wenn Attraction stimmt.

Deswegen volle Zustimmung an Neice und Dr.  

 

Nur dann, wenn Du Ratschläge gibst, anstatt zuzuhören (das ist nicht Zuhören, gib ihr das Gefühl verstandenzuwerden)
wenn Du redest, um zu antworten und nicht, um zuzuhören (sie benutzen, um endlich mal alles loszuwerden, was Dir schon so lange auf der Zunge liegt,
wenn Du lieber auf Deinen inneren Monolog hörst, als auf sie, (innerlich verurteilen)
wenn Du Tiefseetaucher spielst, (zu schnell tiefe Verbindung aufbauen wollen)
wenn Du etwas anderes sagst, wie das was Du denkst und fühlst (inkongruent)
wenn Du ihr nicht genügend Raum gibst, sie selbst zu sein,
wenn Du nicht versuchst, hinter ihre Maske zu blicken,
wenn Du sie nicht respektierst...
wenn Du alles auf Dich zurückbeziehst (Sie: Ich bin aus Rom, Ich: Ah ich hab da letztes Jahr eine Pizza gegessen.)
wenn Du ihre Gefühle nicht respektierst (Sie: hier ist es kalt. Ich: find ich gar nicht. Stell Dich nicht so an.)
usw.

Ja. Dann landest Du in der Friendzone.

(Diese Aussagen oben gelten für die Connection aka Rapport/Comfort-Phase oder wie auch immer, das hier genannt wird.
beim Teasen kann das ja wiederum Spass machen und richtig sein, mit der Pizza z.B. oder mit dem Kaltsein...)

 

Anders ausgedrückt, als immer wieder die Worte Rapport/Comfort usw. benutzen:

Bau eine tiefe emotionale Verbindung mit der Frau auf.
Oder noch besser: Sei derjenige, der eine tiefe Verbindung aufbaut.

Wenn ich ZU VIEL Comfort mit der Frau aufgebaut habe, bin ich immer mit ihr im Bett und nicht in der Friendzone gelandet.

(Paradigmenwechsel von:

Haben - Frau wollen,
Tun - Etwas tun, um Frau zu bekommen,
Sein - Zieht Frauen an

Also nochmal kurz:

Vom Haben zum Sein)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb seductor76_2:

wenn Du alles auf Dich zurückbeziehst (Sie: Ich bin aus Rom, Ich: Ah ich hab da letztes Jahr eine Pizza gegessen.)

Diesen Fehler habe ich sehr lange gemacht, ich dachte immer damit zeigt man Gemeinsamkeiten. Bis ich irgendwo gelesen habe, dass es scheiße ist. Woher hast du diese ganzen Prinzipien? Hab grad alle deine aktuellen Posts gelesen, scheinst recht gut in der Kommunikation zu sein, jedenfalls deutlich besser als ich. Obwohl ich inzwischen schon zufrieden bin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb rep0r:

Diesen Fehler habe ich sehr lange gemacht, ich dachte immer damit zeigt man Gemeinsamkeiten. Bis ich irgendwo gelesen habe, dass es scheiße ist. Woher hast du diese ganzen Prinzipien? Hab grad alle deine aktuellen Posts gelesen, scheinst recht gut in der Kommunikation zu sein, jedenfalls deutlich besser als ich. Obwohl ich inzwischen schon zufrieden bin.

 

Hallo rep0r. 

Fand Deinen Nickname hier übrigens schon immer interesant. Hat das was mit Reporter oder Rapport zu tun? Oder ist es ein Anagram? 

Es gibt über 30 Fehler, die die meisten Männer immer machen. Einige davon sind detrimental. Also quasi fatal für den weiteren Verlauf. 

Woher ich das so gut kann?

Ich konnte schon immer gut Fragen stellen, die die Frauen interessant fanden. Damals noch ziemlich unkalibriert.

Bis ich dann irgendwann mal einen Flirtkurs gemacht hatte, nachdem ich meine erste Freundin - die mich erobert hatte - vertrieben habe.

Ich lernte damals einen Typ namens George kennen. Er heisst nicht so. Nennt sich nur so. ☺ 

Er meinte: lass uns in einen Club gehen.

Gesagt getan. Ich war ja noch schüchtern und wollte das ändern. Eine heiße blonde - laut ihm ziemlich heiß - kam an und sprach mich an. 

Heute weiss ich eindeutig, sie war in der Stimmung rumzumachen. Das konnte ich aber alles damals vor dem Teil meines Egos der Anerkennung usw. suchte nicht zulassen. Lol. 

Das ist an dem Abend mehrmals passiert. 

Nur, George meinte, komm, lass zu den Mädels an den Tisch gehen. 

Sein Tipp war eindeutig: Wir müssen die Mädels zum Lachen bringen. 

So dumm sich das auch anhören mag: ich dachte mir, ich habe keine Ahnung wie das geht. Obwohl ich es sogar schon öfter gemacht hatte. So eine Art Blackout. 

Und ja rep0r, ich bin immer noch am erklären, wie ich die Prinzipien alle gelernt hatte. 

Also. Hold on. Augen zu und durch Ich habs gleich. Und immer locker durch die Hose atmen. 😉 

So. Also hab ich folgendes gemacht, mit ihr über ihren Job geredet. Da ich das allerdings nicht gemacht habe wie jeder andere, hat sie von sich aus dann angefangen Fragen zu stellen. Viel weiter bin ich dann nicht gekommen, weil George weiter wollte... 

Später dann nochmal das gleiche. Diesmal: Studentin. 21. Ich: irgendwas um die 30...

Ich hab mit ihr über ihr Chemiestudium geredet. Sie war on. Mega. 

Das erweckte Georges Aufmerksamkeit:

"Wie hast du das gemacht?", fragte er.

"Was.. gemacht?", gab ich zurück. 

"Na das Mädel. Die hat dich ja förmlich angesprungen." 

Angesprungen. Genau. So nannte er es des öfteren, wenn eine so richtig "on" war. Oder sillif, wie er es nannte. 

Jedenfalls bittete und bettelte er so lange, bis ich sagte: Gut. Ich werde die nächsten Monate eins machen. Mich und meine Gespräche beobachten und auf audio aufnehmen mit dem Handy. 

Ich wusste ja selbst nicht genau was ich machte. Zu 65% hat es immer funktioniert. 

Aber was war mit den anderen 35%?

Ich hab alles über die Jahre für mich in meinem eigens dafür kreierten Buch niedergeschrieben und Leuten beigebracht. Einfach nur, um zu sehen, ob sie die gleichen Fragen, Fehler und später dann Erfolge haben. 

Es würde ja dadurch wiederholbar werden. Und das ist es auch. 

Daher kenne ich die Prinzipien. 

Ich muss auch zugeben, ich habe immer wieder im Internet nach Deep Comfort, Deep Rapport, Emotional Connection, Deep Emotional Connection usw. gesucht. 

Irgendjemand hat mal gesagt ich habe meinen PhD in Deep Emotional Connection erlangt. Haha. 😎 Klingt cool.

Und seit daher habe ich ein tiefes Verständnis erlangt, was Rapport/Comfort angeht. 

Ich dividiere das auch nicht mehr auseinander, wenn ich von Deep Emotional Connection rede. 

Oft reicht ein kurzer Text, egal ob ich den sage oder schreibe und die Frau gibt mir ihre Nummer, nimmt mich mit, macht mit mir rum usw. 

Sehr sehr oft. 

Es gibt Menschen die sofort attraction lernen. Kein Problem. Sie haben schnell ihre ersten kleinen Erfolge. Dann fängt es irgendwann an zu haken. 

Ich komme von der anderen Seite. Ich hab 2 Jahre gebraucht, bis ich Attraction verstanden habe. Kann sich keiner vorstellen is aber so. 

Achte mal darauf, die Leute die eher langsam, gediegen und ruhig reden, die können oft gut connecten. Nicht alle. Da gibt es jedoch Parallelen. 

Ich geb Dir noch ein konkretes Beispiel:

Es heisst ja immer, nicht über den Job zu reden. Das kommt ja nur daher, dass die meisten dann mit ihr in den Interview Modus abdriften oder eben eine Frage nach der andern über die Firma stellen. Dabei sollten sie Fragen über sie stellen. Oder eben Statements machen. 

Also hier ein Statement, das besser ist, als z. B. Was machst Du bei Deiner Arbeit? 

Frag stattdessen:

Was sind 3 Charaktereigenschaften, die Du in Deinem Job brauchst, um ihn gut machen zu können. 

Kleiner Hinweis noch:

Wenn Du den richtigen Vibe entgegenbringen kannst und die richtigen Statements oder Fragen einbringst, dann wird sie so sehr interessiert sein, dass sie Dir ins Wort fällt. 

Das ist genau richtig so. 

Denn wann macht sich schon ein Mann die Mühe, das wahre Gesicht einer Frau zu entdecken? Das sie sonst oft oder dauernd verstecken muss in der Öffentlichkeit, weil sie ja sonst verurteilt werden könnte. 

Und wenn Du ihr die Möglichkeit gibst zu relaxen, damit sie völlig sich selbst sein kann... 

Dann hat sie genügend Raum, um Dich zu chasen. 

Und ausserdem ist es verdammt sexy.

Frauen sind einfach toll. ☺ Ohne sie würde diese ganze Forum ebenfalls nicht existieren. 

So, ich hoffe, dass hat Dir geholfen zu verstehen 

Und ja, wenn mir was neues einfällt bzw. auffällt, dann schreibe ich es immer noch in mein Buch 

That's it. Hope that helps 👍 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man das Buch kaufen? (-; (meine ich jetzt ernst, denke das würde mir echt helfen).
Meine Name ist nur eine Kurzform von meinem Zocker Alias, und das 0r hat man vor mehreren Jahren einfach ran gehangen weil es "cool" war. 

Ja was du hier schreibst, ich habe in den letzten 12 Monaten auch sehr viel in der Richtung gelernt. Und langsam versteh ich es wie ich mit einer Frau über sie rede. Mir wurde schon immer mal gesagt, dass ich sehr vertrauenerweckend bin. Das hat jetzt nochmal stark zugenommen. Ich rede mit einer Frau seit einer Weile fast nur noch über sie und sehr wenig über mich. Und wie du sagst, es darf nicht zu einem "Interview" werden. Trotzdem würde ich da noch gerne mehr lernen, und wenn du wie gesagt ein Buch hast ist das natürlich interessant.

Ich rede auch btw gar nicht über Sex, hab ich 2x versucht beide Male waren auch nicht schlecht, aber ist nicht so meins. Trotzdem schaffe ich es Attraction aufzubauen, wenn es mit der Frau passt. Ich habe ein sehr sehr gutes Gespür dafür wie ich eine Frau anfasse, und wie weit ich zu jederzeit gehen kann.(Das liegt vermutlich daran, dass ich es bis ich so 30 war gehasst habe wenn mich Menschen einfach so angefasst haben. Dadurch bin ich sehr sensibel was Berührungen angeht. War dann so in der Art, jmd fast mich an und ich denke bah geht gar nicht, oder ah das ist in Ordnung so.) Sie signalisiert das einfach, ich weiß nicht woran ich das merke aber ich finde es extrem offensichtlich.

 Ich kenne z.B. diese Abweisung nicht wenn eine Frau bei mir ist und ich auf Sex eskaliere, diese last Resistanz habe ich wirklich noch nie erlebt. Es war wenn überhaupt so dass ich abgeblockt hab und sie sauer wurde. Vor ein paar Monaten hat mir z.B. eine gesagt, sie findet es gut wenn ich meinen Arm um sie lege, dass ich mein Gewicht gezielt nicht auf sie stütze. Macht sonst niemand meinte sie, wo ich ziemlich überrascht war. Dadurch fühlt sie sich wohl, weil sie nicht eingeengt wird aber gleichzeitig meine Nähe hat.

Hm interessant, nachdem ich grad meinen Text gelesen habe.Ich mochte lange keine Berührungen und es ist sehr lange (bis vor 1 Jahr eigentlich) vorgekommen, dass ich regelmäßig, wenn ich eine Frau mit zu mir genommen habe und auf Sex eskaliert habe, im letzten Moment abgeblockt habe (Frauen hassen das kann ich nur sagen, danach war zu 90% der Ofen aus, eine hat mich nachdem ich sie 2 Tage später im Club getroffen habe ignoriert. Und ich meine wirklich, ich gehe hin und sage "hi" und sie dreht sich um und geht weg ohne ein Wort zu sagen). Hab da bisher noch nie eine Verbindung gesehen.

bearbeitet von rep0r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...