Jump to content
Pick Up Tipps Forum
  • ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Beiträge

    • Ich finde Psychologie generell sehr interessant. Vor allem Verkaufspsychologie.  Hat man mich ganz schnell als Thema mit.  Mit meiner ersten Freundin hatte ich nun 3 Probleme:  1. Bekam die Beine nicht auseinander.  2. War mitfühlend wie ein Holzklotz (nicht nur bei mir).  3. War in Dauertherapie wg. tot der Eltern und zig Themen, über die sie nicht sprach.  Ich hatte also ein Sexproblem. Dazu dann noch ein ganz triviales Problem: Sie glaubte an Geister und dachte immer, das Mädchen aus "The Ring" wäre im Zimmer Nachts. Führte dazu, dass sie nicht im Dunkeln schlafen konnte und dann oft Stunden Nachts im Bett wach rum saß und Angst hatte. Ich konnte also nicht gut schlafen. Vor allem konnte sie einem das so gruselig schildern, dass ich plötzlich die ganze Zeit von dem "Ring" Mädel geträumt habe (ist einer meiner liebsten Horrorfilme).  Nun hatten wir allerdings damals schon 2 Psychologiestudentinnen im Unternehmen und irgendwie ging mein Thema weg von Marketing und Verkaufspsychologie hin zu "The Ring Mädel" weg bekommen. Das Problem hatte ich dann mit deren Hilfe tatsächlich in 1 Woche gelöst.  Ihre Psychologin schaffte es also nach über 1 Jahr Therapie nicht das Geisterthema zu lösen. Ich brauchte 1 Woche. Gehen wir halt das nächste Problem an und lösen die Sexbaustelle. Die war aber knackiger und ich habe sie nie gelöst bekommen, aber sehr viel darüber gelernt.  U.a. meinte dann meine Freundin, dass mir auch eine Therapie gut tun würde also habe ich sie privat gezahlt (kein Bock auf Wartezeiten) und während ich da KnowHow zum Reparieren meiner Freundin abziehen wollte, hatte die Psychologin den Fokus darauf, mich vom Therapieren meiner Freundin abzubringen und parallel mal die Idee entstehen zu lassen, warum ich da so heftig dran klammere, wo es doch Frauen gibt, mit denen diese Probleme nicht existieren. Die hatte meine Baustelle ganz gut getroffen.  Ich lernte also ganz gut wie Kindheit bei meiner Freundin auf Sexualität und Verhalten in der Gegenwart durch hauten und parallel wie meine Kindheit und meine Eltern Einfluss auf mein heutiges Verhalten hatten. Wir hatten da eine ähnliche Baustelle über die wir uns auch anzogen, aber ganz andere Strategien entwickelt.  Hast Du dann den Fokus erstmal drauf, fällt Dir das überall auf.  Warum bin ich so?  Warum ist meine Freundin so?  Warum sind meine Eltern so?  Dann hörst Du mal ein wenig zu, wie Mädels über ihre Kindheit, ihre Eltern und ihre vorherigen Beziehungen reden und solange da eine gewisse Parallele oder Ähnlichkeit drin ist zu Dir, hast Du da schnell eine Vorstellung und weißt viel mehr warum das Mädel so agiert, wie sie agiert, als sie das gerade selbst vermutet.  Irgendwann ist mir mal aufgefallen, dass ich eigentlich nur Folgendes machen muss, um für MICH gute Mädels zu finden:  1. Mädel 2-3 Monate kennen lernen und mein Bauchgefühl nutzen.  2. Mädel muss happy sein. Generell eher so ne kleine Optimistin.  3. Mädel muss gut mit ihren Eltern können und sie mögen.  4. Eltern müssen eine Beziehung führen, wie ich sie mir vorstelle. Also im Umgang miteinander.  Das war mir irgendwann recht schnell klar und ab da wurden Kontakte super mit Mädels. Weil ich hatte ein wenig an meinen Schwächen gearbeitet und mit dem Paket gleichen Mädels den Rest aus.  Dann ist mir noch mal aufgefallen, dass ich dann immer recht ähnlich zum Vater bin. Und zwar so von der Art her. Nur dass da Mädels ziemlich unterschiedlich drauf triggern. Beispiel: Ich kann ziemlich dominant sexuell im Club werden. Auch verbal. Die Seite habe ich drin und mir ist mal aufgefallen, dass es umso besser läuft, je mehr ich diese Seite raus lasse. Bis man dann an eine Grenze kommt, die aber viel(!) weiter entfernt ist, als man(n) sich das vorstellt.  Damit bekommst Du einen ganz bestimmten Mädelstyp: Mädels die ultra hot sind und sich darüber definieren und permanent die Bestätigung von Männern suchen. Sehr gut flirten können (weil sie es permanent machen und üben) und die Du nur sehr schwer ausgezogen bekommst. Außer Du reagierst mal komplett unerwartet und findest sie eher so "lala" und haust sie in Qualifying. Die gehen irgendwann in Chasing und wenn man sie dann etwas besser kennen lernt merkt man, dass sie eigentlich der Anerkennung des Vaters hinterher rennen. Die Väter sind dann aus meiner Sicht auch eher Vollpfosten.  Ich habe dann aber auch Mädels kennen gelernt, die mich toll fanden. Und wo ich dann den Vater kennen lernte und den auch toll fand, weil ich mit ihm in einem anderen Punkt auf einer Linie lag. Sobald diese Väter aber (aus meiner Sicht) gute Beziehungen geführt haben, haben sie andere Seiten von mir instinktiv schnell erkannt und fanden das im Umgang mit ihrer Tochter alles andere als gut.  Hab das dann irgendwann mal als Muster erkannt, mich versucht in diese Väter hinein zu versetzen und meinen eigenen Stil zu finden. So wie ich ein Mädel behandeln möchte. Und klar, damit verlierst Du bestimmte Mädels und manchmal kann man das auch mal in Ansätzen spielen.  Aber ich habe da recht viel über mich gelernt und es passiert mir heute kaum noch, dass ich ein Mädel kennen lerne und den Vater nicht mag oder er mit mir nichts anfangen kann.  Und seitdem läuft es eigentlich rund.  Bedeutet nicht, dass ich alle anderen Mädels aussortiere. Aber fallen mir da einige Sachen auf, schaue ich schon sehr genau hin und i.d.R. dauert es dann auch nur ein paar Wochen, und das Mädel zieht einem Probleme ins Leben, auf die man keinen Bock hat.  War aber auch sicher ein Lernprozess über 10 Jahre.  Finde ich aber sehr spannend. Hat ein Typ richtige Probleme mit der Freundin und verhält sich eigentlich "normal", dann tun sich da oft Abgründe auf, wenn man mal die Kindheit oder die Beziehung der Eltern zueinander oder zu der Tochter sich genauer anschaut. Viele rennen da in Mustern und erkennen das nicht.   
    • Stimmt, noch bevor ihr auch nur geküsst habt dein Verhalten und Leben anpassen, damit er keinen Grund hat erzürnt zu sein, klingt vernünftig.  Wie endeten eigentlich deine bisherigen Beziehungen? Zu was hast du dich hingezogen gefühlt?  Wenn er wirklich so dominant (und damit verbunden: fordernd) ist, wie du und er behaupten, dann will er wohl nichts von dir. Außer dich kontrollieren.  Ein Wunder, dass die RedPiller hier noch nicht eingeritten sind um anzumerken, dass man sich als Chad offensichtlich alles rausnehmen kann... 
    • Hallo IAmLux und rep0r,   das würde ich mir natürlich von keinem Mann der Welt vorschreiben lassen. Er kann ruhig reden so viel er will, ich treffe mich natürlich weiterhin mit meinen männlichen Freunden. Ich muss es ihm ja nicht immer zwangsläufig unter die Nase reiben und in Zukunft auch nicht mehr provokativ in männlicher Begleitung in seiner Gegenwart auftauchen. Er kommt aus einem anderen Kulturkreis und hat da schon so seine Prinzipien was eine Frau betrifft. Momentan sehe ich das ganze noch mit einem lächelnden Auge, er hatte mir selbst auch mal gesagt, dass jeder andere Mann bei so einem Verhalten wie meinem längst weg gewesen wäre und das ich mir dann einen "Idioten" suchen müsste, der das auf längere Zeit mit macht. Aber umgekehrt verhält es sich ja genauso. Es wird schon einen Grund haben, warum er in seinem Alter noch Single ist, keine "vernünftige" Frau macht das ja auf Dauer mit und geht gleich auf Abstand. Da habt ihr schon recht, wir sind in der Hinsicht beide etwas gestört.   On-/Off haben wir ja jetzt schon.  Ich würde nur gerne wissen, was er eigentlich will, möchte er den lockeren Bekanntenstatus weiter pflegen (d.h. sich kurz grüßen und das wars), möchte er eine Freundschaft (wie von ihm angeboten, mit gelegentlichen Gesprächen und ab und an mal etwas unternehmen) oder hat er doch noch weitergehendes Interesse?    
    • ;D  Ich lese ja nur mit bisher, aber jede vernünftige Frau würde vermutlich spätestens auf Abstand gehen nachdem von ihm sowas kommt wie:   Ihr habt jetzt schon Stress miteinander obwohl ihr noch nichtmal wirklich miteinander befreundet seid noch dass irgendwas läuft. Alles was du hier schreibst ist auf sovielen Ebenen einfach komplett daneben. Tut mir leid aber jeden vernünftigen Mann würdest du mit deinem Verhalten sofort verjagen, du solltest erstmal anfangen an dir zu arbeiten. Falls du ihn kriegen solltest, ich bin mir sicher das wird in einer Katastrophe enden, er scheint auch nicht ganz rund zu laufen. Wenn er jetzt schon Eifersucht zeigt, dann wird das nochmal eine ganz andere Geschichte wenn da mal was läuft. Würde mich nicht wundern, wenn das so ein on/off Ding wird (und das ist wirklich nicht schön, ich weiß wovon ich spreche).
    • Oh man, ihr zwei habt euch schon irgendwie verdient. Allein das hier ist bereits eine riesige rote Flagge. Was willst du mit einem, der seit Monaten nicht geschissen bekommt dir irgendeine Ansage zu machen, was er von dir will, aber glaubt dir vorschreiben zu können, mit wem du dich triffst? 
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...