Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    Aloha, werte Freunde.

    Ich bräuchte mal euren Rat. Wir beide sind 24, studieren den selben Studiengang, haben uns 2017 durch die gleichen Musikinteressen kennengelernt, seit Sommer 2018 fast täglichen Kontakt, allerdings wohnt sie 400km entfernt. Zu Info: ich bin wirklich kein PUA, dieser Fall ist vielleicht sowieso anders.

    Ich selbst hatte aufgrund der Entfernung und weil sie in einer Beziehung war kein Interesse. Mir hat die Internetfreundschaft gereicht. Anfang des Jahres ist sie mir aber immer näher auf die Pelle gerückt, es gab täglich Selfies und nette Antworten innerhalb Sekunden, sie hat jedes Foto von mir quasi inhaliert und vergöttert. Ich war allerdings lange distanziert. Im Feb/März ging es dann los, dass unser Kontakt immer intimer, privater und persönlicher wurde. Die Themen wurden eindeutig sexueller und anruchiger (mit sehr konkreten Wünschen von ihr, was ich mit ihr anstellen soll), wir haben angefangen zu telefonieren (täglich fast bis zu 5 Stunden), sie hat im Urlaub lieber Nachts mit mir geschrieben als zu schlafen, es kam das Thema Zukunft auf den Tisch, wir haben über Zukunftsvorstellungen gesprochen, vielleicht an der selben Uni zu studieren - es hat alles gepasst, sie hat mir auch geschrieben, dass ich in ihrem Herzen ein großes Stück einnahm. Ich war aber immer noch auf Distanz, weil sie wie gesagt in einer Beziehung war - blöd nur, dass ich nicht wusste, dass diese schon informell seit Weihnachten beendet war. Deshalb hab ich mich auch nicht schon im Februar mit ihr getroffen, obwohl sie mich täglich fragte. Ich hatte einfach meine Blockade, eine vergebene Frau zu daten.

    Der springende Punkt: Wir hatten auch nebenbei immer kleine Streitereien wegen irgendeinen kleinen Blödsinn. Für mich war das nie ein Thema, weil wir uns danach immer wieder vertragen haben. Im April hat es dann wirklich mal gekracht und sie hat einen Rückzieher gemacht und gesagt, dass sie nicht wüsste, ob sie das alles noch möchte. Aus diesem Loch sind wir aber nach einigen Tagen wieder herausgekommen, obwohl der Kontakt danach ein wenig distanzierter war.

    Das erste mal getroffen haben wir uns dann Anfang Mai. Es war wirklich ein super Treffen. Viel Körperkontakt, es gab sexuelle Spannung (zB. hat sie Kleidung gewählt, von der sie wusste, dass es genau mein Ding bezüglich Erotik ist, ich durfte sie an gewissen Bereichen berühren), wir konnten uns beim Abschied nicht wirklich trennen und es gab mehrere Umarmungen. Am selben Wochenende hat sie aber auch formell mit ihrem Freund Schluss gemacht - und ist danach in ein Loch gefallen. Sie meinte, die Trennung würde ihr doch mehr schmerzen als gedacht.

    Und jetzt kam ein Fehler von mir - ich habe unbewusst einen Streit direkt einen Tag nach der Trennung provoziert, der im Kontaktabbruch endete (welcher aber schnell rückgängig gemacht wurde). Danach war alles ok, wir haben sogar das nächste Treffen beraten. Aber ich merkte, dass sie distanzierter und kühler war. Sie hat dann auch mal einen Abend sich gar nicht mehr gemeldet, weil sie Besuch von einem Kumpel hatte (von dem ich weiß, dass sie nix von ihm will).

    Ich habe dann, auch weil ich spürte, dass was im Argen lag, die Option "Angriff" gewählt und mich 10 Tage nach dem Treffen in einer langen Antwort bemüht, ihr einiges zu erklären, warum es diese Streitereien gab, warum ich denke, dass es anders wird, dass ich mich noch mal treffen möchte und und.

    Ihre Reaktion war darauf (auch weil ich das Thema Friendzone angesprochen habe), dass sie nur noch Freundschaft möchte (mit typischen Vokabular wie "du bist reif und nett"). Die Streitereien hätten ihr wohl doch mehr zugesetzt als gedacht und sie denkt, es würde nicht anders zwischen uns laufen, es gäbe immer einen Grund zum Streit - aber trotzdem will sie die Freundschaft behalten (irgendwie unlogisch, weil wenn sie denkt, wir würden uns eh immer streiten, warum sollten wir das bei "nur Freundschaft" nicht?)

    Was meint ihr?

    Soll ich ihr einfach Zeit geben? Oder bin ich in der Friendzone aussichtslos gefangen? Ich möchte einerseits doch shcon diese Frau weiter kennenlernen, weil wir uns perfekt verstehen (wenn wir uns nicht streiten) und angefangen habe, Gefühle zu entwickeln, aber andererseits möchte ich auch nicht mich umsonst abrackern.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 8 Minuten schrieb oba94:

    weil wir uns perfekt verstehen (wenn wir uns nicht streiten)

    Meine Meinung dazu: Wer sich immer wieder streitet, versteht sich nicht perfekt. Und wer es nicht mal hinbekommt, sich nicht zu streiten obwohl man nur telefonischen oder Online-Kontakt hat, wie soll dann das erst werden, wenn man sich regelmäßig sieht? Wie schon gesagt, nur meine Meinung.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 10 Minuten schrieb Cliprex:

    Meine Meinung dazu: Wer sich immer wieder streitet, versteht sich nicht perfekt. Und wer es nicht mal hinbekommt, sich nicht zu streiten obwohl man nur telefonischen oder Online-Kontakt hat, wie soll dann das erst werden, wenn man sich regelmäßig sieht? Wie schon gesagt, nur meine Meinung.

    Ein interessanter Punkt, über den ich auch mit ihr selbst gesprochen habe.

    Man muss wissen, dass diese Streitereien wirklich Kindergarten sind und nur ausschließlich beim Schreiben passieren. Zum Beispiel war einer der letzten Streitpunkte, dass ich ihr meinen Netflix-Account gegeben habe und sie unbedingt was dazuzahlen wollte und ich meinte "Nein, ist gut". Daraus hat sich dann eine dumme Diskussion entwickelt.

     

    Per Telefon oder bei unseren persönlichen Treffen hat sich sowas nicht entwickelt. Sie selbst meinte zu mir, dass ihr Gestik und Mimik fehlen und sie deshalb vor allem bei Online-Kontakt Schwierigkeiten hat. Sie ist da auch ein bisschen speziell und sehr introvertiert. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Also ich bin da ganz bei Clip… ich sehe hier zwei Individuen, die beide nicht sonderlich viel Erfahrung haben und nicht wirklich wissen, was sie da tun. Es gab bisher 1 Date in 2 Jahren… Madame hat dich, als ihre Beziehung nicht gut lief, als Ablenkung herangezogen (täglicher, sehr intensiver Kontakt) und versucht dich sexuell etwas zu teasen. Du wiederrum bemerkst das zwar, hast aber keine Eier sie dir einfach zu nehmen. Nebenbei „streitet“ ihr euch immer mal wieder wegen „Kleinigkeiten“…. Angeblich ausgelöst durch die bekannten Hürden der unpersönlichen Kommunikationsform. Aber irgendwas sagt mir, dass das auch im persönlichen passieren wird… ihr könnt es zumindest nicht wissen, da ihr euch erst einmal unter diesen Rahmenbedingungen getroffen habt.

    Ihre Antwort hast du ja schon bekommen: Sie will nur ein freundschaftliches Verhältnis.

    Eine kluge Entscheidung, wie ich finde.

    Ihr habt euch da ein sehr merkwürdiges Konstrukt geschaffen, aus dem du so schnell auch nicht ausbrechen können wirst.

    Belass es erstmal dabei und ziehe dich zurück. Mach dich rar. Sei für sie nicht permanent verfügbar. Telefoniert nicht stundenlang.

    Kurz gesagt: Zieh dich zurück um ihr und eurer Beziehung, den Raum zu geben sich neu aufzustellen.

    Und dann schaust du mal in 3 Monaten, wo ihr steht.

    Btw: Selbst wenn eine Beziehung möglich wäre, killt euch die örtliche Trennung. Da ihr (fernkommunikativ) immer wieder im Streit auseinander geht, würde sich dieses Thema in einer Beziehung deutlich verschärfen. Ist generell nicht schlimm – ich kann das mit meiner Freundin auch nicht so gut – aber deswegen, lässt man es mit diesen Mädels auch sein, wenn sie weit weg wohnen ;)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb oba94:

    Man muss wissen, dass diese Streitereien wirklich Kindergarten sind

    Es ist ganz einfach: 

    Du schaust von oben nach unten. Entdeckst Du zuerst "Brüste" und dann eine "Vagina", kannst Du Drama machen. Findest Du zwischen "Brüsten" und "Vagina" ne Wampe, musst Du schon vorsichtiger sein. 

    Ansonsten gilt für Dich: 

    - Du machst kein Drama
    - Du machst keine Klärungsgespräche
    - Du schreibst keine Briefe mit Erklärungen
    - Du steigst nicht auf Drama ein. 

    Du hast einfach nur ne gute Zeit mit dem Mädel und vögelst sie. Min. 50 Mal. Danach kannst Du mal Drama machen. Und es ist auch dann nicht clever. 

    Jetzt bist Du aber die Dramaqueen und das Mädel ist OFF. Jetzt hast Du auch schon wieder geschrieben und geklärt und das Mädel will nur noch Freundschaft. 

    Läuft nicht so cool. 

    Ich sehe da noch nicht mal wirklich ein Problem, die kleine Dramaqueen kennt sie ja schon. 

    Ich sehe da eher ein riesiges Eskalationsfenster, das verpasst wurde. 
    Kann es sein, dass Du da parallel die ganze Zeit von Beziehung laberst? 

    Also nur mal so ins Blaue geraten? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Stunden schrieb oba94:

    Ein interessanter Punkt, über den ich auch mit ihr selbst gesprochen habe.

    Man muss wissen, dass diese Streitereien wirklich Kindergarten sind und nur ausschließlich beim Schreiben passieren. Zum Beispiel war einer der letzten Streitpunkte, dass ich ihr meinen Netflix-Account gegeben habe und sie unbedingt was dazuzahlen wollte und ich meinte "Nein, ist gut". Daraus hat sich dann eine dumme Diskussion entwickelt.

     

    Per Telefon oder bei unseren persönlichen Treffen hat sich sowas nicht entwickelt. Sie selbst meinte zu mir, dass ihr Gestik und Mimik fehlen und sie deshalb vor allem bei Online-Kontakt Schwierigkeiten hat. Sie ist da auch ein bisschen speziell und sehr introvertiert. 

    Das klingt aber nach zwei Baustellen von Dir.

    Also erstens, wenn eine Frau unbedingt was geben möchte, dann ist das ihr Ding. Ist vielleicht schade, aber bevor ich mich mit ihr streite.....

    Mit der Mimik und Gestik hat sie absolut recht, sie scheint Erfahrung zu haben...., Du anscheinend weniger.

    Ich erlebe das beruflich häufiger, daß geschriebene Dinge eskalieren, die gar nicht eskaliert wären, hätte man telefoniert oder sich zum Meeting getroffen.

    vor einer Stunde schrieb Neice:

    Ich sehe da eher ein riesiges Eskalationsfenster, das verpasst wurde.

    This. Sie zieht sich so an, weil Du drauf stehst und Du machst wenig. Würdest Du etwas anziehen worauf eine Frau steht und glauben, daß es da nicht weitergeht obwohl Du sie anfassen lässt, was sie natürlich auch tut... Das war eine Aufforderung, allerdings nur zum sich Näherkommen, was nicht zwangsweise in einer Beziehung enden muss, wegen:

    vor 3 Stunden schrieb oba94:

    Am selben Wochenende hat sie aber auch formell mit ihrem Freund Schluss gemacht - und ist danach in ein Loch gefallen

     

    bearbeitet von Nets

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 22 Stunden schrieb Exklimo:

    Ihr habt euch da ein sehr merkwürdiges Konstrukt geschaffen, aus dem du so schnell auch nicht ausbrechen können wirst.

    Belass es erstmal dabei und ziehe dich zurück. Mach dich rar. Sei für sie nicht permanent verfügbar. Telefoniert nicht stundenlang.

    Kurz gesagt: Zieh dich zurück um ihr und eurer Beziehung, den Raum zu geben sich neu aufzustellen.

    Und dann schaust du mal in 3 Monaten, wo ihr steht.

    Btw: Selbst wenn eine Beziehung möglich wäre, killt euch die örtliche Trennung. Da ihr (fernkommunikativ) immer wieder im Streit auseinander geht, würde sich dieses Thema in einer Beziehung deutlich verschärfen. Ist generell nicht schlimm – ich kann das mit meiner Freundin auch nicht so gut – aber deswegen, lässt man es mit diesen Mädels auch sein, wenn sie weit weg wohnen ;)

    Den Begriff "merkwürdiges Konstrukt" haben wir in einem Gespräch auch benutzt. Das beschreibt sehr gut dieses Verhältnis.

    Zum Thema Entfernung: Das wäre nicht das Problem, da ich sowieso meine Uni zum nächsten Semester wechseln müsste. Da kann die Entfernung sehr schnell schrumpfen. Aber natürlich, aktuell ist das alles noch schwierig.

    vor 21 Stunden schrieb Neice:

    Ich sehe da eher ein riesiges Eskalationsfenster, das verpasst wurde. 
    Kann es sein, dass Du da parallel die ganze Zeit von Beziehung laberst? 

    Also nur mal so ins Blaue geraten? 

    Sie hat immer das Thema Beziehung und Zukunft angesprochen, ich habe mich da immer zurückgehalten oder auf sie bezogen keine konkreten Angaben gemacht, kenne sie ja noch kaum wirklich im "echten Leben", sodass mich diese Fragen noch nicht beschäftigt haben.

     

    Der aktuelle Stand ist, dass sie mich gestern Abend nach einer kleineren Kontaktpause angeschrieben hat und meinte, sie würde mich einerseits schon gerne wieder nächste Woche sehen, andererseits würde sie immer noch denken, Freundschaft wäre besser, da es sich dann normalisieren würde und es keine Streits mehr gäbe. Und dass sie sich nicht sicher sei und nicht weiß, was sie will und gerade verwirrt ist.

    Habe daraufhin heute morgen kurz und knapp geschrieben, dass ich die nächsten Tage und Wochen keine Zeit hätte (habe ich wirklich nicht, da ich mich jetzt nach ihrer Freundschaftsansage vor paar Tagen  der Reserve zugewandt und mit ihnen paar Dates ausgemacht habe. Lustigerweise meinte sie noch am letzten Donnerstag, es würde sie eifersüchtig machen und ärgern, wenn ich andere Frauen daten würde, es aber verstünde, wenn ich Frauen aus meiner Gegend treffen möchte. Da bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob sie nur nicht ihr Hündchen verlieren will oder wirklich eifersüchtig wäre, weil sie an mir interessierst ist/war. Jedenfalls habe ihr gegenüber nicht von meinen Planungen erwähnt, geht sie ja auch nichts an.) und dass ich bis zum nächsten Treffen bzw. die nächsten Wochen auf Kontakt verzichten möchte, um ihr und mir Raum zu geben. Sie hat dann innerhalb 30 Minuten geantwortet und gesagt, dass sie mit der Absage schon gerechnet hätte und sie ok damit ist, ein paar Wochen zur Ruhe zu kommen.

     

    bearbeitet von oba94

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 24 Minuten schrieb oba94:

    Der aktuelle Stand ist, dass sie mich gestern Abend nach einer kleineren Kontaktpause angeschrieben hat und meinte, sie würde mich einerseits schon gerne wieder nächste Woche sehen, andererseits würde sie immer noch denken, Freundschaft wäre besser, da es sich dann normalisieren würde und es keine Streits mehr gäbe. Und dass sie sich nicht sicher sei und nicht weiß, was sie will und gerade verwirrt ist.

    Drama.

    vor 26 Minuten schrieb oba94:

    Jedenfalls habe ihr gegenüber nicht von meinen Planungen erwähnt, geht sie ja auch nichts an.) und dass ich bis zum nächsten Treffen bzw. die nächsten Wochen auf Kontakt verzichten möchte, um ihr und mir Raum zu geben. Sie hat dann innerhalb 30 Minuten geantwortet und gesagt, dass sie mit der Absage schon gerechnet hätte und sie ok damit ist, ein paar Wochen zur Ruhe zu kommen.

    Ich scheibe schon sehr direkt. Aber irgendwie werde ich nicht verstanden: 

    vor 22 Stunden schrieb Neice:

    Ansonsten gilt für Dich: 

    - Du machst kein Drama
    - Du machst keine Klärungsgespräche
    - Du schreibst keine Briefe mit Erklärungen
    - Du steigst nicht auf Drama ein. 

    Du hast einfach nur ne gute Zeit mit dem Mädel und vögelst sie.

    Gute Zeit + Penis in Vagina. So schwer kann das doch nicht sein :)

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Meiner Meinung nach ist oftmals schon viel gewonnen, wenn Du grundlegende Fehler abstellst. Mit diesen solltest Du Dich beschäftigen.

    Daher referenziere ich auch mal auf die Liste von @Neice

    vor 22 Stunden schrieb Neice:

    1. - Du machst kein Drama
    2. - Du machst keine Klärungsgespräche
    3. - Du schreibst keine Briefe mit Erklärungen
    4. - Du steigst nicht auf Drama ein. 

    Vor allem Punkt 1:

    Wie kommt es dazu, daß ihr euch streitet ? Stell das ab, dann fallen vermutlich Punkt 2 und Punkt 3 automatisch weg.

    Punkt 4. Drama wird sich minimieren und es wird einfacher nicht drauf einzusteigen.

    Wie machst Du das ? Na irgendwas muss sie doch stören. Mach Dir bewusst, daß sich die Realität von Frauen, grade wenn sie zu extrem emotionalen Sorte gehören, sehr schnell ändern kann.

    Ich habe eine Bekannte, die ist so emotional, daß es passieren kann, daß sie mir diese Woche zu einem Thema ein Argument bringt, wieso meine Meinung falsch sein könnte. Wir vertagen das Gespräch und bei der Wiederaufnahme hat sich die Erinnerung an meine Meinung dazu irgendwo in den emotionalen Weiten verloren. So daß sie mir in der Folge mein eigenes Argument genannt hat, wir also beim nächsten Versuch plötzlich der gleichen Meinung waren.... Problem war gelöst.... und ich hatte was gelernt.

    Wenn Du diese Erfahrung mal gemacht hast, dann lohnt es sich nicht zu streiten.

    Was mir persönlich dabei noch schwerfällt ist, wie bringe ich es hin die Person an sich noch ernst genug zu nehmen, da ich diesbezüglich durch einen ziemlichen Drill gegangen bin ?

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 11 Minuten schrieb Nets:

    Wenn Du diese Erfahrung mal gemacht hast, dann lohnt es sich nicht zu streiten.

    Man kann das sogar noch einfacher sehen: 

    Entweder steht das Mädel nicht auf Drama. Dann versaut es einem den Lay und das Mädel schießt einen ab. 
    Oder das Mädel steht (bzw. braucht) Drama. Dann versaut es einem das Leben. 

    Ich finde, Mädels machen es einem generell recht leicht. Man muss nur mal genau zuhören, sie erklären einem schon, wie sie verführt werden wollen. 

    Und das Mädel macht überdeutlich klar, dass "Drama = Game Over" ist. Wobei sie halt auch anfängt, also wird wohl ein Typ in die Vagina kommen, der Drama handeln kann. 

    Falls es nicht klar ist: "Freundschaft" bedeutet nicht "best buddies 4 ever :present::wub::fingers-crossed:" . Das bedeutet entweder "finde dich nicht mehr geil" oder "macht rational keinen Sinn Sex zu haben". Das ist entweder eine Orbiterposition oder man ist plötzlich doch nicht mehr befreundet, wenn der neue Freund mit Penis kommt. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Es fällt schon sehr auf, dass Du immer drauf schaust, was sie macht: Sie erlaubt Berührungen, sie antwortet innerhalb einer gemessenen Zeitspanne, sie sagt, sie denkt, etc. Irgendwie ist sie der Star der Show. Frauen (und Menschen überhaupt) lieben es, begehrt und geliebt zu werden, aber Du solltest mit Deiner Lebenszeit und Energie etwas wirtschaftlicher umgehen. Problematisch wird es immer, wenn man schon so viel investiert hat, dass eine Umkehr und ein Rückzug plötzlich ganz unmöglich erscheinen.

    Liebe Grüße

    Henry

     

    bearbeitet von PlayerL0L
    Grammatik fail

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb PlayerL0L:

    Es fällt schon sehr auf, dass Du immer drauf schaust, was sie macht: Sie erlaubt Berührungen, sie antwortet innerhalb einer gemessenen Zeitspanne, sie sagt, sie denkt, etc. Irgendwie ist sie der Star der Show.

    Du könntest zwar recht haben mit dem was Du schreibst, andererseits wird eine detaillierte Schilderung immer gefordert.

    Es ist an ihm zu ergründen. Gibt er diese Details nur weil es Fakten sind oder weil er bewusst oder unbewusst, die Antworten damit lenken will, damit wird sie automatisch ein wenig der Star der Show. Das sind aber ,wenn man es genau nimmt aus der Perspektive ,alle Frauen über die hier ein Thread eröffnet wird.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Dir fehlt es an alternativen.

    Ihr habt kein Sex. Beziehungen zu Frauen entwickeln sich wenn man Sex mit ihnen hat.

    400km ist zu weit weg. hör auf so viel zu schreiben. Treff dich mit ihr und hab Sex.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Ist sicher der Klassiker.  Aber die meisten Männer rennen auch wieder in die erstbeste Beziehung, in der es irgendwie passt.  Die Frage ist halt, welche Optionen man(n) hat. Und die sehen nicht so schlecht aus.  Aber ich rede halt über Optionen. Man muss sie halt nutzen und sich auf die Dinge konzentrieren, die funktionieren. Wenn ich die Wahl hätte, Morgen im Körper einer 48-jährigen Frau oder eines 48-jährigen Mannes aufzuwachen, nehme ich den Mann. Und ich garantiere Dir, dass ich spätestens mit 49 kein Problem habe, an 30-35-jährige SingleMoms dran zu kommen und mir da auch noch die raus picken kann, die sich gut gehalten habe.  Gibt mir 2 Jahre mehr und ich komme an 20-30-Jährige dran.    
      • @Neice Ich sehe das nicht so rosig wie Du. Wenn ein Mann Kinder hat und geschieden ist, wird er für die Frauenwelt ja nicht gerade superattraktiv. Für Frauen die selber eigene Kinder wollen ist er eh raus. Dann bleiben noch die wenigen Frauen die keine Kinder wollen. Aber ob die dann einen nehmen der selber Kinder hat mit den ganzen zeitlichen und finanziellen Restriktionen denen er unterliegt ? Die neben dann wohl lieber einen ohne "Altlasten". Am Schluss bleibt die geschiedene Frau mit eigenen Kindern. und das gibt dann irgend so ein Patchwork Ding. Ok, (kurzfristig) rumvögeln kann er natürlich. Aber was gescheites zu finden, das dann langfristig funktioniert.... good luck.
      • Man kann jetzt wild spekulieren und das sind nur persönliche Eindrücke:  Mein Eindruck ist, dass sowohl Männer als auch Frauen nach den ersten 3-4 ernsten und längeren Beziehungen ein wenig "desillusioniert" werden. Plötzlich kickt bei Frauen ohne Kinder mit Kinderwunsch (und lauter Freundinnen mit Kindern) eine gewisse Dringlichkeit rein. Es wird wesentlich fokussierter gedated mit "Anforderungskatalog". Die Dringlichkeit ist bei Männern dann zwar auch da, aber nicht so heftig.  Spätestens wenn die 4-5 Beziehung mit Kind um die Ohren fliegt, geht das aber radikal auseinander:  Beide Seiten kommen ganz gut zurecht. Wenn ein Mann nun sich mit 35-40 gut gehalten hat (und selbst wenn nicht, kann er da in 6-12 Monaten hin kommen), dann steht ihm alles von 20-45 offen. Er hat keine Lust auf Stress mit ner Frau (das hat er mit der Kindsmutter), er hat keinen Bock auf weitere Kinder (er hat ja welche). Die Jungs entwickeln dann schon einen ganz guten "don't fuck arround with me" Frame.  Mach Dir wirklich mal den Spaß in Google Bildersuche "Kindergarten Mütter" einzugeben und mal die Bilder durchzuschauen. Da sind noch viele unter 30 drauf. Da findest Du kaum noch Targets. Fettige Haare. Fetter Arsch. Schlabberklamotten. Und das wird dann gegenseitig auch noch als "normal" artikuliert. Jetzt schlag da noch mal 10 Jahre drauf.  Warum sollte ein Mann, der sportlich schlank ist und voll im Leben steht mit solchen Frauen was anfangen? Vor allem wenn er jetzt nicht den Fokus "glücklich bis ans Lebensende" oder "Mutter meiner Kinder" hat?  Gibt tolle 40-jährige. Optisch 1 von 200. Vom Horizont? Beides in Kombination? 

        Die Typen, die diese Frauen haben wollen, wollen die Frauen nicht. 
        Und sie bekommen sie auch nicht mehr.  Reden sie sich mit 30 noch schön. Mit 35 auch. Spätestens mit 45 ist Game Over. 
      • Ich denke weil die, die nicht so ticken da größtenteils vom Markt sind. Vermutlich wird das bei Männern ähnlich sein.
      • Man liebt ja nicht den Menschen, sondern die Projektion, die man von ihm hat.
        Dazu dann noch die Projektion der Beziehung.
        Und um es richtig lustig zu machen: Die Projektion der möglichen (Ideal)beziehung in der Zukunft.  Dauert eine Weile, bis man da in der Realität ankommt und das rational beurteilen kann.  Dann kommt man schnell mal zu dem Schluss: "Die Olle war scheiße..."  Spannender ist dann aber die Überlegung, was bei der "Ollen" denn passiert ist? Denn sie hat sich ja auch in eine Projektion verliebt, ist in der Realität angekommen und da hat man ja auch einen Anteil dran.  Manchmal zumindest :).  Gibt ja auch Mädels, die sind sofort "heavy in love" und man denkt sich "hä?!? die kennt mich null". Und sobald sie dann nicht mehr "heavy in love" sind, ist das Ding schneller zu Ende, als man schauen kann. Oder man ist Schuld, weil würde man sich ja anders verhalten (...). Das hört allerdings bei den meisten Mädels zum Glück irgendwann nach der Pubertät auf. Nicht bei allen.  Versteht man dann die Projektion des Mädels und seine eigene Projektion, dann ist das Thema i.d.R. so was von durch.  Viele basteln sich dann aber einfach nur ihre Version und reflektieren das nicht mehr. 
        Dann wird aus der Version (die nie der Realität 100% entspricht) noch ein Regelwerk abgeleitet. 
        Und irgendwann werden die Leute dann "verkorkst".  Weiß nicht, wie das bei Männern aussieht, aber bei Mädels ab 30 ist die Quote komischer Ideen was Beziehungen angeht doch erschreckend hoch. 
    • Themen

    ×