Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    Soo, der Meister der Listen hat seinen Urlaub genutzt, um sein Leben nochmal neu zu strukturieren. Ich dachte, ich teile die Liste einfach mit Euch, vielleicht hilft sie ja jemanden, neue Felder zu erkennen, wo er mit seiner Entwicklung noch mehr Gas geben kann. Reviews und Anregungen sind (ausnahmsweise, hihi) willkommen.

    • Körper
      • Figur (Sport. Ernährung, Regeneration)
      • Körperpflege 
      • Klamotten
      • Ärztliche (Vorsorge-) Untersuchungen
      • Stimmbildung
    • Geist
      • Allgemeinbildung (Geschichte, Politik, etc.)
      • Fremdsprachen
      • Meditation
      • Theoretisches Wissen über Lebenskunst (Erfolg, Motivation, etc.)
      • Mathematisches/technisches/naturwissenschaftliches Know-How
    • Seele
      • Kreative/künstlerische Hobbies (Musik, Zeichnen, etc.)
      • Konsumierende Hobbies (Netflix, Videospiele, etc.)
      • Outdoor-Hobbies (Reisen, Festivals, etc.)
      • Seinem Herzen zuhören
    • Lebensführung
      • Einkommensproduzierende Aktivität(en)
      • Finanzen
      • Haushalt
      • Wohnung
    • Soziales
      • Allgemeine zwischenmenschliche Kommunikations-Skills
      • Familie
      • Freunde
      • (Potentielle) Sexualpartner*innen (Flirten, Comfort, Eskalation, Beziehungsform managen)

    Als Bonus sei hier meine Weltsicht angedeutet, dass je mehr Kontrolle und Balance in diesen Bereichen erreicht wird, desto näher kommt man dem Glück und desto einfacher wird der Erfolg beim anderen Geschlecht. Aber das ist nur eine fixe Idee von mir, die Liste kann auch für sich stehen und helfen, das Leben zu ordnen. 

    Fragen? Zweifel an der Vollständigkeit? Anregungen? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 46 Minuten schrieb Wildchild:

    Fragen? Zweifel an der Vollständigkeit? Anregungen? 

    Wenn Du damit durch bist, kommst Du irgendwann noch auf die Idee, eine Sache im Leben haben zu wollen, die größer ist als Du selbst. 

    Knobel mal aus, wie man Beziehungen mit zwei Frauen führt, in denen die Frauen beste Freundinnen sind. 
    Und zwar richtig lange. Hat nur Vorteile. 
    Ich bin zu alt für den Scheiß. Aber das wäre so ein "Rockstar" Thema. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Wildchild:

    Meister der Listen

    Ich habe mal gehört, dass Listen ein gutes Mittel sind um zu prokrastinieren. Kann ich an mir selbst feststellen. :at-wits-end:

    vor einer Stunde schrieb Wildchild:

    Anregungen? 

    Möglichst schnell einen Punkt auf der Liste aktiv angehen, ansonsten bringt dir die schönste Liste nichts.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Neice:

    Wenn Du damit durch bist, kommst Du irgendwann noch auf die Idee, eine Sache im Leben haben zu wollen, die größer ist als Du selbst. 

    Wenn ich durch bin, gibt es nichts größeres als mich selbst :) Spaß bei Seite, was hat diese esoterische Floskel mit der Liste zu tun?

    vor einer Stunde schrieb Neice:

    Knobel mal aus, wie man Beziehungen mit zwei Frauen führt, in denen die Frauen beste Freundinnen sind. Und zwar richtig lange. 

    Hmm, das ist ein Spezialfall von Soziales - Sexualpartner - BeziehungsformManagement. Diese tiefe Detailebene ist nicht Sinn und Zweck des Threads, der ja eine Overview-Map der Persönlichkeits-Entwicklung bieten soll.

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Minuten schrieb Wildchild:

    Wenn ich durch bin, gibt es nichts größeres als mich selbst :) Spaß bei Seite, was hat diese esoterische Floskel mit der Liste zu tun?

    Aus Rücksicht auf Deinen Blutdruck packe ich nicht die Bedürfnispyramide auf. 

    Kannst Du aber drehen- und wenden wie Du willst: Menschen verfolgen Bedürfnisse und die Priorität verändert sich im Rahmen der Entwicklung der Persönlichkeit. Weswegen ich kein Fan davon bin, Aktivitäten zu nehmen, denn die Strategie ist dann von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die Bedürfnisse sind aber über alle Menschen identisch. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Neice hat aber damit bisschen recht. Der Mensch ist nicht gut im "im gemachten Nest sitzen". Hab ich letztes Jahr nach meinem Umzug gemerkt. Ich hatte soviel Ruhe und Frieden und alles, das mir mega langweilig wurde und ich aus der Routine raus musste. Glücklicherweise kam ja dann das "Ding" und das "Ding" wurde sehr schnell sehr viel größer als die Summe seiner Teile. Und ich muss echt sagen, obwohl ich sonst auch schon viele Erfolge hatte, dass son größeres, höheres Ding nochmal anders kickt. Aber mach du erstmal Rockstar, vielleicht ist das ja dein großes Ding

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 32 Minuten schrieb thundercat:

    Glücklicherweise kam ja dann das "Ding" und das "Ding" wurde sehr schnell sehr viel größer [...]

    Und ich muss echt sagen, obwohl ich sonst auch schon viele Erfolge hatte, dass son größeres, höheres Ding nochmal anders kickt.

    Größe ist nicht alles, aber kann doch ganz nett sein :embarrassed:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    So betrachtet liest es sich wie ein FR eines meiner Groupies.. Thundi, ich dachte, wir erzählen dem Forum nichts davon.

    Back to topic:

    @thundercat Mein "Rockstar" Ding sortiere ich unter künstlerisches Hobby ein, mit dem Anspruch, eine einkommensproduzierende Aktivität daraus zu machen. Wo man Dein Ding einordnen kann, weiß ich gerade selbst nicht. Jedenfalls kann man noch so eine erfüllende Aufgabe haben, die anderen Punkte der Matrix bleiben wichtig. Denn auch als Weltstar der Rockmusik sind Familie, Finanzen, etc. elementare Lebensbereiche, die Aufmerksamkeit erforden, oder ansonsten irgendwann dringend werden. 

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    mein ding ist eben ein überding. weil es viel befriedigt. wegen dem ding bin ich schon viele kilometer gelaufen (körper), geist sowieso auf allen ebenen, seele auch, weil ich meine kreativität dort immer einfließen lassen kann. soziales auch sowieso-

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Das ganze Thema ist einfach unglaublich gut untersucht und "was macht mich glücklich" ist ja eine Kernfrage, die fast jeder Mensch sich so stellt. 

    Ich habe mich damit ziemlich lange beschäftigt, weil mir recht schnell aufgefallen ist, dass ich bei einigen Themen euphorisch werden kann, was mich dann Ziele sehr schnell erreichen lässt. Habe ich sie aber erreicht, ist die Energie wieder weg. Und oft stellt sich das Ziel bei Erreichung als nicht so attraktiv heraus, wie man sich dachte. 

    Irgendwann holt man sich da halt mal ein paar Inspirationen um etwas Zeit im Leben zu sparen. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 25 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Was sind denn Deine Inspirationen gewesen? @Neice

    Das hat sich über die Zeit ein wenig verschoben. 

    Einfach, weil die Ziele sich auch verschoben haben bzw. ich gemerkt habe, dass ich bei Zielerreichung doch nicht "glücklich" bin.

    So von 18-23 war es "so viel Geld verdienen, dass ich nicht für Geld arbeiten muss". Danach war es eine Weile "Mädels abschleppen und schauen, wie weit man kommt". Aber so viel Spaß der Weg auch macht, kommt man in die Nähe des Ziels, wird es doch langweilig. Irgendwas fehlt. Danach kam so eine Phase, wo ich versucht habe, Mädels und Job so zu integrieren. Was nicht so leicht ist, denn wenn Geld nicht die Motivation ist, dann wird man sehr intolerant gegen Tasks, die einfach keinen Spaß machen. 

    Heute schaue ich zwei Leute sehr gerne. Einmal Dan Lok, vor allem die PlayList: https://www.youtube.com/playlist?list=PLEmTTOfet46OWsrbWGPnPW8mvDtjge_6-

    Vor allem deswegen, weil er da alles trifft, was ich so als Erfahrung gemacht habe und dazu dann neue Impulse. Allerdings nur im Business. 

    Ansonsten habe ich von Tony Robbins in den letzten 2 Jahren am meisten mitnehmen können. Da muss man aber ein wenig tiefer suchen. Er hat einfach recht lange untersucht, welche Bereiche im Leben laufen müssen, damit man zufrieden ist. Und er hat sich viel damit beschäftigt, warum es sehr erfolgreiche Leute gibt, die Ruhm haben. Weltstars sind. Villen. Yachten. Privatjets. Kompletten Erfolg. Und sich dann eine Kugel in den Kopf jagen, weil sie tot unglücklich sind. 

    Ich muss z.B. bei Wildchild immer an das hier denken: https://www.youtube.com/watch?v=qD8js_Ol2UE

    Nicht, weil er da recht schnell "Rockstar" erwähnt, sondern die Gefühlsebene anspricht. Wildchild hat zwei Sachen mal geschrieben: 

    "Zur Bedürfnispyramide: Alter, ich möchte einfach mein Leben im Griff haben, gut ficken und geile Mucke für viele Fans machen. Jetzt lass doch mal den guten Maslow in Ruhe^^"

    vs. 

    "Sicherlich kennt jeder Musikliebhaber das Gefühl, wenn bei einem Konzert sein Lieblingslied gespielt wird. Dieses energetische Kribbeln von Kopf bis Fuß und zurück. Diese Lebendigkeit und Lebensfreude, die den Körper durchströmt. Nun, wenn ein Musiker vor Publikum steht und realisiert, wie hunderte Menschen bei einem Lied, was er geschrieben hat, dieses Gefühl erleben, dann ist sein eigener Zustand eine vielfache Potenz davon. Da ich diesen Zustand nirgendwo sonst im Leben auch nur annähernd gespürt habe, ist dies der Hauptantrieb für meinen Lebenszweck."

    Ich achte da heute bei mir sehr stark drauf und da hat Robbins mich zu gebracht. Zumindest aus meiner Erfahrung würde ich dann sagen, dass die erste Aussage nicht so rund ist, die zweite aber trifft. 

    Und dann unterscheiden wir uns nicht so sehr. Ich könnte auch sagen, dass ich mein Leben im Griff haben, gut ficken und ein gut laufendes Business haben möchte. 

    Aber ich möchte etwas ganz anderes: Ich möchte ein Produkt schaffen. Ein Produkt, das sinnvoll ist und das MIR richtig gut gefällt. Das ein Problem löst. Auf das ich stolz bin. DAS ist der erste Schritt, der mich kickt. Wenn es dann Kunden kaufen. Es ebenfalls gut finden, dann habe ich das selbe Gefühl. Alles ist nochmal ein Vielfaches davon. Wird es dann noch gut bezahlt und das Geld strömt aufs Konto und die ganze Arbeit der letzten Monate und Jahre wird belohnt, dann ist es ein Gefühl, dass ich bisher nirgendwo anders im Leben erlebt habe. Das ist geiler als vögeln. 

    Ich chase am Ende auch nur das Gefühl. 

    War mir nicht klar, bevor ich da von Robbins drauf gestoßen wurde. 

    Für andere mag dann das, was Robbins erzählt oder Dan Lok labert, vollkommen irrelevant sein, weil es ihnen nicht hilft. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Stunden schrieb Wildchild:

    Lass mich raten: Dein nächstes weltveränderndes Produkt wird eine Zitatsammlung von mir :-)

    Wärst Du weiblich und würdest nackt gut aussehen, wäre ich durchaus ein wenig fasziniert.
    Der Fokus auf "Körperpflege" würde mich ein wenig abschrecken, aber ansonsten hört sich das nach Spaß an.  

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Danke und heute werde ich tatsächlich wieder etwas schreiben:   In letzter Zeit habe ich das Daygamen schleifen lassen, wobei ich das aktive Rausgehen meine. Heute war ich allerdings aktiv raus und habe mal wieder* ein NC** gelandet. Ansonsten ist mein Ziel im Daygame eigentlich in Alltagssituationen Frauen anzusprechen, was mehr oder weniger gut läuft. Morgens bin ich nicht im Modus dazu. Auf dem Heimweg ist es dann schon "leichter". Vor allem wenn man eine gewisse Routine (nicht im Pickup-Sinn) besitzt und feststellt, dass ein Frauen offensichtlich dieselben Routinen haben, sprich man ist zugselben Zeit am selben Ort. Da muss ich sagen weiß ich wirklich nicht wie ich über meinen Schatten springen soll. Man sieht sich ja regelmäßig und bei nem Korb wär das peinlich und wenn nichts draus wird auch. Während ich das schreibe, fällt mir allerdings auch ein, wie ich das umgehen kann. Einfach die Routine irgendwann ändern, sodass man sich nicht mehr oder für ne Weil nicht sieht, was zumindest mir auch nicht schwer fällt und auch an sich ne gute Sache ist, weil man so wieder andere Frauen sieht, die man kennenlernen kann. * 90% der Frauen sind scheinbar vergeben  Aber solche "Körbe", oder wenn es doch stimmt, stören mich nicht.  ** Flakes sind gerade eher ein Problem, wenn der NC nicht durch Onlinegame zustande kommt.  Das liegt vielleicht an meiner direkten Art, indirekt probiere ich selten. 
      • Needy ist ein meist nicht näher definierter Begriff und daher weitgehend wertlos, da er individuell mit Bedeutung gefüllt wird, so wie so ziemlich alle anderen "Inner Game" Begrife auch. Es ergibt also nur Sinn, wenn du konkreter fragst als nach "Needy" oder "Abhängigkeit". Mark Manson hat Needy hervorragend definiert, jedenfalls für den relevanten Kontext (frei aus dem Kopf):
        Needy ist, wenn du den Ansichten und Werten des Gegenübers per se mehr Wert zuschreibst als deinen eigenen.
        Innerlich oder nach außen hin, egal. Generell: Du willst nicht Spielchen spielen in einer LTR sondern authentisch sein und Spielchen spielen eher bei dir und ihr vermeiden.
        Authentisch sein wiederum kann man lernen und nennt sich Persönlichkeitsentwicklung (= nicht das eindimensionale Ding was im PU typischerweise gelehrt wird).
      • Hi Leute,  Aktuell habe ich eine Krise mit mir selbst und mit meinen Aussehen. Vorweg ich selbst sehe mich als durchschnittlich vielleicht schon etwas darüber gut aussehenden Mann. Ich mache eine Ausbildung und bin aktuell für 3 Monate in der Schule. In meiner Klasse sind zum Großteil nur Frauen und mit mir zusammengezählt 2 Kerle. Ursprünglich waren es um die 7. Ich verstehe mich mit allen aus meiner Klasse sehr gut und mache auch meinen Spass mit ihnen. Ich selbst bin vergeben.  Nun hatte ich letzte Woche von 2 Mädels aus meiner Klasse erzählt bekommen, dass sie das erste was sie unter sich gefragt haben warum es keine heißen Kerle bei denen in der Klasse gibt. Das ist anscheinend zu Beginn der Ausbildung passiert. Mein Selbstbewusstsein hat das irgendwie in den Keller geschossen. Weil ich denke selber das ich eigentlich nicht so schlecht aussehe und auch gepflegt bin genauso einen guten Stil habe.  Zu erwähnen wäre noch das der Großteil von denen 18-20 Jahre sind. Ich bin 27. Viele von ihnen haben selbst einen Freund.  Vor allem eine aus meiner Klasse hat mich als nicht "sexy" bezeichnet, die selbst sehr sehr unattraktiv ist. Vielleicht mag das eingebildet Klingen aber irgendwie geht mir das nahe. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und ich habe das Gefühl das ich mich selbst Fehleinschätze. Natürlich habe ich nicht von allen ein "Feedback " gehört.  Habt ihr Tipps wie man sein Selbstwertgefühl wieder hoch pusht oder generell was würdet ihr in dieser Situation denn machen? Klar ich habe zwar eine Freundin und kann mir von ihr die Bestätigung holen aber ich will mein Selbstvertrauen von mir selbst abhängig machen lassen.   Grüße belialis
      • "needy" ist das englische Wort für "bedürftig", insofern deutet es sicher auf einen Mangel an lebenswichtiger Unabhängigkeit hin. In einer Beziehung ist man im gewissen Grad emotional vom anderen abhängig, und das ist okay, denn wenn einem alles, was die Frau macht, egal ist, hat man die Grenze zum Soziopathen bereits überschritten. Diese Menschen fühlen nichts, was annähernd mit Empathie zu tun hat, und operieren nur in manipulativen Mustern. Die emotionale Abhängigkeit in einer Beziehung zu einer Frau würde ich also klar zu "needy" abgrenzen. Liebe Grüße Henry
      • Tatsächlich ist dein Beitrag mit dem Circle ziemlich nice, danke dafür. Und klar du hast Recht, meine Alternativen sind momentan relativ überschaubar, woran ich arbeiten muss. Und so wie du es beschreibst macht es wahrscheinlich Sinn. Nachdem sie ja mehr oder weniger selbst vorgeschlagen hat ich solle vorbeikommen und nach zögern unter Vorbehalt eingewilligt hat werde ich ihr wohl vorschlagen, dass wir uns die Tage treffen und dann mal sehen wie sie drauf ist. Natürlich gut möglich, dass das mit ihr ein ständiges Tauziehen wird, was dann natürlich nur bedingt Spaß macht. Mal sehen. Danke dir! Bluevision  
    • Themen

    ×