Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hf8x57

PU Werkzeuge gefragt! Beziehungskrise nach 6 Jahren

    Recommended Posts

    vor 52 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Und Du hast das offensichtlich auch noch nicht ganz verinnerlicht

    Ich glaube ich habe noch so viel nicht verstanden oder verinnerlicht und deswegen freue ich mich hier sein zu können und diesen Faden mit euch zu teilen und am laufen zu halten! 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ganz ehrlich, ich finde Du schlägst Dich echt tapfer und machst das ganz gut. Der Rest braucht Zeit. Cool, dass Du auch in Dich gehst und Dich hinterfragst und so wie das mit Exi gelaufen ist darfst Du gerne auch mal(!) wütend sein oder ihr nichts Gutes wünschen. Das ist menschlich und solang Du nicht besessen bist und vor allem an Dir und deinem Leben dran bist ist doch alles in Butter. Tolle Entwicklung, weiter so!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Was darf man denn dann von einer Frau erwarten wenn es um gemeinsame Absprachen geht? 

    Für mich ist es auch sehr schwer gewesen, das hinzunehmen, aber solche Absprachen ("die nächsten sechs Monate") sind einfach nichtig, weil solche genauen Zeiträume zum Beispiel sehr männlich-logische Gebilde sind, mit denen die meisten Frauen nicht umgehen können; eine Frau fühlt sich (verallgemeinert) nur so lange an eine Absprache gebunden, wie sie sich in dem selben Gefühlszustand befindet, in dem sie sie getroffen haben. Noch dazu kommt, dass eine Frau bei einem gefühlsgeleiteten "Trennungsgespräch" nicht voll zurechnungsfähig und damit nicht auch nicht voll geschäftsfähig ist.
     

    vor 1 Stunde schrieb Hf8x57:

    Ist das nicht ein Freifahrtschein für jegliche Unzuverlässigkeit und verurteilungswürdigen Verhaltens wenn man Frauen einfach nicht mit einem männlichen Wertekompass konfrontieren kann? 

    Sieh's mal so: Die meisten Männer wollen die Frau einplanen können. Da weibliches Verhalten aber nur schwer vorhersagbar ist, geht es vielmehr darum, flexibel darauf reagieren zu können oder Ausweichpläne zu haben. Das ist den meisten aber dann doch zu viel der männlichen Arbeit und deshalb reagieren sie darauf sehr weiblich mit Gefühlsschwankungen.

    Das ist auch das, was Frauen sich als Verständnis und Respekt von Männern wünschen. Und im Gegenzuge bringen sie dann auch dem Mann Verständnis und Respekt entgegen. Aber wie bei vielem ist es auch hier am Mann, den ersten Schritt zu machen.

    Und genau das geht der Red-Pill-Szene völlig ab. Red Pill ist eine gesellschaftliche Ideologie für Männer, die sich benachteiligt fühlen - ob es so ist oder nicht - und die einen Wettbewerbskampf zwischen den Geschlechtern sehen. Daher versuchen sie dann ununterbrochen, die Frau "auf ihren Platz zu verweisen", was in Verführung und Beziehungen zwar mittelfristig erfolgreich sein kann, aber langfristig schädlich ist (gleiches Muster wie beim Bad-Boy).

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 53 Minuten schrieb trommelpeter:

    Tolle Entwicklung, weiter so!

    Danke :) bin froh hier gelandet zu sein!

    vor 4 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    flexibel darauf reagieren zu können oder Ausweichpläne zu haben

    Aber wiederspricht das nicht komplett der Definition von Frame? Ich hole die Frau in meinen Frame und passe ihn doch nicht flexibel an ihre Tagesform an oder? Ich glaube Enigma hat in Lob des Sexismus einige Beispiele gebracht in denen es zb im wiederholte Unpünktlichkeit geht  die er nicht akzeptieren würde. Und indem ich mich an unsere Vereinbarung gehalten habe, habe ich ja den ersten Schritt getan, sie hätte mich nur spiegeln müssen. 

    Ich habe gegen Ende ein Übermaß an Verständnis entgegen gebracht, wenn ich ihr schon ein paar Wochen früher den Vogel gezeigt hätte dann hätte es vielleicht nicht mehr viel geändert, das Ende hätte ich aber wesentlich aufrechter erleben können. 

    Ist aber natürlich müßig jetzt im Nachhinein darüber zu diskutieren 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 20 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich denke schon das es eine Respektfrage ist.

    Du kannst das natürlich so für Dich interpretieren. Ich bin aber der festen Überzeugung, daß es jedem anderem Typen bei ihr genauso gegangen wäre. Nutzen tut Dir diese Erkenntnis oder Einstufung gar nichts. Du kannst an solchen Stellen nur Dinge durchsetzen die Du selbst in der Hand hast.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Aber wiederspricht das nicht komplett der Definition von Frame? Ich hole die Frau in meinen Frame und passe ihn doch nicht flexibel an ihre Tagesform an oder?

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. Und holen tust Du sie überhaupt nirgendwohin; wenn, dann kommt sie von alleine.
     

    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich glaube Enigma hat in Lob des Sexismus" rel="external nofollow">Lob des Sexismus einige Beispiele gebracht in denen es zb im wiederholte Unpünktlichkeit geht  die er nicht akzeptieren würde.

    Dieses Buch ist völlig wirklichkeitsfremd und wer solchen Blödsinn nachmacht, der muss auf die harte Tour lernen, wie die echte Welt läuft.
     

    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Und indem ich mich an unsere Vereinbarung gehalten habe, habe ich ja den ersten Schritt getan, sie hätte mich nur spiegeln müssen.

    Erstens: Erwartungshaltung! Zweitens: Diese Vereinbarung ist nichtig.

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 53 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. 

    Da muss ich erstmal drüber nachdenken. 

    vor 56 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Ich habe auf nichts gepocht, war einfach für mich menschlich enttäuscht von ihr ohne das ich ihr das mitgeteilt habe.

    vor 1 Stunde schrieb Nets:

    Du kannst an solchen Stellen nur Dinge durchsetzen die Du selbst in der Hand hast.

    Durchsetzen möchte ich nichts mehr bei ihr, außer es geht um unsere Tochter. Wenn sie da anfangen würde Absprachen flexibel zu handhaben würde ich ihr Contra geben. Also zb abgesprochen ist alle 2 Wochenende habe ich sie und Exi entscheidet flexibel für sich das sie jetzt mal 4 Wochen nur bei ihr ist oder sowas in die Richtung.

    Unterm Strich bin ich aber nach wie vor überzeugt das man, gerade wenn man sich mal nahe gestanden hat, auf eine vernünftige Art und Weise miteinander umgehen kann. Dazu gehört bevor man etwas tut zu überlegen wie das auf den anderen wirken könnte. 

    Tun wir alle jeden Tag ob in der Familie, an der Arbeit oder im Straßenverkehr. Weiß nicht warum es in dem Fall von ihr Zuviel verlangt gewesen wäre, zumal sie keinen Nachteil davon hätte wenn einfach der Typ in dem Moment nicht da ist wenn ich komme. Uhrzeit ist ja immer fest vereinbart.

    Aber wir können ja mal testen wie es andersrum ankommt, sobald ich wieder alleine wohne lernt sie jeden Monat 2 neue Mädels kennen. Ich wette es dauert nicht lange bis sie mir vorwirft ich wäre ihr gegenüber rücksichtslos.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. Und holen tust Du sie überhaupt nirgendwohin; wenn, dann kommt sie von alleine.
     

    Dieses Buch ist völlig wirklichkeitsfremd und wer solchen Blödsinn nachmacht, der muss auf die harte Tour lernen, wie die echte Welt läuft.
     

    Erstens: Erwartungshaltung! Zweitens: Diese Vereinbarung ist nichtig.

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Denk im so sehr mann sich über unpünklichkeit aufregt um so "needy" kommt das kann das normalen ton sagen denk für mich jedes aufregen motzen usw. wie kommt das rüber ,so normalen ton das mann auch termine hat und nicht immer warten kann ok .....

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich würde auf solche Vereinbarungen wie der mit den 6 Monaten usw. nichts mehr geben. Dies resultiert eher von deinem Ego her, dass dir dies wichtig ist. Frage dich mal was dich da wirklich triggert. Ist es nicht eher dein Unverständnis, dass du ihr auf einmal so wenig bedeutest und vorher Mittelpunkt ihres Lebens warst? Ich habe dazu gestern etwas spannendes gelesen, da ich selbst an so einer Stelle stand:

    https://www.liebe-und-kummer.de/ueber-eine-trennung-hinwegkommen/

    Übrigens auch wichtig, wenn du weiterhin glücklich sein willst, wenn aus deinen aktuellen HBs doch nichts werden sollte und damit du einfach unverkrampft an die Sache heran gehen kannst. Du brauchst keine Frau um glücklich zu sein. Schalte einfach den inneren Kritiker stumm.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Hey, ich bins nochmal, Ich habe eine Frage, da ich darüber bisher noch nie was gelesen habe. Ich habe mich mit dieser Frau ja ne ganze Weile sehr intensiv unterhalten, wobei unsere Gesichter sehr sehr nah zueinander waren. Sowas habe ich eigentlich immer nur in Filmen gesehen. Ich habe sie nochmal getroffen und es war  wieder so, wobei es diesmal von mir ein bisschen eingeleitet wurde. Kurz, es geht hier nicht um die Frau sondern um die Sache an sich. Ist das eine Technik? Ich habe das Gefühl, dass es eine immense Spannung zwischen beiden Personen aufbaut, sowas habe ich sonst noch nie so extrem erlebt.(Man küsst sich halt schon fast, bzw es fehlt nur ganz wenig, ich habe halt gesehen wie es auf sie gewirkt hat, sie hat irgendwann locker 50% der Zeit auf meinen Mund gestarrt) Ich habe öfter mal schöne Gespräche mit Frauen und überlege mir jetzt halt das einzubauen (obv nicht erzwungen, sondern wenn es passt, sowas kann man halt nicht direkt am Anfang machen, jedenfalls nicht in dieser Intensität). Oder ist das jetzt absolut nix neues? Für mich jedenfalls schon.  
      • sucht euch bitte echte Memmen, die ihr ignorant und oberflächlich beraten könnt. Aus dem Kontext gerissene "Urteile" wie im letzten Post bringen gar niemandem was. (und Dank an alle, die mir ernsthaft Tipps gegeben haben) @Cliprex, ich dachte zwar nicht, dass ich von deinem Angebot Gebrauch machen würde, aber...  Ich bitte dich jetzt tatsächlich darum, das thema zu schließen. so long!
      • Also, der aktuelle Stand sieht so aus, dass ich sie wirklich komplett links liegen gelassen habe, nicht mehr geschrieben, auch sonst keinen direkten Kontakt gesucht. Anfang des Monats hatten wir dann mal wieder ne Vorlesung zusammen und sie hat versucht, meine Aufmerksamkeit zu bekommen - erst mit der Frage nach nem Ladekabel, dann hat sie was wegen einer Dozentin gefragt, nach dem Seminar hat sie mich dann auch nochmal was gefragt, musste dann aber relativ schnell weg. Ihr Invest war für mich aber eben so gering dass ich ihr dann auch nicht mehr geschrieben habe und gesehen haben wir uns seitdem auch nicht mehr. Bin mir auch nicht wirklich sicher, ob es Sinn machen würde, mit ihr wieder Kontakt aufzunehmen..   Wir haben uns ja insgesamt dreimal getroffen und natürlich haben wir auch über den jeweils anderen gesprochen. Ich habe ihr auch sehr gerne zugehört und ich denke auch, dass ich ihr das Gefühl gegeben habe, sie wirklich kennenlernen zu wollen. Sie hat mir sogar relativ schnell Dinge erzählt, die sie sicherlich nicht jedem erzählen würde, so wie ich ihr auch, natürlich wohldosiert. Vertrauen war denke ich schon da, auch Werte waren ein Thema (z.B. eben dass sie nicht auf plumpe Anmachen steht und nicht jeden ranlässt). Tatsächlich habe ich schon überlegt, ganz direkt mit ihr wenn es sich ergibt einfach mal zu kommunizieren "Hey, ich find dich gut und würde dich immer noch gerne besser kennenlernen". Ich weiß eben nicht warum sie sich nicht mehr mit mir treffen wollte, vielleicht war es, weil ich nicht zu der Party hin bin, vielleicht gab es jemand anderen... Was genau meinst du damit?   Ob man es als Ego definieren kann.. bin ich mir unsicher. Was auf jeden Fall zutrifft und ich inzwischen auch bemerkt habe, ist dass ich zu viel mental investiert habe. Ich wollte wieder etwas Richtung Beziehung, werde ich so schnell nicht mehr so angehen und zukünftig mehr abwarten, was sich ergibt und offen für das Ergebnis sein. Bin ihr sogar insgesamt dankbar, weil ich mal wieder über mich und mein Leben nachgedacht habe und das ein oder andere unabhängig von ihr ändern möchte (z.B. mehr Zeit für Freunde).
      • Ne Beziehung sollte nicht auf Abhängigkeit basieren.   Du stehst nicht zu deinen Gefühlen und Bedürfnissen, deswegen hat sie kein Respekt vor dir. Mit deinem Nest kannst du die nicht mehr beeindrucken. Außerdem reduzierst dich nur auf das. Du hast verlustangst, deswegen stehst du nicht zu deinen Bedürfnissen  
      • Ganz gefährliche Denke, wir leben hier in Mitteleuropa. Wenn sie will geht sie morgen aus dem Haus und kommt nicht wieder (zu dir zurück), egal wie abhängig sie von dir deiner Meinung nach ist. 
    • Themen

    ×