Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hf8x57

PU Werkzeuge gefragt! Beziehungskrise nach 6 Jahren

    Recommended Posts

    vor 52 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Und Du hast das offensichtlich auch noch nicht ganz verinnerlicht

    Ich glaube ich habe noch so viel nicht verstanden oder verinnerlicht und deswegen freue ich mich hier sein zu können und diesen Faden mit euch zu teilen und am laufen zu halten! 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ganz ehrlich, ich finde Du schlägst Dich echt tapfer und machst das ganz gut. Der Rest braucht Zeit. Cool, dass Du auch in Dich gehst und Dich hinterfragst und so wie das mit Exi gelaufen ist darfst Du gerne auch mal(!) wütend sein oder ihr nichts Gutes wünschen. Das ist menschlich und solang Du nicht besessen bist und vor allem an Dir und deinem Leben dran bist ist doch alles in Butter. Tolle Entwicklung, weiter so!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Was darf man denn dann von einer Frau erwarten wenn es um gemeinsame Absprachen geht? 

    Für mich ist es auch sehr schwer gewesen, das hinzunehmen, aber solche Absprachen ("die nächsten sechs Monate") sind einfach nichtig, weil solche genauen Zeiträume zum Beispiel sehr männlich-logische Gebilde sind, mit denen die meisten Frauen nicht umgehen können; eine Frau fühlt sich (verallgemeinert) nur so lange an eine Absprache gebunden, wie sie sich in dem selben Gefühlszustand befindet, in dem sie sie getroffen haben. Noch dazu kommt, dass eine Frau bei einem gefühlsgeleiteten "Trennungsgespräch" nicht voll zurechnungsfähig und damit nicht auch nicht voll geschäftsfähig ist.
     

    vor 1 Stunde schrieb Hf8x57:

    Ist das nicht ein Freifahrtschein für jegliche Unzuverlässigkeit und verurteilungswürdigen Verhaltens wenn man Frauen einfach nicht mit einem männlichen Wertekompass konfrontieren kann? 

    Sieh's mal so: Die meisten Männer wollen die Frau einplanen können. Da weibliches Verhalten aber nur schwer vorhersagbar ist, geht es vielmehr darum, flexibel darauf reagieren zu können oder Ausweichpläne zu haben. Das ist den meisten aber dann doch zu viel der männlichen Arbeit und deshalb reagieren sie darauf sehr weiblich mit Gefühlsschwankungen.

    Das ist auch das, was Frauen sich als Verständnis und Respekt von Männern wünschen. Und im Gegenzuge bringen sie dann auch dem Mann Verständnis und Respekt entgegen. Aber wie bei vielem ist es auch hier am Mann, den ersten Schritt zu machen.

    Und genau das geht der Red-Pill-Szene völlig ab. Red Pill ist eine gesellschaftliche Ideologie für Männer, die sich benachteiligt fühlen - ob es so ist oder nicht - und die einen Wettbewerbskampf zwischen den Geschlechtern sehen. Daher versuchen sie dann ununterbrochen, die Frau "auf ihren Platz zu verweisen", was in Verführung und Beziehungen zwar mittelfristig erfolgreich sein kann, aber langfristig schädlich ist (gleiches Muster wie beim Bad-Boy).

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 53 Minuten schrieb trommelpeter:

    Tolle Entwicklung, weiter so!

    Danke :) bin froh hier gelandet zu sein!

    vor 4 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    flexibel darauf reagieren zu können oder Ausweichpläne zu haben

    Aber wiederspricht das nicht komplett der Definition von Frame? Ich hole die Frau in meinen Frame und passe ihn doch nicht flexibel an ihre Tagesform an oder? Ich glaube Enigma hat in Lob des Sexismus einige Beispiele gebracht in denen es zb im wiederholte Unpünktlichkeit geht  die er nicht akzeptieren würde. Und indem ich mich an unsere Vereinbarung gehalten habe, habe ich ja den ersten Schritt getan, sie hätte mich nur spiegeln müssen. 

    Ich habe gegen Ende ein Übermaß an Verständnis entgegen gebracht, wenn ich ihr schon ein paar Wochen früher den Vogel gezeigt hätte dann hätte es vielleicht nicht mehr viel geändert, das Ende hätte ich aber wesentlich aufrechter erleben können. 

    Ist aber natürlich müßig jetzt im Nachhinein darüber zu diskutieren 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 20 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich denke schon das es eine Respektfrage ist.

    Du kannst das natürlich so für Dich interpretieren. Ich bin aber der festen Überzeugung, daß es jedem anderem Typen bei ihr genauso gegangen wäre. Nutzen tut Dir diese Erkenntnis oder Einstufung gar nichts. Du kannst an solchen Stellen nur Dinge durchsetzen die Du selbst in der Hand hast.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Aber wiederspricht das nicht komplett der Definition von Frame? Ich hole die Frau in meinen Frame und passe ihn doch nicht flexibel an ihre Tagesform an oder?

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. Und holen tust Du sie überhaupt nirgendwohin; wenn, dann kommt sie von alleine.
     

    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich glaube Enigma hat in Lob des Sexismus" rel="external nofollow">Lob des Sexismus einige Beispiele gebracht in denen es zb im wiederholte Unpünktlichkeit geht  die er nicht akzeptieren würde.

    Dieses Buch ist völlig wirklichkeitsfremd und wer solchen Blödsinn nachmacht, der muss auf die harte Tour lernen, wie die echte Welt läuft.
     

    vor 13 Stunden schrieb Hf8x57:

    Und indem ich mich an unsere Vereinbarung gehalten habe, habe ich ja den ersten Schritt getan, sie hätte mich nur spiegeln müssen.

    Erstens: Erwartungshaltung! Zweitens: Diese Vereinbarung ist nichtig.

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 53 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. 

    Da muss ich erstmal drüber nachdenken. 

    vor 56 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Ich habe auf nichts gepocht, war einfach für mich menschlich enttäuscht von ihr ohne das ich ihr das mitgeteilt habe.

    vor 1 Stunde schrieb Nets:

    Du kannst an solchen Stellen nur Dinge durchsetzen die Du selbst in der Hand hast.

    Durchsetzen möchte ich nichts mehr bei ihr, außer es geht um unsere Tochter. Wenn sie da anfangen würde Absprachen flexibel zu handhaben würde ich ihr Contra geben. Also zb abgesprochen ist alle 2 Wochenende habe ich sie und Exi entscheidet flexibel für sich das sie jetzt mal 4 Wochen nur bei ihr ist oder sowas in die Richtung.

    Unterm Strich bin ich aber nach wie vor überzeugt das man, gerade wenn man sich mal nahe gestanden hat, auf eine vernünftige Art und Weise miteinander umgehen kann. Dazu gehört bevor man etwas tut zu überlegen wie das auf den anderen wirken könnte. 

    Tun wir alle jeden Tag ob in der Familie, an der Arbeit oder im Straßenverkehr. Weiß nicht warum es in dem Fall von ihr Zuviel verlangt gewesen wäre, zumal sie keinen Nachteil davon hätte wenn einfach der Typ in dem Moment nicht da ist wenn ich komme. Uhrzeit ist ja immer fest vereinbart.

    Aber wir können ja mal testen wie es andersrum ankommt, sobald ich wieder alleine wohne lernt sie jeden Monat 2 neue Mädels kennen. Ich wette es dauert nicht lange bis sie mir vorwirft ich wäre ihr gegenüber rücksichtslos.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Nein, das muss gewissermaßen in dem Frame inbegriffen sein. Wenn Du von vornherein Erwartungen stellst und bei Nichterfüllung emotional wirst, dann sind Du und Dein Frame abhängig von der Frau. Und holen tust Du sie überhaupt nirgendwohin; wenn, dann kommt sie von alleine.
     

    Dieses Buch ist völlig wirklichkeitsfremd und wer solchen Blödsinn nachmacht, der muss auf die harte Tour lernen, wie die echte Welt läuft.
     

    Erstens: Erwartungshaltung! Zweitens: Diese Vereinbarung ist nichtig.

    Und Dein Pochen auf diese Vereinbarung ist genau das Gegenteil von Verständnis.

    Denk im so sehr mann sich über unpünklichkeit aufregt um so "needy" kommt das kann das normalen ton sagen denk für mich jedes aufregen motzen usw. wie kommt das rüber ,so normalen ton das mann auch termine hat und nicht immer warten kann ok .....

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich würde auf solche Vereinbarungen wie der mit den 6 Monaten usw. nichts mehr geben. Dies resultiert eher von deinem Ego her, dass dir dies wichtig ist. Frage dich mal was dich da wirklich triggert. Ist es nicht eher dein Unverständnis, dass du ihr auf einmal so wenig bedeutest und vorher Mittelpunkt ihres Lebens warst? Ich habe dazu gestern etwas spannendes gelesen, da ich selbst an so einer Stelle stand:

    https://www.liebe-und-kummer.de/ueber-eine-trennung-hinwegkommen/

    Übrigens auch wichtig, wenn du weiterhin glücklich sein willst, wenn aus deinen aktuellen HBs doch nichts werden sollte und damit du einfach unverkrampft an die Sache heran gehen kannst. Du brauchst keine Frau um glücklich zu sein. Schalte einfach den inneren Kritiker stumm.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Stand nach dem WE ist nun: Sie hatte sehr schlechte Laune wegen einer Freundin und war dadurch sehr zickig. Sprich die letzten Male war immer irgendwas, warum sie Körperlichkeiten eher unangenehm fand (zu heiß, schlechte Laune, Erkältung) Heißt jetzt nicht, dass sie die ganze Zeit so war: Sie kam schon öfter mal an und hat mich bei ihren Freunden berührt. Allerdings wollte sie nach dem Aufsstehen nicht mal richtig kuscheln oder Sex (Begründung: Mutti ist ja da...). Da hab ich sie gefragt, ob was nicht stimmen würde (ja, ich konnte mich nicht zurückhalten). Da wurde sie dann leicht sauer und sagte, dass alles okay sei. Hab ihr dann vermittelt, dass es mich nervt, wenn sie so distanziert ist. Daraufhin wurde es besser und sie wollte auch "plötzlich" Sex. Als ich nach Hause bin, hatte sie mich noch mal gefragt, ob es zum Ende hin dann für mich besser gewesen sei. Ich hab da langsam den Verdacht, dass aufgrund dieser ganzen Gespräche oder wegen eines anderen Stechers meine Attraction sinkt. Habe darüber nachgedacht, das ganze einfach zu beenden, da von ihrer Seite aus nicht wirklich die Signale kommen, die dafür sprechen dass sie mehr will. Ich denke, sie spielt da eher ihre Spielchen, weil sie mich unter Kontrolle hat und eigentlich gar nicht so recht will. Ich meinte scherzhaft: "Du kommst eben immer wieder zu mir zurück". Sie: "hmmm, ja das stimmt" (klang wie ein "leider").  Immerhin will sie mich nach wie vor sehen und viel mit mir unternehmen (Initiative von ihrer Seite). Ich bin der Meinung, dass ich einfach klare Grenzen etablieren muss. Ich erzähle ihr von einer Freundin, die mit mir was machen wollte. Da wurde sie gleich aufmerksam: "Will die was von dir?". Im Nachhinein frage ich mich, warum ich ihr gesagt habe, dass da nix ist. Immerhin hat mein HB doch selbst einen Typen, den sie datet (Orbiter/Stecher) und ich sage ihr immer wieder, dass ich nix mit anderen habe und von niemandem eine Gefahr ausgehe. Wir waren am Samstag bei einer Poolparty, ich hatte aber keine Lust reinzugehen. Da hatte sie mich nachher gefragt, wieso ich nicht einfach gesagt hätte, dass ich keine Lust habe (in einem genervten Ton). Ich meinte nur, dass mir das Wasser eben zu kalt gewesen sei. Ich empfinde das irgendwie als respektlos, dass sie mich kontrollieren will und dann noch diese Doppelmoral an den Tag legt (sie datet andere, aber ich soll schön brav sein).
      • Also, nur mal dazu: Das kannst du ja wohl kaum als "Wert" bezeichnen. Jede x-beliebige Frau sieht das so, keine möchte als slut gebranded werden (vor allem keine Studentinnen). Und auf plumpe Anmachen steht auch keine Frau, die funktionieren nur, wenn die Anmache vollkommen egal ist weil du sowieso ein übertriebener Chad in ihren Augen bist. Zum eigentlichen Thema: Ich finde, dass du nicht wirklich viel zu verlieren hast. Warum machst du ihr nicht nen ganz klaren Vorschlag für ein Date, wo ihr nur zu 2. seid und du die Möglichkeit hast, hart durchzueskalieren und sie zu verführen. Ihr wird klar sein, dass du mit diesem Date den lay erreichen willst. Klar wissen Frauen meistens, warum ein Mann sie überhaupt dated, aber beim ersten, zweiten Date interpretieren viele Frauen noch die Begleiterscheinungen mit dazu: "Er will mich kennenlernen" "Er will mit mir eine gute Zeit und Spaß haben". In deiner Situation, weil so viel Zeit ins Land gezogen ist nach der du jetzt wieder auf sie zukommst, ist vollkommen klar: Date = lay.  Wenn sie dir also jetzt einen Korb gibt, dann weißt du, dass du auch noch keine weitere Sekunde deiner Energie an sie verschwenden musst. So eine Einsicht fuckt zwar ab, wird dir aber mehr bringen als dieser ständige Gedanke von wegen "kann ich das noch retten?". Die "lass sie kommen" - Schiene funktioniert nur, wenn du dich auch wirklich emotional darauf committen kannst, dass dir das Ergebnis egal ist. Wenn du insgeheim immer noch irgendwo auf ihr investment hoffst, dann ist das meines Erachtens die schlechter Alternative von den beiden.  My two cents.
      • Gesagt wurde das meiste schon, nur noch nicht von jedem und in jedem Zusammenhang:
        https://youtu.be/qecEE7Iy5eo (Kezia Noble)
        https://youtu.be/bTn7xMXq054 (Todd V)
      • Hauptpunkt warum Menschen stagnieren ist, weil sie sich an der Theorie orientieren, nicht an der Praxis.
        Etwas klappt hervorragend, was nirgendwo steht? -> Mach es.
        Etwas klappt nicht, über das jeder schreibt? -> Lass es weg. Zur Thematik kann ich dir sagen: Kann hervorragend funktionieren, habe persönlich es nie systematisiert. Eher ein allgemeineres Prinzip: Tension - Release. Dazu gibt es einiges in der klassischeren Literatur (Savoy 'Magic Bullet' müsste viel dazu haben).
      • Warte nicht auf sie, sie muss etwas tun, um nochmal eine Chance bei Dir zu haben.
    • Themen

    ×