Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hf8x57

PU Werkzeuge gefragt! Beziehungskrise nach 6 Jahren

    Recommended Posts

    Ich bin immer dankbar für Feedback!

    vor 8 Minuten schrieb Neice:

    Du bist wahrscheinlich auch noch nicht so weit, das aus der emotionalen Situation umzusetzen. Aber die Dynamiken schätzt Du noch falsch ein. Auch die Signale. 

    Da hast du wahrscheinlich recht, deswegen teile ich meine Interpretationen hier, ob ich das Geschehene immer nachvollziehbar wiedergeben kann weiß ich nicht. 

     

    vor 11 Minuten schrieb Neice:

    Da ist keine einzige Interaktion zwischen sexuellem Mann, an dem mal eine sexuelle Frau andocken könnte. So wirklich in die Richtung "erwachsenes männliches Verhalten" bekommt man Dich auch noch nicht. 

    Bin für jeden Tipp dankbar! Zumindest bin ich besser darin geworden nicht mehr so viel falsch zu machen. Ich werde weiterhin alles erwähnenswerte hier teilen und vielleicht kommen wir ja in den nächsten 4 Wochen von nicht mehr alles falsch machen zu erste Sachen richtig machen.

    Ich bin stolz auf mich das ich mich jetzt in relativ kurzer Zeit aus einem verdammt tiefen Loch gegraben habe. Aber einen Plan wie ich mit welcher Dynamik wohin kommen will/sollte habe ich ehrlich gesagt noch nicht, greift mir da bitte weiterhin unter die Arme.

    Gab es bei der heutigen Begegnung irgendwas was hätte besser laufen müssen?

    Tobtob hat die Begegnung ja recht positiv bewertet

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 20 Minuten schrieb Neice:

    Aber es wäre hilfreich, wenn Du da ein wenig versucht Dich in die Richtung einzudenken und die Dynamiken dahinter besser verstehst. 

    Ich versuche es! Indem ich all das Drama, labern usw. eingestellt habe, habe ich versucht zumindest anzufangen der Erkenntnis Rechnung zu tragen. Eltern und Paarbeziehung trennen klappt auch ganz gut, holpert natürlich nach 3 Wochen noch etwas.

    Wie kann ich das sexuelle Innerkind anfangen wieder anzusprechen? Aus meiner Position in der ich heute bin heraus?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 24 Minuten schrieb Hf8x57:

    Ich werde weiterhin alles erwähnenswerte hier teilen und vielleicht kommen wir ja in den nächsten 4 Wochen von nicht mehr alles falsch machen zu erste Sachen richtig machen.

    Du machst ganz viele Sachen richtig. Super Entwicklung. 

    vor 24 Minuten schrieb Hf8x57:

    Gab es bei der heutigen Begegnung irgendwas was hätte besser laufen müssen?
    Tobtob hat die Begegnung ja recht positiv bewertet

    War gut. Sehe ich genauso.

    Müssen ist so ein heftig Wort. Les Dir meinen Thread mal durch. Vielleicht merkst Du die Dynamik dahinter. Hab mir zumindest Mühe gegeben, die relevanten Punkte recht deutlich zu schreiben, auch wenn ich damit etwas anecke. Vielleicht versteht man es aber auch nicht. 

    vor 18 Minuten schrieb Hf8x57:

    Wie kann ich das sexuelle Innerkind anfangen wieder anzusprechen? Aus meiner Position in der ich heute bin heraus?

    Es gibt kein sexuelles Innenkind. 

    Es gibt eine sexuelle Innenperson. Da solltest Du Dir mal eine Frage stellen: 

    Du hast ein Kind mit ihr. Du hast ein Haus gemietet. Du hast Pferd, Hecht & Kind ein zu Hause gegeben. Das finde ich gut. Das hast Du richtig gemacht. Die spannende Frage ist nur: 

    Zitat

    Auch was wir schon mit Frauen erlebt haben kommt natürlich zur Sprache. Er erzählt von Affären mit verheirateten Frauen, von notorischem Fremdgehen in seinen letzten Beziehungen und davon das nachdem die Affäre aufgeflogen ist, eine Frau sich sogar von ihrem Mann hat scheiden lassen. Wir haben ein cooles Wochenende und auch meine Freundin versteht sich gut mit ihm.

    Warum macht das hier die Pussy feucht und ein paar Wochen später vögelt sie mit ihm und Du bist erst auf die Couch, und dann ausgezogen. Warum reagiert sie da so heftig drauf, dass sie das komplette Ding mit euch fallen lässt? 

    Das ist nicht unlogisch. 

    Du hast Papa und dann Jammerlappen gespielt, ein wenig Dramaqueen. Das hat Dich sicher sexuell uninteressanter gemacht. Gekillt hat Dich aber, dass Du sicher seit Jahren diese Seite von ihr nicht mehr spielst und das irgendwann gekippt ist. Auch ohne den Typen hättest Du da ein Problem in der Beziehung gehabt. 

    Genau der Typ warst Du aber am Anfang. Du hast sie am Anfang sexuell gereizt. Zwischen dem, was der Typ da liefert und dem hier 

    Zitat

     

    Angefangen hat alles im Jahre 2013. Ich habe sie in der Heimat, auf einer Grillfeier kennengelernt. Sie ist mir vor allem wegen ihres Hundes aufgefallen, den sie am diesem Abend dabei hatte. Da ich ebenfalls einen Jagdhund führe, ergab sich leicht ein Gesprächsthema und wir unterhielten uns ein wenig. Im weiteren Verlauf des Abends ging es noch weiter zu einer Veranstaltung, wo wir uns dann nochmal unterhalten haben. Ichmeinte an dem Abend schon zu spüren das sie sich nicht ganz zufällig immer wieder in meiner Nähe aufhielt.

    In den nächsten 2 Wochen dachte ich ein oder zwei mal daran ob ich sie bei Facebook suche und anschreibe, allerdings war ich Student und hatte 3 nette Mädels mit denen ich mich unverbindlich getroffen habe und mich deshalb dagegen entschieden weil ich eigentlich ausgelastet war. 

     

    ist kein großer Unterscheid: 

    Du hast Dich gut mit ihr verstanden. Sie hatte eine gute Zeit an diesem Abend. Du hattest Alternativen und warst nur dezent interessiert. Andere Mädels. Und sie konnte investieren und den Kontakt intensivieren durch ihr Game. 

    Genau die Dynamik spielt der Typ. 

    Während Du da hockst und schmollst und erst monatelang hinterher rennst ("kämpfen") und dann da hockst und erwartest, dass sie mit Reue angerannt kommt. 

    Wenn einer angerannt kommt, dann das innere Kind. Die sexuelle Innenperson ist super glücklich, dass sie aus der Hölle draußen ist. Hätte die Bock mit Dir zu vögeln, würde sie mit Dir vögeln. Und Du auch sofort mit ihr. Und dann wieder eine Beziehung wollen. Und da ist schon Dynamik im Arsch. Weswegen sie auf so eine Idee auch nicht kommt. 

     

    bearbeitet von Neice

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 8 Stunden schrieb Neice:

    Müssen ist so ein heftig Wort. Les Dir meinen Thread mal durch. Vielleicht merkst Du die Dynamik dahinter. Hab mir zumindest Mühe gegeben, die relevanten Punkte recht deutlich zu schreiben, auch wenn ich damit etwas anecke. Vielleicht versteht man es aber auch nicht. 

    Guten Morgen Neice, ich glaube hier liegt der Hund begraben. Für deine Mühe, mir die Dynamik in meinem  Faden herauszuarbeiten, bin ich dir sehr dankbar! Die Beziehungstipps lese ich, da fällt es mir manchmal schwer die Dynamiken von dir auf mich zu übertragen aber die Kernaussage kommt oft rüber (hoffe ich)

     

    vor 8 Stunden schrieb Neice:

    Genau die Dynamik spielt der Typ. 

    Das habe ich verstanden, auch in deinen früheren Beiträgen. Ich kann da voll mitgehen, ich war ein guter Partner aber habe sie sexuell nicht mehr getriggert. Letzten Sommer hatten wir ja noch ein kleines Drama weil ich jemanden kennengelernt habe und sie mitbekommen hat das ich ganz guten Kontakt zu ihr hatte. Natürlich auf eine Art und Weise die OK gewesen ist.

    Ich hätte gekonnt wenn ich gewollt hätte aber es nicht getan.

    Dann wurde das Baby immer mehr zum Kleinkind und damit hat es mehr Zeit gefordert. Unsere Partnerschaft ist auf der Strecke geblieben, ich bin voll in den Papamodus gegangen.

    Dann kam die Winterdepression, ich habe sie sexuell nicht getriggert und dann hat sie den Typen kennengelernt. Es war keine totale Katastrophe aber eie du mal geschrieben hast, da war leider auch Pech dabei.

    vor 8 Stunden schrieb Neice:

    Wenn einer angerannt kommt, dann das innere Kind. Die sexuelle Innenperson ist super glücklich, dass sie aus der Hölle draußen ist.

    Soweit verstehe ich dich. Jetzt spielen wir aber in Sachen PU Wissen und Beziehungstheorie in ganz anderen Ligen.

    An dem Punkt fehlt mir die Erfahrung und vielleicht auch die Fantasie um daraus einen Plan abzuleiten bzw. mir eine Dynamik vorzustellen die ich erschaffen kann um meine Ziele zu erreichen.

    Ich versuche es nochmal mit meinen Worten:

    Als Patner müsste sie mich eigentlich noch sehr schätzen, es war früher schon so und mit unserem Kind wird es es recht so sein: Sie wünscht sich Sicherheit. Die bekommt sie jetzt erstmal von Typ, hält eventuell aber nur ein paar Monate und deshalb ist in der Zeit nicht ausschlaggebend das ihr Inneres Kind wahrscheinlich noch an der Beziehung zu mir hängt.

    Jetzt fehlt zwischen uns aber vollkommen die sexuelle Spannung. Ich war nach dem auffliegen des Betruges verletzt, gekränkt und mein gesamter Lebensentwurf ist zerstört worden. 

    Wie kann ich unser Verhältnis in Sachen sexuelle Anziehung verbessern?

    Persönlichkeitsentwicklung ist klar, das wird ein längerer Prozess in den nächsten 2-3 Jahren sein. Unabhängig davon ob ich das EB am Ende wirklich will. Da werde ich auch kurzfristig keine Berge versetzen können, arbeite jetzt einfach kontinuierlich an mir, egal wie klein die Schritte sind.

    Meinem bescheidenen PU Wissen nach erschaffe ich Attraction durch Konkurrenz und ein interessantes eigenes Leben. Was bedeutet das jetzt auf meine Situation bezogen?

    Ich bin schonmal aus der Jämmerlichkeit herausgekommen. Ich denke es kommt bei ihr an das ich sie loslasse, sie nicht mehr essentiell für mein Leben ist. 

    Ich nerve sie nicht mehr (so sehr), an meiner Reaktion auf Dinge die mir nicht gefallen, vor allem im Zusammenhang mit dem Kind, muss ich weiter arbeiten. Da komme ich jetzt so langsam auf Null, jetzt taucht auch hier die Frage auf: was konkret tun um in Sachen Dynamik wieder in den positiven Bereich zu kommen?

    Ich denke es ist ein ganz schmaler Grat wenn ich jetzt in irgendeiner Weise auf sie zugehe und verstärkt mit ihr interagiere. Das wird sie leicht als Bedürftigkeit und Orbit einordnen. Bzw. empfinde ich so, dass wenn ich es schaffe jetzt meine Selbstachtung und meinen Selbstwert wieder hochzufahren, auf jeden Fall darauf bestehen kann das nach dieser schlimmen Lügerei, sie jetzt auf mich zukommen muss. Denn das sexuelle mal beiseite, auf allen anderen Ebenen müsste sie eigentlich ein schlechtes Gewissen haben und wie sieht das aus wenn ich jetzt in welcher Form auch immer, auf sie zugehe ohne das sie vorher versucht hat diese Falte glattzubügeln (eigentlich ist es ein Riss aber das entscheidende ich zu einem anderen Zeitpunkt wenn ich weiter verarbeitet und losgelassen habe).

    Ich kann jetzt versuchen immer lockerer mit ihr umzugehen wenn wir das Kind übergeben. C&F einbauen und Kino versuchen. Aber ich frage sie doch nicht nach einem Date oder gebe bei diesen kurzen Treffen irgendwas von mir Preis? Sehe ich das richtig? Reicht das?

    Konkurrenz:

    Ich sehe nicht schlecht aus, bin nicht ganz dumm und ihr habt es mir ja gestern bescheinigt: ich bin psychisch und emotional mittlerweile wieder auf dem Weg der Besserung, hinterfrage mich, versuche Hilfe anzunehmen und meine Baustellen anzupacken- das wird schon klappen neue Mädels kennenzulernen.

    Ich mache regelmäßig Sport, das wird sie bald ganz sicher merken.

    Bei Ftow bin ich mittlerweile bei nr.2 aber das hat sie nicht mitbekommen. Sie wird es auch nicht mitkriegen wenn ich eine Date. Die nächsten Wochen wohne ich auf jeden Fall noch bei meinen Eltern, da wird morgens keine super heiße, leichtbegleidete Frau mit etwas größeren Tüten als meine Ex, aus der Tür kommen und mit mir meine Tochter in Empfang nehmen. Übernachte ich woanders wird sie das über Umwege EVENTUELL, IRGENDWANN mitbekommen. Feste neue Beziehung sehe ich nicht für mich, das würde sie definitiv mitbekommen aber da habe ich gerade keine Lust drauf. Ich kann vielleicht mal jemanden als Beifahrer dabei haben wenn ich die Kleine hole oder zurück bringe. Aber so richtig toll ist das wahrscheinlich alles nicht. Nicht viele Möglichkeiten das sie da irgendwas mitbekommt, reicht das?

    Soll ich sozial Media nutzen um Partybilder oder Bilder mit anderen Mädels hochzuladen? Ich teile eigentlich keine Bilder auf FB oder Insta, dieser move kommt mir auch etwas armselig vor.

    Wir müssen jetzt die Wochenenden aufteilen, da kann ich erwähnen das ich dann und dann zb auf Festival xy bin oder dann und dann nicht Zuhause übernachte, das wird ihr Kopfkino antreiben aber auch hier die Frage: reicht das?

    Das sind in meinen Augen alles leichte Ansätze aber einen ganz konkreten, in meinem Leben vorhandenen Hebel mit dem ich eine kraftvolle sexuelle Dynamik reinbringen kann sehe ich nicht ohne das sie von sich aus versucht unser Verhältnis zu verbessern und meine Nähe sucht.

    Was kann ich tun? (Neice tut mir leid wenn ich aus deinen ganzen Infos wo es an der Dynamik hapert, gerade nicht mehr machen kann). Kann ich überhaupt was tun solange sie einen anderen am Start hat? Oder denke ich hier in der falschen Ausgangslage viel zu aktiv und die Dynamik muss irgendwie anders reingebracht werden aber wie geht das wenn ich auf freundlicher Distanz zu ihr bin?

    bearbeitet von Hf8x57

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und Neice wenn ich so darüber nachdenke: 

    Du hattest wahrscheinlich auch 100% recht damit das sich die Anziehung zwischen uns aus den coolen Unternehmungen gespeist hat, weil ich dabei auch immer wieder neue Leute kennengelernt habe, geführt habe usw.

    Als dann die Schwangerschaft kam hat das deutlich nachgelassen weil sie körperlich immer eingeschränkter wurde.

    Mit Kind haben die gemeinsam Aktionen fast komplett aufgehört. War mal Weihnachtsmarkt oder mal zur Oma gefahren, Schwester besucht.

    Das hat meine Anziehung wahrscheinlich ganz schön runter gezogen. Während sie schwanger war hatten wir noch viel Sex. Mit dem Kind kam erstmal eine lange Sexpause, sie hatte naturgemäß auch erstmal keine Lust. 

    Dann hat sie ihre sexuelle Seite langsam wiederentdeckt. Es gab aber keine coolen Unternehmungen, ich war Papa Zuhause, es bestand wenig bis gar keine Gelegenheit für Konkurrenz und durch meine trübe Stimmung bin ich auch nicht mehr so sexuell mit ihr umgegangen. 

    Ich habe in der Beziehung immer mal wieder versucht sie dazu zu bringen mir heiße Bilder zu schicken und irgendwie über WhatsApp während der Arbeit einen sextalk zum laufen zu bringen. Bilder wollte sie vom ersten bis zum letzten Tag partout nicht schicken und heiße Gespräche haben auch nie so richtig geklappt. 

    Sobald wir also nicht mehr zusammen unterwegs waren hatte ich nicht mehr viele Werkzeuge um sexuelle Spannung aufrecht zu erhalten. Ich habe sie natürlich Zuhause verführt aber zum Jahreswechsel 18/19 fing es ja an richtig schlecht zu laufen, da habe ich auch bei der Verführung Zuhause nachgelassen.

    Kurz vor der Trennung habe ich es ja mal eine Woche geschafft das Betaverhalten sein zu lassen, das hat gleich was bewirkt aber da war halt schon der andere im Spiel 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich schlüssele es mal nach Innenpersonen auf und ich finde das Modell ziemlich spannend.
    Ich habe hier https://www.pickupforum.de/topic/65191-innenpersonen/ noch etwas zu geschrieben.
    Auch in den Antworten dann in dem Thread. 

    Wichtig ist in dem Modell zu verstehen, dass Trauer, Wut, generell Emotionen immer vom inneren Kind kommen. 

    Ich weiß nicht, ob man es nachvollziehen kann. Ggf. einfach Fragen. 

    Erstmal finde ich Dich interessant: 

    Da gibt es eine erwachsene, analystische Innenperson.
    Die schreibt hier viel und versucht das irgendwie zu lösen.

    Dann gibt es noch eine andere erwachsene Innenperson, die ist ziemlich angepisst. Hier kommt sie mal durch

    Zitat

    Da habe ich mich hinreißen lassen: habe ihr gesagt das sie sich als Partnerin als illoyal, hinterhältig und nicht vertrauenswürdig erwiesen hat und sie das jetzt bitte nicht auch noch als Mutter werden soll.

    aber so generell ist das auch die Innenperson, die drauf besteht, dass die Frau sich entschuldigen müsste. 

    Und dann gibt es ein inneres Kind und das ist super in Panik. Den geht gerade seine Familie flöten. Es verliert seine geliebte Bezugsperson. Sein Zuhause. Das ist super traurig. Vollkommen normal. Es hat einfach in den letzten Monaten erlebt, wie das Ding vollkommen eskaliert ist. War in Panik. Und keiner hat ihm geholfen. 

    Du schreibst ganz spannende Beiträge: 

    ---

    Zitat

    Sie hat mich nicht mehr respektiert, ich arbeite daran wieder zu einem Mann zu werden der von Frauen respektiert wird. Entweder sie kommt auf mich zu oder es ist eben so.

    Das ist eine erwachsene Innenperson. 

    Und dann geht es Dir besser. Denn erwachsene Innenpersonen haben hier zu übernehmen. In dem Ding hat das innere Kind gerade Sendepause. Und es wird beruhigt sein, wenn es den erwachsenen Innenpersonen vertraut. 

    Es meldet sich aber auch: 

    Zitat

    Ich würde lügen wenn ich behaupte das ich es mir nicht noch wünsche das wir beiden demnächst wieder den Weg aufeinander zu einschlagen können.

    ----
    Ich ziehe Dir das mal in eine andere Perspektive, wo Du als Vater sofort dabei bist: 

    Stell Dir vor, Du gehst in 2 Jahren mit Deinem Tochter auf einen Spielplatz. Dort triffst Du Opa Karl, der immer mit seiner Enkelin dort spielen geht. Die beiden Kinder verstehen sich super und spielen gemeinsam. Karl ist Jäger und Du verstehst Dich auch super mit ihm. Ihr habt eine gute Basis. Er geht total toll mit seiner Enkelin um und auch Deine Tochter kommt super mit ihm zurecht. Ihr macht auch privat mal was, grillt gemeinsam mit den Kindern. Super Männerfreundschaft. Während ihr eines Nachmittags am Grillen seid, geht euch das Bier aus, er passt auf die Kinder auf. Du fährst kurz zur Tankstelle. 

    Alles super. 

    Nun erfährst Du, dass Opa Karl pädophil ist. Der hat auch keine Enkelin. Seine Masche ist, sich mit alleinerziehenden Müttern auf dem Spielplatz anzufreunden und dann "Opa" zu spielen und die Mütter zu entlasten. Er geht auf den Spielplatz und die Kinder haben neu tolle Zeit, während die Mutter mal Zeit für sich hat. 

    Würdest Du den noch mit Deiner Tochter alleine lassen? 
    Würde sich etwas an Deiner Entscheidung ändern, wenn Deine Tochter total traurig wäre? 

    ---

    Sicher nicht. Du musst ein wenig aufpassen, dass Du erwachsene Themen nicht mit kindlichen Themen zusammen bringst. Ein inneres Kind braucht seinen Raum in einer erwachsenen Beziehung. Es darf die Beziehung aber nicht ausfüllen. Es ist und bleibt eine erwachsene, sexuelle Beziehung. Und manche Entscheidungen müssen aus einer erwachsenen Position gefällt werden. Du kannst gerne einen 5-jährigen Jungen mit entscheiden lassen, ob Dein neues Auto grün oder blau wird. Aber ich würde ihn nicht alleine ein Auto kaufen lassen. Sonst hast Du ganz schnell einen Bagger in der Einfahrt stehen und darfst damit zur Arbeit fahren. 

    Kann man machen, darf man sich dann aber auch nicht wundern, wenn es mit Parkplatzsuche in der Innenstadt Probleme gibt. 

    ---

    Deine Baustelle wäre, da aus einer erwachsenen Sicht dran zu gehen und dem Kind das Vertrauen zu geben: "Wir bekommen das hin. Egal wie. Und wenn das nicht passt, dann ist das kein Problem. Dann suchen wir eine neue Frau und holen uns 4 Hechte." 

    Das Kind darf gerne traurig sein. Vollkommen normal. 
    Aber es darf diese Situation nicht steuern. Nimm es da raus und regele das erstmal. 

    Nun wird es richtig spanned und ich ziehe es in einen neuen Beitrag: 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Generell ist es super schwer, einen Karren, der im Dreck ist wieder raus zu bekommen. 

    Man müsste anfangen, die sexuelle Innenperson der Frau zu gamen. 
    Die sexuelle Innenperson der Frau kenne ich. Die beschreibst Du total gut. 
    Dazu bräuchte man den sexuellen Mann. 

    Wo ist der denn? 

    Zitat

    Habe am Freitag FTOW Nr.1 abgehakt auch wenn es eine alte Bekanntschaft war. Hat mir allerdings nichts gegeben, hab mich am nächsten Tag eher noch einsamer gefühlt. 

    Hier? Wirklich dominant ist die Innenperson nicht da. Einsam gefühlt ist wieder inneres Kind. 

    Zitat

    Wir haben schönen Sex in guter Häufigkeit gehabt auch wenn wir beide hier vielleich etwas wenig experimetierfreudig waren und oft auf das altbewährte gesetzt haben.

    Wo ist die denn? 

    Zitat

    Alles weitere lief dann wie sowas nunmal läuft: Ein paar Tage geschreibsel, irgendwann erstes Treffen - man findet sich gut, weitere Treffen folgten in denen sich immer weiter herausstellte das wir gut zueinander passen. Verliebtheit folgt, man verbringt Zeit miteinander und nach 2 Monaten ca. waren wir zusammen.

    Da bin ich ja fast erstaunt, dass Du nicht so was schreibst: "Aus der Verliebtheit entwickelte sich körperliche Liebe, wie das eben nun mal läuft."

    Wo ist denn die sexuelle Innenperson?

    Hat die überhaupt Interesse an dem Thema? Was will die denn? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 11 Minuten schrieb Neice:

    Wo ist denn die sexuelle Innenperson?

    Hat die überhaupt Interesse an dem Thema? Was will die denn? 

    hier bin ich mir nicht sicher ob ich dir folgen kann.

    Natürlich habe ich sexuelles Interesse an ihr oder auch allgemein an attraktiven Mädels.

    Willst du darauf hinaus das ich hier nicht in erster Linie davon schreibe das ich unbedingt wieder mit ihr vögeln will? Da spielen ja mit dem Kind noch viel mehr Aspekte mit rein, ich habe überhaupt keine Angst das ich ohne sie nicht mehr vögeln werde deswegen ist das Thema Sex mit ihr auch nicht mein antrieb, ich sehe es eher im Gesamtbild.

    Ist aber wahrscheinlich genau die falsche Einstellung. Durch den ganzen Trennungsschmerz und die Vorstellung das sie mich verarscht hat, ist mein Trieb ihr gegenüber und vielleicht auch generell etwas gedämpft weil da aktuell noch negative Gefühle mit reinspielen

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 28 Minuten schrieb Hf8x57:

    Natürlich habe ich sexuelles Interesse an ihr oder auch allgemein an attraktiven Mädels.

    +

    vor 28 Minuten schrieb Hf8x57:

    Durch den ganzen Trennungsschmerz und die Vorstellung das sie mich verarscht hat, ist mein Trieb ihr gegenüber und vielleicht auch generell etwas gedämpft weil da aktuell noch negative Gefühle mit reinspielen

    Genau. Und das ist auch authentisch. 

    Ich würde da auch nicht rum faken, denn Deine Ex kennt Dich viel zu gut. Das klappt mit neuen Mädels, Freundinnen durchschauen das sofort. 

    Dann kümmere Dich mal um die allgemein attraktiven Mädels. Und schau mal, dass Du da nicht Nähe suchst oder kompensierst, sondern einfach der Mann wirst, der Spaß mit allgemein attraktiven Mädels hat. Die Ex? Ja, wie das so ist. Man würde sie mal vögeln, aber so wie es gerade läuft, ist sie gerade auch nicht der sexuelle Traum. Also so richtig Bock hat man da nicht drauf. 

    Das wäre mein Frame. 

    Die Familie kann den Mund halten? Super. Schön der Familie als Plan erzählen. Das stecken die nicht 1:1 der Ex. Aber sie eiern dann rum bei solchen Themen und das merkt die Ex schon. 

    Jetzt denk mal nach: Deine Ex nimmt Dir nicht ab, dass Du andere Mädels datest (wie soll sie es auch mitbekommen). Du hockst immer noch da und bist erst bereit, nach einer Entschuldigung (...). Das weiß sie. Du bist immer noch der abwartende Typ, der hofft, dass die Frau zurück kommt. Vllt. nicht mehr so stark wie am Anfang, aber so viel bekommt sie ja nicht mit. Stell Dir mal vor, Du willst sie auf keinen Fall zurück haben. Aber Du würdest sie durchaus mal vögeln. Allerdings nur, wenn es sich ergibt. Groß aktiv bist Du da nicht und viel lieber vögelst Du Deine anderen Mädels. 

    Ändert sich dann nicht Deine Wahrnehmung der Situation? Wenn Du sie nicht zurück wolltest, wo wäre denn das Problem? 

    Nimm mal meine Tripper-Ex. Was wir wirklich gut konnten war gemeinsam feiern gehen. 
    Was wirklich scheiße war, war eine monogame Beziehung wo sie beim Feiern fremd vögelt. 
    Aber nur aus der Position eines Freundes in einer monogamen Beziehung. 

    Heute? Mal feiern gehen aufgrund der alten Zeiten? Das ist die spannendste Eigenschaft von ihr. 
    Aus der Position eines Typen, der sie durchaus mal ballern würde wenn die Stimmung passt. 
    Aber nie in eine Beziehung mit ihr gehen würde. 

    Also mal als theoretisches Konstrukt. Die hat zugenommen. Es gibt ein paar Gründe, warum ich nie mit der was anfangen würde. 

    Wie gehst Du denn sexuell mit Frauen um? 
    Wie verhältst Du Dich denn, wenn Du in einem sexuellen Flow bist?
    Kannst Du sexuelle Andeutungen machen?

    Mal als Beispiel (das ist aber für mich authentisch): 

    Zitat

    Vor Ort fing sie nochmal an: ich hätte mich aus Schweden ja überhaupt nicht gemeldet und überhaupt das mit dem Auszug war eine Scheißaktion und jetzt mache ich ja gerade so weiter blabla. Sie hatte Tränen in den Augen. Während des Gesprächs konnte man aus ihrer Körpersprache entnehmen das sie mich am liebsten umarmt hätte.

    Neice: Lass Dich mal in den Arm nehmen. 
    (Arm nehmen - kindliches Drama handeln)

    Neice: Ich denke, das ist momentan ein guter Weg für uns beide. Ich brauche auch erstmal Abstand und und muss mich sortieren. Das würde momentan in einer gemeinsamen Wohnung nicht gut gehen (erwachsene Kommunikation). Ich verstehe schon Deine Position. Aber ich denke, Du verstehst auch meine. Das Problem dabei ist, dass ich irgendwie auch auf böse Mädchen stehe und in einem Moment will ich Dich würgen, im nächsten Moment hart durch vögeln bis Du wieder bei Vernunft bist. Das Ganze manchmal auch in Kombination. Und dann bin ich einfach nur wieder sauer. Könnte sexuell spannend sein, realistisch würden wir uns aber die ganze Zeit zoffen. Ich muss mich da auch erstmal sortieren und ich finde es besser, wenn der andere momentan nicht alles mitbekommt. Leb Du Dich mal aus und ich schau mal, in welche Richtung ich möchte. Ich möchte halt nur nicht alles mitbekommen, was bei Dir so läuft und ich denke, es ist gut, wenn wir da etwas Abstand drin haben. Aber wie gesagt: So ein wenig finde ich das schon irgendwie spannend. 

    (Schau Dir mal an, wie viele Sachen ich da anfange zu triggern. Und zwar über Bande, denn das gilt auch umgekehrt). 

    Verrückt oder? Ich sag Dir aber eins: 

    (Und jetzt ziehe ich es total auf die rationale Ebene)

    Du warst echt in einer Scheiß Situation. Und es tut mir leid, dass ich Dich da zu zugelabert habe. Du hast ja auch gemerkt, dass es mir immer schlechter ging und ich bin froh, dass Du den Mut hattest, für Dich einzustehen und es hat auch bei mir eine total neue Dynamik ins Laufen gebraucht. Ich weiß wie schwer das für Dich war. 

    (scherzhaft) Und das bedeutet nicht, dass ich nicht noch sauer bin. 

    (jetzt könnte man noch Folgendes bringen wenn es sich anbietet)

    Neice: (in den Arm nehmen) Wird schon. 
    Neice: (total rational) Erinnerst Du Dich noch dran, als ich eine offene Beziehung vorgeschlagen habe? 
    HB: Ja (bla bla bla). 
    Neice: So doof war die Idee nicht. Würden wir jetzt vögeln, hätten wir eine. Machen wir aber nicht. 

    (und Ende)

    Ein wenig an heiss-kalt Spielchen aus dem Betablocker denken. 

    Das schaffe ich aber auch nur mit Mädels, die ich sehr gut kenne. Also zumindest aus so einer angespannten Situation. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Aber halt nicht in einem Monolog. 

    Das hätte ich aber so grob im Kopf und würde schauen, wann sich der Moment ergibt. 

    Übrigens mal aus meinem Beziehungsthread. 

    Zitat

    Vor Ort fing sie nochmal an: ich hätte mich aus Schweden ja überhaupt nicht gemeldet und überhaupt das mit dem Auszug war eine Scheißaktion und jetzt mache ich ja gerade so weiter blabla. Sie hatte Tränen in den Augen. Während des Gesprächs konnte man aus ihrer Körpersprache entnehmen das sie mich am liebsten umarmt hätte.

    Das ist wahrscheinlich kindliches Drama. 

    Beschissen gehandelt: 

    "Da habe ich mich hinreißen lassen: habe ihr gesagt das sie sich als Partnerin als illoyal, hinterhältig und nicht vertrauenswürdig erwiesen hat und sie das jetzt bitte nicht auch noch als Mutter werden soll."

    Zitat

    Da ist sie abgegangen wie ein Zäpfchen, hat mir vorgeworfen das ich ja auch nicht besser wäre weil ich letzten Sommer auch mal mit einer über WA rumgeflirtet habe.

    Das ist wahrscheinlich eher sexuelles Drama verdeckt mit kindlichem Drama und Terminator Innenperson. 

    Noch beschissener gehandelt: 

    Da bin ich in die Diskussion gegangen das man das schreiben mit dem Mädel in keinerlei Weise mit dem Wochenlangen Lügen und Betrügen und mit der ganz intimen emotionalen Affäre vergleichen kann. Sie soll ja nicht relativieren.

    Nur mal so um ein paar Potentiale aufzuzeigen. 

    Du bist momentan noch viel zu emotional involviert und gehst ab wie ein Zäpfchen. Das kannst Du machen. Das ist auch vollkommen verständlich. Verbock es Dir halt nicht so weit, dass es auf Elternebene nicht mehr funktioniert. 

    Aber es ist halt kein Game :)

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 38 Minuten schrieb Neice:

    Das wäre mein Frame. 

    Das geht sehr in die Richtung wie ich gerade denke, nur wenn Reibung ensteht hält der Frame noch nicht. Ich arbeite daran.

     

    vor 40 Minuten schrieb Neice:

    Wie gehst Du denn sexuell mit Frauen um? 
    Wie verhältst Du Dich denn, wenn Du in einem sexuellen Flow bist?
    Kannst Du sexuelle Andeutungen machen?

    Ich bin ein ruhigerer, ausgeglichener Typ. C&F und P&P sind meistens das Mittel der Wahl wenn mir jemand gefällt. Sexuelle Andeutungen kann ich schon machen aber hier bleibe ich eher zurückhaltend. Da kann ich mich sicherlich noch verbessern.

    vor 35 Minuten schrieb Neice:

    Aber es ist halt kein Game :)

    Das ist echt super schwer gerade. Ich glaube ich habe den flow verstanden den du mit deinem Beispiel rüber bringen wolltest, hätte ich so vor einem Jahr auch locker umsetzten können aber jetzt ist das eine heftige Aufgabe.

    Heißt jetzt also für mich:

    Wenn möglich durcheskalieren? Auf Drama körperlich reagieren und wenn es nur die Hand nehmen ist und dann

    vor 50 Minuten schrieb Neice:

    Neice: Ich denke, das ist momentan ein guter Weg für uns beide. Ich brauche auch erstmal Abstand und und muss mich sortieren. Das würde momentan in einer gemeinsamen Wohnung nicht gut gehen (erwachsene Kommunikation). Ich verstehe schon Deine Position. Aber ich denke, Du verstehst auch meine. Das Problem dabei ist, dass ich irgendwie auch auf böse Mädchen stehe und in einem Moment will ich Dich würgen, im nächsten Moment hart durch vögeln bis Du wieder bei Vernunft bist. Das Ganze manchmal auch in Kombination. Und dann bin ich einfach nur wieder sauer. Könnte sexuell spannend sein, realistisch würden wir uns aber die ganze Zeit zoffen. Ich muss mich da auch erstmal sortieren und ich finde es besser, wenn der andere momentan nicht alles mitbekommt. Leb Du Dich mal aus und ich schau mal, in welche Richtung ich möchte. Ich möchte halt nur nicht alles mitbekommen, was bei Dir so läuft und ich denke, es ist gut, wenn wir da etwas Abstand drin haben. Aber wie gesagt: So ein wenig finde ich das schon irgendwie spannend

    sowas in der Richtung?

    Solche Situationen werden sich halt nicht allzu oft ergeben, es ist eher so: Kind aus dem Auto, Smalltalk und Tschüss.

    Soll ich jetzt bewusst Situationen provozieren wo C&F angebracht ist bzw. wir körperlich werden können?

    vor einer Stunde schrieb Neice:

    Ändert sich dann nicht Deine Wahrnehmung der Situation? Wenn Du sie nicht zurück wolltest, wo wäre denn das Problem? 

    In dem Fall würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen wie ich mich verhalte. Einfach mein Kind übernehmen, zurückbringen, mich mit ihr über Eltern- und Kindersachen austauschen. Nur wird das ja nicht reichen um bei ihr positives Verhalten zu provozieren.

    Puh du hast die grauen Zellen mal wieder ganz schön zum rauchen gebracht, rückblickend würde ich das jetzt wahrscheinlich hinbekommen mit der Sitaution am Montag und sie in dem Arm nehmen sowie triggern. Problem ist die nächste Situation auf die ich dann nicht vorbereitet bin. Es sit echt schwierig aus der Erwartungshaltung herauszukommen das ihr alles doch nicht so egal sein kann und sie spätestens wenn sie merkt das es mit dem neuen Typ nichts in Richtung Familie wird und ihr ein Abenteuer auf Dauer nicht reicht weil der Alltag alleine scheiße ist, wieder auf mich zukommt.

    Da kann man wohl wirklich sagen, meldet sich das verletzte Innerekind und wünscht sich das sie den ersten Schritt macht weil das doch alles etwas wert gewesen ist.

    In dem Beitrag zum inneren Kind, wolltest du damit sagen das es in deinen Augen erwachsen wäre die Frau einfach fahren zu lassen?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Jetzt bin ich so durcheinander das ich mir sogar überlege ob mein Auszug aus unserem Haus als Reaktion auf das bekanntwerden ihrer Parallelbeziehung, nicht auch total übertrieben und kindisch gewesen ist.

    DIe ganze Zeit habe ich das so vor mir gerechtfertigt das ich mir als Mensch soetwas nicht gefallen lasse, sie Grenzen überschritten hat und man in einer Partnerschaft, egal wie anstrengend die gerade ist, so nicht miteinander umgeht.

    War das einfach nur Drama von mir?

    Wäre eine Woche zu Freunden ziehen besser gewesen und dann genau mit dem Frame auf sie zugehen das ich gerade sauer bin, sie aber trotzdem vögeln möchte wenn es sich ergibt?

    Wenn ich nicht ausgezogen wäre, wäre es heute eine ganz andere Situation. Entweder wäre sie dann weg oder wir hätten unsschon wieder angenähert. Aber wo bleibt da der Respekt füreinander?

    Windtalker hat im blauen Forum sehr interessante gedanken dazu aufgeschrieben, hat mir gut gefallen.

    Ich weiß gerade wirklich nicht mehr was richtig ist, auf Werte und ordentlichen Umgang pochen und damit erwarten das sie auch was tun müsste wenn da noch irgendwas in ihr ist das zurück will oder das ganze einfach weglächeln, sie einfach als sexuell nicht erfüllte Frau begreifen und alles was sie gemacht hat unter juckt mich nicht so verbuchen.

    Ich glaube ich habe gerade einen Rückfall :excruciating:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Minuten schrieb Hf8x57:

    Jetzt bin ich so durcheinander das ich mir sogar überlege ob mein Auszug aus unserem Haus als Reaktion auf das bekanntwerden ihrer Parallelbeziehung, nicht auch total übertrieben und kindisch gewesen ist.

    Ganz kurz: War 100% der richtige Schritt. 

    Aus allen Positionen. Hättest Du zugeschaut, hätte es Dich komplett zerlegt. Als Typ und auch emotional. 
    Spätestens als sie den Kontakt nicht abbrechen wollte, was das die einzige Option. 

    Auch jetzt gibt es Dir viel mehr Optionen: 

    Zum einen bekommt sie nicht alles mit (und das kann man als Kopfkino nutzen). Du bist nicht kontrollierbar und das macht es total ungewiss für sie. Zum anderen eierst Du auch noch hin und her und man kann sich mal 30 Minuten zusammen reißen, aber nicht 24/7. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 41 Minuten schrieb Hf8x57:

    Jetzt bin ich so durcheinander das ich mir sogar überlege ob mein Auszug aus unserem Haus als Reaktion auf das bekanntwerden ihrer Parallelbeziehung, nicht auch total übertrieben und kindisch gewesen ist.

    DIe ganze Zeit habe ich das so vor mir gerechtfertigt das ich mir als Mensch soetwas nicht gefallen lasse, sie Grenzen überschritten hat und man in einer Partnerschaft, egal wie anstrengend die gerade ist, so nicht miteinander umgeht.

    War das einfach nur Drama von mir?

    Nein, war kein Drama. Du hast deine Regeln und es ist völlig ok sie einzuhalten. 

    Ich würde die Frau, die unsere Beziehung in Frage stellt auch nicht mehr dauernd sehen wollen. Das wiegt so schwer, daß die Reaktion darauf, nach meinem Verständnis , kein Drama sein kann.

    Du bist verletzt das ist normal, ich finde das auch dieser Satz mit der Illoyalität kein Drama war.  Er spiegelt nur den Zustand der Verletzung wieder. 

     

    bearbeitet von Nets

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Minuten schrieb Nets:

    Du bist verletzt das ist normal, ich finde das auch dieser Satz mit der Illoyalität kein Drama war.  Er spiegelt nur den Zustand der Verletzung wieder. 

    Ich meinte damit auch nur, dass es "Drama" von der Frau war. 

    Man kann Drama auch mal mit "Fuck You!", "Nerv nicht" oder "Meld Dich, wenn Du Dich wieder einbekommen hast" handeln. Das ist dann nur kein "liebevoller Umgang" in einer Beziehung und auch kein sexuelles Game (bzw. wenn dann nur über Grenze setzen, was hier aber einfach nur zu Streit führt). 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Guten Morgen,

    ich will mal eine kleine Aktualisierung liefern.

    Es ist nichts großartig passiert, haben nur einmal kurz bei der Kinderübergabe gesprochen am letzten Montag.

    Eigentlich ging es um Orga. Es kam mal wieder das beliebte Thema auf wer das Vakuumiergerät bekommt. Sind uns da weiterhin nicht einig gewesen. Da kam von ihr der grandiose Vorschlag das wir das Ding doch auch zusammen nutzen können, es also bei ihr stehen bleibt und wenn ich es brauche kann ich ja vorbei kommen, so ganz freundschaftlich. Habe das dankend abgelehnt, ich hatte noch nie Lust mit einer Ex auf Freundschaft zu machen und gerade bei den unschönen Vorfällen die zu unserer Trennung geführt haben sehe ich das bei ihr erst recht nicht.

    Das fand sie doof, hat dann damit argumentiert das es bei ihr und ihrem Ex (ExEx muss man ja jetzt sagen) auch funktioniert hat, die beiden haben wohl ein ganz gutes Verhältnis. Habe ihr dann gesagt das dies ja schon sein könne, immerhin hat sie ihn ja auch nicht betrogen, wenn er dann nach der Trennung Lust auf Freundschaft hatte, stand dem ja nicht so viel im Wege.

    Daraufhin sagte sie mir ins Gesicht das sie mich ja gar nicht betrogen hätte, sie hat ja mit dem neuen Typ nicht geschlafen während unserer Beziehung. Ich war natürlich in dem Moment emotional noch nicht stabil genug um es mir zu verkneifen: habe ihr dann nochmal ausführlich erklärt warum ich diese emotionale Untreue, das Lügen und die Heimlichkeit sogar noch viel schlimmer als rein körperliche Geschichten finde. Da sind ihr die Argumente ausgegangen. Sie hat irgendwas davon gefaselt das ja niemand etwas für seine Gefühle kann und sie hätte sich nunmal verliebt blabla. Soweit konnte ich ihr auch zustimmen, für das verlieben kann niemand etwas. Aber dem dann nachzugeben ist schon eine bewusste Entscheidung. Und das gabze über 3 Monate ist erst recht ncihts was "einfach passiert" ist.

    Nachdem das gesagt wurde hat sie nach Argumenten gesucht um mir nicht das letzte Wort zu dem thema zu lassen. Das hat aber nicht geklappt. Also hat sie sich dazu entschieden verletztend zu werden. Hat erzählt das schon mit der Geburt unseres Kindes für sie klar war das wir keine gemeinsame Zukunft haben (ist klar, deswegen wollten wir auch im Dezember ein Haus für eine halbe Millionen kaufen...) und das wir sowieso nie zusammen gepasst hätten usw. Ich habe das Gespräch dann an dem Punkt beendet.

    Solange der neue Typ im Spiel ist wird sich zwischen uns kein Game einstellen können, ich sehe das nicht ein solange sie weiterhin auf ihrem hohen Ross sitzt. Aber ich bin vom EB auch schon ein gutes Stück weg gekommen.

    Habe erfahren das es wohl auch schon in ihrer vorherigen Beziehung Probleme gab in dem Sinne das sie die Finger nicht still halten konnte. Bei uns gab es ja vor 4 Jahren auch schon einen Vorfall. Sie hat da offensichtlich eine riesen Baustelle. Dumm das nicht rechtzeitig gescreent zu haben und mit einer solchen Frau eine Familie zu gründen.

    aber ich berreue es nicht. Ich habe eine wunderbare Tochter die mich sehr glücklich macht. Ich denke wir bekommen es auch als getrennte Eltern hin mit ihr. Sollte meine Ex irgendwann doch die Erkenntnis haben das dass Gras auf der anderen Seite auch nicht grüner ist und das sie viel wertvolles zerstört hat, dann darf sie gerne kommen, ich werde ihr zuhören. Allerdings habe ich immer weniger Lust von meiner Seite aus noch irgendwas aktiv für ein EB zu tun. Sie ist jetzt dran.

    Aber warum wird sie zurückkommen? Weil ihr das Ding mit dem neuen um die Ohren geflogen ist, sie merkt das sie die ganze Zeit in einer Sackgasse war weil der Typ keine Lust auf Familie hat und nicht mit ihr zusammen ziehen will. Entweder gibts dann gleich den nächsten oder sie kommt irgendwann zu mir. Dann aber verzweifelt, gebrochen, neidisch, reumütig, nostalgisch usw. Weil ich dann schon längst wieder auf der Höhe bin, mich gut darum kümmere auch alleine wieder ein interessantes Leben zu haben und sie von dieser Positivität ein stück abhaben will um ihre Wunden zu heilen. Sie auf Priorität #1, ich auf #99.

    Vielleicht irre ich mich auch und es kommt ganz anders. Ich werde hier berichten sobald etwas passiert!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Habe erfahren das es wohl auch schon in ihrer vorherigen Beziehung Probleme gab in dem Sinne das sie die Finger nicht still halten konnte. Bei uns gab es ja vor 4 Jahren auch schon einen Vorfall. Sie hat da offensichtlich eine riesen Baustelle. Dumm das nicht rechtzeitig gescreent zu haben und mit einer solchen Frau eine Familie zu gründen.

    Jap. Immer mal schön bei vorherigen Beziehungen hin hören. 

    Ich benutze sogar Storytelling aus vorherigen Beziehungen von mir und schaue, ob das Mädel darauf einsteigt und ob sie das abnickt. Reden sich viele um Kopf und Kragen. 

    Du hast da aber noch eine viel heftigere Red-Flag: Keinerlei Verantwortung für eigenes Handeln übernehmen. 

    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Hat erzählt das schon mit der Geburt unseres Kindes für sie klar war das wir keine gemeinsame Zukunft haben (ist klar, deswegen wollten wir auch im Dezember ein Haus für eine halbe Millionen kaufen...) und das wir sowieso nie zusammen gepasst hätten usw. Ich habe das Gespräch dann an dem Punkt beendet.

    Das nehme ich ihr 100%ig ab. 

    Ich hatte ja da zeitlich auch in etwa schon mal den Bruch vermutet. Ich denke sogar, dass die Bedenken zeitgleich kamen, als Du mit der Schwangerschaft so Deine Baustelle hattest. 

    Was auch mal zeigt, wie lange das Thema schon läuft und wie spät zu da Deinen "Rettungsversuch" gestartet hast. 

    Wenn Du in Väterforen liest wirst Du merken, dass viele noch ins gemeinsame Haus einziehen und dann nach 3 Monaten ausziehen dürfen. Was ne richtig beschissene Situation ist, denn die Frau verdient ja gerade nix oder extrem wenig und sie haften gemeinschuldnerisch für den Kredit und haben dann auch die Bank am Hals bzw. zahlen für das Haus, für ihre neue Wohnung und dann noch Unterhalt für Mutter und Kind. Da zerlegt es dann extrem viele Typen. 

    Von daher kannst Du da noch froh sein, zwar 1 (oder 2) blaue Augen zu haben. Aber den totalen Tiefschlag hast Du mit mehr Glück als Verstand nicht abbekommen. 

    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Es kam mal wieder das beliebte Thema auf wer das Vakuumiergerät bekommt. Sind uns da weiterhin nicht einig gewesen.

    :-)

    vor einer Stunde schrieb Hf8x57:

    Ich war natürlich in dem Moment emotional noch nicht stabil genug um es mir zu verkneifen: habe ihr dann nochmal ausführlich erklärt warum ich diese emotionale Untreue (...)

    Lass so was doch einfach bleiben. Bringt doch nichts.. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb Neice:
    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Es kam mal wieder das beliebte Thema auf wer das Vakuumiergerät bekommt. Sind uns da weiterhin nicht einig gewesen.

    :-)

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich war natürlich in dem Moment emotional noch nicht stabil genug um es mir zu verkneifen: habe ihr dann nochmal ausführlich erklärt warum ich diese emotionale Untreue (...)

    Lass so was doch einfach bleiben. Bringt doch nichts.. 

    Ich kann Dir das auch nur wie Neice ans Herz legen. 

    Gehe mal in Dich und analysiere, wieso diese Diskussion überhaupt so aufkommt.

    Wenn das Gerät nicht superteuer ist, dann lass es ihr einfach und mach deinen Frieden mit Dir.

    Ich weiß so ein Streit und das Meinung sagen geben Dir vielleicht für einen kurzen Augenblick einen Bruchteil an Befriedigung.

    Du wirst aber noch merken, daß es an ihrem Verhalten nichts ändern wird. Sie will das nicht wissen und egal was Du ihr sagst. Es wird so lange nicht ankommen, so lange sie es will.

    Ob sie das nun Freundschaft nennen will oder ob ihr nur wie normale Menschen miteinander umgeht ist egal. Du solltest aber den Umgang mitgestalten.

    Z.b. ihr könntet das Gerät durchaus gemeinschaftlich nutzen. Du hättest ihr nur sagen müssen "Von mir aus kannst, Du das Gerät behalten, wenn ich es brauche hole ich es." Damit hast Du eine klare Ansage gemacht, evtl. kommt das "freundschaftlich" dann gar nicht auf und selbst wenn....

    Mir ist auch schon passiert, daß mir eine Frau das böse Wort "freundschaftlich" vorgeschlagen hat. Ich schildere ihr immer die Sichtweise, die ich davon habe.

    Man kann Freundschaft nicht vereinbaren, das ergibt sich oder eben nicht.

    Klar wird sich das Mädel evtl. wehren. Aber wo ist denn das Problem ? Ich schließe in so einer Situation damit Freundschaft ja nicht aus, aber es muss sich eben ergeben und ich nenne es mal "die Sache wert sein."

    Hänge ich emotional drin, bestimme ich den Zeitpunkt ab wann das möglich ist und der ist in der Regel erst dann wenn ich eben nicht mehr drin hänge.

    Hänge ich nicht emotional drin, kann sie den Zeitpunkt bestimmen.

    Das ist für beide fair und Du gerätst nicht in die Situation, daß  Du der Friendzone geparkt wirst.  Und wenn sie dann einen neuen Lover am Start hat, Du dich für sie freuen musst obwohl sie Dir nun 5x nacheinander abgesagt hat. Am besten noch mit der Begründung "Weil Du ihr ja nichts gönnst" und sie dann alte Kamellen aufwärmt.

    Oder die andre Situation, Du lernst jemand neuen kennen, dann wird sie sicher nicht zögern Dir vorzuwerfen, daß Du ihr Freundschaft versprochen hast und Dich nun nicht dran hälst - allerdings meist dann auch nur so lange sie selbst grade niemand hat....

    Die klassische Lose-Situation und zwar auf der ganzen Linie...

     

     

     

     

     

    bearbeitet von Nets

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Stunden schrieb Hf8x57:

    Aber warum wird sie zurückkommen? Weil ihr das Ding mit dem neuen um die Ohren geflogen ist, sie merkt das sie die ganze Zeit in einer Sackgasse war weil der Typ keine Lust auf Familie hat und nicht mit ihr zusammen ziehen will.

    warum solltest du sie zurücknehmen, falls es denn so sein sollte ?

    Willst du wirklich mit so jemanden zusammen sein ?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 19 Stunden schrieb prometheus:

    warum solltest du sie zurücknehmen, falls es denn so sein sollte ?
    Willst du wirklich mit so jemanden zusammen sein ?

    Man liebt ja nicht den Menschen, sondern die Projektion, die man von ihm hat.
    Dazu dann noch die Projektion der Beziehung.
    Und um es richtig lustig zu machen: Die Projektion der möglichen (Ideal)beziehung in der Zukunft. 

    Dauert eine Weile, bis man da in der Realität ankommt und das rational beurteilen kann. 

    Dann kommt man schnell mal zu dem Schluss: "Die Olle war scheiße..." 

    Spannender ist dann aber die Überlegung, was bei der "Ollen" denn passiert ist? Denn sie hat sich ja auch in eine Projektion verliebt, ist in der Realität angekommen und da hat man ja auch einen Anteil dran. 

    Manchmal zumindest :). 

    Gibt ja auch Mädels, die sind sofort "heavy in love" und man denkt sich "hä?!? die kennt mich null". Und sobald sie dann nicht mehr "heavy in love" sind, ist das Ding schneller zu Ende, als man schauen kann. Oder man ist Schuld, weil würde man sich ja anders verhalten (...). Das hört allerdings bei den meisten Mädels zum Glück irgendwann nach der Pubertät auf. Nicht bei allen. 

    Versteht man dann die Projektion des Mädels und seine eigene Projektion, dann ist das Thema i.d.R. so was von durch. 

    Viele basteln sich dann aber einfach nur ihre Version und reflektieren das nicht mehr. 
    Dann wird aus der Version (die nie der Realität 100% entspricht) noch ein Regelwerk abgeleitet. 
    Und irgendwann werden die Leute dann "verkorkst". 

    Weiß nicht, wie das bei Männern aussieht, aber bei Mädels ab 30 ist die Quote komischer Ideen was Beziehungen angeht doch erschreckend hoch. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor einer Stunde schrieb Neice:

    Weiß nicht, wie das bei Männern aussieht, aber bei Mädels ab 30 ist die Quote komischer Ideen was Beziehungen angeht doch erschreckend hoch. 

    Ich denke weil die, die nicht so ticken da größtenteils vom Markt sind. Vermutlich wird das bei Männern ähnlich sein.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Minute schrieb Nets:

    Ich denke weil die, die nicht so ticken da größtenteils vom Markt sind. Vermutlich wird das bei Männern ähnlich sein.

    Man kann jetzt wild spekulieren und das sind nur persönliche Eindrücke: 

    Mein Eindruck ist, dass sowohl Männer als auch Frauen nach den ersten 3-4 ernsten und längeren Beziehungen ein wenig "desillusioniert" werden. Plötzlich kickt bei Frauen ohne Kinder mit Kinderwunsch (und lauter Freundinnen mit Kindern) eine gewisse Dringlichkeit rein. Es wird wesentlich fokussierter gedated mit "Anforderungskatalog". Die Dringlichkeit ist bei Männern dann zwar auch da, aber nicht so heftig. 

    Spätestens wenn die 4-5 Beziehung mit Kind um die Ohren fliegt, geht das aber radikal auseinander: 

    Beide Seiten kommen ganz gut zurecht.

    Wenn ein Mann nun sich mit 35-40 gut gehalten hat (und selbst wenn nicht, kann er da in 6-12 Monaten hin kommen), dann steht ihm alles von 20-45 offen. Er hat keine Lust auf Stress mit ner Frau (das hat er mit der Kindsmutter), er hat keinen Bock auf weitere Kinder (er hat ja welche). Die Jungs entwickeln dann schon einen ganz guten "don't fuck arround with me" Frame. 

    Mach Dir wirklich mal den Spaß in Google Bildersuche "Kindergarten Mütter" einzugeben und mal die Bilder durchzuschauen. Da sind noch viele unter 30 drauf. Da findest Du kaum noch Targets. Fettige Haare. Fetter Arsch. Schlabberklamotten. Und das wird dann gegenseitig auch noch als "normal" artikuliert. Jetzt schlag da noch mal 10 Jahre drauf. 

    Warum sollte ein Mann, der sportlich schlank ist und voll im Leben steht mit solchen Frauen was anfangen? Vor allem wenn er jetzt nicht den Fokus "glücklich bis ans Lebensende" oder "Mutter meiner Kinder" hat? 

    Gibt tolle 40-jährige. Optisch 1 von 200. Vom Horizont? Beides in Kombination? 

    Die Typen, die diese Frauen haben wollen, wollen die Frauen nicht. 
    Und sie bekommen sie auch nicht mehr. 

    Reden sie sich mit 30 noch schön. Mit 35 auch. Spätestens mit 45 ist Game Over. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @Neice

    Ich sehe das nicht so rosig wie Du.

    Wenn ein Mann Kinder hat und geschieden ist, wird er für die Frauenwelt ja nicht gerade superattraktiv.

    Für Frauen die selber eigene Kinder wollen ist er eh raus. Dann bleiben noch die wenigen Frauen die keine Kinder wollen.

    Aber ob die dann einen nehmen der selber Kinder hat mit den ganzen zeitlichen und finanziellen Restriktionen denen er unterliegt ? Die neben dann wohl lieber einen ohne "Altlasten".

    Am Schluss bleibt die geschiedene Frau mit eigenen Kindern. und das gibt dann irgend so ein Patchwork Ding.

    Ok, (kurzfristig) rumvögeln kann er natürlich. Aber was gescheites zu finden, das dann langfristig funktioniert.... good luck.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Minute schrieb prometheus:

    Am Schluss bleibt die geschiedene Frau mit eigenen Kindern. und das gibt dann irgend so ein Patchwork Ding.

    Ist sicher der Klassiker. 

    Aber die meisten Männer rennen auch wieder in die erstbeste Beziehung, in der es irgendwie passt. 

    Die Frage ist halt, welche Optionen man(n) hat. Und die sehen nicht so schlecht aus. 

    Aber ich rede halt über Optionen. Man muss sie halt nutzen und sich auf die Dinge konzentrieren, die funktionieren. Wenn ich die Wahl hätte, Morgen im Körper einer 48-jährigen Frau oder eines 48-jährigen Mannes aufzuwachen, nehme ich den Mann. Und ich garantiere Dir, dass ich spätestens mit 49 kein Problem habe, an 30-35-jährige SingleMoms dran zu kommen und mir da auch noch die raus picken kann, die sich gut gehalten habe. 

    Gibt mir 2 Jahre mehr und ich komme an 20-30-Jährige dran.  

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 13.4.2019 um 00:05 schrieb Neice:

    Beziehung mit Vision "Kinder, Haus und Hund" gerne. Aber nur mit Mädels, denen ich es zutraue und da habe ich inzwischen ein paar Ansprüche entwickelt, die von den meisten Mädels nicht erfüllt werden. 

    Was in Ordnung für mich ist. 

    Im Moment sicher. Aber vermutlich wirst immer mehr Ansprüche entwickeln, bis keine mehr übrig bleibt, die sie erfüllen kann.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Ganz gefährliche Denke, wir leben hier in Mitteleuropa. Wenn sie will geht sie morgen aus dem Haus und kommt nicht wieder (zu dir zurück), egal wie abhängig sie von dir deiner Meinung nach ist. 
      • Haha, ne keine Sorge, ich denke auch nicht dass das so gemeint war. Eher man sollte den Druck rausnehmen dann kommt es von ganz alleine.
      • Werd kein Innergame-Typ der verdrängt, dass es ihm ums ficken geht.
      • @doktordaygame Ich denke du hast recht, mein größtes Problem ist zur Zeit das mit dem Selbstbewusstsein (bzw nicht zur Zeit sondern schon sehr lange).  Und es ist vermutlich nicht so schwarz-weiß wie ich es dargestellt habe, ich denke aber dass Selbstbewusstsein einen sehr großen Aspekt generell ausmacht. Das Problem was ich mit Pua hatte war, dass ich mir die Sachen durchgelesen habe, und auch versucht habe etwas anzuwenden, aber das die Situationen eher noch verschlimmert hat. Denke es bringt mir im Moment jedenfalls, am meisten an mir selbst zu arbeiten, unabhängig von Frauen approachen etc. Zu dem Buch, ich finde das Buch ziemlich genial, aber ich bin nicht mit allem darin einverstanden. Müsste es jetzt nochmal durchschauen um auf die Sachen einzugehen, aber die Kernaussage die ich aus dem Buch für mich habe ist eben das mit dem Selbstbewusstsein.Dass das jetzt Redpill stuff ist wusste ich nicht, ich habe mit damit auch nicht so richtig beschäftigt. Das was ich über Redpill gelesen habe kommt mir schon etwas zu negativ vor.    @seductor76 Auf welchem Level ich bin weiß ich nicht. Ich bin auf jedenfall viel besser als vor 2 Jahren, und vor 2 Jahren war ich viel besser als 2 Jahre davor etc.. Nur bin ich mit dem ist-Zustand nicht wirklich zufriegen, wobei es auch nicht grad mega scheiße ist, hab halt hier und da mal paar Sachen am laufen. Das meiste kommt aber nicht dadurch, dass ich Pua gelernt habe. Sondern einfach mit der Erfahrung. Ich habe eine gewaltige AA, die ich nicht wegkriege (vermutlich mangels Selbstbewusstsein), und ich muss gestehen, dass ich daran auch nicht genug gearbeitet habe. Sobald ich mit Frauen in gute Gespräche verwickelt bin sieht es eigentlich immer ganz gut aus bis ich irgendwelche komplett bescheuert Sachen mache, und mich teilweise selber torpediere (Wie ich vorher beschrieben hatte). Was natürlich nicht ständig passiert, aber ab und zu. Schwer zu erklären wie ich das meine. Aber du hast mit diesem "Teacher-Blackboard-Effect" ganz gut beschrieben, wobei es hier keinen Lehrer gibt, sondern man liest sich halt was durch, denkt man versteht es, und in der Situation ist man dann total überfordert. Manchmal gibt es so Aha-Momente, wo man etwas auf einmal versteht, wobei man es vorher sachlich gesehen auch verstanden hat (ich weiß nicht ob man versteht was ich meine), nur man fühlt es dann. Und bei Pua ist es so, ich fühle das einfach nicht. Ferner ist mir aufgefallen, wenn ich mich mit einem Mädel gut verstehe, dann wende ich extrem viel von dem Pua-Stuff an, aber nicht weil ich es da gelesen habe, sondern ka weil ich so bin? Ich muss erstmal meine Baustellen genau erkennen, einfach random das durchlesen bringt mir gefühlt nicht viel. Das ist das was ich im ersten Post meinte, ich habe es nur verallgemeinert, ja man neigt dazu seine eigene Ansicht als für alle gegeben zu sehen. Zu der neuen Baseline, das ist ja genau was ich meine, "ich bin nicht gut genug" das muss weg und ersetzt werden. Genau daran habe ich halt angefangen zu arbeiten. Denke das ist auch der mit Abstand größte Aspekt der mir im Weg steht (nicht nur mit Frauen sondern mit sehr vielen Sachen). Ansonsten zu der Sache mit dem Spaß mit Frauen, das geht schon klar, als Bsp: hatte letztens ne Messe mit Hostessen an unserem Stand, und habe mit denen halt viel rumgeblödelt/geflirtet, irgendwann hat die eine angefangen mich über Sex auszufragen, und mir auch Sachen von sich erzählt (oh Gott wieso erzähl ich sowas einfach so dann als nächster Satz ^^ ). Also ich bin nicht so Ergebnis orientiert.  
    • Themen

    ×