Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Hf8x57

PU Werkzeuge gefragt! Beziehungskrise nach 6 Jahren

    Recommended Posts

    vor 23 Minuten schrieb Hf8x57:

    Sie hat vor Monaten angefangen, ganz für sich allein, unsere Familie für sich abzuhaken. 

    Ich glaube das siehst Du nicht ganz richtig. Du beschreibst das Ergebnis hier in einem bewussten Prozess. Die ganze Betaisierung läuft meiner Meinung aber unbewusst ab. Die hat sich nicht hingesetzt und hat sich gedacht "Da mache ich nun einen Haken dahinter".

    Ich würde das aus meiner Einschätzung und Erfahrung eher so beschreiben. Als die Betaisierung sich einschlich, hat sie wahrgenommen daß irgendwas anders ist, sich gelangweilt etc....

    Und JETZT wo es akut wird, wird da bei ihr draus "es lief ja schon länger nicht mehr rund und irgendwie ist das seit Monaten schon abgehakt." Das ist für mich aber eher, der rationale Ausdruck einer emotionalen Sache. Du verstehst es aber rational und bist verständlicherweise frustriert und kommst Dir abgeschrieben vor. Es gibt aber auch Frauen, die das hinkriegen da rechtzeitig gegenzusteuern und das auch so zu verbalisieren, daß Du was damit anfangen kannst.

    Diese zu erwischen ist eine Frage des Screenings. Ohne vorherige schlechte Erfahrung ist, diese Thema aber für jeden Neuland, was bedeutet Du hattest da evtl. keine Chance.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 39 Minuten schrieb Hf8x57:

    Wieso man für Sex in kauf nimmt nachhaltig so viel kaputt zu machen, darüber werde ich noch lange nachdenken.

    Lüg dir da nicht selber was in die Tasche, es hat mehr nicht gepasst zwischen euch als "nur Sex".

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb Hf8x57:

    Es deutet sich Ftow Nr.2 an. Wird mich emotional vielleicht ein kleines bisschen hoch bringen (...)

    Ich würde nicht mit dem Anspruch da dran gehen :).

    Ich würde es eher ein wenig als "Ablenkung" sehen. Mal Sex. Mal was trinken gehen. 
    Einfach erstmal keinen weiteren Anspruch dran haben. Einfach das Thema mal ganz locker sehen. 

    Zitat

    Ich habe mir die meisten der Bücher die mir hier empfohlen wurden bestellt, mache seit letzter Woche regelmäßig Sport und versuche jetzt irgendwie loszulassen und diese ganze negative Energie als Entwicklungsantrieb zu nutzen.

    Das kann sehr produktiv sein. Auch gut, negative Energie erstmal in eine positive Richtung zu kanalisieren. Auch wenn Du vllt. 1 Jahr (oder länger) brauchst, um das vollständig emotional zu verarbeiten, in 2-3 Monaten sieht die Welt schon anders aus. Dann bist Du einfach gut aufgestellt und auch wenn es Dich phasenweise noch runterzieht, kannst Du einfach auf eine positive Entwicklung zurück schauen. 

    Der Rest was Du schreibst ist gerade Blödsinn. Wirst Du auch noch drauf kommen. Wichtig ist nur, dass Du bedenkst, dass in Trennungen eine "Wutphase" kommt und ich habe schon eine grobe Vorstellung, was Du Dir da zurecht bastelst. Hau es der Mutter nicht um die Ohren und zerstreite Dich nicht total.

    Schreib es auf. Sag es ihr in 12 Monaten. Wenn Du das dann immer noch für eine gute Idee hältst. Nicht aus dem Affekt lospoltern. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 50 Minuten schrieb tobtobtobtob:

    Und wie sieht die Lage mittlerweile aus? 

    Servus, es ist nicht viel passiert, deswegen noch kein Update.

    Letzte Woche war ich wie angekündigt in Schweden. Der große Abstand hat gut getan. Ich reflektiere mich weiterhin sehr stark. Die Verlustangst ist weniger geworden, die Erkenntnis das diese Frau nicht essentiell für mein Leben ist setzt sich langsam durch. Irgendwo am Horizont kann ich erahnen das es auch mit Kind funktionieren wird wenn wir nicht mehr zueinander finden.

    Lese im blauen Forum viel zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, jetzt wo sich der Nebel aus Trennungsschmerz, Selbstzweifel und Resignation über den Verlust meiner Familie immer öfter lichtet, macht es mir sogar etwas Spaß mein Entwicklungspotential auszuleuchten. Zur Zeit habe ich noch kein großes Bedürfnis mich voll in Pick Up zu stürzen, aber in ein paar Wochen wird das Interesse am Frauen kennenlernen schon wieder aufleben.

    Im Umgang mit meiner Ex bin ich zwar immer noch nicht so lässig wie Neice es vorgezeichnet hat, von Verführung oder ähnlichem brauchen wir hier nicht sprechen, aber ich ziehe die KS durch. Kontakt gibt es durch das Kind natürlich regelmäßig schriftlich als auch physisch. Sie zeigt deutlich das mein Auszug und meine Distanz zu ihr, sie nicht kalt lässt aber weiterhin kommt von ihr nichts auch keine Tests.

    Sie hat permanent Besuch oder ist unterwegs, aber irgendwann kann sie nicht mehr weg laufen.

    Gestern ist das passiert was Neice vorausgesagt hat: Sie hat zum ersten Mal unser Kind als Manipulationswerkzeug benutzt.

    Wir hatten ja mal vereinbart das es nach Schweden ein Gespräch geben soll. Ich habe natürlich nichts initiiert. Als ich dann zurück war habe ich ihr Bescheid gegeben das ich plane am Wochenende meine restlichen Sachen zu holen und das ich eine Reihe von Sachen mit strittigen Besitzansprüchen mitnehmen werde, da es Geschenke von meiner Seite der Familie waren.

    Sie hat anscheinend damit gerechnet das ich das geplante Gespräch initiiere und war vollkommen überrascht als ich deutlich gemacht habe das ich die Trennung jetzt weiter durchziehe.

    Da hat sie gestern einfach nicht mein Kind gebracht, ich solle es mir holen, nach so einer Nachricht hätte sie keinen Bock zu mir zu fahren.

    Ich sage es euch gleich, beim Thema Kind hält die positive Gleichgültigkeit nicht lange. Habe ihr zunächst geschrieben das dies gegen unsere Vereinbarung geht und ich das scheiße finde.

    Da rief sie an und wollte irgendwas diskutieren, habe ich einfach abgewürgt und bin zu ihr um mein Kind zu holen.

    Vor Ort fing sie nochmal an: ich hätte mich aus Schweden ja überhaupt nicht gemeldet und überhaupt das mit dem Auszug war eine Scheißaktion und jetzt mache ich ja gerade so weiter blabla. Sie hatte Tränen in den Augen. Während des Gesprächs konnte man aus ihrer Körpersprache entnehmen das sie mich am liebsten umarmt hätte.

    Da habe ich mich hinreißen lassen: habe ihr gesagt das sie sich als Partnerin als illoyal, hinterhältig und nicht vertrauenswürdig erwiesen hat und sie das jetzt bitte nicht auch noch als Mutter werden soll.

    Da ist sie abgegangen wie ein Zäpfchen, hat mir vorgeworfen das ich ja auch nicht besser wäre weil ich letzten Sommer auch mal mit einer über WA rumgeflirtet habe. Da bin ich in die Diskussion gegangen das man das schreiben mit dem Mädel in keinerlei Weise mit dem Wochenlangen Lügen und Betrügen und mit der ganz intimen emotionalen Affäre vergleichen kann. Sie soll ja nicht relativieren.

    Da bezeichnete sie mich als Kleinkariert und sagte "Schade das du kein gutes Verhältnis zu mir möchtest" das habe ich dann als Shittest erkannt und die Bremse getreten. Haben dann das Thema gewechselt und ich bin mit der kleinen nach Hause.

     

    Ob Ex Back ja oder nein überlege ich mir zur Zeit gar nicht. Ich habe eigene Baustellen. Die Trennung tut zeitweise noch sehr weh aber ich versuche mich auf mich und meine Tochter zu konzentrieren. Denn so oder so muss von ihr der erste Schritt kommen. Ich würde lügen wenn ich behaupte das ich es mir nicht noch wünsche das wir beiden demnächst wieder den Weg aufeinander zu einschlagen können.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Servus

    Servus zurück ;) Hab dein Beitrag grad gelesen und was soll ich sagen: Gut gemacht! So langsam geht das hier in die richtige Richtung!

     

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Zur Zeit habe ich noch kein großes Bedürfnis mich voll in Pick Up zu stürzen

    Pickup (meiner Ansicht nach) ist 95% Persönlichkeitsentwicklung. Erfolgreiches PU ist nur die logische Folge von Persönlichkeitsentwicklung (auch wenn in eine ganz bestimmte Richtung).

     

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Wir hatten ja mal vereinbart das es nach Schweden ein Gespräch geben soll. Ich habe natürlich nichts initiiert.

    Hier führst du. Nicht. Es war ein Gespräch ausgemacht, dann sorge dafür, dass es Zustande kommt. Auch wenn du damals das Gespräch aus einen anderen Grund wolltest, hättest du dieses Gespräch nutzten können um nochmal deine Front und deine Konsequenz zu klären. 

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Habe ihr zunächst geschrieben das dies gegen unsere Vereinbarung geht und ich das scheiße finde.

    Nicht schreiben, anrufen. Dann hat sie A.) weniger Zeit sich Spielchen auszudenken und B.) zeigst du dass du keine Angst vor ihrer Präsenz hast.

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Da rief sie an und wollte irgendwas diskutieren, habe ich einfach abgewürgt und bin zu ihr um mein Kind zu holen.

    Passt. Gut gelöst.

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Da habe ich mich hinreißen lassen: habe ihr gesagt das sie sich als Partnerin als illoyal, hinterhältig und nicht vertrauenswürdig erwiesen hat und sie das jetzt bitte nicht auch noch als Mutter werden soll.

    Finde ich eigentlich ganz gut. Das hat ihr gezeigt, dass du die Dynamik verstanden hast und es mit emotionalen Abstand bewerten kannst. Passt ihr gar nicht - sie merkt den Kontrollverlust. 

    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    Da ist sie abgegangen wie ein Zäpfchen,

    Weibliche Reaktion darauf - Drama. 

     

    vor 6 Stunden schrieb Hf8x57:

    Da bezeichnete sie mich als Kleinkariert und sagte "Schade das du kein gutes Verhältnis zu mir möchtest" das habe ich dann als Shittest erkannt und die Bremse getreten. Haben dann das Thema gewechselt und ich bin mit der kleinen nach Hause.

    10 von 10 Punkten. Ziemlich unfaires Drama dazu. Das mit "kein gutes Verhältnis" fühlt sich schon sehr nach Erpressung an. 

     

    vor 6 Stunden schrieb Hf8x57:

    Ich habe eigene Baustellen.

    Gut erkannt. Die Schaufel hast du ja schon in der Hand. 

     

    Weiterhin alles Gute und lass dich nicht unterkriegen. Du machst dein Eindruck ein guter Vater zu sein. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 7 Stunden schrieb Hf8x57:

    Im Umgang mit meiner Ex bin ich zwar immer noch nicht so lässig wie Neice es vorgezeichnet hat, von Verführung oder ähnlichem brauchen wir hier nicht sprechen, aber ich ziehe die KS durch.

    Theorie und Praxis halt :). 

    Ich hatte ja schon mal an skizziert, dass meine Ex einen Tripper angeschleppt hatte. Nun waren wir verlobt und ich wollte nach der Trennung den Ring wieder haben. Ist auch so, dass der Verursacher die Kosten zu übernehmen hat, wenn eine Verlobung scheitert. So, jetzt ist die zum Anwalt gerannt und der hat ihr klar gemacht, dass ich nicht nachweisen kann, dass ich den Tripper von ihr habe. 

    Das habe ich ruhig am Telefon mir erklären lassen und nach dem Gespräch mein iPhone gegen die Wand gepfeffert. Was doof war, weil ich am Ende die ganze Wand streichen musste, damit das gefüllte Loch nicht mehr auffällt. iPhone war alt, das habe ich mir zurecht geredet. Außerdem habe ich am nächsten Tag mit meinem Anwalt geredet und ihm erklärt, dass wir jetzt nicht nur den Ring, sondern auch den vergangenen Bonus in der PKV fordern und auch noch Gehaltsausfall (konnte ja nicht arbeiten während ich krank bin) und Schmerzensgeld. Einmal für den Tripper und dann für den emotionalen Schaden. Und wenn ich mich da weiter über den scheiß Ring ärgere, dann werden die Kosten noch viel höher, weil ich am Ende arbeitsunfähig bin und / oder enorme Kosten anfallen. 

    Darauf hat mein Anwalt mir erklärt, dass wir damit nicht durchkommen. Worauf ich ihm erklärt habe, dass die schon den scheiß Ring raus rückt, wenn die Forderung nur sehr hoch 5-stellig wird. Worauf er auf "Streitwert" hingewiesen hat in der Kombination, dass ich mich ja jetzt mit dem Ring auch nicht in Unkosten gestützt hätte. Finanziell macht das überhaupt keinen Sinn. 

    Egal. Geht um meinen Seelenfrieden. Und ich hatte den Ring sehr schnell. 

    --- 
    3 Monate später. Erneut ein Telefonat. 

    Ihre neue Position: Sie kann verstehen, dass ich mir verarscht vorkomme. Aber eigentlich wurde sie ja verarscht. Weil (das hat bisher noch kein Mädel getoppt): "Der Typ hätte sie im Urlaub gefragt, ob sie Lust auf einen unverbindlichen ONS hätte". Und der hätte sie damit voll verarsch, weil der war nicht unverbindlich, weil sie jetzt seit Monaten Stress mit mir hätte. 

    Ich habe danach das (neue) iPhone mit voller Wucht gegen die Couch geworfen. Mich danach dafür gefeiert, dass ich kein neues Loch in der Wand hatte. Nach 5 Minuten hatte ich mich dann wieder ein bekommen und danach war ich einfach froh, das Mädel los zu sein. 
    ---
    Bis ich dann auf die Idee kam, dass ein Ex-Back doch eine super Idee wäre. 

    Gut, da war ich noch jünger. So was passiert mir heute nicht mehr. Aber ich hatte in etwa Dein Alter. 

    vor 8 Stunden schrieb Hf8x57:

    Da habe ich mich hinreißen lassen: habe ihr gesagt das sie sich als Partnerin als illoyal, hinterhältig und nicht vertrauenswürdig erwiesen hat und sie das jetzt bitte nicht auch noch als Mutter werden soll.

    Auf den ersten Blick nicht die klügste Aktion, aber unglaublich gut für den eigenen Seelenfrieden.
    Auf den zweiten Blick aber auch nicht so doof. Sie merkt halt langsam, dass Du Deinen eigenen Weg gehst und sie nicht mehr nur "schnippen" muss und Du bist wieder da. Erinnerst Du Dich an die einzelnen Punkte in dem Plan. Eigentlich hast Du ihr da einen Punkt gesteckt und parallel mit Deinem weiteren Auszug auch deutlich untermauert. Auch wenn Du wahrscheinlich überhaupt nicht nachgedacht hast.  

    Ich finde, Du machst das insgesamt gut. 

    Ist ne heftige Sache und das musst Du ja auch verarbeiten. Halt nur nicht komplett den Kontakt vergiften und einen Kleinkrieg anfangen, Du musst mit der Frau noch eine Weile auskommen. Und dann auch nicht so eng sehen, wenn sie mal austickt. Sie hat emotional ja auch damit zu kämpfen. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Was mich mal interessieren würde (musst Du aber nicht beantworten): 

    In Deinem ersten Post stand in jedem Absatz das Wort "Depression" und Du hast selbst beschrieben, wie Du immer tiefer da rein rutschst. 

    Nun ist in dem Monat ja eine Menge passiert, was die Situation rational betrachtet ja nicht besser gemacht hat. 

    Hast Du das Gefühl, dass es eher besser oder schlechter wird mit der Depression? 
    (wenn man mal die emotionalen Tiefs die in der Situation normal sind ausklammert). 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Stunden schrieb Neice:

    Weil (das hat bisher noch kein Mädel getoppt): "Der Typ hätte sie im Urlaub gefragt, ob sie Lust auf einen unverbindlichen ONS hätte".

    Meine Ex: Er hat mir schöne Augen gemacht und dann hat er angefangen mich auszuziehen. Ich habe einmal kurz "Nein" gesagt, aber er hat weitergemacht. Daraufhin habe ich mich total machtlos gefühlt und wir haben miteinander geschlafen. 
    :D

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Minuten schrieb Neice:

    Was mich mal interessieren würde (musst Du aber nicht beantworten): 

    Guten Morgen Neice, kein Problem da bekommst du eine Antwort!

    In meinem Fall ist es so das ich leider eine Veranlagung zur Winterdepression habe. Das ist in einem Jahr mal ausgeprägter als im anderen aber zum Ausgang des Winters habe ich oft ein paar Wochen lang eher trübe Stimmung.

    In diesem Jahr ist ja sehr viel zusammen gekommen. Es war also eher so das meine latente Depression zur Winterzeit, den Nährboden für die schlimmsten Selbstzweifel und das sich immer kleiner reden, gelegt hat. Als ich gemerkt habe das mir meine Freundin entgleitet, ich dafür durch mein Betaverhalten mit verantwortlich bin und ich hoffnungslos in dem Ozean aus Emotionen umhergetrieben werde, ohne Hoffnung aus eigener Kraft wieder eine Richtung zu bekommen und Führung zu übernehmen, hat es mir mein Selbstwertgefühl und mein Selbstverständnis als Mann komplett zerschossen.

    Ich bin dann wochenlang in  einer Abwärtsspirale aus negativen und selbstzweiflerischen Gedanken gewesen. Die Winterdepression war da nur ein Mosaiksteinchen.

    Die Handlungsunfähigkeit, zusammen mit der emotionalen unerreichbarkeit meiner Partnerin die nicht ehrlich zu mir war, haben mich immer weiter in ein Loch gezogen. 

    Dann kam die Trennung. Aber ich habe mir ja zum Glück schon vorher Hilfe bei euch gesucht. 

    Der Drops war also gelutscht, meine Traumfrau und Mutter meiner Tochter beschließt mich (auf jeden Fall emotional, ob und was körperlich ging ist dagegen fast nicht wichtig, mittlerweile wird sie sich auf jeden Fall beschlagen lassen haben um mal bei der Jägersprache zu bleiben).

    Ich zog aus und hatte plötzlich viel Zeit zum Nachdenken. Ihr habt mir hier viele wertvolle Denkanstöße geliefert.

    Ich habe also angefangen zu trainieren, angefangen mich mit Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen. Angefangen meine Ziele, Grundsätze und Vorstellungen von meiner Partnerin, von meinem Leben, von meinem Bild als Vater, mal ganz explizit auszuformulieren und aufzuschreiben. Das ist alles noch sehr frisch, da ist unglaublich viel Bewegung. Ich kann vieles zum positiven an mir verändern.

    In diesem Zusammenhang bin ich, mit der von Neice empfohlenen Vorsicht, auch etwas in das Thema Red Pill eingetaucht. Da ist für mich ganz viel Verbitterung dabei, werde ich nicht zu meiner Lebenseinstellung machen. 

    Aber gebracht hat es mir etwas:

    Ich bin zb auf diese beiden Videos gestoßen:

    https://youtu.be/c709rGYW8v0

    https://youtu.be/V9Rjlr1RCqM

    Das war jetzt 10 Tage meine Morgen und Abend Routine. Morgens CRP und Abends Jocko.

    Die Aussagen die hier getroffen werden haben viel in mir bewegt. Ich kann mich jetzt vor den Spiegel stellen und sagen: ich habe viel falsch gemacht, ich war nicht der perfekte Partner! Aber ich war ein guter Partner, denn ich habe meinen Anteil erkannt und ich war bereit daran zu arbeiten. Mir wurde nicht Die Zeit dafür gegeben aber ich bin nicht Schuld daran das unsere Familie nicht mehr existiert.

    Meine Ex hat genauso ihren Anteil daran und noch dazu geht sie schlecht mit der Situation um. Zeigt wenig Selbstkontrolle und hat offensichtlich noch nicht die emotionale Reife um mit dieser schwierigen Situation verantwortungsbewusst umzugehen. Denn sie braucht nicht zwingend einen neuen Partner. Ich sehe nicht schlecht aus, bin Akademiker, habe viele positive Eigenschaften und vor allem auch die Fähigkeit zur Selbstkritik und den Willen an meinen Schwächen zu arbeiten.

    Wenn sie das anders sieht oder nicht anerkennen will dann kann ich sie nicht zwingen. Ich kann unsere Beziehung nicht alleine retten, ich muss mir das Gewicht der Welt nicht auf meine Schultern laden.

    Sie hat mich nicht mehr respektiert, ich arbeite daran wieder zu einem Mann zu werden der von Frauen respektiert wird. Entweder sie kommt auf mich zu oder es ist eben so.

    Ich habe es jetzt in 3 Wochen geschafft von hochemotionlem Seelenstriptease mit Liebeserklärungen, Tränen, Betteln, Appellen an unsere gemeinsame Zeit und unsere Familie, zur positiven Gleichgültigkeit zu kommen, zugegeben - perfekt ist das noch nicht, wenn es um die Tochter geht habe ich noch wenig Reserven.

    Aber ich denke schon ca. 14 Tage nicht mehr an den Lump, kein vorbeifahren am Haus, kein stalken in WA, kein Kopfkino in welchen Löchern er schon drin war. Da bin ich sehr zufrieden mit mir.

    Und als ich nach den ersten Tagen KS gemerkt habe das ich (auch durch eure Hilfe) es schaffe in diesem EB-Versuch(?)/Trennungsprozess meine Bedürftigkeit zu hinterfragen und zu bearbeiten, hat das viel positives mit sich gebracht. Ich fühle mich gerade so das ich die Dinge wieder mehr und mehr in die Hand nehmen kann, nicht mehr bloß zum ängstlichen reagieren verdonnert bin.

    Dazu ist es jetzt auch Frühling geworden. Die Winterdepression spielt jetzt nicht mehr in meine Psyche rein.

    Also lange Rede kurzer Sinn: eine echte, ausgewachsene Depression habe ich zum Glück nicht, in Winter kommt das wahrscheinlich wieder aber unter günstigen Umständen bin ich einfach ein paar Wochen nachdenklicher, es muss nicht zwangsläufig so extrem wie dieses Jahr werden.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 20 Minuten schrieb tobtobtobtob:

    Meine Ex: Er hat mir schöne Augen gemacht und dann hat er angefangen mich auszuziehen. Ich habe einmal kurz "Nein" gesagt, aber er hat weitergemacht. Daraufhin habe ich mich total machtlos gefühlt und wir haben miteinander geschlafen. 
    :D

    Ich kann das toppen (und auch wenn es OT ist, vllt. bringt es @Hf8x57 ein wenig zum Schmunzeln). 

    Hab meine Ex kennen gelernt und die hat ihren Ex betrogen ohne Ende. Mit seinem besten Freund und dann systematisch beim Feiern gehen. Sich dann auch noch lustig über ihn gemacht, weil er es nicht geschnallt hat. Also nicht für ne LTR geeignet. Auf der anderen Seite aber auch 14 Jahre mit ihm zusammen gewesen und als er 3 Jahre krank war, ihn unterstützt und das Ding zusammen gehalten. 

    Am Anfang war es mir egal. Irgendwann habe ich es mir schön geredet. Der Ex konnte halt solche Mädels nicht handeln. Ich bin besser. 

    Und es lief perfekt (ja, so ein paar Signale waren schon da). Wir hatten aber so unsere Themen. Feiern. Gemeinsam kochen. 

    Nun war sie aber Krankenschwester und wie das alle so machen, bediente sie sich ordentlich an den Medikamenten. Irgendwann brauchte sie Schlaftabletten, Valium und Tavor zum Einschlafen und Wodka Morgens um wieder in die Gänge zu kommen. Wir hatten vor dem Feiern gehen immer so unseren Cocktail und aktuell war es Long Island. Plötzlich gingen unser Feieralkohol ziemlich schnell weg, obwohl wir nicht feierten. 

    Irgendwann großes Drama. Sie glaubt, sie hat ein Alkoholproblem und will zum Arzt. Ob ich mitkomme. Jo. Komme ich mit. Der Arzt schaut sich die Medikamente an und meint in Kombination mit Alkohol würde er einen Entzug dringen stationär machen. Will sie nicht, weil dann ist sie ja genauso ein Alki wie ihr Vater. 

    Und sie packt keinen Alkohol mehr an. Und geht auch jeder Situation aus dem Weg. Wir können nicht mehr feiern gehen. Ich darf auch keinen Wein in Soßen kippen. Aber vor allem ist das Mädel ist die Hölle. Nur am Drama machen. Selbstmorddrohungen. Das ganze Programm. 

    Denkt man sich: "Hey. Sind halt typische Entzugserscheinungen. Wir wieder besser." 

    Läuft seit Januar so und im März fährt sie in Urlaub mit der besten Freundin. 
    Ruft mich Nachmittags an und erzählt, dass sie gerade am Strand hockt und Cocktails trinkt. 

    Ich frage nur "Meinst Du es ist klug, momentan Alkohol zu trinken?" 

    Tickt vollkommen aus. Ich würde ihr den Urlaub versauen. Soll sie Drama machen. 

    Um 10:00 Uhr am nächsten Morgen bekomme ich einen Anruf. Sie ist bestens gelaunt, nahezu euphorisch. Sie waren feiern, sind erst um 07:00 Uhr ins Bett und ihre Freundin nervt, weil die will was unternehmen. Sie müsse aber verstehen, dass sie erstmal einen Kaffee braucht. 

    Neice: "Wenn ihr feiern wart und erst um 07:00 Uhr im Bett wart, warum ist sie denn so müde und die Freundin so fit?"

    Ja. Hätte ich falsch verstanden. Sie war feiern. Die Freundin hatte keine Lust. Die ist ins Bett. OK. Habe ich falsch verstanden. Und die fängt mir an den ganzen Abend euphorisch zu beschreiben. Wie sie feiern war. Wie sie Leute kennen gelernt hat. Wie sie den Typen kennen gelernt hat. Komplett chronologisch. Sie waren erst da. Dann dort. Und dann noch in dem Laden. Und ab 03:00 Uhr wird die Schilderung immer schwammiger. Aber cooler Abend war es wohl. 

    Nun wusste ich also schon den Laden und war am googlen, wie lange der auf hat. Weil in Frankfurt macht alles um 5 Uhr zu und meine Freundin wird tot müde nach dem Feiern. Die pennt schon im Taxi ein. Der Laden macht schon um 04:00 Uhr zu.

    Neice: "Faszinierend, dass die Clubs so lange auf haben. Oder hast Du Dich nach dem Club verlaufen?"

    Nein. Club hatte bis 06:00 Uhr auf und bis sie im Bett war, war es dann 07:00 Uhr. 

    Jaja... die Story habe ich so inkl. der Erklärung schon zig mal gehört, wenn sie über den Ex gesprochen hat. 

    Nun war das durch den Tripper nicht wirklich dauerhaft zu verheimlichen. 

    Jetzt ist die Frage: Wer ist schuld? 

    Ich natürlich. Deswegen: 

    Zitat

    Ich frage nur "Meinst Du es ist klug, momentan Alkohol zu trinken?" 

    Weil deswegen war sie sauer und sonst wäre das nicht passiert. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 8 Minuten schrieb Neice:

    Weil deswegen war sie sauer und sonst wäre das nicht passiert.

    Klar fürsorgliche Ratschläge, sind immer - Vorsicht Ironie! -  ein Freifahrtschein zum Fremdpimpern. Noch nicht gewusst ?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 14 Minuten schrieb Neice:

    und auch wenn es OT ist, vllt. bringt es @Hf8x57 ein wenig zum Schmunzeln

    Das hast du definitiv geschafft, mal wieder! :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke für das Feedback. Da bist Du auf einem sehr guten Weg. 

    Ich neige auch zu einer Winterdepression und löse das, indem ich immer im Winter für 2-4 Wochen nach Asien fliege. Also ich brauche im Winter mal so eine Phase wo ich viel Sonne abbekomme und einfach mal andere Eindrücke bekomme. Das raus genommen sind depressive Stimmungen dann immer auf so was bei mir zurück zu führen: 

    vor 16 Minuten schrieb Hf8x57:

    Die Handlungsunfähigkeit, zusammen mit der emotionalen unerreichbarkeit meiner Partnerin die nicht ehrlich zu mir war, haben mich immer weiter in ein Loch gezogen. 

    Also irgendeine Unzufriedenheit im Leben ohne die Perspektive, dies zu lösen. In Deiner Situation hätte ich daher auch sofort das Problem und mit LTRs passiert mir das nicht (mehr), weil ich da sehr auf mich achte. Ich bin nämlich in einem emotionalen Tief auch nicht mehr gut im Job und wenn das dann noch rein kickt, wird es übel. Aber mir passiert es oft, dass ich aus Bequemlichkeit eine Situation ertrage, dann aber unzufrieden bin. Das letzte Mal 2015, als ich eine Mitarbeiterin eingestellt habe, die ziemlich gut war, aber einfach super anstrengend. Die konnte mir den Laden komplett alleine schmeißen, was viele Vorteile brachte, aber über die Monate und dann Jahre habe ich einfach gemerkt, dass bei allen Vorteilen mir der Job keinen Spaß mehr macht. Es lief aber zu gut, um sie dann einfach raus zu werfen. Und dann kam eine Sache nach der anderen dazu und wenn Du eh schon angeschlagen bist... 

    vor 13 Minuten schrieb Hf8x57:

    In diesem Zusammenhang bin ich, mit der von Neice empfohlenen Vorsicht, auch etwas in das Thema Red Pill eingetaucht. Da ist für mich ganz viel Verbitterung dabei, werde ich nicht zu meiner Lebenseinstellung machen. 

    Ich würde mal sagen, dass 98% der Typen rund um RedPill versuchen, ihr Versagen mit dem Verhalten von Frauen zu erklären. Das ist eine Opferposition. Ich finde aber vor allem Sachen von Tomassi sehr spannend, da er mehr zusammen trägt und da einfach eine andere Bewertung drin hat. 

    PU unterscheidet z.B. in DE noch sehr stark zwischen "Provider" und "Alpha". 

    Tomassi geht da ein wenig weiter und sagt, dass z.B. aus Sicht eines Gefängnisinsassen der Leader einer Gang durchaus "Alpha" ist (und es gibt ja auch genug Frauen, die sich in solche Typen verlieben). Aber die spannende Frage ist doch, wie kann ich in einer Beziehung mit Kindern (wo ich automatisch Provider bin) ebenfalls Alpha sein. 

    Und da wird es dann spannend. 

    Am Ende liebt man ja auch nicht die Frau, sondern das Bild, dass man von einer Frau hat. Ist ein riesiger Unterschied. Wenn sich dann Jungs ein Bild zurecht basteln, dass in Frauenhass übergeht... nicht so clever. 

    Aber sehen wir es doch mal realistisch: Frauen sind toll. Ich hatte die besten Momente meines Lebens mit Frauen. Allerdings auch die schlechtesten. Wenn ich dann zu dem Ergebnis komme, dass ich Frauen "hasse" oder komplett die Finger von ihnen lasse, dann läuft da was schief. Man muss aber auch akzeptieren, dass es viele Jung mit einem Hass auf Frauen gibt und die sich dann in RedPill bestätigt fühlen und plötzlich Teil einer Community werden. Dort akzeptiert werden. 

    Muss man halt sehr distanziert betrachten und schauen, was man da an Ideen findet. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 14 Minuten schrieb Neice:

    indem ich immer im Winter für 2-4 Wochen nach Asien fliege.

    Jetzt verstehe ich deine Nachricht noch viel besser ;)

    Ich hoffe das ich auch einen Weg finde vorzusorgen. Ins Ausland bringt mich zu der Zeit aber nichts, ist jagdlich eine ganz tolle Zeit :D

    vor 20 Minuten schrieb Neice:

    Muss man halt sehr distanziert betrachten und schauen, was man da an Ideen findet. 

    Der Ansatz: Sie war niemals dir, es warst nur du an der Reihe, hat mich stark weitergebracht beim loslassen. Aber so richtig stimmig fühlt es sich im Gesamtkontext nicht an.

    Coach Red Pill gefällt mir gut, wobei er IMHO eher ein Purple Piller ist. Seine zackigen Aussagen richten mich gut auf wenn ich einen schwachen Moment habe und darüber nachdenke ob ich nicht doch noch irgendwas zu meiner Ex sagen könnte was sie bewegt und die Sache in die richtige Richtung bringt.

    Wenn es Kommunikation gibt schreibe ich wenn möglich erst in meinen Faden.

    vor 13 Stunden schrieb tobtobtobtob:

    Hier führst du. Nicht. Es war ein Gespräch ausgemacht, dann sorge dafür, dass es Zustande kommt.

    Ich habe darüber nachgedacht, ich glaube es ist besser wenn ich mich weiterhin bedeckt halte.

    Egal wie emotional unabhängig ich mich gebe, sie weiß das ich viel Hoffnung in dieses Gespräch lege. Sie weiß es einfach das ich da Hintergedanken in Richtung ihr die Tür zu mir offen halten habe. 

    Aber sie hat noch viel zu viel Oberwasser. Allein der Punkt das ich gerade im Elternhaus im Zimmer des Bruders "hause", gibt ihr viel Rückhalt weil sie weiß das ich so auf keinen Fall eine heiße Konkurrentin an Land ziehen werde. 

    Auch hält sich meine Familie nicht gut an die von mir verhängte Nachrichtensperre. Da passe ich mittlerweile auf was ich sage. Aber allein die Möglichkeit sich immer über meine Eltern/ Geschwister nach mir erkundigen zu können (hat sie letzte Woche wohl mehrfach getan weil ich mich ja nicht gemeldet habe und es auch keine Treffen wegen dem Kind gab), gibt ihr viel Sicherheit. 

    Da erscheint mir die Anfrage zum sprechen irgendwie nicht richtig. Zumal ich ihr gerade sowieso nichts zu sagen habe. Sie muss jetzt kommen und solange da nichts passiert ist der Leidensdruck evtl noch nicht hoch genug bzw. steht der Typ noch im Weg. Wie da der Stand der Dinge ist weiß ich aber überhaupt nicht 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Minuten schrieb Hf8x57:

    Ich habe darüber nachgedacht, ich glaube es ist besser wenn ich mich weiterhin bedeckt halte.

    Kann ich verstehen, ich bin allerdings eher @tobtobtobtob Meinung, weil  Du ihr Hebel in die Hand gibst , wenn Du Dinge sagst die Du nicht einhalten kannst / willst. Das ist normal kein Problem, wenn man keinen Kontakt hat, aber in deiner Situation, in der der Kontak zwangsläufig fortgesetzt wird, halte ich das für nicht gut. Auch wenn Du es jetzt so belässt, solltest Du das nicht mehr machen.

     

    vor 14 Minuten schrieb Hf8x57:

    Aber sie hat noch viel zu viel Oberwasser. Allein der Punkt das ich gerade im Elternhaus im Zimmer des Bruders "hause", gibt ihr viel Rückhalt weil sie weiß das ich so auf keinen Fall eine heiße Konkurrentin an Land ziehen werde.

    Das ist dein Mindset. Es gibt auch heiße Frauen, die Dich mit zu sich nehmen. Ich bin der Meinung, daß deine größe Baustelle die Verarbeitung der Tatsache ist, daß sie jemanden hat und Du sie still und heimlich noch willst. Sobald Du anfängst Dich zu verarbreden kann sie sich nicht mehr sicher sein.

    Helfen kann Dir da nur zumindest den Versuch zu machen Mädels kennen zu lernen, bei mir ist da der Appetit auch schonmal mit dem Essen gekommen. Sprich: Ich war vorher unmotiviert und habe mich aber gezwungen hinzugehen und es war dann ein total schöner Abend an dem ich nicht mehr an meine Ex gedacht habe.

    Desweiteren solltest Du Dir vor Augen führen, daß jede Frau auf diesem Planeten mehr vögeln könnte als jeder Typ.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Minuten schrieb Hf8x57:

    Der Ansatz: Sie war niemals dir, es warst nur du an der Reihe, hat mich stark weitergebracht beim loslassen. Aber so richtig stimmig fühlt es sich im Gesamtkontext nicht an.

    Mir gefällt der Ansatz auch überhaupt nicht. 

    Ich finde den Ansatz viel spannender zu realisieren, dass man keinen Menschen liebt, sondern das Bild, das man von ihm hat. Du änderst jetzt das Bild und das ist erstmal auch vollkommen in Ordnung. 

    Dauerhaft würde ich aber in eine andere Richtung gehen: 

    Schau. Wenn Du Dir mit einem Gewehr bei der Jagd in den Fuß schießt, dann tut das weh. Das willst Du nicht noch mal haben, also suchst Du ein Regelwerk. Das kann gehen von "Halte das Gewehr bei der Jagd so, dass bei einem versehentlichen Schuss der Typ von Deiner Ex getroffen wird und nicht Dein Fuß" bis hin zu "Jagen ist gefährlich. Ich jage nicht mehr"

    So eine Sache funktioniert aber irgendwie mit Beziehungen nicht. Zum einen wird Deine Ex Dir nie 100% die Wahrheit sagen und sie vielleicht auch nicht kennen. Zum anderen weißt Du nie, ob Du alle Informationen hast. Du wirst also nur die für Dich wahrscheinlichste Version abspeichern, verarbeiten und nach diesem Regelwerk in Zukunft agieren. Was schon sinnlos ist, denn das nächste Mädel ist wieder anders und Du hast Dich ja auch entwickelt. 

    Stell Dir einfach vor, Deine Ex nennt den Typ "Capt. Hook", weil er ne Penisverkrümmung hat und genau ihren G-Punkt trifft und nie wieder darauf verzichten möchte. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Gering. Aber durchaus möglich und das wird sie Dir so nicht sagen. 

    Ich finde es da schon spannender, einfach ein wenig zu schauen, die die Dynamiken zwischen Mann und Frau sind. Es laufen lassen, wenn es läuft. Und ansonsten seine Resilienz zu stärken. Also damit umgehen lernen, wenn es nicht mehr gut läuft. Mehr auf sich konzentriert sein. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 49 Minuten schrieb Nets:

    Kann ich verstehen, ich bin allerdings eher @tobtobtobtob Meinung

    Ich weiß wirklich nicht. Ja, ihr habt recht, nach der Trennung wurde dieses Gespräch mal in Aussicht gestellt. Dann habe ich es nochmal erwähnt als ich mich dazu hinreißen lassen habe die KS zu brechen und zuletzt hat sie es vor meiner Abreise nach Schweden angesprochen.

    Ich könnte sie jetzt anschreiben und um ein Treffen zum reden bitten. Die Chancen das sie zusagt sind gut.

    Aber was dann? Sie wird nicht auf mich zukommen, wird ihr fremdgehen relativieren mit irgendetwas das ich irgendwann mal falsch gemacht habe. Werden vielleicht durchkauen was alles scheiße am anderen ist. Wenn sie mich fragt ist positive Gleichgültigkeit angesagt. Bei all dem laufe ich Gefahr mich zu verstricken, ihr doch zu verraten das ich noch latente Hoffnung habe.

    Das Gespräch wird mich auf jeden Fall wieder ein großes Stück zurück werfen wenn es nicht auf wundersame Weise positiv laufen sollte.

    Habe ich da irgendeinen Vorteil von?

    Ich denke das sie in den nächsten 8 Wochen selber auf mich zukommt, vielleicht aber auch nie mehr.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich wollte mit meinem Beitrag sagen, daß Du das nicht wiederholen solltest. Ich persönlich sehe auch gerade - was nichts heißen muss - keine Variante was das Gespräch jetzt noch bringen soll. Nach dem Schwedenurlaub  hätte ich mich schon mal mit ihr hingesetzt (wenn ich das schon versprochen hätte) und hätte sie gefragt wie sie das Verhältnis nun sieht und wie es (egal wie das Verhältnis auch immer ist, z.B. auch nur als Eltern der Tochter) ihrer Meinung nach, weitergehen soll.  Oder das Gespräch von mir aus aufgeschoben,  bis ich es verkraften kann und damit auch die Kraft habe sachlich zu bleiben.

    Von der Grundhaltung her hast Du aber durchaus gute Ansätze. Wenn die gewollt hätte, daß es nun anders wäre, hätte sie da schon irgendwie investiert.

    vor 33 Minuten schrieb Hf8x57:

    Ich könnte sie jetzt anschreiben und um ein Treffen zum reden bitten. Die Chancen das sie zusagt sind gut.

    Nein würde ich persönlich nicht tun. Ich würde an Deiner Stelle drüber nachdenken das Gespräch noch zu führen wenn sie auf Dich zukommt.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Minuten schrieb Nets:

    Nach dem Schwedenurlaub  hätte ich mich schon mal mit ihr hingesetzt (wenn ich das schon versprochen hätte) und hätte sie gefragt wie sie das Verhältnis nun sieht und wie es (egal wie das Verhältnis auch immer ist, z.B. auch nur als Eltern der Tochter) ihrer Meinung nach, weitergehen soll.

    Naja, ich bin jetzt seit Sonntag zurück. Also Tag 3 meiner Rückkehr heute. Da wäre ich jetzt definitiv noch voll im Zeitfenster wenn ich sie jetzt anschreibe.

    Aber ich habe 3 Monate lang um sie gekämpft, habe Paartherapie angeboten, habe ihr die Hand hingehalten als aufgeflogen ist das sie was mit einem Kumpel angefangen hat. Seit der Trennung kam ein einziger Anruf in dem sie emotional gewesen ist und auf mich zugegangen ist. Da wurde dann nochmal über Paartherapie usw. gesprochen. Das war an Tag 2 der Trennung. Als ich die KS gebrochen habe, war sie hingegegen rotzfrech und hat noch was von "ich hoffe wir können irgendwann befreundet sein" geredet.

    Offensichtlich bestärkt sie der Typ, bestärkt sie das Wissen das ich gerade voll in der Luft hänge oder aber sie hat tatsäch schon komplett abgeschlossen.

    Ich sehe sie jetzt in der Bringschuld, so ein kleines bisschen Mühe würde ich schon erwarten.

    Das Gespräch wird mir nur weh tun und mich zurück werfen und garantiert wird sie das als Orbit verbuchen.

    Ich weiß wirklich nicht ob das so schalu ist zur Zeit...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 6 Minuten schrieb Hf8x57:

    Offensichtlich bestärkt sie der Typ, bestärkt sie das Wissen das ich gerade voll in der Luft hänge oder aber sie hat tatsäch schon komplett abgeschlossen.

    Der Typ schon, allerdings ist da noch nichts raus, auch wenn sie vielleicht viel geschrieben haben. Im Grunde kennt sie ihn weniger als Dich.  Das Wissen kann sie nicht bestärken, weil sie nicht weiß daß Du grade voll in der Luft hängst. Du hast die Trennung weiter durchgezogen schon vergessen ?

    vor 6 Minuten schrieb Hf8x57:

    Ich sehe sie jetzt in der Bringschuld, so ein kleines bisschen Mühe würde ich schon erwarten.

    Ja. So sehe ich das auch.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Minuten schrieb Nets:

    Der Typ schon, allerdings ist da noch nichts raus, auch wenn sie vielleicht viel geschrieben haben.

    Sie war schon ein paar Mal bei ihm und ich habe ihr ja vor meiner Abreise die Erlaubnis erteilt sich mit ihm auch in unserem Haus zu treffen, auch wenn ich dafür noch zahle. Also ich denke schon das dass Ding noch voll am laufen ist aber ist Spekulation, nix genaues weiß man nicht.

    Als ich vorgestern vor ihr stand und sie mich mit Tränen in den Augen angeschaut hat, habe ich deutlich an ihrer Körpersprache gesehen das sie am liebsten in meine Arme gekommen wäre aber auf der anderen Seite hatten wir ja Zoff.

    Sie ist ein harter Hund und solange der Leidensdruck nicht unerträglich ist wird sie sich eher ins Knie schießen oder alle Freundinnen vergraulen als sich bei mir zu melden weil sie mich vermisst.

    Rebound muss ja auch nicht zwangsläufig scheitern, evtl. gelingt ihr hier jetzt auch ein perfekter warmer Wechsel.

    vor 14 Minuten schrieb Nets:

    Das Wissen kann sie nicht bestärken, weil sie nicht weiß daß Du grade voll in der Luft hängst. Du hast die Trennung weiter durchgezogen schon vergessen ?

    Ich hoffe du hast recht und ich bin ein ganzes Stück undurchschaubarer für sie geworden!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen


    wir haben uns eben gesehen:
    Sie hat den Kinderwagen bei mir abgeholt.
    Ich war gut drauf und bin ihr ganz offen begegnet. Sie hat am Sonntag einen Wildunfall gehabt. War mit einem ersatzwagen da, habe da einen lockeren Spruch zu gemacht und sie kurz am Oberarm angefasst. 
    Haben während des Gesprächs beide viel gelächelt, war locker. Habe es aber nach 3-4 Sätzen Smalltalk abgebrochen und gesagt das ich jetzt weiter muss.
    Vielleicht war das ja jetzt das Tröpfchen das sie dazu bewegt.............. ihre beste Freundin anzurufen und begeistert zu erzählen das sie glaubt das dass mit der Freundschaft wirklich funktionieren kann :rotfl:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Stunden schrieb Hf8x57:

    das sie glaubt das dass mit der Freundschaft wirklich funktionieren kann

    Sie kann erstmal glauben, was sie will. 
    Thema Freundschaft: Dazu brauch es zwei Menschen, die gerne zusammen freundschaftlich Zeit verbringen. Willst du das? Ich glaube nicht. Somit kann sie das zwar denken und erzählen, wird aber nicht passieren. Da hast du die Macht drüber.

    Sollte Ex-Back irgendwann Thema sein: Die Übergabe von eurem Kind war ein Erlebnis, das bei ihr wahrscheinlich nach langer Zeit wieder mit positiven Emotionen verknüpft wurde (lachen, Kino, kein Streit). In der Hinsicht hast du gepunktet. 

    Sie geht nach Hause mit dem Eindruck:

    • Er wird emotional stabil
    • Hat auch andere Sachen zu tun
    vor 10 Stunden schrieb Hf8x57:

    Auch hält sich meine Familie nicht gut an die von mir verhängte Nachrichtensperre.

    Da sich auch immer meine Ex-en  irgendwann beim Bruder oder der Mutter gemeldet haben, haben beide immer von mir eine klare Anweisung bekommen (die Familie will schließlich auch nur das Beste für einen - meine zumindest): 

    Organisatorisches wird noch kommuniziert. Scheint aber durch, dass die Ex über 5 Ecken an Infos kommen will, wird einmalig darauf hingewiesen, dass sie sich gerne an mich direkt wenden darf, wenn sie das so sehr interessiert. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 7 Stunden schrieb Hf8x57:

    Als ich vorgestern vor ihr stand und sie mich mit Tränen in den Augen angeschaut hat, habe ich deutlich an ihrer Körpersprache gesehen das sie am liebsten in meine Arme gekommen wäre aber auf der anderen Seite hatten wir ja Zoff.

    Ich würde darauf nicht so viel geben.

    Ich habe über die Tage den Thread mal geschrieben und da einiges zum Thema Innenpersonen geschrieben: https://www.pickup-tipps.de/community/topic/14942-neice-beziehungstipps/

    Das ist so eindeutig kindliche Innenperson. Sowohl die Tränen als auch das in den Arm genommen werden wollen. Auch das hier wäre kindliche Innenperson: 

    vor 7 Stunden schrieb Hf8x57:

    Sie ist ein harter Hund und solange der Leidensdruck nicht unerträglich ist wird sie sich eher ins Knie schießen oder alle Freundinnen vergraulen als sich bei mir zu melden weil sie mich vermisst.

    Also auch der erwartete Leidensdruck, den Du da erhoffst. 

    Das hast Du noch nicht ganz verstanden. Dir ist die sexuelle Innenperson abgeturned. Von Dir waren erwachsene Innenpersonen super angenervt. Das innere Kind hat es noch MONATE lang zusammen gehalten, bis sie sich rational sicher war, dass es für sie der bessere Weg ist. Selbst wenn sie aus Verlustangst ankäme würde Dich das nicht weiter bringen. 

    Genauso wie das hier 

    vor 7 Stunden schrieb Hf8x57:

    Aber ich habe 3 Monate lang um sie gekämpft, habe Paartherapie angeboten, habe ihr die Hand hingehalten als aufgeflogen ist das sie was mit einem Kumpel angefangen hat.

    die sexuelle Innenperson weiter abgeturned hat und der Rest mit den Augen gerollt hat in Richtung "boah, nicht schon wieder ne Laberrunde"

    Du hast immer noch nicht verstanden, warum das Mädel einen anderen vögelt. Warum sie DEN Typ vögelt und warum er ihr momentan alles gibt, was sie vermisst hat. 

    Das ist dann auch die riesige Gefahr: 

    Am 7.5.2019 um 16:23 schrieb Hf8x57:

    Ich würde lügen wenn ich behaupte das ich es mir nicht noch wünsche das wir beiden demnächst wieder den Weg aufeinander zu einschlagen können.

    Sie kommt heulend an und erzählt, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hat. Dich total vermisst. Bla bla... alles aus der kindlichen Innenperson heraus und das würde auch passieren, wenn der Typ es verkackt oder keinen Bock mehr hat. Damit löst Du aber keines der Probleme, vllt. hat sie ein wenig rum gevögelt und der Druck ist weg. Vllt. bleibt sie auch in der Beziehung dann hocken und erträgt es, weil sie gemerkt hat, dass die Alternative schlimmer ist. 

    Aber an den Dynamiken hat sich nichts geändert. 

    Sexuell steht sie nicht auf Dich. Sie stand mal auf Dich. Da waren aber auch andere Dynamiken zwischen euch. 
    Das hast Du bis heute nicht verstanden. 

    Sie hat sich vor einem guten Monat getrennt und bekommt weiterhin

    - Papa
    - Typ der Familienoberhaupt spielen will
    - Den passiv-aggressiven manipulativen Typen 

    Da ist keine einzige Interaktion zwischen sexuellem Mann, an dem mal eine sexuelle Frau andocken könnte. So wirklich in die Richtung "erwachsenes männliches Verhalten" bekommt man Dich auch noch nicht. 

    Das hat bei Dir noch lange nicht "klick" gemacht. Was schade ist, weil allerspätestens hätte es hier Klick machen müssen: 

    vor 7 Stunden schrieb Hf8x57:

    Aber ich habe 3 Monate lang um sie gekämpft, habe Paartherapie angeboten, habe ihr die Hand hingehalten als aufgeflogen ist das sie was mit einem Kumpel angefangen hat.

    Das war der Punkt, wo die Frau angekommen ist das Ding von ihrer Seite eigentlich durch war. 

    Ich mache Dir da keinen Vorwurf. Aber es wäre hilfreich, wenn Du da ein wenig versucht Dich in die Richtung einzudenken und die Dynamiken dahinter besser verstehst. 

    Du bist wahrscheinlich auch noch nicht so weit, das aus der emotionalen Situation umzusetzen. Aber die Dynamiken schätzt Du noch falsch ein. Auch die Signale. 

    bearbeitet von Neice

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    ×