Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Morris

Sie beendet plötzlich Beziehung nach 2,5 Jahren

    Recommended Posts

    Hey Leute, ich muss mir das Thema jetzt vom Herzen schreiben und hoffe ihr habt evtl. ein paar Tipps, Ratschläge, Sichtweisen, wie ich die Situation händeln kann. 

     

    Ich habe sie kennengelernt, gedatet und wir verliebten uns. Sie machte mir klar, dass sie ein Beziehungsmensch sei, nur mit jemandem schlafe, mit dem sie auch zusammen sei. Ich wollte auch eine Beziehung mit ihr, wollte allerdings auch meine Freiheit, da ich gerne noch Erfahrungen sammeln wollt. Ihr könnt bestimmt schon erahnen in welchem Zwiespalt ich stecke.

    Im Laufe unserer Beziehung machte ich ihr klar, dass ich sie wirklich liebe, sie meine Königin sei usw., ich mich allerdings auch gern mit anderen Frauen treffen möchte. Ich liebte sie aber sie konnte mir sexuell oft nicht das geben, wonach ich mich sehnte. Dass ich mich mit anderen Frauen treffen will konnte sie nicht mit ihrer Weltsicht vereinbaren, was ich auch teilweise nachempfinden kann. 

    Nun stand dieses Thema knapp ein Jahr zwischen uns, wir redeten 3-4 mal darüber, konnten allerdings keine Lösung finden. Ich war immer optimistisch, dass wenn wir uns liebten, wir irgendwie zueinander finden würden. 

    2-3 Monate vor unserer Trennung hatte sie immer mehr mit einem besten Freund zutun, was mich nicht wirklich eifersüchtig machte. Sie versicherte mir, dass da nie etwas laufen würde, worüber ich mir auch eigentlich keine Gedanken machte. Was mir jedoch Bauchschmerzen bereitete war, dass ich merkte allmählich nicht mehr die Nummer 1 zu sein. Ich fühlte mich vernachlässigt. 

    Als ich letzlich das Gespräch mit ihr suchte merkte sie auch, dass die Anziehung nachgelassen hat und sie beendete die Beziehung. Für mich kam das sehr plötzlich, obwochl es Anzeichen gab, dass etwas nicht stimmte. 

     

    Was ich weiß ist, dass wir unterschiedliche Interessen haben und es nicht geschafft haben eine Lösung zu finden, mit der beide leben können. Daher kann ich nun auch sagen, dass es wahrscheinlich die richtige Entscheidung von ihr war die Beziehung zu beenden. 

    Mein Problem, das ich nun (neben dem Trennungsschmerz) habe ist, dass ein Teil von mir versuchen möchte die Beziehung bzw. Das Verhältnis mit ihr nicht aufzugeben und weiter nach einer Lösunt#g zu suchen. Mir fällt es schwer zu akzeptieren, dass es nicht funktioniert und ich möchte auf der einen Seite unbedingt einen Weg finden mit ihr weiter zusammen zu sein. 

    Ein anderer Teil von mir fühlt sich einfach befreit und freut sich darauf wieder ins Spiel zu kommen. Im Moment denke ich allerdings, dass ich mit beiden Alternativen nicht glücklich werde. 

    Ich würde das Verhältnis zwischen uns gerne zu einer Affäre drehen, bei der jeder sein eigenes Leben lebt und alle Freiheiten besitzt, die er möchte. Allerdings weiß ich nicht wie sie dazu steht, ob sowas funktionieren kann oder, ob ich mich dadurch auch selbst unglücklich machen würde nach einiger Zeit. 

     

     

    Hat jemand ein paar Tipps, wie ich am besten is diese Richtung vorgehe? Wir sind nun seit 2 Wochen getrennt, haben uns im Guten getrennt und können offen miteinander reden. Kontakt bestand sehr wenig in den letzten beiden Wochen und ich laufe ihr auch nicht hinterher. Nächste Woche möchte sie ihre Sachen abholen kommen und wir wollten noch reden. Für mich stellt sich die Frage, soll ich versuchen sie einfach nochmal in die Kiste zu bekommen oder erstmal Gras über die Sache wachsen lassen; Soll ich mit ihr darüber reden (Meine Meinung nach aktuell die schlechteste Vorgehensweise, da ich erst wieder Anziehung aufbauen muss). Soll ich die Trennung wegen der Unvereinbarkeit unserer Interessen akzeptieren und nichts mehr versuchen?

    Für Sichtweisen, Meinungen und Ratschläge aller Art bin ich sehr dankbar. 

     

    Gruß, Morris

     

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Stunde schrieb Morris:

    Ich würde das Verhältnis zwischen uns gerne zu einer Affäre drehen, bei der jeder sein eigenes Leben lebt und alle Freiheiten besitzt, die er möchte.

    Das ist generell keine gute Idee. 

    Funktioniert nicht und zögert Trennung und Verarbeitung nur hinaus. 

    vor 1 Stunde schrieb Morris:

    Hat jemand ein paar Tipps, wie ich am besten is diese Richtung vorgehe?

    Indem Du gut gelaunt Dein Leben lebst, sie nicht mit solchen Ideen voll laberst oder hier in einen Redemodus gehst. Sie hat sich getrennt. Gut. Dein Leben geht weiter. Gibt Dir das Leben Zitronen. Machst Du Limonade. Schüttest Wodka rein und füllst Nadine ab, die ihre Freundin mitbringt, weil die auch Wodka Lemon mag. 

    Dann wartest Du einfach, bis Deine Ex auf die selbe, beschissene Idee kommt. 

    Kommen sie alle. Entweder während sie da alleine hockt und überlegt, ob das nicht doch ein Fehler war und warum es Dir so gut geht. Oder nachdem sie irgendein Typ abgesägt hat. 

    Das Ding steht und fällt halt mit lockerem Abnicken. 

    Macht die Idee aber nicht besser. Lernt man auch irgendwann, nachdem man damit ein paar mal auf die Nase geflogen ist. 

    vor 1 Stunde schrieb Morris:

    Im Laufe unserer Beziehung machte ich ihr klar, dass ich sie wirklich liebe, sie meine Königin sei usw., ich mich allerdings auch gern mit anderen Frauen treffen möchte. 

    Vergess die Idee mal. Das haben ein paar PUler als Modell gebastelt, die das aber in der Praxis auch nicht so hin bekommen. Ich kenne ein paar Mädels aus der PU Szene, die das so leben. Aber die haben auch ein paar Probleme und bekommen monogame Beziehungen nicht hin. 

    Das kannst Du runter brechen auf "Du brauchst ein Mädel, das von sich aus dieses Modell leben will". 

    Und hast Du so eins, kommen die wenn es gut läuft auch wieder mit Beziehungen an. 

    Am Ende geht es um Affärenmanagement und Du musst einfach lernen, die Mädels ziehen zu lassen, die das Modell nicht mehr wollen. Dann nicht mit "Pistole auf der Brust" eine LTR einzugehen. Das Ganze dann einfach so lange leben, bis Du keine Lust mehr drauf hast. 

    Das ist auch nicht so einfach, weil klar mag man sie. Vor allem muss man ein gewisses Level erreichen, sonst ist es nämlich nicht so leicht, Top Mädels ziehen zu lassen. 

    Das brauchst Du in so nem offenen Modell übrigens auch. Sonst hast Du da ganz schnell das Problem, dass Du im Club die pummelige abfüllst, während Deine Freundin nach Lust und Laune Tinder Models dated. Gerne noch mit der Regel drin, dass es keine Affäre sein darf und keine Gefühle drin sein dürfen, was Dich selbst vor riesige Probleme stellt. Und wenn Du das raus hast, hast Du das Problem, dass Frauen Sex + Gefühle i.d.R. nicht gehandelt bekommen. 

    Das lohnt einfach nicht, seine Energie in solche Konstrukte zu stecken. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 47 Minuten schrieb Neice:

    Das ist generell keine gute Idee. 

    Funktioniert nicht und zögert Trennung und Verarbeitung nur hinaus. 

    Indem Du gut gelaunt Dein Leben lebst, sie nicht mit solchen Ideen voll laberst oder hier in einen Redemodus gehst. Sie hat sich getrennt. Gut. Dein Leben geht weiter. Gibt Dir das Leben Zitronen. Machst Du Limonade. Schüttest Wodka rein und füllst Nadine ab, die ihre Freundin mitbringt, weil die auch Wodka Lemon mag. 

    Dann wartest Du einfach, bis Deine Ex auf die selbe, beschissene Idee kommt. 

    Kommen sie alle. Entweder während sie da alleine hockt und überlegt, ob das nicht doch ein Fehler war und warum es Dir so gut geht. Oder nachdem sie irgendein Typ abgesägt hat. 

    Das Ding steht und fällt halt mit lockerem Abnicken. 

     

    Du triffst es auf den Punkt.

    vor 47 Minuten schrieb Neice:

    Vergess die Idee mal. Das haben ein paar PUler als Modell gebastelt, die das aber in der Praxis auch nicht so hin bekommen. Ich kenne ein paar Mädels aus der PU Szene, die das so leben. Aber die haben auch ein paar Probleme und bekommen monogame Beziehungen nicht hin. 

    Das kannst Du runter brechen auf "Du brauchst ein Mädel, das von sich aus dieses Modell leben will". 

    Und hast Du so eins, kommen die wenn es gut läuft auch wieder mit Beziehungen an. 

    Am Ende geht es um Affärenmanagement und Du musst einfach lernen, die Mädels ziehen zu lassen, die das Modell nicht mehr wollen. Dann nicht mit "Pistole auf der Brust" eine LTR einzugehen. Das Ganze dann einfach so lange leben, bis Du keine Lust mehr drauf hast. 

     

    Mein Problem ist, dass ich mich weder mit dem Modell einer absolut festen Beziehung identifizieren kann. Zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Das Modell einer völlig offenen Beziehung ist auch nicht meine tiefste Überzeugung. Ich werd mir wahrscheinlich erst selbst klar werden müssen, was ich genau möchte und darauf hin arbeiten. Wahrscheinlich ist Ablenkung und Persönlichkeitsentwicklung jetzt das, was das beste für mich wäre. Jedenfalls möcht ich mich so oder so nicht unterkriegen lassen und bin auch sehr gespannt auf den Perspektivenwechsel 

     

    Vielen Dank für deine Antwort :) 

    bearbeitet von Morris
    Ergänzung

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 4 Stunden schrieb Morris:

    Mein Problem ist, dass ich mich weder mit dem Modell einer absolut festen Beziehung identifizieren kann. Zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt. Das Modell einer völlig offenen Beziehung ist auch nicht meine tiefste Überzeugung. Ich werd mir wahrscheinlich erst selbst klar werden müssen, was ich genau möchte und darauf hin arbeiten.

    Wie wär es mit einem Mädel, das Dich total liebt und keine Lust auf andere Typen hat, aber total locker ist und kein Problem damit hat, wenn Du andere Mädels vögelst? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 12 Stunden schrieb Neice:

    Wie wär es mit einem Mädel, das Dich total liebt und keine Lust auf andere Typen hat, aber total locker ist und kein Problem damit hat, wenn Du andere Mädels vögelst? 

    In so einem Fall sollte man sich fragen, warum es für einen so wichtig ist, dass sie keinen anderen fickt. Sojemand wirkt auf mich ziemlich unsicher. 

     

    vor 17 Stunden schrieb Neice:

    Das brauchst Du in so nem offenen Modell übrigens auch. Sonst hast Du da ganz schnell das Problem, dass Du im Club die pummelige abfüllst, während Deine Freundin nach Lust und Laune Tinder Models" rel="external nofollow">Models dated. Gerne noch mit der Regel drin, dass es keine Affäre sein darf und keine Gefühle drin sein dürfen, was Dich selbst vor riesige Probleme stellt. Und wenn Du das raus hast, hast Du das Problem, dass Frauen Sex + Gefühle i.d.R. nicht gehandelt bekommen. 

    Ja, die Regel klingt super vernünftig, aber läuft im Endeffekt auf die beschriebene Konstellation raus. Männer lassen sich im Schnitt viel einfacher auf "nur Sex" ein. 

    Gleichzeitig hindert die Regel einen zwar daran eine dauerhafte Affäre zu führen, schützt aber nicht davor, dass Frau evtl doch einfach Gefühle für ihr "nur Sex" Date entwickelt. Und wie sie sich dann entscheidet, hängt nur zu einem kleinen Teil von irgendwelchen Regeln ab. 

    vor 20 Stunden schrieb Morris:

    Ich liebte sie aber sie konnte mir sexuell oft nicht das geben, wonach ich mich sehnte. 

    Ist eine Affäre mit ihr dann überhaupt lohnenswert oder geht es dir nur um die Vertrautheit, die ihr zusammen habt? 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sei froh, dass ihr euch im Guten trennen konntet und zieh los und fick ein paar andere Frauen.
    Wieso jetzt alles kompliziert machen. Außerdem nimmst du in Kauf, dass das ganze für sie ein großer abfuck wird und sie leidet.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 13 Stunden schrieb Neice:

    Wie wär es mit einem Mädel, das Dich total liebt und keine Lust auf andere Typen hat, aber total locker ist und kein Problem damit hat, wenn Du andere Mädels vögelst? 

    Das ist das, was meiner Vorstellung entspricht. Natürlich sieht die Realität immer anders aus und es wird wohl sehr schwer bis unmöglich so eine zu finden. Wie auch immer, ich persönlich würde mich nicht zu sehr auf Treue einschießen. Wenn zwischen beiden ein wahnsinns Verbundenheit besteht und das beide wissen, glaube ich, dass ein offeneres Verhältnis gut funktioniert. Es geht dann auch nicht darum dauernd auf die Piste zu gehen, sondern sich einfach entspannt zurücklehnen und mal eine Gelegenheit ergreifen, die sich ergibt. 

     

    vor 40 Minuten schrieb IAmLux:

    Ist eine Affäre mit ihr dann überhaupt lohnenswert oder geht es dir nur um die Vertrautheit, die ihr zusammen habt? 

    Ich denke schon. Affäre war auch vielleicht ein falscher Begriff. Meiner Vorstellung nach geht es eher in Richtung Freundschaft +. Ich denke schon, dass es lohnenswert ist, da wir immer eine sehr gute Vertrauensbasis hatten. Daher geht es mir in gewissem Maße schon um Vertrautheit.

    Sexuell konnte sie nicht immer meinen Vorstellungen entsprechen, war oft nicht sehr experimentierfreudig und recht faul im Bett. Trotzdem war es immer sehr intim und daher auch nie schlecht, meistens auch sehr gut. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wenn du noch nicht bereit bist eine monogame Beziehung zu führen, deine ex nicht komplett deinen sexuellen Bedürfnissen entsprach und auch nicht so ganz bereit war, dass du mit anderen Frauen verkehrt hast, dann ist die Trennung sinnvoll gewesen.

    Tob dich jetzt richtig aus. Und wenn du bereit bist für eine monogame Beziehung, dann mach es, mache kiunser und gut ist.

    Für polygamie braucht man eine Frau die 100 Prozent dahinter steckt. Aber auch du musst dafür bereit sein uns ihr erlauben andere Kerle zu bumsen, wenn sie Lust darauf hat. Ohne gegenseitige verlustangst, Eifersucht, Drama etc.

     

    Hast du ein Problem damit, dass sie den "besten freund" bumsen könnte ?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 16 Stunden schrieb Branx90:

    Wenn du noch nicht bereit bist eine monogame Beziehung zu führen, deine ex nicht komplett deinen sexuellen Bedürfnissen entsprach und auch nicht so ganz bereit war, dass du mit anderen Frauen verkehrt hast, dann ist die Trennung sinnvoll gewesen.

    Das denke ich auch und daher fällt es mir auch deutlich leichter die Trennung zu akzeptieren. 

     

    vor 16 Stunden schrieb Branx90:

    Hast du ein Problem damit, dass sie den "besten freund" bumsen könnte ?

    Als wir in der Beziehung waren ehrlich gesagt nicht wirklich. Hatte das Mindset „Ich bin die Person, die ihr am nächsten steht und derjenige, der ihr am meisten bedeutet. Alles andere wären bloß Begegnungen oder Freundschaften.“ Das hat sie mir auch so eigentlich immer vermittelt, weshalb ich damit eigentlich immer gut gefahren bin. 

    Jetzt allerdings, wo ich weiß, dass es nicht mehr so ist, schmerzt der Gedanke schon ein wenig. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Zuerst einmal, es tut mir leid, dass dir das passiert ist. Sei dir gewiss, dass bessere Zeiten bevorstehen und du in einigen Monaten schon gar nicht mehr daran zu knabbern haben wirst. Dafür musst du jetzt allerdings ein paar kritische Dinge tun:

    Streiche sie aus deinem Leben und lösche sie aus deinen Gedanken. Verfolge sie nicht bei Social Media, schreibe niemals bei Whatsapp mit ihr und verbanne solche Gedanken, dass du euer Verhältnis zu einer Affäre drehen willst, aus deinem Kopf. Das ist Quatsch und würde dich psychisch nur belasten und dich daran hindern, es hinter dir zu lassen und WEITERZUMACHEN.

    Geh raus in die Welt und triff neue Frauen. Sehr schnell wirst du merken, dass deine Ex gar nicht so besonders war. Weder optisch noch persönlich. Und selbst wenn sie der Überfeger war. Es gibt so viele andere Überfeger. Die Vielfalt ist überwältigend und wunderschön. Hol es dir!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Sicherheit mit Frauen wiedergewinnen. Dazu gehört für mich auch kleine Strategien aufbauen können, für mich authentische Opener z.B. finden etc. pp Es ging für mich darum das Ganze mal von einer anderen Seite zu sehen, das Gamen zu strukturieren für mich um die einzelnen Punkte besser zu verstehen und dann besser handeln zu können. Zeichen einer Frau besser lesen zu können.
        Denkfehler vieler Männer ausmerzen. Das sind für mich alles theoretische Dinge.
        Die Praxis kann ich ausreichend in allen Varianten anwenden, wenn ich genug weiß, um Herr der Dinge zu bleiben. Nein, auf im vollen Kopf eben noch belanglos einen wegstecken hatte ich im letzten halben Jahr sowas von kein Bock, und wenn dann konnte ich direkt in Puff fahren.
      • Erstmal mein Beileid für Deinen Verlust. Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich bei Dir den Faden verloren habe. Worum geht's Dir? Ich seh nur eine Wall of Text, wo Du Deine Excuses von allen Seiten beleuchtest.  Stimmt meine Annahme, dass Du seit Deinem Erstbeitrag vor 4 Monaten nicht einmal gefickt hast? Was konkret gedenkst Du zu tun, um das zu ändern? Und erzähl mir nicht wieder lang und breit, wie hart Dein Leben ist. 
      • ich krieg die Verlinkung net mehr raus.
        Ich nehme gerne guten Rat an, nur bestimmte Dinge waren und sind nicht möglich.
        Ohne meine Lebensgeschichte jetzt zu erzählen, soll noch gesagt sein, dass ich im Leben manche Last tragen musste, die anderen nicht mussten. Das ist keine Entschuldigung, aber wenn ich z.B. mich um meine kleine und um meine Mutter kümmern musste, ist das für mich Priorität NUMMER EINS. Scheiß aufs Vögeln. Und ich habs gerne gemacht. Jetzt wo meine Mutter gestorben ist, ich das Haus geerbt habe bin ich auch nur noch für mich verantwortlich und habe eine ganz andere Situation.
        Es wurden aber auch nur 3 Punkte von mir aufgenommen und unbeabsichtigt dezent falsch verstanden.
        Punkt 1: ich will nicht aus meinem Ort raus.
        Ich muss aus meinem Ort raus, allein schon zum einkaufen, ich geh auch feiern, treffe mich auch mit anderen Menschen außerhalb meines Ortes. Ich wohne in der Nähe einer Universitätsstadt. Mein Zweitwohnsitz ist in der Nähe eines Touristenortes, der Deutschlandweit bekannt ist. Beide Einzugsgebiete sind immernoch ausreichend. Nur ich zieh nicht aus meinen Haus aus nur um Frauen kennen zu lernen.
        2. Punkt: Kein Geld. Schon mal einer versucht als Gastronomieangestellter 3 Mäuler zu füttern und ein Haus zu bezahlen?
        Das ändert sich jetzt auch, da ich finanziell fast nur noch für mich zuständig bin und das Haus. Dafür vermiet ich demnächst einiges (nach dem Umbau) und bin damit in einer guten Situation.
        3. Punkt: Keine Zeit Ich hab halt keine Zeit jeden Nachmittag Bars, Cafe's oder ähnliches abzuklappern um Frauen anzusprechen. Dafür muss ich zu viel im Haus machen, habe noch Geschwister, denen ich auch mal helfen muss und Hobbies. Dann noch die beschissenen Arbeitszeiten.
        Frühdienst gibt es bei mir nicht... Ich arbeite nur Abends. Danach gehts aber auch mal raus in die Kneipe, in die Disko (in den letzten Jahren war ich aber einfach zu mies drauf und zu platt aufgrund der Situation zu Hause und der Arbeit).

        Jetzt wo ich für mich auch wieder Hoffnung habe, dass ich ein normales Leben führen kann ist das "Inner Game" auch wesentlich besser geworden und da ich mehr für mich lebe kann ich mir auch besser meine Zeit wieder einteilen.
        War in den letzten Monaten min. einmal die Woche draußen zum feiern. Telefonnummern gesammelt, rumgeknutscht, vllt. sogar n halben Fuß bei einer meiner liebsten Frauen in der Tür.
          Daher wollte ich erstmal Theorie sammeln. Und wenn ich es schon mal zu 75 % mal gehört hätte, wäre mir wurscht.

        Wie Neice es sagte, ich wollte mir eine kleine Struktur aufbauen um mehr Sicherheit zu bekommen. Den die Sicherheit ist nach den letzten Jahren natürlich futsch.
        Andere Dinge der Entwicklung hab ich auch auf dem Schirm, bzw. laufen. Nur da muss ich denk ich nicht bei jeder Kleinigkeit schon mal einen Bericht erstatten. Z.B. Rauchentwöhnungskurs, meine OP, mein Auto.

        Jungs, ich mein das net böse. Aber ich bin halt kein Verantwortungsloser oder Weltenbummler.
        Das wäre auch nicht authentisch bei mir. Ich bummel mir schon zu viel hin und her wegen der Arbeit, was aber für mich auch seine Vorteile hat. (Z.B. 2 Damen die ich durch meinen 2. Job kenne, die mich Samstag Nacht gar nicht in Ruhe lassen wollten, aber ich war halt schon besetzt durch, wen wirds wundern, eine Dame die ich von der Arbeit kenne.

        So jetzt hab ich wieder genug gemeckert und seh zu, dass ich mal wieder was mache ... Renovieren.


        Schönen Tag noch Jungs und Mädels!
      • Wenn Du da mit Angststörung Dich unter den Barhocker versteckst, würde ich davon abraten.  Aber Du musst eigentlich kein Clubgänger sein.  Das eine Mädel schickst Du in den Club zum "Warten". Soll nen Cocktail trinken. 
        Mit dem anderen trinkst Du einen Cocktail und erklärst ihr noch mal, was sie machen soll.  Dann gehst Du in den Club. Begrüßt das andere Mädel. 
        Eine Runde Shots. Eine Runde Cocktails.  Dann schickst Du die Mädels tanzen. Das tun die, weil das ist ja der Plan.  Jetzt hast Du zwei Szenarien:  1. Eines der beiden Mädels traut sich zu eskalieren. 
        Dann hast Du da eine Show auf der Tanzfläche, weil die andere natürlich das Selbe vorhatte und mit macht. 

        2. Sie tauen sich beide nicht. 
        Dann kommen sie halt irgendwann wieder.  Trinkst Du noch ne Runde Cocktails Dann hast Du Bock auf Döner. Weil in Szenario 1 sind die Mädels ON. In Szenario 2 sind die sowieso ratlos. Ist aber auch vollkommen egal, weil beide werden ja die Idee mit dem Döner super finden. Ist ja der Plan.  Wichtig sind eigentlich nur die 3 Cocktails und der Shot. Ich bin da schon nach 30-60 Minuten wieder draußen. Sonst wird einer schlecht. Oder sie wird müde. Oder bekommt kalte Füße. Es reicht vollkommen, wenn die ein wenig auf Touren kommen und sich kennen lernen.  Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie kommt man vom Dönerladen nach Hause. Das ist richtig sweet, weil Du nimmst einfach ein Taxi weil Du einen besseren Dönerladen kennst. Nennst dem Taxifahrer Deine Adresse. Fertig. Sie himmeln Dich beide total an, weil Du so kackdreist bist und sind total aufgeregt, ob das andere Mädel den Move mit macht.  Man könnte das natürlich adaptieren, z.B. in eine Bar.  Da kommen aber ein paar Probleme.  Das eine Problem ist, dass es ungewöhnlich ist, dass ein Mädel alleine in einer Bar hockt und man sich da zufällig trifft. Die ist normalerweise mit Freunden unterwegs und Du willst da keine anderen Leute dabei haben. Das wirkt schon mal komisch und im Club kann sie sagen, dass sie mit ein paar Bekannten da ist, die sind "irgendwo da hinten" (in die Menge zeigen) und dann hat man die halt verloren.  Dann hast Du im Club eine ganz andere Energie und vor allem Lautstärke. In einer Bar kommt da dann schnell Smalltalk in Richtung "woher kennt ihr euch" auf. Willst Du nicht. Reicht, wenn man das andere Mädel einfach als "Bekannte" vorstellt und "wir vögeln mit einander" unter den Tisch fallen lässt.  Kann mir aber auch vorstellen, dass man es adaptieren kann. Aber Club ist halt schon mega elegant, vor allem, weil die Mädels i.d.R. ein wenig tanzen können und da mit Eskalation mehr Erfahrung haben.  Außerdem ist es ziemlich lustig zu beobachten.   
    • Themen

    ×