Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Neice

Mann in Beziehung glücklich halten

    Recommended Posts

    Ich habe ein Video gefunden, wo eine Frau erklärt, was in einer Beziehung wichtig ist, damit der Mann "happy" ist.
    Normalerweise kommt da nur Bullshit raus. 

    Allerdings muss ich zugeben, dass es erschreckend genau auf mich passt und ich erstaunt bin, wie einfach ich gestrickt bin. 
    Mich würden mal Meinungen anderer Frauen und auch Männer interessieren. 

    Sind eure Erfahrungen als Frau ähnlich? 
    Als Mann: Wenn ihr erstmal in einer LTR seit (und dazu muss ja Einiges passen), passt das Video auf euch? Oder habt ihr noch ganz andere Anforderungen. 
    Bei mir fliegen Beziehungen irgendwie (abgesehen von Fremdgehen) sehr gerne wg. solchen Punkten um die Ohren. 

    https://www.youtube.com/watch?v=bg_7x4wQx4g

    Ich fasse die einzelnen Punkte mal (etwas frei) zusammen. 

    Wie macht man einen Mann so glücklich, dass er über lange Zeit mit einem zusammen bleiben will: 

    1. Respektiere ihn als Mann. Er ist der Mann. Du bist die Frau. 

    Feminismus greift um sich wie eine Seuche. Leider greifen das viele Frauen auf und denken heute, sie seien der Mann. Sie möchten die Hosen anhaben und der dominante Part sein. Respektiere den Mann als Mann und sei die Frau. Bleib in Deiner Rolle. Sei die beste Frau, die Du sein kannst. 

    2. Ersticke ihn nicht.

    Männer hassen es, wenn Frauen sie ersticken. Viele Frauen sind in einer festen Beziehung und wissen, dass sie den Mann sehen, aber sie texten ihn permanent zu. Rufen ihn andauernd an. Du brauchst Dein eigenes Hobby und Leben außerhalb der Beziehung, denn er möchte seins haben. Männer möchten selbstbewusste, sichere Frauen. Sie möchten keine unsicheren Frauen, die andauernd ankommen, "was denkst Du, was machst Du, ich vermisse Dich, wann sehe ich Dich wieder". Wenn Du möchtest, dass er Dich vermisst und gerne sehen möchte, lass etwas Platz zwischen euch. 
    Wenn er um 17:00 Uhr heim kommt und sich meldet und sagt, "Hey, ich gehe trainieren mit den Jungs" nerve ihn nicht mit "warum machst Du das, was machst Du genau". Sage einfach "OK". Fertig. 
    Er wird Dich vermissen und alles zwischen euch ist viel besser 

    3. Lass Dich nicht gehen. 

    Lass nicht Deine Figur und Dein Aussehen gehen, nur weil Du in einer Beziehung bist. Achte auf Deine Figur, Deine Haare, Deine Haut. Das ist einfach Teil von "Frau sein". 

    4. Weise ihn nicht ab.

    Viele Frauen in einer Beziehung fangen an ihren Mann sexuell abzuweisen. Bleibe intim mit Deinem Mann, auch wenn sich Sexualität zum Beispiel mit Kindern ändert. Ansonsten wird der Mann sexuell frustriert und fühlt sich abgelehnt. 

    5. Lerne zu kochen. 

    Viele Frauen kochen nicht oder greifen auf Fertigprodukte zurück. Sie haben Ausreden wie keine Zeit. Aber man muss sich für die wichtigen Sachen Zeit nehmen. Kochen ist eine Art zu zeigen, dass man seinen Mann und seine Familie mag. Koche seine Lieblingsgerichte.

    Der Weg zum Herzen eines Mannes geht durch seinen Magen. 

    6. Höre nicht auf die kleinen Sachen zu vom Anfang zu machen

    Frauen erwarten, dass der Mann romantisch bleibt. Sie überrascht. Mit ihnen ausgeht. Aber sie geben das nicht zurück. Das ist keine Einbahnstraße. Am Anfang wollen sie den Mann beeindrucken. Überraschen ihn. Machen Kleinigkeiten für ihn. Hör damit nicht auf. Du erwartest es vom Mann, also behalte das auch bei. 

    bearbeitet von Neice

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ja, das stimmt. Kurzfassen kann man das indem man sagt , sie sollte ihr eigenes Leben haben und sich äußerlich sowie geistlich um sich kümmern. Nicht so anhänglich sein, damit man sich auf sie freut. Eifersucht etc. Geht gar nicht klar.

    Wenn man genug Distanz hat und trotzdem seither in respektvoll und vertrauensvoll miteinander umgeht, dann passt es. Keiner von beiden sollte da überheblich sein und über den anderen stehen.

    Wenn sie dann auch noch kochen kann, das ist ein großer Pluspunkt.

    Kleine Aufmerksamkeit und was neues machen fördert auch das zusammen sein.

    Das alles hält die Attraktivität hoch und man sollte sich noch attraktiv finden und da auch voll ausleben. Ohne dass sie sagt ka ich mag das nicht oder ähnliches. Das turnt ab.

     

    Hab noch keine solche gefunden. Aber ich guck jetzt genauer und versuche dass auch zu leben was ich mir wünsche. :D

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hatte jetzt etwas mehr erwartet als nur "sei ein Pin-up Girl aus den 50ern".

    Woran genau ist es bei dir, neben Fremdgehen, gescheitert? 

    1. Ist ne Typ Sache, und anti-feministischer Quatsch 

    2. Ist mMn der einzige echte Tipp, insbesondere ihre Beispiele finde ich sehr gelungen. 

    3. Gilt für beide Seiten. Die Idee sollte ja sein, dass man sich selbst so viel wert ist, dass man fit und gepflegt bleibt

    4. Gilt natürlich, in der Formulierung klingt aber die Einstellung mit, dass Sex etwas ist, das die Frau aus Liebe zum Mann über sich ergehen lässt. Was in die geistige Zeit dieser Tipps passt. Ich will keinen Sex mit jemandem, der meint, sexuelles Verfügbarkeit ist ihre Pflicht um ein gutes Frauchen zu sein

    5. Wenn meine Partnerin genauso viel arbeitet wie ich, erwarte ich nicht, dass sie mich bekocht. Aber klar ist das ein nützlicher life skill... Aber nichts wonach ich suche. Wichtiger ist mir, dass die Frau finanziell so vernünftig ist, nicht täglich essen zu gehen und bei der Ernährung etwas Vernunft walten lässt. 

    6. Das gilt natürlich, für beide Seiten. 

    IMG-20190201-WA0009.jpg

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wow, was für eine sexistische Kackscheiße. Hab Tatsache mal in das Video reingeschaut. Grauenhaft. Wirklich grauenhaft.

    Die Dame sagt im Grunde nichts anderes als gängige PU-Regeln, die für beide Geschlechter gelten.

    Besonders spannend find ich das Beispiel: "Be the woman, act like a woman, cause he is the man. So dont yell at him in front of his friends" AHA, wenn es also weiblich ist, ihn nicht vor seinen Freunden anzuschreien, dann ist es wohl männlich, wenn Männer dich anschreien, vor deinem Freunden?!??! So confusing... Wasn los mit der?

    Soso, Feminismus ist also böse. Noch son Ding. Was, wenn nicht der Feminismus hat es erreicht, dass sie A) so rumlaufen kann (relativ freizügig) ohne einen Aufschrei zu erzeugen? b) es ihr überhaupt ermöglicht, eigenes Geld zu verdienen?

    Ich seh hier nichts "typisch" weibliches. Im Grunde wird hier nur gesagt: Werd nicht faul, sei lieb und geh ihm nicht aufm Sack. Gilt 1 zu 1 auch so für Männer.

    Was ich aber wirklich spannend finde: Kuck man sich diese "Perle" von 2017 an und vergleicht sie mit nem aktuellen Video von ihr, dann seh ich persönlich eindeutig mindestens 5, eher 10 Kilo mehr an ihr. Wasn da passiert?

    Das Beste, was ich mir mal wieder aus solchen Videos solcher Damen rausziehen konnte ist: Mach keine Faxen mit deinen Augenbrauen. 2017 sahen die noch normal aus, jetzt hat Madame diese Megabalken^^

    Oh auch gut, man schaue sich mal die ganz alten Videos zum Thema "Eat healthy" an. Ich seh hier Kochvideos von Spagetti Bolognese und frittiertem Hühnchen.

    Diese Sexnummer find ich wie Lux auch Hochgradig!!! bedenklich. Hochgradig!

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Der Thread ist mir erst durch den großartigen ersten Satz von Thundis Beitrag rechts in der Vorschau aufgefallen. Ich lese ihren Beitrag komplett, überfliege anschließend die Thread-Eröffnung und mein Blick bleibt hier hängen:

    vor 18 Stunden schrieb Neice:

    Wie macht man einen Mann so glücklich, dass er über lange Zeit mit einem zusammen bleiben will: 

    [...]

    5. Lerne zu kochen. 

    Viele Frauen kochen nicht oder greifen auf Fertigprodukte zurück. Sie haben Ausreden wie keine Zeit. Aber man muss sich für die wichtigen Sachen Zeit nehmen. Kochen ist eine Art zu zeigen, dass man seinen Mann und seine Familie mag. Koche seine Lieblingsgerichte.

    Das Forum hat einen neuen Tiefpunkt erreicht :clap:

    Edit: Kleine Anmerkung noch, stößt sicher eh auf taube Ohren. Wenn Du als Mann ernst genommen werden willst, lern verdammt noch mal selber kochen. Als ob 2019 wirklich noch die Zeit der unselbstständigen Muttersöhnchen wäre.. aber naja, genug "getrollt".

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Stunden schrieb Wildchild:

    Der Thread ist mir erst durch den großartigen ersten Satz von Thundis Beitrag rechts in der Vorschau aufgefallen. Ich lese ihren Beitrag komplett, überfliege anschließend die Thread-Eröffnung und mein Blick bleibt hier hängen:

    (lerne zu kochen)

    Ich habe diesen Tipp (Kochen) bisher nur von einem Mädel vorher in meinem Leben gehört. 
    Da bin ich mir aber ziemlich sicher, dass er von @thundercat stammt aus dem blauen Forum. @thundercat mag mich da gerne korrigieren. 

    vor 5 Stunden schrieb IAmLux:

    Woran genau ist es bei dir, neben Fremdgehen, gescheitert? 

    Vorsicht. 

    Ich finde die Tipps spannend um eine Beziehung zu halten. Das setzt voraus, dass es erstmal vernünftig passt. Die meisten Beziehungen scheitern meiner Meinung nach an problematischem Screening und dass Paare in der erweiterten Kennenlernphase (>2 Jahre) merken, dass es nicht passt. 

    Bei Paaren, die im Bereich 5-10 Jahre zusammen sind, passen ihre Tipps meiner Meinung nach ziemlich gut, wenn der Partner ebenfalls seinen "Job" macht. Da gibt es dann noch einen häufigen Trennungsgrund der so in die Kiste "war's das schon" fällt. Also Unzufriedenheit im eigenen Leben und die Überlegung, ob das mit einem neuen Partner nicht besser läuft. 

     

    bearbeitet von Neice

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 3 Stunden schrieb thundercat:

    Besonders spannend find ich das Beispiel: "Be the woman, act like a woman, cause he is the man. So dont yell at him in front of his friends" AHA, wenn es also weiblich ist, ihn nicht vor seinen Freunden anzuschreien, dann ist es wohl männlich, wenn Männer dich anschreien, vor deinem Freunden?!??! So confusing... Wasn los mit der?

    Hier geht es denk ich darum, dass sie nicht für Zicke raushängen soll und versuchen soll zu dominieren. Vor Freuden und Bekannten schon gar nicht. Wenn es Probleme gibt, wird das unter 4 Augen besprochen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Nun gut, eigentlich wollte ich mich inhaltlich nicht äußern, weil ich hier nur den peinlichen Versuch sehe, überholte Rollen-Modelle wieder aufzuwärmen, was mir in der PU-Szene schon seit Jahren aufstößt und wo der Sexismus anscheinend immer beliebter wird. Dass ich es trotzdem tue, müsst Ihr mir nachsehen; habe einen schwachen Freitag. 

    Der Kern der obigen Tipps ist ja: Frau, lerne zu kochen und lass Dich vom Hausherrn ficken, wann immer es ihm beliebt. Gib Dich in der Öffentlichkeit als Dummerchen ohne Widerworte, welches ihren starken Mann bewundert. Und vor allem: Werde nicht fett. 

    Oder wie man den ganzen spießbürgerlichen Konservatismus kurz zusammen fassen kann:

    vor 22 Stunden schrieb Neice:

    Bleib in Deiner Rolle.  

    Ganz toll... und da wundert sich manch einer, dass ich keine generellen Lebens-Ratschläge aus dem Forum mehr annehme.

    Eine Beziehung beruht auf gegenseitigem Respekt als Mensch unabhängig vom Geschlecht sowie gemeinsam verbrachte Zeit und gemeinsamen Zielen.  

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Alte Rollenbilder waren nicht immer schlecht. Vorallem fehlt es ja an neuen Rollenbilder, sowohl für Frauen als auch für Männer.

    Man sollte die alten Rollen zwar nicjt komplett eins zu eins übernehmen, aber sich was daraus angucken. Frauen sollen nicht komplett wie Männer sein oder umgekehrt. Klar beruht eine Beziehung aus Respekt. Aber rollenverteilungen "disrespektieren" (?) keinen.

    bearbeitet von Branx90

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 48 Minuten schrieb Branx90:

    Hier geht es denk ich darum, dass sie nicht für Zicke raushängen soll und versuchen soll zu dominieren. Vor Freuden und Bekannten schon gar nicht. Wenn es Probleme gibt, wird das unter 4 Augen besprochen.

    Würde ich wesentlich weiter fassen. 

    Mir fällt es in Dates schon auf, eigentlich in den ersten Minuten in einem Set, dass manche Mädels eher Kumpelhaft rüberkommen und männliche Seiten spielen, während andere Mädels voll in ihrer weiblichen Rolle sind und total Spaß daran haben, auf männliche Energie zu reagieren. 

    Ich kann das nicht beschreiben. Ich kann das keinem Mädel bei bringen, die es nicht hat. 
    Aber es gibt einfach Frauen, die wesentlich weiblicher agieren als andere. 
    Genauso wie es Männer gibt, die männlicher reagieren. 

    Allerdings finde ich es spannend, dass man dem Mann sagt, er soll männlich sein. Aber ein emanzipierter Aufschrei geht los, wenn man den Gegenpol von der Frau als Gegenspieler vorteilhaft sieht. 

     

    bearbeitet von Neice

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gerade eben schrieb Neice:

    Mir fällt es in Dates schon auf, eigentlich in den ersten Minuten in einem Set, dass manche Mädels eher Kumpelhaft rüberkommen

    Ja, für diese mädels gibt es auch passende Männer. Ist doch kein Ding.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 7 Minuten schrieb Neice:

    Allerdings finde ich es spannend, dass man dem Mann sagt, er soll männlich sein. Aber ein emanzipierter Aufschrei geht los, wenn man den Gegenpol von der Frau als Gegenspieler vorteilhaft sieht. 

    Falsch. Der Aufschrei resultiert daraus, was als weiblich definiert wird.

    "Lerne kochen, mach die Beine breit, werde nicht fett und gibt keine Widerworte in der Öffentlichkeit." wird halt nicht von Jedem mit Applaus begrüßt. 

    Wenn das Beziehungsmodell aus den 50ern für Dich funktioniert, super. Aber schimpf nicht wieder auf die böse Emanzipation / den bösen Feminismus, wenn es Leute nervt, dass ein solches Frauenbild als Influencer-Weisheit rumposaunt wird.

     

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Minute schrieb Wildchild:

    Der Aufschrei resultiert daraus, was als weiblich definiert wird.

    Was machen wir hier? PU gibt doch vor wie ein Mann zu sein hat, um Frauen zu kriegen. Dann ist das ok ? Wieso machst du deine wiödchild Transformation? Wieso willst du abnehmen? Kannst doch fett bleiben.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Minuten schrieb Branx90:

    PU gibt doch vor wie ein Mann zu sein hat, um Frauen zu kriegen. Dann ist das ok ?

    Gerade ich sollte dafür bekannt sein, dass ich darauf sch..e was PU vorgibt. Aber das Faß machen wir hier nicht auf.

    vor 15 Minuten schrieb Branx90:

     Wieso willst du abnehmen? Kannst doch fett bleiben.

    Erstmal habe ich 20 kg abgenommen, deswegen ist Deine Aussage im Präsenz nicht mehr up to date. 

    Natürlich ist ein schlanker Mensch in der Regel attraktiver als seine eigene fette Version, aber wie Du hier sehr schön selber zeigst, gilt das ja für beide Geschlechter. Es geht bei meiner Kritik ja nicht um einen einzigen Punkt, sondern um den Gesamtframe des sexistischen Bullshits, der hier weiterbreitet wird. 

    Aber keine Sorge, ich kämpfe nicht weiter gegen Windmühlen. Habe jetzt Wochenende :clap: War schön, mal wieder kurz zu "trollen", bis zum nächsten Mal ;)

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 6 Minuten schrieb Wildchild:

    Natürlich ist ein schlanker Mensch in der Regel attraktiver als seine eigene fette Version, aber wie Du hier sehr schön selber zeigst, gilt das ja für beide Geschlechter.

    Ja, darum geht es doch. Das jemand , egal ob Mann oder Frau die beste Version von sich selbst werden kann.

    Und das nicht nur beim Aussehen.

    Dieser "sexistischer Bullshit" wird nur von dir selbst da hinein interpretiert.

    Ja, schönes Wochenende. ^^

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 15 Minuten schrieb Branx90:

    Was machen wir hier? PU gibt doch vor wie ein Mann zu sein hat, um Frauen zu kriegen. 

    Es geht hier aber nicht darum, Frauen zu bekommen, sondern eine LTR im Bereich >5 Jahre am Leben zu halten. 

    Ich finde es spannend, wie hier mit sexistischer Bullshit argumentiert wird. Dreht man das um als Rat auf den Mann, dann sieht das so aus: 

    1. Behalte Deine Figur im Griff. Lass Dich nicht gehen. Pflege Dich weiter. 
    2. Bleibe in Deiner männlichen Rolle. Werde nicht das Mädchen in der Beziehung. 
    3. Behalte Dein eigenes Leben. Klebe nicht an der Frau. Mach mal was mit Deinen Kumpels
    4. Akzeptiere und ermutige sie, ein eigenes Leben zu haben und mache deswegen kein Drama. 
    5. Akzeptiere, das Nähe und Distanz sich abwechseln und Anziehung aus Distanz entsteht. 
    6. Sehe sie nicht als selbstverständlich an. Behalte die kleinen Aufmerksamkeiten vom Anfang bei. 
    7. Verführe sie weiter. Achte darauf, dass es sexuell nicht einschläft. 

    Absolute BASICS. 

    Aber wenn das eine Frau sagt, dann ist es sexistisch. Altes Rollenbild. Oh Gott, oh Gott. 

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 2 Minuten schrieb Neice:

    Es geht hier aber nicht darum, Frauen zu bekommen, sondern eine LTR im Bereich >5 Jahre am Leben zu halten. 

    Ich finde es spannend, wie hier mit sexistischer Bullshit argumentiert wird. Dreht man das um als Rat auf den Mann, dann sieht das so aus: 

    1. Behalte Deine Figur im Griff. Lass Dich nicht gehen. Pflege Dich weiter. 
    2. Bleibe in Deiner männlichen Rolle. Werde nicht das Mädchen in der Beziehung. 
    3. Behalte Dein eigenes Leben. Klebe nicht an der Frau. Mach mal was mit Deinen Kumpels
    4. Akzeptiere und ermutige sie, ein eigenes Leben zu haben und mache deswegen kein Drama. 
    5. Akzeptiere, das Nähe und Distanz sich abwechseln und Anziehung aus Distanz entsteht. 
    6. Sehe sie nicht als selbstverständlich an. Behalte die kleinen Aufmerksamkeiten vom Anfang bei. 
    7. Verführe sie weiter. Achte darauf, dass es sexuell nicht einschläft. 

    Absolute BASICS. 

    Aber wenn das eine Frau sagt, dann ist es sexistisch. Altes Rollenbild. Oh Gott, oh Gott. 

     

    Ja genau . So sehe ich das auch. Ob ltr oder Frauen bekommen ist egal. Es geht um diese grundeinstellung.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Entschuldige @Neice, dass ich mich nochmal äußere. 

    vor 16 Minuten schrieb Neice:

    1. Behalte Deine Figur im Griff. Lass Dich nicht gehen. Pflege Dich weiter. 
    2. Bleibe in Deiner männlichen Rolle. Werde nicht das Mädchen in der Beziehung. 
    3. Behalte Dein eigenes Leben. Klebe nicht an der Frau. Mach mal was mit Deinen Kumpels
    4. Akzeptiere und ermutige sie, ein eigenes Leben zu haben und mache deswegen kein Drama. 
    5. Akzeptiere, das Nähe und Distanz sich abwechseln und Anziehung aus Distanz entsteht. 
    6. Sehe sie nicht als selbstverständlich an. Behalte die kleinen Aufmerksamkeiten vom Anfang bei. 
    7. Verführe sie weiter. Achte darauf, dass es sexuell nicht einschläft. 

    Der Kritikpunkt ist genau, was in Punkt 2 hinter dieser männlichen/weiblichen Rolle steckt. Bis auf den 2. Punkt sind alle Punkte einfachste Basics für beide (!) Geschlechter. Da Du sehr intelligent bist, ist es scheinheilig, was Du hier abziehst. Du fängst Deine Auflistung an mit:

    vor 23 Stunden schrieb Neice:

    Feminismus greift um sich wie eine Seuche.

    und am Ende wolltest Du "nur ein paar Beziehungstipps" geben? Die Sexismus-Diskussion kommt aus heiterem Himmel für Dich... damit kannst Du schwache Leuchten vielleicht täuschen, mich nicht. Du hast mit dieser Aussage einen bestimmten Frame gesetzt und natürlich klingt alles danach wie "bleib das liebe Hausmädel" - vor allem, wenn Kochen und sexuelle Gefügigkeit (auch ohne eigene Lust) zwei von Deinen sechs Punkten sind.

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Was ihr macht, ist aus dem Video die nachvollziehbaren, sinnvollen Tipps zu extrahieren.

    Die Dame sagt aber nicht "bleib experimentierfreudig und genieße weiterhin den Sex mit deinem Mann", sie sagt: "don't reject him". 

    Sie sagt lern Kochen, denn das ist deine Aufgabe als Frau. Und du hast nur deswegen keine Zeit dafür, weil Feministinnen dir den Quatsch in den Kopf gesetzt haben, dass du auch arbeiten gehen und dein eigenes Geld verdienen darfst. Aber wenn du deinen Mann wirklich lieben würdest, würdest du zuhause für ihn kochen. 

    Sie sagt nicht, Beziehungen leben von gegenseitigen Respekt. Sie sagt, du bist die Frau, widersprich ihm nicht vor seinen Freunden. 

    Deswegen gibt es einen "Aufschrei". 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Man sollte aber auch nicht den kompletten, guten  Beitrag der Dame damit abstempeln sexistisch zu sein und die Feminismus Keule zu schwingen, nur weil 2-3 Punkte nicht ganz durchdacht sind.

    Kochen = wenn man keine Zeit hat zu kochen , dann sollte man sich abwechseln und Zeit dafür finden. Weil das wichtig ist und die Gesundheit fördert. Kein fertigfras. Selbstverständnis fürs kochen sollten beide haben auch wenn sie berufstätig sind.

    Sex = ja, Abwechslung etc. Nicht darauf ausruhen , dass man 5 Jahre zusammen ist. Pflegem , auf sich achten . Abwechlung. Gilt auch für beide.

    Der Rest ist bla bla und selbst interpretierte sexismus kacke um die Verantwortung weg zu schieben.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 5 Minuten schrieb Wildchild:

    Der Kritikpunkt ist genau, was in Punkt 2 hinter dieser männlichen/weiblichen Rolle steckt. Bis auf den 2. Punkt sind alle Punkte einfachste Basics für beide (!) Geschlechter.

    Also erstmal übersetze ich nur reicht frei. Nicht ich sage das, sie sagt das. 

    Dabei ist mir schon bewusst, dass sie da versucht, allgemeine Tipps aus ihrer Beziehung auf alle Mädels anzuwenden und dann wieder auf alle Männer. Dabei hat sie nur eine 1:1 Erfahrung aus ihrer Beziehung und was sie so im weiblichen Bekanntenkreis durch hören-sagen mit bekommt. 

    Das merkt man noch heftiger, wenn man ihre Tipps zum Screening für Frauen und für Männer anschaut. 

    Dennoch kann ich für mich da einiges draus ziehen. 

    Vielleicht sehe ich das aber auch in einem anderen Kontext. 

    Mir ist schon klar, dass der Tipp nicht lautet "lasse ihn rüber rutschen und rein onanieren, auch wenn Du keinen Bock hast". Das ist eine 32-jährige mit Kindern und ich denke da viel eher an Paare, die so am Rad drehen mit Kleinkindern, dass sie nach 2 Jahren Schlafentzug und Dauerstress feststellen, dass Sexualität vollkommen eingeschlafen ist. 

    Das ist ne böse Falle. Kind da. Sex geht am Anfang nicht. Dann ist das für viele Paare ne Extremsituation. Beide sind gestresst. Beide sind müde. Wird dann noch Sex abgelehnt, weil müde und gestresst, geht schnell eine Spirale los. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

     

    vor 1 Stunde schrieb Branx90:

    Man sollte aber auch nicht den kompletten, guten  Beitrag der Dame damit abstempeln sexistisch zu sein und die Feminismus Keule zu schwingen, nur weil 2-3 Punkte nicht ganz durchdacht sind.

    Du kannst den Beitrag nicht von der Message trennen. Ich sehe keinen guten Beitrag. Ich sehe ein paar gute Körnchen, schlecht verpackt, fragwürdig begründet und ziemlich ideologisch aufgeladen. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 1 Stunde schrieb IAmLux:

    Du kannst den Beitrag nicht von der Message trennen. Ich sehe keinen guten Beitrag. Ich sehe ein paar gute Körnchen, schlecht verpackt, fragwürdig begründet und ziemlich ideologisch aufgeladen.  

    Ne seh ich nicht so. Einfach Tipps die in jedem pick up Buch stehen , die man jetzt auf die Frau überträgt.

    "Lass dich nicht gehen" Ooh schlimm

    "Überarsch ihn und koch ihn mal was."Uhh voll schlimm.

    Die Messege des frauverachteneden sexistischen malt ihr euch übertrieben aus. Das existiert nur in euren Köpfen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Lieber @Neice zu der Kochnummer steh ich auch. Bis in den Tod. Hatte am Wochenende Besuch von nem Bekannten, der mir eigentlich garnicht so zugeneigt ist. Ein gutes Essen und 4 Bier später war ich auf einmal Heiratsmaterial. :devil::wub::ph34r:

    Der Rest bleibt für mich sexistische Kackscheiße. Ich hab auch mal was über Frauen und kochen geschrieben und hab nicht son Shitstorm geerntet, auch nicht von den Mädels. Man kann Inhalte halt auf verschiedene Arten verpacken. Und wenn "sexistischer Bullshit" nnicht passt, dann halt 08/15 Basics, die eher geschlechterneutral sind.

    Am 15.3.2019 um 14:55 schrieb Neice:

    Mir fällt es in Dates schon auf, eigentlich in den ersten Minuten in einem Set, dass manche Mädels eher Kumpelhaft rüberkommen und männliche Seiten spielen, während andere Mädels voll in ihrer weiblichen Rolle sind und total Spaß daran haben, auf männliche Energie zu reagieren. 

    Ich kann das nicht beschreiben. Ich kann das keinem Mädel bei bringen, die es nicht hat. 
    Aber es gibt einfach Frauen, die wesentlich weiblicher agieren als andere. 
    Genauso wie es Männer gibt, die männlicher reagieren. 

    Da sollten wir eher diskutieren, damit wir was spannendes zum female-game zusammenkriegen :)

    Am 15.3.2019 um 14:55 schrieb Neice:

    Allerdings finde ich es spannend, dass man dem Mann sagt, er soll männlich sein. Aber ein emanzipierter Aufschrei geht los, wenn man den Gegenpol von der Frau als Gegenspieler vorteilhaft sieht.  

    Ich sag den meisten eher, sie sollen sich "erwachsen" benehmen. Damit löst man schon viele Probleme.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Es geht da garnicht so sehr ums Verhalten, sondern vor allem um die innere Haltung. Eine Frau, die auf bester Kumpel macht, kommt bei Männern einfach so an, wie bei Frauen der Nice-Guy: es fehlt einfach das Knistern in der Luft.

    Zu der Liste oben: Punkt 4 finde ich ausgesprochen fragwürdig.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Sicherheit mit Frauen wiedergewinnen. Dazu gehört für mich auch kleine Strategien aufbauen können, für mich authentische Opener z.B. finden etc. pp Es ging für mich darum das Ganze mal von einer anderen Seite zu sehen, das Gamen zu strukturieren für mich um die einzelnen Punkte besser zu verstehen und dann besser handeln zu können. Zeichen einer Frau besser lesen zu können.
        Denkfehler vieler Männer ausmerzen. Das sind für mich alles theoretische Dinge.
        Die Praxis kann ich ausreichend in allen Varianten anwenden, wenn ich genug weiß, um Herr der Dinge zu bleiben. Nein, auf im vollen Kopf eben noch belanglos einen wegstecken hatte ich im letzten halben Jahr sowas von kein Bock, und wenn dann konnte ich direkt in Puff fahren.
      • Erstmal mein Beileid für Deinen Verlust. Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich bei Dir den Faden verloren habe. Worum geht's Dir? Ich seh nur eine Wall of Text, wo Du Deine Excuses von allen Seiten beleuchtest.  Stimmt meine Annahme, dass Du seit Deinem Erstbeitrag vor 4 Monaten nicht einmal gefickt hast? Was konkret gedenkst Du zu tun, um das zu ändern? Und erzähl mir nicht wieder lang und breit, wie hart Dein Leben ist. 
      • ich krieg die Verlinkung net mehr raus.
        Ich nehme gerne guten Rat an, nur bestimmte Dinge waren und sind nicht möglich.
        Ohne meine Lebensgeschichte jetzt zu erzählen, soll noch gesagt sein, dass ich im Leben manche Last tragen musste, die anderen nicht mussten. Das ist keine Entschuldigung, aber wenn ich z.B. mich um meine kleine und um meine Mutter kümmern musste, ist das für mich Priorität NUMMER EINS. Scheiß aufs Vögeln. Und ich habs gerne gemacht. Jetzt wo meine Mutter gestorben ist, ich das Haus geerbt habe bin ich auch nur noch für mich verantwortlich und habe eine ganz andere Situation.
        Es wurden aber auch nur 3 Punkte von mir aufgenommen und unbeabsichtigt dezent falsch verstanden.
        Punkt 1: ich will nicht aus meinem Ort raus.
        Ich muss aus meinem Ort raus, allein schon zum einkaufen, ich geh auch feiern, treffe mich auch mit anderen Menschen außerhalb meines Ortes. Ich wohne in der Nähe einer Universitätsstadt. Mein Zweitwohnsitz ist in der Nähe eines Touristenortes, der Deutschlandweit bekannt ist. Beide Einzugsgebiete sind immernoch ausreichend. Nur ich zieh nicht aus meinen Haus aus nur um Frauen kennen zu lernen.
        2. Punkt: Kein Geld. Schon mal einer versucht als Gastronomieangestellter 3 Mäuler zu füttern und ein Haus zu bezahlen?
        Das ändert sich jetzt auch, da ich finanziell fast nur noch für mich zuständig bin und das Haus. Dafür vermiet ich demnächst einiges (nach dem Umbau) und bin damit in einer guten Situation.
        3. Punkt: Keine Zeit Ich hab halt keine Zeit jeden Nachmittag Bars, Cafe's oder ähnliches abzuklappern um Frauen anzusprechen. Dafür muss ich zu viel im Haus machen, habe noch Geschwister, denen ich auch mal helfen muss und Hobbies. Dann noch die beschissenen Arbeitszeiten.
        Frühdienst gibt es bei mir nicht... Ich arbeite nur Abends. Danach gehts aber auch mal raus in die Kneipe, in die Disko (in den letzten Jahren war ich aber einfach zu mies drauf und zu platt aufgrund der Situation zu Hause und der Arbeit).

        Jetzt wo ich für mich auch wieder Hoffnung habe, dass ich ein normales Leben führen kann ist das "Inner Game" auch wesentlich besser geworden und da ich mehr für mich lebe kann ich mir auch besser meine Zeit wieder einteilen.
        War in den letzten Monaten min. einmal die Woche draußen zum feiern. Telefonnummern gesammelt, rumgeknutscht, vllt. sogar n halben Fuß bei einer meiner liebsten Frauen in der Tür.
          Daher wollte ich erstmal Theorie sammeln. Und wenn ich es schon mal zu 75 % mal gehört hätte, wäre mir wurscht.

        Wie Neice es sagte, ich wollte mir eine kleine Struktur aufbauen um mehr Sicherheit zu bekommen. Den die Sicherheit ist nach den letzten Jahren natürlich futsch.
        Andere Dinge der Entwicklung hab ich auch auf dem Schirm, bzw. laufen. Nur da muss ich denk ich nicht bei jeder Kleinigkeit schon mal einen Bericht erstatten. Z.B. Rauchentwöhnungskurs, meine OP, mein Auto.

        Jungs, ich mein das net böse. Aber ich bin halt kein Verantwortungsloser oder Weltenbummler.
        Das wäre auch nicht authentisch bei mir. Ich bummel mir schon zu viel hin und her wegen der Arbeit, was aber für mich auch seine Vorteile hat. (Z.B. 2 Damen die ich durch meinen 2. Job kenne, die mich Samstag Nacht gar nicht in Ruhe lassen wollten, aber ich war halt schon besetzt durch, wen wirds wundern, eine Dame die ich von der Arbeit kenne.

        So jetzt hab ich wieder genug gemeckert und seh zu, dass ich mal wieder was mache ... Renovieren.


        Schönen Tag noch Jungs und Mädels!
      • Wenn Du da mit Angststörung Dich unter den Barhocker versteckst, würde ich davon abraten.  Aber Du musst eigentlich kein Clubgänger sein.  Das eine Mädel schickst Du in den Club zum "Warten". Soll nen Cocktail trinken. 
        Mit dem anderen trinkst Du einen Cocktail und erklärst ihr noch mal, was sie machen soll.  Dann gehst Du in den Club. Begrüßt das andere Mädel. 
        Eine Runde Shots. Eine Runde Cocktails.  Dann schickst Du die Mädels tanzen. Das tun die, weil das ist ja der Plan.  Jetzt hast Du zwei Szenarien:  1. Eines der beiden Mädels traut sich zu eskalieren. 
        Dann hast Du da eine Show auf der Tanzfläche, weil die andere natürlich das Selbe vorhatte und mit macht. 

        2. Sie tauen sich beide nicht. 
        Dann kommen sie halt irgendwann wieder.  Trinkst Du noch ne Runde Cocktails Dann hast Du Bock auf Döner. Weil in Szenario 1 sind die Mädels ON. In Szenario 2 sind die sowieso ratlos. Ist aber auch vollkommen egal, weil beide werden ja die Idee mit dem Döner super finden. Ist ja der Plan.  Wichtig sind eigentlich nur die 3 Cocktails und der Shot. Ich bin da schon nach 30-60 Minuten wieder draußen. Sonst wird einer schlecht. Oder sie wird müde. Oder bekommt kalte Füße. Es reicht vollkommen, wenn die ein wenig auf Touren kommen und sich kennen lernen.  Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie kommt man vom Dönerladen nach Hause. Das ist richtig sweet, weil Du nimmst einfach ein Taxi weil Du einen besseren Dönerladen kennst. Nennst dem Taxifahrer Deine Adresse. Fertig. Sie himmeln Dich beide total an, weil Du so kackdreist bist und sind total aufgeregt, ob das andere Mädel den Move mit macht.  Man könnte das natürlich adaptieren, z.B. in eine Bar.  Da kommen aber ein paar Probleme.  Das eine Problem ist, dass es ungewöhnlich ist, dass ein Mädel alleine in einer Bar hockt und man sich da zufällig trifft. Die ist normalerweise mit Freunden unterwegs und Du willst da keine anderen Leute dabei haben. Das wirkt schon mal komisch und im Club kann sie sagen, dass sie mit ein paar Bekannten da ist, die sind "irgendwo da hinten" (in die Menge zeigen) und dann hat man die halt verloren.  Dann hast Du im Club eine ganz andere Energie und vor allem Lautstärke. In einer Bar kommt da dann schnell Smalltalk in Richtung "woher kennt ihr euch" auf. Willst Du nicht. Reicht, wenn man das andere Mädel einfach als "Bekannte" vorstellt und "wir vögeln mit einander" unter den Tisch fallen lässt.  Kann mir aber auch vorstellen, dass man es adaptieren kann. Aber Club ist halt schon mega elegant, vor allem, weil die Mädels i.d.R. ein wenig tanzen können und da mit Eskalation mehr Erfahrung haben.  Außerdem ist es ziemlich lustig zu beobachten.   
    • Themen

    ×