Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    In diesem Thread wurde seit 186 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Recommended Posts

    ZURÜCK IM GAME

     

    Mittlerweile ist es für mich alltäglich geworden Frauen direkt oder indirekt anzusprechen, meistens auf der Straße oder in Einkaufsmeilen.

     

    Ich liebe es Zeit mit Frauen zu verbringen und neue Frauen kennenzulernen.

     

    Nach zahlreichen Annäherungen und einigen Abenteuern entwickelten sich allerdings einige sich wiederholende Ansatzpunkte zu denen ich mir Feedback und neue Inspirationen wünschen würde:

     

    Situation #1

    Ich appraoche mit einem Opinion Opener, hole die Nummer, schreibe mit ihr, versuche ein Date zu organisieren, sie hat angeblich schon was anderes vor, nach einer Woche klingt der Chat ab.

     

    Situation #2

    Selbe Situation wie bei #1 – dafür direct angesprochen. (z.B. „du bist mir gerade aufgefallen – du gefällst mir“)

     

    Situation #3

    Ich spreche direkt an und höre reihenweise: „ich hab einen Freund“ - agiere mit einem Boyfriend Destroyer (zB „erzähl ihm doch, ich wär schwul“). Es kommt mir fast so vor, als hätte sich die gesamte Fußgängerzone vorher abgesprochen, was Sie antworten sollte.

     

    Situation #4

    Direct approached. Versuche Fragen zu stellen, die Emotionen hervorrufen (z.B. „erinnerst du dich noch an deinen ersten Schultag“) und bekomme häufig Antworten wie: „Warum stellst du so gezielte Fragen?“

     

    Diese vier Sitationen sind aktuell öfters so passiert – gibt mir eure Meinung dazu.

     

    Stay tuned

    Lilly

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 19 Minuten schrieb LillyLazer:

    Situation #1

    Ich appraoche mit einem Opinion Opener, hole die Nummer, schreibe mit ihr, versuche ein Date zu organisieren, sie hat angeblich schon was anderes vor, nach einer Woche klingt der Chat ab.

     

    Situation #2

    Selbe Situation wie bei #1 – dafür direct angesprochen. (z.B. „du bist mir gerade aufgefallen – du gefällst mir“)

    Tipperei zwischen Approach und (eventuellem) Date einstellen.

    Wenn ich eine im Daygame kennenlerne, dann folgt nach nem Nc ein paar Stunden später von mir eine Dateansage mit vorherigem Callback Humor. Kein vorheriges "wie gehts dir" oder "wie war dein Tag?".

    Ich tippe nach dem NC nicht mit ihr rum, weil ich das Set zu 99% folgendermaßen verlasse:
    "ich habe leider keine Zeit mehr, weil ich <irgendwohin> muss. Du machst allerdings einen sympathischen Eindruck. Wir können zusammen mal was trinken gehen." -> "Ja, ok" -> "Cool, gib mir mal deine Nr, dann melde ich mich bei dir, wenn ich weiß wann es bei mir passt."

    Ich mache eine Dateansage mit 2 Tagen. Wenn von ihr kommt, dass sie keine Zeit hat und dazu auch keinen Gegenvorschlag macht, parke ich sie auf meinem Nebengleis, während ich mich um andere Frauen kümmer. Nach ein paar Tagen, sollte von ihr nichts kommen, schicke ich ihr einen Ping um zu sehen wo ich bei ihr stehe. Mit Dateansagen nach mehreren Tagen aus dem Nichts heraus habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Je nachdem wie sie auf den Ping antwortet geht es dann weiter.

    Ping (credits 2 RSDMax):

    https://www.youtube.com/watch?v=wyJ0XXSCDEE&amp;t=2s

    vor 30 Minuten schrieb LillyLazer:

    Situation #3

    Ich spreche direkt an und höre reihenweise: „ich hab einen Freund“ - agiere mit einem Boyfriend Destroyer (zB „erzähl ihm doch, ich wär schwul“). Es kommt mir fast so vor, als hätte sich die gesamte Fußgängerzone vorher abgesprochen, was Sie antworten sollte.

    Boyfrienddestroyer bliblablub....willkommen in der Realität.

    vor 33 Minuten schrieb LillyLazer:

    Situation #4

    Direct approached. Versuche Fragen zu stellen, die Emotionen hervorrufen (z.B. „erinnerst du dich noch an deinen ersten Schultag“) und bekomme häufig Antworten wie: „Warum stellst du so gezielte Fragen?“

    Solche deepe Fragen stelle ich frühestens beim 1. Date nachdem ich bissl Comfort aufgebaut habe und nicht, wenn ich Sarah am Gemüsestand oder in der Fußgängerzone angesprochen habe. Und solch eine Frage folgt auf meine Erzählung was ich an meinem ersten Schultag erlebt habe.

    Beispiel:
    ich: ich habe mich früher mit meiner Schwester immer gefetzt und ihr für alles, was ich verbrochen habe, die Schuld in die Schuhe geschoben. <Story über meinen ersten Bänderiss, als ich meiner Mutter erzählt habe, dass meine Schwester Schuld war>. Heute ist sie mit die wichtigste und wunderbarste Person in meinem Leben. Wie war das mit deinen Geschwistern, habt ihr euch früher auch immer gefetzt?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 35 Minuten schrieb LillyLazer:

    Direct approached. Versuche Fragen zu stellen, die Emotionen hervorrufen (z.B. „erinnerst du dich noch an deinen ersten Schultag“) und bekomme häufig Antworten wie: „Warum stellst du so gezielte Fragen?“

    Hört sich nach Kalibrierungsfehler an. Ja warum stellst du den so gezielte fragen? Falscher Zeitpunkt und nicht genug Komfort.

    Fall 1 und 2: Bist du zu needy?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In diesem Thread wurde seit 186 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Wenn ich was interessantes an ihren Profil (auf Tinder) sehe, schreibe ich was dazu. Irgendwas witziges oder manchmal stelle ich eine Frage. Wenn mir nichts einfällt kriegt sie meinen Standard-Opener, der auch gut funktioniert.  "Hey <Name>, cool das wir ein Match haben. Aber beschreib dich doch mal kurz mit ein paar Emojis, damit ich weiß mit wem ich es hier zu tun hab ;)" Ich hab auch manchmal lustige Dinge in meiner Bio stehen, wodurch ich manchmal angeschrieben wurde. Meine aktuelle Bio ist von diesem Post im Postilion inspiriert: https://www.der-postillon.com/2018/10/starke-anmachsprueche-mit-gulasch.html Das stimmt. Erst mit neuer Frise und 1-2 guten Bildern habe mehr Erfolg im OG. Wenn dann noch der Opener passt, kriegt man sehr oft eine Antwort. Wenn man dann nicht zu langweilig weitermacht, kann man schnell auf WhatsApp wechseln oder (besser und) ein Date ausmachen.
      • Guter Beitrag.  Im OG zählen Bilder. Entweder antwortet die Frau weil sie Interesse hat oder nicht.  Ich zweifle auch am Nutzen von stark personalisierten Openern.
      • Ich habe mit solchen Openern auch die besten Erfahrungen gemacht.  Auf den ersten Blick denkt man, dass so was überhaupt nicht gut bei Mädels ankommt. Vor allem wenn man auf diversen Plattformen mal gelesen hat, was man(n) laut Profil der Mädels nicht machen soll ("Lass Dir was einfallen", "Sei kreativ"). Das Problem ist, dass man mit solchen ausgefeilteren Openern teilweise schon überinvestiert und teilweise Mädels anzieht, die eigentlich nur tippern wollen.  Wenn(!) das Mädel Interesse an Treffen hat und einen Typen heiß findet, dann reagiert sie auf solche Opener wie von @Faceman. Da kommt gleich der nächste Hintergedanke vieler Mädels, dass ein heißer Typ bestimmt Auswahl und es überhaupt nicht nötig hat, einen halben Roman zu schreiben.  Von daher Fokus auf sehr gute Fotos und Optik und dem Mädel einen "Ping" hin werfen. Ist der dann noch minimal lustig / kreativ und sie hat Interesse, steigt sie drauf ein.  Danach habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, das Mädel sehr schnell auf Telefon zu ziehen. So nach 4-5 Nachrichten. Das wollen sie nicht, bedeutet aber nicht, dass man das nicht begründet hin bekommt. Was bei mir auch gut funktioniert, ist in den ersten Nachrichten ein wenig Wortspiel und Wortwitz unterzubringen. Haut einen dann aus der Kiste "potentiell dumm/ungebildet".  Das klappt alles nicht mit jedem Mädel, manche wollen erstmal länger tippern.  Aber die spannendste Zielgruppe im OG ist für mich das Mädel, dass selbst auf tippern keinen großen Bock hat sondern sich da das nächste Date klar macht. Zum Beispiel weil sie gerade sich ausleben möchte oder einfach gerne dated.  Der erfolgreichste Opener im OG ist einfach ein gutes Foto.  Mal ein Beispiel:  Ich komme in Thailand an. Bin total übermüdet. Liege im Halbschlaf am Strand auf der Liege und versuche irgendwie ein Kopfkissen zu basteln. Mit dem Handtuch hat es nicht funktioniert. Da liege ich nun drauf. Kaum ist es einigermaßen bequem, merke ich, dass ich einen Sonnenbrand bekomme, bin aber zu müde um aufzustehen. Meine Freundin hat mich gerade geweckt.  https://www.dropbox.com/s/5skvefvobo2qlnv/Thailand – 013.jpg?dl=0 (Passwort 1234) Sie hat mir ein T-Shirt aus dem Zimmer geholt. Außerdem hat sie eine Decke aus Deutschland mitgebracht. 3 Minuten später entsteht dieses Bild:  https://www.dropbox.com/s/x3hrk9il3m391h0/Thailand – 016.jpg?dl=0 (Passwort 1234) Ich habe ein paar Bilder, die im OG funktionieren. Letzteres zieht mir einen ganz bestimmten Typ Mädels an und funktioniert recht gut. Mit dem ersten Bild würde ich im OG null reißen. Egal wie gut oder kreativ der Opener wäre.   
      • Ja, ist kein Hexenwerk.  Einfach an Multiplikatoren arbeiten:  - Fuckable für möglichst viele Mädels
        - Möglichst viele Kontakte mit Mädels generieren Danach ne grobe Struktur haben, die im Bett landet.  Da fallen dann schon genug "Yes" Mädels bei ab.  Mit der Zeit merkt man dann, was bei Mädels überhaupt nicht gut ankommt und was bei einigen nicht gut ankommt. Die Dinge dann einfach in Dates sein lassen.  Macht man das oft genug, entsteht eine gewisse Routine. Zusammen mit positiven Erfolgen entsteht Souveränität, was dann von Mädels als Selbstbewusst und Erfahren wahrgenommen wird und noch mal einen ordentlichen Schub bringt.  Das reicht eigentlich.  Wenn man will, kann man dann an Details gehen oder schauen, dass man das in bestimmte Richtungen bekommt. Z.B. mehrer Affären gleichzeitig womit die Mädels auch weitgehend cool sind. Oder Tempo rein bekommen. Oder ONS / SNL.  Und wenn man glaubt, man hat es drauf, immer mal wieder hinterfragen oder experimentieren, weil man irgendwann sein System für die Weisheit letzter Schluss hält und einfach nicht mehr offen für neue Sachen ist. 
      • Das habe ich auch ungefähr so erwartet. Im Alltag muss man einfach etwas härtere Geschütze auffahren, weil sowohl Frauen, als auch Männer es einfach nicht gewohnt sind, plötzlich jemanden kennenzulernen.
    • Themen

    ×