Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Wildchild

Wildchild Lesenotizen I - Undercover Sex Signals

    In diesem Thread wurde seit 503 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Recommended Posts

    Zur Zeit lese ich "Undercover Sex Signals". Da ich mir sowieso Notizen machen, habe ich einfach einen Leitfaden daraus gemacht. Bevor nun die ersten 11 von 26 Undercover Sex Signals (ab jetzt USS abgekürzt) mit einigen zusätzlichen Hinweisen vorgestellt werden, zwei wichtige Dinge:

    1. Ein einzelnes Sex Signal ist wie ein einzelner Buchstabe. Es hat kaum Bedeutung. Erst ein Cluster aus mehreren Buchstaben/Signalen ergeben ein sinnvolles Wort/Statement. Meistens tritt ein USS dominant auf, während es von zwei weiteren USS begleitet wird.

    2. Das Buch verspricht nicht nur zu lehren, welche Signale Frauen aussenden, sondern auch, wie der Mann am besten darauf reagiert und sogar, wie er testen kann, ob eine Frau "on" ist, indem er ein Sex Signal provoziert. Männer können dabei zu stark oder zu schwach reagieren. Beides ist falsch.

    Erste Sekunde - USS

    Die ersten beiden USS beziehen sich auf den Moment, wo Ihr gerade aufeinander trefft, aber sich Eure Blick noch nicht getroffen haben, z.B. wenn Du gerade eine Bar betrittst. Kichern zwei Mädels, während sie in Deine Richtung schauen, berühren sie sich dabei oder lächeln sie sich nur an (je nach Temperament und Alter der Damen), machen sie sich nicht über Dich lustig, sondern senden USS #1 aus. Eine Variante einer einzelnen Frau ist USS #2 "Guck - Guck", d.h. wenn sie in Deine Richtung blickt, aber sich dabei etwas versteckt, z.B. hinter einer Speisekarte oder ein Auge hinter einer Haarsträhne. Deine Aufgabe ist es, in ihre Richtung zu lächeln, denn bei den USS geht es nicht darum, dass Du sie passiv liest, sondern dass ein Spiel beginnt, in dem Du ein aktiver Mitspieler bist.

    Augenkontakt-USS

    Bei den USS, die mit ihren Augen zu tun haben, werden zwei Stück vorgestellt. The Shy Geisha (USS #3) bezeichnet das schüchterne Wegschauen, nach dem sich Eure Blicke getroffen haben. Frauen werden in aller Regel wegschauen, aber die Art, wie sie wegschauen, ist entscheidend. Ist es auffallend schüchtern und sucht sie den Blickkontakt kurz danach noch mal und lächelt verhalten, dann ist es eine Ansprecheinladung. Deine Reaktion sollte ihrem Verhalten angepasst sein. Ein halbes Lächeln wird mit einem halben Lächeln beantwortet. Du musst nicht sofort ansprechen, sondern kannst als Art Vorspiel ruhig noch zwei, drei Mal hinschauen, bis es ein ganzes Lächeln wird, aber übertreibe es nicht. Wie beim echten Vorspiel gibt es ein Zeitfenster, in dem der nächste Schritt getan werden sollte. Als USS #4 gilt die typische weibliche Verhaltensweise, aus dem Augenwinkel herüber zu schauen, um zu prüfen, ob du sie bemerkt hast.

    Kleidungs-USS

    Die nächsten drei USS betreffen ihre Kleidung im weiteren Sinne. Ein Frau spielt entweder mit ihrem Schmuck (Halskette, Ohrring, etc.), um ihre Dekoration zu präsentieren (USS #5), lässt wie zufällig etwas mehr Haut sehen (USS #6) indem zum Beispiel ihr lockeres Shirt über die Schulter rutscht, oder sie spielt mit ihrem Schuh (USS #7), was wohl nur passiert, wenn sie lockere Prinzessinnenschuhe hat. Zumindest habe ich das noch bei keiner Frau in Chucks gesehen.

    Teilweise können diese Signale direkt als Opener benutzt werden, indem beispielsweise das Schmuckstück in ein Kompliment eingebunden wird („Die Kette steht Dir aber gut.“). Das Kompliment muss nicht unbedingt besonders originell sein. Es geht um den Subkontext („Ich habe Dein Signal bemerkt!“). Oder indem der Mann nach dem Verrutschen des Tops mit „Hier ist’s aber warm.“ eröffnet.

    Persönlicher Raum - USS

    Die nächsten vier USS betreffen Deinen persönlichen Raum. Die Frau kann Dir mit ihrem gesamten Körper sehr nahe kommen (USS #8), mit einer Extremität (Hand oder Fuß) sehr weit in Deinen Bereich kommen, sodass sie Dich gerade eben nicht berührt (USS #9), Dich wie beiläufig berühren (USS #10) oder sich mit ihren Oberkörper deutlich nach vorne lehnen (USS #11). Dies sind alles meiner Meinung nach Signale, die häufig erst dann auftreten, wenn ihr Euch bereits in einem Gespräch befindet. Es passiert also weniger im Rahmen von Ansprecheinladungen, sondern es handelt sich um gesprächsbegleitende IOIs bis hin zu Eskalationseinladungen.

    An dieser Stelle habe zwei Erkenntnisse dazu gewonnen:

    1. Früh habe ich gelernt, wie wichtig Berührungen bei einer Verführung sind. Die "Escalation Ladder" von Vin DiCarlo ist da gold wert. In diesem Buch habe ich erfahren, dass es besonders elegant ist, der Frau die erste unschuldige Berührung zu überlassen.

    2. Sendet eine Frau ein Signal aus, erwartet sie eine positive Reaktion. Bleibt diese aus, wird dies als Zurückweisung angesehen oder sie fühlt sich unbeholfen und zu forsch. Lehnt sie sich vor, dann belohne sie mit einem Lächeln. Berührt sie Dich, lächel und berühre sie kurz danach ebenfalls. Dies war für mich ein Mind Blower. Im Gegensatz zur aktiven Berührung, wo man keine große Sache draus machen soll (zum Beispiel ihre Schulter streicheln, aber nicht hinschauen) ist es bei dem berührt werden ganz anders. Es als völlige Nebensache zu behandeln, wäre ein Fehler! Hier macht man zwar auch keine große Sache draus, reagiert aber und signalisiert, dass man die Absicht bemerkt hat. Man könnte auch sagen, Du belohnst ihr Verhalten.

    to be continued

     

     

     

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    "Körpersprache"-USS

    Für die nächsten USS habe ich Körpersprache in Anführungzeichen gesetzt, da ja alle USS durch der Körpersprache übermittelt werden. In diesem Abschnitt habe ich die zusammengefasst, bei denen die Frau im Unterschied zu Augenkontakt, Spiel mit Schmuck, Berührung des Mannes, etc. direkt mit ihrem Körper kommuniziert, wobei die Grenzen natürlich fließend sind. Sie kommuniziert Interesse, indem sie ihre Lippen leckt (USS #15), mit ihren Haaren spielt (USS #17), ihren Nacken (USS #13) oder Achseln (USS #14) entblößt, ihre Schulter zurück nimmt, damit ihre Brüste besser zur Geltung kommen (USS #20),  ihre Kleidung zurecht rückt (USS #16), sich selbst streichelt (USS #18) oder einfach Deine Haltung spiegelt (USS #21).

    Manche Signale wie das Lecken der Lippen, das Streicheln des eigenen Schlüsselbeins oder das Spielen mit den Haaren sind so bekannt, dass sie in Film und Fernsehen schon tausend Mal in übertriebener Form dargestellt worden sind. Andere, wie das Präsentieren des Nackens oder der Achseln sind weniger bekannt, über trotzdem wichtige Indikatoren, weil sie einen sehr animalischen Charakter haben. Ein halbwegs eingelesener PUA sollte dies eigentlich alles bereits kennen. Was ich als die Stärke des Buches ansehe, sind die Tipps, wie der Mann darauf ausgezeichnet reagieren kann.

    Genau wie oben beim Schmuck beschrieben, wirkt ein Kompliment zu den Haaren nahezu Wunder, wenn es richtig platziert ist. Einfach einer Frau zu sagen, dass sie schöne Haare hat, ist eine Sache. Aber wenn sie mit einer Strähne spielt, Du dann ihr Haar streichelst und ihr ein Kompliment machst, ist der Effekt wesentlich größer. Es geht nicht um das Kompliment an sich, sondern um das Timing, weil Du der Mann bist, der ihr seine volle Aufmerksamkeit schenkt. Du solltest vielleicht nicht ihre Brüste kommentieren, wenn sie die Schultern zurücknimmt, aber wenn sie ihre Achsel präsentiert, kannst du ruhig sagen: "Ich wünschte, ich könnte jetzt mit einer Feder an Deinem Arm entlang fahren." Rückt sie ihre Klamotten zurecht, weißt du hoffentlich, was zu tun ist: Kompliment zu ihrer Kleidung/Style

    Zu kontrollieren, ob dir ihre Handflächen zu oder abgewandt sind (USS #12) halte ich für einen Kopffick, da man lieber die Gesamtatmosphäre spüren sollte, statt sich verrückt wegen einem solchen Details zu machen. USS #19 habe ich nicht verstanden, weswegen ich hier den genauen Wortlaut wiedergebe: "[...] allow themselves to become like a kid again [...] They may scrunch their shoulders, move their breasts enticingly and become wide-eyed."

    Insgesamt würde ich mich von USS einfach nicht verrückt machen lassen. Was ich bis hierhin gelernt habe, ist entweder längst Allgemeinwissen, oder aber nicht wirklich relevant. Wenn es soweit ist, dass sie sich selbst streichelt, sollte das Gespräch bereits so anregend sein, dass Du diesen Interessenindikator nicht brauchst. Trotzdem bin ich so von dem Konzept des USS --> Kompliment begeistert, dass ich es hier nochmal aufliste, damit der Leser auch wirklich etwas Praktisches mitnimmt:

    Sie spielt an Schmuck --> Kompliment

    Sie zupft an Kleidung --> Kompliment

    Sie spielt an den Haaren --> Kompliment

    Sie leckt sich die Lippen --> Kompliment (Lippenstiftfarbe)

    Sie streichelt ihren Arm --> Streichel Du ihren Arm

    Sie entblößt Nacken, Achsel --> "Feder"-Spruch

    Sie lehnt ihr Schultern zurück --> Kurzer Blick zu den Brüsten, verschmitztes Lächeln

    Und weil es so essentiell ist, nochmal: Es geht nicht ums Kompliment, sondern ums Timing als Reaktion auf einen USS. Du kannst gerne Deinen eigenen Stil finden.

    to be continued

     

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In diesem Thread wurde seit 503 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Beiträge

      • Du bist viel zu verkrampft. Diese Unentspanntheit kann Dir alles zerstören. Berührungen musst Du unbedingt schaffen, möglichst mehr als küssen; ansonsten gibt das nämlich eine rückläufige Eskalation, also eine Berührungssenkung, den besten Weg auf die Freundschaftsschiene.
      • Eher aus der Beziehung zu einem Borderliner raus, Beziehungen zu einem Borderliner zerstören einen ja mit und machen einen misstrauisch, bzw. man wird fast zu einem... Was würdest du mir raten? Genau wie Branx90 schon Berührungen aufbauen lassen, ausgehend von mir? Ich mach diesen Zirkus, weil sie mir wirklich was bedeutet und ja ich stell sie auf ein Podest und ja ich habe noch gewaltige Probleme mit meinem selbstwert, es wird aber deutlich besser, auch durch Therapie. Ich habe es neice schon geschrieben... In letzter Zeit hatte ich einige Dates, aus einer wurde ein kurze Beziehung, die anderen waren mir schei##egal. Ich will bei ihr nicht kampflos sterben... 
      • Beim Date geht es vor allem um die Subkommunikation. Neice hat im Prinzip den einzelnen wichtigsten Punkt dazu geschrieben.
        Da wo man über Verführung nachdenkt wird das 'Frame' genannt. Es gibt ein paar klassische Dinge, die du subkommunizieren willst, insbesondere: 1. Sex ist gut und toll und sollte nicht verurteilt werden
        2. Wir sind hier ganz entspannt und komplett ergebnisoffen und schauen einfach wo die Reise hin geht Wenn du einfach nur 5 Dates damit verbingst auf diese zwei Punkte zu achten werden sich deine Ergebnisse vermutlich dramatisch verbessern. Klassiker den ich oft schon gehört habe ist zum Beispiel: "Ich hab da eine Freundin und die nimmt sich einfach Typen ausm Club mit nach Hause, also für mich wäre das nichts." Das ist etwas, was du dementsprechend auf keinen Fall bestätigen möchtest. Stattdessen sagt man so etwas wie: "Find ich ganz cool, dass deine Freundin damit so locker umgeht und weiß was sie will." --- Ich tippe hier auf einen nicht ganz unüblichen Fall. Stark sozialisierte Frau, die ihr Bedürfnis nach endlich mal wieder geil gefickt zu werden sich selbst gegenüber nicht oder nur sehr begrenzt zulassen kann. Checkt auch generell diese ganze Secret Society Fickgeschichte nicht.
        Deswegen ordnet sie alles in so komische Beziehungsrahmen ein und hält das auch für ganz normal und gibt Neuhier1989 auch noch eine Chance. Spazieren und Kaffee, am besten noch 'drüber reden' (würg) klingt alles danach, dass bei ihr immer noch das Disney World Programm abläuft.
      • Sei einfach ein cooler dude. Eskaliere weiter und geb ihr das Gefühl, dass du gerade keine Beziehung willst/brauchst. Sie weiß nicht was sie will. Deswegen ist es besser dass du weißt, was du willst. Bei Mädels ist es doch sowieso so, dass wenn sie dich nicht auf eine Beziehung fest setzten können es sie doch eine wollen. Scheint sowieso ein schwieriges Mädchen zu sein. Entweder sie blüht bei mehr vertrauen auf Oder sie ist sowieso nicht beziehungsreif und fähig. Also weiter die attrection Schiene aufbauen und auch mehr vertrauen herstellen. Irgendwann wird es sich zeigen wo das hinausläuft und ob die Dame dich zu ihrem festen Freund machen will oder weiter rum schwafelt. Dir kann es egal sein. Laber nicht von Beziehung.
      • Wie kam denn das zu Stande? 
        Was wurde da geschrieben? 

        Ich habe etwas Probleme abzuschätzen, ob die kalte Füße wg. "Beziehung" oder wg. DVD Abend bekommen hat. 
    • Themen

    ×