Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Stevo

Akute Oneitis / untypische Frau

    Recommended Posts

    Hallo,

    ok mir ist es leider passiert: Ich hab mich in eine Frau verliebt und dementsprechend das Game versaut (viel zu früh die Gefühle gestanden, viel zu oft angeschrieben, hinterher gedackelt wie ein Hund usw.) Das Ende vom Lied: Ich wurde gefriendzoned.

    Im Zuge dieser Friendzone habe ich nun das Vergnügen mir viele private Geschichten von der Dame anhören zu können - auch sehr peinliche oder intime Erlebnisse. Auf meine Frage warum mir das eigentlich erzählt wird, bzw. ob es dazu diene mich endgültig wegzuekeln bekam ich die Antwort, dass sie das eben "jedem guten kumpel" erzählt. :bulgy-eyes: Soweit so schlecht und armselig.

    Davon mal abgesehen erfahre ich aber auch Dinge die mich verwirren / die widersprüchlich sind. Ich liste das mal auf:

    1. Sie "vögelt" keine Männer mit denen sie sich "so gut" versteht.
    --> Sie hat aber "Kumpels" mit denen sie schon gevögelt hat. Zum Sex kam es, weil derjenige ihr Komplimente machte (so wie ich) und sie diese mit "vögeln wir jetzt oder was?" beantwortete (im Gegensatz zu mir, dessen Komplimente im Nirvana verpuff(t)en -. und garantiert nicht mit Sex beantwortet werden).

    Erklärung dazu? Bin ich zu hässlich (ist immer mein erster Gedanke)? Falls ihr das mit "ja" beantworten wollt (sie selbst meinte mal ich sei "doch gut so" wie ich "jetzt bin" --> ich bin ständig im Fitnessstudio, so kam das zustande)...:

    2. Sie sucht sich "Männer zwecks Ablenkung" (wenn es ihr schlecht geht) und dabei spielt es keine Rolle, "wie die aussehen". Wichtig sei nur, dass diese das ebenfalls als Spaß ansehen und sich eben nicht "verlieben", bzw. "mehr wollen".
    --> Mich vögeln ginge dann nicht, weil es dann ja "noch schwerer für mich würde".

    Erklärung dazu? Bin ja schon verliebt. Was sollte da "noch schwerer werden"?

    3. Sie sei eine Frau, die "nicht einfach zu beeindrucken ist". Einer ihrer letzten Exfreunde war angeblich zu dick und hässlich (ihre Worte), konnte aber durch "seinen Charakter" und "Gefälligkeiten" punkten (wtf?). In einem anderen Gespräch war dann nicht mehr die Rede von "punkten", sondern dass sich das im Zuge einer feuchtfröhlichen Geburtstagsfete wohl irgendwie so ergeben habe. Die Liebe war einseitig von ihm aus - trotzdem zusammengeblieben...
    --> Hat sich dann irgendwann von ihm getrennt.

    Erklärung dazu? Muss ich daraus schließen, dass ich "charakterlich" und "aussehtechnisch" nicht mal mit dem dicken Ex mithalten kann? Oder ist das einfach in sich widersprüchlich - zusammenfantasiert? Eine Art Selbstbeweihräucherung? Bin dankbar für jede Theorie.

    4. Hat jetzt zur Zeit "die Schnauze voll von Kerlen", turnt aber trotzdem auf Flirtapps rum.
    --> Naja gut...

    Allerdings werde ich von ihr nicht ausgenutzt, wie in einer klassischen "Friendzone". Sie verlangt nichts von mir: Keine Gefälligkeiten, Dienstleistungen oder Geschenke. Oder ähnliches. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das komplette Konstrukt hier zu bedeuten hat.

    Was ich eigentlich machen müsste, weiß ich schon: Kontaktabbruch, andere Mädels, Nummer löschen... Ich habs bislang noch nicht geschafft. Ich würde aber trotzdem gern die Logik dahinter verstehen. Es gibt hier ja auch weibliche Mitglieder. Vielleicht können die mir das aufschlüsseln.

    Vielen Dank

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Tja, was soll man dazu groß sagen. Um es kurz zu machen...

    vor 2 Stunden schrieb Stevo:

    1. Sie "vögelt" keine Männer mit denen sie sich "so gut" versteht.

    bla bla

    vor 2 Stunden schrieb Stevo:

    2. Sie sucht sich "Männer zwecks Ablenkung"

    bla bla

     

    vor 2 Stunden schrieb Stevo:

    3. Sie sei eine Frau, die "nicht einfach zu beeindrucken ist

    bla bla

    vor 2 Stunden schrieb Stevo:

    4. Hat jetzt zur Zeit "die Schnauze voll von Kerlen

    bla bla.

    Im Endeffekt ist doch das alles Bla bla von ihr, und gar nicht mal so untypisch.  Mir kommt das jedenfalls alles sehr bekannt vor, ich war schon in einer nicht unähnlichen Situation. Du kannst Dir das natürlich weiter anhören und sinnloserweise versuchen zu verstehen, oder Du machst das, von dem Du ja sowieso schon weisst was das Beste für Dich wäre. Aber der Pussy-Diagnose-Modus in dem Du gerade bist bringt rein gar nichts. Da gbt es nix zu verstehen, ausser, dass sie keinen Bock auf Sex mit Dir hat. Also entweder akzeptierst Du das, freundest Dich weiter mit ihr an und kommst damit zurecht, oder Du machst es wie ich damals - nämlich einen Schlussstrich unter die Sache ziehen und die Sache vergessen. Mir geht es jedenfalls seitdem viel besser.

    Gruß

    Clip

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    dass sie keinen Bock auf Sex mit Dir hat.

    Der (wahre) Grund wäre aber echt mal gut zu wissen. Wenn das alles Blabla ist (was ich ja auch annehme), dann gibt es ja auch einen wahren Grund. Dann wüsste man(n) mal was nicht passt und ob man das vielleicht ändern kann. Wenn sie ihren hässlichen, dicken Exfreund vögelt, warum dann mich nicht? So ekelhaft kann ich ja gar nicht sein (hoffe ich). naja die Frage kann mir hier auch keiner beantworten, aber das ist es halt was mir so im Kopf rumspukt.

    Man fragt sich immer: Was ist an einem so dermaßen scheisse, dass man nicht mal in einer Liga mit hässlichen Exfreunden oder völlig Unbekannten ist, die drei Komplimente machen... Und wenn man so dermaßen scheisse ist, wieso hält Frau dann überhaupt noch irgendeine Art von Kontakt.

    Gibt es nicht irgendein Buch in dem Frauen mal aufrichtig (anonym) erzählen, warum sie den und denjenigen nicht gevögelt haben? Bislang hab ich immer überall nur den gleichen kram gelesen. Nämlich das Blabla.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Der wahre Grund: Sie wird einfach nicht feucht bei dir. :)

    All diese anderen Strahlen in ihrer Gegenwart etwas anderes aus, als du es tust. Was es genau ist, kann ich nicht beurteilen, dafür kenne ich euch beide nicht gut genug. 

    Was dir eine Frau sagt, ist wie Cliprex schon gesagt hat meistens blabla, weil wenn dir die Erfahrung fehlt, du nicht zwischen den Zeilen lesen kannst. 

    Es hängt nicht damit zusammen wie du jetzt direkt aussiehst (Aussehen ist ohnehin subjektiv) sondern geht mehr auf dein Verhalten zurück. Wie du schon sagtest, du hast ihr Gefühle gestanden, bevor überhaupt etwas lief; du hast die Friendzone akzeptiert, was die anderen auch nicht getan haben, etc. :) 

    Würde in dem Fall aber weiterziehen vorerst (Vlt wenn etwas Distanz zwischen euch war, könntest du es nochmal versuchen), weil der Frame schon gesetzt ist. Eine neue Beziehung von Anfang an zu sexualisieren wäre nun in dem Fall leichter, als jetzt das ganze drehen zu wollen. 

    Wie viele Frauen sprichst du den sonst so im Alltag an, bzw. wie siehts mit deinen Alternativen aus? 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    Wie viele Frauen sprichst du den sonst so im Alltag an, bzw. wie siehts mit deinen Alternativen aus? 

    Wenig bis gar keine. Ich hab mir zwar letzten Freitag die Nummer von einer Blondine geholt (die auch um einiges hübscher ist, als meine Herzensdame), hab da bislang aber noch gar nichts weiter gemacht. Hätte eigentlich langsam mal aktiv werden müssen; aber kaum Motivation.

    Zitat

    du hast die Friendzone akzeptiert, was die anderen auch nicht getan haben, etc

    Was wäre eigentlich die richtige Reaktion auf diesen "Kumpelscheiss" gewesen? Sofortiger Kontaktabbruch? Wie "akzeptiert" man so etwas "nicht"?

    Zitat

    (Vlt wenn etwas Distanz zwischen euch war, könntest du es nochmal versuchen),

    Achso.. Vergessen zu fragen: Was genau bedeutet weiterziehen? Gar nicht mehr sehen funktioniert nicht, weil ich sie obendrein ab und an auf Arbeit sehe. Wie lange sollte man das ruhen lassen, bevor man einen zweiten Anlauf startet (falls ich dann noch Bock dazu haben sollte)?

    Edited by Stevo
    Frage hinzugefügt

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 4 Stunden schrieb Stevo:

    Was wäre eigentlich die richtige Reaktion auf diesen "Kumpelscheiss" gewesen? Sofortiger Kontaktabbruch? Wie "akzeptiert" man so etwas "nicht"?

    Das ist kein Scheiß, sondern die vollkommen normale Folge Deines unattraktiven Verhaltens. Sie dafür "abzustrafen" lässt Dich nur als beleidigte Leberwurst dastehen. Aus der Kumpelschublade kann man sich theoretisch ganz einfach herauseskalieren. Voraussetzung dafür: Du hast die Kumpelschublade vollständig akzeptiert. Voraussetzung dafür wiederum: keine Oneitis. Voraussetzung dafür: Alternativen. Voraussetzung dafür: Verführen können. Also: Dein Ziel sollte sein, Deine Kollegin erstmal links liegen zu lassen und zu lernen, wie man Frauen allgemein verführt. Je eher Du anfängst, desto mehr hast Du davon.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    Voraussetzung dafür: Du hast die Kumpelschublade vollständig akzeptiert. Voraussetzung dafür wiederum: keine Oneitis. Voraussetzung dafür: Alternativen. Voraussetzung dafür: Verführen können.

    Ich nehme an es ist nicht empfehlenswert weiterhin leichten Kontakt zu ihr zu halten, wenn man lediglich so tut als hätte man die Kumpelschiene vollständig akzeptiert und gleichzeitig versucht seine Oneitis unter Kontrolle zu halten? Nicht sehr wahrscheinlich es zu "schauspielern", dass man keine Oneitis mehr hat?

    Noch eine Kleinigkeit. Die Dame weist mir gegenüber Verhaltensweisen der sog. "Attention-Bitch" auf, wie sie von DonJon hier beschrieben wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=dhtyemO4HRM

    Da sie aber durchaus zu ihrer Sexualität zu stehen scheint, bzw. ja auch mit anderen Männern was hat, passt dann diese Definition ja nicht mehr. Also keine Attention-Bitch in dem Sinne, da es ja dann meine Schuld ist, weil ich mich falsch verhalten und ihr Verhalten mir gegenüber ja dadurch ausgelöst habe?

     

    Edited by Stevo

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 15 Minuten schrieb Stevo:

    Nicht sehr wahrscheinlich es zu "schauspielern", dass man keine Oneitis mehr hat?

    Da hast Du wohl recht, schauspielerei bringt Dich da nicht weiter. Ich war wie schon erwähnt in einer ähnlichen Situation und hab viel zu lange versucht zu schauspielern, musste aber (mit Hilfe des Forums) irgendwann einsehen, dass ich so nicht weiter komme und es mir dabei einfach nicht gut geht. Deswegen hab ich dann letztendlich den Kontakt komplett abgebrochen und angefangen, mich mich anderen Frauen zu beschäftigen. Auf diese Art ist die Chance, dass es irgendwann mit der ursprünglichen Frau doch noch etwas wird auch einfach am größten, wobei man das allerdings auch nicht aus diesem Grund machen sollte.

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 16 Stunden schrieb Stevo:

    Erklärung dazu? Bin ich zu hässlich (ist immer mein erster Gedanke)?

    Dein Game ist scheiße

    vor 16 Stunden schrieb Stevo:

    Erklärung dazu? Bin ja schon verliebt. Was sollte da "noch schwerer werden"?

    Glaubst du, du wirst weniger needy, wenn du ihn mal drinstecken hattest?

    vor 14 Stunden schrieb Stevo:

    Gibt es nicht irgendein Buch in dem Frauen mal aufrichtig (anonym) erzählen, warum sie den und denjenigen nicht gevögelt haben?

    Wenn Frauen so ein Buch schreiben würden und PU kennen würden, würde da drinne stehen: Dein Game ist scheiße. 

    Ich fass mich hier mit Absicht kurz, weil die anderen schon alles gesagt haben. 

    Lern erstmal Verführung und Flirt und dann, aber auch wirklich erst dann, kannst du ein Regame versuchen. Bitte hör auf, dich jetzt an nen Strohhalm zu klammern, dass du da akut was reißen kannst. 

    Glaub mir, aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass NIX, aber auch NIX schwieriger ist, als ne Oneitis loszulassen, mit der man auch noch befreundet ist. Selbst ich hab damit noch so ab und an meine Problemchen. 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 14 Stunden schrieb Stevo:

    Wenig bis gar keine. Ich hab mir zwar letzten Freitag die Nummer von einer Blondine geholt (die auch um einiges hübscher ist, als meine Herzensdame), hab da bislang aber noch gar nichts weiter gemacht. Hätte eigentlich langsam mal aktiv werden müssen; aber kaum Motivation.

    Wer keine Alternativen hat oder Chancen, eine neue coole chick kennezulernen, der neigt auch eher dazu in eine Oneitis zu kommen. Andererseits auch weniger Risiken einzugehen, weil man könnte sie ja verlieren und dann dauert es ja, bis man eine neue findet. 

    vor 14 Stunden schrieb Stevo:

    Was wäre eigentlich die richtige Reaktion auf diesen "Kumpelscheiss" gewesen? Sofortiger Kontaktabbruch? Wie "akzeptiert" man so etwas "nicht"?

    Richtig. Man trennt den Kontakt. Das gerade zu biegen kostet dich nur unnötig viel energie und zeit. (Für ein Ergebnis, dass dich dann nicht zufrieden stellen wird #ausErfahrung) 

    vor 14 Stunden schrieb Stevo:

    Achso.. Vergessen zu fragen: Was genau bedeutet weiterziehen? Gar nicht mehr sehen funktioniert nicht, weil ich sie obendrein ab und an auf Arbeit sehe. Wie lange sollte man das ruhen lassen, bevor man einen zweiten Anlauf startet (falls ich dann noch Bock dazu haben sollte)?

    hängt von fall zu fall ab. Macht aber einen Unterschied wie ihr euch am ende des Tages unterhaltet. Auf jeden Fall paar Monate, bis du dich selbst etwas weiterentwickelt hast ;) 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Am ‎03‎.‎10‎.‎2017 um 22:17 schrieb Stevo:

    Wenn sie ihren hässlichen, dicken Exfreund vögelt, warum dann mich nicht? So ekelhaft kann ich ja gar nicht sein (hoffe ich).

    Der Grund warum sie dich nicht vögelt,  ist dein Charakter. Du bist nicht Mann genug. Du hörst ihre Schieße an, in der Hoffnung Sie irgendwann mal zu ficken. Du bettelst nach Aufmerksamkeit. Sie hat die Oberhand. Sie dominiert dich. Du lässt es mit dir machen. Du hast Oneitis. Du bist ein Beta.

    Zieh dich von der Frau zurück. Nicht wegen ihr. Sondern um deinetwegen. Und dann lerne andere Frauen kennen. Und lerne aus der Situation, dass du dich wegen Sex nicht in die Anbeterrolle steckst.

    Zwischenmenschlicher Kontakt sollte mindestens auf Augenhöhe sein. Besser ist natürlich wenn DIR die Frau hinterherläuft.

    Aber so wird das nix. Mach dir vor den Augen klar, dass es nicht das Aussehen ist, dass Sie kein Bock auf dich hat. Und Vergleiche dich nicht mit anderen. Sondern, DU bist das und dein Verhalten. Mach dir vor den Augen klar, dass Sie von dir denkt, Dass du ihr hinterher läufst und kein Mann bist. Und jetzt entscheide dich ob du das weiterhin bestätigen willst.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    ich habe mal was grundsätzliches dass dir sehr viel Ärger ersparen wird:

    Nimm nicht alles was eine Frau sagt für bare Münze. Frauen erzählen ob unbewusst oder bewusst sehr viel Müll. 

    Beurteile ihre Taten und nicht ihre Worte.  Bei einer bin ich hartnäckig eskaliert und während sie meinen Schwanz auspackte und in den Händen hielt meinte sie nur ich werde dir hier keinen blasen. Ich sagte nein wirst nicht. worauf sie ihn in den mund nahm.

    Es ist deshalb absolut sinnbefreit, ihre Aussagen analysieren zu wollen, weil du nicht weisst, ob sie überhaupt wahr sind.

    Brich den Kontakt ab, lerne daraus und ziehe weiter !

     

     

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ja... vielen Dank erstmal für alle Antworten.

    Zitat

    Glaubst du, du wirst weniger needy, wenn du ihn mal drinstecken hattest?

    Ich gehör tatsächlich zu denjenigen, die sich eigentlich gar nicht soviel aus Sex machen. Es ist wohl mehr so eine Ego-Sache: Man fühlt sich irgendwie abgewertet, wie Dreck, wie jemand der zu eklig zum Anfassen ist. Wenn von vornherein durch die Blume gesagt wird; mit dir würde ich niemals, never ever (O-Ton, spaßig formuliert: nicht mal wenn sie Prostituierte wäre) in die Kiste springen (und das dann durch "Blabla" [siehe Übersetzung von Cliprex] begründet wird), gleichzeitig aber so manch dahergelaufener sofort gevögelt ("vögeln wir jetzt oder was?") wird, dann empfinde ich das irgendwie als derben Arschtritt. Man ist weniger wert, als irgendwer Fremdes. Man ist Dreck. Erster Gedanke: Stinke ich? Habe ich eine ansteckende Krankheit? Bin ich hässlicher als Quasimodo? Und obendrein bekommt man das dann auch noch erzählt, wer so alles gevögelt wird (außer man selbst, weil man zu scheisse dafür ist). Das tut irgendwie schon derbe weh. Mit Sex als Sache an sich hat das gar nichts zu tun; den könnte ich mir in jedem Puff holen.

    Zitat

    Dein Game ist scheiße.

    Jo...

    Zitat

    Der Grund warum sie dich nicht vögelt,  ist dein Charakter. Du bist nicht Mann genug. Du hörst ihre Schieße an, in der Hoffnung Sie irgendwann mal zu ficken.

    ... in der Hoffnung sie als Freundin zu bekommen. Wie gesagt; Sex ist mir gar nicht so wichtig. Ich hab tatsächlich eine nette, liebe, süße Freundin gesucht, um einfach jemanden zu haben (zum Weggehen, DVD gucken, Händchen halten, Kino, Tanzen, Reden, zusammen lachen, in den Arm nehmen usw.). Ja, ich bin so ein völlig verblödeter Träumer. Sex war nicht der Hauptgrund. Wie gesagt: Es gibt Prostituierte zur Not.

    Zitat

    Du bist ein Beta.

    Scheinbar. Und ich bin irgendwie langsam zu müde und zu alt, um das zu ändern. Und auch zu unmotiviert. Und auch gefrustet; weil die angeblichen "Alphas" in meinem Bekannten- und Kollegenkreis um mich herum (die ja die Weiber abkriegen, zumindest nach eigener Aussage), sich nicht mal annähernd so den Hintern aufreissen wie ich (z.B. mit Sport, entsprechender Lektüre usw.). Ich hab da wieder lange darüber nachgedacht: Bin ich der einzige, den das "Game" nervt? Den das frustriert?

    Ich meine, wozu überhaupt Menschen kennenlernen, die man erst mit irgendeinem beschissenen "Game" so manipulieren muss, damit sie einen respektieren / mögen? Ich meine wozu mach ich das? Sex ist es nicht; siehe Puff. Und das andere existiert dann ja auch nicht. Das ist durch das "Game" erworben / gekünstelt / zusammengelogen. Wenn ich naturgemäß ein "Beta" bin (weil ich tatsächlich Gefühle hab und die auch kommuniziere, bzw. nett und ehrlich bin) und mich dann mithilfe von "Game-Anleitungen", die ich vorher auswendig gelernt habe, als "Alpha" verkleide... Was ist das für ein Gesamtkonstrukt? Wir sind redpilled. Und mir fällt gerade Cypher ein: "Warum hab ich Idiot nicht die blaue genommen?"

    Die Dame hat mir am Anfang erzählt, sie ist auf der Suche nach einem netten, ehrlichen Mann. (Ich weiß Cliprex; "blabla"). Ich hab das tatsächlich geglaubt. Ich fange an das "Game" zu verlassen, das ich vorher recht gut gemeistert hab (am Anfang schrieb sie mir sehr oft und wollte auch, dass ich sie unbedingt besuchen kommen etc.). Kaum aus dem "Game" raus: Beta. Beta-Abwehr-Modus im Hirn getriggert. Jetzt ist alles scheisse.

    1. Wenn ich ein Mädel wirklich mag, dann vergess ich die Game-Regeln.
    2. Wenn ich ein Mädel nicht oder nur so nebenbei mag, dann ist mir das Ganze viel zu mühsam. Weil als Freundin will ich die ja nicht und Sex gibt es im Puff. Motivation wenig bis gar nicht, ist dann so larifari. Meist klappt das am Anfang super, bis ich dann keinen Bock mehr auf das Theater hab.

    Also ich bin irgendwie (mal wieder) so weit, dass ich das einfach komplett lasse. Führt bei mir ja zu nichts.

    Zitat

    Es ist deshalb absolut sinnbefreit, ihre Aussagen analysieren zu wollen, weil du nicht weisst, ob sie überhaupt wahr sind.

    Nenn mich einen bluepilled Beta-Orbiter-Idioten oder was weiß ich. Aber ich finde das irgendwie traurig. Ohne Witz. Ich finde das einfach nur schade. Und ja; ich hab zig Bücher gelesen, darunter auch Lob des Sexismus. Aber auch wenn man es eigentlich besser wissen sollte; wenn man sich verliebt, dann ist da wohl trotzdem noch so eine Art Restschneeflocken-Hoffnungsfunken, dass das alles nicht zwingend die allgemeingültige Wahrheit ist. Und dann glaubt man einer Frau eben doch, was sie sagt.

    Danke für's Zuhören und dass ich hier meinen Frust ablassen konnte. :-)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Ich gehör tatsächlich zu denjenigen, die sich eigentlich gar nicht soviel aus Sex machen.

    Da haben wir was gemeinsam. Sex ist toll, aber ich komme auch gut ohne aus.

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Wenn von vornherein durch die Blume gesagt wird; mit dir würde ich niemals, never ever (O-Ton, spaßig formuliert: nicht mal wenn sie Prostituierte wäre) in die Kiste springen

     

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Und obendrein bekommt man das dann auch noch erzählt, wer so alles gevögelt wird

    Also mal ganz im ernst, macht sie das echt? Empathie und ein bischen Anstand scheint ihr wohl fremd. Mit der würdest Du auf Dauer vermutlich sowieso nicht glücklich werden. Und ob das alles stimmt was sie Dir so erzählt steht nochmal auf einem anderen Blatt. Willst Du wirklich mit SO einer Frau zusammen sein??

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    in der Hoffnung sie als Freundin zu bekommen.

    Als "Freundin" hast Du sie ja jetzt quasi, sie erzählt Dir ja scheinbar sogar, mit wem sie alles fickt. Sowas erzählt man doch wirklich nur den besten Freunden...

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Ich hab da wieder lange darüber nachgedacht: Bin ich der einzige, den das "Game" nervt? Den das frustriert?

    Nein, bist Du nicht. Mich hat es auch ziemlich lange genervt und irgendwie fand ich (und finde es auch heute noch teilweise) das ganze System und Game "krank". Aber ich hab mich irgendwann damit abgefunden und es akzeptiert. So ist nun mal die Natur der Frau und nur weil man es nicht gut findet ändert sich die leider nicht.

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Wenn ich naturgemäß ein "Beta" bin (weil ich tatsächlich Gefühle hab und die auch kommuniziere, bzw. nett und ehrlich bin) und mich dann mithilfe von "Game-Anleitungen", die ich vorher auswendig gelernt habe, als "Alpha" verkleide.

    Ich denke mal, dass praktisch jeder sowohl Alpha als auch Beta-Eigenschaften hat. Nur die Gewichtung unterscheidet sich halt teilweise erheblich und vermutlich trauen sich die meisten die eher Beta sind einfach nicht, ihren Alpha-Eigenschaften mehr Gewicht zu verleihen. Deswegen ist gutes PU ja auch eine Persönlichkeitsentwicklung, damit man sich eben irgendwann nicht mehr "verkleiden" muss. Es geht hier mit Sicherheit auch nicht darum keine Gefühle zu haben oder die nicht zu zeigen, aber "leider" ist es nun mal so, dass wenn man diese Gefühle zu früh zu offen zeigt, dass es dann oft einfach nicht klappt mit der Frau. Dinge die zu einfach zu haben sind verlieren nun mal schnell ihren Reiz, das ist nicht nur im Liebesleben und bei den Frauen so.

    Das heisst aber nicht, dass Du nie eine Frau finden wirst wenn Du es weiter auf die Art versuchst wie Du es bisher getan hast. Wenn Dir Sex nicht so wichtig ist klappt es auf "Deine" Art bestimmt auch irgendwann mal, nur musst Du Dir dabei im klaren sein, dass das dann oft auch Frauen sind, die dann selbst auch nicht so großen Spaß an bzw. Lust auf Sex haben. Und die haben in den meisten Fällen dann auch irgendwelche anderen Probleme und Defizite.

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    Die Dame hat mir am Anfang erzählt, sie ist auf der Suche nach einem netten, ehrlichen Mann. (Ich weiß Cliprex; "blabla"). Ich hab das tatsächlich geglaubt.

    Vielleicht musst Du ja gar nicht viel an Dir ändern. Vielleicht musst Du einfach nur ein wenig mehr verinnerlichen, dass Du einfach nicht alles was eine Frau zu Dir sagt als bare Münze nimmst. Zumindest nicht solange Du noch keinen Sex mit ihr hattest oder sie zumindest mal geküsst hast. Und vielleicht musst Du auch einfach nur ein wenig "schneller" und zielstrebiger werden. Wenn Du z.b. schreibst...

    vor 5 Stunden schrieb Stevo:

    (am Anfang schrieb sie mir sehr oft und wollte auch, dass ich sie unbedingt besuchen kommen etc.

    dann frag ich mich, wie lange das denn ging. Und hast Du sie dann besucht und wie oft? Und wenn ja, warum hast Du sie dann nicht spätestens beim 2. mal geküsst und weiter eskaliert? Es sollte doch auch für Dich möglich sein, Deine Gefühle zumindest mal 2 Treffen lang nicht kund zu tun. Zumal man ja nach 2 Treffen eigentlich auch noch nicht so riesen Gefühle haben kann...und wenn doch, dann solltest Du Dich erstmal ernsthaft fragen, wie das denn sein kann. Vor allem bei so komischen Frauen wie Du sie hier bisher beschrieben hast.

    Gruß

    Clip

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    Also mal ganz im ernst, macht sie das echt?

    Ich bin halt "nur ein Kumpel", ne? ;-) Im Prinzip eine Freundin, der sie so einen Mist auch erzählen würde und die dann mit ihr über den Typ abgackern würde. So oder so ähnlich.

    Zitat

    Willst Du wirklich mit SO einer Frau zusammen sein??

    Mein Gehirn würde das verneinen, aber das ist ja leicht vernebelt.

    Zitat

    dann frag ich mich, wie lange das denn ging. Und hast Du sie dann besucht und wie oft?

    An dem Abend war ich betrunken in einem Club und hab erst via Facebook, dann etwas später via WhatsApp mit ihr geschrieben. Unter anderem hab ich just for fun dort auch wahllos Mädels angequatscht - halt einfach nur so aus Spaß und zum Üben. Eine hat sogar ne Sprachnachricht für meine neue WhatsApp-Bekanntschaft auf Arbeit gepsrochen und dann an sie geschickt (fand das ganz lustig zu dem Zeitpunkt - sie auch). Und obwohl ich leicht lallig war wollte sie, dass ich sie am selben Abend/Morgen auf Arbeit (Nachtschicht) besuchen komme. War aber noch zurechnungsfähig genug um das zu lassen. Ein paar Tage später hab ich sie dann nüchtern tatsächlich auf Arbeit besucht und mich sofort verknallt. Das Geständnis fand dann erst etwas später, nach dem zweiten oder dritten Treffen / Besuch (weiß nicht mehr genau, Monate her) statt.

    Zitat

    Und wenn ja, warum hast Du sie dann nicht spätestens beim 2. mal geküsst und weiter eskaliert?

    Mein Game ist scheisse. ;-)

    Zitat

    Zumal man ja nach 2 Treffen eigentlich auch noch nicht so riesen Gefühle haben kann...und wenn doch, dann solltest Du Dich erstmal ernsthaft fragen, wie das denn sein kann.

    Ihre Art war es. Ihr Lächeln. Ihre Nase. Augen. Die Art wie sie redet, wie sie ihre Arbeit macht. Das Gesamtpaket halt. In dem Fall haben dann ca. sechs Stunden gemeinsames Abhängen echt ausgereicht und ich war hin und weg. Natürlich hab ich an dem Abend noch das Pokerface bewahrt.

    Aber es beruhigt mich doch etwas, dass auch du das Game nicht so geil findest. Dachte schon ich bin völlig bekloppt. :)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Kurz und knackig:

    Wer eine sexuelle Beziehung mt einer Frau sucht (und das suchst du, sonst würde dir die Freundschaft reichen), der muss akzeptieren, dass man eben dafür sexuell sein muss. Dazu gehört anfassen, flirty sein, humorig, der Frau ne gute Zeit machen. Ohne schwere Worte, tonnengewichte Geständnisse und und und. Wenn ihr mal zusammen seid, hast du dafür noch mehr als genug Zeit.

    Die gute Nachricht ist: Das kann man lernen. Ich weiß auch, dass das nervt, wenn man sieht, wie manche das eben in die Wiege bekommen und man selbst eben nicht.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Mal was aus weiblicher Sicht zu deinem Genervt-sein vom Game... Kann ich glaube ich verstehen, glaube aber das liegt weniger am Game an sich und mehr an falschen Vorstellungen. Du stellst damit "Nett sein" mit schlechtem Game bzw. "Nicht nett sein" mit gutem Game gleich. Oder eben Ehrlichkeit und schlechtes Game und Manipulation mit gutem Game. Und da wird kein Schuh draus in meinen Augen...

    Der Punkt ist doch, dass du genauso wie jeder versuchst dein Gegenüber zu einem bestimmten Verhalten (sei es Liebe, LTR oder nur Sex) zu motivieren und damit zu manipulieren (wobei ich das völlig wertneutral meine). Nun gehörst du leider zu der Generation Mann, die  "Wer ficken will muss freundlich sein" von klein auf beigebracht bekommen haben... Sprich dein Game und dein Versuch der Manipulation ist: Ich versuche Nett zu sein, weil sie einen netten, ehrlichen Mann will... und ich das als richtig gelernt habe und mein Leben lang so mache...

    Nett sein ist... etwas, was aus sich heraus passiert. Wenn du was nettes für einen Freund tust, bist du nicht sauer, wenn da nichts zurückkommt... einfach weil die Basis stimmt. Wenn ein Freund von dir, der keine Boobs hat und nicht Herzensdame ist, so mit dir umgehen würde, wie sie es tut, würdest du ihn vermutlich --oder besser gesagt hoffentlich -- aus deinem Leben als Freund entfernen. Mit einem Freund bist du nämlich einfach NETT, ohne, dass es an irgendwas gebunden ist. Bei ihr ist das anders. Du bist "nett" weil du dir etwas davon erhoffst, obwohl die Basis nicht stimmt...und du ziehst keine sinnvollen Konsequenzen daraus, wenn sie scheiße zu dir ist... Dein Verhalten ist demnach nicht NETT sondern NEEDY, unter dem Deckmantel der Nettigkeit quasi. Du gamest als die ganze zeit, nur dysfunktional, weil du diese Form des "Game" von klein auf gelernt hast und die eben nicht aus Beobachtungen mit 16-X resultiert ist. Damit fällt übrigens auch der Ehrlichkeitspunkt weg. Du bist nicht ehrlich.. Denn du lässt dich, obwohl es NICHT deinem Wertekonzept entspricht, behandeln wie scheiße. Obwohl du dich "besser findest, als der dicke ex oder irgendwelche randoms" weist du ihr keine Grenzen auf, indem du, egal wie, deutlich Stellung beziehst... sondern lässt dir so Sprüche wie den mit der Prostituierten gefallen... Damit bist du weder nett noch ehrlich zu ihr... verstehst du was ich meine? (Den Aspekt, dass sie damit über dich auch ein schlechterer Mensch ist, was ihr zumindest unterbewusst klar sein wird, und ihr vermutlich auch kein gutes Gefühl gibt, aber sie es irgendwarum nötig hat so zu sein... was sich vermutlich auch wiederum schlecht anfühlt...lasse ich mal im Detail weg)

    Du musst kein aufgesetzter Arsch sein oder ein aufgesetztes "Game"  haben um Frauen abzubekommen... du solltest für dich selbst geradestehen und an erster Stelle NETT zu DIR SELBST sein (im Sinne von dir selbst WERT zugestehen und deine Grenzen nicht überschreiten lassen).... Dann kannst du auch nett zu Frauen auf die du stehst sein ohne Needy zu sein. Weil es dann eine Wahl ist und du es nur bist, wenn es angemessen ist... Und eben kein dysfunktionales und unreflektiertes Game deinerseits. 

    Auch dieses schnelle krasse verlieben... ist glaube ich für viele Frauen einfach... ein Zeichen von mangelnden Alternativen und mangelndem Selbstwertgefühl. Klar gibt es bestimmt Liebe auf den ersten Blick Ausnahmen... aber es ist besser zu antizipieren, dass man nun mal leider doch die Regel ist. Ich meine - klar hält man Kartoffeln pur für das Größte, wenn die andere Option Hungern ist... Aber wenn man die Wahl zwischen Kartoffeln pur und nem 6Gänge Menü hat... du weißt was ich meine, oder? ;)

    Also Süßer, schau in den Spiegel... wenn du besser bist als ihre Art dich zu behandeln... dann lass dich nicht wie weniger behandeln, das ist keine Frau der Welt wert!

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    kitsu,

    ich danke dir für deinen Beitrag und werde das auch alles beherzigen und sacken lassen. :) Nur eine Kleinigkeit: ich war natürlich auch schon vorher nett zu ihr, bevor ich mich in sie verliebt hatte. Immerhin ist sie ja schon seit zweieinhalb Jahren meine Kollegin, aber mir erst dieses Jahr richtig aufgefallen. Ich bin generell zu den meisten Menschen nett, ohne dass ich dafür eine Gegenleistung erwarte. Naja; ein Mindestmaß an Respekt vielleicht. Aber mehr nicht.

    Viele Grüße,

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Es geht auch überhaupt nicht darum, dass man nicht nett ist. Ich bin auch nett, ich bin einfach gut erzogen und kein blöder Arsch. Aber es ist eben ein Fehler einfach NUR nett zu sein und es ist auch ein Unterschied, ob man nett ist weil man einfach gut drauf ist und Menschen generell respektiert, oder ob man nett ist weil man jemandem gefallen will. Frag Dich z.b. mal, ob Du etwas nicht gemacht hast, oder einen dreckigen Witz oder dummen Spruch den Du auf der Zunge hattest nicht gebracht hast, weil Du dachtest, dass ihr das eventuell nicht so gefallen könnte. Und ich vermute einfach mal stark, dass Du diese Frage wenn Du ganz ehrlich bist mit ja beantworten musst. Und das war dann im Endeffekt auch nichts anderes als ein Versuch der Manipulation und eine Verkleidung, die Du doch eigentlich im PU so "anprangerst" und Dich frustrieren. Denk mal drüber nach.

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb Stevo:

    Nur eine Kleinigkeit: ich war natürlich auch schon vorher nett zu ihr, bevor ich mich in sie verliebt hatte.

    Ja aber, warst du auch was anderes außer nett? Hast du geflirtet?

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    Frag Dich z.b. mal, ob Du etwas nicht gemacht hast, oder einen dreckigen Witz oder dummen Spruch den Du auf der Zunge hattest nicht gebracht hast, weil Du dachtest, dass ihr das eventuell nicht so gefallen könnte.

    Ganz ehrlich: hab ich nicht. Also ich hab nicht darüber nachgedacht, was von dem Kram ihr nun nicht gefallen könnte. Ich hab natürlich manchmal dumme Sprüche auf der Zunge, die ich aber vor NIEMANDEN bringen würde - und schon gar nicht auf der Arbeit. Die ich mir vor der Öffentlichkeit verkneife. :)

    Zitat

    Hast du geflirtet?

    Erst als ich Interesse an ihr hatte. Vorher war ich einfach nur nett.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Zitat

    schau in den Spiegel... wenn du besser bist als ihre Art dich zu behandeln...

    Ok, durch Selbstreflexion kann ich das nun schlussendlich wie folgt beantworten: Bin ich nicht. Ich bin nicht besser, als sie mich behandelt. Wäre ich sie, würd ich mich auch so behandeln, wie sie es tut. Das Problem ist nicht sie, sondern ich. Ich bin eine Art Autist oder so etwas.

    Und das Problem hat nicht direkt mit ihr zu tun. Auch bei jeder anderen Frau wäre es so abgelaufen und bei jeder anderen, neuen Frau würde es so (ähnlich) ablaufen. Was ich alles ändern müsste an mir... Vor zwei Jahren dachte ich noch, es wäre mein Aussehen (weil ich zu fett war). Dann 25-35 leichter (es schwankt in letzter Zeit hoch und runter, da ich manchmal Fressattacken aus Frust kriege, die dann zwar wieder abtrainiere, dann wieder drauffresse usw - circle of my life derzeit), teilweise sogar mit Sixpack-Ansatz dachte ich, es läge an unabänderbaren, äußeren Merkmalen (ich bin für einen Mann zu klein: 172 cm).

    Jetzt weiß ich: Es liegt an allem was ich bin. Ich bin ein "Anti-Mann". An der Art wie ich spreche, mich bewege (hab mich neulich mal selbst gefilmt und mir das angeguckt...), wie ich mit Frauen rede, dass ich Signale nicht oder falsch deute, dass ich nicht "eskaliere" oder nicht vernünftig eskaliere. Zum Beispiel keine oder kaum nonverbale Signale kommuniziere... Meine Stimme klingt auch scheisse. Bin vom inneren Wesen her wie eine Mischung der Charaktere aus "BigBang-Theory", nur halt nicht lustig (find die Serie eh nicht lustig).

    Wenn ich ganz ehrlich bin und so die letzten Monate zurückdenke; sie hatte mir durchaus Chancen und Signale (= nonverbale Aufforderungen mal zu zeigen, dass ich männlich bin und kein Roboter oder asexuelles Neutrum) gegeben.

    Wir saßen nachts auf einer Bank, wo ich den Arm um sie legte. Später meinte sie; normal mag sie "Umarmungen nicht", aber diesmal war "es ok". Das war das einzige Mal, dass ich sie überhaupt eskalierend angefasst hab. Erbärmliche Versuche später mit Schulter berühren oder so sind kaum der Rede wert, zumal ich durch meine voranschreitende Oneitis auch immer unsicherer und "non-touchy" geworden bin. Und die kamen vermutlich roboterhaft rüber, wie einstudiert. Was sie ja auch sind. Ich weiß schließlich erst seit Redpill-Pickup-Ratgebern, dass man Frauen berühren soll, wenn man mit ihnen kommuniziert und Anziehung aufbauen will. Dank meiner Mutter und ihrer tollen Erziehung war ich bis dato immer der Meinung, dass man Frauen - wenn überhaupt - nur dann berühren darf, wenn  eine schriftliche Einverständniserklärung, beglaubigt von zwei Notaren vorliegt. Ansonsten ist das "sexuelle Belästigung" der bösen, widerlichen Vergewaltiger-Männer.

    Zurück zu meiner Nummer-1-Frau: Sie war mit mir Schwimmen und ich war mit ihr in einem verdammten Whirlpool. Aktivitäten meinerseits, wie Körpernähe suchen (z.B. mal die Hände nehmen o.ä.): Fehlanzeige. Nichts. Angststarre, die ich zu kaschieren versuchte. Im Whirlpool berührten sich unsere Beine zufällig und ich zog  sie erschrocken weg. Ich hab das in meinem Leben nie gelernt. Ich hab nie gelernt, wie man mit Frauen umgeht.

    Ich im Alter von 0-25 Jahre: Keine Freundin, kein Händchen halten, kein Küssen, kein Nichts. Nicht mal Umarmungen (wenn ich inzwischen Mädels zur Begrüßung umarme, das ist schon ein Highlight; das hab ich mir erarbeitet - kannte ich früher nicht; Mädchen bloß nicht berühren, Mama hat es einem so beigebracht durch die Blume).

    Kein Wunder; von ca. 12 bis ca. 18-19 hatte ich schreckliche Akne. Hänseleien an der Tagesordnung. Damals hatte ich auch mit Kampfsport angefangen und war eigentlich recht durchtrainiert, aber mit so einem Gesicht half das auch nicht. Ich war damals so verzweifelt, ich hatte alles versucht das Dreckszeug aus meinem Gesicht zu kriegen. Ich hab mir gewisse "Aktiv-Pads" einer großen Kosmetikfirma mit "C" besorgt und mir damit die Pickel buchstäblich von der haut gekratzt. Es hat gebrannt wie Feuer und ich hab mit Tränen  in den Augen die Zähne zusammengebissen, so verzweifelt war ich damals. Hat natürlich nicht geholfen. Der Hautarztbesuch dann irgendwann mal im Laufe der Jahre. Mit einer abdeckenden Antibiotika-Salbe (hautfarben) und Höhenbestrahlung. Lag es daran? Oder einfach, dass ich inzwischen schon älter war? Die Akne war zumindest weg und übrig geblieben sind Narben in meinem Gesicht, sowie eine extrem empfindliche, trockene Haut, die ich meiner "Akne-Therapie" zu verdanken habe und jetzt immer noch mit Vichy Feuchtigkeitscreme behandeln muss. Ansonsten seh ich in manchen Bereichen aus wie eine Warnleuchte, wenn ich mir das Zeug nicht drauf schmiere.

    Im Alter von 16-19 (ungefähr) war ich das erste mal verliebt (Oneitis). Natürlich Korb, Friendzone etc.

    Dann kam lange nichts.

    Ab 25 eine Katastrophenbeziehung. Ihr wisst was für Frauen "Betas" nehmen? Genau:  Freundin kann man das objektiv betrachtet nicht nennen (ich will da auch gar nicht ins Detail). Ja; Sex hatte ich. Vllt 2-3mal. Hat mir nicht sonderlich Spaß gemacht. Motivationslos gefangen mit "Freundin", die wohl auch psychische Probleme hatte (logisch; sonst hätte sie mich ja auch nicht genommen) und mit der ich eigentlich mehr aus Mitleid zusammen war, als aus Liebe. Kein Antrieb: Absolut unmotiviert. Hab dann Ersatzbefriedigung gesucht: Pornos, Videospiele, Süßigkeiten. Letztere haben mich fetter gemacht, als gesundheitlich gut war. Irgendwann war die "Freundin" dann weg und ich wieder etwas motivierter / glücklicher. Trotzdem: Pornos, Videospiele, Süßigkeiten (für Prostituierte & Puffbesuche war ich zu schüchtern und zu beta; nicht mal die Mädels hätte ich angesprochen). Und so hatte ich mein Schicksal zu diesem Zeitpunkt akzeptiert: Einzelgänger, kontaktlos, hässlich - aber halbwegs zufrieden dank Schokolade und Filmguckerei (nein, auch Spielfilme - nicht nur Pornos).

    Ich hing nur zuhause rum. Schwimmen gehen ging nicht, weil ich mich schämte. Party machen = kannte ich nicht. Meine Arbeit erledigte ich wie ein Roboter - mit möglichst wenig Menschenkontakt. Ich mochte es nicht angeguckt zu werden (so wie früher, als ich Akne hatte). Sah mir jemand in die Augen, guckte ich weg. Redete oder lachte irgendwer (wegen was auch immer), bezog ich das (negativ) auf mich.

    Eines Tages nahmen Kollegen mich mit auf Party. Ich lernte wieder Bars, Discos und "normale Menschen" kennen. Was ich bis dato schon vergessen hatte. Ich sah glückliche Pärchen, Männer mit tollen Freundinnen usw. Wirkte auf mich ähnlich surreal, wie auf euch beispielsweise ein UFO im Garten.

    Aus der Kollegin, die mich mitnahm wurde im Laufe der Zeit eine gute Freundin. Da ich nicht scharf auf sie bin / war, ist es auch tatsächlich nur eine Kumpeline. Durch sie bin ich darauf gestoßen worden, dass ich ja "eigentlich mal eine Freundin" bräuchte.

    Als ich so fett war, dass meine Gelenke in den Beinen anfingen zu schmerzen und ich schnaufte, wenn ich mir die Schuhe zubinden musste (müssen so um die 108 kg gewesen sein), erinnerte ich mich an meine Kampfsport-Tätigkeiten und dass das so nicht weitergehen kann. Ich fing wieder an mit Bodyweight-DVDs (zuhause), dann wieder zusätzlich Karate. Ich wurde zwar wieder etwas schlanker, ging häufiger weg in Clubs und Bars, aber mit der Damenwelt wollte es trotzdem nicht so recht klappen.

    Im Laufe der Zeit und da ich wieder besser aussah, fragte ich ein Mädchen dann mal woran es denn liegt, dass das nichts wird / sie mir einen Korb gegeben hat. Sie erwiderte, dass ich "halt eher so der Kumpeltyp" (= zu Beta zum Vögeln) sei. In mir erwachte Wut (auf mich selbst, aber auch auf die ständige Ablehnung). "Es liegt nur an meinem Aussehen", dachte ich und "Das zahl ich dir / euch (Mädels) heim!". Ich zeige euch, wer hier ein Kumpeltyp ist! Nach der Logik: Hab ich erst mal n Körper wie ein Stripper, kämen sie schon angekrochen.

    Ich meldete mich in einem Fitnessstudio an, machte nun 7 Tage die Woche Sport, ca. 2-4 Std täglich (manchmal sogar 6 - in Ausnahmefällen). Ich fing Kickboxen an. Gleichzeitig begann ich eine NoCarb-Diät (absolutes Süßigkeitenverbot, nur Wasser, kein Zucker, keine Nudeln etc.). Später ersetzte ich NoCarb durch LowCarb, bzw. Kalorienzählen (was ich immer noch mache, wenn ich mich nicht gerade dem Frustessen hingebe). So kann man auch mal Süßigkeiten essen, solange man in seiner Kalorienbilanz bleibt. Das Ergebnis: Ich nahm mitunter bis zu 35 kg ab. Mein bestes Gewicht (bislang) lag bei 71kg (auf ca. 65 will ich jetzt eigentlich runter, das nur am Rande) mit einem Ansatz eines Sixpacks. Ich hatte es also geschafft: Einen durchtrainierten Körper = "kein Kumpeltyp", dachte ich.

    Natürlich interessiert es - jetzt - auch niemanden ob ich durchtrainiert bin oder nicht. Ich bin nach wie vor der "Kumpeltyp". Und ich weiß ja nun auch woran es liegt. Ich bin ein Autist, ein Freak, ein Anti-Mann. Ein Beta (auch wenn ich trainierter bin, als viele der Alphas). Und ich bin das zweite Mal in meinem Leben verliebt und hab es natürlich selbst versaut, weil ich es nicht kann.

    Bislang war mein Grundgedanke zur aktuellen Oneitis: Warum gibt mir meine jetzige Nummer1 nicht mal eine Chance? Die Antwort: Ich hatte ja schon welche bekommen und hab einfach nur versagt! Das muss ich mir klarmachen. Sie ist ja mit mir weggegangen, sie hat ja zugesagt auf Einladungen. Nur jetzt tut sie es nicht mehr...

    Ich stinke förmlich nach Beta; das merkt doch jede Frau sofort. Und nach den Nichtaktivitäten meinerseits beim Schwimmen, beim gemeinsamen Parkbanksitzen oder bei zwei, drei anderen Zusagen die ich organisatorisch nicht auf Reihe bekommen hatte (einmal z.B. hatte das Restaurant gerade zu in das wir gehen wollten), brauch ich mich ja nun wirklich nicht mehr wundern, dass sie so gar keine Lust mehr auf irgendwelche Aktivitäten mit mir hat. Wenn ich sie eine Woche vorher fragt, ob wir dies und das unternehmen, sie dann sagt keine Zeit, aber Zeit für andere Männer / Kumpel hat, dann ist das ja schon eine deutliche Sprache. Und bisher fragte ich mich wieder nur: Was haben die alle, was ich nicht habe? Ich weiß es jetzt: Die sind normal. Ich wäre auch gern normal. :-(

    Heute stand ich auf Arbeit vor einem Aufzug, sie hatte Feierabend und ging Richtung Umkleide die Treppe hinter mir runter. Anstatt gleich in den Keller, kam sie kurz vorher zu mir und begrüßte mich. Anstatt sie in den Arm zu nehmen, sie meinetwegen an der Schulter zu berühren und sie zu fragen, wie ihr Tag so war (z.B.) erwiderte ich: "Bist du jetzt extra hierhergekommen, nur um mir einen guten Tag zu wünschen?"

    Ich nehme an sie hat heute einen Typen gedatet - vermutlich recht kurzfristig - während sie mir natürlich schon vor einer Woche eine Anfrage ("wollen wir nicht das und das machen?") verneint hat. Das tut natürlich wieder super weh und ich bin auch schon wieder völlig am Ende.

    Sie schrieb mir mal vor ein paar Wochen: "Ich bin nicht leicht zu beeindrucken" und "eine Frau, die man für sich gewinnen will, sollte man schon ein wenig beeindrucken".

    Aber ganz ehrlich: Ich kann nicht richtig kommunizieren. Ich kann nicht flirten. Ich kann keine Anziehung aufbauen. Ich bin langweilig, robtoterähnlich, wirke vermutlich künstlich oder "nerdig".

    Womit sollte ich sie da beeindrucken? :-(

    Nehmen wir hypothetisch an sie könnte das alles ignorieren: Ich kann nicht küssen, ich hab kaum sexuelle Erfahrungen... ich wüsste nicht mal, was ich mit ihr machen sollte, würde sie zu allem "ja" sagen. Das ist doch alles nur ein Wunschmärchen in meinem Kopf. Eine fixe Idee. Es gibt Momente, da will ich das alles einfach nur vergessen und nichts mehr wissen von Redpill, Freundinnen, Clubs, Parties und glücklichen Pärchen, für die das nicht nur nicht surreal, sondern absolut nichts besonderes ist.

    Ich bin kaputt im Kopf. Ich bin nicht normal. Und ich glaub nicht mehr daran das noch ändern zu können. Ich bin zu alt inzwischen, werd immer älter. Bis ich mir das alles abgewöhnt und die richtigen Verhaltensweisen und Reaktionen angewöhnt habe.. Forget it.

    Das ist mir heute bewusst geworden. Ich geb es auf. So etwas wie mich kann keine (gesunde) Frau mögen und das ist nicht die Schuld der Frauen.

    Ich gebe auf.

    Vielen Dank für eure Zeit & eure Antworten.

    Edited by Stevo

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hey! Stevo...

    Du hast 37 Kilo abgenommen. Das ist mehr als ein Drittel Deines Gesamtgewichts! Wie viele Leute kennst Du, die das geschafft haben? Und wie viele Leute kennst Du, die es durchgezogen haben, jeden Tag zwei bis vier Stunden Sport zu machen? Und noch dazu die Ernährung... Also ich kenne keinen einzigen.

    Und Du hast es geschafft, eine Frau zu daten, die auch viele andere Männer gerne gedatet hätten. Überleg Dir mal, wie vielen Männern diese Frau in ihrem Leben schon einen Korb gegeben hat.. Dir hat sie keinen gegeben. Sie fand Dich eine Zeit lang sogar so interessant, dass sie in Deinen Armen nachts im Park gesessen hat. Du warst zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich so attraktiv für sie, dass Du sie sogar hättest küssen können.

    Und jetzt lies mal, was Du letzten Dienstag geschrieben hast und was Du gestern geschrieben hast. Merkst Du was? Schau Dir mal den riesigen Fortschritt an, den Du geistig in einer einzigen Woche zurückgelegt hast. Ich kenne Männer, die für den gleichen Erkenntnisvorgang Monate gebraucht haben und zahlreiche Männer sterben ohne ihr Problem jemals erkannt zu haben.
    Kuck mal wie viele Jahre Leben noch vor Dir liegen.. Stell Dir mal vor, Du müsstest fünf Jahre dafür arbeiten, dass Du die verbleibenden Jahre nie mehr einsam sein musst... Wäre es das wert?

    Vor fünf Jahren war ich auch ein nicht sehr beliebter, eigener Außenseiter. Ich hatte über ein Jahr lang keine einzige Frau geküsst; nichtmal ansatzweise. Ich konnte meine Frauengeschichten an einer Hand abzählen. Meine Schulkameraden würden mir teilweise nichtmal glauben, dass ich eine Freundin habe. Und wie sieht's aus? Ich alleine war in den letzten Jahren mit mehr Frauen im Bett als mein gesamter Schuljahrgang zusammen! Wenn mich einer fragen würde, wie viele Frauen ich geküsst habe, könnte ich nichtmal sagen, ob es noch drei- oder schon vierstellig ist!
    Und noch ein kleines Detail am Rande: ich bin genauso kurz geraten wie Du und habe nichtmal Muskeln, sondern ein ziemliches Untergewicht.

    Und noch eine gute Nachricht: ich glaube, dass Du schon in einem einzigen Jahr eine Frau finden wirst, die Dich mag und die mit Dir schläft - wenn Du etwas dafür tust. Zieh Dein Trainingsprogramm nochmal durch! Diesmal machst Du nicht sieben Tage die Woche drei Stunden Sport, sondern sieben Tage die Woche drei Stunden Daygame; und statt Ernährungsdiät gibt's eine Inner-Game-Diät für Dich. Wenn Du das 365 Tage lang beinhart durchziehst, wirst Du es schaffen. Versprochen! Und falls Du es dann wider aller Erwartung doch nicht geschafft haben solltest, auch nur mit einer einzigen Frau im Bett gelandet zu sein, dann winge ich Dich persönlich so lange, bis Du es geschafft hast.

    Ich kann es vollkommen nachvollziehen, dass Dich die ganzen neuen Erkenntnisse ziemlich mitgenommen haben und Du am Ende bist. Doch Du bist nicht das erste Mal in Deinem Leben so am Ende. Was hast Du denn die letzten Male gemacht, um neue Motivation zu schöpfen? Tu genau das nochmal. Und dann lies die ersten beiden Kapitel von Neil Strauss' "Perfekter Masche" und danach fang an, Dich um Deinen sozialen Erfolg zu kümmern.

    Du hast schon einiges erreicht. Warum solltest Du nicht auch dieses Pick-Up-Ding schaffen? Wenn Du wüsstest, was für Männer irgendwann doch noch Erfolg mit Frauen hatten, würdest Du Dich schieflachen.

    Edited by DoktorDaygame

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Moin Stevo,

    aufgeben ist natürlich keine Option, das sollte klar sein...

    Folgende Überlegungen/Empfehlungen:

    - Thema: autistische Züge/Nerdyness -> das ist durchaus ein Faktor, denke ich. Punkte hierzu:

    • Akzeptiere dich erstmal so, wie du jetzt bist.
    • Mittel der Wahl hierzu: tägliche Meditation, erstmal mit 10 Minuten jeden Morgen starten, ggf. gehst du zusätzlich auch einmal die Woche zu einer Gruppe, hat dann auch gleich einen gewissen Socializing-Vorteil
    • Wenn du autistische Züge hast bzw. einen gewissen Nerd-Faktor hast, wirst du nie ganz "normal" werden (was auch immer das ist). Das kannst du zwar etwas reduzieren, aber zum Natural o.ä. wirst du nicht werden (musst du aber auch nicht, denn auf jeden Pott passen viele Deckel)

    - Thema: deine aktuelle Oneitis

    • Das Problem ist, du denkst, du kannst das ganze noch umbiegen. Aber: mit 95%-Wahrscheinlichkeit wird es nicht klappen und für die 5%-Restwahrscheinlichkeit ist der Aufwand vieeeel zu hoch
    • Abgesehen davon, ist das, was du von ihr schreibst, auch nicht gerade der Burner (=such dir was besseres)
    • Insgesamt also: Abhaken, es bringt nichts, sich mit ihr zu beschäftigen

    - Thema: Analysitis/PDM-Modus

    • Frauen verstehen zu wollen, macht keinen Sinn
    • Daher: lass es "einfach" (ich weiß, gerade, wenn man analytisch drauf ist, ist das nicht einfach)

    - Thema: Alpha/Beta

    • bewerte das Thema Alpha nicht über
    • konzentriere dich lieber darauf, dein Game insgesamt zu verbessern
    • in dem Kontext: verzichte auf die Red-Pill-Kacke; das Problem bei Red Pill ist, dass es einem a. vorgaukelt, du könntest alles logisch erklären (sehr verführerisch, gerade für dich als analytischer Typ) und b. dass es einem das Hirn vergiftet

    - Thema: Frustration im Leben

    • du kommst insgesamt sehr frustriert rüber (ist teilweise auch nachvollziehbar bei deiner Geschichte)
    • du solltest schauen, dass du neben dem Thema Frauen weitere spannende Interessen/Hobbys findest, die dir Freude machen
    • möglichst sollten das nicht (nur) Nerd-Hobbys sein (wie z.B. PC-Spiele zocken, etc.), sondern eher etwas mit Sozializing-Charakter (z.B. Sport mit anderen, Tanzen, VHS-Kurse, etc.)
    • durch Socializing-Aktivitäten minderst du deinen "Nerd"-Faktor; idealerweise machst du dabei etwas, was auch noch Körperkontakt beeinhaltet (um dein "fremdeln" gegenüber Körperkontakt runterzutrainieren)
    • ich will damit ausdrücklich nicht sagen, dass du dich nicht mit Game beschäftigen solltest; aber wenn das das einzige Thema ist, bist du fürs Leben nicht breit genug aufgestellt ;-)

    - Thema: Game-Verbesserung

    • regelmäßig Frauen ansprechen und an deinem Game arbeiten ist wichtig!
    • lass dich dabei nicht von deiner Oneitis ablenken!

    - Thema: Attraction isn´t a choice

    • mE eine zentrale Erkenntnis von PU
    • hier gilt es, diese Erkenntnis für dich arbeiten zu lassen
    • durch dein Game solltest du die Frauen herausfiltern, die durch dich "attracted" sind
    • derzeit machst du es genau andersherum: du hängst bei einer fest, die durch dich gerade nicht attracted ist; das versuchst dir logisch herzuleiten bzw. machst dich selber fertig -> das macht absolut keinen Sinn!

    Soweit meine Gedanken/Empfehlungen dazu.

    Gruß,

    The Black Adder

     

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Posts

      • Hast Du mal versucht, ein Telefon-Date zu machen? Also: "Lass uns heute um acht telen! Ich muss Dir was richtig abgefahrenes erzählen." Und dann redest Du mit ihr ne Stunde oder zwei. Und ja, Dein Textgame ist wahrscheinlich unterirdisch. Aber das wird gleich eh noch jemand anderes mit Dir verhackstücken.
      • Naja sie hätte keine wäre wohl gelogen aber es ist kompliziert/nicht einfach.

        - zum einen möchte sie gerne mehr Romantik Dinge wie Rosenblüten und Kerzen zum Schlafzimmer. Wenn ich das aber mache kommt von ihr "du willst doch nur das eine" somit redet sie sich dann die Stimmung weg bevor sie da ist.

        - dann möchte sie gerne härter Ran genommen werden (nicht im Sinne SM sondern generell beim Akt) aber das kann ich ihr nicht gut bieten, dann komme ich einfach zu schnell.

        - einmal meinte sie sie würde gerne Mal in den Swingerclub um anderen zu zusehen, der Gedanke würde sie erregen.
        Das fand ich toll habe fast ein Jahr lang versucht es mit ihr umzusetzen, passende Veranstaltungen gesucht, mit ihr geredet usw. Und auf einmal sagte sie "du musst mich falsch verstanden haben, das will ich gar nicht". Wie gesagt nachdem das 1 Jahr lang immer wieder Thema war und sie mir gesagt hat das sie das nicht möchte.

        Ich hoffe das ist nun nicht zu durcheinander
      • Guten Abend!  Ich bin noch Neu in der Pickup Szene. Ich habe das Problem, dass ich es selten bis zu einem Date schaffe. Online lerne ich viele Frauen kennen. Ich bekomme auch fast immer die Handynummer. Wenn wir dann das Gespräch auf What’s app weiterführen, schaffe ich es irgendwie nicht richtig Vertrauen und Anziehung aufzubauen. Ich weiß dann manchmal auch nicht worüber man sprechen kann, dass ein Gespräch nicht langweilig klingt. Ich hatte seit längerer Zeit keinen Sex gehabt, dadurch werde ich oft „Notgeil“ und wirke aufdringlich, weil ich dann immer nach einem Treffen nachhaken muss.. Wie kann ich mich in diesen Situation besser beherrschen? Wie schaffe ich allgemein Vertrauen und eine gewisse Anziehung aufzubauen ?  Kurz zu mir:   ich bin sportlich, 1,87m groß. Mein Selbstbewusstsein ist leider auch noch eine Baustelle, womit ich mich viel beschäftige .. Würde mich auch hier auf Eure Tipps freuen.   Vielen Dank
      • Um mal das Thema Sexleben bei euch aufzugreifen: Wasn mit ihren Fantasien? Inwieweit werden die erfüllt?
      • Ok, habs verstanden.
    • Themen

    ×