Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    Hallo ihr Lieben,

    Da mein Daygame nicht ganz diesem Hau-drauf-und-wurstel-dich-durch-Game auf Youtube entspricht, halte ich es für hilfreich, hier mal einen kurzen Überblick zumindest über das wichtigste zu liefern. Ich bitte noch zu beachten, dass ich das Inner-Game hier außenvorgelassen habe, um den Rahmen nicht zu sprengen. Das heißt also keineswegs, dass das Inner-Game unbedeutend wäre.

    Bevor dieser Thread mit weiteren flachen Diskussionen vollgeschüttet wird, möchte ich nochmal betonen: Diesen Leitfaden habe ich zusammengestellt aus meiner und anderer Leute Erfahrung. Ich habe ihn auch bewusst geschrieben in Abgrenzung zu manch anderem, was man so im Internet alles findet. Ich erhebe nicht den Anspruch, den Goldenen Grahl gefunden zu haben, und lerne selbst noch täglich dazu. Allerdings habe ich in allen Punkten bis jetzt noch keine besseren Herangehensweisen entdeckt und habe mit diesem Daygame in meinen besten Zeiten eine Closequote von 80% gehabt; mittlerweile sortiere ich bereits bei der Eröffnung Frauen aus und komme somit vielleicht auf 50%; Leute, denen ich es beigebracht habe und die - ganz wichtig - auch mehrmals die Woche üben, erreichen ähnliche Erfolge. Wenn daher jemand es nichteinmal schafft, von jeder dritten Frau die Nummer zu holen, sollte er sich vielleicht also nochmal überlegen, ob er hier gleich alles in Frage stellen muss, nur weil er es anders macht und auch damit ab und zu Erfolg hat.
    Desweiteren habe ich mir hier die Mühe gemacht, alles zu begründen und auszuführen, da ich die verbreiteten Vorgehensweisen alle kenne und uns schon im Vorfeld lange Diskussionen ersparen möchte. Ich freue mich über andere Meinungen, die den Gehalt erhöhen, bitte aber darum, vorher alles zu lesen und darauf auch einzugehen. Wer zum Beispiel nochmal eine Grundsatzdiskussion "direkt oder indirekt" vom Zaun brechen will, erklärt somit bitte, warum seine Eröffnung in allen von mir genannten Fällen besser ist, anstatt mit Pauschalaussagen um sich zu schmeißen.
    Fragen dürfen selbstverständlich gestellt werden.

     

    Fangen wir an: Daygame ist sozial. Im Club sind Leute, die was erleben und aus ihrem Alltag ausbrechen wollen. Bei den Frauen auf der Straße brichst Du aber in ihren Alltag ein und das solltest Du stets beachten und vor allem auch respektieren. Sie sind in erster Linie Menschen und dann in zweiter Linie Frauen. Ich werde es später nochmal wiederholen: Frauen schätzen Männer mit Sozialkompetenz und Männer, denen diese abgeht, haben es im Daygame schwer.


    I. Die Frau anhalten

    Ja, anhalten. Erstens fühle ich mich beim nebenhergehen wie ein Dackel und zweitens ist die Erfolgsquote so spürbar höher. Wie genau das geht, kann ich leider nur zeigen, nicht beschreiben. Deshalb beschreibe ich hier nur, worauf es ankommt und zwei Stop-Techniken, die ich niemals benutzen würde, auch wenn es die halbe PU-Welt so tut. Das wäre zum einen der „Polizist“: Der Mann streckt seine Hand vor und ruft: „Halt, Stop!“ Die andere, noch peinlichere, Anhaltetechnik ist der „Kamikaze“: Der Mann rennt der Frau wie ein Geistesgestörter über die ganze Fußgängerzone hinterher, überholt sie und springt mit ausgebreiteten Armen vor sie. Jawohl, solche verrückten Sachen gibt’s nicht nur auf Youtube, sondern auch im echten Leben. (Du gehörst zum Klub der Männer, die genau so erfolgreich Frauen anhalten? Dann wirst Du mit etwas Kalibrierung noch viel erfolgreicher Frauen anhalten, wenn Du Dich wie ein zivilisierter Mensch benimmst. Versprochen!)

    Beim Anhalten geht es mir darum, den Punkt zu treffen, an dem die Frau mich wahrnimmt und anhält, aber ich ihr eben keinen Schrecken fürs Leben einjage oder wie ein Verhaltensgestörter wirke; das senkt nämlich auch dann die Erfolgsquote, wenn sie starr vor Schreck stehenbleibt. Warum sollte man eine junge Frau anders ansprechen, als den Sicherheitsmann oder die Oma, die man nach dem Weg fragen will? Ihnen würde ja auch niemand hinterherrennen und in den Weg springen. Frauen finden es auch ziemlich abstoßend, wenn ein Mann so ne Schau für sie abzieht. Stichpunkt „needy“!

    Frauen sollte man so respektvoll und natürlich ansprechen, wie alle anderen Menschen auch. Sozialkompetenz ist anziehender als gestelltes Alpha-Verhalten. In der Dämmerung in einer menschenärmeren Gegend sollte man sich beispielsweise erst bemerkbar machen, bevor man sich jemandem nähert. Das beste Mittel hierzu ist, schon aus einer angemessenen Entfernung „Verzeihung!“ oder „Entschuldigung!“ zu rufen. (Wer jetzt meint, das sei Beta-Verhalten, hat entweder Komplexe oder seine Meinung blind von PU-Gurus mit Komplexen übernommen. Ein wahrer Alpha ist höflich und rücksichtsvoll.) Wenn man sich hingegen in einer Menschenmenge befindet, muss man sich schon etwas deutlicher bemerkbar machen, zum Beispiel indem man ihr auf die Schulter tippt. Und nein, das ist kein Kino, sondern einfach nur kalibriertes Sozialverhalten.

    Übrigens: wenn man eine Gruppe zum stehen bringen will, muss man entweder den Anführer oder - das ist die sicherere Art - die ganze Gruppe anhalten. Das ist besonders in Menschenmengen wichtig, wo die Gruppenmitglieder nicht nebeneinander gehen, sondern im Entenmarsch hintereinander. Wenn man hier versucht, das Schlusslicht anzuhalten, während die restliche Gruppe im Gedränge verschwindet, ist das von vornherein zum scheitern verurteilt.

    Während des Anhaltens sagt man „Hallo!“ oder „Hei!“. Wenn sie sie keine Anstalten macht stehenzubleiben, schiebt man ein „Warte mal kurz..“ nach.


    II. Die Voreröffnung

    Professionelles Daygame beginnt nicht mit der eigentlichen Eröffnung, sondern mit einer Voreröffnung, um der angesprochenen Frau Gelegenheit zu geben, sich auf einen einzustellen und um erstmal die Lage prüfen, wenn man noch nicht weiß, ob man direkt oder indirekt anfangen soll. Letzteres ist nur für Anfänger unwichtig, weil man sich, solange man noch unsicher beim eröffnen ist, schon vorher seine Eröffnung zurechtlegen sollte.

    Die Voreröffnung ist nicht notwendig, aber es gibt wenig, was dagegen spricht. Gute Beispiele sind:
    „Sprichst du Deutsch?“
    „Kommst du hier aus Hamburg?“
    „Kennst du dich hier aus?“
    „Kannst du mir ganz kurz weiterhelfen?“
    „Ich brauche mal ganz kurz deine Hilfe..“
    „Ich muss dir was sagen..“
    „Darf ich dich kurz was fragen?“
    Schlecht ist beispielsweise „Hast du kurz Zeit?“, weil die Antwort regelmäßig „Nein.“ lautet und die Frau weitergeht.

    Spätestens bei der Voreröffnung sollte die Frau stehenbleiben und zumindest „Ja.“ sagen. Tut sie das nicht, hat man sich entweder eine in Eile ausgesucht oder etwas anderes falsch gemacht. Die Voreröffnung und die Eröffnung müssen in keinem logischen Zusammenhang stehen und können frei gewählt werden.


    III. Die Eröffnung

    Ich unterscheide drei Arten der Eröffnung, die alle ihre Vor- und Nachteile haben:

    1. Die direkte Eröffnung mit SOI ist die einfachste und weitverbreitetste. Sie eignet sich vor allem für Anfänger, auf offener Straße, bei Frauen in Eile sowie bei älteren und bei selbstsicheren Frauen.
    Wer sich mit Infield-Videos von Youtube berieseln lässt, hat diese Eröffnung bestimmt schon mehr als hundertmal gehört: „Ich habe dich gerade von da hinten gesehen und fand dich so hübsch, dass ich dich jetzt einfach ansprechen musste.“ Und auch so manche Kölnerin, Berlinerin und Zürcherin hat diese Eröffnung schon hundertmal gehört - Prost Mahlzeit!
    Wenn Du also öfters Antworten bekommst wie: „Gehörst du zu den anderen drei Kerlen, die hier rumrennen und Frauen anquatschen?“, dann könnte eine erste Maßnahme sein, nichtmehr Wort für Wort diese Eröffnung zu wiederholen, sondern eine eigene, abgewandelte Form zu benutzen.
    Darüberhinaus ist eine direkte Eröffnung dem ein- oder anderen Mädchen peinlich bzw. es ist damit überfordert. Und was ist die einfachste Lösung, um aus dieser unangenehmen Lage herauszukommen? Ein Korb! Je jünger die Mädchen, desto häufiger geschieht das übrigens.

    Warum Du diese Eröffnung dennoch einsetzen kannst und vielleicht auch solltest, liegt an den Vorteilen: Erstens sortierst Du damit gleich fast alle Frauen aus, die kein Interesse haben, und zweitens vereinfacht es die Fortsetzung ungemein: Es ist allen klar, worauf Du es abgesehen hast, und sofern sie Dich interessant findet, wird sie nicht gehen, bevor ihr Nummern ausgetauscht habt.

    2. Die indirekte Eröffnung ist um einiges aufwändiger als die direkte, bietet aber wesentliche Vorteile bei unsicheren Frauen und in Situationen erhöhten sozialen Drucks, wie geschlossenen Räumen oder gemischten Gruppen. Darüberhinaus ist man unter dem Radar und kann so sogar mit Frauen ins Gespräch kommen, die direkten Anmachen sofort eine Absage erteilen würden, weil sie vergeben sind, gerade mit ihrer Mutti unterwegs sind oder sich regelmäßig in der Kölner Altstadt aufhalten und auf Pick-Upper grundsätzlich nicht eingehen.
    Bei der indirekten Eröffnung spricht man die Frau unter einem Vorwand an und verwickelt sie darüber in ein Gespräch. Als Vorwand dient so ziemlich alles, was irgendwie nachvollziehbar ist. Ich persönlich bevorzuge alltägliche Dinge, wie nach’m Weg fragen. Dennoch möchte ich nicht verschweigen, dass es auch andere interessante Gesprächseinstiege gibt; die meisten beginnen mit „Ich brauche mal ne weibliche Meinung.“ und können in den Tiefen dieses Forums nachgelesen werden.

    Der Übergang ist die erste von zwei Sachen, an der sich Indirekt-Eröffner immer wieder die Zähne ausbeißen. Gleich womit man indirekt eröffnet hat, man sollte so schnell wie möglich von der Eröffnung zur Fortsetzung überleiten. Das kann man entweder tun indem man schlussendlich doch noch ein SOI gibt (sagt warum man sie eigentlich angesprochen hat), oder indem man das Gespräch solange fortsetzt, bis man den Hakenpunkt (den Punkt, an dem sie nichtmehr will, dass man geht) erreicht hat. Bei letzterem ist es wichtig, schon vorab eine Eröffnung zu wählen, die ein möglichst langes Gespräch begünstigt. „Hast du ein Taschentuch?“ ist beispielsweise keine gute Eröffnung, da sie oft einfach „Nein, tut mir leid.“ sagt und das Gespräch für beendet hält.

    Der andere Knackpunkt ist die NC-Begründung. Wenn man ein SOI gegeben hat, ist es selbstverständlich, nach Kontaktdaten wie der Telephonnummer zu fragen. Doch wenn man nur ein nettes Gespräch geführt hat, wirkt es oft etwas harsch, plötzlich nach der Nummer zu fragen oder ein Treffen vorzuschlagen. Deshalb ist es hier in den meisten Fällen angebracht, eine zusätzliche Begründung vorwegzuschicken, zum Beispiel: „Du bist auf jeden Fall die reizendste Frau, die ich diese Woche getroffen habe; ich würde Dich gerne nochmal wiedersehen.“ Wenn man vorher alles richtig gemacht hat, sollte nach soeiner Aussage sie von sichaus den NC vorschlagen.

    Eine vollständig indirekte Eröffnung ohne SOI ist übrigens das, was Frauen aus Filmen und Büchern kennen. Es wirkt wie Schicksal und ist am romantischsten.

    Der Doktor-Daygame-Haken: Diese spezielle indirekte Eröffnung habe ich früher selbst verwendet, bevor ich auf die direkte Eröffnung ohne SOI umgestiegen bin. Ich verhake dabei die indirekte Eröffnungsfrage, gegebenenfalls eine nachgeschobene zweite indirekte Frage, die Überleitung und das erste Komfort-Element, indem ich die Frau nie ihre Antwort fertig ausführen lasse, indem mir jedes Mal „spontan etwas einfällt“. Ich habe die interessante Feststellung gemacht, dass die Frau nicht das Set verletzt, ehe sie die erste Frage ausreichend beantwortet hat, selbst dann noch, wenn sie fünf Minuten später schon vergessen hat, was diese Frage eigentlich gewesen ist.
    Ein Beispiel:
    „Kannst du mir sagen, wo hier der nächste Supermarkt ist? Am besten wäre ein Aldi.“
    - Hm, einen Aldi kenne ich hier nicht, aber da ist ein…
    „Macht nichts, ich kann auch zu nem anderen Laden gehen. Ein Aldi wäre halt gut gewesen, weil die da diese pflanzlichen Brotaufstriche haben; die esse ich voll gerne. Weißt du, was ich meine?“
    - Äh, nein…
    „Die musst du unbedingt mal kosten, es gibt nichts besseres! Oder bist du nicht so probierfreudig was Essen angeht?“
    Wenn sie jetzt eine Antwort gibt, aus der sich ein weiteres Gespräch basteln lässt, bist Du drinnen und hast wahrscheinlich auch schon den Hakenpunkt erreicht. Sollte sie nur einsilbig verneinen, kannst Du ein weiteres Komfort-Element nachschieben, z.B: „Weißt du, was mir gerade auffällt, was du immer machst, wenn du überlegst?“
    - Hm, was denn?
    „Haha, schau, jetzt schon wieder!“ Und so weiter…
    Wenn Du merkst, dass Du drinnen bist, solltest Du aber aufhören mit diesem Themen-Hüpfen und sie fortan auch immer ausreden lassen.

    Die situationsbezogene Eröffnung: Falls Dir etwas auffällt, aus dem sich ein Gespräch herstellen lässt, ist das natürlich der beste Einstieg. Leider lässt sich diese Eröffnungsweise nicht erzwingen.
    An der Haltestelle: „Hey, du hast auch dieses Buch dabei! Sind wir im selben Studiengang? Ich habe dich noch nie gesehen.“
    Beim einkaufen: „Oh, gleich zwei Granatäpfel! Entweder Du hast ne gute Technik, wie du die unblutig essfertig kriegst oder du hast diese Woche nicht Küchendienst..“

    3. Die direkte Eröffnung ohne SOI ist die geilste von allen dreien, aber auch die schwierigste. Hier muss wirklich alles stimmen, sonst dreht die Frau sich auf der Stelle um und ist weg. Um bei einer direkten Eröffnung ohne SOI auszukommen, braucht man vor allem eine umwerfende Ausstrahlung. Es funktioniert auch nur bei Frauen, die einen wirklich ansprechen. Dann reicht es, mit irgendetwas das Gespräch zu beginnen und sie versteht sofort, warum dieser Mann plötzlich vor ihr steht. Probier’s aus, wenn Du magst, nur sei bitte nicht enttäuscht, wenn Du anfangs keinen durchschlagenden Erfolg damit erzielst.
    Andersherum kannst Du mit dieser Eröffnungen aber auch austesten, ob Du alles richtig machst, besonders was Dein Inner-Game angeht.


    IV. Die Fortsetzung

    Unabhängig, wie man eröffnet hat, sollte man möglichst schnell die Eröffnung hinter sich lassen und das eigentliche Gespräch aufbauen. Was ich immer wieder beobachte, ist die Durchwursteltaktik: Der Verführer weiß genau, wie er eröffnet, und er will am Ende die Nummer abstauben, doch wie er die Zeit dazwischen füllt, überlegt er sich nicht, sondern macht einfach drauf los. Vielleicht fühlst Du Dich jetzt angesprochen… Dann weißt Du wenigstens genau wovon ich rede und dass diese Herangehensweise oft dazu führt, dass einem das ganze Set früher oder später in irgendeiner Form um die Ohren fliegt.
    Bei mir selbst hat fast jeder Satz, den ich sage, einen Zweck. Soetwas wie Smalltalk oder „Flufftalk“ gibt es in der professionellen Verführung nicht. Da ich in diesem Leitfaden aber nicht alles behandeln kann, beschränke ich mich auf die wichtigsten Punkte. Wenn Du das alles verstehst und umsetzt, solltest Du bereits deutliche Verbesserungen spüren.

    Sofern bei der Eröffnung nicht bereits geschehen, ist es höchste Zeit für ein Rooting. Als Rooting bezeichnen wir hier zwei, drei Sätze, die man zu Beginn über sich selbst erzählt, damit die Dame eine ungefähre Vorstellung hat, wer ihr hier gegenübersteht. Was genau Du sagen kannst, hängt stark von der Situation ab und Du kannst in der Regel selbst überlegen, was sie wissen sollte, um Dich einschätzen zu können. Das beinhaltet allgemein die Frage, wo Du herkommst und was Du gerade machst. Wenn Du nur unterwegs bist Frauen ansprechen, kannst Du etwas sagen wie: „Ich habe vor ner Stunde Feierabend gemacht und bin noch kurz mit nem ehemaligen Kollegen ne Bratwurst essen gegangen. Jetzt bin ich gerade auf’m Weg nach Hause.“

    „Was machst Du gerade?“ Dieser Satz kann garnicht früh genug kommen. Du musst wissen, wie viel Zeit Du zur Verfügung hast, ob Du mit Seterweiterungen rechnen musst (sie wartet auf jemanden) und wie viel Aufmerksamkeit Du erwarten kannst.

    Die namentliche Vorstellung sollte ebenfalls möglichst weit am Anfang kommen. Wenn Du es vergisst, ist es aber kein Beinbruch. Wie in allen anderen Situationen stellt man sich auch im Daygame zuerst selbst vor, bevor man nach dem Namen des Gegenübers fragt. Lediglich in Bezug aufs Handgeben setze ich mich über die Benimmregeln hinweg und reiche ihr von mir aus die Hand, anstatt abzuwarten, dass sie es tut. Das hat weder den Grund, dass ich Kino machen will, noch dass ich mich als dominierender Alpha aufspielen müsste, sondern ist um peinliche Lagen zu vermeiden, wenn sie sich nicht traut und anfangen sollte, darüber nachzudenken. Wenn Du punkten willst, merkst Du Dir ihren Namen und fragst nicht nochmal später nach. Hat sie einen ungewöhnlichen Namen oder Du ihn nicht richtig verstanden, fragst Du gleich nach, notfalls solange, bis Du ihn richtig verstanden hast und Dir merken kannst.

    Zuerst Anziehung, danach Komfort. Sofern Anziehung überhaupt erforderlich ist. Der verbreitetste Anfängerfehler ist wahrscheinlich die Attraction-Falle: Mann baut Anziehung auf, Frau reagiert gut; Mann baut mehr Anziehung auf, Frau reagiert besser; Mann baut noch mehr Anziehung auf, Frau reagiert gelangweilt. Schon erlebt?
    Das kommt daher, dass sich öffnende Fenster nicht genutzt werden. Wenn die Frau gut reagiert, ist es nicht Zeit für noch mehr Anziehung, sonder Zeit für Komfort. Lässt man diese Gelegenheit ungenutzt verstreichen, kippt die Stimmung und die Frau ist weg.
    Oft ist schon durch die Eröffnung ausreichend Anziehung da. Es bringt nichts, mehr Anziehung als nötig aufzubauen. Anziehung ist ein Mittel zum Zweck und nicht das Ziel des Games, schon garnicht im Daygame. Es ist schon bezeichnend, dass die ganzen Attraction-Gamer mehr Flakes als stabile Nummern sammeln.


    V. Der Number-Close

    Warum will man die Nummer haben? Um die Frau wiederzusehen! Deshalb fragen wir nicht nach der Nummer, sondern schlagen ein Treffen vor. Wenn man bis hierhin alles richtig gemacht hat und sie grundsätzliches Interesse daran hat, ist es völlig selbstverständlich, darüberhinaus Kontaktdaten zu tauschen.


    VI. Die Verabschiedung

    Nach dem NC sollte man sich nicht gleich verabschieden. Das kann sonst wirken, als sammelte man die Nummer als Trophäe. Das, was zuletzt geschehen ist, bleibt besonders im Gedächtnis haften. Das heißt, dass man es in der letzten Minute sowohl nochmal rausreißen, als auch noch kräftig versieben kann. Sieh also zu, dass Du gehst, wenn es gerade am schönsten ist. Du kannst auch den nächsten Schritt nochmal in Erinnerung holen, besonders wenn ihr euch schon verabredet habt: „Dann bis morgen Nachmittag im Park!“ Oder auch nur: „Ich schreibe Die dann heute Abend.“


    Sofort-Dates

    Auch Instant-Dates genannt. Muss nicht einer von euch sofort weiter, ist es immer am besten, sofort gemeinsam etwas zu unternehmen; was genau, hängt stark von den gegebenen Umständen ab. Wenn sie wo hinmuss, kannst Du sie einfach ein Stück begleiten. Wenn ihr beide keine Pläne habt, könnt ihr auch zusammen essen gehen, einen Spaziergang machen oder sonst irgendetwas, was man auch auf einem ersten Date tun würde. Solche spontanen Unternehmungen machen Spaß, sind aufregend und bilden ein unglaublich starkes Wir-Gefühl, dafür dass man sich gerade erst kennengelernt hat.
    Als Meister der Sofort-Dates hat man beste Voraussetzungen, auch seinen ersten Same-Day-Lay zu schaffen, also noch am selben Tag mit einer frisch kennengelernten Frau im Bett zu landen.


    Eskalation und Buyer's Remorse

    Kino, Kino, Kino - meiner Meinung nach völlig überbewertet. Als Faustregel gebe ich meinen Leuten immer mit auf den Weg: „Tu nichts, was sich unnatürlich anfühlt.“ Was sich für Dich unnatürlich anfühlt, wird sich auch für sie unnatürlich anfühlen und das ist der sicherste Weg, sie zu verschrecken. Wenn Du an Deiner Eskalationsangst arbeiten willst, solltest Du das im Club oder auf Dates tun. Mir hat auch bis heute niemand aus Erfahrung bestätigen können, dass oberflächliches Kino irgendetwas bringt, daher rate ich davon abzulassen, ihr unpassend auf die Schulter zu klopfen oder inkongruente High-Fives zu geben. Creepy sowas… Wenn Du meinst, sie ist bereit dafür, kannst Du ihre Hand nehmen, wenn nicht, kümmer Dich solange erstmal um den mündlichen Teil der Verführung..
    Jede falsche Berührung kann im Nachhinein Buyer's Remorse auslösen, also das Schamgefühl zu weit gegangen zu sein, und dazu führen, dass Du sie niemehr wiedersehen wirst.


    Es gäbe noch so viel mehr zu schreiben. Hätte ich mehr Zeit, könnte ich ein ganzes Buch schreiben. Doch jetzt fang erstmal mit diesen Dingen hier an. Du kannst diese Punkte auch nicht alle auf einmal umsetzen. Nimm Dir immer zwei vor, an denen Du arbeiten willst. Anfangen solltest Du mit denen, bei denen es am meisten hapert.

    Ich hoffe, Du machst mit diesem Leitfaden Fortschritte und freue mich über erfolgreiche Rückmeldungen.

    Dein Doc

    Edited by DoktorDaygame

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hi,

    Meine 2 cents zu deinem Leitfaden:

    Generell ist das alles plausibel und approved. Würde es aber eher als Leitfaden zur AA-Beseitung sehen. 

    1.Indirekt ist die größte Lüge. Sowohl im Club als auch auf der Straße. Frau weiß direkt was du von ihr willst. Und mit einem GPS und Highspeed Internet im Handy hast du bessere Informationsmöglichkeiten bezüglich des nächstgelegenen Aldis. "ist dem nix besseres eingefallen?". 

    Mit den genannten openern erzeugst du höchstens langweile, aber kein nasses Höschen.

    vor 5 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Verzeihung!“ oder „Entschuldigung!“ zu rufen. (Wer jetzt meint, das sei Beta-Verhalten, hat entweder Komplexe oder seine Meinung blind von PU-Gurus mit Komplexen übernommen

    Hängt von dem Auftreten ab. Ein Mann sollte sich nie entschuldigen eine Frau anzusprechen. Ein "hey, warte mal." reicht da.

    Ansonsten kann man das als Anleitung sehen Frauen anzusprechen. Aber auch der Punkt kino sei nicht wichtig disqualifiziert es imho als game Leitfaden. 

    TT

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich respektiere die Mühe, die Du Dir gemacht hast, einen so langen Text zu schreiben.

    Aber Frauen auf der Straße anzusprechen und eine Verabredung auszumachen, geht auch noch etwas einfacher:

    Man spricht eine Frau an und fragt sie, ob sie ein gutes Lokal o.ä. kennt, wo man abends oder am Wochenende mal hingehen kann. Wenn sie eins kennt, läd man sie ein, dort mal hinzugehen. Fertig.

    Ich hab das früher als ich noch jünger war, ein paar mal so gemacht und es hat ganz gut geklappt.

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    @DoktorDaygame

    Ich hätte da eine emotionale Bitte: Schreib oder Sag nie wieder "Hakenpunkt".

    Wenn ich das richtig interpretiere ist der Text so ein bisschen auszugsweise auf deutsch übersetzte Mystery Method gemischt mit Stuff von PUA Eminenz(?).
    Aber niemand sagt 'Hakenpunkt'. Ich hoffe, das bleibt auch so :-P.

    Edited by zaotar

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 3 Stunden schrieb ThinkTwice:
    vor 6 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Verzeihung!“ oder „Entschuldigung!“ zu rufen. (Wer jetzt meint, das sei Beta-Verhalten, hat entweder Komplexe oder seine Meinung blind von PU-Gurus mit Komplexen übernommen

    Hängt von dem Auftreten ab. Ein Mann sollte sich nie entschuldigen eine Frau anzusprechen.

    Du bist schon der Zweite hier im Forum, der es wohl nicht ganz verstanden hat wie dieses erste "Entschuldigung!?" gemeint ist..

    Es geht nicht darum, dass man sich entschuldigt, dass man eine Frau anspricht, sondern darum, dass man auf eine sympathische Art die Aufmerksamkeit auf einen lenkt.

    Standest du jemals in der Öffentlichkeit und wurdest mal von einer fremden Person nach dem Weg gefragt? Wenn nicht...es läuft in den meisten Fällen folgendermassen ab:

    Fremder: Entschuldigung!?

    Ich werde auf ihn aufmerksam und schaue ihn an "ja"

    Fremder: Können sie mir sagen wie ich <irgendwohin> komme?

    So ist das "Entschuldigung" gemeint und nicht, dass man sich dafür entschuldigt eine Frau anzusprechen.

    vor 3 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Aber auch der Punkt kino sei nicht wichtig disqualifiziert es imho als game Leitfaden.

    KINO mache ich im Daygame auch nicht, ausser, dass ich ihr meine Hand reiche, wenn ich mich vorstelle und trotzdem habe ich Dates und Sex. Es ist im Daygame also kein muss. KINO mache ich ab Date 1.

    Hier auch noch mal erklärt:

     

    Edited by Riddik76

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Nochmal zum "Entschuldigung!": Das hat nichts mit einer ernsthaften Entschuldigung zu tun. Es ist einfach eine Höflichkeitsfloskel. Wie auch im Restaurant, wenn ich den Kellner anspreche, der gerade mit den Rücken zu mir steht: "Entschuldigung, bringen Sie mir bitte die Rechnung?" Ich entschuldige mich ja auch nicht bei ihm, dass er gerade seinen Job macht. Es ist einfach eine gängige Floskel, mit der man ein Gespräch mit einer Person beginnt, deren Aufmerksamkeit man noch nicht hat.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 58 Minuten schrieb Riddik76:

    Du bist schon der Zweite hier im Forum, der es wohl nicht ganz verstanden hat wie dieses erste "Entschuldigung!?" gemeint ist..

    Es ist mir vollkommen bewusst wie das gemeint ist. Nichtsdestotrotz mache ich es nicht. Wenn ich "Entschuldigung" sage entschuldige ich mich. Will ich mich nicht entschuldigen,  sage ich es nicht, unabhängig davon welche Bedeutung das Wort durch dessen Verwendung in Floskeln bekommt. 

    vor 59 Minuten schrieb Riddik76:

    Es ist im Daygame also kein muss

    Sagt auch keiner. Aber es pauschal von vornherein als nicht gut darzustellen ist auch falsch. Ich fahre beim daygame Kino und das klappt gut. Muss jeder für sich rausfinden, aber man kann keine Aussagen treffen a la "das macht man da nicht". 

    TT

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 13 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Ein Mann sollte sich nie entschuldigen eine Frau anzusprechen.

    vs

    vor 8 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Es ist mir vollkommen bewusst wie das gemeint ist.

    Kam irgendwie nicht wirklich rüber, dass dir das bewusst war.

    vor 13 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Aber auch der Punkt kino sei nicht wichtig disqualifiziert es imho als game Leitfaden.

    vs

    vor 8 Stunden schrieb ThinkTwice:
    vor 9 Stunden schrieb Riddik76:

    Es ist im Daygame also kein muss

    Sagt auch keiner. Aber es pauschal von vornherein als nicht gut darzustellen ist auch falsch.

    Jetzt sagst du selber, dass KINO beim Daygame nicht wichtig ist. In deinem ersten Satz stellst du es aber als sehr wichtig dar und disqualifizierst aufgrunddessen seinen Game-Leitfaden.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 41 Minuten schrieb Riddik76:

    Jetzt sagst du selber, dass KINO beim Daygame nicht wichtig ist. In deinem ersten Satz stellst du es aber als sehr wichtig dar und disqualifizierst aufgrunddessen seinen Game-Leitfaden.

    Ich sage nicht, dass es unwichtig ist, aber auch nicht, das es notwendig ist im Daygame. Was ich sage ist, kino vornherein als unnötig zu definieren, ist falsch. Genau genommen hab ich das sogar relativ gut formuliert. Wenn man da richtig liest und keine einzelnen Sätze gegenüberstellt erkennt man es. 

    Edited by ThinkTwice

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Bitte genau lesen: Ich habe nirgendwo geschrieben, dass Kino unnötig wäre, ich habe geschrieben, dass es meiner Meinung nach völlig überbewertet wird. Die Begründung steht oben. Oder willst Du behaupten, dass Du Dein Game vorantreibst, wenn Du die Frau ständig am Arm antatschst? Das ist nämlich genau das, was ständig geraten wird und das meiner Erfahrung nach nichts bringt.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 15 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Indirekt ist die größte Lüge. Sowohl im Club als auch auf der Straße. Frau weiß direkt was du von ihr willst. Und mit einem GPS und Highspeed Internet im Handy hast du bessere Informationsmöglichkeiten bezüglich des nächstgelegenen Aldis. "ist dem nix besseres eingefallen?". 

    Mit den genannten openern erzeugst du höchstens langweile, aber kein nasses Höschen.

    Die Frau weiß eben nicht, was du von ihr willst. Wenn man alles richtig macht, wirkt es nämlich genau so, als wäre es Zufall gewesen und man hätte sich dann während des Gesprächs sympathisch gefunden. Glaubst Du ernsthaft, die Frau denkt über soetwas nach? Sie fühlt nur. Wenn man das Gefühl vermittelt, als wäre es nur ein Vorwand, dann merkt sie es; wenn man dagegen von seinem Opener überzeugt ist, dann kommt es genau so an, wie es soll.
    Wenn Dir das besser gefällt: Ich habe letztens in Zürich eine Frau am Hauptbahnhof gefragt, ob sie mir einen Hotspot geben kann, weil ich keine Schweizer Nummer habe. Auch heutzutage gibt es genügend Möglichkeiten, jemanden nach etwas zu fragen.
    "Ist dem nichts besseres eingefallen?", denkt die Frau nur, wenn man es plump rüberbringt.

    Seit wann ist die Eröffnung im Daygame dazu da, nasse Höschen zu erzeugen?

    Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber kann es sein, dass Du Indirekt einfach nicht kannst?

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 10 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber kann es sein, dass Du Indirekt einfach nicht kannst?

    Ich finde nicht, dass es damit etwas zu tun hat, ob man Indirect "kann" oder "nicht kann".

    Indirect ins Set -> Vibe kommt beim Gespräch zustande (oder auch nicht) -> mit eventuellem "False Constraint" raus "ich muss leider schon weiter, da ich noch mit nem Kumpel verabredet bin/mein Zug fährt/whatever. Du machst allerdings echt einen sympathischen Eindruck. Wir können Nummern tauschen und dann machen wir mal was zusammen".

    Ich sehe es eher wie @ThinkTwice. Indirect ist mMn von hinten durch die Brust ins Auge oder unter dem Radar "bloss nicht der Frau sofort zeigen, dass man sie geil findet". So Nice-Guy halt.

    Direct ist für mich auch zu 99% die Wahl, wenn ich eine Frau anspreche. Gerade wenn man selber kein Modeltyp ist und sich nur auf die heissen Frauen, also die Frauen, die von jedem Kerl in der Fußgängerzone heimlich angegeiert werden, konzentriert. Die werden nämlich jeden Tag "unter dem Radar" vollgepullert. Da kann ein Direct-Approach schon ein Attractionboost sein, wenn überhaupt Attraction vorhanden ist.

    Indirect empfehle ich Leuten, die mit Daygame anfangen. Die müssen nämlich erstmal lernen, wie man mit einer fremden Frau ein Gespräch führt. Das können sie aber nicht lernen, weil man beim Direct nach dem ersten Satz sofort aus dem Set fliegt, wenn die Frau einen abweist.

    Was deine Aufteilung Direct, Indirect und Situativ angeht, bin ich auch nicht bei dir. Früher, als ich angefangen habe, gab es Direct und Indirect. Fertig. Auf einmal gibt es Situative Opener. Hab ich letztes oder vorletztes Jahr zum ersten Mal in irgendeinem Buch gelesen...weiß nicht mehr wie das heisst. Da brauchten wohl paar Leute ne neue Masche, damit sie wieder Geld verdienen und dachten sich "wenn Direct oder Indirect nicht funktioniert, dann mach doch einfach Situativ. Mit diesen 20 Situativen Openern klappt es ganz sicher. Kostet heute auch nur 19,99 EUR anstatt 180 EUR".

    Für mich ist Indirect = Situativ.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Ich will Dir nicht zu Nahe treten, aber kann es sein, dass Du Indirekt einfach nicht kannst?

    Die Frage ist eher, ob man indirekt muss, weil man direkt nicht kann. 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 3 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Die Frage ist eher, ob man indirekt muss, weil man direkt nicht kann. 

    Hahaha, was soll man denn bei einem direkten nicht können? Kann es sein, dass für Dich Daygame einfach nur bedeutet, sich zu überwinden, auf der Straße Frauen anzusprechen?

    vor 5 Stunden schrieb Riddik76:

    Indirect empfehle ich Leuten, die mit Daygame anfangen. Die müssen nämlich erstmal lernen, wie man mit einer fremden Frau ein Gespräch führt. Das können sie aber nicht lernen, weil man beim Direct nach dem ersten Satz sofort aus dem Set fliegt, wenn die Frau einen abweist.

    Das sehe ich überhauptnicht so. Rausfliegen tut auch ein Anfänger bei direkt nur, wenn die Frau kein Interesse hat; bei indirekt fliegt er aber auch bei diesen Frauen aus'm Set, weil er viel zu aufgeregt ist, eine ordentliche Überleitung hinzukriegen, diese Unsicherheit sich auf die Frau ausstrahlt und damit fliegt er sogar noch nach dem Hakenpunkt früher oder später raus.

    vor 5 Stunden schrieb Riddik76:

    Was deine Aufteilung Direct, Indirect und Situativ angeht,

    Meine Einteilung ist Direkt mit SOI, Indirekt und Direkt ohne SOI; Situativ ist eine Unterform von Indirekt. Diese Einteilung soll auch nicht wissenschaftlich sein, sondern gibt die Schwierigkeitsstufen wieder. Ich empfehle allen, sie in dieser Reihenfolge zu lernen.

    vor 21 Stunden schrieb ThinkTwice:

    Indirekt ist die größte Lüge

    Wo hat hier eigentlich irgendjemand empfohlen, grundsätzlich indirekt zu eröffnen? Ich habe schon alles im Leitfaden geschrieben:

    Am 8.8.2017 um 22:00 schrieb DoktorDaygame:

    Die indirekte Eröffnung ist um einiges aufwändiger als die direkte, bietet aber wesentliche Vorteile bei unsicheren Frauen und in Situationen erhöhten sozialen Drucks, wie geschlossenen Räumen oder gemischten Gruppen. Darüberhinaus ist man unter dem Radar und kann so sogar mit Frauen ins Gespräch kommen, die direkten Anmachen sofort eine Absage erteilen würden, weil sie vergeben sind, gerade mit ihrer Mutti unterwegs sind oder sich regelmäßig in der Kölner Altstadt aufhalten und auf Pick-Upper grundsätzlich nicht eingehen.

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 40 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Hahaha

    Schutzmechanismus? Ich hoffe du musstest wirklich lachen und fühlst dich nicht provoziert. Wollte dir ja auch nicht zunahe treten. Das mit dem konstruktiven kritisieren ist manchmal halt ne Einbahnstraße. 

    vor 41 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    was soll man denn bei einem direkten nicht können?

    So ziemlich alles, was man braucht um eine Frau ins Bett zu bekommen. Nennt man im Volksmund "Eier". Wenn das Ziel der nächste Aldi ist, go for it. Indirekt ist und bleibt AA-Beseitung. Mit Frauen quatschen lernen. Da hört es halt auf. Indirekt ist Nice, da kann man nix falsch machen, weil man will ja nur wissen wo ein Aldi ist. Und springt dabei mal en lay raus, umso besser. Wie einfach man es haben kann :-) Ich warte auf den Club Game-Leitfaden analog dazu. 

    vor 48 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Wo hat hier eigentlich irgendjemand empfohlen, grundsätzlich indirekt zu eröffnen? Ich habe schon alles im Leitfaden geschrieben

    Keiner. Ich habe auch eingangs nur das Indirekt-vorgehen deines leitfadens kritisiert. Und die Sache mit dem Kino. Dass du das empfiehlst, sagt niemand. Hast dich halt daran aufgehangen. 

    TT

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Na schön, bei einer indirekten Eröffnung bekämpft man seine Ansprechangst nicht so stark, da hast Du recht. Deshalb empfehle ich Anfängern ja auch grundsätzlich, erstmal direkt reinzugehen. Sonst ist die indirekte aber schwieriger, weil man durch die Überleitung und die NC-Begründung mehr Möglichkeiten hat, an denen man es versieben kann. Für das weitere Game macht es dann eh keinen großen Unterschied mehr, da der allgemeine Ablauf sich aufgrund der Eröffnung nicht ändert.
     

    vor 24 Minuten schrieb ThinkTwice:

    Ich warte auf den Club Game-Leitfaden analog dazu.

    Ich bin hier nur für Daygame zuständig. Es ist jetzt zwar auch nicht so, dass ich von Clubgame keine Ahnung hätte, aber beim Daygame gibt es nicht so viel Spielraum. Ich behaupte mal, dass jeder vernünftige Mensch mit diesem Leitfaden grundsätzlich nichts falschmachen kann. Clubgame hingegen lässt mehr Spielraum und sehr unterschiedliche Ansätze zu. Was das richtige Clubgame für einen persönlich ist, hängt stark vom Charakter, den Zielen und den Clubs ab.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 3 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Das sehe ich überhauptnicht so. Rausfliegen tut auch ein Anfänger bei direkt nur, wenn die Frau kein Interesse hat; bei indirekt fliegt er aber auch bei diesen Frauen aus'm Set, weil er viel zu aufgeregt ist, eine ordentliche Überleitung hinzukriegen, diese Unsicherheit sich auf die Frau ausstrahlt und damit fliegt er sogar noch nach dem Hakenpunkt früher oder später raus.

    Um diese ordentliche Überleitung geht es mir im Moment überhaupt nicht. S. u. das Fettgedruckte. Darum geht es mir.

    Zwei Frauen an der Bushaltestelle beide haben kein Interesse an dem Typen, der sie anspricht, aber, aufgrund der Situation bissl Zeit zu sabbeln:

    Frau 1) Typ geht direct rein und fliegt sofort aus dem Set "sorry, bist nicht mein Typ".

    Frau 2) Typ geht indirect rein und unterhält sich bissl mit ihr ohne SOFORT aus dem Set zu fliegen

    Natürlich fliegen beide aus dem Set, aber bei Indirect halt (meist) später. Beim Direct sofort.

    Und für Leute (wie ich damals), die Angst davor haben sich mit einer fremden Frau zu unterhalten, weil sie nicht wissen was sie sagen sollen, ist zu Anfang die indirekte Methode die bessere Wahl, damit sie lernen sich aus dem Stehgreif zu unterhalten. Und später, wenn man dann "sabbeln" kann, öffnet man Direct.

    Was ist ein Direct ohne SOI? Schreib mal ein Beispiel.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Achso, Du sprichst von Frauen an der Bushaltestelle! Da hast Du natürlich recht. Bei Bushaltestellen steht die Frau unter erhöhtem sozialen Druck, da ist indirekt sowieso keine schlechte Wahl. Bei sitzenden, stehenden und wartenden Frauen kann man immer gut indirekt reingehen, weil sie nicht ständig weitergehen wollen.
     

    vor 21 Stunden schrieb Riddik76:

    Was ist ein Direct ohne SOI? Schreib mal ein Beispiel.

    "Hey, kannst Du mir kurz helfen?"
    - Ich kenne mich hier leider auch nicht aus.
    "Macht nichts, ich bin eh öfter mal hier einen Freund besuchen. Ich komme gerade zurück aus Amsterdam und bin hier mehr oder weniger auf der Durchreise. Ich bin Doc, hallo!"
    - Hei, ich heiße Lisa.
    "Was machst Du gerade, Lisa?"
    Und so fort... Die Frage: "Warum hast Du mich eigentlich angesprochen?" kommt bei mir nur in einem Viertel aller Fälle und oft erst Stunden später.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 10 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    "Hey, kannst Du mir kurz helfen?"
    - Ich kenne mich hier leider auch nicht aus.
    "Macht nichts, ich bin eh öfter mal hier einen Freund besuchen. Ich komme gerade zurück aus Amsterdam und bin hier mehr oder weniger auf der Durchreise. Ich bin Doc, hallo!"
    - Hei, ich heiße Lisa.
    "Was machst Du gerade, Lisa?"
    Und so fort... Die Frage: "Warum hast Du mich eigentlich angesprochen?" kommt bei mir nur in einem Viertel aller Fälle und oft erst Stunden später.

    Das ist kein Direct... mit direct platzt du mit der Tür ins Haus: "Hey ich finde dich sympatisch..." und somit ist es automatisch ein SOI.

    Indirekt ist das was du machst, du frägst ob sie dir helfen kann. Deine Absicht ist jedoch eine ganz andere... somit drückst du indirekt aus, dass du mit ihr in Kontakt treten möchtest.

    BEEF

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 45 Minuten schrieb runningbeef:

    "Hey ich finde dich sympatisch..."

    Das kommt bei den meisten Männern in den meisten Fällen ziemlich dämlich rüber, weil es klingt, als würde man sich nicht trauen, zu sagen, dass sie einem äußerlich gefällt.

     

    Wenn ich mich einer fremden Frau auf der Straße vorstelle, mache ich durch allein diese Tatsache und meine Ausstrahlung klar genug, dass ich sie einfach nur kennenlernen will. Die drei Sätze davor sind eine inhaltlich belanglose Voreröffnung und ein vorgezogenes Rooting.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 14 Stunden schrieb DoktorDaygame:

    Achso, Du sprichst von Frauen an der Bushaltestelle! Da hast Du natürlich recht. Bei Bushaltestellen steht die Frau unter erhöhtem sozialen Druck, da ist indirekt sowieso keine schlechte Wahl. Bei sitzenden, stehenden und wartenden Frauen kann man immer gut indirekt reingehen, weil sie nicht ständig weitergehen wollen.

    Muss ich nicht nochmal drauf eingehen, was ich meine...lohnt nicht.

    vor 14 Stunden schrieb DoktorDaygame:
    Am 9.8.2017 um 19:43 schrieb Riddik76:

    Was ist ein Direct ohne SOI? Schreib mal ein Beispiel.

    "Hey, kannst Du mir kurz helfen?"
    - Ich kenne mich hier leider auch nicht aus.
    "Macht nichts, ich bin eh öfter mal hier einen Freund besuchen. Ich komme gerade zurück aus Amsterdam und bin hier mehr oder weniger auf der Durchreise. Ich bin Doc, hallo!"
    - Hei, ich heiße Lisa.
    "Was machst Du gerade, Lisa?"

    Wie @runningbeef schon gesagt hat. Das ist kein Direct.

    Direct ist:
    "hey, (du bist mir gerade aufgefallen) du siehst echt attraktiv/heiss/hübsch aus".

    Der Unterschied zwischen Direct und Indirect ist folgender:

    Zitat

    Indirect
    man unterhält sich mit der Frau und gibt am Ende des Gesprächs zu erkennen, dass man sie attraktiv findet

    Direct
    man gibt der Frau am Anfang des Gesprächs zu erkennen, dass man sie attraktiv findet und führt dann das Gespräch

    Das ist der wahre Unterschied zwischen den beiden Approach-Arten. Und, wenn man den Unterschied erstmal verstanden hat, sollte man erkennen, dass es garkeinen weiteren Opener (situativ, whatever) geben kann. Sondern nur Direct und Indirect.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich habe den Eindruck, wir streiten uns hier nur um leicht abweichende Nutzungen der selben Begrifflichkeiten. Da werden wir in der PU-Szene sowieso nie völlig auf einen Nenner kommen.

    Wobei ich sagen kann, dass ich die von Dir zitierte Definition genau so auch unterschreiben würde. Der Unterschied ist, dass es für mich reicht, der Frau in irgendeiner Form erkennen zu geben, dass ich sie attraktiv finde, Du es aber nur als direkt ansiehst, wenn man es der Frau auch wörtlich sagt.

    Eine Sache aber noch, die mir bei Deiner Auslegung der Definition fehlt, ist: Du würdest "direkt ohne SOI" ja als Unterform von "indirekt" sehen. "Indirekt" nach Deiner Auslegung erfordert aber, dass man der Frau am Ende (wörtlich) zu verstehen gibt, dass man sie attraktiv findet. Das tue ich aber nicht. Somit würde ja wieder eine Kategorie fehlen, bei der man der Frau überhauptnicht zu verstehen gibt, dass man sie attraktiv findet.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 18 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Ich habe den Eindruck, wir streiten uns hier nur um leicht abweichende Nutzungen der selben Begrifflichkeiten.

    Ich streite mich nicht mit dir...bin wie immer tiefenentspannt.

    vor 19 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Eine Sache aber noch, die mir bei Deiner Auslegung der Definition fehlt, ist: Du würdest "direkt ohne SOI" ja als Unterform von "indirekt" sehen.

    Wie @runningbeef auch schon gesagt hat...Es kann keinen Direct OHNE SOI (Statement of Intent / Show of Interest) geben.

    vor 23 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    Somit würde ja wieder eine Kategorie fehlen, bei der man der Frau überhauptnicht zu verstehen gibt, dass man sie attraktiv findet.

    Was ^dieser Satz von dir angeht. Du musst mal einen Text von mir lesen. Deshalb für dich nochmal kurz:
     

    vor einer Stunde schrieb Riddik76:
    Zitat

    Indirect
    man unterhält sich mit der Frau und gibt am Ende des Gesprächs zu erkennen, dass man sie attraktiv findet

    Direct
    man gibt der Frau am Anfang des Gesprächs zu erkennen, dass man sie attraktiv findet und führt dann das Gespräch

    Ich schreibe, dass man der Frau "zu erkennen gibt", dass man sie attraktiv findet. Das heisst nicht, dass man beim Indirect am Ende sagen muss "ich finde dich attraktiv. Lass uns mal...". Wenn man ihr z. B. am Ende des Gesprächs sagt "mensch, du machst echt einen sympathischen Eindruck. Lass uns mal was trinken gehen", dann weiß Frau auch sofort was Phase ist. Oder selbst, wenn du den ersten Teil (du machst echt einen sympathischen Eindruck) weglässt und nur sagst "lass uns doch mal zusammen was trinken gehen". Auch dann weiß die Frau, dass du keine neue beste (platonische) Freundin suchst.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 58 Minuten schrieb Riddik76:

    Es kann keinen Direct OHNE SOI (Statement of Intent / Show of Interest)

    Man kann Frauen ohne logisch nachvollziehbaren Grund ansprechen und den sexuellen Hintergedanken dabei ausschließlich non-verbal zu erkennen geben. Und nur darum geht es mir. Diese Eröffnungsart nenne ich "direkt ohne SOI". Wenn Du oder jemand anderes eine bessere Bezeichnung hat - nur raus damit; ich bin für Vorschläge offen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 20 Minuten schrieb DoktorDaygame:

    und den sexuellen Hintergedanken dabei ausschließlich non-verbal zu erkennen geben

    Auch das, sobald eine Frau deine non-verbalen sexuellenen Hintergedanken erkennt, ist ein SOI.

    Edited by Riddik76

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Similar Content

      • By Mature5Man
        WORAUF ES ANKOMMT.
        Zu allererst und ein für allemal. Es gibt nur ein Faktor, mit dem unser Erfolg in Game/ Pickup/ Seduction/ Aufreißen gemessen wird.
        Wie viel (über HB 7) Pussy fickst du tatsächlich. Präferiert gemessen pro Jahr.
        Mir ist scheißegal, ob du ein Daygame Zombie bist oder der Partykönig. Mir ist egal, ob die HBs lachen und du Komfort bis unter die Decke aufbaust. Mir ist egal, ob du viele Freunde hast. Mir ist egal, ob du viel Ahnung von Routinen, Game, und Büchern hast. UNS IST EGAL WER DU BIST. Wenn du mit uns (Alle Player dieser Erde) aufreißen gehen willst und an einer synergetisch optimierten Jagd teilhaben willst: Zählt nur dein FICK COUNT.
        DONE.
        Ableitend zählt auch nur eine Frage und eine Frage allein:
        Kommst du von A nach B,
        von
        NULL zu EINS,
        von
        0->1
         
        Das 0->1 Spektrum erstreckt sich von
        0 = Die Hände liegen auf der Bettdecke. 
        zu
        1 = Der Penis steckt zu 90-100% in der Vagina. Mit oder ohne Kondom.
        Bist du heute Nacht eine 0 oder bist du eine 1? Hast du regelmäßig Sex (1)? Wenn ja, wie viele Sex hast du tatsächlich und wie regelmäßig?
        0 oder 1.
        No excuses.
        Ende der Diskussion.
         
        EXCUSE = RESISTANCE = BUFFER = SHAME = DEATH
         
        Viele heulen rum über Online Game (PLENTY OF FISH) und WhatsApp/ Social Media Game.
        Oder was geschieht, sobald man eine Nummer hat.
        Oder sobald mal ins Gespräch kommt.
        Oder sobald sie nicht antwortet.
        Wie kann man sie „überreden“ oder „hypnotisieren“, oder „non-needy“ rattig machen etc.?
        Fakt ist: Sowas gibt es nicht.
        Der legendäre Podcast von Mark Baxter, mit Rollo Tomassi und Black Label Logic über Buffers und der Sinn von Excuses stellt das anschaulich dar:
        Der beste, „EIN FÜR ALLE MAL“ Post über Online Game/ WhatsApp Game/ Text Game/ Social Media Game hier:
        The Rational Male: Buffers.
        Schlussfolgerungen.
        Du kannst sie nicht hypnotisieren. On ist On, Give=Get. Sei kein Daygame Zombie und kein Funny Guy.
        Jede Art von existierender oder noch kommendem Online Game & Text Game ist eine Möglichkeit zum „Buffern“ und Excuse. Sobald du wirklich effizient bist, ist Online Game absolute Zeitverschwendung und du denkst dir „Fucking bitch, ich geh einfach genau jetzt raus und screene 5 Frauen, die heißer sind als du, du Attention Whore!“
         
        SEEK FOR TRUTH  = SEEK FOR THE REAL FIXED ANSWER
        FIND TRUTH = FIND ON or OFF
        Entweder sie ist ON, oder sie ist OFF.
        ON ist ON. (weibliches Unbewusstes)
        Was du als YANG Konstrukt umsetzen musst, ist das Anstoßen und das Festhalten an ZEIT UND ORT, sodass ein physisches Treffen realisiert werden kann.
        Wieder
        und immer
        WIEDER.
        Es ist ihr Job Hürden aufzustllen
        Shit Tests, „Witze“,“Hot Cold“,
        doch 
        „You are an oak tree. You will not be manipulated by crying, yelling, lying, head games, sexual withdrawal, jealousy ploys, pity plays, shit tests, hot/cold/hot/cold, disappearing acts, or guilt trips. She will rain and thunder all around you and you will shelter her until her storm passes. She will not drag you into her chaos or uproot you. When you have mastery over yourself, you will have mastery over her.“
        Quelle: The Sixteen Commandments Of Poon
        Alles klar oak tree, also Herz in die Hand und Seek for Truth.
         
        Du willst ein Mann sein?
        Statement setzten -> Dazu stehen.
        DONE.
         
        Als MANN gibst du ZEIT und ORT an und deinen WILLEN ZUM TREFFEN.
        Dieses Statement hälst du hoch und verteidigst es! Es wird wie jedes Statement angegriffen/ getestet werden! Einfach erstmal dazu stehen.
        No Matter What.
        Falls ein „JA“ kommt, freut euch beide auf Gottes Liebe und genießt das Leben. Weiter YANG zum Sex (0->1).
        Falls ein „NEIN“ kommt (BOHREN BIS JA ODER NEIN KOMMT, lass dich nicht verarschen! Bau Druck auf!), kann das nur zwei Ursachen haben.
         
        ‚NEIN‘ Ursache 1
        Sie hat an gegebener ZEIT und gegebenem ORT keine ZEIT.
        -> Schreib: „Okay schlag was vor!“, sie hat abgesagt, also ist sie dran mit Vorschlagen. Common Sense.
        -> Falls nix kommt, weiter zum Vorschlag bohren und, wie immer, Seek for Truthmäßig die Wahrheit herausfinden. (= Meistens ist sie momentan OFF -> in paar Tagen nochmal Yang/ Mach was du verfickt nochmal willst!)
         
        ‚NEIN‘ Ursache 2
        Sie hat in genau diesem Moment keinen Bock auf dich.
        -> temporär OFF -> in paar Tagen nochmal Yang/ Mach was du verfickt nochmal willst! ggf. NEXT ONE.
        oder
        -> auf unbestimmte Zeit (höchstwahrscheinlich auf ewig) OFF -> OFFness ist nachrationalisiert und du bist in ihrer Psyche befleckt mit einem Playerimage (PLAYER-ACCUSATIONS), oder sonst einer „rationalen“ Begründung, sich NICHT mit dir zu treffen. -> NEXT ONE.
         
        Soweit zur Anwendung des YANG KONZEPTS.
        Als perfekter Einstieg in RED PILL Awareness (Red Pill Realität) gilt Rollo Tomassis erstes Buch The Rational Male.
        Weiterhin sind seine Red Pill Posts extrem intellektuell, realitätsbezogen und hilfreich.
        Vorschläge: 
        The Rational Male: Saving the Best, There is no one und War Brides
        Von Black Label Logic: Female Sexual Strategies part 2, 5 Stages of Red Pill, Methods to Female Madness
         
        Conclusion:
        ZEIT und ORT vorschlagen, daran festhalten.
        Ja
        -> ON -> Treffen
        NEIN
        -> logistisch OFF -> Don’t give a fuck, in 3 Tagen nochmal
        -> zeitweise OFF -> in ein paar Tagen nochmal (Eisprung abwarten/ einfach probieren)
        -> auf unbestimmte Zeit OFF -> wahrscheinlich ewig -> NEXT ONE
         
        Der Shit ist komplett binär.
        Stop Messing with your Head,
        Mess with her pussy instead,
        -IJ
      • By Mature5Man
        Moin hier mal meine Muse zum neuen Online Game.
        Inklusive Wertehierachie und der Goldenen 2/3 Regel.
        Müde Flakes:
        Man kann Müde Flakes (Flakes aufgrund Faulheit und Langeweile, sexuelle Anziehung VORHANDEN) umdrehen.
        Vorraussetzug dafür ist folgende Kondition:
        „INTERESTED / UNAVAILABLE – These girls also give the positive signs of physical engagement but – crucially – few signs of social engagement. Think back to how many times you had a fun chat with a girl who seemed ‘on’ but at the end she says “sorry I have a boyfriend / husband”. Now rewind your memory of the set and look for one specific thing – did she ever throw herself into the conversation?
        These girls are always holding something back in-set. You feel they won’t take a step forwards into the interaction. Rather, you get the feeling they are letting you run your game as if they are spectators to a football match. They aren’t taking the pitch themselves. This situation emerges because these girls like you (are interested) and therefore wish to continue feeling the pleasant sensation of flirting but would feel guilty about actively encouraging you (are unavailable). So they fudge it – they let you run your game, coo and giggle, but don’t muck in themselves. These sets usually last five minutes and end as soon as you force her to stop sitting on the fence.“ Quelle KrauserPua.com
        Das geht tatsächlich, denn Frauen wissen eigentlich nie was sie wirklich wollen. Alles, was sie wollen sind Emotionen und Erleben. Klau‘ ihre Nummer und zeig ihr wie wenig Fick du auf sie gibst. Mach dich über sie lustig und ignorier sie im Chat. Sie wird in 50% der Fälle antworten und merken, dass du Higher Value bist als sie. Falls sie dann mal wieder Available ist aka. Im Eisprung aka. Im Stress aka. Ohne Freund aka. God Knows What: Bist du vielleicht im richtigen Moment der Typ, der sie mit „Hey was geht heute“ anschreibt.
        Du hast also eine Nummer. Und sie antwortet nicht oder du antwortest zu viel.
        Das Dilemma reglementieren wir jetzt und holen das Optimum aus den „neuen Medien“ heraus.
        Das coole ist, die Goldene Textgame Regel diktiert die Minimierung jeglicher Offenbarung oder Kommunikation. Folglich kann noch kommen was mag (Snaphoe 2.0, Facebook-Live Anal-App, Hypergamizer App etc.) Die Regel bleibt voll effektiv bestehen. Sie ist herrlich technikneutral und gilt fort.
        Online Game ist grundsätzlich ein Buffer, also Weg der sekundären Kommunikation, folglich sekundären sexuellen Interaktion und somit auch sekundärer Abweisung (Rejection).
        Ein Text wie „Hey, du bist nicht so mein Typ“ aka. „3x nee heute nicht so xoxo“ aka. „ich habe einen freund :(“
        Tut nicht so doll weh, wie eine Angesicht zu Angesicht Abfuhr beim zweiten Date. Online ist alles sekundär und zweitklassig. So wie Nacktbilder zweitklassig zu nem Fick sind. Kein Unterschied.
        Die Goldene Textgame Regel:
        Reduziere jegliche Kommunikation aufs Minimum
        (Keine Accounts verschicken, Kein Status, Keine Bilder, Links, Videos verschicken oder ähnliches.)
         
        Buchstaben und Zeichen X
        Ein Wort sagt mehr als tausend zufällige Zeichen. EMOTIONSEIER, LOGISTICS
        Ein (wohl gesetztes) Emotikon sagt mehr als tausend Wörter. SELTEN, DOMINANZ, EMOTIONSEIER, KEINE „WITZIGEN“
        Ein Status sagt Mehr als tausend Emotikons. X
        Eine Sprachnachricht sagt mehr als tausend Emotikons. CLOSEN, SELTEN EMOTIONSEIER
        Ein kurzer Alpha Anruf (-10min) sagt mehr als tausend Sprachnachrichten. NUR ZUM CLOSEN
        Ein Bild sagt mehr als tausend kurze Alpha Anrufe. X
        Ein Video sagt mehr als tausend Bilder. X
        Ein Live Video Sagt mehr als tausend Videos. X
        Ein Virtual Reality Call sagt mehr als tausend Live Videos. X (NERD ENDLEVEL NEEDY)
         
        „Reduziere jegliche Kommunikation aufs Minimum“ heißt, alle Arten von Informationsaustausch bis auf das Geringste zu reduzieren und Kommunikationsmittel nur für 
        Emotionseier, Logistics oder das Closen 
        zu benutzten.
        Emotionseier sind kurze, intensive Investments deinerseits (Worte, Anruf, Sprachnachricht, niemals Bilder), die im richtigen Moment in die Psyche der Frau eingepflanzt werden und auf Dauer reifen. Frauen trauen dir nur, wenn sie dich mit intensiven Emotionen verbinden. Empathie oder Sympathie im richtigen Moment bringen sie zum Tropfen. Eomtionseier sind ein zweischneidiges Schwert, das zu oft benutzt Beta ist und besser zu selten als zu oft  benutzt werden sollte. Nach Anwendung IMMER Freeze oder in Close.
         
        WELCHE CHATAPPS ZUM SEX?
        Das Denkmuster überträgt sich automatisch auf alle Apps, die es je gab und geben wird:
        Hardliner und Generation X wird sich ggf. noch auf SMS als äußerstes Mittel oder gar keine Nummern versteifen -> Fuck/ iDate or nothing.
        Der Author als Millenial will aber seinen Pussy Count (Notch Count) maximieren und kein dummer Loser sein. Warum das Leben härter machen als es ist? 98% des Universums will dich töten, es gibt Böses auf der Welt und du willst dich selbst zerpeitschen? Werd erwachsen und trag erstmal Last. WhatsApp ist meine Wahl der Qual, meinen Speckmantel an Frauen und Harem aufzubauen. Stay connected!
        Ich habe mich nun also einzig und allein für WhatsApp als maximales Kommunikationsmittel entschieden und close mit:
        „Ich geb dir meine Whatsapp“, tippe meine Nummer ein und rufe mich dann an.
        Mein WhatsApp hat jedoch regeln: KEIN STATUS oder ähnliches, KEIN „ABOUT“ oder ähnliches, IMMER die Häkchen zur Verifikation abstellen, IMMER „Letztes Mal Online“ abstellen etc.
        Je weniger Information, desto besser. Außer 1 crispy, hot shot Profilbild.
        Am besten in Player Pose vom Fotografen, lässig und in guter Kleidung. Falls du nicht der mit dem provokantesten Bild aus deiner Kontaktliste bist, hast du dein Ziel noch nicht erreicht.
         
        Ein Foto und Kleidungstipp: Stell dir vor, die Person bist nicht du. Und jetzt frag dich objektiv: Wer in diesen Fotos oder wer in diesen T-Shirts/Polos/Pullis fickt am meisten? Der Typ mit dem komplett schwarzen Shirt und der Mackerpose? Gratulation! Das ist dein wahres du, dessen Foto du nun stets auf diesem meritokratischen Weg her auserwählst.
        Der Goldene Text Game Mechanismus:
        2/3 Rule + Hot/ Cold + Repeater Close
        2/3 Rule =  „V. Adhere to the golden ratio
        Give your woman 2/3 of everything she gives you. For every three calls or texts, give her two back. Three declarations of love earn two in return. Three gifts; two nights out. Give her two displays of affection and stop until she has answered with three more. When she speaks, you reply with fewer words. When she emotes, you emote less. The idea behind the golden ratio is twofold — it establishes your greater value by making her chase you, and it demonstrates that you have the self-restraint to avoid getting swept up in her personal dramas. Refraining from reciprocating everything she does for you in equal measure instills in her the proper attitude of belief in your higher status. In her deepest loins it is what she truly wants.“ By Roissy/ Heariste Deutsche Übersetzung der Sechzehn Gebote der Vulva
        Also nur mit 2/3 Intensität/ Gefühl/ Invest Antworten, falls lange Zeit nix kommt freeze und dann nach 5-7 Tagen wieder rantasten. Whatever, vielleicht ist sie ja jetzt wieder im Eisprung. Der Clou ist dieser: Wenn du durch konsistentes 2/3 Verhalten deinen höheren Value demonstrierst, investiert sie immer eins Stückchen mehr in dich, da sie durch deine höhere Stellung im Sexual Market Place (SMP) angezogen wird und gleichzeitig „mehr“ Value/ Aufmerksamkeit von dir will.
        Pro tip: Man bekommt mit der Zeit ein Gefühl für die Eisprung Situation (Ovulation Hellfire) der Frau, also wann sie rattig ist und die Wahrscheinlichkeit für bedingungslosen Sex etc steigt.:  Jeder Status/ About, der Abenteuer, Gefahr und Lebenslust signalisiert und kürzlich geändert wurde. Jedes Profilbild, das Hotness, Alleinsein, Sluttyness und Jugend signalisiert, das kürzlich geändert wurde.
         
        Ein Beispiel:
        Du schreibst: „Hey das war witzig, du warst total dicht hehe“
        Sie investiert zurück mit: „War ich gaaar nicht  DU warst viel dichter.. bin heute voll müde *Bild ausm Bett* (Du siehst sie hat mehr investiert durch Emotikon, Qualifikation und einem Bild)
        Du hältst dich zurück mit: Haha, sleep well *bang bang*.. (2-3 Tage kein Kontakt, oder MORGEN/ HEUTE CLOSE UND FUCK, falls du sie ficken kannst aber sie wird es intonieren.)
        Dann eiskalt reopen: „Hola was machst du heute?? War viel unterwegs etc.“ (Lass sie kurz aufwärmen)
        Wenn sie positiv antwortest schießt du eine Sprachnachricht hinterher (Emotionsei) Nach mit dem Vibe: „Yeah das war mega cool, hatte viel zutun, mache das und das, ich habe Lust dich mal zu sehen, wie wäre es mit dann und dann.“
        Dann hast du entweder dein Date oder eine Ausrede von ihr, dann wartest du ein paar Tage und wiederholst das.
        Das Schlimmste was passieren kann, ist dass sie sich nie wieder meldet. Also im Grunde ist das Schlimmste was passieren kann: 20-180 Sekunden Sprachnachricht talk investiert. Dafür bekommst du ständig potentielle Dates. Ich würde sagen ROI to the Max und Asymmetrical risk/reward. Ganz klar physisch-thesaurierende Pussy ETFs, die absolute Naturgüter darstellen. Und wer rettet nicht gern die Umwelt? Also ich schon.
        Pro tip! Vor nem Sprach-Emotionsei immer an andere Freunde Sprachmemos schicken, damit du in Redefluss und Stimmung kommst: Your 20 sec to shine! Immer nur in top Stimmung schreiben oder sprechen, falls es geht 
        Cold = keine Kontakt
        wechsel mit
        Hot = Low Empathie zeigen oder Emotionseier reinlegen.
        Repeater Close = Sprachnachricht, bei der du HEUTE oder MORGEN nen Treffen ausmachst.
        Rinse and repeat. Man bekommt mit der Zeit ein Gefühl fürs Reclosen und die richtigen Tage zum Reclosen. Das Ziel ist im Kern, zu warten bis sie wieder Geil ist und lange genug kein Sex/ Keine Aufmerksamkeit hatte oder keinen Freund und bis dahin immer weiter zeigen wieviel mehr Value hat (Btw. Viel echten Valuehaben hilft. Spiel dir nix vor.)
         
        GLL RETENTION REGELN FÜR FUCKBUDDIES UND TEXTFUCKS
        Haltet euch an die Good Looking Loser Retention Regeln und versuche hin und wieder zu closen:
        „Slow Progress Technique/Rule I:
        Effective, Limited Communication
        You need to keep the communication/contact to a minimum, but just enough to keep her waiting for your phone call.
        Only meet up 1 time every 7 days OR 2 times every 10 days.
        Only text or talk to her on the phone 2 times a week or 3 times every 10 days, for no longer than 20 minutes.
        Ideally, your texts/calls are ONLY to set up meet ups.
        You will make PLENTY of emotional progress in person, there is no need to give her free progress on the phone or text.
        Set up meet ups no longer than 72 hours in advance.
        Text 2-3 hours before the meetup to confirm.
        NO LONG TEXT THREADS.
        NO LONG PHONE CALLS.
        Don’t answer her text if it breaks rule #2.
        Don’t answer her phone call if it breaks rule #2.
        Be busy, or pretend to be.
        On weekends, DO NOT contact her unless you are setting up a meet up. She should be wondering who you are fucking on Friday and Saturday night.
        Try to get off the phone first (thanks David DeAngelo!).“
         
        Falls 2 Wochen nix kommt, einfach warten und mal nen Repeaterclose legen. Probier es einfach aus: Ich habe schon ZIG MAL nach 3 Wochen Funkstille eine Einladung/ Reopen von Chicks bekommen, weil ich einfach den höchsten Value ihres Männerstalls/ Männerharems hatte und sie keinen Alpha + Eisprung in genau diesem Moment. Genau da muss man dann zuschlagen und es ist ein Freudenfest, diese Unterwürfigen Rückantworten mit weiterer  Alpha-Ignoranz Manier zu dominieren und dann zu ficken. Alles zum Wohle der Weiblichen Unterwürfigkeit und dem Lebensgefühl von Yin und Yang. Doch bleib reif, rein und Alpha: Der Moment in dem du mit ihrem Herzen spielst, spielst du mit deinem eigenen Ego und durch seine Schwächen. Missgunst ist Beta und zeugt von innerpsychischen Unsicherheiten, die du auf andere abwälzt. Wahre Dominanz ist niemals unnötig destruktiv oder freiwillig schädlich. Stay True And Fuck Her Hard.
         
        ON ist ON.
        This is War, Baby,
        And War is Hell. (Steven Pressfield)
        This is fucking Guerilla Warfare–
        DU gegen Social Media, Sausagefest und deine inneren Dämonen gleichzeitig.
        Be ready.
        -IJ
      • By Eyecatch
        Hallo Community,
        ich bin auf der Suche nach einem Opener, den ich vor 6 Jahren sehr gerne, insbesondere in Social Media Plattformen genutzt habe.
        Speziell bin ich wahrscheinlich auf die Hilfe, der bereits länger registrierten Mitglieder angewiesen, denn ich habe diesen Opener vor ca. 6 1/2 Jahren, wenn ich mich recht erinnere, hier im Forum gefunden. Da es ein etwas längerer Opener ist, bekomme ich ihn nicht mehr hin und habe nur noch einzelne Textpassagen im Kopf.
        Da ich meinen alten Benutzernamen auch nicht mehr weiß, musste ich mich neu anmelden. Ich habe bereits verschiedene Foren durchsucht, über Google in allen möglichen Sucheinstellungen gesucht, aber leider alles ohne Erfolg. Vielleicht habe ich Glück und jemand kennt ihn, ich hoffe es, denn die Antwortquote war 100% und für mich persönlich einer der besten Opener im Onlinegame.
        Hier die noch die bekannten Textpassagen:
        [...] antworte auf diese Nachricht nicht [...] du wirst dich unsterblich in mich verlieben [...] schreib nicht zurück [...] ich werde dir dein Herz brechen [...] schreibe mir nicht zurück [...]
        Im Kern des Openers wird am Anfang beschrieben was alles passiert wenn sie darauf antwortet und das sie in keinem Fall zurück schreiben soll.
        Alle und wirklich alle haben jedoch früher irgendwas trotzdem darauf geantwortet und wenn man es dann richtig angestellt hat, konnte man mit einer guten Überleitung sein Game beginnen.
        Ich hoffe das gerade die "älteren" Mitglieder diesen Opener wieder herstellen können oder ihn vielleicht noch komplett haben. Würde ihn auf ca 10-15 mittellange Sätze schätzen.
        Vorab vielen Dank und liebe Grüße
      • By Muturi
        Suche nach einem Partner für Daygame in Hamburg! (bin 19).
        Schreibt mir eine Nachricht
      • By mvol
        Hi Leute und hoffentlich Hannoveraner (oder etwas in der Nähe),
        wie dem Titel zu entnehmen ist, komme ich aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Nach dem, was ich hier bislang so gesehen habe, bin ich mit meinen 20 Jahren einer der mit Abstand Jüngsten dieses Forums, doch die Art wie hier miteinander umgegangen wird, gefällt mir sehr. 
        Ich wurde vor kurzer Zeit von einem erfahrenen PUA für ein paar Tage außerhalb von Hannover gecoacht und da lief es vor allem im Streetgame ziemlich gut. Tatsächlich bin ich immer noch ein wenig geschockt davon, wie gut es lief. Über 20 Nummern und ein paar Dates in 2 Tagen waren für mich unerklärlich. Selbstverständlich waren auch viele Blowouts dabei.
        Nun merke ich trotz der guten Erfahrungen "back home again", dass mir oft dieser kleine Anschubser von einem Wing fehlt, um tatsächlich zu approachen. Ich bin extrem motiviert und würde gerne einen Gleichgesinnten treffen, mit dem man sich gegenseitig pushen kann. Mir ist egal wie alt dieser jemand ist, solange er den Humor und Spaß an dem ganzen Thema nicht verloren hat. 
        Ich will diese Sache durchziehen, wenn also noch Leben in euch hannoverschen Gamern steckt, dann meldet euch! ;))
         
    • Posts

      • Ich halte dieses Modell zwar auch für zu stark vereinfacht, aber in diesem Fall ist es nützlich.
      • Ich will nicht abstreiten, dass Leute von Haus aus ein größer- oder kleineres Nähebedürfnis haben. Allerdings passt sich das Nähebedürfnis auch anhand von Lebensumständen und Gefühlslagen und darüber hinaus gibt es ein körperliches Nähebedürfnis und ein gefühlsmäßiges. Das gefühlsmäßige muss aber nicht durch einen Sexualpartner gestillt werden, sondern kann auch von Freunden. Und da sind wir wieder an dem Punkt, dass bei unserer Dame hier eine gewisse Schieflage besteht: Sie fühlt sich neun Stunden am Tag einsam (auf der Arbeit) und sehnt sich nach Feierabend allgemein nach Leuten, die sie verstehen und mit denen sie ihre Gefühle teilen kann... Erkennt jeder, worauf ich hinauswill?
          Ja, das sollte er sich überlegen und zwar genau in sechs Wochen, wenn die beiden aus dem Urlaub zurücksind.
      • Ich glaube, bei dieser Frau handelt es sich um ein sog. "Maybe-Girl". Riddik76 findet solche Frauen ganz toll. In meiner Welt dagegen gibt es kein "Maybe". Die Glühbirne ist entweder an oder aus. Mit Frauen ist es genauso. Verbanne "Maybe" aus Deiner Welt und konzentriere Dich auf Frauen, die Dir wirklich zugeneigt sind. Also auf die "Yes-Girls", wie man hier so sagt. Ich möchte dazu nochmal das Beispiel mit den Münzen bemühen: Stell Dir mal vor, dass ich Gold-, Silber- und Kupfermünzen auf den Boden werfe. Dann gebe ich Dir fünf Sekunden Zeit, soviele Münzen aufzusammeln, wie Du kannst. Alle Münzen, die Du aufgesammelt hast, darfst Du behalten. Wenn Du schlau bist, sammelst Du nur Goldmünzen auf.  
      • Euer Problem ist nicht, dass sie einen Job hat, den sie kacke findet oder keine Hobbies in denen sie aufblüht. Ihr zwei habt ein unterschiedliches Nähe-Bedürfnis. Sie mehr und du weniger. Ich finde es ja immer schön, dass man die LTR nicht einfach hinschmeisst und daran "arbeiten" will. Ihr zwei habt aber garkeine Basis auf der ihr eine "gesunde" LTR aufbauen könnt. Diese Basis willst du jetzt allerdings mit aller Gewalt schaffen. Sie soll sich einen Job suchen, der ihr Spaß macht und Hobbies, in denen sie aufblüht. Problem dabei ist nur, dass ihr Nähe-Bedürfnis das selbe sein wird wie vorher. Erinnert mich an mich, als ich in deinem Alter war. Meine ganzen LTR's bis ich 22 war, haben nie lange angedauert. Höchstens so 10 - 12 Monate. Grund dafür war das ständige Aufeinanderhängen. Dann war ich mit einer zusammen, die ich nur am We gesehen hab und selbst das We hatten wir nie komplett für uns.
        Ich: Di + Do Fußballtraining + Sa Punktspiel
        Sie: Mo + Mi Handballtraining + So Punktspiel Wir wohnten zwar nur knapp 25 Km voneinander entfernt, hat sich aber wie ne Fernbeziehung angefühlt. Mit ihr war ich knapp 3 Jahre zusammen. Warum hat die gehalten? Weil wir beide das selbe Nähe-Bedürfnis hatten. Was bei dir auch noch auffällt. Du bist froh, wenn die 3 Tage rum sind und du wieder von ihr weg kannst. Überleg dir mal ganz genau, ob du mit ihr überhaupt noch zusammensein willst.
      • Achso ja: meinen Freunden sag ich nach 3. Tagen dauersehen einfach, dass sie mir auf den sack gehen. Meine freunde reagieren dann nicht mit: wir müssen uns aber öfter sehen, worauf ich dann sage: das sagst du nur weil dein job so kacke ist und du kein leben hast.
    • Themen

    ×