Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    Hallo zusammen:),

    Da ich gerade fast jedes Wochenende feiern gehe und eigentlich nur Standard Ware an Kleidung anhabe, (sprich Jeans von Jack and Jones, weißes oder Schwarzes T-shirt meist s' oliver und normale leichte Schuhe Adidas). Daher wollte ich mal Fragen, was so Mode ist bzw. einen Style der locker aussieht. Ich fühle mich in den Klamotten echt wohl, nur möchte ich mal was anderes probieren. 

    Gruss:)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Wie wäre es denn mal, wenn du in ein Klamottengeschäft gehst, in der eine gutaussehende Verkäuferin arbeitet, die im besten Fall auch noch jünger ist als du und dich von ihr beraten lässt.

    "Entschuldigung!? Hi, ich möchte nicht unhöflich sein, aber du siehst in deinem Outfit echt umwerfend aus. Du scheinst dich sehr gut auszukennen. Ich möchte mal was Neues ausprobieren. Wäre cool, wenn du mich berätst und mir ein paar Sachen zeigst."

    Während der Beratung sabbelst du über Freizeitthemen mit ihr. "du scheinst echt viel Sport zu machen", "hast du schon Urlaub geplant?", "wo gehts hin? Bestimmt mit deinem Kegelclub auf Malle ;)" usw

    Am Ende BEVOR ihr zur Kasse geht. "Vielen Dank. Eigentlich mach ich sowas nicht so schnell, aber du machst wirklich einen sympathischen Eindruck. Was hältst du davon, wenn ich dir, aufgrund deiner super Beratung, kommende Woche einen Cocktail ausgebe." Fertig.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Pack dir deinen Kumpel des Vertrauens und geh mal shoppen.. nein nicht zum Primark und 10 Euro Hosen vom Müll holen sondern mal teurere und ausgefallene Klamotten. Mal nen komplett neuen Stil probieren.

    Was auch gut kommt, wenn die Klamotten etwas edler wirken (Hemd, engere Jeans, kein ranziger Gürtel, Schuhe sollten noch als Schuhe erkennbar sein und nicht als Topflappen). Krawatte bzw. hängende Hosenträger kommen top an!

    Ich hab auch meine "chillgen" Klamotten. Einfarbe T-Shirts mit denen ich gerne mal daheim abhänge. Auch für die Arbeit tun sie es. Aber wenn ich Party machen gehe, möchte man sich doch etwas rausbrezeln. Der Kontrast lässt sich immer gut sehen, wenn ich mit einem Kumpel außer Haus gehe. Der läuft so herum wie du dich beschreibst. Und wenn wir uns nebeneinander hinstellen, merkt man einfach, dass er kein Aufwand in seinem Aussehen steckt. Somit fällt er eher subtil und sogar etwas negativer auf.

    Schöne Polos die nicht zu groß sind, ausgefallene Klamotten wie coole Jeans mit irgendwelchen Mustern, zerrissene Optik oder Schleifen, Gürtel oder Ketten (eher oldschool) dran. Selbiges gilt für T-Shirts. Auch mal die Farben mal durchwechseln. Tristes schwarz mal durch ein knalliges Blau oder Rot auswechseln. Coole Schriftzüge oder Bilder mal googeln. (Super Mario kennt jeder, kommt somit immer cool an)

    Weiße T-Shirts sind meiner Meinung nach für sehr braune bzw. dunkle Hauttypen geeignet. Sonst wirkt man käsiger als man eh schon ist. 

    Dann kann man mit Körperschmuck wie Ketten, Armbänder, Uhren und Ringe noch etwas rausreißen.

    Ich trage z.B. links meine geliebte Armani Uhr und am Daumen sowie am Mittelfinger einen Ring. Hat NIEMAND und sieht cool aus. (schon öfters deshalb Komplimente bekommen).

    Zu guter letzt ein Parfum das dich auszeichnet.

    Du siehst, man kann viel aus sich raus holen wenn man will.... 

    BEEF

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Danke für eure Hilfe. Werd versuchen was ich umsetzen kann. Könnt ihr mir bitte einen gefallen tun und mir in meinem Thread Affäre meldet sich nicht mehr, eine Hilfestellung geben? Danke:)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 14 Stunden schrieb Riddik76:

    Wie wäre es denn mal, wenn du in ein Klamottengeschäft gehst, in der eine gutaussehende Verkäuferin arbeitet, die im besten Fall auch noch jünger ist als du und dich von ihr beraten lässt.

    Wie einer meiner Freunde mal da rein ist: "Geben sie mir was, dass mir dabei hilft viele Frauen zu ficken." Die Wahl ist aus meinen Augen definitiv nicht schlecht ausgefallen haha. 

    Rest wurde schon gut gesagt. :)

    Im Normalfall richtige ich mich immer nach den Leuten, wo ich mir denke, dass es ein cooler Style ist und adaptiere ihn ganz simpel. 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Also ich muss sagen, ich hol mir meine Stil-Inspirationen meist von Instagram oder anderen Online-Seiten. Ich kleide mich meist mit Sakko und Hemd oder T-Shirt und Lederjacke. Ich habe für mich die Accessoires als bestes Stil-Werkzeug entdeckt - ein cooler Schal, Sonnenbrille, oder auch Schuhe - damit beeinflusse ich immer mein komplettes Outfit.

    Wo shoppt ihr so?

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Auch im Wissen, dass ich damit einen Shitstorm lostrete meine Anmerkung vorweg: Ich habe mich eingehend mit Stil und vor allem Ästhetik beschäftigt, bin zwar bei weitem kein Experte, aber kenne mich wohl deutlich besser aus als jeder, der das nicht getan hat.

    Das Hauptproblem ist, dass die allermeisten keine Übung darin haben und demzufolge nicht aureichend in der Lage sind, ein ästhetisches Gesamtbild zu beurteilen. Da aber trotzdem jeder eine Meinung zu einem Kleidungsstück hat und sagen kann, ob ihm das einzelne Kleidungsstück gefällt, ist vielen dieser Umstand nicht bewusst. Die meisten Menschen fühlen sich sogar persönlich angegriffen, wenn sie Dinge hören oder lesen, die ihrem bisherigen Stil widersprechen (ähnlich wie bei PU).

    Ein Beispiel: Viele Leute finden T-Shirts mit gewissen Motiven total geil. Das sind sie vielleicht auch. Doch gleich wie gut ein T-Shirt designt ist, ist ein designtes T-Shirt grundsätzlich fehl am Platz, da man jemandem mit auffälligem T-Shirt nichtmehr ins Gesicht schaut, sondern nurnoch auf sein T-Shirt.
     

    Die Modeindustrie und ihre Designer sind nicht dafür zuständig, schöne Kleidung auf den Markt zu bringen, sondern verkaufsstarke. Jegliche Werbeprospekte, "Designerkollektionen" und ähnlichen Blödsinn nimmt man also lieber nicht zur Inspiration. Die Kleidung auf Modeschauen wird übrigens als Kunstwerk verstanden und ist nicht dafür gedacht, auf der Straße darin rumzurennen. Dieses ganze "der neuste Trend", "die Herbstkollektion", "diesen Winter trägt man..." sind einzig und allein dafür gemacht, den Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wahre Mode ändert sich nicht in Jahren, sondern in Jahrzehnten.

    Frauen nach Kleidung zu fragen, ist genau wie sie nach Ratschlägen im Umgang mit Frauen zu fragen: Sie können einem genau sagen, wenn etwas verboten aussieht, aber eine kompetente Stilberatung kann man sich genau so wenig erhoffen, wie eine kompetente Flirtberatung. Verkäuferinnen machen da im übrigen keinen Unterschied. Verkäuferinnen sind eben schlicht Verkäuferinnen und keine Beraterinnen. Von der Supermarktverkäuferin wird man sich ja wohl auch keine Ernährungsberatung erwarten.


    Bei meinen Ratschlägen geht es wie bereits erwähnt darum, ein ästhetisches Gesamtbild zu schaffen. Dafür sind folgende Dinge wichtig:

    1. Die Kleidung muss zusammenpassen. Turnschuhe und schwarzer Ledergürtel geht zum Beispiel nicht.
    2. Die Kleidung muss sitzen. Das ist das allerwichtigste! Nichts ist so schlimm, wie zu große Kleidungsstücke.
    3. Die Farben müssen stimmen. Wenn man sich an klassische Standardfarben hält, kann man keine großen Fehler machen und fast alles kombinieren.

    Bei Dir, @Neuhier1989, ist anscheinend der jugendliche Straßenstil (Jeans, Turnschuhe, T-Shirt) das gefragte. Deshalb die wichtigsten Sachen dazu:

    • Die Schuhe sollten ein Outfit schön abrunden und nicht alle Blicke auf sich ziehen. Also auch wenn die neon-orangen Nike-Treter im Geschäft der Renner sind, sehen sie als Bestandteil eines Outfits fast immer unmöglich aus. Am besten sind also schlichte Turnschuhe in der Standardfarbe Weiß. Bei Converse-Schuhen oder Keds kann man auch gerne mal was anderes ausprobieren, aber grundsätzlich fährt man mit einfarbigen Turnschuhen immer am besten. Große Adidas-Streifen sind freilich auch nicht schön.
    • Die Todsünde bei Jeans sind industriell gefertigte Löcher und Auswaschungen. Wenn Du Jeans kaufst, immer dunkelblaue. Bei Jeans gibt es keine sinnvolle andere Farbe. Am besten sind ungewaschene Raw-Denim-Jeans (von Nudie z.B.), die mit der Zeit ihre Farbe verlieren und einen individuellen Used-Look bekommen.
    • T-Shirts sind am besten mit einem leichten V-Ausschnitt (also nicht so Hipster-Ausschnitte bis zum Bauchnabel), weil der den männlichen Körperbau besser betont als ein Rundhalsausschnitt. (Deshalb sehen auch Hemden oft besser/männlicher aus als T-Shirts). Wie schon gesagt: Immer einfarbig! Die besten Farben für T-Shirts sind leichte Pastelltöne, also grundsätzlich nichts kräftiges: kein Knallrot, kein Knallblau und schon garkein Schwarz. Jawohl, kein Schwarz! Schwarz ist für Menschen mit heller Hautfarbe und blonden bis braunen Haaren die denkbar ungünstigste Farbe, weil sie einen zu hohen Kontrast erzeugt und man in Schwarz aussieht wie ein Vampir. Eine bunte T-Shirtsammlung kann also bestehen aus z.B. gedecktem Blau, Hellblau, Hellgrün, Hellgelb, Hellgrau (am besten melliert), einem leichten Orange, Lachsrosa und Türkis natürich. Weiß ist auch in Ordnung, aber ein bisschen langweilig.
    • Von Schmuck würde ich im Zweifel lieber die Finger lassen und auf keinen Fall mit Gewalt etwas kaufen. Der ganze billige Modeschmuck sieht echt nicht schön aus. Wenn Du etwas schönes und vor allem für Dich passendes hast, wie zum Beispiel ein Stoffarmband, dass Dir Deine erste Freundin gemacht hat oder einen echten Haifischzahn aus Deinem Australienurlaub, kannst Du das tragen. Bitte auch auf garkeinen Fall eine digitale Armbanduhr! Gibt nichts nerdigeres. Wenn, dann eine einfache klassische Uhr mit braunem Leder- oder blau/weiß/rotem Stoffarmband.
    • Ein passender Gürtel darf zur Jeans natürlich auch nicht fehlen - ruhig aus gröberem Leder oder Rauleder und natürlich braun, nicht schwarz. Schwarze Ledergürtel trägt man wie schwarze Lederschuhe ausschließlich zu Anzug und Krawatte. Wenn Du eine Ledertasche oder braune Lederschuhe hast, sollte der Gürtel auch dazu passen.

    Zum Schluss noch ein Wort zur Qualität: Die hängt freilich stark von Deinem Budget ab. Für den schlanken Geldbeutel empfehle ich H&M, die Hausmarken von P&C, WE-Fashion (besonders für T-Shirts), American Apparel und vielleicht noch Anson's. Die alle haben in der Regel ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis haben dagegen C&A, Zara, Primark und die meisten Marken, die Geld in Werbung stecken, wie Jack&Jones, Tom Tailor, Abercrombie&Fitch, Adidas, S.Oliver usw.

    Was Du in der nächsten Zeit noch ausprobieren könntest, wäre eine andere Hose (sandfarbene Chino, am besten von Dockers), Polo-Shirts (ruhig auch schön bunte Farben; bei Ebay kriegt man Ralph-Lauren-Polos für kleines Geld), andere Schuhe (Converse, Chukka-Stiefel aus Rauleder) und natürlich jetzt im Winter Wollpullis, gerne auch mit Zopfmuster (Meine kaufe ich bei Woolovers; passend sind hier weinrote, marineblaue, flaschengrüne, sandfarbene und hellgraue).
    Zu ausgefalleneren Sachen kann ich natürlich auch gerne Inspiration geben, aber ich denke, es sollten erstmal die stilistischen Grundlagen sitzen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Das Thema Styling lässt viel Raum für Diskussionen, da muss sich @Neuhier1989 einfach beraten lassen, wie @Riddik76 oben erwähnt hat- oder du lässt dich inspirieren. Google zum Beispiel nach Stars und schau was dir gefällt.

    Ich bin auch eher der lässige Typ, gehe manchmal sogar Richtung Skater, also Jeans sitzen sehr lässig, die Schuhe (Superstar oder Old Skool, prinzipiell nur Sneakers) offen und nicht gebunden. Manchmal trage ich auch ein Hemd (Rot Kariert z.B.). Das variiert manchmal extrem bei mir, wie ich gerade Bock habe. Allerdings merke ich dass sich langsam mein Geschmack ändert. Mir gefallen als Beispiel die Boots von Red Wing (Modell Iron Ranger) und das passende Outfit dazu. Der Style von Ryan Gosling oder David Beckham dienen mir zur Inspiration, gefällt mir sehr gut wie die zwei sich kleiden. Die Red Wing sind allerdings mit 300 € etwas teuer in der Anschaffung, aber dafür hat man ne ordentliche qualität. :good:

    Lass dich inspirieren und finde so deinen Style :) 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Similar Content

      • By prisonbreak23
        Hey:) wollte mir die Sonnenbrille zulegen.Bin dunkelhäutig und habe ungefähr die gleiche Kopfform.Wie findet ihr die Brille?Ist die stylisch?


      • By Afonso
        VORTRAG - ANKÜNDIGUNG
        ":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":":"
        Stuttgarter Lair lädt ein:
        Unser Aussehen spielt für die Ladies eine wichtige Rolle. Eine wichtige Rolle, aber keine entscheidende Rolle! Was genau meine ich damit?
        Natürlich ist die Optik eines Mannes für die Frauen wichtig. Männliches Aussehen ist wichtig für die Frauen auf 2 Ebenen:
        1. Das absolute Minimum, die Gepflegtheit, Ordentlichkeit und Sauberkeit. Ohne diese Faktoren werden sie sich nicht mal mit uns unterhalten, ist aber ganz klar.
        2. Fortgeschrittenere Ebene. Du arbeitest an deinem Stil und deiner Optik, um immer besser zu werden, deine Effektivität steigt, Frauen suchen nach deiner Aufmerksamkeit, es ist einfacher die Nummern zu holen, sie kommen "motivierter" zu den Dates, und Sex sucht nach dir und nicht anders rum. Mit anderen Worten, du wirst immer geiler.
        Was ist der große Vorteil einer guter Optik? Das mindeste ist schon mal, dass um an deinem Aussehen/Still zu arbeiten, du sehr wenig Zeit und Aufwand brauchst. Im Vergleich zu anderen Parts wie Ansprechangst, Selbstbewusstsein, gute Kommunikation oder Stahlharte, beharrte, männliche, gute alte Eier!
        Ordentlichkeit und Sauberkeit ist das absolute Minimum, das Ground Zero. Zusätzliche Bonusse erhältst du, wenn du an deinem Körperbau, deiner Figur, deinem physischem Erscheinungsbild und an deinem STIL arbeitest.
        Der Vortrag dient dazu, euch zu erinnern welche Punkte noch im Pick Up wichtig sind (als einfach nur Sargen zu gehen) um noch erfolgreicher zu werden.
        Wir werden die wichtigsten Grundlagen durchgehen - von Kopf bis Fuß. Worauf achten die Frauen als aller erstes und worauf als letztes. Was steht wem? Was ist noch wichtig außer interessanten, passenden Kleidung? Die häufigsten Fehler und wie verbessere ich meine Optik ohne großen finanziellen und zeitlichen Aufwand.
        Wenn jetzt jemand der Überzeugung ist, er muss schreiben "Hey das Aussehen ist nicht wichtig", dann erspare dir das. Das Aussehen ist erst dann unwichtig, wenn du geil aussiehst (von der Natur aus) oder ein Gott(!) der Kommunikation bist. Oder aber auch, wenn dir das Aussehen deiner Favoritin unwichtig ist.
        Ich freue mich sehr euch bei meinem Vortrag begrüßen zu dürfen.
        DAUER: 1,5 - 2 Stunden
        ERWARTUNGSHALTUNG: 2€
        WO: Stuttgart Mitte
        WANN: 22 Juli 2014
        UHRZEIT: 20:00 Uhr
        Euer Dima alias Mr.Right
        Wenn das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht. Franz Grillparzer (1791-1872), östr. Dichter
        Bei Fragen einfach anschreiben.
        Eure Lairleitung
      • By Charm
        Hey!
        In "The Game" habe ich gelesen, dass Styles gesamte Forum Posts in einem Textfile zusammengefasst wurden. Bei Google habe ich nichts gefunden. Weiss jemand wo es die gibt?
        LG
        Charm
      • By Unbreakable
        wie sieht's bei euch mit schuhen aus? welche zu welchem anlaß, gibt's probleme (zu große füße), ...
        und ja: frauen stehen auf schuhe und schauen auch d'rauf
    • Posts

      • Bitte keine weiteren Antworten mehr die nichts zum Thema beitragen und/oder nur zur Belustigung gut sind.
      • Man teilt sich keine Facebook-Konten! Ein Konto repräsentiert immer eine Person, eine Firma, ein Projekt. Das gemeinsame Konto könnt ihr meinetwegen nehmen als "Branx' und Brunhildes brisanter Braut-Account", wenn das irgendjemanden interessiert, aber sieh zu, dass jeder wieder sein eigenes Konto kriegt! Ihr habt immernoch zwei unterschiedliche Leben. Dass dieses Fräulein sowas überhaupt verlangt oder Dir ihr Kennwort gibt und Deines verlangt, zeigt doch, dass sie einen gewaltigen Kontrollwahn hat. (Ich wette außerdem: Wenn ihr euch trennt, ist sie in weniger als drei Wochen wieder in einer Beziehung.)
          Ich gehe mal stark davon aus, dass zwischen Schwanz und Kuss mehrere Stunden liegen und sie sich zwischenzeitlich den Mund wieder saubermacht.
          Im übrigen folgt aus der PU-Theorie doch, dass es sehr wohl einen Unterschied gibt zwischen einem polygamen Mann und einer polygamen Frau. Ich selbst würde das zwar von keiner Frau verlangen, aber ich finde einseitig polygame Beziehungen jetzt auch nicht abgedrehter als monogame. Wie viele Frauen das mitmachen, ist freilich eine andere Frage.
      • Gibt's in deinem Kopf nicht irgend so ein Männchen das zu dir sagt, irgendwas ist bei dem, was du von ihr verlangst, nicht in Ordnung?
    • Themen

    ×