Ronmeo

Die never-ending Story mit dem Online Dating

    13 posts in this topic

    Hey meine Freunde der Liebe, 

    da Online-Dating in den letzten Jahren einen starken Anteil des normalen Datinglebens dazugewonnen hat, hier meine 2-Cents zu dem Thema. In meinen Augen, ist Online-Dating richtig nice, wenn man schon ein Grundverständnis fürs Flirten und dessen Dynamiken hat. Ebenfalls schon einen gefestigten Selbstwert. 

    Da kommen wir auch schon zur ersten Problematik. Die meisten, die auf den Plattformen beginnen, erfüllen keiner dieser Kriterien. Was ist die Folge daraus? Wenn man nicht gerade gute Fotos hat, bzw. attraktiv aussieht wird man erstmal auf die Fresse fallen. Wenig gute Matches und wenn es welche gibt, dann mit relativ unattraktiven Frauen. Nicht gerade gut für den Selbstwert, der noch gar nicht großartig existiert. 

    Daraus folgen drei Szenarios. Online-Dating User fragt sich im ersten Szenario: Wie schaffe ich es sie zu daten? Im Worst-Case Szenario entwickelt sich bereits hier eine Oneitis (Alles schon erlebt <3). Eventuell auch ein "Mir gefällt die Frau zwar nicht, aber ich habe ja keine Alternativen". So schreibt er evtl. eine Tage einen Wall of Text nach den anderen. Sie freut sich über die Ablenkung und Bestätigung. Und vielleicht kommt es eines Tages zum Date. Da unser User, aber sonst nicht Frauen anspricht, macht ihn dieses Date schon übertrieben Nervös und wird dann hier im Forum einige Tage später davon berichten. Er wird alles oberflächlich behandeln und sich wundern. Warum hat sie nicht mir geschlafen? Dabei ignoriert er, dass er sonst nicht an sich arbeitet und vieles was er in der Subkommunikation ihr vermittelt gar nicht beschrieben hat. 

    Zweite Szenario: Er hat wenig Matches und betitelt sich als unattraktiv, weil die Auswahl dort relativ gering ist. Dies nimmt er in seinem Selbstwert mit auf, und hat dadurch eine viel größere Ansprechangst und Selbstwert Probleme, wenn er in der Welt herumläuft. Dort spricht er dann keine an, weil er ja eh keine Chance hat, wenn im Internet ihn schon keine scharf findet. 

    Drittes Szenario: Er spricht keine an, weil Rejections hart sind. Er möchte keinen Korb bekommen und lenkt sich so ab. Er hat ja matches, warum soll er sich überhaupt bemühen? Einfach ein treffen ausmachen. So bedient er sich aus einem Pool von Frauen die wiederum auch kein hohes Selbstwertgefühl aufweisen.

     

    Wo wir schon beim nächsten Thema wären. Wenn wir uns fragen: Welchen Grund hat eine Frau beim Online-Dating aktiv zu sein. Mit Ausnahme davon, dass sie gerade am reisen ist oder frisch in die Stadt gezogen ist. Eine attraktive Frau mit einem großen, aktiven Freundeskreis hat doch gar keinen Grund noch extra Zeit fürs Online-Dating zu investieren. Selbst wenn ich auf alle meine Tinder-Dates zurückblicke, sind dies Welten zwischen den Frauen, die ich im Alltag kennengelernt habe und die, die sich auf Tinder befinden. Oftmals war ihr Verhalten nicht attraktiv, hatten große Selbstwertprobleme, eine komische Beziehung zu ihrer Sexualität und vieles mehr. Ein Beispiel aus dem Leben: Auf einem Date war eine Dame, die nicht für eine Sekunde Augenkontakt halten konnte und in den 2-3 Stunden trafen sich unsere Augen gefühlt nicht einmal. Ich habe sie dann heimgebracht und habe dann im Club eine Dame kennengelernt, die mich umgehauen hat. Zwei verschiedene Welten. 

     

    Was ist also die Schlussfolgerung? 

    Wenn du ein Anfänger bist, verzichte lieber erstmal auf Online Dating. Meinetwegen mach erstmal einen Monat Pause und lern Frauen im Alltag / im Club kennen. Du wirst daraus viel mehr wachsen, allein weil du den emotional schwierigeren Weg gegangen bist. Online Dating raubt den Moment des Ansprechens und man besitzt bereits eine kleine Vertrauensbasis. Aber wenn du bereits Angst vor dem Ansprechen hast, wie soll es dann sein, wenn du die Interaktion weiter führen sollst? Ein weiteres Risiko, wenn du sie küssen möchtest oder mit ihr schlafen willst. Früher oder später wirst du mit der Möglichkeit rejected zu werden konfrontiert werden. 

    Wenn es dir allein um Sex geht und nicht die Qualität der Frau, auch dann sind Online-Plattformen wunderbar. Wenn du aber relativ "coole" Frauen kennenlernen möchtest, die möglicherweise auch ein hohes Selbstwertgefühl besitzen...dann will ich dir die Hoffnung nicht nehmen, aber diese dort zu suchen ist wie nach einem Einhorn zu suchen. 

    Eine Live-Interaktion mit einer Frau, die du frisch angesprochen hast, wird dir mehr Erfahrung und dir Infos über dich liefern, als 10 Tinder-Dates. Und zu guter letzt, siehst du gleich, wie die Sympathie zwischen euch beiden ist. 

    Willst du dir noch paar meiner Gedanken darüber in Video-Form anschauen? Klicke hier: https://goo.gl/dnQ8Bc 

     

    In diesem Sinne, 

    habt ne gute Woche!

     

    thundercat and Exklimo like this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited)

    Hallo Ronmeo,

    da muss ich dir widersprechen, nach meiner Erfahrung ist es viel, viel leichter, online Frauen kennenzulernen und daraus echte Beziehungen zu entwickeln als im sog. realen Leben !

    Die Anonymität im Internet erleichtert das Ansprechen bzw. Anschreiben, das Zeitfenster hilft dabei, die richtigen Worte zu wählen und Körbe tun weniger weh, weil man es aufgrund der Anonymität nicht so persönlich nimmt.

    Man hat im Internet eine unvergleichlich größere Auswahl als im realen, persönlichen Umfeld, damit ist die Wahrscheinlichkeit, eine passende Frau kennenzulernen, um ein vielfaches größer und der Zeitaufwand deutlich geringer.

    Außerdem ist es höchst unwahrscheinlich, im realen Leben eine hübsche Frau anzutreffen, die noch nicht vergeben ist. In der Schule hatten wir da so einen Spruch: "Mädchen sind wie Klos, entweder besetzt oder besch....." Und der hat sich leider in den meisten Fällen bewahrheitet. Im Internet kann man wenigstens davon ausgehen, dass die Bewohnerinnen der vielen Singlebörsen auch wirklich auf der Suche sind.

    "Auf die Nase fallen" kann man im realen Leben übrigens mindestens genausogut, außerdem ist es nicht weiter schlimm, auf die Nase zu fallen, solange man genug Kraft hat, um wieder aufzustehen.

    Als ich damit angefangen habe, war mein Selbstwertgefühl auch nicht soo bombenfest, aber die ersten Erfolgserlebnisse (nach einigen Fehlversuchen) haben mir Mut gemacht und mit mehr Übung wurde ich auch besser.

    Ich weiß nur, alle auf den 1. Blick noch so vielversprechenden Chancen, die ich im realen Leben hatte oder zu haben glaubte, sind bei mir total schiefgegangen (wie z.b. erst vor kurzem wieder) und jene Kontakte, aus denen echte Beziehungen entstanden sind, habe ich ausnahmslos online geknüpft.

    Aber vermutlich ist das auch individuell verschieden, der eine (wie z.b. du) ist eben mehr der klassische Club-Aufreisser, der andere (wie z.b. ich) tut sich übers Internet leichter.

    Edited by FabrizioDelDongo
    Ergänzung

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited)

    vor 8 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    da muss ich dir widersprechen, nach meiner Erfahrung ist es viel, viel leichter, online Frauen kennenzulernen und daraus echte Beziehungen zu entwickeln als im sog. realen Leben !

    da muss ich dir widersprechen. :)

    Ich bin jetzt seit ca 4 Jahren nicht mehr in einer Singlebörse gewesen, weil ich da nur schlechte Erfahrungen gemacht habe. Sowohl was das Faken des Aussehens betraf, als auch, was @Ronmeo schon geschrieben hat, der geringe Selbstwert der Frauen. Natürlich nicht alle, aber überwiegend hatten die Frauen schon eher LSE- als HSE-Züge. Ich (damals) natürlich auch, sonst ich hätte ich sie wohl nicht angezogen.

    Du hast schon Recht, dass man dort eher auf Singles trifft. Aber beim Daygame hab ich sofort das Ergebnis nachdem ich eine angesprochen habe. Ich muss nicht auf eine Textantwort von ihr warten und dann kommt vielleicht, eventuell ein Date am Ende des Texten zustande. "Bock?"..."ja" oder "nein". Heutzutage kann ich dir sofort sagen, ob ein Date zustandekommen wird, wenn sie mir ihre Nr gibt, oder nicht. Ich hab im Alltag halt alle Frauen vertreten (vergeben, grad getrennt/Vater gestorben u kein bock auf nen Mann zurzeit, Lesbe usw). Aber im Alltag habe ich die Frauen, die ich sehe und mir denke "wtf. scheisse die ist genau mein Typ". Heisst: ich muss mir vor dem Date keine Gedanken machen, dass sie gephotoshoped sein könnte und das sind (in einer heutigen Welt, in der dir jeden Tag suggeriert wird, dass es nur ums Aussehen geht) nicht die wenigsten.

    Und Daygame hat mir nicht nur in Bezug auf Frauen etwas gebracht, sondern in allen Bereichen meines Lebens. Ich bin heutzutage viel gefestigter was mein Inneres angeht. Sei es in Bezug auf meine Freunde, meiner Familie und meinen Job. Hinzu kommt, dass ein Date (HB 9) letztes Jahr mal zu mir meinte, dass, wenn ich sie Online angeschrieben hätte, sie nichtmal zurückgeschrieben hätte, aber sie war echt beeindruckt, dass ich sie einfach so angesprochen habe. Das deckt sich mit meiner Erfahrung, dass ich heutzutage Frauen treffe, die mich im Netz oder im Club nichtmal mitm Arsch angucken.

    Ich möchte niemanden angreifen und es soll jeder machen wie er will, aber für mich gibt es nix eierloseres, als eine Frau Online anzuschreiben. Wenn man es mal nebenbei macht...ok...ausnahmsweise. Aber wenn man nix anderes kann, als Frauen im Netz anzuschreiben und ansonsten, im Club oder Alltag, seinen Arsch nicht hochbekommt, dann sorry...eierloser geht einfach nicht.

    Denn:
    was ist das denn bitte für ein Korb, wenn eine Frau, die ich Online angeschrieben habe, nicht zurückschreibt. Das ist doch kein wirklicher Korb. Wenn eine Frau dich im Alltag oder im Club abweist und es auch noch Leute mitkriegen, dann hast du einen Korb kassiert und das ist u. a. das, was dich im Leben wirklich weiterbringt.

    Edited by Riddik76
    ngoc, TheBlackAdder, Ronmeo and 2 others like this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 1 Stunde schrieb Riddik76:

    Hinzu kommt, dass ein Date (HB 9) letztes Jahr mal zu mir meinte, dass, wenn ich sie Online angeschrieben hätte, sie nichtmal zurückgeschrieben hätte, aber sie war echt beeindruckt, dass ich sie einfach so angesprochen habe. Das deckt sich mit meiner Erfahrung, dass ich heutzutage Frauen treffe, die mich im Netz oder im Club nichtmal mitm Arsch angucken.

    Ich denke, dass genau das das Hauptproblem ist. Durch die krasse Dynamik auf den gängigen Flirtplattformen entsteht eine enorme Dysbalance. Als halbwegs hübsche Frau machst du ein Badezimmerselfie, legst nen Filter drüber (oder machst dir so ne Snapchat Hundenase ins Gesicht), schreibst in dein Profil, dass du Blutgruppe Nutella hast, gerne Harry Potter und Herr der Ringe liest und Freitag gerne feiern gehst oder daheim sitzt und chillst. Fertig ist das langweiligste 0815-Profil ever aber es reicht völlig aus. Die Kerle schreiben ohne Ende. Da pickst du dir jetzt die Rosinen raus und schaust, was passiert. Als Kerl brauchst du nahezu schon ein professionelles Fotoshooting und dein Profil muss spannend sein und neugierig machen. Und selbst wenn das alles gegeben ist, musst du beim Anschreiben noch liefern. Du sollst was interessantes schreiben, was witziges bzw. etwas, das ein Gespräch startet und auf sie persönlich zugeschnitten ist. Blöd nur, dass ihr Profil ja überhaupt nix hergibt, da es absolut 0815 ist. In der Realität sprichst du sie mit "Hi, wie gehts?" an und hast dann deutlich mehr Chancen auf irgendwas, als wenn du eine online anschreibst. Zumindest ist das meine Erfahrung. Und das macht all die Vorteile, wie große Auswahl, ohne großen Stress/Angst einfach eine anzuschreiben, usw. wieder zunichte.

     

    vor 1 Stunde schrieb Riddik76:

    Ich bin jetzt seit ca 4 Jahren nicht mehr in einer Singlebörse gewesen, weil ich da nur schlechte Erfahrungen gemacht habe. Sowohl was das Faken des Aussehens betraf, als auch, was @Ronmeo schon geschrieben hat, der geringe Selbstwert der Frauen. Natürlich nicht alle, aber überwiegend hatten die Frauen schon eher LSE- als HSE-Züge. Ich (damals) natürlich auch, sonst ich hätte ich sie wohl nicht angezogen.

    Zum Aussehen: Im Club sieht sie unter Umständen auch besser aus, als am nächsten Morgen. ;)

    Zum Selbstwert: Ganz so würde ich das nicht unterschreiben. Zum einen ist heute ja wirklich ein großer Prozentsatz der Menschen online auf Partnersuche unterwegs. Wollen wir denen wirklich allen ein Problem mit dem Selbstwert zusprechen? Und Zum anderen weiß man ja auch nie, ob die Dame aus dem Club nicht vielleicht auch online unterwegs ist. Die Chancen dafür sind eigentlich relativ hoch, da heute so viele online sind bzw. mal waren. Und man mag sich zwar denken, dass ein hübsches Mädels es nicht nötig hat, online zu gamen, da sie ja eh genügend Angebote bekommt, aber da muss man ja auch beachten, dass unter den alltäglichen Angeboten vielleicht einfach nicht die richtigen dabei sind. Und diese werden dann eben aktiv online gesucht.

    Dass aber einige Frauen online nur ihr Ego pushen wollen und es schon einen Grund hat, dass sie auf das online Game zurückgreifen müssen, sehe ich aber ähnlich.

    TheBlackAdder, Exklimo and Ronmeo like this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Moin,

    vor 33 Minuten schrieb TheCree:

    Ich denke, dass genau das das Hauptproblem ist.

    Fragt sich, ob das ein Problem ist, denn...

    vor 2 Stunden schrieb Riddik76:

    Aber beim Daygame hab ich sofort das Ergebnis nachdem ich eine angesprochen habe.

    Einfach auf Onlinegame verzichten -> (vermeintliches) Problem gelöst!

    Gruß

    The Black Adder

    Riddik76 likes this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich pflichte Ronmeo und Riddick zu 100 % bei. Wie die meisten wissen, war ich online überaus aktiv und erfolgreich, aber ich hab jetzt tatsächlich Tinder gelöscht ;)

    Meine Erfahrungen decken sich da mit euren. Die Frauen, die ich online kennengelernt habe in den letzten 9 Monaten, hatten durchweg

    a.       Entweder ein Problem mit sich selbst

    Oder

    b.       Ein Problem mit selbstbewussten Männern

    Oder

    c.       Sahen nicht so aus wie auf den Fotos

     

    vor 14 Stunden schrieb Ronmeo:
     

    Wenn es dir allein um Sex geht und nicht die Qualität der Frau, auch dann sind Online-Plattformen wunderbar. Wenn du aber relativ "coole" Frauen kennenlernen möchtest, die möglicherweise auch ein hohes Selbstwertgefühl besitzen...dann will ich dir die Hoffnung nicht nehmen, aber diese dort zu suchen ist wie nach einem Einhorn zu suchen. 

    THIS! 10000 % Zustimmung. Wenn ich so zurückblicke auf meine letzten 9 Monate - mit den Frauen, die ich NICHT online kennen gelernt habe, habe ich heute noch Kontakt. Einfach weil sie cool sind und wir uns verstehen und sie mit meinem Selbstbewusstsein umgehen können. Die Online- Bekanntschaften sind alle WEG. Die fliegen nicht mal im orbit rum. Die kamen mit mir und meiner Art zu Leben überhaupt nicht zurecht. Irgendwie hatte jede von ihnen einen *Knacks* - sei es, schlechte Erfahrungen, oder sie wollten zu schnell zu viel, haben sich direkt verliebt, wussten nicht was sie wollten, etc. pp. Man muss sich bewusst machen, dass diese Frauen oft in einer Märchenwelt leben und gerne von einem Ritter in einem verkackten Schimmel abgeholt werden wollen. Aber das ist Hollywood- Scheiße. Und darauf stehen wir nicht! Und funktionieren tut es schon mal gar nicht.

     

    vor 11 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    Man hat im Internet eine unvergleichlich größere Auswahl als im realen, persönlichen Umfeld, damit ist die Wahrscheinlichkeit, eine passende Frau kennenzulernen, um ein vielfaches größer und der Zeitaufwand deutlich geringer.

    Außerdem ist es höchst unwahrscheinlich, im realen Leben eine hübsche Frau anzutreffen, die noch nicht vergeben ist.

    Das ist doch quatsch. Wenn du gute Clubs hast, dann ist da die Frauenquote minimum bei 40 %. Je nach abend habe ich schon Clubs mit mehr als 70 % Frauenquote erlebt. Es ist absolut ausgeschlossen an einem Abend nicht eine hübsche Frau zu treffen, die vergeben ist ;)

     

    Zitat

    Aber vermutlich ist das auch individuell verschieden, der eine (wie z.b. du) ist eben mehr der klassische Club-Aufreisser, der andere (wie z.b. ich) tut sich übers Internet leichter.

    Ich mag das auch nicht verpauschalisieren, aber als @Riddik76 vor einiger Zeit mal an mich adressierte, dass man die richtigen Frauen nicht bei Tinder kennen lernt, habe ich ihn zunächst belächelt. Ich hatte nämlich andere Erfahrungen, nämlich, dass ich Online viele Frauen kennen gelernt habe, mit denen ich in der Kiste war. Aber das war es dann auch. Heute weiss ich was er gemeint hat: Ich hab in den letzten 4 Monaten genau ein (!) Online- Date gehabt. Und die Dame hatte auch ziemlich einen weg - zwar stand sie auf harten Sex, was mich sehr freute, aber wnen ich mich mal zwei tage nicht gemeldet habe, konnte ich mir was anhören. Das habe ich genau einmal gemacht. Seitdem lerne ich Frauen wieder wieder in Clubs und anderswo kennen - eben da, wo ich gerade bin. Diese Frauen sind ja mal sowas von entspannt. Ich dachte bisher, meine vorherigen Erfahrungen mit "RL- Frauen" seien die Ausnahme gewesen, mittlerweile muss ich konsternieren, dass es das nicht war.

     

    Quintessenz: Sobald man eine gewisse Quantität satt hat und stattdessen mehr auf Qualität achtet, wird man auf Online- Game verzichten. Und DANN wird es mMn erst richtig spaßig :)

    Ronmeo, thundercat and Riddik76 like this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb TheCree:

    Zum Aussehen: Im Club sieht sie unter Umständen auch besser aus, als am nächsten Morgen. ;)

    Oh ja...da hatte ich auch schon genügend von. Irgendwann hab ich mir dann gesagt, dass ich keine Frau mehr date, die ich besoffen angesprochen hab und die ich nicht nüchtern schonmal irgendwo vorher gesehen hab. :D

    vor 2 Stunden schrieb TheCree:

    Zum Selbstwert: Ganz so würde ich das nicht unterschreiben. Zum einen ist heute ja wirklich ein großer Prozentsatz der Menschen online auf Partnersuche unterwegs. Wollen wir denen wirklich allen ein Problem mit dem Selbstwert zusprechen?

    Natürlich sind nicht alle LSE, aber es ist, meiner Erfahrung nach, schon ein großer Anteil. Damit meine ich nicht nur die, die ich damals kennengelernt habe, sondern auch die, die ich nebenbei mal von Kumpels mitbekomme, die, wenn sie mal wieder Single sind, Frauen Online kennenlernen. Sorry...mit denen unterhalte ich mich 5 Minuten und weiß, dass ich mit denen niemals eine LTR eingehen würde.

    Und natürlich gibt es auch LSE-Frauen im Alltag. Aber, wenn ich von solchen Frauen die Nr bekomme, sortiere ich die sehr schnell aus (Screening). Allerdings muss ich auch sagen, dass die letzten 3 und meine jetzige Freundschaft+ online nicht unterwegs sind/waren. Das sind einfach offene, kommunikative Frauen, die ihre Typen entweder Abends in einer Bar oder im Alltag kennengelernt haben. Entweder durch IOIs senden und der Typ hat sie dann angesprochen oder sie haben indirect geöffnet.

    @Exklimo kann ich auch nur bestätigen, wenn er sagt, dass er mit Frauen, die er im Club oder Alltag kennengelernt hat, noch Kontakt hat. Das habe ich auch mit Frauen, die ich im Alltag mal ansgesprochen habe. Egal ob ich sie nun gevögelt habe oder nicht.

    Exklimo likes this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited)

    vor 3 Stunden schrieb Exklimo:

     Wenn du gute Clubs hast, dann ist da die Frauenquote minimum bei 40 %. Je nach abend habe ich schon Clubs mit mehr als 70 % Frauenquote erlebt. Es ist absolut ausgeschlossen an einem Abend nicht eine hübsche Frau zu treffen, die vergeben ist ;)

    Wenn man deinen Schluss-Satz wörtlich nimmt, bestätigt er meine Erfahrungen. :) Aber Spaß beiseite:

    Was ist ein "guter Club" z.b. in Wien ? Sorry, aber ich kennen keinen. In Discos tummeln sich die 16- 20-jährigen, da gilt man spätestens ab 35 schon fast als Opa. Was gibt es sonst noch für Clubs ? Bars ? Nachtclubs ? Bälle ? Sich dort allein auf die Suche zu begeben, macht mir keinen Spaß. Meine Altersgenossen sind alle längst Familienväter oder schon wieder geschieden, die haben auf sowas noch weniger Bock als ich.

    Soll ich etwa einen "Wing" über´s Internet suchen ? Da suche ich doch lieber gleich direkt das, was ich wirklich will und finde es auch immer wieder.

    Man kann es "eierlos" nennen, okay, aber wenn es für mich funktioniert, warum sollte ich darauf verzichten ?

    Und ich sag´s ganz offen: Die Frauen, die ich im realen Leben kennenlern(t)e, waren (und sind) fast ausschließlich launische, in meinen Augen teilweise regelrecht pathologische Zicken, die nicht wissen, was bzw. wen sie wollen bzw. nur Ablenkung und Selbstbestätigung suchen, wenn´s mit ihren LTRs nicht so recht klappt und die oft keine besseren Gesprächsthemen kennen als ihren Ex und die Politik. Ich scheine diesen Frauentyp regelrecht anzuziehen, warum auch immer !

    Ich rede jetzt nicht einmal von Körben, davon habe ich kaum welche bekommen, wohl auch deshalb, weil ich nicht viele von mir aus anspreche. Aber wenn es nicht einmal mit den Frauen klappt, die mich ansprechen und das auf eine Weise, bei der ich mich schon fast siegessicher fühlen muss, wie soll es dann erst mit denen klappen, die kein Interesse zeigen ?

    Edited by FabrizioDelDongo

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Damit ich das ganze etwas besser einordnen kann: 

    Wie alt sind die Frauen, die du auf den Online-Dating seiten kennenlernst? 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb FabrizioDelDongo:

    Wenn man deinen Schluss-Satz wörtlich nimmt, bestätigt er meine Erfahrungen.

    Doppelte Verneinungen sind nicht mein Ding :D

    vor einer Stunde schrieb FabrizioDelDongo:

    Was ist ein "guter Club" z.b. in Wien ? Sorry, aber ich kennen keinen. In Discos tummeln sich die 16- 20-jährigen, da gilt man spätestens ab 35 schon fast als Opa. Was gibt es sonst noch für Clubs ? Bars ? Nachtclubs ? Bälle ? Sich dort allein auf die Suche zu begeben, macht mir keinen Spaß. Meine Altersgenossen sind alle längst Familienväter oder schon wieder geschieden, die haben auf sowas noch weniger Bock als ich.

    Keine Ahnung, ich komme aus dem Rhein- Ruhr Gebiet und habe mittlerweile "meine" Clubs gefunden, in denen auch meine Zielgruppe rumläuft (18 - 30). Manchmal ist es auch tagesabhängig, je nachdem welche Order die Jungs an der Tür bekommen. Und da ist es nicht übertrieben, dass ich schon Clubnächte hatte, bei denen ich mich wie der "Hahn im Korb" fühlte. Aber auch ein großer und weitläufiger "Party SC" ist hier ratsam: Ich habe einige Grüppchen, wo ich eine/n besser kenne und eben jene/r oft mit vielen Frauen feiern geht.

    Was dein Alter betrifft: Gerade in Großstädten hörte ich, dass es eine sehr ausgereifte "Mid- Life"- Party Szene gibt (Berlin und Hamburg).

     

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 54 Minuten schrieb Ronmeo:

    Damit ich das ganze etwas besser einordnen kann: 

    Wie alt sind die Frauen, die du auf den Online-Dating seiten kennenlernst? 

    30 - knapp über 40.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 4 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    Man kann es "eierlos" nennen, okay, aber wenn es für mich funktioniert, warum sollte ich darauf verzichten ?

    Wenn es für dich funktioniert ist alles gut. Ich seh dich auch nicht als Anfänger, was das angeht.

    Für den Großteil (besonders bei Anfängern) funktioniert es aber nicht. Die daten dann, wenn überhaupt, abwärts
    (vom Aussehen her). So wie ich damals auch. Heute mache ich aber nur noch Daygame, weil ich dort aufwärts date.

    vor 4 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    Soll ich etwa einen "Wing" über´s Internet suchen ?

    Versteh ich nicht. Was willst du mit nem Wing?

    vor 4 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    Aber wenn es nicht einmal mit den Frauen klappt, die mich ansprechen und das auf eine Weise, bei der ich mich schon fast siegessicher fühlen muss, wie soll es dann erst mit denen klappen, die kein Interesse zeigen ?

    Ich hab vor kurzem mal wieder ein Video von Orlando Owen, von dem ich damals sehr viel mitgenommen habe, gesehen. Da hat er gesagt, dass er doch nicht bescheuert wäre und eine Frau cold approchen würde. Er würde ja auch nicht mit dem Kopf durch die Wand rennen. Zum Glück hör ich heutzutage nicht mehr auf alles. Hätte ich darauf gehört, hätte ich meine derzeitige F+ nicht kennengelernt. Das war nämlich ein cold approach in der Innenstadt.

    vor 5 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    Die Frauen, die ich im realen Leben kennenlern(t)e, waren (und sind) fast ausschließlich launische, in meinen Augen teilweise regelrecht pathologische Zicken, die nicht wissen, was bzw. wen sie wollen bzw. nur Ablenkung und Selbstbestätigung suchen, wenn´s mit ihren LTRs nicht so recht klappt und die oft keine besseren Gesprächsthemen kennen als ihren Ex und die Politik.

    Ist bei mir nicht so. Aber vielleicht ist das in Österreich so, keine Ahnung.

    vor 5 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    die nicht wissen, was bzw. wen sie wollen

    Das ist (fast) normal. Frauen wissen nicht was sie wollen. Dafür sind wir Männer da. Das nennt sich Führung.

    vor 5 Stunden schrieb FabrizioDelDongo:

    die oft keine besseren Gesprächsthemen kennen als ihren Ex und die Politik

    Auch hier wieder...Führung. Dir ist schon bewusst, dass du das Gespräch beim Date führen musst, damit es kein langweiliges 0815-Gespräch wird, oder?

    Wenn du kein Bock auf ihr Ex-Gelaber hast,dann nickst du das kurz freundlich ab "ist ja ne ganz tolle Sache ;)" und wechselst das Thema. Wenn sie wieder davon anfangen sollte, sagst du ihr nochmal freundlich "mich interessiert dein Ex keinen Meter" und wechselst das Thema. Spätestens dann hat sich das Thema Ex-Freund erledigt.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Es gibt keinen Richtwert beim Onlinedating!!! Es hängt stark von der EIGENEN Persönlichkeit ab.

    Es gibt Männer, die sind Erfolgreich und strahlen das schon alleine durch ihre Bilder aus. Diese haben Matches ohne Ende (n Kumpel von mir z.B.).

    Der könnte jede Woche 3 x 9er HBs flexen... 

    Dann gibt es Männer, die suchen verzweifelt ein Loch im Chat.... und das einzige was sie mal abspritzen landet in einem Taschentuch... 

    Es hängt viel von dem "ich" ab. Wenn keine gesunde und selbstbewusste Basis besteht, wird aus dem "ich" niemals ein "wir".

    Frauen suchen sich nicht den anhänglichsten Schreiber sondern einen selbstbewussten, unabhängigen und reifen Mann. Die Konkurrenz ist groß Online... viele Menschen ( Frau und Mann ) stellen sich besser dar wie sie eigentlich sind.

    Deshalb sollte man sein eigenes so interessant wie möglich gestalten. ( Und nein das soll nicht wegen den Frauen sein... sondern weil man das selber so will ).

    Wenn der Erfolg scheiße ist im OG, dann muss sich grundlegend an dem "ich" was ändern. Das kann schon helfen das OG auf den Friedhof zu schmeißen und im RL vollgas zu geben. Erfolg zieht Erfolg an...

    BEEF

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!


    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.


    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Announcements

      • Darkman

        05/02/2017

        Liebe User,  da in letzter Zeit vermehrt Tagebücher von euch gestartet werden und/oder eher fortlaufenden Geschichten, haben wir euch einen eigenen Unterbereich im Fieldreports-Bereich geschaffen. Dieser Bereich ist für alle einsehbar.  Wir freuen uns auf rege Beteiligung und sind sehr gespannt, eure Entwicklung mitverfolgen zu können. Diarys: https://www.pickup-tipps.de/community/forum/84-diarys/
    • Similar Content

      • By GoKi
        Hallo zusammen,
        ich bin GoKi, der ein oder andere hat vielleicht schon mal was von mir gelesen. Meine liebe gilt dem Texten und dem Onlinegame. Mich fasziniert es, wie man mit nichts als Sprache arbeiten kann um Menschen, im Bezug auf PickUp natürlich Frauen, begeistern kann. Ich bin nicht mehr der aller Jüngste und hab über die Jahre einiges ausprobiert. Mit Socialmedia und Tinder konnte ich mich lange nicht anfreunden, dann stellte ich mein Game radikal um. In diesem Beitrag möchte ich euch ein fundamentales Konzept vorstellen. Ich nenne es die Investtheorie. Der Beitrag erschien von mir zunächst in einer anderen Quelle. Ich freue mich ihn euch hier heute ebenfalls zugänglich zu machen. Ich hoffe der beitrag hilft dem/der einen oder anderen von euch. Das eigene Textgame besser einschätzen zu können und besser zu reflektieren. Have fun.
         
         
        Onlinegame - Das Spiel um Invest
         
        Onlinegame fällt für mich in den fortgeschrittenen Bereich. Es ist verführerisch einfach auf Tinder zu rageliken. Aber schon gutes Textgame ist schwer zu realisieren. Ein Blick hier ins Forum verrät zwar keine übermäßige Aktivität im OG-Subforum, jedoch sind die konkreten Situationen und Anfängerfragen voll mit Problemen, die unter anderem durch Textgame entstehen / probiert werden zu lösen. OG und Textgame sind also unmittelbar verknüpft.
        Früher und heute
        Früher war OG statischer. Die Plattformen (wie friendscout & co) haben einem mehr Möglichkeiten gegeben sein Profil zu gestalten und damit auch mehr eingeladen längere Texte zu tippen (damals hat man noch getippt die Pre-Touchscreen-Ära). Diese langen Texte sind Geschichte. Ich habe meine LTR selbst über Friendscout kennengelernt und wir schrieben zum Start endlos Nachrichten (100-200 Wörter - nicht Zeichen) gespickt mit DHV, Gefühlen und diesem ganzen Zeug. Das klingt cool, aber: Es ist Geschichte.
        Lange Nachrichten sind tot. Lange Profilbeschreibungen sind tot. Emotion-spikes sind tot.
        Heute haben wir im OG im wesentlichen Tinder und keine weitere Platform. Tinder ist zu Friendscout ungefähr das, was Instagram zu einem ein Abend mit Diaprojektor und Urlaubsfotos ist. Die Kurzlebigkeit und Geschwindigkeit der Plattform bestimmt damit natürlich auch die Länge der Nachricht und damit den Invest.
        Die landläufige Meinung ist: Frauen haben im OG die Hosen an. Wir Männer sind die Bittsteller und machtlos. Das PU-Prinzip "Ich bin der Preis", wird im OG schon durch das Ungleichgewicht männlicher Bewerber gegenüber paarungswilligen Weibchen auf den Kopf gestellt. OG sei somit nicht solide. Man würde "abwärts daten" usw. Diese Befürchtungen sind ohne Zweifel berechtigt. Aber: Ich habe eine Strategie entwickelt, wie man auch Online zum Preis werden kann. Nämlich in dem man dafür sorgt, dass das Babe mehr investiert als wir. Warum sollte sie das tun? Weil, wir die Sprache beherrschen und die Konversation so lenken, wie wir möchten UND weil es grundsätzliche Höflichkeiten und gesellschaftliche Regeln in der Konversation gibt, die jeder von uns unbewusst verfolgt.
         
        Invest
        Invest bezeichnet grundsätzlich wie viel Aufwand man mit einer Sache betreibt. In unserem Fall geht es natürlich darum, wie viel Aufwand wir in eine Nachricht (in einen digitalen Aufriss) stecken um an ein Mädel zu kommen. Die alte Weisheit lautet: Zu viel Invest verschreckt, kommt "needy", "creepy". Zu wenig Invest bedeutet, dass das Mädel unter Umständen den Aufriss selbst nicht als solchen sieht, mögliche Eskalationsblockaden, Desinteresse des Ziels. Dieses Modell des Investierens können wir auch auf Onlinegame übertragen.
        Wir betrachten Onlinegame wie ein Pokerspiel und versuchen den Pot möglichst groß zu machen. Dazu müssen nicht nur wir investieren, sondern auch das Babe einladen zu investieren (einen Invest vom Babe nennen wir, auch offline, IoI). Und wie beim Pokern gilt es, den anderen dazu zu verleiten möglichst viel zu investieren. Nämlich so viel, dass es schwer wird vom Pott loszulassen. Wenn unser Babe den Pot möchte, dann haben wir gewonnen.
        Beim Poker ist es häufig so, dass wenn jemand sehr viel investiert, die anderen Mitspieler abgeschreckt sind und ihre Chips lieber behalten, als mitzugehen und viel zu riskieren. Ähnlich funktioniert es im OG. Es gibt 3 verschiedene Verhältnisse von Investment vom Babe gegenüber uns: Gleicher Invest, höherer Invest, geringer Invest.
        Gleicher Invest
        Das Babe Antwortet in etwa im selben Umfang auf unsere Nachricht. Hier findet Kommunikation auf Augenhöhe statt und es wird verhandelt, wer wem mehr Wert gibt.
        "Hi, wie gehts?" (sehr geringer Invest)
        "gut" (sehr geringer Invest)
        Geringer Invest, wird mit geringem Invest beantwortet. Die Gleichung funktioniert hier. Jedoch ist sie nicht zielführend, da der Pot "klein" ist, es also weder für uns noch für das Babe einen wirklichen Willen gibt, dass Ding nach Hause zu nehmen.
        "Hi, hättest du lieber einen süßen Spruch oder einen schmutzigen Spruch?" (größerer Invest -> "wir können das auf mehrere Arten machen" -> "Ich hab mir gedanken gemacht")
        "Kannst du auch eine Mischung aus beiden probieren?" (größerer Invest -> "oh du hast dir gedanken gemacht. Ich schließe versaut nicht aus. Ich fordere dich heraus zum nachlegen")
        Hier wird etwas mehr investiert (und in dem Fall auch riskiert) und das Babe investiert adäquat. Das ist eine gute Ausgangsposition, da sie sich aktiv einbringt.

        Höherer Invest
        "Hi, wie gehts?" (sehr geringer Invest)
        "Hi, mir geht es total super. Ich war gerade für 3 Wochen mit meiner besten Freundin in Indien. Das ist ein unglaublichen Land. Die Kultur, die Elefanten. Wusstest du, dass die viel kleinere Ohren haben, als afrikanische? Aber jetzt bin ich im Jetlag. Bin erst vorgestern wieder heimgekommen und meine Katze ist jetzt schwanger..." (sehr viel Invest als Antwort)
        Das ist natürlich ein sehr gutes Zeichen. Das Babe investiert sehr viel und giibt uns somit massiven Wert. Im umgekehrten Fall würden wir hier meist schon "needy" schreien. Aber geht von euch aus und eurem Gefühl, wenn ihr investiert und wenig kommt: Ihr wollt mehr. Und den Babes geht es genauso. Investiert das Babe viel, können wir recht einfach eskalieren (Nummer tauschen / Date vorschlagen usw).

        Niedriger Invest
        "Die meisten hier suchen ja nur was zum ficken, aber mir reicht das nicht. Als gebildeter, trainiert, charismatischer Wirtschaftsstudent habe ich mir vor allem angewöhnt bescheiden zu sein. Und deshalb würde ich dir gerne erstmal ganz bescheiden und in Ruhe hier kennenlernen wollen. Also liebe Johanna, was zum Henker führt dich auf diese Schmuddelplattform? Wieso um Himmelswillen bist du nicht längst glücklich verheiratet?" (sehr viel invest)
        "hahaha" (sehr wenig Invest)

        Diese Situationen sind die aller häufigsten Probleme von Anfängern, sowohl im OG als auch im Textgame allgemein. Da kommt ein Opener in dem viel Investiert wird und es kommt quasi nix zurück und jetzt fehlt jegliche Idee des FollowUps. Noch mehr investieren scheint, schwierig, weil "needy", wenig investieren - so die Befürchtung - führt zum direkten Ende der Konversation. Das ist aber nicht der Fall. In diesen Fällen müssen wir schauen, dass wir rasch ein Gleichgewicht herstellen. Dies jedoch mit sehr wenig Invest.
        -> "Na immerhin hast du Humor" (wenig Invest, keine Frage, kein weiteres Interesse)
        -> "hahaha, ja, ich find dich lustig" Hier fängt sie an mehr zu investieren. Der Grund ist überraschend simpel: Noch weniger als "haha" kann sie nicht schreiben, ansonsten ist die Konversation tot. Sie muss als mehr investieren als zu vor und bindet sich so automatisch stärker an den Pott.
        ->"Danke. Die Konversation mit einer lachenden Frau ist immer angenehmer, als mit einer weinenden. Kann man sich mit dir auch normal unterhalten?" Hier erhöhen wir das Invest und laden das Babe dazu ein mehr zu investieren. In dieser Nachricht stecken sehr viele Werte "Ich betreibe bewusst Konversation mit Frauen. Ich bringe Frauen zum lachen. Frauen fühlen sich in meiner Gegenwart wohl. Ich suche jemanden mit dem man reden und bezweifle, dass du diese Person bist. Das Impliziert natürlich auch "du weißt, ich bin humorvoll, aber wenn du nicht lieferst, bin ich hier weg". Genau solche Botschaften, die mit sehr wenig Worten (also Invest), sehr viel triggern, sind die Schlüsselsätze im Onlinegame. Unsere Geheimwaffe um die angehimmelten Instagramsternchen dazu zubringen uns zu jagen, anstatt sich den Bauch Pinseln zu lassen.
        -> "Haha. Ja ich bin halt leicht zu erheitern Vor allem, wenn ich getrunken habe. Woher bist du denn?" In dem Beispiel qualifiziert sie sich (erster Invest) und stellt zusätzlich Gegenfragen, das heißt, sie ist aktiv dabei die Konversation fortzuführen. Sprich sie investiert viel.

        Closing
        Closing ist nach dieser Investment-Methode sehr simpel und sollte immer nach einer Phase von einem großen Investment ihrerseits kommen: Wenn du viel Investiert hast, möchtest du dir den Pot nicht entgehen lassen. Du "committest dich". Und genauso geht es dem Babe. Situationen in denen das Babe ein Treffen direkt ablehnt, oder auch die Nummer nicht geben möchte, lassen sich so vermeiden. 
         
        Mit diesen Grundregeln und etwas Erfahrung / textlichem Geschick können wir dem Babe jeder Zeit die Situation diktieren, bzw. wissen wir zumindest jederzeit wo wir stehen. Und so können wir spielen. Denn darum geht es ja: (Ver-)führung. Wir können mit einem minimalen Invest reagieren, nachdem sie sehr viel investiert hat und sie so dazu verführen uns stärker zu jagen (dieselben Dinge die uns, ohne das Wissen um das Pokerspiel, dazu anleiten noch mehr zu texten, drehen wir einfach um). Wir können den Pot groß machen, wir können den Pot klein werden lassen und weil wir das alles so diktieren und das Babe dies unbewusst spürt, führen wir, verführen wir. Und das alles online in dem Reich der Starletts, Instagrammodells und Fitnessgirlies. 
        Falls ihr Fragen, Anregungen oder Kritik habt, ich freue ich mich in jedem Fall auf euer Feedback.
         
         
      • By Refresher
        Hey ich bin auch frisch angemeldet hier gelandet. Bin 17 (werde am 19.05 18) und hatte kurz gesagt eigentlich mit 15 lust was mit Mädchen zu machen, jedoch hatte ich in der zeit eine echt beschissene Phase in meinem Leben und hatte bis jetzt keine Erfahrung gesammelt bzw. sammeln können. Seit anfang April hab ich mich auf lovoo angemeldet ohne Vorwissen oder Plan und habe nur 2 Bilder drauf. Nun habe ich halt was längeres wie ein "hi" geschrieben wie z.b. "hey ich wollt mal sehen ob du vielleicht bock hättest mal zu schreiben. ich sah halt dein profil und du sahst halt echt nett aus. schreib mal zurück falls du bock hast. ; D". Und weil ich weder Erfharung noch ein Plan hab, habe ich einfach direkt jedesmal ehrlich gesagt was ich z.b. gemacht, was ich will, was ich momentan für mein Leben mache usw.. Und dabei hab ich gemerk das ich für ein Treffen offen wäre oder ich Sie treffen möchte, jedoch zu früh glaub ich. Was ich persönlich schwer, und zum teil respektlos finde, ist das manche bei fast jeder Antwort nur ein "okii" schreiben, und da fällt mir früher oder später nichts anderes ein außer "sollen wir uns treffen. Sie wollte was lockeres was ich auch gesagt hab. Generell bin ich offen für alles momentan. Jedoch will ich in Zukunft nicht für mein Ego den Ehrenman für mich selbst spielen, da ich meine Erfahrung eigentlich alleine sammeln wollte, aber das geht mir leider alles zu langsam mit der Erfahrung. 
        Ich selber sehe eigentlich schwer in Ordnung aus. Ich habe 2 Bilder nur mit mein Gesicht, beide draußen geschossen,  eins davon mit gras als Hintergrund mit einer Spazierstraße. Der rest vom Körper ist normal, wollte anfangen das volle potential rauszuholen von ihm. 
        Nun möchte ich ein Feedback von den Profis hören und möchte bitte ein paar sichere moves und vorgehen von euch wissen, da ich schon echt krass mal auf die Fresse geflogen bin, da ein Mädel z.b. was komplett falsches verstanden hat von mir.
        p.s auch nett wäre zu wissen wie mann oder wann mann was machen sollte (heißt jetzt wann man den nächsten Schritt gehen soll wie z.b. Nummer oder Treffen fragen oder was mann als absoluter Anfänger tuen/nicht tuen sollte). Wäre echt gut klarheit darüber zu wissen...
      • By Randi
        Hallo liebe Community,
        ich bin wahrlich kein Frauenversteher und aus diesem Grund schon seit Jahren auf der Suche nach einer festen Partnerschaft. In der "realen" Welt traue ich mich einfach zu selten eine Frau anzusprechen, deshalb möchte ich erste Erfolgserlebnisse über Tinder / Lovoo haben. Habt ihr Tipps für mich, wie ich bei Tinder erfolgreich Frauen "klar" machen kann? Könnt ihr Bücher oder Anleitungen empfehlen zu diesem Thema?
      • By Dannic
        Hallo ihr Lieben,
        folgender Ausgangspunkt:
        Habe eine "HB" auf Lovoo angeschrieben mit den Worten: 
         
        - ICH: "Hab ich dich nicht schon mal angeschrieben?" (war wirklich der Annahme dass ich das mal hatte..)
        - SIE: "Denkst du ich schreibe dich an oder was hahaha. ich hab dir nur geantwortet"
         
        Für diese mega arrogante Aussage wie gerne würde ich ihr einfach nur abschließend einen fiesen Konterspruch setzen, der sie von ihrem Thron holt
        Mir selber fällt leider der "Zerstörer" schlechthin nicht ein..
         
        Freu mich auf eure Vorschläge
        Danke im Voraus!
         
        Liebe Grüße
      • By SuJefe
        Sehr geehrte Mitglieder des Forums,
        nach zwei Jahren Beziehung bin ich nun wieder zurück. Für den Einstieg dachte ich mal an Online Game, weil das ja sehr wenig Invest braucht, wobei das Erfolgserlebnis auch sehr sehr gering ist. Ich habe mich bei 3 Börsen angemeldet, welche folgende sind: Lovoo, Badoo und OkCupid.
        Die letzteren beiden habe ich dann aufgegeben.
        Bei Badoo hat mir der Fakt nicht gefallen hat, dass man beliebte Leute nicht anschreiben kann, ohne dass Sie einen liken bzw. man Zig Punkte zahlen muss, zu dem war das Design eher läppig, wobei das ja keine Rolle spielen sollte. Hier habe ich auch mit Abstand die wenigste "Action" gehabt. 3 Chatts, 2 ohne Antwort, eins im Sande verlaufen.
        OkCupid hatte mir zu wenig Auswahl, wobei die Frauen die drin waren, doch auch was im Kopf haben, im Gegensatz zu den meisten bei Lovoo und Badoo. Hier habe ich mit mehreren Gechattet, wobei aus einem Gespräch die Telefonnummer heraus kam. Ist zwar gut, aber die Dame hat bezüglich ihres Aussehens, joa, geschummelt. Sie hat mehr auf den Rippen, als es auf den Bildern den Anschein gemacht hat. Heißt aus einer HB9,5 wurde schnell eine HB6,5, was dazu geführt hat, dass mein Interesse leicht verlogen ist.
        Kommen wir jetzt zum Lovoo Teil, worauf sich mein Bericht auch hauptsächlich bezieht:
        Lovoo brauche ich nicht zu erklären, da dies in anderen Threads gemacht wurde. Das Prinzip sollte jedem bekannt sein, der OG ein mal betrieben hat.
         
        Positives:
        - Auswahl an Frauen ist riesig (reicht von HB0 bis HB10)!!

        - Einfache Bedienung
        - Man kann Random Leute anschreiben (braucht nicht unbedingt ein Match)
         
        Negatives:
        - Konkurrenz ist riesig
        - Man kann das Match Game nicht unbegrenzt spielen, außer man hat einen VIP Account. Ich glaube man kann 25 Bilder bewerten.
        - Man kann nur 5 Chattanfragen am Tag senden, außer man hat einen VIP Account.
         
        Feldbericht:
        Ich bin nun seit knapp 4-5 Tagen angemeldet und habe schon einige Zeit investiert. Habe mir gestern einen VIP Account geholt. für 8€, da ich mit 5 Chatts nicht weit komme und muss sagen, dass ich komplett die Hoffnung verloren habe, dass hier überhaupt was gehen wird.
        Ich habe wahrscheinlich über 70 Frauen angeschrieben (und das ist schon ne fette Hausnummer) und mir haben davon knapp 5 geantwortet, wobei 2 davon irgendwelche Random Kiddies waren, die komplett eskaliert sind und mit Provokation nicht umgehen konnten. Und die anderen 3 haben einfach sehr sehr uninteressiert geschrieben.

        In den paar Tagen habe ich wohl um die 15 Matchvotes gehabt und 10 Matches, wovon mir 0(!) geantwortet haben.
        Meine Opener Palette hat dabei alles umfasst, weswegen ich auch am Ende mit meiner Hoffnung bin. Unter anderem gab es Opener, die mega viel Mühe gekostet haben, wo ich mich in das Profil eingelesen habe und etwas wirklich Interessantes geschrieben habe. Dann gab es welche wie "Hey, ich machs kurz: Bock was trinken zu gehen" oder aber auch provokative Sachen, wie "Hey, cooler Schrank. Woher hast du den? Vom Sperrmüll? :D" oder ich habe Dinge angesprochen, welche mir aufgefallen sind auf den Bildern, aber am Ende hat nichts was gebracht. Ich hatte zwischenzeitlich einfach keine Lust mehr und habe sowas gebracht wie "Hey, ich sag das, was sich keiner Traut: Ich würde gerne in dich eindringen, was hälst du davon ? :D". Naja, das ist echt die unterste Schiene gewesen, is mir auch klar. BadBoy gehabe bringt auch nichts und nett sein, kannst eh vergessen.
        Ich bin auch jetzt nicht der Hässlon schlechthin, sondern habe, meines Erachtens nach, eine sympathsiche Ausstrahlung, was die ganzen Matches ja erklärt, aber halt nicht die nicht existenten Antworten.
         
        Zwischenzeitliches Fazit:
        Die Auswahl an Frauen ist echt riesig, aber irgendwie schlagen die Frauen bei mir net an, auch wenn sie es tun, verläuft alles im Sand, weswegen ich grad echt Hoffnungslos bin. Ich werde jetzt noch einige Zeit weiter machen und vllt mal in Stuttgart meine Standortermittlung kurz einschalten, sodass ich mit den Frauen dort gematched werde, was eine größere Auswahl und damit vllt größere Erfolgschancen in Aussicht bringt. 
         
        Ich werds hier ab und an Mal aktualisieren, bis ich mit Lovoo dann irgendwann vllt aufhöre.
    • Posts

    • Themen