Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Die weibliche Natur


Recommended Posts

@Martin_Eden Irgendwie scheinst Du echt nur Extreme zu kennen. Es gibt nicht nur Nice Guy´s die keine Frauen abbekommen und Arschlöcher, die sich die Frauen untereinander aufteilen. Keiner hier im Forum bezweifelt, dass pures Nice-Guy-Verhalten nicht zielführend ist, genau deswegen gibt es ja auch PickUp. Aber es gibt eben auch nicht nur das andere Extrem, die Arschlöcher, sondern es gibt auch sowas wie den goldenen Mittelweg.

Natürlich gibt es kranke Frauen, genauso wie es kranke Männer gibt. Aber gleich und gleich gesellt sich nun mal gerne und deswegen ist es kein Wunder, dass man auch nur solche Frauen abbekommt wenn man sich selbst krankhaft verhält.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Martin_Eden:

@thundercat danke mir es gut ich brauch kein Mitleid. Und es sollte um das Thema gehen und nicht mich.

^^ Und deine Denkweise hat deine Sichtweise nicht eingefärbt? Okay, kann man mal behaupten. 

Und zur Natur der Frau: Jemand, der sich relativ wenig mit Frauen beschäftigt hat und nur in destruktiven Beziehungen war, der sollte vielleicht nicht unbedingt über "Die Natur der Frau" berichten. 

Du hast offensichtlich so garkeine Ahnung, wie GESUNDE!!! Frauen ticken und auf was sie wert legen. 

Ich hatte mal nen Mann mit reichlich Geld, der war auch Alpha und kein Niceguy. Auf Dauer hat es nicht gepasst. Warum? Weil wir andere Werte hatten und uns deswegen getrennt haben. Ich hatte auch schon mal ein Arschloch, und nein danke, Versuch macht klug und das braucht ich bitte nie wieder. 

Im Übrigen hab ich auch noch nie jemandem Hoffnungen gemacht, auf den ich sexuell kein Bock hatte. Weil ich garkeinen Bock auf irgendwelche Orbiter hab, die sind auf Dauer nämlich einfach nur lästig.

Vielleicht trink ich mir auch nachher einen und berichte dann auch mal über "die Natur des Mannes", wo ich dann auch alle Klischees von Bierplautzigen, Fussballglotzendem Ehemann vs der sportliches Macker ala Assitoni raushaue. Achso, und sowieso wollt ihr Kerle sowieso alle nur Sex... Ihr Schweine. Und viele von euch sind halt auch nur Schläger, die sich an das schwache Geschlecht wenden, damit sie was dominieren, so wie Mutti das mit ihnen immer noch macht. Und im Alter wandern eure Haare vom Kopf auf den Rücken, der Schwanz muss mit blauen Pillen wiederbelebt werden, weil ihr seit Jahren die Schnauze gegenüber eurer Ehefrau nicht aufbekommt, auf was ihr beim Sex steht und ihr deswegen zu ner Nutte geht.

Wenn so ein "die natur des Mannes"-Threads hier auftauchen würde, würde es keine 5 MInuten dauern, bis jemand kommen würde und sagen: "Die Postwall-Alte da ist mega gefrustet und bekommt keinen ab"

Du siehst also, jede Ansicht führt immer auf die Persönlichkeit des TE zurück. Das kann man, wie du hier grade, natrürlich total verleugnen, dann bistde aber hier falsch wie du merkst, denn wir hier sehen uns mehr als helfende Community anstatt als "Frauenhasserverein". Da glaub ich bist du mit dem, was du erreichen willst, einfach falsch bei uns. Geh doch mal zu roosh, da findest du ganz viele Gleichgesinnte. 

 

Desweiteren, wenn du dich schon weiter hier bemühen willst, Content zu erstellen, dann versuch halt mal nen objektiven Blick auf die Dinge zu behalten und auf so Sachen wie "alle Frauen" "immer" usw zu verzichten. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 53 Minuten schrieb thundercat:

Ich hatte mal nen Mann mit reichlich Geld, der war auch Alpha und kein Niceguy. Auf Dauer hat es nicht gepasst. Warum? Weil wir andere Werte hatten und uns deswegen getrennt haben. Ich hatte auch schon mal ein Arschloch, und nein danke, Versuch macht klug und das braucht ich bitte nie wieder. 

 

 

da habmas. :) Da werde ich ein weiteres Mal bestätigt. Also hattest  bisher nur die Reichen un Arschlocher, obwohl du sie eingentlich nicht wolltest. Aber es ist nun mal so passiert, man rutscht einfach so in die Beziehung rein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde Nettigkeit, Gutmütigkeit, Sanftheit, Ehrlichkeit usw. tolle und bewundernswerte Eigenschaften an Männern. Und die können auch extrem anziehend und sexy sein. Das Problem dabei ist, dass bei der Bewertung von Verhalten sehr sehr selten genau hingeschaut wird und damit eine ganze Menge Scheiße unter den Deckmantel von diesen Begriffen gekehrt wird, die maximal unsexy ist.

Nehmen wir die gute alte Nettigkeit und Hilfsbereitschaft... In sehr vielen Fällen wird von Typen, die sich selbst schlecht behandeln lassen und dennoch hilfsbereit sind, die schlechte Behandlung hinnehmen und dennoch keine Grenzen aufweisen usw. gesagt, dass sie wären nette, gutherzige Typen sind. Sorry, aber mal ehrlich... das ist in meinen Augen einfach sehr sehr oft viel mehr schlechtes Selbstwertgefühl als Nettigkeit. Jemand der den Anderen über sich selbst und seine Grenzen stellt, nutzt das Gegenüber bzw. die Hilfe um sich selbst zu stilisieren und dem geringen Selbstwert zu erhöhen. Und wenn dann noch implizite Forderungen damit verknüpft werden wie: "ich helfe Frau X, damit sie: mich mehr mag/ dankbar ist und mich anhimmelt/ auf mich steht/ mit mir schläft..." oder was auch immer... wird es richtig unsexy und ist eig. keine Nettigkeit der anderen Person gegenüber sondern egoistische Kackscheiße. Der Idealzustand von Nettigkeit ist in meinen Augen demnach einfach ein: a) vom eigenen Selbstwert losgelöstes, b ) geschlechtsunspezifisches c) Profiterwartungsfreies Verhalten auf Basis der momentanen Situation und Zuneigung. DAS ist sexy... aber ziemlich ziemlich selten. Und die Ebenen, die das Verhalten eben unsexy machen, schwingen in deinen Beschreibungen mit. 

Ehrlichkeit ist ein ähnliches Ding... klar kann ich meinem Gegenüber beim ersten Date ehrlich alles mögliche sagen, aber man sollte zumindest mal überlegen was es tut. Du hast deine schlechten Erfahrungen im Bezug auf Ehrlichkeit im Bezug auf das Einkommen beschrieben. Und ehrlich? Würde bei mir auch schlecht ankommen. Nicht, weil mir Geld wichtig wäre... (und ja, solche Frauen gibt es) sondern weil ich es extrem schräg fände, wenn du mir das auf die Nase bindest obwohl es völlig irrelevant ist. Klar, weiß jeder, dass z.B. der Student nicht so viel verdient. Ich würde auch im Security-Bereich nicht mit einem Millionär rechnen. Über Jobs redet man vermutlich kurz und man kann sich im allgemeinen ein grobes Bild vom Status des anderen machen - Kein Thema. Hätten wir aber ein Date, und du würdest dein geringes Einkommen über die Konnotation beim Job hinaus ansprechen würde ich sofort antizipieren, dass es für dich ein relevantes Thema ist. Und dann bleiben wiederum wenige Möglichkeiten eine sexy Erklärung zu finden WARUM es für dich relevant ist. Entweder es stört DICH (dh. Unzufriedenheit mit dem Job, bzw. einem großen Anteil des Alltagsleben, an der du fraglich aktiv etwas änderst) oder du denkst es stört MICH (dh. merkwürdiges Frauenbild das zu Problemen führen könnte) und das ist beides UNSEXY! :D 

Gleiches Problem mit Arbeitslosigkeit... Auch damit hätte ich ein Problem... nicht wegen des Geldes, bzw. weil ich mir ein besseres Leben durch meinen Partner erhoffe oä. sondern weil mit Arbeitslosigkeit viele Dinge sehr anders werden. Mir ist es wichtig, dass mein Gegenüber einen geregelten Alltag mit einer Verpflichtung hat. Ich finde es wichtig, dass mein Gegenüber sich selbst die Dinge ermöglichen kann, die es sich ermöglichen MÖCHTE. Ich finde es wichtig einen Kontrast zur Freizeit zu haben und auch Beziehungen, auf kollegialer Ebene zu führen. Es erweitert auch thematisch das Gemeinsame leben und das finde ich wichtig. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich keine Arbeit zu haben/zu finden/ausführen zu können auch extrem schnell schlecht auf den Selbstwert usw auswirken, sodass ich Arbeitslosigkeit unsexy fände. Klar würde ich die Probleme, die Arbeitslosigkeit nach sich zieht/ nach sich ziehen kann, bei einem langjährigen Partner (versuchen- ich war noch nie in der Situation) mit tragen und liebend aushalten... aber in der Datingphase wäre es eben ein Abschlusskriterium.

Und dieses unsexy Verhalten bzw. der schlechte Selbstwert bzw. die daraus resultierenden Bewertungen der Welt überscheint dann eben wirklich wichtige Dinge... Das fällt z.B. beim Kontrast zwischen der Bewertung von dir und anderen hier in dem Thread auf. Du erzählst auch ne ganze Menge coole und bewundernswerte Dinge über dich, wie z.B. dein Ehrgeiz und dein Durchhaltevermögen und Erfolg mit (Kampf)sport, deiner Ernährung, deinen sozialen Tätigkeiten... aber was in den Fremdbewertungen deiner Posts übrig bleibt, ist in erster Linie das Gefühl von Hass, Frustration und eine Art von Mitleid... Dafür solltest du dir selbst zu schade sein finde ich....

Ich finde es herausragend, dass du nicht selbst zum Arschloch und zum "Täter" wirst... zumindest deiner Beschreibung nach... Aber ich glaube es ist noch sehr viel mehr möglich, als Frauen generell zum Täter zu machen, sich in der Opferrolle einzuigeln und einer Frau die scheiße zu dir war, der du damals keine Grenzen aufgezeigt hast, so viel MACHT über dich und den Rest deines Lebens zu übergeben. Nichts anderes tust du indem du solchen Menschen als absolute Basis für dein Bewertungsschema einer kompletten, nicht irrelevanten, Personengruppe wählst. Das ist quasi das Erheben von Oneitis auf eine ganz neue Stufe.. Du verhinderst zukünftige Partnerinnen nicht durch die Liebe zu einer Person, sondern weil sie einen kompletten Bereich in deinem Denken bedingt. Und im Endeffekt nimmst du dir damit nur selbst wahnsinnig viel Entwicklungspotential und mögliche Glücksmomente... denn es gibt wahnsinnig viele tolle, herzliche, weibliche, liebevolle und gute Frauen, die ehrliche, nette, liebevolle Männer suchen und wollen.

Liebe Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Martin_Eden:

da habmas. :) Da werde ich ein weiteres Mal bestätigt. Also hattest  bisher nur die Reichen un Arschlocher, obwohl du sie eingentlich nicht wolltest. Aber es ist nun mal so passiert, man rutscht einfach so in die Beziehung rein.

ich sag mal so. man muss ja alles mal testen, damit man mitreden kann. nennt man auch "experimentelle phase".... ich sagte übrigens 1x jeweils! 1 einzige Mal. Und ich hatte mehr als zwei Typen (omg, ich hör sie schlampe schreien *hust*). Lächerlich. Ich hab auch nie gesagt, das ich in diese Beziehungen "reingerutscht" bin. Bitte zitiere mich, wenn ich mich irre. Wenn wir hier schon Redpill diskutieren, dann bitte ohne irgendwelche Unterstellungen. So nicht! 

In der Regel sind meine Kerle alle ganz normale Jungs. Nicht mehr, nicht weniger. Die sind mal kacke drauf, so wie jeder, die machen sexuelle Witze, die halten auch mal die Tür auf und helfen in den Mantel. Und die haben auch mal Tage, da sind sie einfach "beta", wie ihr das so schön sagen würdet, andere nennen das auch "menschlich sein" und "Schwäche" zeigen. Wenn das in einer Partnerschaft nicht möglich ist, ohne das einer der Partner, oder in deiner Welt "Frau" ausflippt, dann hat meiner Meinung nach einer der beiden halt einfach gewaltig einen an der Waffel. 

Und wo wir grade beim Thema sind, da fällt mir grade so ein ganz treffender Witz ein über "immer" "die Frauen" "alle"

Verkehrsfunk im Radio: "Achtung auf der A4 kommt Ihnen ein Falschfahrer entgegen!"

"Was einer? Tausende!"

 

vor 45 Minuten schrieb kitsu:

Nehmen wir die gute alte Nettigkeit und Hilfsbereitschaft... In sehr vielen Fällen wird von Typen, die sich selbst schlecht behandeln lassen und dennoch hilfsbereit sind, die schlechte Behandlung hinnehmen und dennoch keine Grenzen aufweisen usw. gesagt, dass sie wären nette, gutherzige Typen sind. Sorry, aber mal ehrlich... das ist in meinen Augen einfach sehr sehr oft viel mehr schlechtes Selbstwertgefühl als Nettigkeit. Jemand der den Anderen über sich selbst und seine Grenzen stellt, nutzt das Gegenüber bzw. die Hilfe um sich selbst zu stilisieren und dem geringen Selbstwert zu erhöhen. Und wenn dann noch implizite Forderungen damit verknüpft werden wie: "ich helfe Frau X, damit sie: mich mehr mag/ dankbar ist und mich anhimmelt/ auf mich steht/ mit mir schläft..." oder was auch immer... wird es richtig unsexy und ist eig. keine Nettigkeit der anderen Person gegenüber sondern egoistische Kackscheiße. Der Idealzustand von Nettigkeit ist in meinen Augen demnach einfach ein: a) vom eigenen Selbstwert losgelöstes, b ) geschlechtsunspezifisches c) Profiterwartungsfreies Verhalten auf Basis der momentanen Situation und Zuneigung. DAS ist sexy... aber ziemlich ziemlich selten. Und die Ebenen, die das Verhalten eben unsexy machen, schwingen in deinen Beschreibungen mit. 

THIS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich was Du hier eigentlich willst, willst Du Dir hier Bestätigung holen? Oder willst Du nur provozieren? An einer richtigen Diskussion scheinst Du jedenfalls nicht interessierst, weil Du auf gute Gegenargumente meist überhaupt nicht eingehst. Ausserdem kannst Du Deine dürftige Argumentation nur mit relativ begrenzter Erfahrung begründen.

Ja, Deine Erfahrungen gingen wohl über viele Jahre, aber eben nur in einem sehr begrenzten Umfeld. Und solange Du nicht mal ansatzweise die Möglichkeit in Betracht ziehen kannst, dass es auch noch andere und größere Umfelder gibt, die sowas wie Du erlebt hast praktisch nur vom Hörensagen kennen, brauchen wir hier überhaupt nicht weiter reden. Weil Bestätigung wirst Du hier sicher nicht finden. Nur vielleicht den einen oder anderen, der sich von Dir provozieren lässt und ein paar andere mit Helfersyndrom. Der Rest wird sich entweder angewidert abwenden, oder mit einer Tüte Popcorn vor sich belustigt mitlesen.

Dann gibt es noch die Mods, die gezwungen sind sich das Trauerspiel anzuschauen, die aber auch irgendwann keine Lust mehr haben und tun was getan werden muss. Wie z.b. einen Thread zu schliessen.

Also was willst Du? Ausser uns davon zu überzeugen, dass Du recht hast? Das hast Du schon erfolglos versucht und das wird Dir auch in Zukunft nicht gelingen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb kitsu:

Ich finde Nettigkeit, Gutmütigkeit, Sanftheit, Ehrlichkeit usw. tolle und bewundernswerte Eigenschaften an Männern. Und die können auch extrem anziehend und sexy sein. Das Problem dabei ist, dass bei der Bewertung von Verhalten sehr sehr selten genau hingeschaut wird und damit eine ganze Menge Scheiße unter den Deckmantel von diesen Begriffen gekehrt wird, die maximal unsexy ist.

Nehmen wir die gute alte Nettigkeit und Hilfsbereitschaft... In sehr vielen Fällen wird von Typen, die sich selbst schlecht behandeln lassen und dennoch hilfsbereit sind, die schlechte Behandlung hinnehmen und dennoch keine Grenzen aufweisen usw. gesagt, dass sie wären nette, gutherzige Typen sind. Sorry, aber mal ehrlich... das ist in meinen Augen einfach sehr sehr oft viel mehr schlechtes Selbstwertgefühl als Nettigkeit. Jemand der den Anderen über sich selbst und seine Grenzen stellt, nutzt das Gegenüber bzw. die Hilfe um sich selbst zu stilisieren und dem geringen Selbstwert zu erhöhen. Und wenn dann noch implizite Forderungen damit verknüpft werden wie: "ich helfe Frau X, damit sie: mich mehr mag/ dankbar ist und mich anhimmelt/ auf mich steht/ mit mir schläft..." oder was auch immer... wird es richtig unsexy und ist eig. keine Nettigkeit der anderen Person gegenüber sondern egoistische Kackscheiße. Der Idealzustand von Nettigkeit ist in meinen Augen demnach einfach ein: a) vom eigenen Selbstwert losgelöstes, b ) geschlechtsunspezifisches c) Profiterwartungsfreies Verhalten auf Basis der momentanen Situation und Zuneigung. DAS ist sexy... aber ziemlich ziemlich selten. Und die Ebenen, die das Verhalten eben unsexy machen, schwingen in deinen Beschreibungen mit. 

 

Also, was mich betrifft, werde ich ein Teufel tun, falls eine Fau mich irgendwann um Hilfe bittet. Ich weiss wie damit umgehen soll ,ekine Sorge Aber ich kritisieren trotzde das Verhalten der Frauen bzw. ich kritisiere es nicht, sondern schreibe ich es der weiblichen Natur zu.

Was wäre denn so schlechte daran , wenn ein Mann versucht einer Frau zu imponieren in dem er ihr hilft schwere Arbeit zu erledigen. Oder hat der mann nur das Recht mit dem Geld, Autos usw zu prozen. Was ist denn so schlimm daran?

Man kann es  schwer vergleichen aber eine Frau versuchte mir zu imponieren, in dem sie bei mir geputzt hat. Gut es ist nicht grade sexy, aber das hat mich schon positiv  bestimmt, und da hatte sogar überlegt mit ihr ne Beziehung einzugehen. Es gibt Frauen die versuchen einem Mann mit kochen zu imponieren. was würde passieren, wenn ein Mann so ne Frau gleich rausschmeissen würde, und zwar mit solchen Argumenten  sie wollte sowieso nur ihr niedriges Selbstwertgefühl kompensieren, sie wollte mich nur für Sex  manipulieren. Aber wenn die Frauen es mit den Männern tun dann ist es richtig?

Was ist falsch daran, wenn ein Mann sich denkt ich helfe ihr,  vieleicht mag mich sie dann mehr.  Und wenn nicht der Fall wäre es auch ok. Aber  die Frauen reagieren genau so  wie du es beschriebst , der hat kein Selbstwertgefühl, weil er mir hilft, den verfrachte ich in freundschaftszone, damit er mir immer hilft, und fürs Bett such ich jemanden anderen, der ist so nett ,man kann Kapital daraus schlagen. Noch schlimmer, hab nen Fall  beschrieben, wo eine Frauen, beim der ihr grade gehofen hatte noch das geld ausgeliehen hatt und nicht zurückzahlen wollte, weil der so nett ist

Das ist genau das, was ich meine, die Frauen nutzen die Nettigkeit und Gutmütikeit aus, weil es nicht "sexy" ist, was auch immer man drunter verstehen mag.

Und das ist die Denkweise der Frauen, wir Männer helfen uns gegenseitig, ohne das hier Gegenleitung erwartet wird. Die Frauen wenn sie jemanden helfen, erwarten sie Gegenleitung, und so unterstellen sie den netten Männern die Manipulation.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb kitsu:

Gleiches Problem mit Arbeitslosigkeit... Auch damit hätte ich ein Problem... nicht wegen des Geldes, bzw. weil ich mir ein besseres Leben durch meinen Partner erhoffe oä. sondern weil mit Arbeitslosigkeit viele Dinge sehr anders werden. Mir ist es wichtig, dass mein Gegenüber einen geregelten Alltag mit einer Verpflichtung hat.

Ok sagen wir dein partner wäre ein arbeitsloser Milionär, der nur vom  Zinsgewinn und Aktienausschüttungen profitieren würde. dann wäre seine Arbeistlosigkeit wohl kein Problem? Oder es wäre Mann der mit der schriftstellerei versuchen würde, wie in romanen von Dostojewski, oder in einem berühmten Roman von Jack London, oder wenn es ein Dicter oder Philosoph wäre, der viel arbeiten würde, aber keinen Verlag finden könnte? Oder nehmen wir an,  er wäre ein talentierter Verhaltensforscher, der sich mit der weiblichen Natur beschäftigt, aber auch kein Geld hätte. Das wäre dann für Vermutlich ein Problem, weil solche Beschäftigungen so gut wie kein Geld einbringen? auch wenn nicht ums Geld geht? natürlich nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Cliprex:

Ich frage mich was Du hier eigentlich willst, willst Du Dir hier Bestätigung holen? Oder willst Du nur provozieren? An einer richtigen Diskussion scheinst Du jedenfalls nicht interessierst, weil Du auf gute Gegenargumente meist überhaupt nicht eingehst. Ausserdem kannst Du Deine dürftige Argumentation nur mit relativ begrenzter Erfahrung begründen.

Ja, Deine Erfahrungen gingen wohl über viele Jahre, aber eben nur in einem sehr begrenzten Umfeld. Und solange Du nicht mal ansatzweise die Möglichkeit in Betracht ziehen kannst, dass es auch noch andere und größere Umfelder gibt, die sowas wie Du erlebt hast praktisch nur vom Hörensagen kennen, brauchen wir hier überhaupt nicht weiter reden. Weil Bestätigung wirst Du hier sicher nicht finden. Nur vielleicht den einen oder anderen, der sich von Dir provozieren lässt und ein paar andere mit Helfersyndrom. Der Rest wird sich entweder angewidert abwenden, oder mit einer Tüte Popcorn vor sich belustigt mitlesen.

Dann gibt es noch die Mods, die gezwungen sind sich das Trauerspiel anzuschauen, die aber auch irgendwann keine Lust mehr haben und tun was getan werden muss. Wie z.b. einen Thread zu schliessen.

Also was willst Du? Ausser uns davon zu überzeugen, dass Du recht hast? Das hast Du schon erfolglos versucht und das wird Dir auch in Zukunft nicht gelingen.

 

Du hast hier so viele Logikfehler reingebracht, dass ich nicht weiss wo ich anfangen soll. Informiere dich, wie das Wort "Argument" überhaupt definiert wird.

ich hätte sehr gerne gute Gegenargument gelesen, leider lese ich keinen einzigen. Das meiste was kommt, sind dann solche Äusserungen, du bist frustriert, nicht alle Frauen sind so und wie sind so sozial, elider kamen hier sehr wenige Gegenargumente.

Seven  hat das Argument gebracht, die nice guys würden die Frauen wegen sex manipulieren. Ich habe das Argument entkräftet in dem ich schrieb, wie soll das möglich sein, wenn die nice guys ihre sexuelle Bedürfnisse eher zurückstellen und immer für die Frauen da sind, wenns ihnen schlecht, und auch immer wieder helfen,obwohl sie keinen Sex als Gegenleistung bekommen? irgendwie nicht ganz logisch, oder?

Das kam Stille, wie soll man dagegen auch argumentieren.

Ich bin derjenige der an  einer sachlichen Diskussion interessiert. Ich versuche ständig darauf hinzuweisen, dass wir beim Thema bleiben.

Natürlich ist die beste Methode das Thema zu sperren, wenn die Argumente ausbleiben. Das wäre für mich noch eine weitere Betätigung, dass ich Recht habe, aber ich weiss es acuh so.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb thundercat:

ich sag mal so. man muss ja alles mal testen, damit man mitreden kann. nennt man auch "experimentelle phase".... ich sagte übrigens 1x jeweils! 1 einzige Mal. Und ich hatte mehr als zwei Typen (omg, ich hör sie schlampe schreien *hust*). Lächerlich. Ich hab auch nie gesagt, das ich in diese Beziehungen "reingerutscht" bin. Bitte zitiere mich, wenn ich mich irre. Wenn wir hier schon Redpill diskutieren, dann bitte ohne irgendwelche Unterstellungen. So nicht! 

 

Ok dann nehme ich es zurück, und entschuldige mich.

Ich habe es einfach so angenommen, weill ich solche Sätze so oft von den Frauen höre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin, das beste Gegenargument, dass mir zu deinen Aussagen einfällt ist folgendes. Alle deine Aussagen basieren auf Erfahrungen, die du gemacht hast und evt. Leute, die du kennst. Es gab außer dir noch fünf andere Männer, die sich am Thread beteiligt haben. Mit mir wären das dann sechs Männer, die solche Erfahrungen wie du mehrheitlich mit Frauen nicht gemacht haben gegenüber deiner einen eigenen Erfahrung. Würde für mich heißen, dass statistisch gesehen viele Frauen wahrscheinlich ganz ok sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Prince

Was die anderen betrifft, entweder beherrschen sie das Game perfekt oder haben sie kaum Erfahrungen mit den Frauen. und beides ist nicht wirklich aufschlussreich. Wenn jamand ohnehin psychologisch stark ist und es weiss worauf es bei den Frauen ankommt, den Frauen keinen Spielraum lässt. Der macht zwar alles richtig, aber er wird  nie die Gründe verstehen, wieso die Frauen die nice guys ablehnen. Und wenn jemand ein absuluter Beginner ist ud einfach nur so reinschreibt, dass er täglich mindestens zwei Frauen abschleppt. Mit dem kann man auch nichts anfangen.

Wichtig wäre die Erfahrung von jenen, die früher nice guys waren und später sich richtig gut entwickelten und mittlerweiler sehr erfolgreich bei den Frauen sind. Solche Erfahrung wäre unabdingbar.

Ich habe in meinem Leben das oben und unten gesehen, kannte die reichen und hatte auch in Gosse gelebt. Manchmals musst du das extrem sehen, damit du menschliche Natur verstehst. Und dann weiss du wozu die Menschen fähig sind.

Oder wenn du so sehr an das Gute In Menschen glaubst, versuch mal paar Tage als Obdachloser ganz ohne Geld durchzuschlagen, dann siehst du wie die Menschen wirklich sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Martin_Eden:

Was ist falsch daran, wenn ein Mann sich denkt ich helfe ihr,  vieleicht mag mich sie dann mehr.

Das Motiv! Wenn mir jemand hilft, weil er Sex mit mir will, dann wird er ihn nicht bekommen. Sex bekommt man durch Verführung. 

Für mich muss ein Mann eben beides sein. Ein guter Verführer und eben auch nett. 

vor 11 Stunden schrieb Martin_Eden:

Du hast hier so viele Logikfehler reingebracht, dass ich nicht weiss wo ich anfangen soll. Informiere dich, wie das Wort "Argument" überhaupt definiert wird.

ich hätte sehr gerne gute Gegenargument gelesen, leider lese ich keinen einzigen. Das meiste was kommt, sind dann solche Äusserungen, du bist frustriert, nicht alle Frauen sind so und wie sind so sozial, elider kamen hier sehr wenige Gegenargumente.

Also das du hier die anderen wegen ihrer Argumentation kritisierst, ist ja schon ganz großes Damentennis. 

vor 11 Stunden schrieb Martin_Eden:

Das wäre für mich noch eine weitere Betätigung, dass ich Recht habe, aber ich weiss es acuh so.

Warum dann diese Diskussion? Sinnlos.

vor 8 Stunden schrieb Martin_Eden:

Wichtig wäre die Erfahrung von jenen, die früher nice guys waren und später sich richtig gut entwickelten und mittlerweiler sehr erfolgreich bei den Frauen sind. Solche Erfahrung wäre unabdingbar.

Mindestens 2 solcher Leute haben hier schon was dazu geschrieben. Und die beiden mögen und lieben die Frauen immer noch. Und einer dieser jemande hat dir auch geraten, dass du an deiner Einstellung zu Frauen arbeiten musst. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb Martin_Eden:

Ok sagen wir dein partner wäre ein arbeitsloser Milionär, der nur vom  Zinsgewinn und Aktienausschüttungen profitieren würde. dann wäre seine Arbeistlosigkeit wohl kein Problem? Oder es wäre Mann der mit der schriftstellerei versuchen würde, wie in romanen von Dostojewski, oder in einem berühmten Roman von Jack London, oder wenn es ein Dicter oder Philosoph wäre, der viel arbeiten würde, aber keinen Verlag finden könnte? Oder nehmen wir an,  er wäre ein talentierter Verhaltensforscher, der sich mit der weiblichen Natur beschäftigt, aber auch kein Geld hätte. Das wäre dann für Vermutlich ein Problem, weil solche Beschäftigungen so gut wie kein Geld einbringen? auch wenn nicht ums Geld geht? natürlich nicht.

Arbeitsloser Millionär, der nichts ernsthaft verfolgt weil einfach so genug Geld fände ich nicht nice... Weil es nicht meiner Vorstellung entspricht und viele Aspekte die ich sexy finde nicht abdeckt... N Schriftsteller oder Poet oder Verhaltensforscher, die das ernst nehmen, dafür brennen und aktiv daran arbeiten... Arbeiten alle aktiv. Das ist sexy und entspricht meinen Wünschen an einem Mann. (Viel) Geld hin oder her... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb Martin_Eden:

Wenn die Frauen nicht Geld orentiert sind, wieso haben Ärmsten Männer so massive Probleme bei der Partnersuche, wärend die Reichen vier Frauen gleichzeitig schwängern, und immer grosses Angebot an Frauen haben.

Früher wo ich noch ein Vollidiot, bin zu den dates gegangen, hab den Frauen alles ehrlich erzählt das nur irgendwie in der security arbeite, mich sozial angagiere usw. Sobald die frauen erfohren , dass ich nicht so viel Geld habe, waren sie gleich uninteressiert und wollten das date schnellstmöglich beenden.

Die meinsten Arbeitslosen , die ich kannte, hatten keine Frauen, konnten auch keine rumkrigen, wiel sie oft zu nett und zu gutmütig waren. Die Einzigste Ausnahme war mein krimineller Nachbar, aber bei seinen Arschlochqualität und manipulativen Fähigkeiten wars ja auch kein Wunder.

Ok, ich lasse mich nochmal dazu hinreißen dir zu Antworten. Ich denke immer noch nicht, dass es am Geld liegt und auch nicht an "Arschlochqualitäten" (ob man das Qualität nennen kann?)

Warum einige der Arbeitslosen die du kennst keine Frau bekommen liegt m.E keineswegs daran dass sie nett und gutmütig waren. Wir Frauen haben auch einen gewissen Anspruch. Der sich da aber nicht an Geld misst, sondern eher daran ob der Mann über seine Situation jammert und ggf. nicht seine eigene Verantwortung erkennt. Jammern ist nämlich tatsächlich alles andere als sexy.

Ich bin der Meinung, dass jeder durchaus seines eigenen Glückes Schmid ist, wenn du den Spruch kennst. Und auch jemand der Arbeitslos ist hat eine menge Perspektiven. Sexy ist, wenn jemand sein eigenes Leben in die Hand nimmt. Sich um Perspektiven bemüht und was tut. Das wiederum haben eben viele erfolgreiche Männer. Sie sitzen nicht nur rum und jammern. Und glaub mir die Sorte Mann kenne ich.

Habe auch einen Freund der ist Arbeitslos und bekommt keine Frau. Ja nett ist er auch. Aber das ist absolut nicht der Punkt. Er hat mich mal gefragt ob ich ihm nicht eine meiner Freundinnen vorstellen könnte. Leider musste ich ihm sagen, dass ich das nicht könnte, da keine von denen Interesse an Ihm haben würde.

Woran liegt es aber... Na ja schon die Tatsache du kommst in sein Zimmer und was findest du vor... ein Bett ohne Leintuch... Zeugt nicht gerade von Hygiene. Auch sein etwas ungepflegtes Aussehen ist nicht gerade der Renner. Und was macht er wenn man ihn Fragt wie es geht. "Ja, suche Arbeit, finde nichts... hatte mal welche... da gabs ärger, bin rausgeflogen..." Die Welt ist ja so furchtbar, der arme Junge wurde von allen Verarscht und Missverstanden... 

Merkst du was? Auch beim Thema Frauen sehr spannend. Die haben ihn auch alle verarscht... so wie du es beschreibst. Aber wie soll da ein echtes Interesse entstehen. Mal davon abgesehen was das für Frauen waren... da war halt grad kein Anderer... sobald sich auch nur die Chance auf ein Upgrade bot waren die natürlich über alle Berge.

Es liegt also nicht am Geld und auch nicht daran, dass alle Frauen ja von Natur aus Arschlöcher wollen. Es liegt einzig und allein daran, dass er sein Leben nicht selbst in die Hand nehmen will und lieber über alles und Jeden jammert.

Kenne da noch solche Beispiele. Auch ein ganz netter, arbeitsloser. Eigentlich gar nicht so unattraktiv. Aber auch er am Jammern... immer sind die anderen Schuld. Und was macht er dann, sich einen Ansaufen um dann eine wirklich schlechte Figur ab zu geben. Völlig unattraktiv für eine Frau. Hat wieder nichts mit Geld oder "Arschloch" zu tun.

Und da gibts noch mehr. Aber dass muss jeder selbst erkennen. In deinem Beitrag lese ich tatsächlich viele Parallelen zu Bekannten. Immer sollen die Anderen Schuld sein. Nein so ist es nicht.

Kann dir mal ein anderes Beispiel geben. Ich bin seit 5 Jahren in einer sehr erfüllten Partnerschaft. Mein LTR verdient wesentlich weniger als ich und war tatsächlich in der Zeit mehrfach Arbeitslos. Aber was hat er nicht gemacht? Ja gejammert und die Schuld auf andere geschoben. Er hat sich aufgerafft und gesagt, "Wenn man was will, dann muss man eben was tun." und tada... das Leben läuft gut für ihn.

Wenn ich mir seine Ex-Beziehungen ansehe hat er immer wirklich tolle Frauen gehabt. Wie nur, weil er ist echt kein Arschloch? Nach deiner Theorie ist das ja so gut wie unmöglich. Auch an Sexpartnerinnen hat es ihm nie gemangelt. Er ist zwar kein PUA, das interessiert ihn wenig. Aber interessanterweise hat er Instinktiv einige Eigenschaften die einem PUA zugeschrieben werden. Stelle ich immer wieder fest. 

Aber weißt du was, er ist einfach sehr zufrieden mit seinem Leben und strahlt das auch wirklich aus. Was man von den "Jammerlappen" entschuldige den Ausdruck, nicht behaupten kann.

Setzt dich mal in ne Kneipe und hör dir das sau blöde Geschwätz an. Dann weißt du woran es liegt...

Sorry aber nicht die Frauen sind schuld oder böse und nicht das Geld und schon gar nicht "nett" sein ist an irgendwas schuld.

Davon mal abgesehen. Wenn ich für jemand Möbel schleppe, dann weil ich es tun will und nicht um dafür irgendwas zu bekommen, es sei denn ich habe vorher eine Bezahlung ausgehandelt (Sowas nennt sich dann Job)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Diana:

Ich bin der Meinung, dass jeder durchaus seines eigenen Glückes Schmid ist, wenn du den Spruch kennst.

 

Das ist mit Verlaub eines der dümmsten Sprüche. überhaupt. Der eine hat schon eine funktionierende Schmiede, der andere hat nicht mal mal das Geld für den Hammer und geschweige schon Armbross. Klar ist jeder seines Glückes schmied, aber Ausgangsvorsetzungen sind sehr unterschiedlich.

Nehmen wir einen einen Mann der ist in reicher Familie gebohren, und wohlbehütet aufgewachsen ist, der hatte alle Freiheiten, konnte alle Hobbies nachgehen die er wollte, konnte sich imme alles leiten, hat durch beziehungen seinen Eltern, einen Posten bekommen, wo gar nicht arbeiten muss und gutes Geld abkassiert, Kann gut freie Reden schwingen, feiert immer Partys, wo er immer grosse Auswahl an Frauen hat.

Und nehemen einen zweiten, der in armen Verhältnissen aufwächst, der ab zwei jahre brutal geschlagen wurde, hatte städig Alkoholexzesse  und Schlägereiein erlebt, wurde unterernähert, mache haben auf einfach aus Spass auf ihn Hunde gehetzt. er hatt vielleicht viele talente , aber die Eltern haben ihm nichts ermöglicht, nicht mal Fußballschuhe(wie es bei mir der Fall war). Die Eltern haben mit ihm Psychospiele jeglicher Art durchgezogen, um das eigene Ego zu steigern. Der wächst voller, kommt oft ins Stotter und Stocken, kriegt keinen vernünftigen Satz zusammen, weil die Traumatierung in der Kindheit so schwer waren.

Und vielleicht macht der zweite viel mehr für seine Verhältnisse aus seinem Leben. Aber dann sagen die Frauen, jeder ist seines Glückes Schmied, beschuldige nicht die eltern, beschuldige nicht die Gesellschaft, du bist selber schuld, wenn du aus deiner Sitution nichts machst. Schau den anderen an, der andere hats auch geschafft un die Frauen wollen ihn, nicht wegen des Geldes natürlich. Hier sieht man wie sozial die Frauen in Wirklichkeit sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Grossen und Ganzen hat der Martin doch Recht.

Allerdings hat er sehr extreme Beispiele genommen, was einige Leute wohl ein bisschen irritiert und vielleicht sogar schockiert.

Aber wenn man es etwas "entschärft" und neutral betrachtet, stellt man schnell fest, dass er eigentlich nichts Neues erzählt.

Nun kann man schauen, ob und was man mit diesem gar nicht so neuem Wissen anfangen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Trumpete:

Im Grossen und Ganzen hat der Martin doch Recht.

Nein, das hat der Martin nicht. Der Martin hat nur im Kleinen und Halben recht und er hat die kleinen Wahrheiten fast schon comicartig karikiert zu riesigen bösartigen Monstern ausgebaut, dass man sich fragt, ob er das wirklich alles ernst meint. Dabei erscheint mir Martin im Großen und Ganzen doch ziemlich intelligent, aber Intelligenz kann einem manchmal auch Fallen stellen und in einer Sackgasse landen lassen. Manch einer schafft es zu erkennen, dass er sich hier das Leben selber schwerer macht als es ist, andere schaffen es nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 56 Minuten schrieb Diana:

Habe auch einen Freund der ist Arbeitslos und bekommt keine Frau. Ja nett ist er auch. Aber das ist absolut nicht der Punkt. Er hat mich mal gefragt ob ich ihm nicht eine meiner Freundinnen vorstellen könnte. Leider musste ich ihm sagen, dass ich das nicht könnte, da keine von denen Interesse an Ihm haben würde.

Woran liegt es aber... Na ja schon die Tatsache du kommst in sein Zimmer und was findest du vor... ein Bett ohne Leintuch... Zeugt nicht gerade von Hygiene. Auch sein etwas ungepflegtes Aussehen ist nicht gerade der Renner. Und was macht er wenn man ihn Fragt wie es geht. "Ja, suche Arbeit, finde nichts... hatte mal welche... da gabs ärger, bin rausgeflogen..." Die Welt ist ja so furchtbar, der arme Junge wurde von allen Verarscht und Missverstanden... 

Merkst du was?

 

Ja klar, würde er bloss sein Zimmer aufräumen, dann wäre er gleich erfolgreich bei den Frauen. Ich habe hier ein wudebares Beispiel, mein Vater hat nie die Seife gekannt, Wäsche waschenist im auch völlig, der läuft immer mit schmutzigen und abgerissenen klamotten, das kann man sich kaum vorstellen, stinkt aus weiter Entfernung, hat bei sich zuHause weder fliesendes noch ein Klo noch sonst was. Ist trotzdem sehr Erfolgreich bei bei den Frauen, weil er sie gut zulabern kann, die sehr dominant ist, aggresiven Ton hat, kann die Frauen gut Beschimpfen und unterdrücken: Und wenn die Frauen sich bei ihm über die Unornung und Schmutz beschweren, lässt er sie putzen und die Frauen tuen es, weil dann verliebt sind oder nen Mann ändern wollen. Und auch jetzt mit 70 jahren kriegt er immer noch die 20jährige rum. Also allein an der Hygiene kanns nicht liegen. Nun wirklich nicht.

In einem Punkt gebe ich dir Recht, er versucht, die Erwartungen  einer Gesellschaft zu erfüllen, von der er nur verscht wird, das ist weder gut noch gesund. Das ist aber ausschlagebend, was seinen Erfolg bei den Frauen betrifft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Marek_Hallmann
      Ich habe vorhin zwei Frauen am Boden sitzen und etwas spielen sehen. Ich fragte sie, ob sie Karten spielen, sie sagten ja. Es war ein Spiel, dessen Name sie mir sagten. Sie lachten dabei, waren entspannt. Ich war gerade joggen und daher außer Atem. Gerade habe ich etwas über Self-Development gehört. Damit will ich sagen, ich war gedanklich völlig woanders als ich sie sah.
      Eine davon gefiel mir. Ich wußte, ich mußte irgendetwas sagen. Doch was sollte ich sagen? Daß ich mitspielen will? Wollte ich ja nicht. Ich wollte bestenfalls mit der einen Frau Sex haben. Doch ich sah den Weg von hier zu Sex mit ihr nicht. Ich starrte gefühlt eine Ewigkeit auf die Karten. Mir fiel ein, ich muß ja irgendwie Kontra geben, Rapport brechen. Ich sagte: "Ich habe mal solche Karten geschenkt bekommen, fand sie langweilig".
      Die Stimmung kippt.
      In ähnlichen Situationen sagte ich auch mal "Egal, ich spreche mit euch weil du mir gefällst" und dabei die Frau, die mir gefällt anschauend. Dann gibt es wieder eine Pause weil ich den Zwischenweg zwischen hier und Sex nicht sehe und dann verläuft sich das Gespräch.
      Das ist auch hier passiert.
      Ich habe das allerdings diesmal vorhergesehen, wissend daß das wieder versandet, wie immer, und "Schönen Abend noch" gewünscht, um mir den pathetischen Rest zu ersparen, der sonst immer folgt. Es war nicht gerade großer Widerstand von ihnen da, daß ich bleiben solle oder mitspielen solle, sie wünschten mir einen schönen Abend und ich bin weitergejoggt.
      Von außen betrachtet war das einfach nur Smalltalk.
      Ich dachte mir später: "Gut, sie spielen ein Kartenspiel, also muß ich situativ etwas finden, ihr Kartenspiel ist mir zwar egal, doch sonst gibt die Szene nichts her"
      Und: soll ich die Frau anschauen oder das Spiel anschauen? Wenn ich über das Spiel rede, die Frau anschauen. Aber anstarren ist ja auch wieder nicht recht.
      Jetzt sagen sich einige, genieße den Prozeß, dazu müßte ich ihn erstmal kennen und können. Mein Gehirn war jedenfalls zu dem Zeitpunkt blank. Und "lies dich ein" ist der falsche Weg, um das schonmal vorwegzunehmen. Ich suche hier konkrete Ideen.
      Und mal ehrlich: ist doch auch kein Wunder. Ich war gerade joggen, die waren gerade Kartenspielen. Wenn wir nicht beide aufeinander zuarbeiten, wie soll ich denn aus dem Nichts ein Gespräch zaubern, gerade dann, wenn ich gedanklich woanders war?
      Außerdem war ich außer Atem. Ihr zu sagen, daß sie mir gefällt funktioniert nur dann, wenn ich ruhig bin, eine tiefe Stimme habe und und und. Nach dem Joggen klingt das überspitzt gesagt wie ein Chipmunk.
      Es ist das Gleiche, wenn ich sie anspreche und ihr sage, daß sie mir gefällt. Danach soll ich ja wieder Themen liefern. Aber welche wären das? "Ja äh was spielt ihr?" -> "X haha." -> "Ist ja toll X hab ich als Kind gespielt." -> "Echt?" -> "Ja. Ich muß weiter, tauschen wir Nummern aus." -> "Ich kenn dich doch gar nicht./Was, wenn ich nicht will".
      Da haben wir dann den Scheiß. Was soll ich denn sonst sagen? "Magst du Tiere?"?!
      Ich soll also aus dem Nichts kurz nach dem Joggen plötzlich die tollen Stories erfinden, damit Gnädigste mich "kennenlernt" um mir die Ehre ihrer Nummer zu geben. Das ist übrigens nicht nur Vermutung, ich habe das letzte genau so in einer anderen Situation(ohne Karten) mehrfach erlebt.
      Frauen versetzen sich einfach Null in Männer beim Approach rein.
      Ein anderes Problem ist, vieleicht finde ich selbst oder hier in den Antworten eine Lösung. Doch kommt die Situation wieder vor, wird es mir nicht mehr einfallen, so meine Erfahrung. Sondern wieder erst später.
      Es gab mal eine Zeit, da hatte ich einen Zettel mit der Aufschrift: "Langsamer". Weil ich es tatsächlich jedes einzelne Mal vergessen habe. Über Jahre. Es ging einfach nicht in meinen Kopf. Ich weiß nicht, was mit meinem Gehirn los ist, doch langsamer reden, da weigert es sich seit ich denken kann - und IMMER DANN, wenn ich mich zwang, langsamer zu sein, hat das Wunder bei Frauen bewirkt. Und wenn ich das schnelle Labern nicht mehr unterdrücken konnte, war sie wieder desinteressierter.
      Daher frage ich:
      Wie sähe der Weg von "Ich sehe euch beim Kartenspielen" zu Sex aus und wie kann ich mir die Lösung merken, damit sie mir in einem vergleichbaren Fall auch einfällt?
    • Von neverstopgrinding
      Yo Leute was geht ? Komme aus Hamburg und Ich will sobald es geht voll ins Game einsteigen das heist am besten jeden Tag Mein Ding ist Daygame und Nightgame nur Clubgame ist absolut nicht meins 
      Ich trinke kein Alk was nicht Heist das ich nicht auch in Bars aproache oder am Weekend im Nightgame unterwegs bin 
       Corona virus ist zwar momentan noch bisschen am Front machen aber mit genug Sicherheitsabstand ist alles möglich
      Ich will die Gelegenheit ergreifen mit einigen von euch die genauso Motiviert sind loszuziehen und ne geile Zeit zu haben.
      Wem es auch so geht kann mit mir gerne losziehen.
       
    • Von FabioKulms
      Hey,
      ich bin Fabio, 22, mache Pickup seit 5 Jahren und Persönlichkeitsentwicklung ist mein Leben.
      Ich will einen eigenen Youtubechannel aufmachen und Infield hochladen. Dafür bräuchte ich allerdings einen Wingman.
      Lass uns zusammen wachsen und krass werden.
      Schreib mir gerne auf Whats.
      017685644380
    • Von BiggestPlayer
      Ich habe gestern etwas entdeckt das nennt sich "Frauen s...... trainieren" von Orlando Owen. Das ist eine 5 stündige Audioserie, in der es darum geht, wie man als Mann besseren Sex mit Frauen hat.   [Link entfernt vom Admin]   Meint ihr das ist echt und mann kann dadurch echt besseren Sex haben ? Würdet ihr es ausprobieren oder habt ihr so was probiert ?
    • Von Delusio
      Hallo  ich bin Delusio, Mitte 20, bekennender Beta und das ist auch gut so.
      Jahrelang hatte ich mit einer akuten Ansprechangst zu kämpfen und bin auch bis heute nicht vollkommen davon befreit, was aber noch lange nicht heißt, dass man(n) deswegen erfolglos bei Frauen ist. Das Geheimnis liegt darin sich von Frauen ansprechen zu lassen. Die Mainstream-Meinung scheint zwar zu sein, dass der Mann gefälligst die Frau anzusprechen hat und jeder der es nicht tut, ist nur ein verweichlichter Beta ohne Eier, der nie beim weiblichen Geschlecht landen wird. Das ist meiner Meinung nach aber völliger Bullshit.(zumindest das mit dem Erfolg bei Frauen)
      Die meisten Frauen wollen zwar angesprochen werden, mit den richtigen Tipps kann man aber trotzdem die Chancen erheblich erhöhen, selbst approacht zu werden.
       
      Deswegen hier meine Tipps für alle wie mich, die nicht die nötigen Eier in der Hose haben um den ersten Schritt zu machen.
       
       
      Tipp 1: Gehe Teamaktivitäten nach!
       
      Begebe dich gezielt in Situationen in denen es genau darauf ankommt. Sei es nun eine Teamsportart oder ein Trinkspiel auf einer Party. Vollkommen egal. Wichtig ist nur, dass Vertreter des weiblichen Geschlechtes anwesend sind. Ein Team schafft ein Zusammengehörigkeitsgefühl und erzeugt so unterbewusst Sympathien gegenüber den Teammitgliedern. Befindest du dich mit einer Frau im selben Team, kann so bereits ein erster Vibe entstehen ohne jemals mit ihr gesprochen zu haben. Damit wäre die erste Hürde der Frau, auf dem Weg dich anzusprechen, bereits genommen. Darüber hinaus bietet die gemeinsame Aktivität der Frau Anlass vollkommen unverfänglich mit dir ins Gespräch zu kommen. Handelt es sich bei der Aktivität um ein Trinkspiel geht es sogar noch weiter. Der Alkohol hat direkt ZWEI Vorteile. Erstens nimmt er der Frau die Hemmungen auf dich zuzugehen und zweitens wirst auch du dadurch lockerer, was sich auch in deiner Ausstrahlung bemerkbar machen wird, wodurch zusätzlich Attraction erzeugt wird. Wichtig nur: Nicht mit dem Alkohol übertreiben
       
      Tipp 2: Belege typische Damenkurse!
       
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich Jogakurse perfekt für sowas eignen. Hier macht es die Masse. Du alleine mit unzähligen Frauen. Je mehr Frauen, umso größer die Wahrscheinlichkeit das jemand dabei ist, der den Mumm hat dich anzusprechen. Weiterer positiver Nebeneffekt: Du hast keine Konkurrenz und kannst nicht mit anderen Männern verglichen werden. Du bist die einzige männliche Person in der näheren Umgebung. Damit liegt der Fokus der Frau automatisch auf dich. Du bist der Einzige, der in diesem Moment für die Damenwelt erreichbar ist. Als einziger Mann in der Frauenrunde besitzt du Seltenheitswert, was dich in den Augen der Frau attraktiver erscheinen lässt. Es muss natürlich nicht der Yogakurs sein. Selbstverständlich gibt es auch unzählige andere Möglichkeiten. Wichtig ist nur, dass es etwas ist an dem du selber Spaß hast. Ansonsten wirkst du unauthentisch, was die meisten Frauen merken. Deswegen schaue mal tief in dich hinein und überlege, welche typische Frauenaktivität dir Spaß machen würden. Weiterer Vorteil: Interessierst du dich aufrichtig für die Thematik, hast du bereits den passenden Gesprächsstoff, sollte dich eine Frau approachen. Die Ausrede: "Ich weiß nicht was ich sagen soll!" würde an dieser Stelle also nicht mehr ziehen.
       
      Tipp 3: Bau dir einen weiblichen Freundeskreis auf!
       
      Betrachte deinen Freundeskreis und notiere dir alle weiblichen Personen. Ob attraktiv oder nicht ist vorerst vollkommen egal, Sie sind nur Mittel zum Zweck. Wähle nun eine Person aus und mache es dir zur Aufgabe, die Freundschaft zu dieser Person so lange zu intensivieren, bis du in ihrem "Inner Circle" angelangt bist. Früher oder Später wirst du dadurch in Kontakt mit ihren Freundinnen kommen und dich vielleicht selbst mit diesen anfreunden. Hast du deinen Harem... ähm... ich meinte deinen weiblichen Freundeskreis dadurch erst einmal erweitert, bauen sich unzählige neue Chancen auf. Die Approach Anxiety der Frau wird durch die Tatsache gemildert, dass sie dich schon etwas näher kennt und auch du wirst dadurch lockerer. Je größer dein weiblicher Freundeskreis, umso größer die Wahrscheinlichkeit das Jemand von selbst den Flirt mit dir initiiert.
       
      Tipp 4: Hänge dir ein "Free Hugs" Schild um die Schultern und laufe durch eine belebte Innenstadt!
       
      Ich glaube das erklärt sich von selbst.
       
      Tipp 5: Lege dir einen Welpen zu!
      Der kleine Körper und die großen Augen wecken den Mutterinstinkt der Frau. Das bietet ihr einen direkten Anlass über den Hund mit dir ins Gespräch zu kommen. Weiterer positiver Nebeneffekt hierbei: Die Gesamtsituation mit dem Welpen vermittelt den Eindruck, dass du ein guter Familienvater wärst, was für Frauen aus evolutionären Gesichtspunkten höchst wichtig ist. Somit wird zusätzlich Attraction erzeugt.
       
       
      Wichtig bei allen Tipps:
      Achte auf ein gepflegtes Äußeres, denn ein ungepflegtes Erscheinungsbild ist Abtörner Nummer 1!
      -Gehe zum Friseur und verpasse dir eine Frisur die dir steht. (Lass dich im Zweifelsfall von Friseur beraten.)
      -Lege dir modische Kleidung zu. (Auch hier im Zweifelsfall beraten lassen.)
      -Rasiere dich gründlich bzw. wenn du Bartträger bist, stutze ihn zumindest so, dass du nicht aussiehst wie ein Obdachloser Weihnachtsmann.
      -Und auch die sonstige Körperhygiene nicht vergessen. (Versteht sich von selbst.)
       
       
      So ich hoffe der ein oder andere konnte mit diesen Tipps etwas anfangen. Und wenn nicht, ist es mir auch egal.
       
      Was ich hiermit vermitteln will: Egal was du für ein Loser bist, du hast immer noch Chancen. ALSO NUTZE SIE!!!
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...