Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    Recommended Posts

    vor 2 Stunden schrieb hirntot:

    ich dachte, genau dieser schlag von Mädchen wird von gewissen personen mit dem Wort "Schlampe" bezeichnet/beschimpft. ich selbst glaube keine schlechte Einstellung gegen solche Personen zu haben, darum wagte ich auch dieses wort zu benutzen und Thundi zu fragen, worin sie sich davon unterschieden wissen will. Das ist für mich, wie über "meinen Führer" zu sprechen und selbstverständlich anzunehmen, dass es nicht mehr um ein gewisses Arschloch der NS-Vergangenheit geht, sondern um halt eben eine Person die mich beispielsweise durch eine Stadt geführt hat. Ich persönlich habe keine schlechte einstellung dem Wort gegenüber, sofern ich annehmen kann, dass das gegenüber modern genug ist, mich zu verstehen. Das ist wohl etwas anders rüber gekommen als es sollte.

    Diese Argumentation funktioniert nur bei Worten, die einen Deutungswandel durchgemacht haben. Führer passt da nicht, weil schlicht zwei verschiedene Sachen gemeint sind. Schlampe passt nicht, weil es noch immer für alle, auch für dich, eine herabwürdigende Bezeichnung ist. 

    Wenn "diese Beleidigung wird für folgende Gruppe verwendet, ich habe aber kein Problem mit dieser Gruppe, deswegen kann ich die Beleidigung als Bezeichnung übernehmen" eine gültige Argumentation wäre, dann dürfte man, wenn man kein Ausländerfeind ist, Ausländer auch im Gespräch Kanacken nennen. Und dass das Quatsch ist, leuchtet ja wohl ein. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    wir geraten da zwar etwas OT, aber... ja klar. warum wird denn der Begriff Nigga unter schwarzen immer wieder zelebriert? und der Begriff Schwuchtel unter schwulen (und dieser Begriff auch von hetero-personen gegenüber schwulen. zumindest meiner Erfahrung nach)? Nicht als Routine, jedoch m.E. nicht mehr als abgrundtiefe Beleidigung, wie es "in den 90ern" der Fall war.

    ich habe allerdings nicht erwartet, mit diesem Begriff trotz warnung und umschreibung einen solchen Aufschrei zu erzeugen. das war kein böser Wille.

    vor 2 Stunden schrieb hirntot:

    darum wagte ich auch dieses wort zu benutzen und Thundi zu fragen, worin sie sich davon [von einer hin und wieder als Schlampe bezeichneten Person mit oft wechselnden Sexualpartnern] unterschieden wissen will.

    möchte ich an dieser Stelle nochmal hervorheben.

     

     

    bearbeitet von hirntot

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Zwei Dinge die du bei dem Thema vllt überdenken solltest:

    1)ein Konzept und deine Anerkennung für ein Konzept und der Begriff den du dafür nutzt sind zwei Paar Dinge. Und auch während Konzepte sich verändern, heißt das nicht, dass die Konnotation eines Begriffs für dieses Konzept sich mit der gesellschaftlichen Anerkennung ändert. (Zb sind uneheliche Kinder heute kein großes Problem mehr, Bastard ist aber weiterhin negativ konnotiert). Bei dem Begriff Schlampe kommt zu der negativen Konnotation auch die nicht wirklich vorhandene gesellschaftliche Anerkennung hinzu und der Mangel an einem positiven Wort dafür. Das hat also nichts mit modern oder nicht zu tun.

    2.Es gibt schlicht und einfach einen Unterschied zwischen "eigen"- und Fremdbezeichnung. Sprich wenn ich und meine Freundinnen dazu übergehen würden (warum auch immer) uns als Schlampen zu bezeichnen und das vllt auch zu feiern, wäre es deshalb dennoch nicht okay, wenn das random eine Frau oder ein Mann auf der Straße tut. Das gleiche trifft auf Nigger oder Schwuchtel zu. 

    Lg

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    infame unterstellung.^^ ich möchte nicht, weil du mir unsympathisch bist und weil ich fragen zu meinem beuteschema schon hinreichend an diversen anderen stellen beantwortet hab.

    Aber ums mal grob anzureißen, ich steh auf spezielle Charaktertypen. Das ist, was mich reizt. Hat mit der Optik bei mir weniger zu tun. Ansonsten hab ich garkeine Lust, auf das Thema groß einzugehen, PU hat bei mir keinen hohen Stellenwert, ich geh aktuell lieber mit hochinteressanten Männern Bierchen trinken und lern was dabei

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich hab den Text mal freigegeben, weil ich mich köstlichst amüsiert hab.

    vor einer Stunde schrieb raa2:

    "kraft deines Moderatorenamtes"

    oh boi, da glaubt er doch echt, ich würde mich übers modsein definieren. Ich definiere mich lieber über diese ca 5,2 Millionen Bots da draußen. Hier marschiert sie übrigens grade, meine Botarmee

    https://vid.pr0gramm.com/2019/03/23/7dd9c278b7d36da8.mp4

    @IAmLux ist mein Zeuge dafür!

    vor einer Stunde schrieb raa2:

    Übrigens ist dein Nick total daneben.

    Woanders heiß ich Quotendirne. Kein Fick ward gegeben!

    vor einer Stunde schrieb raa2:

    Was denn?`Wie du dein Beuteschema besser befriedigen kannst?

    Also wir reden viel über die Rolex vom Christian Lindner, weil das unser Uhrenbrudi ist. Dann noch darüber, was ein Dr. der Medizinika so alles können muss. Und dann testen wir unsere Grenzen aus und machen so Studien. Oder wir rauchen uns gegenseitig die Kippen weg. Dann bestellen wir in der Regel mehr Bier. Oh und neulich haben wir ein Berliner Hotel entdeckt, in dessen Minibarkühlschrank legit 2 Kisten Bier passen. Falls mal jemand nen Hoteltipp in Berlin braucht ;) Zwischendurch reden wir noch über den wichtigen Shit, über den die coolen Kids so reden beim Geschäfte machen. Dies das, wer wen noch so kennt, wen man anrufen sollte, PR-Kontakte, Socialmedia-Wording, Kampagnen-Budgets, interne und externe Kommunikationsstrategien... Zwischendurch klingelt dauernd irgendein Telefon und man shitpostet nebenbei auf Discord. Kennstde sicher ausm Berufsalltag mit den Nerds.

     

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Danke, wir sind mit ITlern bestens aufgestellt. Im Fall der Fälle würd ich aber auch nciht dich fragen, sondern jemand, der sich wirklich damit auskennt. yahoo und bingbot. selten so gelacht

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gerade eben schrieb raa2:

    Solltest mal die "bösartigen" erleben, dann würdest du dich nicht mehr ins Netz trauen. 

    ist das süß, wenn opa einem die welt erklären will. Ich hab in den letzten 9 Monaten soviel DDOS-Attacken bei uns aufn Server mitbekommen. Unsere IT hat nur gelacht.

    Würde ich mich nicht mehr ins Netz trauen. Just lol

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Gleiche Inhalte

      • Von Eyecatch
        Hallo Community,
        habe über die Suchfunktion zwar ein zwei Themen dieser Art gefunden, aber mit einem anderen Hintergrund.
        Wie würdet ihr auf die Frage antworten, wenn ihr bei euerem Date gefragt werdet wie lang ihr schon Single seit?
        Wichtig, mit folgendem Hintergrund, ihr seit erst frisch aus einer langen Beziehung (6 Jahre) seit ca. 1 Monat raus.
        In den bisherigen Themen, fand ich die Antwort: "definiere Single" sehr gut.
        Würde bei mir passen, da ich das Gespräch auf eine andere Basis lenken könnte und ihr so vermitteln könnte, dass die letzten Jahre der Beziehung sich eher wie ein WG angefühlt haben und ich bereits da (was ich jetzt gemerkt habe) innerlich schon größtenteils mit der Beziehung abgeschlossen habe.
        Was mir auch noch eingefallen ist, wäre zu sagen, "so lange, um zu wissen, was gut für mich ist und was ich will".
        Ich möchte gerne ehrlich sein, aber auf keinen Fall attraktion abbauen.
        Welche Antworten, Reaktionen, Aktionen würdet ihr auf die Frage geben/machen, wenn ihr erst 1 Monat aus einer langen Beziehung kommt?
      • Von Chemdee
        Abend miteinander :-)
        Ich bin Franky 22J aus NRW. Habe kaum was mit Frauen und Dating zu tun und auch wenig Erfahrung. Hatte auch noch nie eine Freundin. Früher war ich ziemlich dick und hatte kaum Selbstbewusstsein. Gegenüber fremden Mädchen war immer schüchtern gewesen und in meiner Jugend fühlte ich mich einsam. Gute Freunde hatte ich, aber irgendwas hat gefehlt. Seit Anfang 20 mache ich regelmäßig Sport und ernähre mich gesund. Habe auch gut abgenommen und Muskeln aufgebaut und mein Selbstbewusstsein ist auch gestiegen Mit 21 habe ich angefangen mich mal mit der Materie auseinanderzusetzen und auch ein paar mal was am laufen gehabt, aber verlief alles im Sande. Ich bin bei meiner Oma aufgewachsen ohne Vater. Mutter wohnt woanders.
        Seit einer Zeit sehe ich regelmäßiger ein Mädchen, welches ich auch schon von früher etwas kannte (es geht nicht um Sex ist schon was her bei mir) Gesellschaftlich auch eine Stufe höher als ich. Sie ist auch seit ungefähr nem halben Jahr Single. Ihr Ex ist öfter mal körperlich eskaliert. Ab und zu schreiben wir auch miteinander und erzählt mir wie einsam sie seihe und das sie niemand lieb haben würde. Aus reflex habe ich gesagt, dass ich sie lieb hätte und das sie ein hübsches Mädchen ist. Sie meinte darauf, dass es lieb von mir seihe. (Ich versuch wenig mit ihr zu schreiben also das nötigste wie Treffen oder so. Will nicht in den Chatbuddymode) Möchte auch nicht viele Komplimente machen aber einen Dämpfer irgendwie auch nicht. Sie sagte auch mal zu mir, warum nicht alle Jungs wie ich sind. Ich bin doch ich -.- Klingt für mich nach Friendzone. Wenn ich sie nach einem Treffen frage kann sie meistens nicht, obwohl sie zu mir sagte ob wir nicht zusammen mal was machen. Dann sagte sie mal, dass sie sich nicht nochmal verlieben will. Ich weiß echt nicht ob sie noch von ihrem ex befangen ist odeer einfach kein Interesse an mir hat. 2,3 mal auch telefoniert worauf wir verblieben sind, dass sie sich melden würde wenn sie zu Hause ist. Tat sie nicht. Hinterher rennen werde ich nicht. Bestimmt habe ich auch einiges falsch gemacht, da mir im Nachhinein klar wird, dass ich zu nett bin und an meiner Dominaz noch arbeiten muss. Ich werde sie beim nächsten mal nocheinmal nach einem Treffen fragen und auch versuchen etwas zu flirten hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge und Tipps diesbezüglich geben, da ich eine Menge zu lernen habe.
        Gruß, Franky :-)
      • Von Cat1234
        Hey,
        bin relativ neu hier und frage mich ob es paar Cats aus Nürnberg (und Umgebung) gibt die eventuell Interesse an einem Treffen hätten, dass man mal zusammen auf Tour geht und sich austauscht. 
         
      • Von ChrisFox
        Halli hallöchen
        Ich hab vor, am Samstag (also morgen) in den Club/ Disco zu gehen. Das Problem:
        Ich war noch nie zuvor im Club und hab absolut 0 Ahnung vom Clubgame. Außerdem hab ich nur sehr wenig Bekannte, die ich dazu überreden könnte mitzukommen, da es in meinem Umfeld unüblich ist, in Clubs/ Discos zu gehen. Außerdem bin ich (wie schon öfter erwähnt) erst 16, was die Sache nochmal komplizierter macht. Aber ich will unbedingt mein Game von Daygame auch aufs Clubgame erweitern. So bleibt mir nichts anderes übrig, als mich auf die Herausforderung einzulassen.
        Also:
        - keine Erfahrung und kein theoretisches Wissen
        - wenige/ keine Menschen, die mitkommen möchten
        - 16 Jahre alt
        (das sind alles Dinge, die man ändern kann, aber nunmal meine Momentane Situation)
        Tipps bitte!
        ChrisFox
        INFIELD: https://drive.google.com/drive/folde...HRXUVh1TlVWa0k
      • Von unlesstype
        Guten Tag..
        ich habe eine Frage zum Thema Männlichkeit in Bezug auf Testosteron.
        Ist es so das Testosteron verantwortlich ist für den Erfolg bei Frauen und man durch ihn erst männlich wird ?
        Ich bin gerade 18 geworden und habe einen Zwillingsbruder, der 2min älter ist als ich. Er war immer der große Bruder. Der, der die Entscheidungen trifft. Der männlichere von uns beiden. Er macht Kraftsport und ich interessiere mich für Philosophie und Gesellschaft. Beim Fußball ist er der Harte Typ im Mittelfeld und ich der Dribbler. Er hört Rap und ich "Moby" und Klavierstücke.
        Liegt das alles an meinem Testosteronwert und werde ich niemals so erfolgreich sein werden wie er, weil ich einfach kein typischer "Mann" bin ? ..
        Wobei viele bekannte Pickupper (Maximilian Pütz, Mystery, Style) ja auch mal nicht erfolgreich waren.
        Wie seht ihr das ? .. bin ich zu weiblich um Erfolg zu haben ? ..
    • Beiträge

      • Danke und heute werde ich tatsächlich wieder etwas schreiben:   In letzter Zeit habe ich das Daygamen schleifen lassen, wobei ich das aktive Rausgehen meine. Heute war ich allerdings aktiv raus und habe mal wieder* ein NC** gelandet. Ansonsten ist mein Ziel im Daygame eigentlich in Alltagssituationen Frauen anzusprechen, was mehr oder weniger gut läuft. Morgens bin ich nicht im Modus dazu. Auf dem Heimweg ist es dann schon "leichter". Vor allem wenn man eine gewisse Routine (nicht im Pickup-Sinn) besitzt und feststellt, dass ein Frauen offensichtlich dieselben Routinen haben, sprich man ist zugselben Zeit am selben Ort. Da muss ich sagen weiß ich wirklich nicht wie ich über meinen Schatten springen soll. Man sieht sich ja regelmäßig und bei nem Korb wär das peinlich und wenn nichts draus wird auch. Während ich das schreibe, fällt mir allerdings auch ein, wie ich das umgehen kann. Einfach die Routine irgendwann ändern, sodass man sich nicht mehr oder für ne Weil nicht sieht, was zumindest mir auch nicht schwer fällt und auch an sich ne gute Sache ist, weil man so wieder andere Frauen sieht, die man kennenlernen kann. * 90% der Frauen sind scheinbar vergeben  Aber solche "Körbe", oder wenn es doch stimmt, stören mich nicht.  ** Flakes sind gerade eher ein Problem, wenn der NC nicht durch Onlinegame zustande kommt.  Das liegt vielleicht an meiner direkten Art, indirekt probiere ich selten. 
      • Needy ist ein meist nicht näher definierter Begriff und daher weitgehend wertlos, da er individuell mit Bedeutung gefüllt wird, so wie so ziemlich alle anderen "Inner Game" Begrife auch. Es ergibt also nur Sinn, wenn du konkreter fragst als nach "Needy" oder "Abhängigkeit". Mark Manson hat Needy hervorragend definiert, jedenfalls für den relevanten Kontext (frei aus dem Kopf):
        Needy ist, wenn du den Ansichten und Werten des Gegenübers per se mehr Wert zuschreibst als deinen eigenen.
        Innerlich oder nach außen hin, egal. Generell: Du willst nicht Spielchen spielen in einer LTR sondern authentisch sein und Spielchen spielen eher bei dir und ihr vermeiden.
        Authentisch sein wiederum kann man lernen und nennt sich Persönlichkeitsentwicklung (= nicht das eindimensionale Ding was im PU typischerweise gelehrt wird).
      • Hi Leute,  Aktuell habe ich eine Krise mit mir selbst und mit meinen Aussehen. Vorweg ich selbst sehe mich als durchschnittlich vielleicht schon etwas darüber gut aussehenden Mann. Ich mache eine Ausbildung und bin aktuell für 3 Monate in der Schule. In meiner Klasse sind zum Großteil nur Frauen und mit mir zusammengezählt 2 Kerle. Ursprünglich waren es um die 7. Ich verstehe mich mit allen aus meiner Klasse sehr gut und mache auch meinen Spass mit ihnen. Ich selbst bin vergeben.  Nun hatte ich letzte Woche von 2 Mädels aus meiner Klasse erzählt bekommen, dass sie das erste was sie unter sich gefragt haben warum es keine heißen Kerle bei denen in der Klasse gibt. Das ist anscheinend zu Beginn der Ausbildung passiert. Mein Selbstbewusstsein hat das irgendwie in den Keller geschossen. Weil ich denke selber das ich eigentlich nicht so schlecht aussehe und auch gepflegt bin genauso einen guten Stil habe.  Zu erwähnen wäre noch das der Großteil von denen 18-20 Jahre sind. Ich bin 27. Viele von ihnen haben selbst einen Freund.  Vor allem eine aus meiner Klasse hat mich als nicht "sexy" bezeichnet, die selbst sehr sehr unattraktiv ist. Vielleicht mag das eingebildet Klingen aber irgendwie geht mir das nahe. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll und ich habe das Gefühl das ich mich selbst Fehleinschätze. Natürlich habe ich nicht von allen ein "Feedback " gehört.  Habt ihr Tipps wie man sein Selbstwertgefühl wieder hoch pusht oder generell was würdet ihr in dieser Situation denn machen? Klar ich habe zwar eine Freundin und kann mir von ihr die Bestätigung holen aber ich will mein Selbstvertrauen von mir selbst abhängig machen lassen.   Grüße belialis
      • "needy" ist das englische Wort für "bedürftig", insofern deutet es sicher auf einen Mangel an lebenswichtiger Unabhängigkeit hin. In einer Beziehung ist man im gewissen Grad emotional vom anderen abhängig, und das ist okay, denn wenn einem alles, was die Frau macht, egal ist, hat man die Grenze zum Soziopathen bereits überschritten. Diese Menschen fühlen nichts, was annähernd mit Empathie zu tun hat, und operieren nur in manipulativen Mustern. Die emotionale Abhängigkeit in einer Beziehung zu einer Frau würde ich also klar zu "needy" abgrenzen. Liebe Grüße Henry
      • Tatsächlich ist dein Beitrag mit dem Circle ziemlich nice, danke dafür. Und klar du hast Recht, meine Alternativen sind momentan relativ überschaubar, woran ich arbeiten muss. Und so wie du es beschreibst macht es wahrscheinlich Sinn. Nachdem sie ja mehr oder weniger selbst vorgeschlagen hat ich solle vorbeikommen und nach zögern unter Vorbehalt eingewilligt hat werde ich ihr wohl vorschlagen, dass wir uns die Tage treffen und dann mal sehen wie sie drauf ist. Natürlich gut möglich, dass das mit ihr ein ständiges Tauziehen wird, was dann natürlich nur bedingt Spaß macht. Mal sehen. Danke dir! Bluevision  
    • Themen

    ×