Jump to content
Pick Up Tipps Forum
thundercat

Frag die Katz

    Recommended Posts

    Hellow, da ihr mir im Chat desöfteren ne Frage stellt oder meine Meinung hören wollt und ich auch ab und an mal ne PN bekomme, dacht ich mir, ich mach einfach mal nen Thread auf.

    Dann mal los und her mit euren Fragen. Kann alles sein. Generelle Fragen über mich und mein Game, aber auch Fragen zu eurer Situation. 

    Ich hoffe auf rege Beteiligung, das könnte lustig werden :)

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Erstmal will ich Dir sagen, dass ich das immer super und auch faszinierend finde, wenn Frauen sich mit PU beschäftigen. Am besten ist dann natürlich, wenn die Frau PU auch wirklich versteht und gut findet - so wie Du. Deine Tipps und Einschätzungen sind nämlich meist super und Du scheinst eine echt gute Persönlichkeit zu sein.

    Mich würde interessieren, wie Du da überhaupt dazu gekommen bist Dich mit PU zu beschäftigen. Hast Du etwa auch erstmal keinen abbekommen? Oder bist Du zu oft verarscht oder enttäuscht worden? Reiner Zufall?

    Gruß Clip

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 35 Minuten schrieb Cliprex:

    Mich würde interessieren, wie Du da überhaupt dazu gekommen bist Dich mit PU zu beschäftigen. Hast Du etwa auch erstmal keinen abbekommen? Oder bist Du zu oft verarscht oder enttäuscht worden? Reiner Zufall?

    Als ich ungefähr 24/25 war, hatte ich ne ausgeprägte Singlephase. Am Anfang dieser Singlephase statt eine längere Freundschaft Plus mit so nem Typen, den man irgendwie mal durch irgendwen im SC kennengelernt hat. Dazu gibts auch noch die ein oder andere lustige Story mit einem Mützendiebstahl, einem Dreier und unzählige weitere von wilden Clubnächten. 

    Jedenfalls war dieser Mann ein großartiger Natural und hat mich erstmal aufgeklärt, wie der Hase im Singleleben so läuft. Davor war ich eigentlich immer in Beziehungen.. Da war von Bildern bei damals noch Lovoo, über Clubgame, Wingen (ich ihn, er mich),Hardcore-Game im SC bis zu vielen Gesprächen über Innergame und sexueller Offenheit so ziemlich alles dabei. Wir hatten dann auch bestimmt über ca. 2 Jahre immer mal wieder was am Laufen. Hachja, war ne gute Zeit. In der Zeit war ich auch viel alleine feiern, hab alle möglichen Leute kennengelernt und hatte einfach so ne richtige Experimentier- und Sturm und Drang-Phase. Lustigerweise hab ich damals auch so ein paar Stories aufgeschrieben. So kam das, dass ich quasi mein "Game" entwickelte.

     

    Kurz nach meinem 28. Geburtstag lernte ich auf nem Festival nen Kerl kennen und bekam die schlimmste Oneitis meines Lebens. Da gabs ganz viel Drama, ne verrückte Exfreundin und ich verliebt und überfordert mitten drin. Zur ungefähr selben Zeit lernte ich eine liebe Freundin kennen und besuchte sie. Wir redeten über den Kerl, Machtspielchen und Manipulation und destruktive Beziehungsmuster usw. und im Laufe des Gesprächs hörte ich zum ersten Mal den Begriff "PU".
    Der genaue Wortlaut war glaub ich:" Hier in der Stadt treffen sich gezielt Gruppen von Männern tagsüber um Frauen am gleichen Tag flachzulegen." Mein Hirn dachte nur: "WTF!!!!". Wie soll das bitte funktionieren? Wie dumm oder naiv ist denn entweder a) die Frau oder b ) wie gewitzt muss der Kerl sein? Mein Interesse war geweckt. Irgendwann fiel in dem Gespräch auch der Buchtitel "Die perfekte Masche". 
    Ein paar Wochen später war ich unterwegs zu besagter Oneitis und musste irgendwo in der Pampa umsteigen. An dem Bahnhof gabs nix außer nen Bäcker und diesen Standartbuchladen. Und siehe da: Die 3 Euro Wühlbox. Da meine Fahrt noch ca. 3 Stunden gehen sollte, meine Lektüre schon ausgelesen und somit die Zeit lang war, beschloß ich zu stöbern. Was fand ich? "Die perfekte Masche". Wie der Zufall halt so spielt. Ich kaufte es natürlich, einerseits um es selbst zu lesen, andererseits um es meinem AFC-Kumpel zu schenken und ihm vielleicht so die Möglichkeit zu geben, bei den Mädels bessere Chancen zu haben.
    So las ich. Und was ich las, klang unfassbar schlüssig. Da das Buch aber Techniken nur sehr oberflächlich beschreibt, war ich ordentlich angefüttert und neugierig. Neil erwähnte ja auch Internetseiten und Lairs. Ich dachte mir, wenn meine Freundin davon erzählt, dann muss es das ja in Deutschland auch geben. Google führte mich zum blauen Forum. Ich las und las und las und lernte. Lernte vor allem viel über mich selbst, meine Muster, meine Wünsche usw. Dann irgendwie 3 Monate später, nahm ich dann auch Kontakt zum Lair meiner Stadt auf. Und dann bin ich irgendwie dabei geblieben.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hallo, nett von Dir, dass Du uns diese Möglichkeit bietest.

    Ich kenne ein Mädchen seit 3-4 Wochen durch die Uni. Wir verbringen den Uni-Tag immer zusammen (sie weiß, dass sie schulisch nicht von mir profitiert). Sie frägt auch immer, mit welchem Zug ich fahre, damit wir zusammen fahren können. Wir haben uns einmal zum Berggehen getroffen, ich hab nicht eskaliert, aber wir haben uns super unterhalten und viele Gemeinsamkeiten gefunden. IOIs sind eigentlich auch vorhanden, sie lacht immer, schaut mich unauffällig an und ein  Scherz von mir, wurde mit einem Schlag auf die Schulter belohnt. Unauffällige Berührungen gibt es oft, kann aber echt an den engen Hörsälen liegen. 

    Nun zu den Problemen: Sie erzählt mir oft "ganz unauffällig" nebenbei, wie begehrt sie ist. Z.B. dass ein Typ extra 150km gefahren ist, um sich mit ihr zu treffen. Oder dass sie sich eigentlich noch mit irgendwem treffen wollte, wurde aber leider nichts draus usw. 

    Ich bin auf diese Geschichten nicht eingegangen und hab auch nicht nachgefragt wie es gelaufen ist oder ähnliches. Wie soll ich das interpretieren..? 

    Das nächste Problem: Immer wenn ich ein Treffen bzw eine Aktivität vorschlage, ist sie zwar nicht abgeneigt, aber es kommt immer der Satz: XY hat sicher auch Lust (sie will sich also nicht alleine treffen). 

    Danke im Voraus

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 9 Stunden schrieb DerAnonymeSchlingel:

    Wie wichtig ist deiner Meinung nach beim Flirten/in der Verführung:

    -das genetisch bedingte Aussehen eines Mannes?

    Das ist ne schwierige Frage.

    Musste erstmal nachdenken. Ich schreib erstmal, wie das bei mir persönlich aussieht. Für mich halt sich herausgestellt, dass für fb oder f+ oder so aussehen in der regel nicht so 100% wichitg waren. da gings dann mehr um andere dinge. ich hatte zb schon sex mit typen, die alle meine mädels so überhaupt nicht hot fanden. geht mir mit deren typen aber oft genauso. ich mochte die jungs aber alle und wir hatten immer viel spaß. wenns um ltr material geht mach ich da aber wenig kompromisse, ich muss den typ schon von anfang an übelst heiß finden, damit er für mich ltr-material ist. weil ich die erfahrung gemacht hab, dass sonst irgendwie die anziehung flöten geht auf dauer.

    generell würd ich sagen, dass einem schon irgendwas an dem typ gefallen muss. frauen haben da irgendwie so ein ding. bei ner freundin sinds die augen, bei ner anderen gehts bei ner bestimmten körpergröße los, bei mir sinds hübsche unterarme, die mir immer wieder auffallen. so mal als beispiel. Gutes Aussehen hilft natürlich, ist aber nicht unbedingt zwingend notwendig, um bei frauen zu landen.

    vor 9 Stunden schrieb DerAnonymeSchlingel:

    -der Style eines Mannes?

    Extrem wichtig. Kleider machen Leute. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Menschen ihren Typ anhand der Kleidung sehr stark nach außen tragen. Mit einem gewissen "Style" assoziert man ja immer einen bestimmten Typ Mensch. Durch die Kleidung kann man sich ja bewusst einer Gruppe zuordnen. Und Menschen suchen sich in der Regel Partner in der gleichen sozialen Gruppe. --> mit deinem "Style" kannst du also meines Erachtens eine gewisse Zielgruppe anlocken und abschrecken. Ich zb. lauf meistens in Hippieklamotten rum. Damit schließe ich (und das ist mir bewusst), schon mal ne ganze Reihe Männer von vorneherein aus. Wegen meinem Style, weil damit Dinge assoziert werden. Ist mir aber völlig egal, bzw. sogar eher recht, weil ich meine Ruhe vor genau den Typen hab. Weil wir vermutlich nicht auf einer Wellenlänge liegen würden. Gleichzeitig mache ich durch meinen "Style" aber umso mehr eine ganz bestimmte Zielgruppe auf mich aufmerksam. 

    Achso, ich hab das jetzt mal auf Kleidung heruntergebrochen. Frisur, usw. spielen da natürlich auch mit rein, aber ich finde, mit Kleidung kann man das ganz gut erläutern.

    Edited by thundercat

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Danke für die Antwort, das fand ich ziemlich aufschlussreich. Finde es schön, wie unterschiedlich Frauen sind und dass manche eben zu einem passen und andere wieder nicht.

    vor 14 Stunden schrieb thundercat:

    Extrem wichtig. Kleider machen Leute. Wir leben in einer Gesellschaft, in der Menschen ihren Typ anhand der Kleidung sehr stark nach außen tragen. Mit einem gewissen "Style" assoziert man ja immer einen bestimmten Typ Mensch. Durch die Kleidung kann man sich ja bewusst einer Gruppe zuordnen. Und Menschen suchen sich in der Regel Partner in der gleichen sozialen Gruppe. --> mit deinem "Style" kannst du also meines Erachtens eine gewisse Zielgruppe anlocken und abschrecken. Ich zb. lauf meistens in Hippieklamotten rum. Damit schließe ich (und das ist mir bewusst), schon mal ne ganze Reihe Männer von vorneherein aus. Wegen meinem Style, weil damit Dinge assoziert werden. Ist mir aber völlig egal, bzw. sogar eher recht, weil ich meine Ruhe vor genau den Typen hab. Weil wir vermutlich nicht auf einer Wellenlänge liegen würden. Gleichzeitig mache ich durch meinen "Style" aber umso mehr eine ganz bestimmte Zielgruppe auf mich aufmerksam. 

    Interessante SIchtweise, so habe ich da noch nie drüber nachgedacht. Ich habe sogar eher immer ein Problem damit, wenn ich fest einer Gruppierung zugeordnet werde und habe einen etwas "gemischten Style" (nicht speziell deshalb, aber vermutlich auch) . Aber wenn ich so drüber nachdenke, macht das schon Sinn, was du schreibst.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ok, dann hätte ich noch eine Frage:

    Hab über Facebook Kontakt zu einem Mädel aufgenommen, das ich über 10 Jahre oder so nicht gesehn hab. Ich fand ihr Profilbild einfach richtig heiß und habe ihr das auch so geschrieben. Sie ist da sehr gut drauf angesprungen. SIe meinte, sie fand mich früher auch gut und die einzige Verbesserung, die sie sich noch vorstellen könnte wäre ein Bart. Hab ihr geschrieben, dass ich inzwischen einen hab. Sie wollte ein Foto, was ich verweigert habe. Stattdessen hab ich sie zum Chillen eingeladen, damit ich ihn ihr zeigen kann :D, worauf sie Lust hat. Allerdings gibt es erst so in 2 Wochen die Möglichkeit für ein Treffen. Ist jetzt paar Tage her und wir haben nicht nochmal geschrieben.
    Die Frage:
    Wie oft melde ich mich am Besten zwischendurch? Oder soll ich nur nochmal ganz klar ein Treffen mit genauem Datum klarmachen?

    Danke schonmal :)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 20 Stunden schrieb Molte:

    zum Berggehen

    du meinst sicher weggehen?

    vor 20 Stunden schrieb Molte:

    IOIs sind eigentlich auch vorhanden,

    Das ist doch eine gute Sache :)

    vor 20 Stunden schrieb Molte:

    Sie erzählt mir oft "ganz unauffällig" nebenbei, wie begehrt sie ist. Z.B. dass ein Typ extra 150km gefahren ist, um sich mit ihr zu treffen. Oder dass sie sich eigentlich noch mit irgendwem treffen wollte, wurde aber leider nichts draus usw. 

    Ich bin auf diese Geschichten nicht eingegangen und hab auch nicht nachgefragt wie es gelaufen ist oder ähnliches. Wie soll ich das interpretieren..? 

    Auf jeden Fall hast du schonmal gut reagiert. Ich würde sagen, dass ist ein Shittest.

    vor 20 Stunden schrieb Molte:

    Das nächste Problem: Immer wenn ich ein Treffen bzw eine Aktivität vorschlage, ist sie zwar nicht abgeneigt, aber es kommt immer der Satz: XY hat sicher auch Lust (sie will sich also nicht alleine treffen). 

    also entweder a) du bist in der "Friendzone" und sie nur freundschaftlich interesssiert oder 

    b ) sie hat noch nicht gecheckt, dass du auf sie stehst.

    Jetzt hast du ja folgende Situation, dass du es irgendwie nicht hinbekommst, dich mal mit ihr alleine zu treffen. Scheiß da erstmal drauf. Natürlich ist das irgendwann nötig, wenn man durcheskalieren will, aber aktuell musst du mit dem arbeiten, was du bekommst. Dh konkret, du nutzt ab sofort jede Gelegenheit, um mit ihr zu flirten, witzig zu sein und Körperkontakt aufzubauen. Dann, und davon gehe ich fest aus, geht ihr demnächst bestimmt mal weg, trinkt bissl was und dann sollte es eigentlich kein Problem darstellen, sie mal zu isolieren und zu küssen :) 

    Gutes Game besteht ja darin, dass beste aus der gegebenen Situation zu machen. Versteif dich also nicht darauf, dass jetzt unbedingt sowas wie ein "Date" her muss, grade wenn ihr ja schon einen gemeinsamen SC habt. Bei mir lief das immer so ab, dass man sich ein bissl beschnuppert und geflirtet hat und man dann halt auf ner Party rumgemacht hat und das dann so losging. 
     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 3 Stunden schrieb DerAnonymeSchlingel:

    . Ist jetzt paar Tage her und wir haben nicht nochmal geschrieben.
    Die Frage:
    Wie oft melde ich mich am Besten zwischendurch? Oder soll ich nur nochmal ganz klar ein Treffen mit genauem Datum klarmachen?

    Wie machst du es denn sonst so?`
    Da 2 Wochen ne relativ lange Zeit ist, würd ich schon ab und an mal tippern. zb mal nen foto von früher rübersenden und sowas in der art. und auf jeden fall schonmal fest was ausmachen. denke aber, das die attraktion schon relativ hoch ist, weil sie natürlich neugierig ist und ja auch geäußert hat, dass sie schon früher auf dich stand. wenn du tipperst, kannst du das ja mal "unauffällig" in die Konversation mit einbauen und sie ein bisschen damit aufziehen, warum sie sich nicht getraut hat, dich anzulabern usw. je nachdem, wie eure situation damals war. so bleibst du gleichzeitig in kontakt, triggerst ihr hirn aber, daran zu denken, wie es mit dir im bett wäre. passiert dabei automatisch, wenn man da so ganz unterschwellig mit einfließen lässt. :)

    Edited by thundercat

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 12 Stunden schrieb thundercat:

    Wie machst du es denn sonst so?`

    Hatte die Situation so noch nicht. Aber wenn ich mal so richtig weit zurückdenke, dann hab ich mir früher auch mal eine klargemacht, wenn ich fast täglich mit ihr geschrieben hab.

    vor 12 Stunden schrieb thundercat:

    Da 2 Wochen ne relativ lange Zeit ist, würd ich schon ab und an mal tippern. zb mal nen foto von früher rübersenden und sowas in der art. und auf jeden fall schonmal fest was ausmachen. denke aber, das die attraktion schon relativ hoch ist, weil sie natürlich neugierig ist und ja auch geäußert hat, dass sie schon früher auf dich stand. wenn du tipperst, kannst du das ja mal "unauffällig" in die Konversation mit einbauen und sie ein bisschen damit aufziehen, warum sie sich nicht getraut hat, dich anzulabern usw. je nachdem, wie eure situation damals war. so bleibst du gleichzeitig in kontakt, triggerst ihr hirn aber, daran zu denken, wie es mit dir im bett wäre. passiert dabei automatisch, wenn man da so ganz unterschwellig mit einfließen lässt. :)

    Klingt gut, mach ich so :) Danke.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb DerAnonymeSchlingel:

    Hatte die Situation so noch nicht. Aber wenn ich mal so richtig weit zurückdenke, dann hab ich mir früher auch mal eine klargemacht, wenn ich fast täglich mit ihr geschrieben hab.

    Gestern abend ist mir eingefallen, dass "Sophia Lierenfeld" was schönes dazu geschrieben hat. Ich mag sie sehr, da sie ganz gut auf den Punkt bringen kann, was ich auch oft denke:

    "Gerade in einer englischsprachigen PU-Gruppe, meine Antwort auf die Frage, ob man mit einer Frau in SMS-Kontakt bleiben soll, wenn sie nach dem ersten Date (bei dem noch nicht gelaufen ist) für zwei Wochen verreist. Oder ob man dann bedürftig wirkt.
    Gilt sowohl für Männer als auch für Frauen.
    Wie texte ich, ohne zu needy und bedürftig zu wirken?

    The easiest way to stay in contact without being needy is to not text her needy texts but other things (surprise).

    How do you recognize if a text you are about to send is needy? It is a needy text when you want to get something from it. Her attention, her response...

    Basically every content can seem needy, it's a question of when you send what, in wich order you send it, wich wording you use... 
    Your subcouncious mind always finds a way to put your true intention between the lines.

    So don't overthink every message but check the feeling you have when you text her.

    Do you ACT? 
    Do you want to text her something cool because it made you smile and you want to share it?
    Or do you REACT? 
    Do you want to text her in reaction of a needy feeling, the need to hear from her, the wish to get her attention...

    Do you GIVE (share something cool) or do you TAKE (text out of the need to get her attention)?

    Leave the taking out, just text her, when you really feel like sharing and giving".

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hallo TC,

    da du mir im Chat gesagt hast, dass du größtenteils mit Jungs aufgewachsen bist unterstelle ich dir mal, dass du dich auskennst in Freundschaft(!) zw. Mann und Frau. Selbst wenn dem nicht so ist, kannst du das bestimmt einschätzen aus deiner Sicht.

    Ich lache mir generell Frauen an, die größtenteils mit Kerlen befreundet sind. Was das über mich aussagt lass ich mal dahingestellt. Da mir das Prinzip des orbiters bekannt ist und ich sehr viel Erfahrung damit sammeln durfte / musste, stellt sich für mich aber immer die Frage: warum?

    Meine LTR bekommt immer ein gesundes Maß von sexueller und emotionaler Aufmerskamkeit, auch zeitlich ist das auf guten Niveau. Dieser Kontakt mit den Orbitern (der auch nicht verheimlicht wird weil es nur stupides Getexte ist) ist also für mich völlig sinnbefreit.

    Ich für meinen Teil kann nicht mit Frau befreundet sein. Sie wollen mich ficken und lieben mich oder wollen mich killen und hassen mich. Damit komm ich auch gut zurecht, da ich keine Freundschaft will. Ich bin der Meinung dass diese Form von Freundschaft sogar ein Stück weit unnatürlich ist, da Gegenpole einfach nicht auf dieser Basis funktionieren können.

    Was sind die Gründe dafür, wenn einfach mal die Grundannahme stellt, dass es unnatürlich ist?

    Sucht diese Art Frau einfach nur die männliche Bestätigung in Form von oberflächlichem Kontakt aufgrund von Vaterproblemen? Das ist bis jetzt die einzige Begründung die ich für mich finden konnte, und auch die plausibelste. Bin da sehr dankbar für input, weil ich die Dynamik mit meinen Freundinnen (sind halt alle immer so) gern besser verstehen würde.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Moah, ich hab da jetzt echt lange drüber nachgedacht.

    Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt es. Ich würde aber behaupten, dass sie sehr selten ist. Ich würde sagen, in 90% der Fälle schwingt immer eine sexuelle Komponente mit.

    Das selbe ist ja beim Orbiting irgendwie der Fall. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man es als Frau öfter mal einfach nicht "checkt", dass der Mann ein sexuelles Interesse hat. Männer können das meiner Meinung nach sehr gut verbergen, bzw. kommunizieren da auch nicht so klar. Die sind extrem zurückhaltend mit Sexuellem, wenn man als Frau zb in einer Beziehung ist. Ich hab schon die Erfahrung gemacht, dass ich jemand als wirklichen Freund betrachtet hab, der mir immer zur Seite stand, und plötzlich, kaum war ich getrennt, er mich auf einmal massive angebaggert hat. Das war so mein Schlüsselmoment. Das mir jemand jahrelang seine wahre Intention vorenthält. Danach war mir klar, dass Freundschaft zwischen Männern und Frauen selten wirklich "reine" Freundschaft ist. Mittlerweile schau ich mir also die Kerle in meinem social Circle genau an. Weil ich sowas in meiner Welt nicht mehr haben möchte. Ich denke aber, die meisten Frauen sind da einfach ein wenig "naiv" oder zu "gutgläubig". Die Verkennen die, ich nenn es einfach mal "die Natur des Mannes", der viel sexueller ausgelegt ist, als sie als Frau. 

    Ich würde also sagen, dass das weniger mit "Vaterproblemen" zu tun hat, sondern einfahc mit dem Bild, was man von Männern ect hat. 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 2 Stunden schrieb thundercat:

    Die Verkennen die, ich nenn es einfach mal "die Natur des Mannes", der viel sexueller ausgelegt ist, als sie als Frau. 

    Da stimme ich dir zu 100% zu. Ich habe einen großen weiblichen Freundeskreis. Einige sind vergeben, andere nicht. Mit manchen hatte ich auch schon mal was sexuelles, was aber dann wieder beendet wurde. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ich würde wohl keine von denen von der Bettkante stoßen. Also ich sehe sie wirklich nur als Freunde, wenn aber eine davon mal plötzlich nackt in meinem Bett liegen würde, würde ich wohl auch nicht "nein" sagen. Aber das sind halt auch alles hübsche Mädels.

    Allerdings ist das ganz anders als im Beispiel von dir oben. Ich warte bei keiner auf eine Gelegenheit um sie endlich angraben zu können. Ich verstecke auch nicht irgendwelche Intentionen. Es ist eher eindeutig klar, dass wir nur Freunde sind. Aber heiß sind sie halt trotzdem.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Der Aspekt der "Bachtung" bzw der Bestätigung von "außen" sollte da auch nicht vernachlässigt werden.

    Das ist mir besonders jetzt bei meiner Ex aufgefallen und dazu hatte ich sogar mal einen eigenen Thread aufgemacht. Sie hatte grundsätzlich immer viele männliche Freunde, was ich durchaus akzeptiert habe. Einige waren wirklich Kumpels und so sind sie auch miteinander umgegangen. Allerdings war es bei den meisten (anderen) so, dass dort tatsächlich eine gewisse sexuelle Schwingung merkbar vorhanden war. Aber es war eben aus gewissen (moralischen) Gründen tabu... daher hielten sie sich quasi gegenseitig im Orbit um ab und an diese sexuelle Spannung zu spüren um sich die Bestätigung abzuholen (Hey, da wäre jemand, der da wäre, wenn ich es wollte und mich geil findet) = LSE- merkmal.

    Daher gehe ich bei TC voll mit, in seltenen Fällen werden die männlich/weiblichen Pole neutralisiert, dann sind es Kumpels. Das habe ich aber auch mit vielen Freundinnen, an denen ich, warum auch immer, kein sexuelles Verlangen habe. 

    In der Regel ist es aber doch so, dass es die Spannung gibt - was für mich als Partner in dem Fall heißt: Augen auf und souverän damit umgehen. Ansonsten wird die Spannung zu groß und es kommt, wie es kommen muss ;)

     

     

    Edited by Exklimo

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor 42 Minuten schrieb Exklimo:

    Der Aspekt der "Bachtung" bzw der Bestätigung von "außen" sollte da auch nicht vernachlässigt werden.

    Das hab ich mal bewusst außen vor gelassen und mich versucht, eher auf neutrale Aspekte zu beziehen. Es muss nicht immer alles gleich LSE sein, dass wird eh gleich immer einer schreien, siehe hier ;)

    So wie ihr Jungs hier Schwierigkeiten beim Eskalieren habt, haben eben auch recht viele Mädels Schwierigkeiten, Orbiter von Freunden zu unterscheiden.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hey sorry, dass ich dir erst jetzt antworte lieber @Exklimo.Wie schon mal beschrieben, bin ich ja großer Freund von mechanischen Uhren. Ich an deiner Stelle würde wie gesagt noch etwas warten und dann etwas mehr investieren. Grade eine Uhr wird halt schon signifikant besser, wenn die Preise etwas nach oben gehen. So eine Uhr kann einen ja schon eine ganze lange Weile begleiten, daher würde ich einmal sparen und dann vernünftig kaufen

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich hab da mal ne Frage, die mir schon ne Weile durch den Kopf schwirrt und ich mal gern ne weibliche (und natürlich auch alle anderen) Meinung dazu hören würde.

    "Frauen wollen erobert werden" vs. "sei nicht needy". Wo hört erobern auf und wo fängt needy an?

    Im weiblichen Freundeskreis bekomm ich oft solche Sachen mit: "Der is total süß aber jetzt soll er mir erstmal etwas nachlaufen." oder "Ich fand das scheiße von ihm, jetzt soll er sich erstmal um mich bemühen." oder "Anfangs fand ich ihn ja nicht so gut aber er hat sich so krass um mich bemüht, das war so süß, dann hab ich mich einfach verliebt."

    Das sind alles Forderungen, bei denen ich wohl oft schon weg wäre. Und die Typen sind es dann meist auch und die Mädels stehen dann alleine da. Allerdings hätte es klappen können, wenn die Typen etwas hartnäckiger gewesen wären. Mal ein Beispiel: Die zwei daten sich schon ne Weile, es läuft alles gut. Dann passiert plötzlich was, was sie total scheiße findet (er hat im Club rumgeflirtet und vielleicht auch geknutscht). Sie schmollt. Er will sich entschuldigen, sie versetzt ihn ständig. Mir erzählt sie, dass er jetzt ruhig etwas um sie kämpfen soll. Naja, er meldet sich nach der 3. Dateabsage nicht mehr. Sie sich auch nicht und das Ganze verläuft im Sand. Sie meint daraufhin nur zu mir, dass das ja nur beweist, dass es ihm nicht so ernst mit ihr war, sonst hätte er ja mehr gekämpft. Ich bin mir 100% sicher, dass er es hätte retten können, wenn er z.B. mit einem Strauß roter Rosen vor ihrer Tür gestanden wäre oder ähnliches. Vielleicht hätte es auch gereicht, wenn er sie noch ein paar mal angerufen hätte, ihr gesagt hätte, wie wichtig sie ihm ist usw. Dann hätten sie sich getroffen, sie hätte n paar mal abgeblockt und er hätte sich weiter bemühen müssen, bis sie ihn schließlich rangelassen hätte.

    Das sind alles Aktionen, von denen einem hier z.B. abgeraten werden würde. Ich würde sowas wohl auch nicht abziehen. Aber ich habe das Gefühl, dass die Mädels in manchen Situationen (also wenn schon mehr lief und es um mehr geht als nur etwas Sex) einfach erwarten, dass man um sie kämpft und mehr macht als 2 mal ein Date vorzuschlagen und dann zu schreiben, dass sie sich melden soll, wenn sie Zeit hat, gefolgt von einem freeze.

    Ist an diesem Gefühl was dran? Lügen sich die Mädels, die ich kenne, da selbst in die Tasche und eigentlich fänden sie ihn nur noch unattraktiver, wenn er anfängt zu kämpfen? Kann man needy und nicht needy kämpfen?

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Lieber @TheCree, ich glaube, meine Antwort wird dich nicht befriedigen. :D Ich versuche mal, so komplex wie möglich zu antworten.

    Erstmal halte ich persönlich garnichts von diesem "Frauen wollen erobert werden". Also zumindest in der weiblichen Denkweise. 

    Klar gehe ich soweit mit, wenn es darum geht, dass der Mann großteils die Führung bis zum ersten Sex übernehmen sollte, dass ist auch gut und richtig. Danach tue ich mich mit solchen Aussagen aber immer schwer und trete jeder Dame verbal in den Arsch, die soetwas von sich gibt. Damit es gut läuft, sollten spätestens ab dem 1. Sex BEIDE investieren. 

     

    Ich versuch das mal etwas auseinanderzuklamüsern, weil du hier 2 Formen von "hinterherlaufen" beschrieben hast.

    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    "Der is total süß aber jetzt soll er mir erstmal etwas nachlaufen."

    Das hier ist ja "hard2get". Und bei hard2get mach ich nicht mit. Das ist ein bescheuerter Irrglaube in unserer Gesellschaft, dass es mit dem Mann nur klappt (LTR), wenn man nicht gleich mit dem in die Kiste hüpft. Ich hab grade erstmal ne halbe Stunde mit Nachdenken verbracht, ob es in meinem Leben jemals einen Mann gab, den ich mit "hard2get" vielleicht doch in eine Beziehung bekommen hätte oder es irgendwie geschadet hat, nicht so zu sein. Fazit: Nö, war mit den meisten beim 2. Date im Bett. ;)

    Meines Erachtens haben die Damen, die so etwas sagen, zu viel Zeit, dämliche Frauenzeitschriften zu lesen. 

    2. Option für diese Denke ist "Sluttyawareness", die Frauen wollen also nicht als Schlampe darstehen. Ist aber im Grunde ja das Gleiche. 

    3. Option: "Der Mann hält mich nur dann für wertvoll, wenn er mir nachläuft/investiert/zappeln muss."

    Du siehst also, dass Ganze ist quasi auf ein Wertesystem aufgebaut und die Handelsware ist "Sex". Das werden aber 90% der Frauen natürlich abstreiten, weil sie sich nicht damit auseinandergesetzt haben und es, wenn man es genau nimmt, emotionale Prostituition ist. Du gibst so und so viel an Liebesbekundungen, Arschkriechereien usw und bekommst dafür Sex.

    vor 1 Stunde schrieb TheCree:

    Das sind alles Forderungen, bei denen ich wohl oft schon weg wäre. Und die Typen sind es dann meist auch und die Mädels stehen dann alleine da.

    Und das ist auch richtig so. Genau wir ihr Jungs aus dem Set fliegt, wenn ihr zu lange mit der Eskalation wartet, sollte meine Meinung nach jedes verblendete Gör, dass solch eine Form von Spielchen nötig hat, gnadenlos ungefickt bleiben. Denn im Grunde ist es nix anderes, ein dummes Spielchen, dass ihr nur dazu dient, ihren "Selbstwert" künstlich zu erhöhen. Kann man ein bissl mit der freien Marktwirtschaft vergleichen. Stichwort "Verknappungsprinzip". Leider funktioniert das in der deutschen Gesellschaft noch viel zu gut und viele Männer lassen das mit sich machen. Wirft man einen Blick nach zb Südamerika oder Osteuropa, dann sieht da die Welt komplett anders aus und die Mädels machen nicht so ein Ringelpietz mit Anfassen. 

    Bei ganz jungen Mädels (so bis 20), seh ich das nochmal bissl anders, bei denen ist Comfort und vor allem Bindung ganz wichtig und die sollen und dürfen das auch, einfach aus dem Kontext heraus, dass ich mir wünsche, dass in dieser Prägephase Sexualität immer mit Zärtlichkeit, Emotion usw. einhergeht. Bei Mädels, bei denen man hört, dass das in der Pubertät schon viel mit ONS usw abging, merkt man einfach, dass die ziemlich verroht sind, abgebrüht und eine sehr "pornoartige" Vorstellung von Sexualität haben, was mMn überhaupt nicht gut ist. Aber das ist ein anderes Thema. 

     

    Nun zum 2. Teil. Du beschreibst hier "Kennenlernphase" und er hat ne andere geknutscht. Sie ist pissig.

    Ich an seiner Stelle hätte mich genau 1x ehrlich dafür entschuldigt, dass sie das mitbekommen hat und er ihre Gefühle verletzt hat. Aber auch nur, wenn sie tatsächlich live dabei war. Sowas macht man einfach nicht, ist einfach nicht Gentlemanlike. 

    Wenn sie das nur gehört hat/er nur um socialflirting ging, dann würde ich als Kerl so ein Affentheater nicht mitmachen. Einfach nein. Es ist keine Monogamie vereinbart worden, also muss man auch nicht monogam sein. Und damit muss die Dame in dem Fall halt einfach leben. Vor allem, wenns halt echt nur flirten war. 

    Ich meine, okay klar, es fühlt sich nicht unbedingt schön an, wenn ein Typ, in den man vielleicht verliebt ist und ne Beziehung möchte, was mit ner anderen hat. Dennoch finde ich das Verhalten der Dame unangemessen, weil völlig überzogen. Hätte in der LTR fremdgefickt, kann ich so einen Aufstand ja nachvollziehen, aber wegen Geflirte und Geknutsche außerhalb von Monogamie? Nö. Ich meine im Grunde isses das Gleiche wie oben beschrieben. Sie steigert künstlich ihren Preis durch Verknappung. Obwohl es mMn keinen Grund dafür gibt. Ich meine, was erwartet sie denn? Das er ihr jetzt in den Arsch kriecht? Was wäre denn genug gewesen um ihm zu verzeihen? Rosen? 1 Entschuldigung? 20? Ein Liebeslied? Ist doch im Grunde völlig unverhältnismäßig. Das Ganze gipfelt dann in so Geschichten wie:

    "Baby, bist du sauer?" 

    "ja"

    "warum?"

    "komm gefälligst selbst drauf und überleg dir was, damit ich es nicht mehr bin"

    So oder so ähnlich laufen nämlich dann die Beziehungen der Spezies Damen ab, die du hier beschreibst. Und wie @zaotar so treffend gesagt hat: Es ist Ehrenamt am nächsten Bro, so eine Scheiße einfach nicht mitzumachen.

    Das seh ich genauso. Eine Frau, die eine unverhältnismäßigen Aufstand macht, die hat deinen Schwanz nicht verdient. 

    vor 2 Stunden schrieb TheCree:

    Sie meint daraufhin nur zu mir, dass das ja nur beweist, dass es ihm nicht so ernst mit ihr war, sonst hätte er ja mehr gekämpft.

    Das ist ihr Excuse ihr selbst gegenüber. Sie muss ihr Verhalten gegenüber sich selbst rechtfertigen. Und dann isses halt einfacher zu sagen, der Kerl ist ein Arschloch, anstatt mal über den eigenen Schatten zu springen und zu sagen: "Hey, wir sind nicht zusammen, also halt ich mal die Füße still und bleib cool". Weil da würden ja alle aufschreien, alle Freundinnen sie für nen Idiotin halten und die Oma sich im Grabe rumdrehen. 

    vor 2 Stunden schrieb TheCree:

    Lügen sich die Mädels, die ich kenne, da selbst in die Tasche und eigentlich fänden sie ihn nur noch unattraktiver, wenn er anfängt zu kämpfen?

    Definitiv. Bzw. wissen sie es nicht besser, weil sie sich an gesellschaftlichen Vorgaben orientieren. Klar kann dann auch mal ne LTR aus diesem massiven Werben und "kämpfen" entstehen, aber schau dir doch mal die LTRs an, die so entstanden sind, wie lange die im Schnitt halten und frag mal deine Bros in solchen LTRs, wann sie das Letzte mal Sex (guten versauten, perversen Sex) hatten und wie oft die im Schnitt so rangelassen werden. Stichwort:Betaisierung

    vor 2 Stunden schrieb TheCree:

    Kann man needy und nicht needy kämpfen?

    Brrr. Alleine bei dem Wort "kämpfen" schüttelt es mich schon ein bissl. Es wird nicht gekämpft. Das ist weder ein Wettbewerb noch Krieg und damit ist kämpfen völlig unangebracht. Ich sitz hier grade und bin ja echt schon ne Weile mit Tippen beschäftigt und hab auch dabei viel über mich nachgedacht und woher denn diese Denke des "Kämpfens" überhaupt kommt.

    Und da fiel mir meine Oma wieder ein. Oma beste Frau. Die hat mir sogar mal nen Kerl geklärt. Und Oma hat das ganz gut runtergebrochen. Oma meinte nämlich damals, ich in der Pubertät und ganz wild darauf, dass ein Mann mit Rosen um die Ecke kommt und "kämpft", diese ganze Hollywoodscheiße soll ich mir mal schleunigst aufm Kopf schlagen. Ich soll den Wert des Mannes nicht an "leeren Taten" wie Rosen und Essenseinladungen ect. messen, sondern an seinem Verhalten. Behandelt er mich höflich und mit Respekt? Wie benimmt er sich im täglichen Leben mir gegenüber? Wie sind seine Manieren? Was hat er für Werte und Normen? usw.

    Und da ist dann irgendwie schon der Unterschied zwischen "needy kämpfen" und "unneedy kämpfen". Meine LTR ist da auch ein gutes Beispiel. Da war ich diejenige, die im Kennenlernprozess verführt und auch gebunden hat. Mein Kerl hat auch nicht "gekämpft", der musste quasi nix dafür tun. Hat mich das gejuckt? Nö. Warum? Weil ich jeden Tag merke, dass dieser Mann um mich "kämpft", bzw. bemüht ist. Der kocht mir Suppe wenn ich krank bin und rennt auch mal nachts um halb 1 zum Kiosk, weil ich zum gesundwerden noch dringend Schokobons brauche. Der schreibt mir kleine Zettel mit Liebesbotschaften, wenn ich morgens nicht wachzubekommen bin zum Abschiedskuss. Usw. Der entschuldigt sich ehrlich und aus vollem Herzen, wenn er mal Mist gebaut hat. Ohne Rosen und Liebeslieder, aber mit dem Willen im Herzen, mich nicht nochmal auf diese Art und Weise vor den Kopf zu stoßen. 

    So, dass wars erstmal von mir. Ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. :D

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    3 hours ago, TheCree said:

    "Frauen wollen erobert werden" vs. "sei nicht needy". Wo hört erobern auf und wo fängt needy an?

    Lies "Models" von Mark Manson. Er beantwortet sehr gut ganz konkret genau diese Frage.
    Die Kurzantwort lautet, dass die Intention den Unterschied macht. Eroberung als Ausdruck deiner Selbst ist unkonditional und nicht daran gekoppelt etwas von der Frau zu kriegen.
    'Needy' bedeutet, dass du die Wahrnehmung anderer über dich stärker bewertest als deine eigene Wahrnehmung.
     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    @thundercat Tolle ausführliche Antwort, danke dafür! :) Eigentlich alles so ne Sache, die ich schon die ganze Zeit gewusst habe, aber nochmal jemanden brauchte, der es mir erneut erklärt, damit ich es richtig bewusst kapiere. Letztendlich ist es wohl einfach nur eine verklärte Vorstellung von manchen Mädels. Allerdings hab ich den Eindruck, dass die bei einigen nicht nur von Hollywood sondern auch einfach aus Erfahrung herrührt. Also aus negativer Erfahrung. Ich bekomm im weiblichen Freundeskreis öfter mit, dass eine nen Typen relativ schnell mit nach Hause nimmt und der sich dann nie wieder meldet. Und da basteln sich die Mädels halt schnell den Glaubensansatz, dass die "Kerle doch alle nur Arschlöcher sind und vögeln wollen" und sie da jetzt erstmal aussortieren müssen. Und letztendlich würde man wohl manchmal durch mehr Invest (klingt nicht ganz so dramatisch wie kämpfen...) zum Erfolg kommen. Die Frage ist nur, ob das überhaupt wirklich ein Erfolg ist, wenn man am Ende ein kindisches Spielchen gewonnen hat...

    Aber gehen wir doch mal einen Schritt weiter. Ich habe da grad so nen konkreten Fall im Freundeskreis. Komplett voll mit den meiner Meinung nach falschen Glaubensansätzen und verzweifelt auf der Suche nach einem Partner. Hat aber auch irgendwie viel Pech... Sie hat ständig Typen am Start, die entweder gar nichts auf die Reihe bekommen und für sie daher uninteressant werden ("Das Date war ganz nett, halt wie so ein Vorstellungsgespräch..."). Oder Typen, die im Club mit ihr rummachen, sie dann aber nicht mit zu ihm geht und er sich dann nie wieder meldet bzw. wenn sie auf mein Anraten hin einfach mal selbst ein Treffen vorschlägt, anfängt zu flaken. Das geht schon eine Weile so und sie ist mittlerweile super sensibel. Wenn einer mal nicht sofort zurückschreibt, schiebt sie Panik. Wenn er am Telefon hustet, beginnt sie zu analysieren und bekommt den Brainfuck ihres Lebens. Ich hab schon einige lange Nächte mit ihr verbracht und versucht ihren Horizont da zu erweitern. Und ich würde mal behaupten, dass ich von dem ganzen Blödsinn mittlerweile auch ein klein wenig Ahnung habe. Allerdings seh ich es halt immer nur durch die Augen eines Mannes und irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich da nicht so 100%ig an sie rankomm. Irgendwelche Tipps (Literatur?) um ihr mal etwas das Hirn freizublasen? Denn eigentlich ist sie echt n tolles Mädel, wenn sie nicht so viel Brainfuck und verkorkste Glaubensansätze hätte. Ich denke, sie hat einfach Verpasst die positiven Erfahrungen zu machen und hat von daher keine realistische Vorstellung, wie es eigentlich sein sollte...

     

    vor 1 Stunde schrieb zaotar:

    Lies "Models" rel="external nofollow">Models" von Mark Manson. Er beantwortet sehr gut ganz konkret genau diese Frage.
    Die Kurzantwort lautet, dass die Intention den Unterschied macht. Eroberung als Ausdruck deiner Selbst ist unkonditional und nicht daran gekoppelt etwas von der Frau zu kriegen.
    'Needy' bedeutet, dass du die Wahrnehmung anderer über dich stärker bewertest als deine eigene Wahrnehmung.
     

    Hab ich gelesen, hatte ich aber nicht mehr ganz auf dem Schirm. Wie gesagt, irgendwie war das alles schon in meinem Kopf aber nicht mehr wirklich abrufbereit. Danke fürs auffrischen;)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    Allerdings hab ich den Eindruck, dass die bei einigen nicht nur von Hollywood sondern auch einfach aus Erfahrung herrührt. Also aus negativer Erfahrung. Ich bekomm im weiblichen Freundeskreis öfter mit, dass eine nen Typen relativ schnell mit nach Hause nimmt und der sich dann nie wieder meldet.

    Screeningproblem. Haben viele Frauen. 

    + meiner Meinung noch viel wichtiger: Manche Frauen verhalten sich halt auch so dämlich no-go mäßig, dass man nicht mehr anrufen will! Is mir tatsächlich noch nie passiert. Noch nie. Wenn du als Frau einigermaßen okay aussiehst, einigermaßen gut im Bett bist und die Logistik passt (dh gleiche Stadt ect) gibt es für den Kerl eigentlich keinen Grund, nicht nach deiner Nummer zu fragen, weil sich doch jeder Mann wünscht, so unkomplizierte Frau in Bezug auf Sex zu treffen. Du rufst doch als Typ nur nicht mehr an, wenn die entweder

    a. total genervt hat

    b. kacke im Bett war

    oder c. sonst ein krasses Redflag von sich gegeben hat.

    Right? Bitte widersprecht mir Jungs, wenn ich mich an dieser Stelle irre ;)

    Aber dann ist der Kerl am Ende das Arschloch. Dahinter steckt dann die glorreiche Frauenlogik: Ich benehme mich kacke und er ist schuld. 

    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    Aber gehen wir doch mal einen Schritt weiter. Ich habe da grad so nen konkreten Fall im Freundeskreis. Komplett voll mit den meiner Meinung nach falschen Glaubensansätzen und verzweifelt auf der Suche nach einem Partner.

    Beziehungsneedy!!!!

    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    Sie hat ständig Typen am Start, die entweder gar nichts auf die Reihe bekommen und für sie daher uninteressant werden ("Das Date war ganz nett, halt wie so ein Vorstellungsgespräch...").

    Lass mich raten, Nice-Guys u.a ausm Online-Game?

    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    Oder Typen, die im Club mit ihr rummachen, sie dann aber nicht mit zu ihm geht und er sich dann nie wieder meldet bzw. wenn sie auf mein Anraten hin einfach mal selbst ein Treffen vorschlägt, anfängt zu flaken.

    Vielleicht ist sie unter Umständen in der falschen Szene unterwegs? Kuck doch mal, wo sie die Typen herbekommt und ändert erstmal daran was. 

    vor einer Stunde schrieb TheCree:

    Irgendwelche Tipps (Literatur?)

    Literatur ist schwierig. Ich wette sie hat auch schon Einiges an Literatur gelesen. Frag sie mal. Ich wette sie hat so das ein oder andere Buch zuhause ;) 

    Auch wichtige Frage: Ist sie heiß?Wie ist die Figur? Wie ist der Style? Passt der Style zu der Location wo sie die Typen aufreißt?Ist sie gut im Bett? 

    Vermutung ist halt: Sie nervt irgendwie oder ist halt so 08/15 langweilig und bissl verklemmt und lässt halt ultra durchklingen, dass sie binden will. Oder sie ist irre. Oder alles zusammen. Verstehst worauf ich hinauswill? Du bist ihr Kumpel, deswegen kommt sie dir so "normal" vor, weil sie dich ja nicht vögeln/binden will. ;)

    Ansonsten um da mal weiter in die Tiefe gehen zu können, bräuchte ich halt mal ein paar Infos, wie zb ihre ONS so abliefern, wie sie so tippert und wie oft, Alter usw. 

    Am besten: Erzähl ihr von PU, ich regel das ;)

    Buchtipp evtl: https://www.amazon.de/kommt-endlich-blöde-seinem-dämlichen/dp/3426798565/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1483726058&sr=1-1&keywords=wann+kommt+den+endlich+der+blöde+prinz

    Da gehts vor allem viel darum, wo man Männer kennenlernen kann, aber auch um destruktive Muster, die man hat, bissl Flirtverhalten. Klar steht da auch viel Bullshit drin, aber hat meinen Horizont auf jeden Fall erweitert. 

    Und tjoah, versuch ihr doch mal zu zeigen, dass es auch schön sein kann, Single zu sein. Das es enorm Spaß machen kann, im Club die Männer zu bezirrzen und einfach mal, einfach nur so, rumzuknutschen und das es doch auch manchmal garnicht wichtig ist,ob der Kerl wieder anruft. Es gab schon Typen im Club, die waren super heiß und nett und dann hast du mit denen rumgeknutscht und hast dir gewünscht, dass sich die Erde auftut und der Typ sofort darin verschwindet, weil so eklig war.... Da will ich garnicht mehr angerufen werden :D

     

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Similar Content

      • By Eyecatch
        Hallo Community,
        habe über die Suchfunktion zwar ein zwei Themen dieser Art gefunden, aber mit einem anderen Hintergrund.
        Wie würdet ihr auf die Frage antworten, wenn ihr bei euerem Date gefragt werdet wie lang ihr schon Single seit?
        Wichtig, mit folgendem Hintergrund, ihr seit erst frisch aus einer langen Beziehung (6 Jahre) seit ca. 1 Monat raus.
        In den bisherigen Themen, fand ich die Antwort: "definiere Single" sehr gut.
        Würde bei mir passen, da ich das Gespräch auf eine andere Basis lenken könnte und ihr so vermitteln könnte, dass die letzten Jahre der Beziehung sich eher wie ein WG angefühlt haben und ich bereits da (was ich jetzt gemerkt habe) innerlich schon größtenteils mit der Beziehung abgeschlossen habe.
        Was mir auch noch eingefallen ist, wäre zu sagen, "so lange, um zu wissen, was gut für mich ist und was ich will".
        Ich möchte gerne ehrlich sein, aber auf keinen Fall attraktion abbauen.
        Welche Antworten, Reaktionen, Aktionen würdet ihr auf die Frage geben/machen, wenn ihr erst 1 Monat aus einer langen Beziehung kommt?
      • By Chemdee
        Abend miteinander :-)
        Ich bin Franky 22J aus NRW. Habe kaum was mit Frauen und Dating zu tun und auch wenig Erfahrung. Hatte auch noch nie eine Freundin. Früher war ich ziemlich dick und hatte kaum Selbstbewusstsein. Gegenüber fremden Mädchen war immer schüchtern gewesen und in meiner Jugend fühlte ich mich einsam. Gute Freunde hatte ich, aber irgendwas hat gefehlt. Seit Anfang 20 mache ich regelmäßig Sport und ernähre mich gesund. Habe auch gut abgenommen und Muskeln aufgebaut und mein Selbstbewusstsein ist auch gestiegen Mit 21 habe ich angefangen mich mal mit der Materie auseinanderzusetzen und auch ein paar mal was am laufen gehabt, aber verlief alles im Sande. Ich bin bei meiner Oma aufgewachsen ohne Vater. Mutter wohnt woanders.
        Seit einer Zeit sehe ich regelmäßiger ein Mädchen, welches ich auch schon von früher etwas kannte (es geht nicht um Sex ist schon was her bei mir) Gesellschaftlich auch eine Stufe höher als ich. Sie ist auch seit ungefähr nem halben Jahr Single. Ihr Ex ist öfter mal körperlich eskaliert. Ab und zu schreiben wir auch miteinander und erzählt mir wie einsam sie seihe und das sie niemand lieb haben würde. Aus reflex habe ich gesagt, dass ich sie lieb hätte und das sie ein hübsches Mädchen ist. Sie meinte darauf, dass es lieb von mir seihe. (Ich versuch wenig mit ihr zu schreiben also das nötigste wie Treffen oder so. Will nicht in den Chatbuddymode) Möchte auch nicht viele Komplimente machen aber einen Dämpfer irgendwie auch nicht. Sie sagte auch mal zu mir, warum nicht alle Jungs wie ich sind. Ich bin doch ich -.- Klingt für mich nach Friendzone. Wenn ich sie nach einem Treffen frage kann sie meistens nicht, obwohl sie zu mir sagte ob wir nicht zusammen mal was machen. Dann sagte sie mal, dass sie sich nicht nochmal verlieben will. Ich weiß echt nicht ob sie noch von ihrem ex befangen ist odeer einfach kein Interesse an mir hat. 2,3 mal auch telefoniert worauf wir verblieben sind, dass sie sich melden würde wenn sie zu Hause ist. Tat sie nicht. Hinterher rennen werde ich nicht. Bestimmt habe ich auch einiges falsch gemacht, da mir im Nachhinein klar wird, dass ich zu nett bin und an meiner Dominaz noch arbeiten muss. Ich werde sie beim nächsten mal nocheinmal nach einem Treffen fragen und auch versuchen etwas zu flirten hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge und Tipps diesbezüglich geben, da ich eine Menge zu lernen habe.
        Gruß, Franky :-)
      • By Cat1234
        Hey,
        bin relativ neu hier und frage mich ob es paar Cats aus Nürnberg (und Umgebung) gibt die eventuell Interesse an einem Treffen hätten, dass man mal zusammen auf Tour geht und sich austauscht. 
         
      • By ChrisFox
        Halli hallöchen
        Ich hab vor, am Samstag (also morgen) in den Club/ Disco zu gehen. Das Problem:
        Ich war noch nie zuvor im Club und hab absolut 0 Ahnung vom Clubgame. Außerdem hab ich nur sehr wenig Bekannte, die ich dazu überreden könnte mitzukommen, da es in meinem Umfeld unüblich ist, in Clubs/ Discos zu gehen. Außerdem bin ich (wie schon öfter erwähnt) erst 16, was die Sache nochmal komplizierter macht. Aber ich will unbedingt mein Game von Daygame auch aufs Clubgame erweitern. So bleibt mir nichts anderes übrig, als mich auf die Herausforderung einzulassen.
        Also:
        - keine Erfahrung und kein theoretisches Wissen
        - wenige/ keine Menschen, die mitkommen möchten
        - 16 Jahre alt
        (das sind alles Dinge, die man ändern kann, aber nunmal meine Momentane Situation)
        Tipps bitte!
        ChrisFox
        INFIELD: https://drive.google.com/drive/folde...HRXUVh1TlVWa0k
      • By unlesstype
        Guten Tag..
        ich habe eine Frage zum Thema Männlichkeit in Bezug auf Testosteron.
        Ist es so das Testosteron verantwortlich ist für den Erfolg bei Frauen und man durch ihn erst männlich wird ?
        Ich bin gerade 18 geworden und habe einen Zwillingsbruder, der 2min älter ist als ich. Er war immer der große Bruder. Der, der die Entscheidungen trifft. Der männlichere von uns beiden. Er macht Kraftsport und ich interessiere mich für Philosophie und Gesellschaft. Beim Fußball ist er der Harte Typ im Mittelfeld und ich der Dribbler. Er hört Rap und ich "Moby" und Klavierstücke.
        Liegt das alles an meinem Testosteronwert und werde ich niemals so erfolgreich sein werden wie er, weil ich einfach kein typischer "Mann" bin ? ..
        Wobei viele bekannte Pickupper (Maximilian Pütz, Mystery, Style) ja auch mal nicht erfolgreich waren.
        Wie seht ihr das ? .. bin ich zu weiblich um Erfolg zu haben ? ..
    • Posts

    • Themen

    ×