Jump to content
Pick Up Tipps Forum
  1. botte

    botte

  2. Exklimo

    Exklimo

  3. Cliprex

    Cliprex

  4. Ladydomoarigato

    Ladydomoarigato

  5. kitsu

    kitsu

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von thommieBS
      Moin Ihr Schlingel,
       
      wie in diesem Beitrag
      angedroht, starte ich heute den Versuch ein Tage- oder Wochenbuch whatever zu führen.

      Da ich ein recht ehrgeiziger Mensch bin und mir das Tagebuch von rsc mit seinen später eingefügten Zielen sehr gefiel, werde ich mich daran orientieren. Das Setzen und die Kontrolle von Zielen ist ein wichtiger Aspekt in meinem Leben sei es beruflich oder privat. Ich hasse es mich treiben zu lassen. An meiner Haustür habe ich einen Plan hängen, wie ich die Zeit nach der Arbeit nutze. Klingt behämmert? Man muss dazu wissen, dass ich vor 18 Uhr nie zuhause bin und morgens um 7:30 anfange zu arbeiten. Im Grunde habe ich unter der Woche also nur rund 4,5 – 5 Stunden Zeit für Sport, Einkaufen, Kochen, Körperpflege usw. Und genauso ist das Teil aufgebaut.

      Um dem ganzen Tamtam eine persönliche Note zu verleihen dachte ich mir, dass ich ein Bild von meiner Fresse hoch lade damit Ihr sehen könnt, mit wem Ihr es zu tun habt. Also bitte schön:
      https://picload.org/view/rwipdpil/me.jpg.html
       
      Vorwort
      Im Grunde hatte ich nie Probleme mit Frauen. Eher im Gegenteil. Die meisten sind mir in den Schoß gefallen. Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, dass ich vor dem Ende meiner letzten Beziehung jemals ein Mädl auf einer Party oder sonst wo angesprochen habe geschweige denn verführt habe. Es war eigentlich immer andersherum.
       
      Meine Geschichte
      Bevor ich loslege möchte ich ein paar Stories aus den letzten Monaten zum Besten geben. Vielleicht ist das für den einen oder anderen ganz erheiternd.
      Meine Geschichte beginnt im April 2016. Ich bin nun stolze 33 Jahre jung und komme frisch aus einer Beziehung.  Mir geht es sehr gut, da meine Ex aus- bzw. weggezogen ist. Ganz stolz bekam ich von Ihr ein Bild per WA von Ihrem Mietvertrag. Wohl ein letzter Versuch mich zu ärgern. Die Beziehung war von vorne bis hinten eine Katastrophe. Geprägt durch riesige Eifersuchtsanfälle und Drama. Also etwas, was ich auf den Tod nicht ausstehen kann. Wenn ich in einer Beziehung bin, bin ich commited und würde im Traum nicht auf die Idee kommen, den Menschen den ich liebe zu betrügen. Ich bin frei und fühle mich gut.
      Zu dieser Zeit trennte sich ein Bekannter, den ich seit meiner Jugend kenne aber nie wirklich einen Draht hatte, von seiner langjährigen Freundin. Aus irgendeinem Grund kamen wir dann auf die Idee mal feiern zu gehen da wir ja beide nun dasselbe ,,Schicksal“ (Singleleben) teilen. Gesagt getan. Dies sollten die lustigsten Monate 2016 werden. Nicht nur das wir uns blendend verstanden und die Wochenenden durchfeierten, unbewusst, ohne jemals von PickUp gehört zu haben, approachten wir als gäbe es keinen morgen. Hier entwickelten sich einige ONS und Affären.
      Das bekloppteste war wohl, als ich eine ganz Nette HB 6 aus einem Club am Sonntagmorgen 7 Uhr voll wie `n Hammer besuchte und vögelte. Eigentlich lag ich schon um 6 im Bett und kam dann auf die grandiose Idee, die gute Dame anzurufen. Wie dem auch sei, mitm Taxi zu Ihr. Einzelheiten erspare ich euch ganz abgesehen davon hatte ich doch einen leichten Filmriss.
      In dieser Zeit kam ich auch mit Tinder in Kontakt. Der oben genannte Kumpel meinte ich soll das mal probieren. Installiert und probiert, für doof befunden, auf Seite 2 des Handys verbannt und einige Monate nicht reingeschaut.
      Im September saß ich am Bahnhof und hatte eine kurze Wartezeit. Als ich mein Handy so durchschaute was ich denn da so alles installiert habe, entdeckte ich die App wieder. Ok versuchst es nochmal. Und Zack. Eine ganz süße HB 7 aus Venezuela gematcht. Nennen wir sie Laura. Gleich rüber zu Whatsapp, Bilder getauscht usw. und Date an einem Freitag ausgemacht.
      Vorab muss ich sagen, dass ich die Gute weder geküsst noch flach gelegt habe aber bei dem Date merkte ich, dass ich ganz gute Kommunikationsskills besitze ein Gespräch am Laufen zu halten oder zumindest etwas über mein Leben zu berichten habe. Laura hatte nämlich so gar nichts zu erzählen. Nichts. Nada. Niente. Erinnere mich noch gut, nachdem 2,5 Stunden vergangen waren, es war kurz vor 22 Uhr, wie ich innerlich dachte ,,Gott jetzt habe ich mir 2,5 Stunden den Mund fusselig geredet x Fragen gestellt und die sitzt da und schaut wie n Pferd. Ich will nach Hause. Meeeeeeh.“. Jedenfalls gab es keine peinlichen Gesprächspausen aber halt auch null Rückfragen oder Fragen generell von Ihr. Das Einzige, was sie mich 3 oder 4 Mal gefragt hatte, war, ob ich denn bei Rewe einkaufen gehe. Ungelogen 3 oder 4 Mal! Ist das ein Code oder so? Anyway.
      Nachdem wir bezahlt hatten und aufgestanden sind fragt Laura mich allen Ernstes, ob wir noch in eine andere Bar gehen wollen. Mir ist fast die Kinnlade runtergefallen. Da ich eh nichts zu tun hatte willigte ich in der Hoffnung ein, dass sie sich u.U. von ein bis zwei Bier entspannt. Nix da. Sie schwieg eisern.
      Nach weiteren 2 todlangweiligen Stunden brachte ich sie noch kurz heim, um dann am nächsten Morgen per Whatsapp zu erfahren, dass sie zwei Karten für ein Football Spiel organisiert hatte und mit mir dahin wollte. Ich zögerte keine Sekunde und meldete mich krank. War zwar gelogen aber hey so ein Footballspiel in der GFL mit An- und Abreise dauert nun mal ein paar Stündchen. Ich hatte schlichtweg kein Bock mehr. Tinder verbannte ich dann von Seite 2 auf Seite 3 des Handys.
      Im November fing dann bei uns auf Arbeit eine neue Kollegin an. Nennen wir sie Julie. Eine HB7. Julie sah ich das erste Mal im Oktober, als ich um 18 Uhr das Büro verließ und sie auf dem Parkplatz nach dem Vorstellungsgespräch eine rauchte. Ich hatte keine Ahnung wer sie war jedenfalls strahlte sie mich an und begrüßte mich. Wie sich später herausstellte arbeitet eine Freundin von Ihr auch bei uns im Büro, die Ihr wohl mein Facebookprofil gezeigt hat.
      Im November dauerte es keine zwei Tage bis sie mir die erste von x Emails schrieb und laufend in meinem Zimmer stand um mit mir zu reden. Nach Feierabend gingen wir immer öfter gemeinsam zum Bahnhof oder in die Stadt. Irgendwie waren wir auf einer Wellenlänge. Ich bin mir sicher, dass ich sie hätte flachlegen können, wenn ich es drauf angesetzt hätte. Beispiel unserer Kommunikation gefällig?
      Ich: ,, Du willst mich verhauen lassen…alleine traust dich wohl nicht.“
      Sie: ,, Dich schlage ich nur mit der Zunge. ;)“
      Im Endeffekt wurde nichts draus, da Sie im Januar Ihren ,,Traummann“ kennenlernte und sie glücklich vergeben ist. In der Nachbetrachtung bin ich froh drüber, dass es nur Freundschaft wurde. Ich fühlte mich zwar geschmeichelt, aber irgendwie konnte ich mich nicht in sie verlieben. Passiert halt auch mal.
      Bis zum April 2017 gab es dann nur noch eine kleine Affäre mit einer 7 Jahre älteren Frau, die mich auf einer WG-Party Ende Januar wars glaub ich aufgegabelt hat. Die war Bi, lebte in einer heruntergekommen Künstler WG und hatte wohl lange keinen Mann mehr. War irgendwie immer recht unentspannt. Kochen konnte sie dafür ganz Nice.
      Kommen wir nun zu meiner *Trommelwirbel* Oneitis und weshalb ich überhaupt hier bin. Das gute Tinder hatte ich wie oben beschrieben seit September nicht mehr mit dem A**** angeschaut.
      Im März 2017 räumte ich in der Mittagspause mein Handy auf und gelangte natürlich auf Seite 3 mit der besagten App. Anstatt das Teil zu löschen oder nen ordentlichen ,,Kopf auf Tischplatte Move“ zu machen, loggte ich mich ein. Ich war wieder auf aktiv gesetzt und bekam prompt Likes von irgendwelchen Damen. Das juckte mich vorerst nicht, da ich zu viel zu tun hatte.  
      Erst Anfang April kümmerte ich mich weiter um Tinder. Hieraus ergab sich dann ein Match mit oben besagter Frau. Gegenüber Tinder war ich immer noch unschlüssig und beließ es bei dem Match.
      Einen Tag später, ich war gerade am Laufen, summte es in meinen Kopfhörern. Kurzer Blick aufs Handy…Aha Tinder - dir hat jemand geschrieben. ,,Ich soll höflich zu dir sein? Wie denn? Du schreibst ja nichts.“ Kopfschüttelnd die App geschlossen und etwas irritiert weitergelaufen. Wie die Story seinen Lauf nahm, kann man im oben genannten Link (siehe ,,FC und wie man es nicht macht“) nachlesen.

      Unser letztes Treffen war am 05.06.17. Hinzufügen muss ich, dass in den knapp 3 Monaten noch zwei Vorschläge zu einem Treffen von ihr kamen, welche ich abgelehnt habe. Schreiben tuen wir aber immer noch über Whatsapp ab und an. Ich muss gestehen, dass ich keinen Plan habe warum wir seit dem letzten Treffen überhaupt noch Kontakt halten. Das Treffen ist nun fast 3 Monate her. Bei mir war/ist es wohl die leise Hoffnung gewesen, dass sich doch noch etwas ergibt. Das wird es garantiert nicht. Deshalb auch die Absage bzgl. der Treffen.

      Dies war meine Zusammenfassung der letzten Monate.
      Es geht mir darum mich in Bezug auf mich selbst weiter zu entwickeln. Dies umfasst z.B. meine Eskalationsangst, die mir so noch nie bewusst war, vor allem bei Frauen die mir gefallen. Das soll natürlich nicht heißen, dass ich abgeneigt gegen was Unverbindliches wäre. Mir ist klar, dass es sicher einige Zeit braucht, unten angestrebte Ziele zu erreichen ganz zu schweigen von der bewussten Änderung des Innergames.
      Das Schöne ist, dass ich nichts zu verlieren habe.

      Die Ziele sind sicher nicht vollständig und sollen erweitert werden mit der Zeit.
       
      Meine Ziele
      Größe:          1,75 m
      Gewicht:       82 Kg


      Laufen

      160,5 Km v. 500 Km in 2017 laufen.

      - August:                   80,25 Km
      - September:           0,00 Km von 100 Km
      - Oktober:                0,00 Km von 100 Km
       
      Kraftraining
      Vorerst Adam James 6 Wochen Programm, Start Donnerstag 31.08.2017

      Ziel:
      Laut App 160 Punkte durch Übungen pro Woche verdienen.

      Woche 1: 0 von 160
      Woche 2: 0 von 160
      Woche 3: 0 von 160
      Woche 4: 0 von 160
      Woche 5: 0 von 160
      Woche 6: 0 von 160
       
      Sprachen
      Ziel:
      Französisch: Wortschatz v. 3000 Vokabeln bis 31.12.2017 auf babbel 
      Stand:
      Französisch: 172
       
      Lesen

      Ziel:
      10 Bücher lesen, davon mindestens 2 auf Englisch, bis 31.12.2017
      Stand: 
      0, davon 0 auf Englisch
       
      Frauen
      Ziel:

      200 Frauen ansprechen bis zum 31.12.2017.
       
      Stand: 0/200 (vlt. zu hoch/niedrig gefasst?)
       
      OneItIs
      Ziel: Endlich loslassen. Sobald die Gute aus meiner Birne raus ist, wird dieser Teil gelöscht bzw. nicht fortgeführt.

      Dokumentiert werden die zusammenhängenden Tage, an denen es keinen Kontakt gab sowie das letzte Treffen. Von mir aus wird es keinen Kontaktversuch mehr geben – hoffe ich
      Ich weiß nicht ob es klug ist das ,,Vergessen“ so zu dokumentieren. Man wird ja quasi immer an die Person erinnert. Andererseits ist es ein Anhaltspunkt wie lange sich die Nummer hinzieht und vielleicht ist jeder Tag ohne Kontakt ein, sagen wir, Erfolgserlebnis, nicht irgendein belanglosen Bullshit über Whatsapp gesendet zu haben.

      Stand:           4 Tage, seit 28.08.2017 (Whatsapp)
      Treffen:         05.06.2017
       
      Handwerkern
      Ziel: bis 03.09.17 Bad streichen
      Stand: noch nicht erledigt
       
      Würde sagen: Let‘s go!
    • Von Sin_City
      Guten Tag zusammen,
      Ich habe in diesem Thread ein grösseres Projekt geplant und werde dieses hier nun kurz vorstellen. Ich bin neu in diesem Forum, denke aber nach dem durchforsten der Fieldreports, dass ich für die Dokumentation meines Vorhabens am richtigen Ort gelandet bin.
      Durch einen Freund, mit dem ich in letzter Zeit viel unternehme, bin ich sozusagen ins Game gestolpert. Ich bin vor einem Monat 18 geworden, und hatte zuvor nicht viel Erfahrungen mit Frauen sammeln können. Ab und zu gab es zwar kleinere Erfolge, jedoch hatte ich grosse Probleme was Ansprechen und Eskalation anging. Er ist da schon um einiges erfahrener, und kommt ziemlich gut bei Frauen an. Scheinbar hat Ihm das Buch "Der perfekte Eroberer" von Maximilian Pütz sehr geholfen, seine Techniken zu verfeinern und seine inneren störenden Barrieren und Hindernisse zu überwinden.
      In den letzten Wochen konnte ich während unserer Treffen einiges lernen und direkt in die Praxis umsetzen. Das hat mich dazu veranlasst, zum Einen zu rekapitulieren, was ich in dieser Zeit wie verbessern konnte. Zum Anderen habe ich geplant, für die nächsten Wochen eine Art Tagebuch zu führen. Dieses Tagebuch möchte ich etwa in der Art des Threads "Alpha Frame" (Tut mir Leid ich weiss nicht wie ich das verlinken kann... Probs an den Verfasser für diese geniale Idee...) führen. Ich möchte aber neben der Verbesserung meines Umgangs mit Frauen auch an mir selbst arbeiten. Denn nichts wirkt attraktiver als Selbstbewusstsein und Authentizität. Ich werde nicht versuchen, jemanden zu spielen, der ich nicht bin. Deshalb werde ich mir verschiedene Ziele in Sachen:
      -Persönlichkeitsfindung
      -Offenheit / Kontaktfreudigkeit und
      -Erfolg bei Frauen
      setzen.
      Dann werde ich versuchen, diese in der Praxis umzusetzen und meine Resultate dann wieder hier veröffentlichen. Diese Fieldreports dienen verschiedenen Zwecken. Sie sollen mir helfen, die Ereignisse nochmals Revue passieren zu lassen um eventuelle Fehler etc. zu erkennen und Überblick über meinen Fortschritt zu behalten.
      Des weiteren seid IHR etwaige Leser dazu aufgefordert, mich mit konstruktiver Kritik zu unterstützen. Das wäre mir eine grosse Hilfe!
    • Gast mKay
      Von Gast mKay
      Hi!
      Ich heiße Mario, bin 16 Jahre alt, etwa 170cm groß, schlank, durchschnittliches Aussehen SEHR schüchtern, freundlich, meist gut gelaunt und will mich mit Frauen verbessern - bzw. nicht nur Frauen, sondern allgemein meine Persönlichkeit entwickeln.
      Bei Interesse oder Bedarf, kann ich gerne eine Biografie posten, aber ich denke die ist erst mal nicht notwendig:)
      Ich habe vor etwa einem halben Jahr von PU gehört und viel Theorie gelesen, aber mich NIE wirklich getraut, damit anzufangen. Meine Ausrede war, dass ich warte, bis ich 16 bin und dann ins Clubgame einsteige. Als ich dann 16 war, traute ich mich erst wieder nicht und hab mich letztendlich immer betrunken, wenn ich im Club war, nur damit ich eine Ausrede habe, um nicht damit anzufangen. Ich habe auch grundsätzlich ein Problem mit Frauen zu sprechen. Mit fremden Frauen kann ich grundsätzlich gar nicht sprechen, da mir einfach kein Gesprächsthema einfällt. Mit Frauen die ich bereits kenne, geht das schon besser, aber ich sitze auch oft genug einfach nur da und weiß nicht, worüber ich sprechen soll, bzw. wenn ich am erzählen einer Geschichte bin, welche vielleicht auch noch etwas peinlich ist, dann merke ich wie mein Puls steigt und ich ganz nervös werde, manchmal auch rot... :[
      Wie dem auch sei, das soll nun Vergangenheit sein!
      Ich habe die letzten zwei Wochenenden bereits mit dem Clubgame angefangen und es lief, zumindest für meine Verhältnisse recht gut und ich bin zufrieden. Hätte sogar einen KC geschafft, aber das war ganz am Ende, als ich schon gehen wollte, weil ich so stark Kopfschmerzen hatte (hatte ich schon den ganzen Tag, war also, zumindest nicht NUR, keine Ausrede). Aber beim nächsten mal, wenn ich sie sehe (wird sicher bald wieder sein), werde ich den KC sicher durchführen und suche daher auch noch dafür Tipps... ist dann nämlich mein erster Kuss :[
      Da ich mich aber nicht nur im Clubgame verbessern möchte, sondern auch im Streetgame und allgemein Nachholbedarf habe, was Kommunikation im allgemeinen angeht, habe ich auch das DJBC begonnen, wobei ich mich da jetzt nicht sonderlich hetze um die Aufgabe innerhalb der vorgegebenen Zeit zu schaffen. Immerhin bin ich schon ein extremer Fall, wen nich mich mal selbst einschätzen darf
      Ich wollte heute anfangen, bin sogar in der Stadt rumgelaufen und wollte wirklich wenigstens ein paar mal "Hi!" sagen. Aber ich bin gleich mal auf Probleme gestoßen und wäre froh, wenn ihr mir ein bisschen unter die Arme greifen könntet.
      Ich habe versucht EC zu halten, aber jedes mal wenn ich ein bisschen länger in die Augen schaue, drehen die angesehenen Personen ihren Kopf weg oder zumindest ihre Augen nach unten. Dies schätze ich mal als normale Reaktion ein und beunruhigt mich nicht, aber es wirft trotzdem eine Frage auf. Wie kann ich EC halten, ohne zu starren? Und noch wichtiger, wie kann ich "Hi" sagen? Soll ich es trotzdem sagen, auch wenn sie nicht mehr hersehen? Außerdem ist das "Hi" sagen für mich irgendwie komisch auf der Straße. immerhin bin ich 16 und wenn ich dann zu älteren Personen "Hi" sage, wirkt das irgendwie respektlos, ist zumindest meine Meinung. Ist das nur ein Gedankenmuster, bzw. eine weitere Ausrede um nichts tun zu müssen, oder sollte ich mit meinem Alter doch eine andere Grußformel benutzen?
      Eine Frage dann noch zum DJBC: Eigentlich sehen mich verhältnismäßig wenig Leute an, dachte immer das wären mehr. Liegt das jetzt an mir? Soll ich mein Styling ein bisschen ändern um mehr aufzufallen, oder ist es normal, das fast alle Personen immer in die Schaufenster sehen, während sie gehen?
      Kurz dann auch noch eine Frage außerhalb des DJBC, dann bin ichs auch schon wieder
      Was macht ihr mit den Armen? Wenn man selbst redet soll man ja gestikulieren schon klar, aber wenn man zuhört? Verschränken soll man sie nicht, starr soll man nicht wirken, einstecken geht auch nicht, da man dann nicht gestikulieren und eskalieren kann... und im Sitzen weiß ich sowieso nicht wohin damit. seitlich runterhängen lassen, auf die Beine legen, sich irgendwo festhalten? Im Bus weiß ich zB auch nicht wie ich eskalieren soll... vor allem im Winter mit der dicken Jacke, mit der ich mich kaum bewegen kann...
      Ich hoffe ihr könnt mir helfen und freue mich schon auf Antworten
      :good:
      mKay
    • Von MixOfBoth
      Hallo Community,
      da ich, was Mädels angeht, einen turbulenten Jahresanfang hatte (vielmehr wegen einer bestimmten) und ich mich die letzten vielen Wochen mit anderen Sachen ablenkte, will ich mich wieder richtig der Frauenwelt widmen. Ich hatte im Herbst bereits eine gute Phase, in der ich die ersten Mädels ansprach. Da und weiter möchte ich wieder hin!
      Euch möchte hiermit teilhaben lassen und hoffe auf Tipps, Hinweise und auch auf "Durchhalte Parolen" ;-) sowie Kritik. Vielleicht färbt es ja auch jemanden ab, so wie es mir oft ging.
      Ich werde hier auch meine Gedanken allgemein zu diesem Thema festhalten und natürlich meine Erfolge und Misserfolge.
      Der Titel ist mein Motto: "Das wird mein Jahr!" :-)
      Ciao MoB
      - - - - - - - - - - - - - -
      Hallo Community,
      ich muss das los werden und hoffe auf ein paar Tips/ Hinweise. Ich halte mich kurz (versuche ich).
      Kurz vorab zu mir: 26, (wirklich) lange Beziehung hinter mir und dementsprechend planlos mit fremden Frauen. Wirkung auf diese habe ich aber.
      Kursiv = meine Gedanken
      Mich sprach am Samstag im Club ein Mädchen bzw. ihre Freundin. Die war wirklich süß und wurde von vielen Typen angesprochen und viele sahen ihr hinterher, wie ich später erleben dürfte. Ich ging hin und wir quatschten und tanzten ein wenig. Sie meinte, als wir draußen standen, ich wäre ein Aufreißer (wohl wg meiner Optik).
      Zu meinen Freunden kam noch ne Freundin nach und da fragte sie, ob diese für mich "bestellt" sei(?).
      Ihre Freundin fragte auch zwischendurch, ob da noch was gehen würde? (Wie meinte Sie das? Soll man darauf ehrlich Antworten? So ungefähr "Ja, ich knall deine Freundin heute noch alle Regeln der Kunst?")
      Als drinne die Musik schlecht wurde schlug ich folgendes vor:
      In 30 Min. sind wir wieder hier bei deiner Freundin. Aber jetzt gehen wir in jeden Club einmal Tanzen und nach 3 Min wechseln wir wieder den Club raus. (Da sind viele kleine Clubs aller Musikrichtungen).
      Sie fand das gut und wir sind los. Da habe ich gleich die Hand genommen um sie nicht zu verlieren in der Menge.
      In den Clubs war es super: Immer neue Musik, neue Leute, man war alleine. Kann ich nur empfehlen, vorrausgesetzt man tanzt gerne.
      Als sie was trinken wollte (sie hatte kein geld dabei), bin ich nicht gleich losgestratzt sondern zog sie ein wenig auf. Von wegen sie solle den Labello eintauschen, den sie in der Tasche hatte.
      Im nächsten Club holte ich aber etwas. Sie meinte, dass würde dazu gehören. Ich erwiederte, ja das stimmt wohl, aber nicht das Getränk ist der Preis sondern ....(ich, natürlich). Darauf meinte sie, ich wäre eingebildet.
      Sie sagte, aber diese "negativ" klingenden Sachen nicht gemein oder so in etwa. Eher schüchtern. Ich glaube, sie hatte auch eine längere Beziehung hinter sich und der Freund hatte die selbe Nationalität wie ich.
      Im letzten Club war es ruhiger und ich hätte wohl zum Kissclose ansetzen können, aber ...naja so viel zu meinen Cojones .
      Zwischen den Clubs hielten wir Händchen oder sie hakte sich wie selbstverständlich ein. Also Kontakt war da. Sie spielte auch viel mit ihren haaren und lächelte est. Ich hatte ein gutes Gefühl!
      Als wir zurück gingen (ca. 30 Min.) waren meine Leute weg und ihre Freundin erstmal auch. Die fanden wir dann aber fix. Sie wollten dann los und ich auch. Auf den Weg zu unseren Autos/ deren Auto traf ich noch eine alte Freundin und blieb stehen. Sie gingen erst weiter, aber (mein) Mädchen blieb stehen und kam auf mich zu als sie sah, dass ich fertig war.
      Da fragte sie als erstes, ob ich sauer wäre? (warum?)
      und dann, wer das mädchen war? und ob ich denn nicht ihre Handynummer haben will? Sie gab mir diese dann. Und wir nahmen uns in den Arm und ich gab ihr einem Wangenkuss (klingt komisch). Sie sagte noch, dass ich mich melden soll.
      Am Sonntagabend rief an um was auszumachen. Mich nervt das künstliche warten und ich habe immer wenig Zeit. Ihre Freundin ging ran (die haben eine WG). Sie würde gerade was raus bringen.
      Da bekam ich noch ne SMS, sie müsste schlafen gehen, weil der Wecker früh klingelt. Ich antwortete darauf und wünschte einen guten Wochenstart und süße Träume (das schreib ich mal ganz gerne, aber irgendwie im nachhinein.... Egal)
      Montagmittag ne SMS von Ihr, von wegen mir auch einen guten Start und blabla. Darauf habe ich nicht geantwortet, habe aber abends versucht anzurufen. Ich wollte ja immer noch ein Date ausmachen. Sie ging nicht ran und seitdem kein Bild kein Ton von beiden Seiten.
      Nun meine Gedanken/ Fragen/ Anmerkungen:
      1. Am Anfang habe ich immer ein Problem in das Gespräch zu kommen. Damit habe ich mir schon mehrfach Sachen versaut. Danach geht es dann.
      2. Ich glaube meine Außenwirkung (wie sie meinte "Aufreißer") und mein Verhalten passt nicht so zu zusammen, was vielleicht zu Irritation führt
      3. Warum der Körperkontakt, das Haare spielen usw. und dann nicht zurück rufen/ ran gehen?
      4. Mich nervt es, weil mein Gefühl am Samstag und die Situation heute zu verschieden sind!!! Sonst wusste ich jedenfalls, woran ich scheiterte bzw. wo ich es vermasselt habe. Aber jetzt weiß ich es nicht wirklich.
      5. Warum die Frage "Bist du sauer?" am Ende? Und das klang ernst gemeint also leicht besorgt. Ist doch egal, wenn ich es wäre, wenn sie eh nicht ans Telefon geht.
      6. Mein Plan ist es jetzt, das WE zu warten, da ich eh nicht da bin und am Sonntag oder Montag nochmal durchzurufen.
      Mein gedanke ist so: Melde ich mich nicht und sie sich nicht mehr, ist sie eh weg. Wenn sie aber beim Anruf reagiert, besteht noch eine Chance ein Date klarzumachen. Wenn sie nicht rangeht, ist es egal was sie von mir denkt (wg needy etc). Sie verpasst ja was!
      Also, ist wohl doch länger geworden. Sorry. Was sind eure Gedanken/ Tips/ Hinweise hierzu.
      Ciao MoB
      P.S. Die Situation war Balsam für meine Seele, da ich momentan nicht klarkam mit der Frauenwelt aufgrund meiner letzten Monate. Bloß statt mich darüber zufreuen, beschäftigt es mich aktuell zu sehr.
  • Beiträge

    • Woher kommt die plötzliche Arbeitswut @enichma? Ist der Umsatz zu Lob des Sexismus noch relevant? Weil man könnte damit auch ganz nette Dinge anstellen, wenn der Umsatz für Dich nicht so wichtig wäre. 
    • Ich habe 15 Minuten, daher mal was Produktives:  Schau Dir das hier mal genau an.  Woher kommt der Wunsch, Dich hier über die anderen Damen zu erheben? Eine besondere Position einnehmen zu wollen? Also das kann ich schon nachvollziehen.  Warum versuchst Du, die besondere Position durch so eine Spirale einnehmen zu wollen? Also damit bist Du sicher ein besonderes Mädel, aber nicht im Positiven.  Vor allem sehe ich es ähnlich wie @Nets. So ganz ohne ist der Typ ja nicht. Mag vllt. ein Folgeproblem dieser Spielchen sein. Aber ich spiele Dir das noch viel heftiger:  Mache ich auch. Also Mädel fragen, ob sie was machen will. Aber hier wird es jetzt problematisch:  Ich frage nur einmal. Maximal ein zweites Mal.  Aber schon wenn ich zwei Mal fragen muss, ist das Ding schon nicht mehr rund. Entweder sie will, oder sie will nicht. Und wenn sie will, dann vergisst sie das auch nicht. Also will sie nicht oder sie will Spielchen spielen. Darauf habe ich aber keinen Bock.  Außer sie will "erobert" werden. Das sollen dann aber andere machen.  Funktioniert gut in der Praxis, wenn zwei Leute wollen. Kann ich empfehlen. 
    • Boa @Mysterium, seid ihr beide anstrengend! Nur Posen, Spielchen und Gelaber - und dabei wurde noch nicht mal amtlich geknutscht, wenn ich es richtig lese. Du hast ihn einerseits meterweit aufm Podest, andererseits aber Schiss wie Bolle. Und das mit 35. Na ja. Lass es doch einfach mal drauf ankommen. Spiel nicht rum. Bring ihn dazu, dass er ein Date anleiert, oder tu's zur Not halt selbst. Das sagst Du dann zur Abwechslung mal zu und gehst hin um zu sehen, was für ein Mann er sein könnte. Und dann schaust Du, was für ein Mann er ist. Nicht die Kunstfigur, der behauptet jede haben zu können, sondern der Mann. Was bewegt ihn denn sonst noch ausser der schönsten Neben(!!!)sache der Welt? Was kann der noch so? Beruflich? Als Vater? Als Mensch? Küssen zum Beispiel? Hat übrigens nichts mit "zu Füßen legen" zu tun. Das tust Du nämlich gerade schon, aber von der Ferne. Wo Du ihn doch eigentlich lieber aus der Nähe auf Herz, Niere und Schwanz abklopfen würdest. Man kann ziemlich viel Zeit und gute Gelegenheiten dabei vertun, zu spielen und zu spekulieren. Oder man kann einfach mal ein paar Sachen ausprobieren. Aktion direkt. Statt Angst. Es sei denn, Du stehst auf diese Art von Spielchen und Drama. Als Surrogat für'n richtiges Leben mit richtigen Menschen.
    • Layout auf lesbar umgestellt macht 333 Seiten statt 212 ...
    • Warum ist das Buch so Dick? Ich kenn es nur als eher nicht so dick.
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...