LoveLing

workshop
LiebesKraft Kommunikationstraining - Smalltalk & Erste Begegnungen

    5 posts in this topic

    Hallo liebe Freunde und Interessierte Berliner

    :):rose:

    Es gibt noch paar Plätze frei im Kommunikationstraining-Workshop und daher stelle ich das hier ein. Der Workshop gehört zur Persönlichkeitsentfaltung und ist nicht PU-Spezifisch, aber beschäftigt sich u.a. auch mit Flirtsituationen und erste Begegnungen. Vorwissen ist nicht erfoderlich. Es werden Frauen und Männer teilnehmen. Wenn es euch interessiert und ihr dabei sein wollt, dann bitte Anmelden via Mail die auf folgender Seite steht (zum Datenschutz steht dort auch etwas!): http://liebeskraft.jimdo.com/about/

    Datum: 20.10.2016 - 19 bis 23 Uhr; Ort wird bei der Anmeldung via Mail zugeschickt. Kosten werden auf Anfrage mitgeteilt. Teilnehmeranzahl ist auf 7 Teilnehmer begrenzt. Im Moment gibts noch 4 freie Plätze.

    Folgende Inhalte:

    • Auf fremde Menschen zugehen,
    • Gespräche beginnen
    • MindSet und Glaubenssätze
    • Themen zu ersten Gesprächen
    • das was die Terilnehmer an Themen dazu mitbringen, Spezifische Fragen und persönliche Themen

    Programmablauf: 19 Uhr Beginn und 23 Uhr offizielles Ende

    • Kurze Vorstellungsrunde
    • Einleitung zum Thema und Spektrum des Workshops und Zielerfassung
    • Erster Übung: Basic MindSet, welches wir benötigen um uns anderen Menschen anzunähern. Neue Glaubenssätze verinnerlichen.
    • Sammlung von Vorstellungen und Wünschen sowie Problemfelder und Ideen
    • 20.45 Pause bis 21.15 Uhr
    • Übungen zum Smalltalk: Wie gehen wir auf Menschen zu. Wir werden gemeinsam die Übungen machen.
    • 22.30 kurze Reflexionsphase und Aufgaben für die kommende Zeit sammeln.

    Teilnahmebedingungen: Es ist wichtig, dass du bereits ein paar Ideen zu DEINEN Themen mitbringst und deine Problemfelder kurz beschreiben kannst. Der Workshop ist nur für Menschen, die zu den Themen Schwierigkeiten haben oder eigene Anliegen mitbringen! Ebenso ist es wichtig, dass du über dich selbst sprechen kannst und keine Angst hast, vor einpaar Menschen zu reden die dich dabei anschauen. Da der Workshop in einem Halböffentlichen Etablissement stattfinden wird, kann es passieren, dass im Verlauf sich in unserer Nähe Menschen setzen und ebenfalls sprechen (und Bierchen whatever trinken). Es wäre also gut, wenn du dich auch unter bissle Lärm konzentrieren kannst! Des Weiteren ist es wichtig, dass du offen für neue Themen bist und neues nicht von Vornherein ablehnst.

    Für Ängstliche: Also wenn DU kommen willst zu unserer Veranstatung, dann wird das Ganze AN SICH schon eine Herrausforderung sein und die Teilnahme an der Gesamtsituation bereits ein erster Erfolg! Unter den Teilnehmern gibts auch Frauen, die sich angemeldet haben. Du wirst Hilfe bekommen dich einzubringen! Alle unsere Kommunikationsworkshops finden mit aktiver verbaler und nonverbaler Kommunikation statt (inkl. Berühfungen bei Gesprächen), du kannst dich nicht zurücklehnen und nur zuhören.

    Bin mal gespannt,

    lg,

    LoveLing

    Edited by LoveLing

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ich beschäftige mich auch mit den Themen, daher fand ich das sehr interessant.  Ich hoffe jetzt, der WS war ein toller Erfolg. Die Topics klingen jedenfalls toll und viel versprechend.

    LG max

    LoveLing likes this

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Vielen Dank @max0045 :)

    Ja der Workshop war ein voller Erolg. Es waren 4 Teilnehmer und wir haben viel geübt. Und wir haben viel gelacht. Dieser Workshop gehört zu einer Reihe von Workshops die sich alle mit verbaler und nonverbaler Kommunikation beschäftigen. Das war der fünte Workshop.

    Nun die Schwierigkeiten sind oft ähnlich: Spontane Themenfindung und spontane Reaktionen um Gespräche zu starten und durch die erste Phase zu lenken. Man kann auf erlernte Routinen zurückgreifen, aber das machen wir weniger. Wir haben Wahrnehmungsübungen und weitere Tools kennengelernt, die dann im Laufe der nächsten Zeit von den Teilnehmern praktiziert werden. Das Ganze werden die Teilnehmer bei den nächsten Veranstaltungen (unsere regelmäßigen Gesprächsrunden - LiebesKraft Reflection Section) auch vorstellen, wenn sie denn wollen. Dazu müssen sie im Laufe der Zeit ihre Erfolge aber auch ihre Schwierigkeiten dokumentieren. Sie haben auch andere Aufgaben bekommen, die sie machen können. Das Prinzip hier ist: Übung macht den Meister.

    Weitere Schwierigkeiten sind emotionale und empatische Reaktionen, das Nutzen von Gestik und Körperbewegungen während des Sprechens. Gerade beim Smalltalk ist das alles sehr wichtig, um von Beginn an gewisse Statements zu setzen, richtungsgebend zu wirken oder um genau das zu vermeiden, abhängig vom Ziel.

    Das Problem bei den Teilnehmern war weniger auf volkommen Fremde zuzugehen sondern welche Erwartungen sie dabei hatten und wie sich diese auf ihre Ideenfindung und Verhalten auswirken.

    Im nächsten Workshop ist das Thema aktives Zuhören und wie dieses als essentielles Element vertrauensbildender Maßnahmen dienen kann, also wie wir das einsetzen können. Ich werde das bald hier reinstellen.

    lg,

    LoveLing

    Edited by LoveLing

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Hallo Freunde und Interessierte,

    :):rose:

    Magic Language Kommunikationsworkshop mit dem Thema "Aktives Zuhören".

    Datum: Samstag, 11.02.2017 17 bis 20 Uhr

    Teilnehmerlimit bei 4 Personen maximal

    Der Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Hier gibt es weitere Infos zum Preis, Anmeldung, wichtige Details, Datenschutz und so weiter... : https://liebeskraft.jimdo.com/2017/01/16/magic-language-1-aktives-zuhören/

    Inhalte und Kurzüberblick Programm:

    • Vorstellungsrunde
    • Vorstellung des Themas Aktives Zuhören, Abgrenzung zu anderen Techniken
    • Grundliegende Funktionsweisen vertrauensaufbauender Maßnahmen
    • Zielsetzungen
    • Einsatzmöglichkeiten/ Anwendungsbereiche, in welchen Situationen ist es angemessen, wie weit können wir damit gehen und was können wir damit erreichen.
    • Fragen und Antworten zu Teil 1.

    Nach 90 min. Pause

    • Wo haben sie bereits aktiv Zugehört und diese Technik angewendet?
    • Kurzer Abriss zu Empathie und Wahrnehmung,
    • Auswahl emotionaler Sprachelemente zur Erzeugung vpon Empathie
    • Formen der Fragen und Formen der Antworten anpassen
    • Gemeinsame Übungen an Beispielsituationen aus dem Leben der Teilnehmer
    • Kopplung an Zielsetzung, Konstruktion eines Gesamtablaufs von Beginn zum Ende (Ziel)

    OK also folgendes noch dazu: Die Inhalte und die Gestaltung dieses Workshops sind sehr stark von dem abhängig, was die Teilnehmer selbst mitbringen und der Programmablauf kann variieren, aber die genannten Elemente werden bearbeitet werden. Diesmal ist es wichtig, dass Ihr mindestens EINE Geschichte aus eurem Alltag erzählen möchtet, anhand der wir dann jeweils arbeiten können. Der erste Teil des Workshops ist ein Kurzvortrag, bei dem jedoch bereits Fragen gestellt werden und der zweite Teil ist die Anwendung. Der Workshop wird keine Univorlesung, er ist in verständlicher Sprache gehalten und soll dazu dienen vor Allem Fähigkeiten zu fördern die bereits da sind und diese zu verfeinern.

    Ich freu mich drauf!

    lg,

    LoveLing

    Edited by LoveLing

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited)

    Liebe Freunde und Interessierte,

    :):rose:

    Nächster Workshop Magic Language - Kommunikationstraining - Aktives Zuhören:

    Montag 24.04.2017 - 18 bis 21 Uhr in Berlin Schöneberg (U9 / U3 - Spichernstraße)

    Weitere Details gibts im Vorposting hier und auf der Webseite:

    https://liebeskraft.jimdo.com/2017/01/16/magic-language-1-aktives-zuhören/

    Für Teilnehmer die in einem Lair aktiv sind gibt es Rabatt.

    Wir werden üben und ein entspanntes zurücklehnen und nur zuhören wirds nicht geben. Ich freu mich sehr drauf! :)

    lg,

    LoveLing

    Edited by LoveLing

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!


    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.


    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Announcements

      • Darkman

        05/02/2017

        Liebe User,  da in letzter Zeit vermehrt Tagebücher von euch gestartet werden und/oder eher fortlaufenden Geschichten, haben wir euch einen eigenen Unterbereich im Fieldreports-Bereich geschaffen. Dieser Bereich ist für alle einsehbar.  Wir freuen uns auf rege Beteiligung und sind sehr gespannt, eure Entwicklung mitverfolgen zu können. Diarys: https://www.pickup-tipps.de/community/forum/84-diarys/
    • Similar Content

      • By Halligali3
        Hallo,
        Ich habe vor ein paar Monaten ein Mädchen in meinem Studentenheim kennengelernt, die ebenfalls Jura studiert und im selben Semester ist wie ich. Sie ist eigentlich gegenüber jeden sehr aufgeschlossen, aber nur gegenüber mir war sie meistens sehr schüchtern. Ein mal als ich während einer Feier zu ihr freundliche "Hallo" gesagt habe, drehte sie ihren Kopf zu Seite und sagte erst dann ganz leise "Hallo" zu mir. Sie sendete mir auch häufig IOS wie langes Ansehen, richtiges Anstarren für bis zu etwa eine Minute lang sogar obwohl ich auch zu ihr geschaut habe, häufiges tuscheln mit ihren Freundinnen und so weiter. Ich erhielt aber auch gemischte Signale vor allem, wenn ich versuchte mich ihr anzunähern. Wenn ich das tat, hörte es mit den Signs of Interest häufig aus, aber wenn ich mich längere Zeit über ihr nicht angenähert habe, bekam ich wieder viele Signs of Interrests. Das ging halt seit Anfang Dezember so hin und her, ich hatte aber bisher nicht allzu viel Interesse mit ihr zusammenzukommen. Jetzt mit Beginn des Sommers, habe ich halt doch noch Interesse an einer Beziehung mit ihr bekommen und mich in sie verliebt (obwohl ich immer versuche mich nicht zu verlieben, denn egal was ich tue wenn ich mal verliebt bin, dann das für bis zu einem Jahr).
         
        Ursprünglich wollte ich sie letzte Woche fragen ob sie mal mit mir ins Kino gehen möchte. Ich bekam aber keinen rechtzeitigen Friseurtermin mehr und weil mein Haar wirklich furchtbar aussahen und ich mir sicher war, dass sie als eine die andere Jungs sehr schnell ablitzen lässt, bis dahin auch noch single bleibt. Am Donnerstag war dann eine Studentenparty. Von Studentenheim her, wurde eine Gartenbar errichtet und dort wurde halt vorgeglüht. Dort saß sie dann neben einen anderen Typen, mit diesem war sie dann den Rest des Abends meistens zusammen, häufig auch beide nur unter einander. Mich hat sie nicht ein Mal angesehen. Ein Mal hat mich eine Freundin von ihr gesehen und sofort einer anderen Freundin von ihr etwas ins Ohr geflüstert, obwohl wir in einer Disko waren und ich mehrere Meter weit weg von ihr war. Am Ende des Abends begleitete der Junge sie auch auf ihr Zimmer. Ihre Mitbewohnerin erzählte mir am nächsten Tag, dass das nur ihr Spudsi für die eine Nacht war und sie mit ihm nur eine Stunde geschmust hat und er dann nach Hause gefahren ist. Am Sonntag fügte sie diesen sogenannten Spudsi aber auf Facebook zu ihren Freunden hinzu, was ich zufällig gesehen habe.  Gestern, also am Montag erfuhr ich dann noch etwas davon, dass der Typ auch extrem lieb sein soll und von einem anderen Gespräch von heute (also Dienstag) was ich nicht ganz mitbekommen habe, etwas von sich ein "Fußballspiel gemeinsam anzusehen" und "jetzt weiß i halt nicht wo wir jetzt sand". Seit Donnerstag war sie auch nicht mehr schüchtern gegenüber mir, wobei sie am Donnerstag zuvor eine Studentenparty vorzeitig verlassen hat, als sie gemerkt hat, dass ich auch zu der Party komme.
        Jetzt habe ich mir gedacht jetzt oder nie und entschloss mich sie heute noch nach einem Date zu fragen, bevor es zu spät ist. Zuerst wollte ich sie direkt persönlich fragen, aber sie ist ein paar Minuten vorher nach Hause gefahren, wenig später wollte ich sie noch anrufen, da konnte sie aber nicht abheben. Weil sie schon nachfragte was leicht los ist, blieb mir nichts anderes übrig als ihr Folgendes zu schreiben.
        "Also Lisa, i muss dir das jetzt einfach sagn weil wenn ichs nicht tu, weiß ich dass ich es mei ganzes Lebn lang bereuen werd. Also i fands halt cool wenn ma mal mit einander gemeinsam in Kino gehn würdn oder so. Im Kino spielsn halt gerade ein coolen Film. Wir könnten dazu halt nach Linz, Peuerbach, Wels oder Amstettn gehn je nach dem was dir am liebsten is. I find auch einfach, dass du sicherle mit Abstand die liebste und auch bei Weitem schönste Jus-studentin auf der ganzen Welt oder wenn nicht sogar überhaubt das mit Abstand sowohl schönste als auch liebste Mädchen auf der ganzn Welt bist"
        Sie hat dann geantwortet:
        "Ds is e ganz nett von dir aber es tut ma leid, i hab leider kein interesse. Gibt da wen anderen in meinem leben an dem i interesse hab und wo sich was entwickeln kann Sorry !"
        Was kann ich da nun machen, vor weniger als einer Woche war ja noch sehr viel Interesse da und sie ist auch noch nicht mit dem Typen zusammen. Mir ist eigentlich jede Methode recht. Mir ist es egal wie anstrengend der Weg ist und auch andere Probleme und Hacken wären mir egal.
        Oder ist es jetzt wirklich vorbei nur weil ich keinen Friseurtermin rechtzeitig bekam? Ich will auf keinen Fall diesen Sommer wieder der einzige Single in meinem Freundeskreis sein. Sie will sich halt in ihrem Leben wie ich auch für Menschenrechte einsetzen und ich brauche unbedingt eine Freundin, die sich auch für solche Dinge einsetzt.
      • By Mia_Film
        Liebe Pick-Up Fans & Artists,
        ich arbeite momentan an einem kurzen Film über Pick-Up und brauche eure Hilfe.
        Vor einigen Jahren habe ich zum ersten Mal Videos von PUAs auf YouTube gesehen und mir fielen vor allem die strategische und Hobby-mäßige, sportive Herangehensweise auf. Das sind Aspekte, die ich auch weiterhin sehr interessant finde und mit denen ich mich beschäftigen will. Mittlerweile, auch durch das Lesen dieses Forums, treten aber auch die persönliche Entwicklung und die gegenseitige Unterstützung immer mehr in den Vordergrund.
        Meine Hauptfrage ist, wer eigentlich Pick-Up betreibt. Ich kenne persönlich niemanden, zumindest niemanden, der sich selbst das Label Pick-Up Artist gibt. Und darum gibt es niemanden, den ich fragen kann: Wie bist du zu Pick-Up gekommen? Hast du Kurse besucht oder bist du Autodidakt? Was hat sich dadurch verändert? War es nur ein kleiner Schubs in die richtige Richtung oder gab es eine 180-Grad-Wende in deinem Sozialleben? Wie definierst du Pick-Up eigentlich genau?
        Bisher habe ich den Eindruck, dass hier ganz unterschiedliche Menschen zusammenkommen. Darum wird die filmische Umsetzung in einer Reihe von Kurzportraits bestehen, also nicht nur klassisches Interview, sondern einfach Eindrücke von einer Person. Mir ist wichtig, dass es sich bei dem Film nicht um eine soziologische Analyse handelt und auch nicht um eine Zeigefinger-Doku à la "die bösen Sexisten". Ich möchte niemanden zur Schau stellen, sondern echte Menschen kennenlernen und zeigen. Deshalb der offene, eher essayistische Stil.
        siehe zur Umsetzung auch:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Essayfilm
        https://de.wikipedia.org/wiki/Porträt
        Ich suche nach Leuten, die Lust haben, über ihre persönlichen Erfahrungen, ob positiv oder negativ, mit Pick-Up zu sprechen – und sich auch der ein oder anderen kritischen Frage stellen können. Wichtig ist vielleicht auch noch, dass der Film ein Projekt im Rahmen meines Studiums ist, es gibt also kein Budget. Ich werde für meine Arbeit nicht bezahlt, der Film wird nicht kommerziell ausgewertet und ich kann deshalb auch keine Gage zahlen. Ich denke aber, die besseren Gespräche entstehen sowieso, wenn es kein finanzielles Interesse dahinter gibt.
        Außerdem wird natürlich niemand ins kalte Wasser geworfen, ich schlage vor, wir treffen uns erstmal auf einen Kaffee (ich lade natürlich ein) und danach kann man entscheiden, ob man mitmachen will.
        Kurz zu mir: Ich studiere im dritten Jahr Visuelle Kommunikation und spezialisiere mich mittlerweile auf Film. Schon länger beschäftigen mich Themen rund um Sex, Beziehungen, Dating usw., an der Hochschule angenommen wurde ich mit zum Beispiel mit einer kompletten Mappe über Sex.
        Ich freu mich auf eure Rückmeldungen und beantworte gern jede Frage. Ihr erreicht mich unter:
        gamefilm@outlook.de
        Die liebsten Grüße von:
        Mia
         
      • By LoveLing
        Hallo Freunde und Interessierte,

        Hin und wieder mache ich Zusammenfassungen für mich selbst aus dem was ich gelernt habe, beobachtet habe oder mich interessiert. Das Eine oder Andere packe ich in einen Blog als Text hinein. In diesen Thread werde ich meine Texte aus meinem Blog herverlinken und mit euch teilen.
        ************** ************
        Letztens schrieb ich ein Text zu Kommunikation, und zwar das 4 Verständnisebenen und 4 Ohren - Modell des Schulz von Thun. EInige werden dieses Modell kennen, andere wiederum nicht. Der Text ist ein Überblick und es wird dazu Erweiterungen geben, die helfen können, das Modell hin und wieder anzuwenden. Wenn Fragen zum Text sind, dann könnt ihr sie gern stellen.
        https://liebeskraft.jimdo.com/2017/02/28/verständnisebenen-modell-des-schulz-von-thun/
        lg,
        LoveLing
      • By LoveLing
        Hallo Freunde und Interessierte liebende und flirtende Menschen,

        LiebesKraft hat nun das seit einem halben Jahr existierende Reflexionscoaching in der Gruppe umgestaltet und neu aufgestellt. Wenn es euch interessiert und ihr Lust habt, dabei zu sein, dann meldet euch an so wie auf der Webseite beschrieben: https://liebeskraft.jimdo.com/start/reflection-section/
        Unser Januar- Gruppencoaching LiebesKraft Reflection Section ist am 28.01.2017 von 17 bis 20 Uhr.
        Teilnahmevorraussätzungen:
        Wenn DU mit Deiner derzeitigen Situation nicht glücklich bist, mit dir selbst oder mit deinem Partner oder deinem Leben nicht glücklich bist und etwas daran ändern möchtest, dann bist du hier richtig! Die Vorraussetzungen sind, dass du OpenMinded, offen für neue Perspektiven und neue Weltsichten bist und beim Coaching-Prozess mitmachen möchtest/ es probieren willst. In der Reflexion Section geht es um Coaching in einer Gruppe und nicht um Meta-Diskussionen.
        Ein Programm und vorbereitende Fragen bzw. Aufgaben erhälst du bei der Anmeldung via Mail.
        Was wir dort machen werden:
        Deine derzeitige Liebes-Situation betrachten - realistisch und emotional Dein Glücksempfinden Persönliche Ziele, Wünsche, Ideen, Träume und Fragen dazu Strategien zur Veränderung zu Deiner Situation Monitoring - Auswertungen der Aufgaben und Lösungsstrategien weiteres Folgendes dazu ergänzend: In dem Gruppentreffen können maximal 4 Personen teilnehmen. Es ist aufgebaut wie ein Coaching. Die Teilnehmer werden ihre derzeitige Situation in Punkto Liebe, Beziehung, Sexualität und was ihnen am Herzen liegt, selbst aufzeigen.  Es werden von mir Fragen gestellt, und zwar zu jedem verschiedene Fragen die der Situation, die präsentiert wurde, angepasst wurden. Daraus wird dann im Verlauf eine Lösung entwickelt, die ebenfalls individual ist und an Aufgaben und konkreten Aktionen gekoppelt. Beim nächsten Treffen dann kann man schauen, wie man mit den Lösungen zurechtgekommen ist und was sich getan hat. Ich freu mich drauf. 
        Wenn es dazu Fragen gibt, dann kann man hier auch fragen.
        lg,
        LoveLing
    • Posts

    • Themen