Unser Forum ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Eure Forenbetreiber

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay

Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    In diesem Thread wurde seit 901 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Recommended Posts

    Hallo Freunde,

    Da es in einen anderen Thread zu einer Debatte darüber kam, welche Strategie beim Motivieren besser wäre, habe ich den Thread aucgemacht damit dort nicht weiter geofftopict wird UND weil dieses Thema viele Threads durchzieht aber auch in diversen Foren relevant ist. Hier bitte beachten dass der genannte Thread NUR EIN BEISPIELTHREAD ist und hier diverse Threads im ähnlichen Ablauf hineinpassen!

    Hier der Thread um den es geht:

    Und hier der Beitrag wo ich ein Beispiel einbringe und auf das reagiert wurde.

    Wenn man bei der Debatte einsteigen möchte, dann kann man es auch dort tun und es schaffen.

    Ich möchte hier zunächst darauf reagieren:

    Daraus Zitiert:

    Zitat

    Ja Loveling, der zweite Tipp wäre natürlich liebevoller und käme vllt besser an... wäre aber auch einfach nicht ehrlich.

    Und ich frage mich warum wir Frauen uns häufig so scheiße schwer mit dieser Ehrlichkeit tun und es als Bashing empfinden wenn uns jmd sagt: "Alter, der will nichts von dir, NEXT!" Da finde ich ehrlich Aussagen wie "Du bist die Hure von deinem Mädel" oder das typische "lass dir mal Eier wachsen" die Jungs hier regelmäßig zu hören bekommen härter als die auf Yasmin bezogenen Aussage(n). Und da spricht keiner von bashing und rausekeln wollen... das hier ist nun mal ein Männerdominiertes Forum, in dem ein etwas härterer Ton gegen alle herrscht und kein Frauen-Brigitte-Liebes-Forum... Und das als gegen UNS (Frauen) aufzufassen finde ich einfach schwierig und nicht zielführend [...]

    Ich möchte dir nocheinmal das Beispiel zeigen, was ich gebracht habe (unabhängig des Themas im anderen Thread), denn es geht hier um GRUNDLAGEN DER MOTIVATION und MOTIVATIONSTECHNIKEN, die von dir hier verteidigt werden und die aber sich in der Realität ausserhalb des Internets als meistens unwirksam bishin zu streiteskalierend zeigen und die deshalb auch nicht angewendet werden (weder von Psychologen noch von Coaches oder Berater). Diese Techniken kommen aus der schwarzen Pädagogik. Sie sind eine Art Überrest und werden oft von Menschen benutzt, mit denen man früher (als sie klein waren oder eben in ihrem sozialen Umfeld) sehr hart bis beleidigend und negativ Motivierend gesprochen wurde.

     https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarze_Pädagogik

    Der Sinn dieser schwarzen Überreste ist, das "Uneinsichtige Gegenüber" zu demotivieren, quasi zu "brechen" (Selbstwert verringern damit Meinung keine Gewichtung mehr hat und neue Meinung eingetrichtert werden kann) und einen Druck auszuüben. Der Druck soll dann eine Verhaltensänderung herbeiführen (oft an Gruppenzwang gekoppelt) und diese soll nicht auf Basis von VERSTÄNDNIS und SELBSTERKENTNIS sondern auf Basis von Angst und Respressionen erfolgen und meistens unter Zwang und noch mehr negativer Sprache bzw. Entwertungen! <-- Es ist SEHR WICHTIG; dass ihr das versteht!!!

    Wir finden diese Form der Druckmotivation fast nur noch im Internet und in diversen Foren, wo natürlich die WIRKUNG dieser Strategie kaum gemessen werden kann und daher weiterhin die Meinung vorherrscht, diese Technik würde helfen und wäre besser.

    Die Argumentation zur Verteidigung dieser Technik ist tatsächlich stets die selbe: "Lieber Wahrheit sagen, statt Schlemierei und Heuchelei. Ich bin lieber ehrlich und direkt auch wenns weh tut... die Person kann mit der Wahrheit nicht umgehen.... etc..."

    Dabei werden negative beleidigende Spraache, die manchmal in solchen Fällen miteinhergeht, als "Neue Wahrheiten über den TE" verkauft und umgedeutet und oft geht es dann richtung negative Stimmumgsmache, quasi als Druckmittel zur Durchsetzung der EIGENEN Sichtweise. Defaktio zeigt sich aber bei genauerem Hinsehen, dass es überhaupt keine Wahrheiten in keine der eststellungen enthalten seinb können, denn DAS HANDELN EINER PERSON FÜR SICH SELBST UND DES EIGENEN LEBENS IST NICHT ALS ULTIMATIVE WAHRHEIT FÜR ALLE MÖGLICH! Was also JEMAND FÜR SICH als Wahrheit beschreibt über jemand anderen oder über sich selbst, muss NATÜRLICH NICHT für alle anderen Wahrheit sein. DAS ist die Schwachstelle dieser Argumentation und ich bin immerwieder erstaunt dass diese Argumentation immernboch angewendet wird obwohl sie einfach nicht funktioniert.

    Das bedeutet: Wenn eine Person FÜR SICH EINE ANDERE WAHRHEIT empfindet und wahrnimmt, dann hat NIEMAND das recht, diese als UNWEAHR zu deklarieren und mithilfe der Druckmotivation als UNWAHR zu betiteln. WAHRHEIT IST STETS RELATIV und wenn es um eben SOLCHE PERSÖNLICHEN Wahrheiten ERST RECHT!

     

    Die PROBLEME dieser Strategie:

    Problem Nr. 1: Wahrheitsverdrehung und Wahrheitserzeugung

    Ich möchte das am konkreten Beispiel zeigen, was ich erzähnt hatte und was TATSÄCHLICH wieder als Wahrheit umdeklriert wurde OHNE sich den TEXT GENAU DURCHZULESEN!!! Das Beispiel ist bewußt übertrieben aber genau DIESE RICHTUNG nehmen einige Postings an und GENAU DAS ist der Grund warum sie NICHT WIRKEN!

    Zitat

    Beispiel: Wenn mir die Jacke meiner Freundin nicht gefällt und diese ihr überhaupt nicht steht, dann kann ich folgendes tun:

    1) Hingehen und sagen: "Hei du bist doch ne Bitsch dass du so eine scheißjacke anziehst. Du hast keine Peilung, deine Klamotten sind IMMER Bullshit und du bist sowieso durch und du hast ne hässliche Visage!"

    2) Hingehen und sagen: "Hei hör mal, die Jacke ist interessant. ich persönlich finde nicht dass sie dir sonderlich zusagt. Ich denke eine andere Jacke wäre shcöner, weil diese würde dann eher deine Augen betonen. Probiere doch mal diese... aber du bist ja selbst ein Boss und kannst ja nochmal drüber nachdenken..."

    Was meinst DU, WELCHER Text würde ankommen? Bei welchen Text würde die Freundin DICH respektieren und deinen Rat eher hören und vielleicht sogar ihn annehmen?

    In der ersten Aussage steht, dass ich zum Beispiel zu meiner Freundin gehe und ihr sage, dass sie u.a. als Bullshittragende hässliche verpeilte Bitsch bezeichne um sue vm Kauf einer Jacke abzubringen. Nun wird DAS als WAHRHEIT bezeichnet, nämlich dass sie eine xyz ist....

    Hier möchte ich EUCH fragen, wo denn DA DIE WAHRHEIT ist??? Und zwar GANZ GENAU! WAS ist daran wahr wenn ich MEINE FREUNDIN (!!!), die ich ja als solche habe, eine Bullshittragende hässliche verpeilte Bitsch bezeichne? Es ist eben NICHT die Wahrheit denn jemand den man SO bezeichnet ist natürlich NICHT EIN FREUND UND der kamnn unmöglich das sein was ich da schrieb!!! Wr wissen das absolut alle Begriffe in der Aufzählung RELATIV sind und ausschließlich NUR in dem Fall quasi MEINE persönliche Emotindung zeigen und keinesfalls irgendeine absolute Wahrheit.

    Nun um realistischere Beispiele zu nehmen, hier die weiteren genannten:

    Zitat

    a) Alter, der will nichts von dir, NEXT!

    B) Lass dir mal Eier wachsen!

    c) Du bist die Hure von deinem Mädel!

    WO bitte ist HIER die Wahrheit??? In allen 3 Fällen wissen wir nicht, ob das was da steht stimmt! In allen Fällen wird angebliche Wahrheit konstruiert und es soll wohl einen im "übertragenden Sinne"-Gemeinten ANTRIEB schaffen, quasi durch Provokation anfeuern und ermutigen... ABER GENAU DAS WIRKT EBEN EHER NICHT!

    Defakto sind vermutlich BEIDE Aussagen oben (1 und 2) nicht absolut wahr, aber DENNOCH WIRKT DIE ERSTE NICHT UND DIE ZWEITE SCHON!

    WARUM ist das so? Und WRAUM ist manchen die AUSSAGE mit der erfundenen Abwertungswahrheit lieber als DAS ZIEL MEIN GEGENÜBER ZU ERREICHEN??? WARUM?

    Ich sage euch warum: Weil DAS ZIEL der Menschen, die erstere Strategie nutzen es eben NICHT IST das Gegenüber (den TE) zu erreichen, sondern meistens ist das Ziel, sich DURCHZUSETZEN und die eigene Meinung ins Zentrum zu bringen, um ANERKENNUNG (likes) zu bekommen oder einfach nur um Recht zu haben oder whatever..... DAZU sind alle Mittel der Wahrheitserfindung recht und es wird ÜBER LEICHEN GEGANGEN (Entwertet und Beleidigt) und sich um Kopf und Kragen in Wiederprüche verwickelt....

    Problem Nr. 2: Erwünschte Ziele werden nicht erreicht!

    Nun ist dann folgendes sehr oft zu beobachten, nämlich WIE der TE auf diese Strategie reagiert:

    • er wehrt sich, argumentiert dagegen, will die ihm untergekubelten angeblichen Wahrheiten nicht annehmen weil er weiß dass sie nicht abslute Wahrheiten sein können sondern nur Vermutungen sind. Darauf hin geht er meistens, früher oder später weg und schreibt nicht mehr, oder zieht sich zurück. Die Strategie führte also zum Ausschluß des Users.
    • er akzeptiert das gesagte als absolute und seine neue persönliche Wahrheit. Ihm wird geholfen und wenn er wieder ein problem hat, kommt er und fragt einfach nach. Persönliches Denken ist hier nicht mehr gefragt, er SOLL FOLGEN und das tun was man IHM SAGT! ("kleines Kind"-Chema). Das finden wir fast nie und nur selten, aber das gibts auch vereinzelt. Meistens zeigt sich aber schon zu Beginn des Threads ob diese Richtung eingeschlagen wird oder nicht.
    • er ist skeptisch und lässt es so stehen, aber lässt es sich nicht anmerken dass er es nicht annimmt. Aufgrund des Gruppendruckst wird eine EHRLICHE MEINUNG, nämlich SEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ja verhindert und er muss dann diese Zueückhalten, was ihm zum passiven User macht und ihn quasi nur noch Lesen lässt.

    Nun zeigt sich das ja dann im Verlauf, wie der TE reagiert und NATÜRLICH ist es nicht nachprüfbar ob der TE denn wirkclh das tun wird und umsetzen wird, was ihm jemand ausm Internets empfohlen hatte...

    Nun in den Fällen, wo der TE weggeht und NICHT "einsichtig" war und NICHT "überzeugt" werden konnte von der "Neuen Wahrheit", da wurde das angebliche Ziel, nämlich dem TE zu helfen, NICHT ERREICHT. Das jedoch geht in den Thread IMMER unter und es wird NICHT geschaut ob der TE tatsächlich erreicht wurde, es zu einem Verständnis kam oder nicht. Bei Nachfragen dazu, dass a das Ziel nicht erreicht wurde, wird dann stets behauptet, dass ja "der TE nicht willig war, und was er hier denn wolle wenn er nicht hört" oder "das man ihn ja nicht zwingen könne", quasi wird der TE defirmiert und als Problemfall bezeichnet. Die EIGENE TECHNIK aber wird NICHT hinterfragt sondern im Gegenteil!

    Die Diskripanz zwischen dem erwünschten Ziel "dem TE helfen" und des tatsächlich erreichten Ziels "dem TE verjagen" wird IGNORIERT!

    Meine Fragen an Euch:

    1) Kennt ihr ANDERE STRATEGIEN wie man Menschen erreichen kann, die nicht die eigene Meinung haben und denen man dennoch helfen möchte? Kennt ihr eine ALTERNATIVE zu dieser Druckmotivation?

    2) Kennt ihr Techniken, wie IHR Menschen zu Selbsterkentnissen bringen könnt, ohne ihnen EURE Meinung oder Sichtweise, oder EURE Wahrheiten aufzudrücken?

    lg,

    LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Heyhey, erstmal DANKE für den Thread, finde ich SUPER SUPER GUT. Und um das vorweg zu nehmen, ich möchte dich, auch wenn ich dir nicht immer Recht gebe, auf keinen Fall mit meinen Posts bashen, vergraulen oder sonst was. Ich weiß, trotz der Unstimmigkeiten die ich mit manchen deiner Posts bzw. Ideen und Vorstellungen habe, sehr zu schätzen was du schreibst und wie viel Mühe du dir gibst. Sollte das in meinen Posts sonst nicht deutlich werden, tut es mir Leid.

    1. Schwarze Pädagogik / Ehrlichkeit

    Ja Antwort 2 wirkt, Antwort 1 vermutlich nicht, aber defacto sind BEIDE! Unehrlich. Und darin liegt das Problem, und macht dein Beispiel alleine hinfällig, da es rhetorisch einzig und alleine dazu dient, dass Menschen deiner Strategie zustimmen. Das mag zwar keine Schwarze Pädagogik sein ist aber allemal schwarze Rhetorik. Und das ist der Grund warum ich mich in meinem Post nicht mal auf Antwort 1 bezogen habe, denn das Spiel mag ich so nicht spielen.

    Und warum sollte es streitfördernd sein, wenn ich meiner Freundin sage: "Du Liebes, diese Jacke finde ich hässlich und ich finde sie steht dir nicht. Klar kannst du dich dazu entscheiden sie zu nehmen, kein Ding, aber ich finde sie nicht schön."? Das wäre ehrlich, das wäre die Wahrheit in dem Beispiel ohne sie als Bitch oder sonst was zu diffamieren, worum es eig. nicht geht.

    Mit dieser Antwort zwinge ich ihr keine Meinung auf bin aber ehrlich und direkt. Finde ich eine gute Strategie, noch besser wenn ich Argumente für meine Meinung habe... (die sie natürlich gerne argumentativ entkräften kann!) So VERSUCHE ich mit meinen Freunden umzugehen, wenn sie eine Entscheidung treffen müssen und ich fahre gut damit.

    Würde ich versuchen sie zur Selbsterkenntnis zu bringen, würde ich Fragen stellen, auch das funktioniert gut, aber damit manipuliere ich sie irgendwie, und... hey, warum sollte ich das wollen wenn ich ihr meine Meinung auch direkt sagen kann und sie sich dann auf Basis dieser beiden entscheiden kann? Ich habe keinen Bock die Menschen in meinem Leben zu manipulieren damit sie sich vllt gegen eine Jacke entscheiden die ICH hässlich finde weil ich durch meine Fragen unehrlich bin und Zweifel in dem Gegenüber streue, was ich mit der Frage eig. bezwecken will. (Interessant ist dabei für mich ziemlich mehrdeutig, kann auch spannend sein, und hey, was spricht gegen ne spannende Jacke, meint Kitsu jetzt spannend oder hässlich mit ihrem Interessant?!?) 

    2. WIR FRAUEN...

    Und (ich ziehe deinen letzten Post aus dem IOI Thread hier mit rein, weil es thematisch dazu gehört in meinen Augen) ich beziehe mich auf DIE Frauen, richtig, weil ich diese in MEINEM Umfeld erlebe, ich das auch von MIR kenne und ihr beide(!!) das durch euer Verhalten in meinen Augen massiv gespiegelt habt. Wenn ich Yasmins Reaktion als "Mein Kram, muss dich nicht scheren" und dein "Halt dich hier raus, mach deinen Thread zu Frauenhass auf" da falsch interpretiert habe tut es mir Leid, aber sonst verstehe ich den Grund für die Reaktion einfach nicht. Wenn es keine krassen Widerstände hervorruft hätte man da trotz nicht sonderlich netter Formulierung sinnvoll drauf reagieren können, finde ich (aber ich habe nicht deine und Fummelchamps Vergangenheit und kann mir zumindest vorstellen, dass da viel von deiner Reaktion drin begründet liegt, die hat Yasmin aber nicht).

    Natürlich ist es nicht schlau, alle Frauen über einen Kamm zu scheren, und vllt habe ich EURE Reaktionen in dem Bezug falsch interpretiert, aber so als Frau ist es weder mein Moment "UNS ALLE als scheiße" zu titulieren oder als a"alle Gleich" aufzufassen oder zu bashen und hier rauszuekeln, sondern... eher einfach mal Raum für eine stiefmütterliche Thematik zu schaffen. Es gibt einfach Typen die nicht auf einen stehen, und ich finde es schade, dass bei Frauen meist nur der "setz deine weiblichen Reize ein"-Tipp kommt. Ich finde da könnten Mädels wie wir drei hier bessere Optionen erarbeiten... Aber dafür braucht man das Eingeständnis, dass man vllt nicht der Typ von jmd. ist und n bissl mehr tun muss. (ich hoffe diesmal kommt es richtig an, es ist nämlich das Gegenteil von Frauen raus sondern eig ein: MEHR FRAUENPOWER HIER!)

    Problematisch ist es aber, wenn die Frage nach umdenken, biasbehafteten Gedanken, usw. ständig ignoriert wird (wie in diesem Fall) braucht es dann vllt einfach mal... eine EHRLICHE und DIREKTE Meinung, die einen zwingt sich damit auseinander zu setzen.

    Darauf hätte man einfach super gut argumentativ reagieren können und stattdessen ist... "die Hölle losgebrochen." Natürlich tut sowas weh, aber ich tue meinem Gegenüber keinen Gefallen wenn ich ihn vor potentiellen und nicht unwahrscheinlichen Wahrheiten, die er nicht sehen will, schütze...  Damit rege ich ihn nämlich nicht zum Überdenken der Thematik in der gewünschte Richtung an, sondern lasse ihn in seiner Comfortzone und die ist oft mals und bei jedem biasbehaftet.

    Und ja, mich nervt einfach dieses ständige Schuld- weggeschiebe was da stattgefunden hat. Ich verstehe den SINN davon nicht. Was bringt es der TE dem Typen Schuld zuzuschieben? Was lernt sie daraus? Ist es nicht das worum es geht, etwas daraus zu lernen?

    Und wieso ist es okay ist dem Typen einen Minderwertigkeitskomplex zu unterstellen und dass er an ihrem Leid zehrt, aber es NICHT okay ist deutlich und direkt anzunehmen, dass er kein Interesse hat? 

    3.Wahrheiten des Anderen negieren

    Natürlich kann man mir einfach sagen: "Der Grund für die Reaktion hier war nicht der Unwille der TE sondern die falsche Strategie des Fummelchamp und deine Ablehnung der persönlichen Lebenswelt der TE und IHRER  Wahrheiten.  = Disrespekt!" wie du es getan hast. 

    Ich habe noch keinerlei Reaktion von Yasmin bekommen, daher war nichts an "meiner Ablehnung" ausschlaggebend für ihre Reaktion. Und nein, ich lehne nicht die Wahrheit und die Lebenswelt einer Person ab, wenn ich die Punkte die sie verwendet auswerte und ihr MEINE MEINUNG dazu sage. Ich habe argumentativ begründet warum ich denke er will nichts und warum ich IOIs nicht sinnvoll als Grundlage für die Annahme von Interesse befinde. Was ist daran falsch?

    Und hey, ich freue mich, wenn sie schreibt warum ich damit Unrecht habe, mir die IOIs die über netten Kontakt hinausgehen aufzählt, und sie recht hat damit das er auf sie stand und ihr aus Minderwertigkeitskomplexgründen heraus einen Korb gegeben hat um daran zu zehren-- klar dann ist wütend sein super und dann hat er sie nicht ansatzweise verdient! Oder es einfach nicht gerafft hat und seine neue dafür absägt... WOW. super Girl, go get him! Und dann würde ich ihr natürlich auch direkt zustimmen und sagen, dass der Grund den ich am wahrscheinlichsten fand falsch war und ihrer richtig. Kein Thema...

    Damit akzeptiere ich IHRE Wahrnehmung, teile ihr MEINE mit und hoffe auf eine Diskussion darüber in der sie mir zeigt warum ich falsch liege... denn mehr kann ich in einem Forum, ohne beide zu kenne... nicht tun.

    Und wenn man einfach nur... festhalten will was man tut... und keine Reaktion darauf will, weil es NUR zum drüber nachdenken ist... finde ich es so zu tun wie Loveling sinnvoll und gut. Dein Selbstreflektionsthread ist genau das. Da kann man auch sagen: lass mich, mein space, aber wenn man ne Frage stellt und dann Antworten bekommt finde ich das nicht angemessen und es ist meine Freiheit das deutlich zu sagen.

    4. Negative Sprache

    Ich finde ich bin nicht sonderlich negativ, solltest du das anders sehen, bitte sage es mir, das freut mich und ich habe ne Chance mich da zu verbessern.

    Insgesamt finde ich es dennoch sinnvoll Menschen manchmal durch Rhetorik (und dazu gehören manchmal auch ausfallende Sprüche wie "Lass dir Eier wachsen" oder "Hure deiner Freundin" um Akzente zu setzen und damit nicht zielführendes Verhalten hervor zu heben und deutlich zu machen... vor allem da es vorher meist schon netter gesagt wurde.

    Und ja, in diesem Ausmaß gibt es das vllt nur in Foren, aber das muss nicht per definition was schlechtes sein  und die Direktheit dank Anonymität ist für mich persönlich ein Grund warum ich mich hier mit solchen Themen beschäftige und nicht ausschließlich mit meinen Freunden. Ich finde es sinnvoll direkte Meinungen zum Thema Flirten zu hören...

     

    Alles in allem, danke für die spannenden Themen heute :)

    bearbeitet von kitsu
    nicht zu Ende gedacht :D

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @kitsu vielen Dank für deinen Text!!!

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Ich finde ich bin nicht sonderlich negativ, solltest du das anders sehen, bitte sage es mir, das freut mich und ich habe ne Chance mich da zu verbessern.

    Es geht wohl eher nicht darum dass DEINE Sprache negativ ist, sondern dass du negative Sprache der paar wenigen ANDEREN, die sie nutzen, verteidigst. Du selbst benutzt sie nicht!

    Du schreibst hier dieses:

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Insgesamt finde ich es dennoch sinnvoll Menschen manchmal durch Rhetorik (und dazu gehören manchmal auch ausfallende Sprüche wie "Lass dir Eier wachsen" oder "Hure deiner Freundin" um Akzente zu setzen und damit nicht zielführendes Verhalten hervor zu heben und deutlich zu machen... vor allem da es vorher meist schon netter gesagt wurde.

    Und ja, in diesem Ausmaß gibt es das vllt nur in Foren, aber das muss nicht per definition was schlechtes sein  und die Direktheit dank Anonymität ist für mich persönlich ein Grund warum ich mich hier mit solchen Themen beschäftige und nicht ausschließlich mit meinen Freunden. Ich finde es sinnvoll direkte Meinungen zum Thema Flirten zu hören...

    Wenn du selbst also (so wie wir alle) hier anonym sein kannst und wenn du meinst dass diese Sprüche sinnvoll sind, warum nutzt du sie dann selbst nicht?

    Ich persönlich kann direkte Aussagen auch machen ohne Anonym zu sein und tue es ja auch berufsbedingt ständig. Das schaffe ich rhetorisch auch ohne "dumme Sprüche" und ich kann mich sehr gut durchsetzen und auch habe ich Erfolg damit. Auch du bringst ja hier eine Alternative und eine Antwort auf die eine der zwei Fragen nämlich der Frage:

    Am 5.10.2016 um 21:18 schrieb LoveLing:

    1) Kennt ihr ANDERE STRATEGIEN wie man Menschen erreichen kann, die nicht die eigene Meinung haben und denen man dennoch helfen möchte? Kennt ihr eine ALTERNATIVE zu dieser Druckmotivation?

    Deine Antwort:

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Und warum sollte es streitfördernd sein, wenn ich meiner Freundin sage: "Du Liebes, diese Jacke finde ich hässlich und ich finde sie steht dir nicht. Klar kannst du dich dazu entscheiden sie zu nehmen, kein Ding, aber ich finde sie nicht schön."? Das wäre ehrlich, das wäre die Wahrheit in dem Beispiel ohne sie als Bitch oder sonst was zu diffamieren, worum es eig. nicht geht.

    Die Alternative die du hier bringst ist  eine DRITTE Antwort, die eben NICHT Streitfördernd ist und wirken kann! DAS war ja meine Frage! Danke dass du sie beasntwortet hast.

    Wie ist deine Antwort zusammengesetzt? Schau mal, das ist nämlich klassisch und eine Standartkonstruktion, die sehr oft dann doch funktioniert: "Du Liebes" (das Kompliment!!!) + "Diese Jacke finde ich hässlich" (Die PERSÖNLICHE Meinung klar als PERSÖNLICH abgegrenzt und als Hinweis!!!) + "klar kannst du dich entscheiden sie zu nehmen" (die FREIHEIT dem anderen lassen, eine Entscheidung selbst tun zu können!!!). Was du hier machst nennt sich genau genomen KONSTRUKTIVE KRITIK. Es gibt dazu ein kleinen Absatz in einen Blog, wo GENAU DAS was du gemacht hast, erklärt wird:

    Zitat daraus: https://kokopellibeefreeblog.wordpress.com/2013/04/22/der-unterschied-zwischen-konstruktiver-und-destruktiver-kritik/

    Zitat

    Also, wie erkenne ich den Unterschied?

    Tatsächlich ist das ziemlich einfach.

    Konstruktive Kritik

    • Kommt nicht uneingeladen
    • Lässt Dich immer mit einer Idee zurück, wie Du es besser machen kannst
    • Fühlt sich immer motivierend an
    • Akzeptiert immer Deine Wahl

    Destruktive Kritik

    • Dringt in Deinen Raum ein
    • Lässt Dich verwüstet zurück und mit einem Gefühl, allgemein falsch zu sein
    • Fühlt sich entmutigend an
    • Akzeptiert Dich nicht als wer Du bist
    • Das bedeutet, alles, was ich tun muss, ist, mich zu fragen:  Wie fühle ich mich jetzt?

    Habe ich nach einer Meinung hierüber gefragt?

    Fühle ich mich inspiriert, motiviert, akzeptiert als die ich bin?

    Wenn die Antwort Ja ist, dann großartig!  I mag gleich loslegen und die neue Inspiration und/ oder Motivation in die Tat umsetzen.  Oder wenn meine Wahl ist, dass ich nichts zu verändern brauche, gehe ich und mache mit dem weiter, was ich tue, mit einem Gefühl akzeptiert zu sein, als die ich bin.

     

    Die Frage AN DICH hier ist also: WENN du weißt, wie konstruktive Kritik und positive Sprache geht, und diese auch in deinem Alltag UND auch hier im Forum anwendest mit Erfolg (Jackenantwort die du nennst), und wenn du diese als WAHR bezeichnest und als passend, WARUM dann verteidigst du die negative Sprache und die "dummen Sprüche" mancher anderer User, die definitiv alles Andere als das sind, was DU SELBST favorisierst?

    Die Antwort darauf interessiert mich sehr!

    Du warst Yasmin gegenüber ja NICHT negativ mit deiner Sprache und mein Erstposting hier und der Thread bezieht sich auf User die "dumme Sprüche" bringen und eben unangemessen reagieren und damit Probleme verursachen.... Es war nicht mein Angang DEINE Sprache zu kritisieren, aber es ist auffallend dass du die negative Sprache VERTEIDIGST ohne sie selbst hier im Forum benutzen zu wollen, und daher bist du überhaupt in dieses Thema hineingeraten.... Und das wiederum FÖRDERT die negative Sprache und UNTERSTÜTZT User die mit dieser Sprache manche TE vertreiben!

    ************************************************************************************************************************************************

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Ja Antwort 2 wirkt, Antwort 1 vermutlich nicht, aber defacto sind BEIDE! Unehrlich. Und darin liegt das Problem, und macht dein Beispiel alleine hinfällig, da es rhetorisch einzig und alleine dazu dient, dass Menschen deiner Strategie zustimmen. Das mag zwar keine Schwarze Pädagogik sein ist aber allemal schwarze Rhetorik. Und das ist der Grund warum ich mich in meinem Post nicht mal auf Antwort 1 bezogen habe, denn das Spiel mag ich so nicht spielen.

    Aus meiner Perspektive ist die Antwort 1 nicht unehrlich, denn ich bin nicht jemand der Dinge in "schön und hässlich" unterteilen kann. Ich unterteile und betitele Dinge in "gefällt MIR nicht und gefällt MIR doch", aber ich nutze NICHT den Begriff hässlich weil er eben NEGATIV ist und damit suggeriert, dass meine Freundin einen schlechten Geschmack hätte! Verstehst du den Unterschied? Ich belüge meine Freunde nicht wenn ich die WERTUNGEN in dieser Form ablehne und in meinem Wortschatz meide! Verstehst du?

    Ausstrahlung ist auch an Sprache gekoppelt: Angenehme positive Sprache = angenehme positive Ausstrahlung.

    Daher ist FÜR MICH die zweite Antwort eben DOCH ehrlich, auch wenn du es für dich anders beschreibst. Das Beispiel mag dahier FÜR DICH hinfällich sein, aber FÜR MICH ist es Realität und wie ich es eher tun würde und meine Ziele, zu helfen, eher erreiche.

    Wie gesagt, wir haben hier eine unterschiedlkiche Deinition von EHRLICHKEIT. Wenn ich ehrlich bin, dann bin ich NICHT IN DER LAGE die Dinge der Welt in "schön" oder "hässlich" zu unterteilen, denn es beinhaltet WERTUNGEN und ich kann diese nicht vornehmen. Ich fühle mich im allgemeinen dazu nicht in der lage, denn ich weiß dass es absolut eine Geschmacks- und Kulturfrage ist und seeehr unterschiedlich weltweit. Ich bin daher auch nicht in der Lage allgemeine Schönheitsideale anzuerkennen, denn selbst diese sind so unterschiedlich, dass Aussagen dazu unmöglich sindm, selbst wenn es manche Wissenschaftler stets behaupten und versuchen diese Behauptungen und Theorien zu bekräftigen. FÜR MICH hängt es wohl eher an der Ausstrahlung, ob jemand SCHÖN ODER NICHT SCHÖN ist und NICHT an seiner körperlichen Beschaffenheit allein. Das ist aber ein anderes Thema..... da werd ich jetzt nicht weiter ausführen.

    ********************************************************************************************************************************

    Du hast auch eine zweite Antwort gegeben auf die zweite Frage: Auch daür vielen Dank!

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Würde ich versuchen sie zur Selbsterkenntnis zu bringen, würde ich Fragen stellen, auch das funktioniert gut, aber damit manipuliere ich sie irgendwie, und... hey, warum sollte ich das wollen wenn ich ihr meine Meinung auch direkt sagen kann und sie sich dann auf Basis dieser beiden entscheiden kann? Ich habe keinen Bock die Menschen in meinem Leben zu manipulieren damit sie sich vllt gegen eine Jacke entscheiden die ICH hässlich finde weil ich durch meine Fragen unehrlich bin und Zweifel in dem Gegenüber streue, was ich mit der Frage eig. bezwecken will. (Interessant ist dabei für mich ziemlich mehrdeutig, kann auch spannend sein, und hey, was spricht gegen ne spannende Jacke, meint Kitsu jetzt spannend oder hässlich mit ihrem Interessant?!?) 

    Ja ich verstehe und JA die Fragen-Stellenm-Methode (Interview)  ist eine sehr gute Methode.

    Du bringst im unterstrichenen Teil das ZIEL welches deine Fragen sie erreichen sollten, nälich ZWEITEL im gegenüber weckken. Genaugenommen aber ist hier das ZIEL der Frage nicht Zweifel zu wecken, sondern SELBSTERKENTNISSE zu fördern, also das, was deine Freundin TATSCHLICH SELBST zur Jacke denkt herrauszuarbeiten und zu erfragen und dazu müssen DIE RICHTIGEN Fragen gestellt werden.

    Aber mir ging es hier zunächst tatschlich um die FESTSTELLUNG, dass FRAGEN (und gehen wir mal von aus es sind die richtigen Fragen) angemessener sind als die negative Sprache oder eben die Unterstellungen, Feststellungen und Ansagen, die manche hier und in anderen Foren mit der neativen Sprache tun. Da sind oft überhaupt keine Fragen dabei! Ist dir das aufgefallen? Und wenn da Fragen sind, dann oft nur Rhetorisch und Hpothetisch aber NICHT ERNST GEMEINT, quasi als Provokation..... Nun wenn du AUCH HIER weißt, dass Sekbsterkentnisse zunächst durch Fragen zu ermöglichen sind, und wenn du hier weißt dass diese negastive Sprache keine Fragen  bis selten Fragen enthält, WARUM verteidigst du denn diese Sprache? Diese Nicht-Fragende Sprache führt ja eben NICHT zu Selbsterkentnisse....

    Die Antwort hier interessiert mich auch.

    *************************************************************************************************************************************************

    Das Thema ZIELE:

    Zitat

    Problematisch ist es aber, wenn die Frage nach umdenken, biasbehafteten Gedanken, usw. ständig ignoriert wird (wie in diesem Fall) braucht es dann vllt einfach mal... eine EHRLICHE und DIREKTE Meinung, die einen zwingt sich damit auseinander zu setzen.

    Du formulierst hier EIN Ziel, was du glaubst dass die Menschen mit der direkten Sprache oder auch du erreichen wollt:

    Ziel 1) Die AUSEINANDERSETZUNG MIT DEINER MEINUNG!

    Ist es das was du mit deiner Kommunikation im Yasmin-Thread zum Beispiel erreichen möchtes? Oder habe ich das falsch verstanden?

    Dann schreibst du zum Thema Ziele dieses:

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Was lernt sie daraus? Ist es nicht das worum es geht, etwas daraus zu lernen?

    Ziel 2) DIR geht es also hier auch darum, dass die TE etwas lernen.

    MEIN Ziel ist es durch Kommunikation eine Reflexion für asmin zu erreichen, und dass sie einen ZUGANG ZU IHREM INNEREN Intuition und ihrer Selbsterhaltung erreicht, quasi dass sie Hilfe bekommt, denn deshalb ist sie hier.

    WER kann denn sagen, ob ein TE hier der mit einer Hilfsrage kommt, Hilfe bekommen hat?

    Natürlich NUR DER TE SELBST und nicht ICH; nicht DU und nicht die Anderen, die da im Thread posten, EGAL WAS Sie posten.

    Nun wenn der TE klar schreibt, dass  gewisse Kommentare NICHT weiterhelfen dann bedeutet das, dass der TE mit dieser jeweiligen Sprache NICHT erreicht werden konnte und dass die Konversation an der Stelle nicht weiter kommt. Der TE ist die einzige Person, die tatsächlich eine Strategie BEWERTEN KANN und zwar nur daran ob diese IHM/IHR geholfen hat oder nicht!

    lg,

    LoveLing

    PS: Ich bin auf die Antworten gespannt. Es sind viele und es eilt nicht!!! :D Ich finde es auch sehr interessant hier.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @Doghouse Danke für die Literaturhinweise. Ich kenne diese Bücher nicht, aber werde mal reinschauen. Ich kann auch nur dazu lernen und andere vielleicht auch.

    Es geht ja hier nicht mur um Verkauf und Durchsetzung der EIGENEN Werten und Ideen bei jemand anders, sondern auch um Zielerfassung des TE (Was will der TE genau) und der Entwicklung einer passenden Strategie zu SEINEM individuellem Thema bzw passend zu seiner Person. Und im Grunde muss ER SELLBST diese Strategie herstellen, und nicht die, die ihm gesagt wird, einfach annehmen. Mein persönliches Zie ist es nicht mich beim TE durchzusetzen mit meiner Idee sondern ihn bei der Lösungsentwicklung zu helfen, die er selbst durchführen kann.... Hilfe zur Selbsthilfe quasi...

    Hast du die Bücher gelesen? Werden auch diese Themen dort angegangen?

    lg,

    LoveLing

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Und noch etwas was mir augefallen ist und zum Thema Streiteskalationsstrategien passt:

    Aus dem besagten Thread folgendes Zitat:

    Am 6.10.2016 um 08:37 schrieb runningbeef:

    Komisch, dass LL ständig Probleme hat mit irgendwelchen Leuten... ist anscheinend Charaktersache.^^

    In diesem Text steckt eine Beleidigung meines Charakters, sowie eine Provokation und eine Streiteskalation. Ziel ist hier eine Verletzung herbeizuführen. Warum der Mensch diese Verletzung herbeiführen möchte, ist unklar und lässt sich zunächst noch nicht herrausfinden. bei genauerem Recherchieren finden wir die ersten Beiträge des users, wo er ganz klar und deutlich auf SEIN PERSÖNLICHES Problem hinweist und dort bereits finden wir Streiteskalative Kommunikation, die bereits zu Problemen führte und nicht wirklcih hilfreich war. Nun vermute ich hier eine Projektion seines Problems auf mich da er selbst sich als "Schwierig im Umgang mit anderen Menschen" betitelte. Dennoch aber wirkt diese als Meinung getarnte Beleidigung verletzen.

    Ich frage mich in solchen Fällen, warum solche Kommentare geliked werden. Warum also möchten User, dass durch Worte verletzt wird? Dazu gibt es bereits Theorien die sehr gut anwenbar sind zur Erklärung, das aber löst die Verletzung nicht auf und auch ein Verständnis, das entwickelt werden kann, löst gezielte und erreichte Verletzungen nicht auf. Das bedeutet dass ich zwar vertehen warum der Mensch Verletzend war und warum andere wollen dass Verletzungen herbeigeführt werden, was aber eben das Verletzen nicht verhindert.

    Diese Bemerkungen sind natürlich auch eine Maßnahme wie man "Menschen loß wird" und rausekelt, es ist eindeutlich dass es nur dieses Ziel sein kann, denn ein anderes Ziel durch solche Feststellungen kann nicht erreicht werden.

    Am 5.10.2016 um 23:53 schrieb kitsu:

    Das mag zwar keine Schwarze Pädagogik sein ist aber allemal schwarze Rhetorik.

    Diese Bemerkungen sind keine Schwarze Pädagogik, wie ich bereits oben schrieb, sondern sie sind ein ÜBERREST aus den Zeiten der schwqrzen Pädagogik und richtig, sie gehören zur Schwarzen Rhetorik.

    WARUM also möchte ein User schwarze Rhetorik nutzen? Was ist dabei SEIN anliegen und was möchte er damit erreichen? Dass er Verletzungen herbeiführt ist natürlich imn der Form der Rhetorik enthalten, und wenn man das berücksichtig, bedeutet es, dass er GENAU DAS erreichen möchte damit.

    ************************************************************************************

    Eine weitere Bemerkung, die in Foren (vor Allem in PUForen) immerwieder auffindbar ist, und zu Streit sowie Streiteskalation führt ist folgende:

    vor 13 Stunden schrieb Cliprex:

    Es ist zwar leicht off-topic, aber hier gibt es ein schönes Beispiel für die völlig unterschiedliche Welt von Mann und Frau: Mann spricht von Furie wegen lächerlicher Eifersucht, alle Männer wissen sofort was gemeint ist. Und mag auch ihre Einschätzung nicht immer zu 100% richtig sein, sie haben den Kern der Sache erfasst. Frau fragt erstmal nach, wie er das meint, Furie? LoveLing will darüber sogar reflektieren!:wink:

    Das Dickgedruckte, das hier als OT reingebracht wird und nichts zum eigentlichen Topic tut führt zur Verstärkung einer vorhandenen, künstlich erzeugten FURCHE zwischen Mann und Frau, die ausschließlich der Streitetablierung dient und fälschlicher Weise seitens des PU zum Abgrenzen benutzt wird, ohne die weitreichenden Konsequenzen mitzuberücksichtigen. Zwei Kisten. In der einen die Männer (alle Männer) und in der Anderen die Frauen (Alle rauen), die nun in ihrer Vergangenheit, Präsens zu Zukunft sich niemals verstehen SOLLEN und damit für immer und ewig in Klintsch miteinander leben sollen. Sie sollen sich damit abfinden und sollen es respektieren, dass sie sich NIEMALS annähern werden. Das mag zwar in manchen Themen bereichen sinndoll sein, jedoch bringt es Ausgeweitet in absolut allen Lebensthemen massive Probleme. Eine natürliche Kommunikation wird damit definitiv verhindert und die Forcierung von Machismen sowie Feminismen werden dadurch stark. Man FÖRDERT Feminismus und man FÖRDERT Machismus, wenn man diese Kisten benutzt! Wer also Feminismus MAG! DER Pauschalisiert gern! DAS ist die logische Konsequenz aus diesem Kistendenken!

    Nun auch hier frage ich mich, WARUM der Schreiberlich das tut. Warum möchte er dass machismen sowie feminismen etabliert werden und warum soll sich das alles festigen? Wqrum möchte er keine Annäherung und gegenseitiges Miteinander? Warum besteht er auch das Aufbauen von Furchen und das Führen von Streit, denn ein VERSTÄNDNIS auf Basis einer Furche ist nicht möglich und eine Empathie sowie eine genaue Auseinandersetzug mit manchen Themen wird ja genau dadurch komplett verhindert.

    EINE mögliche Erklärung ist die von mir als Streitsucht genannte Lust nach Konflikten durch "spitzen Bemerkungen", sowie eben auch das Kommentar drüber. Es scheint Menschen zu geben, die einrach sehr gern Spitze Bemerkungen und schwarze Rhetorik nutzen um dich damit durchzusetzen und vom eigerntlichen Thema abzulenken. Sie haben vermutlich daran sogar Freude. Ob diese spitzen Bemerkungen auch erotisierend auf diese Menschen wirken, kann ich nicht wissen. ich kenne Menschen die darauf ausschließlich negativ reagieren, aber es kann sein dass hier auch andere Reaktionen möglich sind.

    Ich frage mich nun, ob es ihnen bewußt ist, welche Wirkung tatschlich diese Bemerkungen auf die Vielfalt ihresd Geenübers haben? Wissen sie was sie in ihrem Gegenüber u.a. auch erzeugen und wissen wie, welche Chancen sie sich damit auch verbauen?

    Wenn man denkt mit solchen Bemerkungen Punkten zu können, dann denke ich hat man nicht verstanden, dass man Menschen, die Feminismen und Machismen ablehnen, deintiv loß wird. Auch diese Bemerkung ist eine Ausschlußstrategie.

    Hier mal ein Video zur schwarzen Rhetorik, was ganz interessant ist:

    "Die Killerphrase ist gedacht, dir einen Imagekratzer mitzugeben. Daher ist eine Reaktion wichtig!"

    "Pauschalisierungen = der Stoff aus dem Killerphrasen sind."

    ...schon spannend... :D... Ich bin zwar icht der Meinung dieses "Opfer und Täters", aber defaktio haben diese Killerphrasen und diese negative Kommunikation schon seeeeehr viele Probeme verursacht und viel Freude verhindert. Dass es Sexverhinddrnd wirkt ist ein Fakt. 

    lg,

    LoveLing

    PS: Ja ich werde solche problematischen Phrasen aus dem Forum hier sammeln damit wir alle auch was lernen. Der Wunsch nach Lernen ist genannt worden und ich denke, dan kann man dem auch gerecht werden.

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Soooo.... also...

    1. Warum ich die Sprache nicht nutze...

    Das ist eine sehr gute Frage und die Antwort ist irgendwie n bisschen schräg... Also... erstens nutze ich auch viel diese negative Sprache, grade wenn ich Leute kenne und weiß, dass sie da mit mir auf einer Wellenlänge sind und das witzig finden oder wenn sie gefühlt nen "Arschtritt" brauchen, weil es nett nicht ankommt. Dazu finde ich zeigt Sprache ein gewisses intellektuelles Niveau... und mir liegt PU und dieses Forum hier am Herzen. Ich finde PU wichtig und gut und möchte daher auf einem halbwegs gescheiten intellektuellen Niveau etwas beitragen und das wird durch eine gewisse Sprachform zumindest eher suggeriert.  Dazu kommt, und der Punkt ist n bissl schräg... ist das ich schöne weiche Sprache als weiblich empfinde und mir das dadurch einfach... wichtig ist. (und ich nutze nach Status meines Gegenübers (z.B. Kumpel, kein Interesse) glaube ich auch mehr von der einfachen, n bissl unweiblicheren Sprache als vor Männern die ich interessant finde oder Fremden, bei denen ich es noch nicht weiß und bei denen Faktoren wie Intelligent wirken und sowas einfach noch anders ins Gewicht fallen.)

    2. Warum ich es verteidige...

    Ich verteidige es in Fällen wie Fummelchamp weil ich da die Reaktionen als krass und gleichzeitig den Punkt den er gemacht hat, als wichtig empfunden habe. Und in solchen Situationen finde ich es sinnvoll auch nochmal die Seite darzustellen obwohl man damit etwas verteidigt was einem nicht zu 100% entspricht. Und du dich zb. oft daran n bissl aufreibst und das ist sehr schade. Ich finde es furchtbar, dass du dich hier gebasht fühlst oder das Gefühl hast, dass dich Leute nicht wollen, vor allem weil das glaube ich in den wenigsten Fällen zutreffend ist.  (Siehe z.B. Fummelchamps Post in dem er sehr deutlich gesagt hat er will dich nicht "raushaben")

    Wenn ich mich dann für so etwas einsetze versuche ich dadurch, dass ich nicht mit dir z.B. im Konflikt bin, die Dinge nochmal anders zu beleuchten. Nehmen wir z.B. das Beispiel von Beef was du oben zitiert hast...

    Mir ist auch schon aufgefallen, dass du hier öfter mal in Konflikte gerätst.Ich meine das völlig wertfrei erstmal. Ich kann mir dann vorstellen, warum dies so ist (sprich ich verstehe die eine Seite in Ansätzen) und ich merke, dass es dir damit auch nicht gut geht (sich gebasht und rausgeekelkt fühlen ist zumindest nicht schön) und als Außenstehende hat man dann die Möglichkeit sich sinnvoll dazwischen zu stellen und vllt etwas sinnvolles aus der Situation zu machen.... Und das finde ich wichtig und hoffe, dass es Leute gibt die das tun, sollte ich mal auf einer der beiden Seiten stehen.

    Ich mag einfach bemühte Menschen... und da zählen sowohl du als auch Fummelchamp rein. Ihr geratet auf unterschiedliche Weise in Konflikte hier, aber ich habe das Gefühl ihr habt beide etwas zu sagen, Ideen zu den Dingen und gebt euch Mühe... und das finde ich wundervoll. Und ich finde wenn man das dann irgendwie unterstützen kann, indem man jmd. und dessen nicht astreine Ausdrucksweise verteidigt, oder jmd. anderen sagt, dass diese Aussagen vermutlich nicht ansatzweise so gemeint sind und auf keinen Fall dazu führen sollen, dass man das Forum verlässt, ist das gut...

    3. Ziele...

    Zu den Zielen, ja ich sehe es als Ziel an sich in einem Forum auszutauschen und demnach sich mit unterschiedlichen Meinungen auseinander zu setzen um über seinen Tellerrand hinauszuschauen. Und ja dabei spielt lernen auch eine Rolle, völlig richtig. Ich finde deine Strategie dabei auch gut und sie ist sicher oft zielführend. Allerdings ist sie auch langwierig und anstrengend. Sie macht Posts einfach z.B. lang, das mag nicht jeder, und hängt sich manchmal an Kleinigkeiten auf... Das ist kein Problem, solange beide da (und das sind Yasmin und du) auf dem gleichen Dampfer sind. Allerdings finde ich es auch nicht schlimm, wenn Menschen eine Tatsache mal gesagt bekommen, vor allem, wenn diese außerhalb der eigene  Wahrnehmung liegen sollten. So etwas passiert finde ich leider sehr schnell, weil man sich oft mit ähnlichen Menschen umgibt. (Und das kann man nicht so gut einschätzen... und dann ist auch Direktheit am Einfachsten)

    Eine schöne Nacht euch:)

    bearbeitet von kitsu

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 14 Stunden schrieb kitsu:

    Also... erstens nutze ich auch viel diese negative Sprache, grade wenn ich Leute kenne und weiß, dass sie da mit mir auf einer Wellenlänge sind und das witzig finden oder wenn sie gefühlt nen "Arschtritt" brauchen, weil es nett nicht ankommt.

    Also tatsächlich nutzt du diese Spraqche hier im Forum nicht. Wenn du sie in deiner Freizeit nutzt, und dan nur bei Freunden die du kennst und wo du weißt dass sie es verstehen, dann ist das was anderes. Aber die Frage war warum du sie HIER nicht nutzt aber dennoch verteidigst... verstehst du?

    Du scheinst selbst von der Wirkung der Sprache überhaupt nicht überzeugt zu sein... und nur weil irgendeine Form des "investes" seitens Fummelchamp und beef da vorhanden ist, bedeutet es noch lange nicht, dass irgendeine relevante HILFE oder konstrukmtives Ergebnis daraus wird...

    Dein persönliches Ziel für die Interaktion im Forum scheint es zu sein (wenn ich es recht verstehe): Unterschiedliche Meinungen bzw. Perspektiven zu einem Thema zu bekommen und irgendwie "lernen" wobei ich deine Ausführungen dazu nicht verstanden habe.

    Ich selbst habe eine anderen Angang ans Forum und an den Austausch: schlechte Sprache ist für mich stets an der Ausstrahlung der Menschen gekoppelt, die sie nutzen. Das bedeutet, dass JEDER der diese Form der Sprache nutzt, Mängel in der Ausstrahlung aufweist und daher natürlicherweise PROBLEME mit Liebe und Sexualität hat, was ja auch oft anhand der Postings dieser Menschen bestätigt wird.... Manche schreiben selbst wie viel Stress sie mit Fraune hatten oder dass sie eben KEINE Frauen haben.... und die Gründe dafür sehe ich in der problematischen Sprache, den damit verbundenen problematischen Ausstrahlung und des MindSet.

    Direktheit =/= schlechte Sprache, und es ist absolut nicht möglich mir zu erklären, dass dem nicht so sei. Diverse hier zitierte Aussagen sind keinesdalls direkt und haben keinerlei Reflexionswirkung sondern zeigen ausschließlich die Schwierigkeiten desjenigen der sie nutzt. Es ergibt sich keine sinnvoller Austausch bei der Nutzung dieser Sprache und es kommt sogar vor dass lange und ausführliche Unterhaltungen einfach als LEER eingestuft werden... quasi NIEMAND was davon hat, bis auf dass schlechte Sprache genutzt wurde im Glauben es hätte was gebracht.... Das Ergebnis ist ein "erlernen des Dissrespekts und vertiefen der Problemen zu Frauen und anderen Menschen" = SCHLECHTER WERDEN" und das ist auch etwas was HIER und in anderen Foren LEIDER durch diese Sprache vermittelt wird!!!

    Ich meine damit dass man es sich auch sparen kann mit Menschen, die diese Sprache nutzen überhaupt zu sprechen und das ist ja wie im Alltag damit umgegangen wird: "Spricht der Mensch ohne Respekt und destruktiv, ist die Unterhaltung mit ihm sinnfrei". Ich selbst führe natürlich keine Unterhaltungen mit Menschen die Respektloß und destruktiv sind in meinem Alltag und nur im Internet kommen solche Interaktionen überhaupt vor! Von solchen Menschen kann ich überhaupt nichts mitnehmen sondern nur SIE VON MIR. Ich bin ja auch durch mein Beruf daran gebungen, Menschen zu EINER BESSEREN SPRACHE UND AUSSTRAHLUNG zu verhelfen und nicht in die schlechtere zu führen, mit der sie ja ihre Ausstrahlung verschlechtern und noch mehr Probleme in Beruf und Freizeit bekommen, und klar auch nicht mehr sondern weniger an Frauen herrankommen.

    Hier im Forum scheinst du bisher tatsächlich nur die paar gelesen zu haben die du anbringst, und auch die Postinglängen hier nicht richtig erkennen zu können, aber das Forum ist sehr groß und natürlich finden sich extrem viele sehr gute und Respektvolle  POstings von den Betreibern aber auch von anderen Usern, und die natürlich auch sehr lang sind. Da wird KEINE schlechte Sprache angewendet.

    Dass du diesen paar wenigen Usern die ihre Sprachprobleme nicht einsehen möchten, soviel Wichtigkeit zusprichst, ist schon erstaunlich für mich aber ich denke eben wirklcih dass du einfach zuwenig hier gelesen hast und wohl auch für dich mit Sprache andere Erfahrungen und andere Spektren erfasst hast.

    Hast du denn das Video oben gesehen und verstanden, um was es da geht? Du hast dich dazu noch nicht geäußert...

    Weißt du normalerweise wollen Menschen für sich persönlich "schöner" werden und nicht "hässlicher" (zeigen meine Berufserfahrungen und auch meine Erfahrungen im Alltag). Eine schlechte Sprache führt aber nur zu einer hässlicheren Ausstrahlung... die Kopplung von Sprache, Ausstrahlung und MindSet ist ja nicht wegdenkbar... und dass es so ist zeigt deutlich dass diese paar Menschen mit "Vorliebe zur schlechten Sprache und Disrespekt" eben DOCH VIELE Probleme mit Frauen haben. Immerwieder betonen sie, wie sehr sie von Frauen kaput gemacht wurden nur wenn ich mir diese SPrqache anschaue, ist es nur logisch dass Streitereien an der Tagesordnung gewesen sein müssten und es immernoch sind. Gegenseitige Selbstzerstörung auf Basis von schlechter Sprache.

    Was denkst du dazu?

    lg,

    LoveLing

    PS: Ich habe nicht auf alles geantwortet... aber für mich ist DIESE Respektvolle Unterhaltung, die WIR hier führen wesentlich interessanter und spannender als diverse andere schlechte-Sprache nutzenden Leeren Texte! Ich bin froh dass es das überhaupt noch gibt, denn viele der Respektvollen Sprachnutzungsusers schreiben hier ja nicht mehr...!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 8.10.2016 um 12:45 schrieb LoveLing:

    Und noch etwas was mir augefallen ist und zum Thema Streiteskalationsstrategien passt:

    Aus dem besagten Thread folgendes Zitat:

    In diesem Text steckt eine Beleidigung meines Charakters, sowie eine Provokation und eine Streiteskalation. Ziel ist hier eine Verletzung herbeizuführen. Warum der Mensch diese Verletzung herbeiführen möchte, ist unklar und lässt sich zunächst noch nicht herrausfinden. bei genauerem Recherchieren finden wir die ersten Beiträge des users, wo er ganz klar und deutlich auf SEIN PERSÖNLICHES Problem hinweist und dort bereits finden wir Streiteskalative Kommunikation, die bereits zu Problemen führte und nicht wirklcih hilfreich war. Nun vermute ich hier eine Projektion seines Problems auf mich da er selbst sich als "Schwierig im Umgang mit anderen Menschen" betitelte. Dennoch aber wirkt diese als Meinung getarnte Beleidigung verletzen.

    Sorry LoveLing aber wer austeilt muss auch einstecken können. Durch deine regelmäßigen und ziemlich penetranten Provokationen in Sachen Inhalt, und Umfang, speziell im Bezug auf Neulinge, die hier ein Problem posten, stößt du hier bei vielen Mitgliedern auf Unmut. Ich zum Beispiel habe vor einigen Monaten einen Beitrag erstellt, da ich in Sachen PickUp nach einer zuvor recht erfolgreichen Phase eine kleine Durststrecke hatte und hier nach Rat fragen wollte. Ich habe viele gute Ratschläge erhalten. Was ich von dir erhalten habe war eine dreiseitige Abhandlung darüber, dass ich wohl eine psychische Störung hätte und sich mein ganzes Dasein nur um Sex und die Bestätigung daraus drehen würde.

    Das sind Dinge die mich manchmal ein wenig fassungslos machen. Auf eine gestellte Frage folgt von dir promt eine vogelwilde Diagnose und das angebliche Offenlegen des psychischen Innenlebens einer Person.

    In einem anderen Thread überfliegst du einen dreizeiligen Beitrag von mir halbwegs, verstehst aus diesem Grund nur das Gegenteil und packst sofort wieder die verbale Keule aus. Ich wäre ja ein angepisstes Kind das nicht loslassen kann und ihr hinterherläuft, obwohl das Gegenteil der Fall war.

    Und so brauchst du dich nicht wundern, wenn dich der ein oder andere hier kritisiert oder sich manchmal den ein oder anderen Kommentar nicht verkneifen kann. Klar waren da auch von mir schon Dinge dabei nicht besonders nett waren und ich habe mit Sicherheit auch nicht vor dich verbal zu verletzen. Aber so wie man es in den Wald reinschreit kommt es auch wieder raus. Du hast dich offenbar für einen sehr eigenen und teils provozierenden Weg entschieden, den Leuten deine Meinung zu vermitteln. Lehnt jemand diese ab versuchst du sie einem regelrecht aufzuzwingen und deine Kritiker durch tonnenweise - leider auch oft fragwürdige Argumente - zum Schweigen zu bringen. Wenn du das so handhaben willst ist das deine Entscheidung. Aber dann solltest du auch mit ein wenig Gegenwind umgehen können.

    Und nur mal so am Rande. Besonders in deiner Anfangszeit hast du hier wirklich tolle Beiträge abgeliefert und auch mir geholfen. Warum sind diese Art von Beiträgen fast gänzlich verschwunden und einer aggressiveren Methode gewichen?

    Cheers Bluevision

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 6 Stunden schrieb Bluevision:

    Was ich von dir erhalten habe war eine dreiseitige Abhandlung darüber, dass ich wohl eine psychische Störung hätte und sich mein ganzes Dasein nur um Sex und die Bestätigung daraus drehen würde.

    Oh sowas musst du dann schon hierher zitiern, sonst ist es nur "hineininterpretiert". Ich habe hier auch zitate gebracht und dich hier nicht persönlich genannt, also es kann auch sein dass du mich hier verwechselst, denn es gibt schon paar user die hin und wieder anderen psychische Erkrankungen oder Störungen unterstellen, vor Allem Frauen über die hier geschrieben wird... Schau bitte nochmal wen du meinst und zitiere die Stelle, die du meinst sonst ist es schwer mitzukommen! Ich bin sicher dass wirst du finden nwenn es dir wirklich wichtig ist dass ich das zur Kentniss nehme.

    Des weiteren: Das "Dasein nur um Sex und Bestätigung"... auch dazu bitte ich um ein Zitat. Ich stelle oft Fragen auf die nicht reagiert wird. Manche Menschen interpretieren Sarkasmus in meinen Aussagen hinein, aber ich nutze tatsächlich kein Sarkasmus und meine Fragen sind immer ernst gemeint und NICHT hypothetisch!

    vor 6 Stunden schrieb Bluevision:

    In einem anderen Thread überfliegst du einen dreizeiligen Beitrag von mir halbwegs, verstehst aus diesem Grund nur das Gegenteil und packst sofort wieder die verbale Keule aus. Ich wäre ja ein angepisstes Kind das nicht loslassen kann und ihr hinterherläuft, obwohl das Gegenteil der Fall war.

    Bitte zitiere auch das, denn DEINE Sichtweise ist ja eh eine andere als MEINE... Ich möchte es zuordnen können. Es kann natürlich sein dass bei dir das Eine oder Andere so angekommen ist, aber bitte zeig mir die Textstelle!

    ****************************************************************************

    Woran ich mich aber gut erinnern kann ist dass ich dir geschrieben habe, dass ich der Meinung bin dass du deinen Emotionen keinen Raumm lässt und das zu Problemen führt. Und das zeigt sich auch hier: Wenn ich IRGENDWO etwas schreibe, was DICH VERLETZT und DU ES NICHT SCHREIBST dass es dich verletzt hat, WIE soll ich das wissen? Du hast bisher nie geschrieben dass dich MEINE Texte verletzt haben. Und das ist auch dein Muster in einigen Themen, die du von dir hier im Forum eingebracht hast. Ich habe das beobachtet und hatte dich darauf hingewiesen.

    Hier habe ich es dir geschrieben und ich bin nachwievor dieser Meinung: runterscrollen und dann habe ich die Punkte aufgezählt die ich dir mitteilen wollte, und aus denen du was mitnehmen kannst:

    Meiner Meinung nach ist es eben genau das, was DIR oft passiert: Du kommunitierst deine Emotionen nicht und wenn dich jemand verletzt, wie die Frauen mit denen zu zutun hast manchmal, dann bekommen sie es einfach nicht mit, weil du so kühl und ditanziert bist. Das geht auch aus anderen Beiträgen hervor. Meiner Meinung nach und aus dem was ich hier im Forum über dich lese, wäre es gut wenn du eine Möglichkeit findest, deinen Emotionen irgendwie eine Stimme zu verschaffen und nicht über Handlunbgen diese indirekt zu zeigen, denn SIE BLEIBEN UNBEMERKT! Deine Emotionen werden von den Frauen nicht bemerkt! Allerdins habe ich auch das Gefühl, dass du zwar her im Forum schreibst, aber das Forum nicht dafür nutzt, GENAU SOLCHE Dinge anzugehen, die dich daran hindern dich an der Stelle besser zu positionieren.

    Bei dir, aber auch bei paar Anderen usern habe ich das Gefühl, dass Emotionen als "immer-schechtes Etwas, was möglichst wegradiert werden soll" betrachtet werden. Aber warum? Warum kannst du denn deine Emotionen nicht respektieren? Das hab ich mich oft gefragt wenn ich dich gelesen habe. Na vielleicht kannst du das ja mal beantworten.

    **************************************************************************************************

    Den Rest deines Postings, mit dem ""Wald reinschreien" und "Wundern" etc.. habe ich nicht verstanden und ich kann es nicht zuordnen. Die Bewertungen, die ich ja ganz oben bereits als Problem ausgeführt habe, und die du hier zum Ende deines Posting machst, sind für mich irrelevant. Ob dir was gefällt oder nicht, das ist irrelevant, denn das ist und bleibt Geschmackssache, genauso wie die Tatsache, dass ich zum Beispiel echt sehr gern lange Texte lese und einige User, die sich über die Textlängen eschauffieren leider kaum etwas vermitteln durch ihre kurzen Texte.

    ****************************************************************************************************

    MEINE Meinung zu einigen Texten her im Forum:

    Manche Texte sind oft leer oder ohne konkrete Aussage, es fehlen ganze Abhandlungen zum Emotinal State oder dem State of Mind, den jemand hat wenn der da was tut oder nicht tut....  Und manchmal werden unbequeme Themen weggelassen, was natürlich auffält wenn man genauer hinschaut. OFT werden im Verlauf Dinge erzählt die im Erstpsting nicht stehen! Letztens hatte jemand auch paar essentielle FAKTEN weggelassen und mitten im Gesprächsverlauf brachte er das plötzlich ein und KLAR verändert das den Gesamten Verlauf der Kommunikation. Am Anfang ist jemand nur Müde von der Arbeit whatever und dann zeigt sich im Verlauf dass er ...irgendwas geraucht hat... HALLOOOOO? Das ist wohl kaum MEIN Problem wenn jemand mal eben den GESAMTEN VERLAUF verändert und das weil ihm PLÖTZLICH aufgefallen ist dass er das jetzt doch erzählen MUSS, damit er verstanden wird. Und SHWUBBS haben wir ein volkommen anderes Thema alsd zutor. Erst war die Frau das Problem, weil sie..... etc... und dann plötzlich zeigt er dass ER ein problem hat. Und ICH BIN JETZT DIE BÖSE oder was? MICH kann man schlecht veräppelt wenn es um Details geht!

    Klar es gefällt mir nicht dass da Teile des Menschlichen SEINS ignoriert oder auch komplett weggelassen werden, aber ich denke nicht dass es passend ist, es ständig in jedem Thread zu erwähnen. Wenn sich jemand nicht ganzheitlich wahrnehmen kann, und diverse Elemente weg lässt aus einer Erzählung, was kann man denn da erwarten? Da MÜSSEN Fragen gestellt werden den sonst bleibt die Storie leer und es steht dann immernoch nicht das wesentliche drin! Und ich merke es wenn jemand WICHTIGE DETAILS weglässt!

    Bei der Fragenbeantwortungsverweigerung zeigen sich oft die Gründe warum Menschen manchmal NUR über "die Frau" reden wollen, denn würden sie ÜBER SICH reden, dann müssten sie ja auch IHRE Themen ansprechen und das ist ja nicht schön und soo.... :D das wollen manche weglassen und manchmal gelingt es ihnen und manchmal nicht. Aber grundsätzlich ist fr mich alles, was mit "Die Frau hat ein Problem "beginnt ein Hinweis auf Verschleierung! Das sehe ich genauso für Frauen die zu mir kommen und mit "Der Typ hat ein problem" beginnen! Es SOLL was verschleiert werden und deshalb wird dann NICHT über sich geredet sondern ÜBER IHN/SIE!

    Ich habe es bisher vermieden, jeden den ich lese und wo MIR Veraständnisinhalte komplett fehlen, darauf aufmerksam zu machen, wie wenig dessen Texte aussagen und was alles da NICHT drin steht oder WO GENAU bereits in den Erstpostings massive Diskripanzen in den Aussagen auftreten! Ich habe hier im Forum ja schon einiges gelesen und vor ALlem die langen Texte von früher, die viel mehr Aussagen und Inhalte vermitteln. FÜR MICH ist es tatsächlich sehr "flach", was der Eine oder Andere hier neuerdings schreibt und ich kann daher nur aus paar früheren Texten Inspirationen mitnehmen. MIR persönlich sind Tiefergehende Auseinanderstzungen mit dem eigenen Selbst definitiv zuwenig hier und das ist schade!. Und dieses ständige Aufzeigen der "ich wurde von der Frau kaput gemacht", das wie ein Mantra in beinahe jedem Thread REZITIERT WIRD um vom eingenen Themen abzulenken, und was natürlich zu nichts führt, ist FÜR MICH mehr als Flachland und definitiv nicht zielführend, aber DENNOCH schreibe ich es nicht permanent in jedem Thread rein!

    Nun warum schreibe ich es nicht in jedem Thread rein, wie "flach" ich manche Texte finde? WEIL ES NICHT ZIELFÜHREND IST UND NICHTS ZUR SACHE TUT ob MIR ein Text gefällt oder nicht, oder ob ich wiedermal nichts entnehmen kann ausser die Momentaufnahme EINES Menschen, der NUR BEI SICH ist und weder seine Emotionen noch seine Themen aussprechen oder sehen kann, und überhaupt nicht bedenkt, dass es IMMER mindestens 2 Perspektiven gibt und er da gerade die ANDERE Perspektive komplett ignoriert und glubt tatsächlich ALLES AN EINER SITUATION ABSLUT VERSTANDEN UND BEMERKT ZU HABEN und dann glaubt, DAS WÄRE EINE REALE DARSTELLUNG des Geschehens...

    Ne also ich reiße mich ständig zusammen das NICHT PERMANENT wie ein Mantra zu wiederhlen wie Realitätsfern vieles hier ist! Von wegen Austeilen.... da hab ich so ziemlich überhaupt nicht ausgeteilt sondern RESPEKTIERE OFT dass die Interessen zum Selbst und zur Realität andere sind!

    MIR sind viele Texte tatsächlich viel zu utopisch und zu unrealistisch und tatsächlich bringt es dann überhaupt nichts HILFE zu suchen, wenn man nicht mal in der Lage ist, mal aus SEINEM Problem bissle rauszukommen und das Gegenüber auch mal neutral zu betrachten. Das einige der Texte zu kurz sind um eben die wichtigen Inhalte zu bringen, das ist ein Fakt.

    Ich meine das alles kann ich in vielen Threads schreiben, aber ich tue es nicht, weil es nichts bringt! Stattdessen stelle ich Fragen und die sind wichtig denn das ist nun mal die beste Technik um Menschen zum Denken anzuregen und nicht NUR die Monologe und Ansprachen.

    Es ist schade, dass sowenig auf die Fragen reagiert wird. Und das ist der nächste Punkt: WARUM kommen Menschen ins Forum, wenn sie nicht bereit sind, sich mit ihren Themen auseinanderzusetzen und nicht auf Fragen reagieren? Wollen sie nur eine Bestätigung ihrer Strateie? Ja manchmal scheint es so. Aber manchmal gibts na nix zu bestätigen und dann nützt es überhaupt nichts, auch noch die Fragen zu ignorieren...

    !!!Ich bin sehr froh, dass es doch immerwieder Menschen gibt, de ANDERS an die Sache hier herrangehen und sich tatsächlich auseinandersetzen mit sich selbst und der Welt da draussen. Da lese ich gern, selbst wenns mehrere Seiten sind.!!! Danke an denen die das Forum hier NUTZEN um für sich auch mal Dinge tatsächlich herrauszufinden und nicht nur dem einen oder anderen Stimmungsmacher nachlaufen!

    lg,

    LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 7.10.2016 um 23:59 schrieb LoveLing:

    @Doghouse Danke für die Literaturhinweise. Ich kenne diese Bücher nicht, aber werde mal reinschauen. Ich kann auch nur dazu lernen und andere vielleicht auch.

    Es geht ja hier nicht mur um Verkauf und Durchsetzung der EIGENEN Werten und Ideen bei jemand anders, sondern auch um Zielerfassung des TE (Was will der TE genau) und der Entwicklung einer passenden Strategie zu SEINEM individuellem Thema bzw passend zu seiner Person. Und im Grunde muss ER SELLBST diese Strategie herstellen, und nicht die, die ihm gesagt wird, einfach annehmen. Mein persönliches Zie ist es nicht mich beim TE durchzusetzen mit meiner Idee sondern ihn bei der Lösungsentwicklung zu helfen, die er selbst durchführen kann.... Hilfe zur Selbsthilfe quasi...

    Hast du die Bücher gelesen? Werden auch diese Themen dort angegangen?

    lg,

    LoveLing

     

    Kooperation und Schaffen von Mehrwert für alle Beteiligten unter Berücksichtigung der individuellen Wertesysteme ist die Grundlage von professionellen, hochwertigen Vertrieb. Aufschwatzen von Staubsaugern hat wenig damit zu tun.

     

    Ja, ich habe alle drei Bücher gelesen.

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    @Doghouse wenn man erstgenanntes beherrscht, dann kann man aber logischer Weise auch gut Staubsauger verkaufen. Ich verstehe aber was du meinst...

    Stellt sich die Frage, ob ICH ein Verkäufer bin! Eigentlich nicht. Ich sehe mich nicht unbedingt so und meine Ziele sind nicht "eine Kooperation und das Schaffen von Mehrwert für alle Beteiligten unter Berücksichtigung der individuellen Wertesystheme", zumindest muss ich das kurz anschauen...Ansich ist das ein ssehr hochwertiges Ziel aber tatsächlcih ist es für Vertriebe geeignet. Ich bin kein Vertrieb... hmm...

    Was ist denn mein Ziel? Was möchte ich hier im Forum erreichen? Verkaufen will ich hier ja niemanden etwas. Das muss ich mir mal kurz anschauen, moment... und zwr in Bezug zu den 2 Fragen im Erstposting:

    Zitat

    1) Kennt ihr ANDERE STRATEGIEN wie man Menschen erreichen kann, die nicht die eigene Meinung haben und denen man dennoch helfen möchte? Kennt ihr eine ALTERNATIVE zu dieser Druckmotivation?

    2) Kennt ihr Techniken, wie IHR Menschen zu Selbsterkentnissen bringen könnt, ohne ihnen EURE Meinung oder Sichtweise, oder EURE Wahrheiten aufzudrücken?

    ...moment...

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Motivationstrainer sind keine Verkäufer. Sie arbeiten anders als Verkäufer. Das Ziel ist auch ein etwas anderes... Hier mal paar Videos, die paar Motivationstrainer zeigen...

    Er arbeitet wohl mit Vorbilder... Konzentrastion und Meditationstechniken... naja ich kenne ihn nicht. Habe es nur ersucht bei Youtube aber das ganze ist ja noch viel Kompleer als er das hier erläutert. Aber es ist wohl sein Modell und sein Tool. Er nennt aber konkrete Schritte, die da durchgefürt werden können. Ich kenne diese Methoden aber die kommen ja zum Tragen wenn Schritte ZUVOR bereits gegangen wurden.

    Aber geil ist der Spruch: "Nicht suchen sondern finden!" :D

    Und dann noch ein guter linguistisch-relevanter Satz: "Zum Erfolg gehört Erfüllung!... :D

    haha.... :D das ist gut! "Dasn Publikum erwartet eine Reaktion!" hahahaaaa... ja das stimmt! Es geht um die SPALTER.... :D Da gibts manchmal sehr hartnäckige....

    Ich bin zwar mit den Begriffen "Grundbedürfnisse" nicht einverstanden, aber im Grunde sind das in unserem Kulturkreis Erwartungen die vorhanden sind. Manches mache ich ja auch genauso die die Nachfragen und die Wunschformulierungen. Parphrasen in positiven Ebenen mit positiver Sprache. Paar Sachen kann ich verbessern. Bei der Regelnvereinbarung muss man genauer schauen, wie man es gestaltet. Diplomatie. Dann die vorgeschlagenen Lösungen genauer auseinandernehmen und Einschränken so dass sie im eigenen Ablauf passen. Dann erwähnt er: Mehrere Verainbarungen und diese e zur Aushebelung der anderen Vereinbarungen anwenden. Spaltung umdrehen, nennt sich das. ABER die Demokratie-Variante ist gefährlich bei passiven Zuhörern, die oft auch da sind. An der Stelle kann man auch nochmal was anders gestalten, aber um Grunde eine interessante Idee. ... und dann die Schalldämpfer-Thema. Muss ich mir nomal anschauen was er da meint.

    Die "wiederaufpopper" hatte ich gestern abend auf Arbeit ganz genau so angewendet, als eine Teilnehmerin tatsächlcih mehrfach immerwieder selbe Probleme anführte und ich immerwieder die bereits gefundenen Lösungen kommunizierte Das klappte ganz gut.

    Die Lenkung vom Negativem zum Positivem ist sehr wichtig! "Besser wäre wenn..." ist auch ganz gut. Das Wende ich auch oft an.

    Dieser Mensch fast das seeeeehr gut zusammen!

    Technisches ist dieses hier relevant, was ich mir unbedingt durchlesen muss:

    http://link.springer.com/article/10.1007/s11613-016-0463-3

    lg,

    LoveLing

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Hier ein Video von einem klassischen Verkäufer mit einer sehr hohen Erfolgsquote beim Verkauf. (Dazu muss man beachten dass die Likes oder die Anklickzahlen bei Youtube keinerlei relevanz haben).

    https://www.youtube.com/watch?v=mjXpXV4_83Y

    Für mich de Unterscheidung:

    Motivationstrainer müssen nicht überzeugen sondern sie arbeiten auf der Kognitiven Ebene und erreichen ihren Kunden auf der Basis der Freiwilligkeit. Es gibt keinen Mehrwert für BEIDE sondern nur ein Mehrwert für den Kunden. Der mehrwert bringt der Kunde für den Trainer ein, wenn er bezahlt ODER wenn er ein sehr hartnäckiger "Nein"-Sager ist, der aber dennoch was Wandeln möchte und an dem sich der Trainer weiter verbessern kann. Der Mehrwert ist daher nicht relevant als Grundlage in der Argumentation.

    Der Verkäufer muss jemanden dazu bringen, zunächst eine Motivation zu entwickeln, und das macht er durch Überzeugungsarbeit und viel Sprechen, sehr viel sprechen... das habe ich auch so erlebt bei den Seminar wo ich war. Der Mehrwert ist wirklcih zentral. Die Verkäufer reden sehr viel und versuchen dich dadurch zu motivieren etwas zu tun, wovon du nicht überzeugt bist dass du es möchtest. Beim Motivationstrainer wirst du eher fragen beantworten und deine herrangehensweisen offenlegen müssen, um diese zu verbessern, mit knokreten Schritten die ausgebaut werden und Hausaufgaben, die meist damit einhergehen. Es ist sehr konkret.

    Es gibt natürlich auch verkäufer die motivationstraining nutzen und umgekehrt... aber das ist ja eh eine fließende Grenze.

    Beim Video in diesem Posting fühl ich mich "Überredet" und habe nicht das Gefühlö dass sich der Verkäufer nach MEINEM Herzenswunsch richtet, sondern mit etwas verkaufen will, das ich tatsächlich nicht unbedingt brauche. Der motivatinstrainer aber wird mir immer nur das bieten, was ich wirklcih will. DAS IST EIN GROßER UNTERSCHIED!

    --> Kunde WILL etwas von selbst = Motivationstrainer und Coach

    --> Kunde soll etwas nehmen, was er von selbst nicht will = Verkäufer

    lg,

    LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    OK ich sitze gerade beim Arbeiten und bereite mich vor... und bissle Recherche und hier ist ein Mann der eine sehr gute Technik gut zusammenfasst, die ich stets anwende. Diese Technik ist aber NICHT Internetgeeignet, sondern da geht es um Direktes Miteinander zu zweit oder in einer Gruppe.

    Ich habe bemerkt dass Menschen in Deutschland sich besondere Schwierigkeiten mit dder Technik haben und die wird ja auch nicht IMMER benutzt bei jeder Kleinigkeit, sondern IN NOTFÄLLE die er da aufzeigt... SEEEHR GEIL und WICHTIG das zu VERINNERLICHEN! :D

    Also die Methode ist so:

    Ich realisiere der "labert scheiße üvber mich", also verwende ich eine ABLENKUNGSSTRATEIGE: Laut dazwischenreden, ANTI-altung und ABWEHR durch ANGRIFF desjenigen, der da "scheiße Labert" und damit zu Verwirrung führen. Tatschlich ist das eine sehr oft benutzte Technik im TV....

    Aus dieser Technik kann man eine sehr gute Durchsetzungsstrategie machen, die ich für mic auf Arbeit anwende... dabei wird bei Menschen, die in einer Sitzung von einem Thema, wo sie gerade keine Lust haben, ablenken wollen durch IHR neues Thema was aber nicht Zielführend ist, LAUT UNTERBRECHEN mit Themarelevantes und dabei beim STÖRER BEDANKEN, damit er sich nicht angegriffen fühlt "Ja DANKE für deine Bemerkungen aber wir waren beim Punkt A und B" und dann weiter im Thema. UNTERBRECHEN ist sehr relevant denn sonst labert er ENDLOß WEITER! :D Das ist eine sehr gute Strategie in Sitzungen mit kleineren Teams wo überr abgesprochene Ziele gesprochen wird und ffektives Arbeiten gebracuth wird. Man kann damit Spalter auch erstmal stillstellen aber DIE KOMMEN MANCHMAL WIEDER und wenn sie zum Beispiel bereits 5 Mal unterbrochen wurden und das Thema weiter geführt wird, dann machen Spalter dann folgendes: "Ja du lässt mich ja nie ausreden..." und wenden ABLENKSTRATEGIE in der Form des persönlichen Angriffs.... auch DAS kann man unterbrechen denn AUCH DAS IST IRRELEVANT:.. :D

    Also das st shcon arg was manchmal abgeht und wie laut man sprechen muss.... aber es lohnt sich wirklcih MUTIG zu werden wenn man sich auf seiner Arbeit durchsetzen will und eine AUFGABE ERFÜLLEN MUSS!

    Ich habe eine Bekannte die genau das absolut nicht kann und daher shcon mehrere sehr hochrangige Jobs hinschmeißen musste. Sie ist vom Fach sehr qualifiziert, aber sie schafft es nicht, sich gegen Spalter und Ablenker sowie Laberer und Spassler, die eben weil sie nicht so ernsthaft arbeiten. hierarchisch UNTER SIE stehen, zum schweigen zu bringen. Sie schat es nicht. Sie kommt IMMER in die Schockstarre.... und die Schockstarre ist echt doof! :D

    Zum beispiel sowas: Agenda steht, SIE ist Projektleitung im  jeweiligen Team und Moderationsaufgabe. Von den 5 Leuten stellt sich einer Quer und sagt folgendes:

    "Ja aber wenn wir jetzt schon wieder das Thema Analytics durchgehen, dann echt, weiß ich nicht warum wir hier sitzen! Das Thema hatten wir letzten Freitag schon!"

    IHRE REAKTION:...schluck.... oha.... Schockstarre und Verwirrung, weil SIE ist doch die LEITUNG und SIE MUSS doch jetzt mal respektiert werden EINFACH SO WEIL SIE LEITUNG IST und der Chef ihr doch die Position gegeben hat, das muss doch reichen. Das denkt sie sich...... kann nix sagen, ignoriert seine Ansage und versucht dann weiter im Thema zu gehen. NUR LEIDER hat der Störer die Motivation des TEAMS schon runtergezogen und ihr keines leises Stimmchen kann nicht mehr so gut in den HIRNEN durchdringen. DUMM GELAUFEN! Also später nachhaus und LoveLing anrufen und Rumjammern "Die sind so furchtbar, nicht gut erzogen, Stören und unterbrechen mich.... und ich bin jedes Mal total schockiert... blablabla... "

    WIE HÄTTE SIE REAGIEREN KÖNNEN bzw. SOLLEN damit sie sich durchsetzt?

    "Ja komm neee, wir gehen nach Agenda vor so wie sich das hier gehört und werden hier keine Extrawürstchen FÜR DICH einführen! :D Wir haben noch keine Lösung DESHALB werden wir das jetzt NOCHMAL angehen und zwar SOLANGE WIE WIR DAS GELÖST HABEN also wasd denkst du: WAS können wir tun? ich weiß du hast viele gute ideen, bring sie ein bitte!"

    Und ads müsste sie laut und deutllch mit WITZ und SCHARM sagen und so dass sie die Aumerksamkeit inklusive Motivation nach Oben hebt und Spannung erzeugt, nämlich Arbeitsspannung. :D Und genau das kann sie nicht! IHRE derzeitige Lösung ist, sich einen Job zu suchen wo sie zwar Qualifikationstechnisch weit UNTER ihrem Level steht, aber sie KEINE leitende Tätigkeit ausführt und das weil SIE diese Mutige Seite, die sie in sich trägt, NICHT ausleben will. Traurig...

    Und der Mann ist geil weil er es auf den PUNKT bringt: "Es geht NICHT darum dass du IMMER gemnocht wirst":

    MEINE Rede... :D hahaha... so geil!

    Unerwartettes Zustimmen in Kombination mit Themawechsel... :D MEEEGAAA! :D

    OK nachdem was er im video sagt, müsste SIE dem Störer folgendes Antworten:

    Ja rchtig, wir haben noch keine Lösung: Also was denkst du? Wie können wir das Problem lösen?" :D Ja das wäre kürzer und effektiver als das was ich oben geschrieben habe, aber auch das würde sie sich nicht trauen zu tun! Hmm...

    lg,

    LoveLing

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    vor 9 Stunden schrieb kleiner_pinguin:

    Wieso redest du mit dir selber?

    DU redest doch mit mir... :D

    Ich denke mal deine Frage ist, warum Menschen mit sich selbst reden. OK hier schau das Video dazu, das ist ziemlich gut:

    Boah der Mensch ist super! :D

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Sitze gerade Recherche und habe was gefunden was sehr geil ist...!!!

    Lügen entlarven und Wahrheit erkennen - verbale und nonverbale Kommunikation.

    Als ich kenne einiges schon, vor Allem von der Erzählart und Weise, wie Menschen geschichten erzählen. Das erkenne ich schon sehr gut. Aber gibt schon einiges was man dazu lernen kann! Und die LÖSUNGSWEGE raus ist noch interessanter.

    "Moralische Amnestie"... hahaha.... DA muste ich lachen!

    Prof. Dr. Jack Nasher:

    Ich geh da nicht bei allem mit, was er sagt, und habe da auch im einen oer anderen Fall unterschiedlichen Erfahrungen, aber es ist ein Einstiel um ma etwas ssensibler zu werden...

    lg,

    LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Da ich die Woche Arbeitsbedingt bei einem Auffrischungsseminar war, das wir da einmal im Jahr machen müssen, werd ich mal paar Sachen zeigen für diejenigen die sich interessieren. Thema Kommunikation versteht sich...

    OK es war nicht viel neues, wir sind die Grundlagen mit Sensibilisierung zu nonverbale Kommunikation und aktives Zuhören durchgegangen, dann 4-SeitenModell und Vier-Ohren-Modell, dann konstruktive Kritik (besser genannt konstruktives Feedback) gewaltfreie Kommunikation und interkulturelle Kommunikation. Methodisch fand ich es sehr spannend was geboten wurde. Es war auffrischend und es gab auch gute Zusammenfassungen, nur dass ich nach dem Mittagessen fast am einpennen war... :D

    Hier mal was zum Herrn Schulz von Thun und sein Vier-Seiten-Modell. Ich schreibe woanders dazu einen zusammenfassenden Text.

    Das Modell ist auf viele Situationen anwendbar und nicht nur auf ein Kundengespräch, jedoch gibt es sehr vieles, was es ZUSÄTZLICH zu berücksichtigen gibt und das Modell kann auch Falsch angewendet werden und zu Missverständnissen führen, wenn man es nicht die wichtigen Elemente drumherum berücksichtigt.

    lg,

    LoveLing

    bearbeitet von LoveLing

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In diesem Thread wurde seit 901 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    • Gleiche Inhalte

      • Von DoktorDaygame
        Servas zusammen!
        Am Samstag ist es wieder so weit: Das größte Volksfest der Welt wird eröffnet und für zwei Wochen ist München im Ausnahmezustand - genau wie tausende hübsche Frauen im Dirndl. Für Dich ist das die ideale Gelegenheit, Deine Verführungskünste an einem einzigen Wochenende auf den nächsten Level zu bringen!
         
        Im einzelnen lernst Du beim Oktoberfest-Bootcamp:
        Was das Game auf der Wies'n vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und zielstrebig eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall flachlegen kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst.
          Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest:
        Vom blutigen Anfänger bis zum routinierten Clubgamer - das Oktoberfest-Bootcamp ist für jeden gleichermaßen geeignet. Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, das geilste Wochenende des Jahres zu erleben und als Meister der schnellen Verführung in den Herbst zu starten. Hält Dich noch die Ansprechangst zurück, ist das die ideale Gelegenheit, sie endlich loszuwerden, und wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp genau das richtige für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder den Karneval übertragen und unser Eskalationsgame ist auch anwendbar im herkömmlichen Clubgame.
        Bist Du bereit, Deine Verführungskünste auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an!
        Stattfinden wird das ganze am 29. und 30. September in München um lediglich 375 Euro für alles einschließlich Nachbetreuung. Die Teilnehmerzahl ist freilich begrenzt und die Hälfte der Plätze haben schon meine Stammkunden reserviert. Also zöger nicht zu lange...

        Wer zu erst kommt, kriegt den Zuschlag
        Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Wies'n-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich gleich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest..
        Ich freue mich auf ein erfolgreiches und unvergessliches Wochenende in München mit Dir!
        Dein Doktor Daygame
         
        PS: Falls Du noch nie bei einem PU-Workshop warst - keine Angst! Da kommen ganz normale Männer, die wie Du an ihren Problemen mit Frauen arbeiten.
      • Von DoktorDaygame
        Kölle alaaf!
        In vier Wochen ist es wieder so weit: Anfang Februar ist Karnevalshöhepunkt. Und damit auch Du dieses Jahr den Feierwütigen nicht nur beim knutschen zusehen musst, sondern selbst eine erinnerungswürdige Fastnachtszeit erlebst, steigt gleich am Nelkensamstag, den 10.2. wieder mein speziell auf die fünfte Jahreszeit zugeschnittenes Hardcore-Escalation-Bootcamp auf dem Kölner Karneval. Dieses berüchtigte Bootcamp gebe ich schon seit drei Jahren. Wir hatten immer einen Heidenspaß, viele Küsse und einen Haufen denkwürdiger Erinnerungsfotos.

        Karnevalsgame
        Der Kölner Karneval ist wahrscheinlich das einzige Ereignis, das eine deutsche Millionenstadt aus den Fugen hebt und alle Gesetze außer Kraft setzt. Auch viele feste Beziehungen und sogar Ehepaare heben an diesen Tagen alle Vorschriften bezüglich körperlicher Treue auf. Doch während Frauen höchstens ein Hotelzimmer brauchen, um tun zu können was sie wollen, müssen Männer einige wenige, aber dafür umso wichtigere Regeln beachten, wenn sie bei einer Frau mehr als ein lockeres Gespräch erreichen wollen. Denn auch wenn die Frauen viel offener sind, so trauen sich am Karneval auch viele Männer zur Tat zu schreiten, die in einem normalen Club nie eine Frau ansprechen würden. Es gibt also deutlich mehr Konkurrenz und wir müssen schnell beweisen, dass wir uns von der Masse abheben.
        Kostüm
        Die meisten Männer, und leider auch viele PUler, machen sich allein schon durch ihr Kostüm viele Chancen zu nichte, weil sie es unbedacht wählen oder besonders witzig bzw. kreativ rüberkommen wollen; dabei ist es das Aushängeschild im wilden Treiben und nichts kann das Karnevalsgame so stark vereinfachen oder erschweren.
        Herausforderung Logistik und Setmanagement
        Ein weiteres Problem, das nahezu jeder kennt: Man hat mit seinem Wing ein geiles, angeheitertes Set erfolgreich am Heumarkt eröffnet, aber weiß genau, dass man nur wenige Minuten hat, bis sie weiter ihre Freundinnen suchen, auf Toilette, „mal darüber“ gehen oder einfach weiterziehen wollen. Lässt man sie gehen, sieht man sie nie wieder; tauscht man Nummern aus, vergessen sie in Sekundenbruchteilen, wer man war; versucht man sie mitzunehmen, verliert man sie sofort.
        Schnelle Eskalation
        Die meisten Frauen haben tatsächlich nur bedingtes Interesse an längeren Interaktionen. Hier empfiehlt es sich, schnellstmöglich zu eskalieren und dann seine Zeit und Kraft in vielversprechendere Mädchen zu stecken. Aber auch der schnelle KC ist nicht immer so einfach, wie es manchmal den Anschein erwecken mag. Oft erntet man mehr Blocks als Erfolge. Um dem zuvorzukommen, ist es wichtig, eine gute Eskalationstechnik zu verwenden, die die weibliche Anatomie nutzt, um sie zu erregen, damit man freie Hand hat und die Frau plötzlich fast alles mit sich machen lässt. Will man pullen, ist es unglaublich wichtig zu screenen und in Frage kommende Targets zu filtern, damit man seine Energie nicht in die Falsche investiert und am Ende dann alleine dasteht.
        Erfahrung macht den Unterschied
        Doch wie bei allen Bereichen der Verführungskunst ist das Allerwichtigste die Praxis. Wer Übung und Erfahrung besitzt, ist besonders beim Karneval jemandem deutlich voraus, der sich erst mühsam auf das neue Feld einstellen und sich ans Karnevalsgame langsam herantasten muss. Leider bleibt für Übung wenig Zeit, denn wie jeder Rheinländer weiß: Karneval ist nur einmal im Jahr! Und wer diese Tage nicht nutzt, muss ziemlich lange auf die nächste Chance warten.

        PU-Training wie kein anderes
        Aus meiner mehrjährigen Erfahrung habe ich ein einzigartiges Live-Bootcamp zusammengestellt, dass Dich mit allem versorgt, was Du brauchst, und Dich live auf die Straßen und in die Clubs des Kölner Karnevals begleitet. Das Kernstück des Ganzen ist der Infield-Teil, bei dem wir vor allem an Deiner Eskalation arbeiten werden, sodass es für Dich kein Problem mehr sein sollte, innerhalb einer Minute eine wildfremde Frau zu küssen. Damit Du eine Orientierung hast, werde ich euch Eskalationsroutinen zum nachmachen live vorzeigen. Sobald Du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst Du mit ein wenig Übung zum regelrechten Eskalationsmeister werden; der Karneval wird für Dich das reinste Schlaraffenland sein: Du brauchst bloß die Hände auszustrecken und zuzugreifen, und schon hast Du in Deinen Armen eine willige Frau!
        Im einzelnen lernst Du beim Karneval Escalation-Bootcamp:
        Was das perfekte Kostüm ausmacht. Was das Karnevalsgame vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und widerstandsfrei eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall ficken kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst.
        Was Dich erwartet:
        10 Uhr - Treffpunkt und Kennenlernen bei gemeinsamem Frühstück, anschließend Theorie mit den lehrreichsten Infield-Aufnahmen des Vorjahrs
        13 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf Innergame, State und Eröffnung
        15 Uhr - Mittagspause und Lagebesprechung, anschließend noch ein bisschen Theorie und Vorführung von Eskalationstechniken zum nachmachen
        17 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf schneller Eskalation und Setmanagement
        20 Uhr - Abendessen und Lagebesprechung
        21 Uhr - Individuelles Infieldtraining
        23 Uhr - Lagebesprechung und Festlegung der persönlichen Ziele für die Nacht
        anschließend Infieldtraining mit Schwerpunkt auf sexuellem Framing und Logistikmanagement (bouncen, pullen)
        1 Uhr - Hardcore-Infieldtraining mit Open End; jeder versucht, das Gelernte bis zum Ende umzusetzen und eine Frau zu pullen. Ich bin noch mindestens bis 3 Uhr anwesend und leiste Unterstützung nach Bedarf.
        Nachlese am Sonntag
        Sonntag, wenn alle wieder wach und zurechnungsfähig sind - Nachbesprechung und Klärung offener Fragen. Hier kannst Du mir auch kurz Fragen stellen zu aktuellen Baustellen, die nicht mit Karneval oder Eskalationsgame in Verbindung stehen.
        Im Anschluss hast Du die Möglichkeit, nochmal mit den anderen Teilnehmern und gegebenenfalls Teilnehmern der letzten Jahre zusammen loszuziehen und das gelernte zu verfestigen. Ich selbst stehe auch noch am Rosenmontag und Veilchendienstag über die Whatsapp-Gruppe für Fragen zur Verfügung.

        Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest
        Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, eine unvergessliche Nacht zu erleben und als Eskalationsmeister ins Jahr 2018 zu starten. Wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp wie gemacht für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder das Oktoberfest übertragen und die Eskalationstechniken sind auch anwendbar (natürlich etwas vorsichtiger kalibriert) im herkömmlichen Clubgame.
        Bist Du bereit, Dein Eskalationsgame auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an! Am Samstag den 10. Februar 2018 wird dieses Bootcamp für nur 290 Euro stattfinden. Das sind weniger als 15 Euro die Stunde für ein professionelles Training beim Karnevalsmeister höchstpersönlich.
        Um für alle ein bestmögliches Training zu gewährleisten, ist dieses Bootcamp begrenzt auf drei Teilnehmer. Und ein Platz ist schon reserviert. Zöger also nicht lange, um Dir einen der beiden verbleibenden Plätze zu sichern!

        Was Du außerdem noch bekommst:
        Sofort nach Anmeldung und Zahlung schicke ich Dir meinen Kostümleitfaden als PDF, damit Du bereits beginnen kannst, Dich um eine unschlagbare Verkleidung zu kümmern. Bei Rückfragen oder zur Kostümberatung stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Es wird eine exklusive Whatsapp-Gruppe geben auch mit einigen Teilnehmern der letzten Jahre, damit Du auch außerhalb des Bootcamps Wingmänner hast, die sich mit Karneval auskennen und ihr gemeinsam auch langfristig noch mehr erreichen könnt. Zum Schluss das allerbeste: Mein wichtigster Mentor, von dem ich sogar jetzt, nach fünf Jahren, noch jeden Tag lernen kann, bietet jedem Bootcamp-Teilnehmer ein halbstündiges Telefon- oder Skype-Coaching zu einem frei wählbaren Thema an. Seine Spezialgebiete sind Comfort und Innergame und er ist mit Abstand der beste Pick-Upper, den ich kenne. Dieses Coaching allein hat einen Wert von 50 Euro und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Du allein in dieser halben Stunde die Möglichkeit hast, Deinen größten Sticking-Point zu überwinden, selbst wenn Du schon Monate oder gar Jahre daran zu knabbern hast.
        Auf geht's!
        Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Hardcore-Escalation-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest.. Kontakt- und Zahlungsdaten sende ich Dir dann umgehend zu.

        Ich freue mich auf einen erfolgreichen und unvergesslichen Karneval mit Dir!
        Dein Doktor Daygame
      • Von DoktorDaygame
        Alle Jecken alaaf!
        In zwei Monaten ist es wieder so weit: Am 11.11. beginnt die närrische Zeit. Und damit auch Du dieses Jahr den Feierwütigen nicht nur beim knutschen zusehen musst, sondern selbst eine erinnerungswürdige Fasnachtszeit erlebst, steigt gleich am 11.11. wieder mein speziell auf die fünfte Jahreszeit zugeschnittenes Hardcore-Escalation-Bootcamp auf dem Kölner Karneval. Dieses berüchtigte Bootcamp gebe ich schon seit zwei Jahren als Trainer und werde es dieses Jahr auch erstmalig selbst veranstalten.

        Karnevalsgame
        Der Kölner Karneval ist wahrscheinlich das einzige Ereignis, das eine deutsche Millionenstadt aus den Fugen hebt und alle Gesetze außer Kraft setzt. Auch viele feste Beziehungen und sogar Ehepaare heben an diesen Tagen alle Vorschriften bezüglich körperlicher Treue auf. Doch während Frauen höchstens ein Hotelzimmer brauchen, um tun zu können was sie wollen, müssen Männer einige wenige, aber dafür umso wichtigere Regeln beachten, wenn sie bei einer Frau mehr als ein lockeres Gespräch erreichen wollen. Denn auch wenn die Frauen viel offener sind, so trauen sich am Karneval auch viele Männer zur Tat zu schreiten, die in einem normalen Club nie eine Frau ansprechen würden. Es gibt also deutlich mehr Konkurrenz und wir müssen schnell beweisen, dass wir uns von der Masse abheben.
        Die meisten Männer, und leider auch viele PUler, machen sich allein schon durch ihr Kostüm viele Chancen zu nichte, weil sie es unbedacht wählen oder besonders witzig bzw. kreativ rüberkommen wollen; dabei ist es das Aushängeschild im wilden Treiben und nichts kann das Karnevalsgame so stark vereinfachen oder erschweren.
        Ein weiteres Problem, das nahezu jeder kennt: Man hat mit seinem Wing ein geiles, angeheitertes Set erfolgreich am Heumarkt eröffnet, aber weiß genau, dass man nur wenige Minuten hat, bis sie weiter ihre Freundinnen suchen, auf Toilette, „mal darüber“ gehen oder einfach weiterziehen wollen. Lässt man sie gehen, sieht man sie nie wieder; tauscht man Nummern aus, vergessen sie in Sekundenbruchteilen, wer man war; versucht man sie mitzunehmen, verliert man sie sofort.
        Die meisten Frauen haben tatsächlich nur bedingtes Interesse an längeren Interaktionen. Hier empfiehlt es sich, schnellstmöglich zu eskalieren und dann seine Zeit und Kraft in vielversprechendere Mädchen zu stecken. Aber auch der schnelle KC ist nicht immer so einfach, wie es manchmal den Anschein erwecken mag. Oft erntet man mehr Blocks als Erfolge. Um dem zuvorzukommen, ist es wichtig, eine gute Eskalationstechnik zu verwenden, die die weibliche Anatomie nutzt, um sie zu erregen, damit man freie Hand hat und die Frau plötzlich fast alles mit sich machen lässt. Will man pullen, ist es unglaublich wichtig zu screenen und in Frage kommende Targets zu filtern, damit man seine Energie nicht in die Falsche investiert und am Ende dann alleine dasteht.
        Doch wie bei allen Bereichen der Verführungskunst ist das Allerwichtigste die Praxis. Wer Übung und Erfahrung besitzt, ist besonders beim Karneval jemandem deutlich voraus, der sich erst mühsam auf das neue Feld einstellen und sich ans Karnevalsgame langsam herantasten muss. Leider bleibt für Übung wenig Zeit, denn wie jeder Rheinländer weiß: Karneval ist nur einmal im Jahr! Und wer diese Tage nicht nutzt, muss ziemlich lange auf die nächste Chance warten.

        PU-Training wie kein anderes!
        Glücklicherweise gibt es zusätzlich zu den wilden Tagen im Februar noch den 11.11., der dem Rosenmontag in nichts nachsteht. Um diesen einen Tag im November bestmöglich auszunutzen habe ich mein zweitägiges Karnevals-Training in ein einziges 20-stündiges Intensiv-Bootcamp gepackt, das Dich mit allem versorgt, was Du brauchst, und Dich live auf die Straßen und in die Clubs des Kölner Karnevals begleitet. Das Kernstück des Ganzen sind die Infield-Teile, bei dem wir vor allem an Deiner Eskalation arbeiten werden, sodass es für Dich kein Problem mehr sein sollte, innerhalb einer Minute eine wildfremde Frau zu küssen. Damit Du eine Orientierung hast, werde ich euch Eskalationsroutinen zum nachmachen live vorzeigen. Sobald Du einmal das Prinzip verstanden hast, kannst Du mit ein wenig Übung zum regelrechten Eskalationsmeister werden; der Karneval wird für Dich das reinste Schlaraffenland sein: Du brauchst bloß die Hände auszustrecken und zuzugreifen, und schon hast Du in Deinen Armen eine willige Frau!

        Im einzelnen lernst Du beim Karneval Escalation-Bootcamp:
        Was das perfekte Kostüm ausmacht. Was das Karnevalsgame vom normalen Clubgame unterscheidet und wie wir das für uns nutzen können. Wie Du, sofern vorhanden, Ansprech- und Eskalationsangst überwindest. Wie Du der Situation angemessen eröffnest und sofort Attraction erzeugst. Wie Du schnell und widerstandsfrei eskalierst. Wie Du herausfindest, ob mehr als Knutschen und Rummachen drin ist. Wie Du pullen und wo Du sie überall ficken kannst. Wie man als Team zusammenarbeitet, um noch mehr zu erreichen. Wie Du trotz der ungünstigen äußeren Umstände eine stabile Telefonnummer holen kannst.
        Das liefert Dir das Bootcamp alles:
        8 Uhr - Treffpunkt und Kennenlernen bei gemeinsamem Frühstück, anschließend Theorie mit den lehrreichsten Infield-Aufnahmen des Vorjahrs
        11 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf Innergame, State und Eröffnung
        13 Uhr - Mittagspause und Lagebesprechung, anschließend Theorie mit Videos und Vorführung von Eskalationstechniken zum nachmachen
        15 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf schneller Eskalation und Setmanagement
        18 Uhr - Abendessen und Lagebesprechung
        19 Uhr - Individuelles Infieldtraining
        22 Uhr - Lagebesprechung und Festlegung der persönlichen Ziele für die Nacht
        23 Uhr - Infieldtraining mit Schwerpunkt auf sexuellem Framing und Logistikmanagement (bouncen, pullen)
        1 Uhr - Hardcore-Infieldtraining mit Open End; jeder versucht, das Gelernte bis zum Ende umzusetzen und eine Frau zu pullen - entweder alleine oder in der Gruppe. Ich bin noch mindestens bis 3 Uhr anwesend und leiste Unterstützung nach Bedarf.

        Warum Du diese Chance auf keinen Fall verpassen solltest:
        Vom blutigen Anfänger bis zum routinierten Clubgamer - das Karneval Hardcore-Escalation-Bootcamp ist für jeden gleichermaßen geeignet. Für Dich ist dies die einmalige Möglichkeit, die geilste Nacht dieses Jahres zu erleben und als Karneval-Eskalationsmeister in die fünfte Jahreszeit zu starten. Wenn Du gerne ausgelassen feierst und dabei mit wenig Aufwand Frauen aufreißen willst, ist dieses Bootcamp genau das richtige für Dich! Das hier Gelehrte lässt sich übrigens eins zu eins auch auf andere Chaosgame-Situationen, wie zum Beispiel Festivals, den Ballermann oder das Oktoberfest übertragen und die Eskalationstechniken sind auch anwendbar (natürlich etwas vorsichtiger kalibriert) im herkömmlichen Clubgame.
        Bist Du bereit, Dein Eskalationsgame auf nie dagewesene Höhen zu bringen? Dann schick mir eine Nachricht und melde Dich gleich an! Am 11.11.2017 wird dieses Bootcamp zum einmaligen Foren-Einführungspreis für nur 170 Euro stattfinden. Das sind weniger als 10 Euro die Stunde für ein professionelles Training beim Karnevalsmeister höchstpersönlich. Ich mache das hauptsächlich, weil ich selbst so viel Spaß daran habe.
        Das Bootcamp ist ausgelegt auf drei Teilnehmer, jedoch führe ich es bei Bedarf auch mit mehren durch. In jedem Fall hat jeder einzelne Teilnehmer drei Stunden individuelle Betreuung garantiert. Sollten wir das aufgrund der Teilnehmerzahl nicht schaffen, hole ich diese Zeit mit Dir im Februar nach (alternativ kannst Du dafür auch ein Daygame-Training kriegen).

        Was Du außerdem noch bekommst:
        Sofort nach Anmeldung und Zahlung schicke ich Dir meinen Kostümleitfaden als PDF, damit Du bereits beginnen kannst, Dich um eine unschlagbare Verkleidung zu kümmern. Bei Rückfragen oder zur Kostümberatung stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Am 12. oder 13.11. (je nachdem wann Du wieder wach und zurechnungsfähig bist), mache ich mit Dir noch eine telefonische individuelle Nachbesprechung. Hier hast Du auch die Gelegenheit, mir völlig frei Fragen zu stellen zu aktuellen Baustellen, auch wenn sie nicht mit Karneval oder Eskalationsgame in Verbindung stehen. Beim großen Karnevalshöhepunkt im Februar erhält zudem jeder noch eine Stunde Einzelcoaching zur Auffrischung und Vertiefung. Darüberhinaus wird es eine exklusive Whatsapp-Gruppe geben auch mit einigen Teilnehmern der letzten Jahre, damit Du auch außerhalb des Bootcamps Wingmänner hast, die sich im Karnevalsgame auskennen und ihr gemeinsam auch langfristig noch mehr erreichen könnt. Zum Schluss das allerbeste: Mein wichtigster Mentor, von dem ich sogar jetzt, nach vier Jahren, noch jeden Tag lernen kann, bietet jedem Bootcamp-Teilnehmer eine halbe Stunde Telefon-Coaching zu einem frei wählbaren Thema an. Seine Spezialgebiete sind Komfort und Inner Game und er ist mit Abstand der beste PUler, den ich persönlich kenne (und ich kenne über drei hundert). Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Du allein in dieser halben Stunde die Möglichkeit hast, Deinen größten Sticking-Point zu überwinden, selbst wenn Du schon Monate oder gar Jahre daran zu knabbern hast.
        Mir fällt gerade nichtsmehr ein, was Dich noch abhalten könnte, am Hardcore-Escalation-Bootcamp teilzunehmen. Falls Dir noch etwas einfällt, schreib es gerne hier unten drunter in die Diskussion. Ich beantworte alle Fragen. Ansonsten schreite zur Tat, nimm Deine Entwicklung und Dein Leben in die Hand und melde Dich an, indem Du mir eine kurze Privatnachricht hier übers Forum sendest..
        Ich freue mich auf einen erfolgreichen und unvergesslichen Karnevalsauftakt mit Dir!
        Dein Doc
      • Von Korbkassierer
        Ich kann nicht mehr game gehen, weil ich meine Motivation verloren habe. Meine Motivation habe ich verloren, weil ich es in 3 Jahren Pickup nur zu NC's höchstens im Day- und Nightgame geschafft habe. Was soll ich nun tun?
      • Von LoveLing
        Hallo Freunde und Interessierte,

        Hin und wieder mache ich Zusammenfassungen für mich selbst aus dem was ich gelernt habe, beobachtet habe oder mich interessiert. Das Eine oder Andere packe ich in einen Blog als Text hinein. In diesen Thread werde ich meine Texte aus meinem Blog herverlinken und mit euch teilen.
        ************** ************
        Letztens schrieb ich ein Text zu Kommunikation, und zwar das 4 Verständnisebenen und 4 Ohren - Modell des Schulz von Thun. EInige werden dieses Modell kennen, andere wiederum nicht. Der Text ist ein Überblick und es wird dazu Erweiterungen geben, die helfen können, das Modell hin und wieder anzuwenden. Wenn Fragen zum Text sind, dann könnt ihr sie gern stellen.
        https://liebeskraft.jimdo.com/2017/02/28/verständnisebenen-modell-des-schulz-von-thun/
        lg,
        LoveLing
    • Beiträge

    • Themen

    ×