Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Recommended Posts

Hallo liebe Community,
da ich selber  einige Zeit mit PU verbracht habe und diverse Analysen getätigt habe, möchte ich gerne ein Thema aufgreifen, welches über Qualifikation handelt.

Vorwort:

Der folgende Beitrag kann als Anregung dienen muss aber nicht zwingend einer 100%  Richtigkeit entsprechen. Es ist eine rein subjektive Darstellung und sollte auch als solches angesehen werden.

Bei Fragen bzw. Meinungsunterschieden kann dieser Beitrag als Grundlage einer Diskussion angesehen werden.

Erkenntnis:
Im Laufe meiner PU-„Karriere“ bekam ich negatives Feedback, wenn ich mich bei einem HB qualifizierte.  Dabei hieß es laut mehreren PU-Bibeln, dass man das HB dazu bringen muss sich zu qualifizieren. Je mehr sich ein HB qualifiziert desto höhere Erfolgschancen konnte man sich errechnen.  

Um kurz zu veranschaulichen, was man unter dem Qualifizieren versteht:

Intro:
Beef lernt ein Mädchen in der Bar kennen. Sie tauschen sich aus und mitten im Gespräch kommt eine Aussage von HB.

Beispiel 1:
HB„blabla Beef du bist echt lieb. Damals in meiner Vergangenheit wurde ich öfters von meinem Freund angelogen, und ich will das nicht mehr. Es zerbricht mir das Herz, wenn Menschen sich anlügen.“
Beef: „Oh das tut mir leid, ich hasse auch Lügner. Besonders in der Beziehung finde ich es schlecht. Ich bin derselben Meinung wie du.“

Beispiel 2:
HB„blalba wir wollen uns doch  morgen treffen. Du holst mich aber schon ab oder?“
Beef: „Natürlich hole ich dich ab. Will ja nicht, dass du nass wirst.“

In beiden Beispielen habe ich mich qualifiziert.
Im ersten Beispiel ist es eine gute Qualifikation im zweiten eine schlechte. Daher muss man eine „Qualifikation“ in positiv bzw. negativ einstufen können.

Um das genau festmachen zu können, braucht es Erfahrung bzw. ein gewisses Bauchgefühl.

Generell sollte man im Hinterkopf haben: „Man muss sich früher oder später qualifizieren. Nur somit kann man deutlich machen, dass man einer Meinung bzw. auf der selben Wellenlänge ist. (das wäre bewusst. Es geht natürlich auch umbewusst). Wenn man sich nicht qualifiziert kann man die inneren Werte nicht an andere weiter geben. Somit ist man auch nichts "Wert" für andere. (unabhängig von dem Attractiongefühl)

 

Qualifikation im positiven Sinne:

Kennst du das Gefühl, wenn du mit einem HB am Reden bist und plötzlich erwähnt sie ein Thema, dass dich total interessiert. (nehmen wir mal an das Thema ist der vegetarischen Lebensstil)

Schnell wirst du hellhörig und wartest ab, welcher Meinung das HB ist. Du merkst schnell, dass sie total auf deiner Wellenlänge ist. Sie erwähnt, dass ihr die Tiere leid täten und dass sie es liebe einen gesunden Lebensstil an den Tag lege.

Daraufhin stimmst du ihr in all ihren Punkten zu. Du bist sogar etwas glücklich bzw. euphorisch darüber, dass das HB so eine Einstellung hat. Und so reagierst du schließlich auch. Du grinst sie dabei an und verstärkst sogar ihre Aussagen mit deiner Meinung.

Ein Gefühl der Verbindung ist entstanden. man nennt das auch „Rapport“ durch Qualifikation.

 

Qualifikation im negativen Sinne:

Leider gibt es auch einen negativen Teil der Qualifikation. Diese in Worte zu erklären ist etwas schwer.

Um zu erkennen, ob eine Qualifikation negativ ist, muss man sich selber eingestehen, ob man das Gefühl hat, ob man dem HB hinterherrennt oder ob überhaupt ein „invest“ vom HB aus kommt.

Sollte eine schwache bzw. gar nichts kommen ist es mehr als negativ überhaupt sich zu qualifizieren. => Qualifikation sollte erst stattfinden sobald man einen „Draht“ zueinander hat. Dies äußert sich an der vorhandenen Attraction. Kurz gesagt in der Komfortphase wäre der beste Zeitpunkt.

Bei Gesprächsanalysen erkennt man recht gut, wann man von einer negativen Qualifikation spricht. Hier mal paar Vorlagen:

HB: Macht eine Ansage.
PUA: Rechtfertigt sich.

HB: „Wieso liegt der Müll noch herum?
PUA: „Hab ich vergessen. Ich tue ihn gleich weg.“

HB: „Ach morgen kann ich wieder nicht. Nimm dir doch am Freitag frei, da habe ich auch frei.
PUA: „Ja ok mach ich. Freu mich“

HB: „Wenn wir uns treffen, holst du mich aber ab ok?“
PUA: „Ja kein Thema. Bis dann.“

HB: „Willst du mal Kinder haben.“
PUA: „ja will ich. Evtl. 2. Weiblich + Männlich“

HB: „Ich mag gar keine Kinder.“
PUA: „Ja ab und an mag ich auch keine Kinder. Sind recht nervig. Ach das mit den Kindern kann man eh spontan entscheiden oder was meins t du?“

Schlechte Qualifikation hat meiner Meinung nach ein Gefühl von: „ich habe zwar eine eigene Meinung, diese ist aber mit deiner nicht zu 100% stimmig. Somit  akzeptiere ich deine Meinung und tue das was du willst. Schließlich will ich keine Differenz aufbauen zwischen uns. Ich akzeptiere das was du willst bzw. deinen Stand bin aber nicht dominant genug meine Stand zu äußern."

Ich habe bewusst das Wort "äußern" hergenommen und nicht "verteidigen". Da nämlicher unter schlechter Qualifikation auch das "Rechtfertigen" fällt. 

Kurz gesagt könnte man in Stichworten sagen. Sobald du.

- dich rechtfertigen musst
- deine eigene Meinung unterdrückst
- ihre Meinung ohne weiteres an nimmst und nach dieser agierst obwohl du anderer bist
- dich "unter" das HB stellst (z.B. dich für belangloses entschuldigst)
- deinen Lebensstil extra für das HB ausrichtest
- oder auch wenn du einen Lebensstil vorlügst

fällt es unter negative Qualifikation.

Dieser Beitrag ist noch in Bearbeitung und wird in naher Zukunft an den einen oder anderen Stellen überarbeitet.


Dennoch freue mich auf positives Feedback als auch Kritik. 

Es ist Zeit für eine Runde...
BEEF
 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Klingt sehr solide. 

Ich würde "schlechte" Qualifikation mehr als Mangel an Grenzen beschreiben. Hinzu dann auch Mangel an das Wissen was man überhaupt möchte. 

Während "gute" Qualifikation wie du es beschreibst, deine Wertevorstellung beschreibt und deswegen gut ist, weil die Frau dich damit so besser kennenlernt.

 

Nur verstehe ich zum Beispiel einige Beispiele nicht. 

vor einer Stunde schrieb runningbeef:

HB: „Wieso liegt der Müll noch herum?
PUA: „Hab ich vergessen. Ich tue ihn gleich weg.“

Wenn man tatsächlich vor hatte dies zu tun, aber wirklich vergessen hat, weil man in der Arbeit oder in seinem Hobby versunken ist? 

vor einer Stunde schrieb runningbeef:

HB: „Ach morgen kann ich wieder nicht. Nimm dir doch am Freitag frei, da habe ich auch frei.
PUA: „Ja ok mach ich. Freu mich“

Hier hängt es eher davon ab, ob man etwas Freitag schon geplant hat oder nicht. Wenn man nichts geplant hat, ist dies kein Problem, nur gehe ich mal davon aus, dass otto-normal-erfolgreicher Mensch sicherlich etwas geplant hat und somit sich beugt, aus Angst sie nicht zu verlieren oder zu ihrer kleinen Bitch geworden ist. 

vor einer Stunde schrieb runningbeef:

HB: „Wenn wir uns treffen, holst du mich aber ab ok?“
PUA: „Ja kein Thema. Bis dann.“

Wie im obigen Beispiel, wenn es dir überhaupt nichts ausmacht? Ich finde es ist nur schlecht, wenn es ein Umweg (der dir nicht passt) sein sollte, oder man darauf keine Lust hat, aber es trotzdem tut.

 

Um es in einen Gedanken zu fassen: Der Moment, wenn du es eigentlich nicht tun würdest, oder es nicht mit deinen Werten übereinstimmt, ist der Moment an dem du aus Abhängigkeit handelst. 

 

So ist die passende Frage in diesem Moment:"Möchte ICH das tun?" 

Nein => Grenzen aufzeigen, ablehnen, eigene Meinung auf den Tisch legen

JA => End of story. :D 

 

Ansonsten finde ich die Grenze zwischen Rechtfertigung und auf den Tisch legen seiner eigenen Erfahrung / eigener Werte eine sehr enge. 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann dir zustimmen Beef.

vielleicht könnte man noch ergänzen, dass es bei der von dir sogenannten "positiven" Qualifikation auf Gegenseitigkeit beruht,

d.h. das HB trägt auch was dazu bei, sie versucht auch "dir zu gefallen", Gemeinsamkeiten herzustellen; während die "negative" Qualifikation einseitig ist: Der eine ordnet sich komplett dem anderen unter.

 

Ansonsten ist es so. Ist so ein typisches AFC Ding, dass man Frauen um jeden Preis zu gefallen versucht. Frauen finden das dann ätzend, weil sie eben einen Typen mit eigener Persönlichkeit und keinen Ja-Sager wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich der Kritik von Ronmeo an. Einige Beispiele sind zu sehr aus dem Kontext gerissen. Das wirkt dann so, als wären das feste Prinzipien. "Wenn sie will, dass ich sie abhole, muss ich nein sagen." oder "Wenn sie will, dass ich im Haushalt helfe, muss ich nein sagen." oder "Ich darf auf keinem Fall beim ersten Date für sie zahlen." Aber das ist natürlich nicht richtig.

Im Endeffekt liegt das Geheimnis wieder in der Ehrlichkeit. Man muss einfach ehrlich sein, nach innen zu sich und nach außen zu den anderen. Dann weiß man, was man will und teilt das auch mit.

Mein Problem bei diesem Punkt ist oftmals, dass mir vieles wirklich total egal ist. "Gehen wir zum Italiener oder Chinesen?" - "Mir relativ egal... Nehmen wir doch den Italiener." (Ich treffe eine Entscheidung, damit eine Entscheidung getroffen wurde und es nicht ewig hin und her geht, wenn sie sagt, dass es ihr auch egal ist)  - "Ich will aber lieber zum Chinesen!" - "Gut, dann halt zum Chinesen..." Oft fühlt sich das dann so an, als hätte ich mich ihrem Machtspielchen gebeugt. Aber im Endeffekt ist es mir wirklich total egal, wo wir hingehen. Wobei ich es total bescheuert finde, wenn sie zunächst mir die Entscheidung überlässt, dann aber doch schon eine eigene Entscheidung getroffen hat. Soll sie halt gleich sagen, was sie will...

Und auch die Sache mit den Rechtfertigungen seh ich nicht so eng. Oftmals sieht bzw. versteht man nicht, warum jemand so gehandelt hat, wie er es letztendlich tat. Wenn man nun seine Motivation hinter dem Handeln erklärt, sich also rechtfertigt, führt das dann oftmals zum nötigen Verständnis. Und daran seh ich grundsätzlich nichts verkehrtes. Aber wie oben auch schon geschrieben wurde, die Grenze ist da sehr verwaschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb TheCree:

Mein Problem bei diesem Punkt ist oftmals, dass mir vieles wirklich total egal ist. "Gehen wir zum Italiener oder Chinesen?" - "Mir relativ egal... Nehmen wir doch den Italiener." (Ich treffe eine Entscheidung, damit eine Entscheidung getroffen wurde und es nicht ewig hin und her geht, wenn sie sagt, dass es ihr auch egal ist)  - "Ich will aber lieber zum Chinesen!" - "Gut, dann halt zum Chinesen..." Oft fühlt sich das dann so an, als hätte ich mich ihrem Machtspielchen gebeugt. Aber im Endeffekt ist es mir wirklich total egal, wo wir hingehen. Wobei ich es total bescheuert finde, wenn sie zunächst mir die Entscheidung überlässt, dann aber doch schon eine eigene Entscheidung getroffen hat. Soll sie halt gleich sagen, was sie will...

die Frauen wollen, dass du als Mann eine Entscheidung triffst und den Lead übernimmst. Mir wurde mal vorgeworfen, dass ich sie gefragt hatte, was sie gern möchte und keine klare Position bezogen hatte.

Seitdem schlage ich immer gleich vor, was ich am liebsten möchte. ist ja auch cool.

zum zweiten Teil. Das kenne ich und das geht gar nicht. das ist so richtig doofes Weibergetue. vielleicht wollen sie damit testen ob man kotz, schleim  "Seelenverwandt" ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb TheCree:

Soll sie halt gleich sagen, was sie will...

Das können nur die wenigstens. Habe das selbe Spiel in meiner LTR: Bin auch gerne so, dass es mir eig. egal ist. Madam ist aber eher unschlüssig und deshalb kommt nichts zu Stande bzw. merke ich, dass sie nicht damit umgehen kann klare Ansagen zu treffen. Manche Frauen sind eher in der dominanten Position andere nicht.

 

vor 22 Minuten schrieb TheCree:

Wenn man nun seine Motivation hinter dem Handeln erklärt, sich also rechtfertigt, führt das dann oftmals zum nötigen Verständnis

Jain. Teils ja aber auch manchmal nein. Praxiserfahrung:

Beef trifft sich mit einer Freundin => Drama von LTR: Grund: "In einer Beziehung sollte man keine anderen weiblichen Frauen treffen" 

Natürlich gleich erkannt, dass es mehr mit Selbstwertgefühl und Eifersucht der LTR zu tun hat. Ihr zu erklären warum und wieso ich mich mit ihr treffen will und dass sie kein Angst haben muss bringt 0. Bei typischen Dramaspielchen darf man niemals auf sich rechtfertigen: Sonst kommt nur heftigeres Drama zurück. 

vor 11 Minuten schrieb prometheus:

zum zweiten Teil. Das kenne ich und das geht gar nicht. das ist so richtig doofes Weibergetue. vielleicht wollen sie damit testen ob man kotz, schleim  "Seelenverwandt" ist.

Oder einfach ein schöner Shittest. "Bist du wirklich der Kerl, der im Bett immer so auf MANN tut? Oder hab ich bereits deine Eier in meiner Hand?"

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja wenns uns ehh egal wird wo gegessen wird, kann sie ja shittesten wie sie will, weils uns latte ist wos hingeht... Es hat keinen Stellenwert für uns :D  also versteh ich nicht... würd deswegen noch nicht mal ne Diskussion anfangen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb poporella:

ja wenns uns ehh egal wird wo gegessen wird, kann sie ja shittesten wie sie will, weils uns latte ist wos hingeht... Es hat keinen Stellenwert für uns :D  also versteh ich nicht... würd deswegen noch nicht mal ne Diskussion anfangen...

tja so einfach ist es nicht, bzw. nie.

das Problem ist, dass du Drama hast, wenn du die Entscheidungen nicht triffst (du failst den shittest, siehe Beef) und du verlierst an "Ansehen" und es geht dann weiter, weil sie schauen wird, wie weit du nach ihrer Pfeife zu tanzen bereit bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb prometheus:

das Problem ist, dass du Drama hast, wenn du die Entscheidungen nicht triffst (du failst den shittest, siehe Beef) und du verlierst an "Ansehen" und es geht dann weiter, weil sie schauen wird, wie weit du nach ihrer Pfeife zu tanzen bereit bist.

So sehe ich das auch. Ob es dich interessiert oder nicht ist dabei zweitrangig. Problem ist eher, dass die Attraction flöten geht und am Ende nur noch mehr Drama folgt. Irgendwann steht man auf der Abschussliste. Und spätestens dann interessiert es einen dann doch, warum und wieso.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts denn mit konkreten Vorschlägen für solche Situationen aus? Sie fragt nach deiner Meinung, dir ist es eigentlich egal, weshalb du einfach eins von beiden vorschlägst, sie will dann aber doch das andere. Einfach zustimmen? Aus Prinzip auf dem eigenen Vorschlag beharren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich handle das eigentlich so, dass wir im oberen Beispiel Chinesisch vs. Italienisch, ihr dann Recht gebe, es aber so verkaufe als wär es von Anfang an meine Idee gewesen. 

Á im Club, sie führt in Richtung der Bar z.B. und du reagierst mit einem: "Warte einen Moment... Ich hab gerade mega Lust auf nen Drink, lass uns zur Bar" und übernimmst so die Führung, obwohl es eigentlich ihre Idee war. 

So mache ich das jedenfalls. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe, was du meinst, kann mir aber bei einer verbalen Auseinandersetzung nicht so recht vorstellen, wie man das da umsetzen soll...

"Lass uns doch zum Italiener gehen"

"Ich will aber lieber zum Chinesen!"

"Ja klar, genau das habe ich ja gemeint!"  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö, kann mir auch nicht vorstellen wie das funken soll. Ich würde da eher so reagieren

"Lass uns doch zum Italiener gehen !"

"Ich möchte aber lieber zum Chinesen!"

"Klasse, bring mir eine Frühlingsrolle mit."

"Du, sollst da auch mitgehen."

"Sag mal, was du hast du am Ohr."

"Wie jetzt ? Ich hab da gar nichts am Ohr."

Dann gehe ich und durch die Türe und bis sie sich überlegt hat, dass sie wirklich nichts am Ohr hat sind wir beim Italiener. Allerdings sind die Mädels, die du kennst vielleicht auch einfach ein bisschen klüger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beharre in der Regel auf meiner Wahl. Völlig egal ist mir nie was. Man kann immer etwas auswählen.

wenn sie dann rumzickt a la ich möchte aber lieber das andere, dann sage ich nein wir machen das was ich will.

mit dem hinweis, sie solle doch von anfang an sagen was sie möchte und diese pseudofragen unterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb helalbeauty:

"Lass uns doch zum Italiener gehen !"

"Ich möchte aber lieber zum Chinesen!"

"Klasse, bring mir eine Frühlingsrolle mit."

"Du, sollst da auch mitgehen."

"Sag mal, was du hast du am Ohr."

"Wie jetzt ? Ich hab da gar nichts am Ohr."

Dann gehe ich und durch die Türe und bis sie sich überlegt hat, dass sie wirklich nichts am Ohr hat sind wir beim Italiener. Allerdings sind die Mädels, die du kennst vielleicht auch einfach ein bisschen klüger.

Das ist keine gute Idee! Eine Frau ist schließlich nicht dumm... sie hat dennoch "lust" auf etwas. Und wenn du dann einfach stur dein Ding durchziehst und sowas öfters bringst, fühlt sie sich mehr als nur verarscht.

Das Thema Italiener vs. Chinesen würde ich mit C&F lösen.

Am Besten: "Gut wir haben jetzt einen Interessenkonflikt. Wir müssen drum kämpfen. 1x Armdrücken und wer gewinnt entscheidet?

HB: "haha nein... da gewinnst du doch"

BEEF: "Bei deinem Bizeps... ja gut überredet, hätte warsch. eh nicht gewonnen. Dann ein Spiel, in dem ich zu 100% gewinne. Lass und Schere, Stein, Papier spielen. Wer 2x von 3x Spielen gewinnt, der entscheidet. Damit aber der andere nicht leer ausgeht, gehen wir beim nächsten mal zum Chinesen / Italiener."

C&F + Kompromiss. 

Ende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 17 Stunden schrieb TheCree:

"Lass uns doch zum Italiener gehen"

"Ich will aber lieber zum Chinesen!"

// "Ja klar, genau das habe ich ja gemeint!"  :D

=> "mhm... irgendwo hast du auch Recht, italienisch hatte ich eigentlich schon die Woche mit meinen Kollegen. Abwechslung schadet ja nicht. Also lass uns zum Chinesen, paar feine gebratene Nudeln essen!" 

So würde das eher aussehen. Es war zwar im Endeffekt ihr Einfluss, aber zum Schluss bist du derjenige der das Machtwort fällt. 

Das ganze sieht jetzt megatheoretisch aus, aber bei mir läuft das so automatisiert ab. 

Habe auch aus familiären Background gelernt früh Entscheidungen treffen zu müssen, weil die "Egal"-Antwort sehr unbefriedigend sein kann. 

Genauso, wenn du das Freizeitangebot deiner Crew bestimmst, du auf der einen Seite auch schaust, damit viele OK damit sind, aber auf der anderen Seite du die Ansage machst. 

Sind alles Dinge woher ich das mitgenommen habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Zitat

 

Lass und Schere, Stein, Papier spielen.

Das geht sinnvoll vor allem bei U21 Targets.

Ganz allgemein will man von Anfang an eine leicht komplementäre Beziehung etablieren, siehe dazu 5. Axiom der Kommunikationspsychologie, solche Probleme stellen sich dann seltener, weil die Frau daran gewöhnt ist, dass man (gute und sinnvolle) Vorschläge macht denen dann gefolgt wird.

In einer frühen Phase kann es dann sein, dass man seine Sachen ein wenig pushen muss. Nach Überwindung einer eventuellen 'Storming' Phase (siehe Tuckmans Phasenmodell) eher keine Störungen im engeren Sinne zu erwarten, sondern entweder reale Einwände gegen eine Idee (keine Bedrohung des Frames) oder ausdifferenzierung der zwischenmenschlichen Beziehung. Bei zweiterem muss man einfach auskalibrieren.

 

Persönlich arbeite ich generell mit hm 'overselling', ich glaube so wurde es irgendwo mal genannt, bzw. habe sowieso eine Idee die ich für ganz toll halte. Wer 'nur' zu einem Italiener will muss sich über chinesisch nicht wundern. Wer aber zu seinem Lieblingsitaliener will, der diesen ganz speziellen Käse verwendet, selbst gemachte Pasta hat, mit italienischem Flair und total knuffigen Kellnern mit italienischem Akzent und da muss man einfach mal gewesen sein wenn man hier in der Stadt ist.... dann ist das schon etwas anderes.

Davon sollte man btw. sowieso ein paar Locations in der Hand haben für Dates, die selbstredend routinemäßig in der eigenen Stadt stattfinden.

bearbeitet von itsmagic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb itsmagic:

solche Probleme stellen sich dann seltener, weil die Frau daran gewöhnt ist, dass man (gute und sinnvolle) Vorschläge macht denen dann gefolgt wird

Sehe ich anders. Frau ist gewohnt => Frau erwartet. Bist du mal wirklich an einem Punkt angekommen, wo du wirklich KA hast was du willst etc. und das evtl. mal öfters, findet der Rollenwechsel statt und es hagelt ST: :D

vor 14 Minuten schrieb itsmagic:

Das geht sinnvoll vor allem bei U21 Targets.

Ach alles eine Sache des Frames. Bin Ü21 und ziehe solche Sachen mit Erfolg ab. Es muss eben zur Persönlichkeit passen. Wenn ich ein tätowierter Knasti mit grimmiger Mimik, Glatze und Vollbart herumrenne und aus mir nie ein Lachen kommt, wäre Schere, Stein, Papier wohl die falsche Lösung da hast du recht.

Es war lediglich ein Beispiel. Man kann die Alte auch einfach durchkitzeln und sagen, dass es ein Kampf zwischen Leben und Tot ist und dass der Sieger entscheidet. C&F eben.

Wem C&F nicht liegt, der muss eben auf der "Informationsebene" ordentlich Argumentieren (baaah ich hasse es). Da kann man wie gesagt auch einen Kompromiss finden. (Man übernimmt die Führung, da man ja auf einen Kompromiss hinaus ist).

Also ich hätte lust jetzt auf Chinese... Eiernudeln mit Huhn :P

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zweiten Abschnitt stimme ich soweit zu.

Ersten nicht, die Erfahrung habe ich nicht gemacht, wobei es bei mir auch relativ symmetrisch zu geht. Im Zweifelsfall wird man Meta-Komplementär (= ich bestimme, dass du jetzt eine ansage machst): "Das entscheidest du jetzt. Schlagsahne oder Schokosoße?"

Das geht natürlich eher schwerlich, wenn man zu unentschlossenheit neigt oder Dinge einem oft egal sind. Das ist dann aber in aller Regel kein Game Style, sondern ein sticking point.

bearbeitet von itsmagic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beispiel positive Qualifikation:

Gestern lag ich mit ner Frau im Bett 4. Date... und wir reden so bischen über intellektuellen Kram (Mengenlehre und deren Widerlegung...) und davor ham wir so darüber geredet "würdest du deine Kinder taufen lassen wenn du nicht gläubig wärst"

Dazu hatte ich bisher eine ganz eindeutige Einstellung "NEIN" sollen die selber irgendwann entscheiden ob sie in den Verein eintreten wollen.

Ihre Meinung dazu, ja ich lass die taufen, weil die Kinder sollen sich nicht ausgegrenzt fühlen, und verstehen das ja nicht wenn sie klein sind, warum sie am... (Religionsunterricht, krichl. Jugendverein, Kommunionsunterricht...Messdiener) woran viele Kinder dran teilnehmen nicht teilnehmen dürfen. Entscheiden können sie ja immer noch später, ob ihnen das nun zusagt oder nicht.

Mhhh??! sie hat mir gesagt, dass sie das total anturnend findet dass ich so schlau bin zu meinem Mathekrams, hat sie schon das zweite Mal gesagt... Normalerweise mach ich keine Komplimente wo ich mich für ihre Meinung qualifiziere und meine Aufgebe.. Aber in dem Fall hab ich entgegnet, dass ich ihre soziale Intelligenz schätze, und ich grad was dazu gelernt habe.

bearbeitet von poporella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von poporella
      Gestern ein Date gehabt:

      Ich war total on am Anfang, und die hat sich laufand qualifiziert, alles schön oberflächlich gehalten.
      Waren Billard spielen. Dann wollte ich sie vor die Tür locken für den KC und dann zu ihr.
      Auf einmal haben wir ein Rapport Thema gefunden, und das hat alles versaut.
      Es fällt mir auf, ich kann nur aus der Oberflächlichkeit beim ersten Mal eskalieren, so war das auch bei Julie der kleinen 18 Jährigen. KC und der erste Sex muß aus der Attractionphase heraus passieren und die ist oberflächlich/trashig, und nicht aus dem Rapport/ Vertrautheit. Rapport gehört nach dem Sex und bestimmt ob man sich nochmal wieder sieht, aber nicht davor.
      Denke PU Theorie liegt da völlig falsch. Denn gefühlsmässig, führt die Attractionphase in die Eskalation, und nicht die Rapport Phase, die ist eher abturnend bzw dafür muß man sich dann schon länger kennen um aus Vertrauen und Zuneigung Sex haben zu wollen hahaha
      So ist das^^ und das muß ich mir für die Zukunft merken. RAPPORT gehört nach dem ersten SEX, als Belohnung sozusagen…dass sie sich auf schnellen sex eingelassen hat.
      Naja sie hat mich dann noch zu sich eingeladen, und die war durchaus ON aber sehr zurückhaltend/ scheu aber verbal hat sie sich laufend qualifiziert, von sich aus, meinte aber auch sie will keinen Sex nur so Kumpel mässig bla bla …klar ihre Körpersprache hat was anderes gesagt. Und dann fing sie an so mit Liebe und soo… total abturnend, und mir fiel auf der erste Sex hat damit nix zu tun, und das ist total abstoßend. Erster Sex entsteht aus ner oberflächlichen Aggressionsphase, es gibt auch positive Aggression, nicht dass das jemand falsch versteht und nicht aus Zuneigung/und einem Gefühl von Verliebtheit, so ein Bullshit.
      Und das war wohl das erste Kochdate an dem es keinen Sex gab. Ich hab keine Ahnung wie man das aus Rapport einleitet, Rapport ist wie eine Wand aus Beton was die Eskalation angeht und zum Teil auch Libido Killer bei mir.
      Wenn ich ne Frau vögeln will denk ich ja daran mensch hat die nen geilen Arsch aber nicht daran, mensch ist das cool was uns beiden so alles gefällt :D
      Ich hasse Rapport Themen, Problem nur, Frauen scheinen das zu mögen, aber Höschen wird davon auch nicht feucht, weder meins noch ihres, also was soll ich damit.
       
      PS: Ich ärgere mich dass ich es soweit dazu kommen ließ, und nicht vorher eskaliert habe.
      sowas ist echt ärgerlich, wenn so ein kleines Detail den lay versaut, und ich auch noch dachte, cool läuft ja wie am Schnürchen gemäß PU Theorie, jetzt machen wir Rapport und dann gehts zu ihr. Falsch gedacht.
    • Von Bluevision
      Hallo Community,
      Ich bin von der Theorie in Sachen PU mittlerweile recht bewandert... d.H: habe mehrere Bücher intensiv gelesen (u.A. Sebastian X, Lob des Sexismus, Der Weg wahren Mannes, Der perfekte Verführer) lese sehr viel hier und auch in anderen Foren. In der Praxis habe ich allerdings teilweise noch Schwierigkeiten. Ansprechen, sich näher kommen, Kiss Close/ Number Close alles kein Thema. Probleme bekomme ich meistens beim nächsten mal wenn wir uns wieder sehen... also quasi wenn die Sache etwas runtergekühlt ist und ich das HB wieder auf Temperatur bringen möchte. So auch letztens passiert:
      Habe im Club ein HB nach intensiven Blickkontakt angesprochen, super Verbindung aufgebaut, sie war sehr attraktet von mir, ich extrem gut drauf C&F Push & Pull das volle Programm, im Laufe des Abends rumgemacht, Nummern ausgetauscht und gleich ein Treffen 2 Tage später ausgemacht. Ich dachte mir: Easy! Läuft ja megagut.
      Das Treffen 2 Tage später gestaltete sich dann jedoch wesentlich komplizierter. Ich hatte - wie in der Vergangenheit schon so oft - lange Zeit Probleme einen richtigen Gesprächsfluss mit ihr zu finden. Ich finde in solchen Situationen oft lange nicht den richtigen "Haltepunkt" an dem ich ansetzen kann. Hab ich den erstmal gefunden dann läufts auch - hat auch diesmal geklappt allerdings eher durch Zufall. Hinterher wurde mir alles völlig klar:
      "Junge du hast einfach keinen Rapport und somit auch keinen Comfort aufgebaut. Das Gespräch lief lange Zeit viel zu oberflächlich hast es nicht in eine tiefere Ebene geleitet."
      >>> Hinterher kann ich mir fast immer erklären was schief lief, aber währenddessen ertappe ich mich wie in einer Art "Betriebsblindheit" also so quasi: "Ich sehe vor lauter Bäumen den Wald kaum." Habe dann auch immer so Gedanken wie:
      "Was könnteste als nächstes Fragen?"
      "Sprich doch mal dies oder jenes an."
      "Ihre Körperhaltung deutet auf XY hin."
      "Versuchs mal mit was witzigem"
      Ich suche wie ihr seht händeringend nach Gesprächthemen, Routinen etc. und bin warsch. aufgrund dessen auch nicht wirklich entspannt. Habe dann auch idiotischeweise immer das Gefühl jetzt schon alles über sie zu wissen und mir fallen keine Themen mehr ein. Wie gesagt gelingt es mir meistens irgendwann aus diesem Schema auszubrechen, bis dahin ist es jedoch meist sehr mühsam.
      Daher meine Fragen:
      Warum schaff ich es im Club mit Leichtigkeit das Girl mit allem was ich habe zu beschießen sodass sie hin und weg ist und tue mich dann beim 2. Treffen so schwer? Klar es ist Alk im Spiel die Mukke ist laut und Menschen um uns rum aber ich mein sie könnte mir doch auch hier einen Korb geben...
      Habt ihr Tipps wie man garnicht erst in diese "Betriebsblindheit" verfällt?
    • Von casamero
      Hallo Leute,
      ich war am Wochenende mit drei Freunden und mit IHR in einem Club (Sie: 19, HB 7-8,). Ich weiß nicht wo wir gerade stehen, Wir sind gute Freunde, küssen uns öfters, haben auch schon mal rummgemacht und alles drum und dran aber kein Sex. Attraction ist meiner Meinung nach schon vorhanden.
      Nun zur Geschichte: Wir gehen in den Club rein, haben Spaß tanzen ausgelassen mit Freunden. danach hab ich sie isoliert, Wir haben uns hingesetzt, ich habe viel C&F , Kino(was relativ schwer ist, weil ich mich dabei ein wenig ungeschickt anstelle), kurzer Rapport betrieben, leider bin ich danach nicht eskaliert, keine Ahnung wieso ich das nicht gemacht habe. Wahrscheinlich haben mir die Eier gefehlt.
      Als wir an die Bar gingen und ich ihr sagt dass ich heute nichts trinke (ich trinke nicht!) war sie angefressen und hat sich dann schön vollaufen lassen. Ich hatte das Gefühl dass ich durch diese Info dass ich heute nicht trinken werde an attraction viel verloren habe weil sie nachher einen Freund von ihr getroffen hat und er viel Kino bei ihr betrieb. Sie war nicht abgeneigt davon. Desto später es wurde desto mehr interessierte sie sich für ihn. Schließlich hab ich sie aus den Augen verloren. Sie war wahrscheinlich mit dem Typen irgendwo draußen, vielleicht im auto wer weiß was sie da gemacht haben. Nun zum Schluss hatte ich die schnauze voll, wir sind gefahren, ich hab ihr geschrieben sie soll mir schrieben( davor angerufen, hat aber nicht abgehoben) wenn sie noch mit uns mitfahren möchte (wir haben sie mitgenommen). im letzten moment hat sie zurückgeschrieben und schließlich sind wir gemeinsam nach hause gefahren. also wir sie heimgeführt haben, war ich schon sauer auf sie, so dass ich versucht habe sie während der fahrt zu ignorieren. Wir haben uns natürlich ein wenig in die Haare gekriegt. Ich wollte es eigentlich mir nicht ansehen lassen dass ich sauer auf sie bin. sie hats aber natürlich sofort gemerkt. Seitdem betreibe ich freeze out (ich weiß man sollte nicht freezen wenn man angefressen ist, ich will ihr aber sagen dass ich einiges zu tun hatte wenn ich sie wieder anrufe und nicht dass ich sauer war ) .am nächsten tag hat sie sich wie erwartet bei mir gemeldet und sich für den gestrigen abend und ihr verschwinden entschuldigt. ich hab ihr aber nicht zurückgeschrieben.
      Wie lange sollte ich sie noch freezen? was meint ihr? Ich habe das gefühl dass ich in die LJBF-Zone gerutscht bin. Vorletztes wochenende haben wir noch heftigst rummgemacht und dieses wochenende nur ein paar küsse miteinander ausgetauscht. das wars dann aber auch. hab ich an attraction verloren? und wie sollte ich nun weiterhin reagieren? Wann soll ich mich bei ihr melden? Demnächst ein treffen vereinbaren und darüber kein wort verlieren? Heißt es nicht wenn sie sich von ihr aus meldet dass man den freeze verkürzen sollte? ie hat sich am darauffolgenden tag über eine sms entschuldigt und noch etwas überflüssiges hinterher geschrieben dass wenn sie besoffen ist bla bla bla .. als sie merkte dass ich ihr nicht zurückgeschrieben habe( Whatsapp, zuletzt online) hat sie miir "arsch " geschrieben. das hab ich auch ignoriert.
      nun drei tage später also heute hat sie mir wieder arsch geschrieben. soll ich morgen darauf eingehen oder wie zwinge ich sie auf dass sie darin investieren soll indem sie ein treffen als wiedergutmachung vorschlägt? wenn ich ihr eins vorschlage ist es auch ok?
      und kommt mir nicht damit, dass ich den FREEZE OUT nicht verstehe.
      danke im voraus.
    • Von casamero
      hey leute, hat jemand von euch ahnung worum es bei the cube ( würfelnummer) von mystery geht und wie es funktioniert? ich habe keine bock es vom englischen ins deutsche zu übersetzten.
    • Von halunke
      Liebe PU'ler,
      ich bereite mich gerade darauf vor, ein Target zu gamen (auf der Arbeit). Dabei ist mir aufgefallen, dass mir nicht so ganz klar ist, wie man aus einem normalen Gespräch heraus eine passende Attraction aufbauen kann, damit man dann mit etwas höher eskaliertem Kino & Flirten einsetzen kann.
      Ziel ist nicht sie beim ersten game-versuch auf dem Kopierer durchzunageln :-) Die Konversation soll nach bisher sehr oberflächlichen, dienstbezogenen Konversationen (Kannst du das bitte dem Chef weiterleiten etc.) diesmal klar in richtung flirt gehen, und zwar so, dass sie danach Kontakt will (eben weil ich sie attracted habe).
      Auf der Arbeit ist das Ansprechen ja was alltägliches, so dass Target nicht mit nem Flirt rechnet, wie sie es vielleicht tut, wenn sie in nem Club explizit angesprochen wird (da sind die Absichten ja in 98% aller Fälle klar). Von daher ist sie ganz anders vorkonditioniert, als bei normalem gamen auf der Straße oder im Club.
      Wie man von alltäglichen Themen auf Rapport-building Themen kommen kann und das sie dann möglicherweise an der Aufrechterhaltung der Konversation interessiert ist, da sie eine neue Seite an mir kennengelernt hat, ist mir klar. Aber das is keine Attraction, wo sie denkt "wow, der Typ ist attraktiv, ich will mehr wissen"
      Die Mittel und Bausteine sind u.a.
      Comfort => HB denkt: "Angenehm mit ihm zu reden"
      Rapport: => HB denkt: "wow, mit dem kann ich mich gut unterhalten, wir verstehen uns / er versteht mich, denkt änhlich wie ich, passt irgendwie etc."
      DHV: => HB denkt " wow, der typ macht interessante sachen, steht voll im leben und ist selbstbewußt"
      Soweit so gut - aber mal als ganz platte Frage formuliert: reicht das um die von mir gewollte attraction aufzubauen??? und zwar so eine attraction, das sie selber den Kontakt suchen wird nach dem Gespräch? Sagt jetzt nicht KINO :-)...dazu sollte ja erst attraction dasein.
      Die allgemein forumlierte Kernfrage ist: Wie mache ich aus einem sehr guten gespräch einen sehr verführenden Flirt?
      Irgendwie check ich das grad nicht so ganz, was in einer solchen Situation Voraussetzungen für attraction sind... Vielleicht ists auch nur ne Denkblockade.
  • Beiträge

    • Klar würde ich gerne mit ihm essen gehen,aber nicht wenn es ihm gerade mal wieder einfällt und er mit dem Finger "schnippt". Der zieht 100pro vorher wieder den Schwanz ein.  
    • Du bist, da du unser Forum gefunden hast ja schon einen Schritt in die Richtung Selbstbewusstsein gegangen. Versuch mal zu ergründen was du willst. Nicht was sich schickt, oder was andere über dich denken oder was wie auch immer nach Außen komisch aussehen könnte. Was willst du? Willst du mit ihm Essen gehen? Wenn ja, dann sage zu! Wenn nein, dann sage klipp und klar ab! Hast du Interesse an Ihm? Wenn ja, dann kannst du ihm das beim Essen sagen und gleich klar machen, dass du keine Lust mehr auf Spielchen hast, sondern erwachsen bist und auch kein Drama brauchst. Mehr braucht es nicht - keine langen Diskussionen, kein Drama nur die Tatsache. Wenn nicht,  dann erübrigt sich entweder das Essen gehen, oder du legst beim Essen klar, dass kein Interesse mehr besteht, für dich aber eine Freundschaft in Frage kommt, wie du es ja im Laufe der Posts auch schon erwähnt hast. Sex übrigens kannst du haben wann du willst und das ist nicht irgendwelchen Normen unterworfen und wie er das sieht kann dir ganz egal sein. Du bist du und du hast deine eigenen Vorstellungen vom Leben und dein Leben muss dir gefallen. Betonung auf gefallen. Gefällt es dir?   Hab noch was vergessen. Zu den Absagen. Falls du zusagst und er sagt dann wieder ab, bin ich sicher, dass du danach keine Lust mehr hast mit ihm essen zu gehen. Klar es kann mal was dazwischen kommen, aber das laufend was dazwischen kommt ist doch sehr unwahrscheinlich. Somit ist er dann keinen weiteren Invest von dir Wert.
    • HG: Lass Freitag essen gehen Mysterium: Wie hoch ist die Chance, dass du mir dann absagst?  HG: Hmmm sagen wir 20% Mysterium: Neee dann hab ich da leider keine Zeit HG: Jaaa okay werd dir nicht absagen, zu 100% komm ich Mysterium: Versprochen?  HG: Ja, versprochen Mysterium: Na dann bis Freitag  
    • Der lädt mich schon seit Wochen ein und sagt dann trotzdem wieder ab.Jetzt wäre die Gelegenheit die Fronten zu klären 
    • Er hat sich gerade gemeldet.Brauche Eure Hilfe. "Hallo Mysterium,wie geht's dir?Meine Einladung zum Essen gehen steht immernoch 😊😊
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...