Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Nikolas_GentsCodex

Das Verführungstagebuch von Nikolas GentsCodex

Recommended Posts

Hey Leute,

kurze Vorstellung damit ihr wisst wer hier schreibt!

Ich bin Nikolas und beschäftige mich jetzt seit Juni 2013 mit dem Thema Flirten und Verführung. Hier im Thread werde ich meine Erfahrungsberichte mit euch teilen und in jeden dieser Berichte auch direkt die Lehren und Prinzipien einbauen, welche mir durch die Erfahrung wieder klar geworden sind.

Viel Spaß beim lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war mit einem Freund und meiner Freundin, die mittlerweile auch ab und zu mit mir Frauen verführt weil sie bisexuell ist, unterwegs. Wir waren ab ca. 01.15 Uhr im Aachener Club Nox und haben dann die erste Interaktion des Abends eröffnet.

Es waren 2 Mädels, eine kleine Brünette und eine Blondine. Zuerst haben wir alle 5 etwas miteinander geredet und dann hat meine Freundin mit der Blondine geflirtet und ich mit der Brünetten, da zwischen meinem Freund und ihr scheinbar die Chemie nicht stimmte. ( Wollte ihm eigentlich den Vortritt lassen und mich mit meiner Freundin zusammen nur der Blondine widmen)

Ich bin dann mit den 3 Mädels auf die Tanzfläche, nachdem ich schon die Nummer meines Mädels hatte, während mein Freund noch mehr Frauen angesprochen hat.

Haben dann etwa 20 Minuten einfach getanzt und Spaß gehabt und sind dann irgendwann zu viert hoch an die frische Luft.

Zu dem Zeitpunkt war mir schon klar, dass die Brünette viel Anziehung zu mir hat, weshalb ich mich entschieden habe die Verführung bis zum bitteren Ende durchzufahren egal was kommt.

Als wir wieder drin waren sind mein Freundin und die Blondine dann Jetons holen gegangen und ich war mit meinem Mädel an der Theke und hab die kurze Isolation zum ersten Kuss genutzt. Als die zwei dann dazu kamen hab ich meiner Freundin dann gesagt, dass ich mein Mädel geküsst hab und sie soll dasselbe mit ihrem machen.

Wir sind dann auf die Tanzfläche gegangeb und haben das Gespräch in zwei 2er Gespräche getrennt um die Isolation für den Kussversuch meiner Freundin zu schaffen und sie hat dann auch kurz mit ihrem Mädel rumgemacht. Aber auch nur kurz, weil die Blondine meinte sie wäre nicht Bi und deshalb macht sie sowas eigentlich nicht.

Nach 30 Minuten rumtanzen mit allen 5 sind wir 4 dann nochmal kurz raus ( hier kurz Lob und Dankeschön an meinen Freund der echt alles getan hat damit mein Gespräch ungestört läuft und hab selten bzw. noch nie besseres Winggame erlebt als da! ;) ).

Draußen hat meine Freundin dann mit ihrem Mädel „diskutiert“ das man nicht Bi sein muss um mit einer anderen Frau rumzumachen und meine Brünette hat der Sache zugestimmt. Daraufhin meinte die Blonde, dass Sie ihre Freundin ( meine Brünette) ja auch küssen würde worauf sich die beiden ein Bussi auf den Mund gegeben haben.

Ich erwiderte darauf, dass das kein Kuss sei und meinen Freundin und die Brünette sollten ihr mal zeigen wie das geht, was sie dann auch getan haben. Ich meinte dann das sie mich nicht eifersüchtig machen soll, bin hin hab erst mit der Brünetten rumgemacht und dann sofort mit meiner Freundin und hab die 2 dann nochmal zusammengebracht zum rummachen.

Als wir wieder drin waren hat mein Wing dann die Blonde abgelenkt, wodurch ich Zeit hatte mit meiner Freundin die Brünette weiter zu verführen . Haben erst alle 3 recht eng getanzt, dann wollte ich den Threeway Makeout.

Hab also erst mit meiner rumgemacht, dann mit meiner Freundin, dann die beiden rummachen lassen. Als sie aufgehört haben hab ich dann wieder mit der Brünetten rumgemacht und den Kopf von meiner Freundin mit einer Hand langsam so in unsere Richtung gelenkt, dass wir dann nach kurzem Köpfekramen (hat ein paar Übungsversuche gebraucht bevor es sich „natürlich“ angefühlt hat zu dritt rumzumachen) dann den Threeway Makeout hatten.

Nachdem wir ca. 20 Minuten zu Dritt getanzt und rumgemacht haben meinte ich dann zu den Beiden, dass wir nochmal an die frische Luft sollen und hab meinen Freund nach seinen Autoschlüsseln gefragt, welche er mir dann nicht sichtbar für die Beiden gegeben hat. Sind dann zum Auto gegangen, weil meine Freundin ihre hohen Schuhe gegen Flache tauschen musste ( was sogar nicht mal gelogen war von daher passte mir das ganz gut ). Am Auto angekommen hab ich mich dann auf den Fahrersitz gesetzt mein Mädel auf meinen Schoß und wir haben uns geküsst während meine Freundin sich auf den Beifahrer sitz setzte.

Danach küssten wir uns wieder zu dritt und ich hab angefangen beide über der Hose im Schritt zu streicheln. Als die Beiden dann alleine rumgemacht haben hab ich der Brünetten die Hose aufgemacht und die Hand meiner Freundin in ihre Hose gesteckt und umgekehrt. Dann haben wir uns teils zu dritt teils zu zweit jeweils geküsst während die beiden sich gefingert haben. Sind dann nach so 15 Minuten auf die Rückbank, wo es ein wenig so weiter ging und meine Freundin dann anfing meinen Schwanz in den Mund zu nehmen während ich mit der Brünetten rumgemachte. Nachdem ein paar mal Leute auf unserem Parkdeck rumgelaufen sind wurde es meiner Brünetten aber scheinbar zu brisant und sie meinte sie sagte: " Ich glaube das führt heute zu nichts mehr". Ich habe dann nach ein paar LEICHTEN und SPIELERISCHEN Pushs gemerkt, dass sie es ernst meint und es respektiert und mit allem aufgehört. Haben dann noch 10 Minuten gequatscht und Späße gemacht und sind dann wieder in den Club. Mittlerweile war es fast 5 Uhr morgens und wir verabschiedeten uns dann und fuhren nach Hause.

Das was ihr hierraus mitnehmen solltet: Probiert es und spielt um zu Gewinnen, nicht um nicht zu verlieren. Es gab dutzende Ausgangssituationen wie diese bei denen ich mich nach der Nummer zufrieden gab um sicher zu spielen.

Also wagt es und fangt an eure Limits auszutesten!

bearbeitet von Nikolas_GentsCodex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jay, David und ich verbrachten ein Wochenende in Frankfurt und gingen an unserem zweiten Abend in der Stadt in die auswärts gelegende Großraumdiskothek Moon.

Ich sprach recht früh am Abend mit einer hübschen Blondine auf der Tanzfläche und merkte, dass sie sich von mir angezogen fühlte. An diesem Punkt war mir aber nicht danach das Gespräch in eine sexuelle Richtung zu lenken, da ich erst einmal den Club erkunden und ein paar "ruhige" Minuten mit meinen beiden guten Freunden verbringen wollte.

Etwa eine Stunde später sehe ich wie sie auf einer Couch in der Näher einer der Bars sitzt und setze mich zu ihr. Zu diesem Punkt merke ich schon, dass die sexuelle Anziehung vom Anfang immernoch stark vorhanden ist d.h. ich habe die sexuelle Trendwende bei ihr nun schon überschritten.

Um nun den Vertrauenspunkt zu erreichen rede ich einfach mit ihr über belanglosigkeiten, ganz normaler aber persönlicher Smalltalk wie man ihn mit einem guten Freund hält. Während wir reden lege ich meinem Arm um sie und sie lehnt sich an mich. Hier rede ich also af platonischer Ebene aber durch den Körperkontakt ist es klar ein Gespräch von Mann zu Frau.

Irgendwann komme ich auf die Idee, dass sie zu mir sagen soll " Ich liebe dich!" Sie erwiedert, dass sie einem Mann soetwas nicht einfach so sagen kann und guckt etwas verschämt weg. Danach spielte sich folgender Dialog ab:

Ich : Dann lüg mich einfach an

Sie: Nein.... auch dann nicht

Ich lehne mich zu ihr und spreche jetzt Gefühlvoll in ihr Ohr: Ok dann stell dir vor es wär ein warmer Frühlingsmorgen. Du bist in Südfrankreich am Strand. Die Brise weht dir die Haare zurück -Ich streiche ihre Haare sanft nach hinten-, du riechst das Meer und du bist mit deinem Traummann da, der dich eben am Morgen nach dem Sex massiert hat - Ich streiche ihren Rücken - und dann bleibt er stehen. Zieht dich zu sich ran und dann sagst du es.

Sie ohne Blickkontakt aber mit ehrlicher gefühlvoller Stimme: ich liebe dich!

Ich: Und jetzt sag es mir, wie du es ihm sagen würdest. Schau mich an

Sie schaut mir tief in die Augen: ich liebe dich!

- Ich halte den augenkontakt noch etwas und dann löse ich die sexuelle Spannung durch ein entspanntes Lachen -

Ich: Sag mir was du magst

Sie: Bezogen worauf?

Ich: Alles

Sie: Alles? Jenachdem wobei

Ich: Von mir aus auch Sex

Sie: mmh...weiß nicht

Ich: Magst du es wenn der Mann dir kräftig mit seinen starken händen (wobei ich auf meine rechte hand schaue und diese zeige )dir über den rücken geht und fest zupackt.

Aber dich mit diesen Händen auch liebevoll anfasst. -Spannungspause- Aber nicht nur am Rücken -Spannungspause-

Du stellst dir bestimmt grade vor wie ich aussehe unter meinem Hemd....und weiter unten.

-Dann gebe ich ihr einen Kuss auf den Hals-

Danach brach ich die sexuelle Spannung wieder extra durch Lachen und habe sie gefragt ob es ihr gefallen hat was sie bejahte.

Als ich dann fragte wie wir in Kontakt bleiben sagte sie mir, dass wir nicht Nummern tauschen können, weil sie einen Freund hat. Ich sagte dass das ok ist und wir es lassen. Also kein Facebook, nichts. Dann ist es eine Erfahrung für sie die einmalig ist. Das ist eine Sache die mir wichtiger ist als alles andere! Erfahrungen erschaffen. Sowohl für die mich alsauch für die Frau.

Ich verabschiedete mich also und ging weiter feiern.

Als ich sie dann später auf der Tanzfläche nochmal sah ging ich aus Interesse noch einmal hin und fragte sie ob sie eigentlich heiß wurde, als ich in der Konversation sexueller wurde. Worauf sie ja sagte und mir sagte, dass sie wirklich Lust auf Sex hatte in dem Moment, wobei sie mir einen gleichermaßen verschämten alsauch lusterfüllten Blick zuwarf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war die erste Frau die ich an dem Abend ansprach. Unterwegs war ich in der Aachener Pontstraße und die erste Station war, wie so oft, die Bar Sowiso.

Lea saß alleine an einem Tisch mit mehreren Gläsern. Meine ersten Worte waren: „Ganz alleine unterwegs und die vielen Gläser damit es aussieht als wärst du mit Leuten da?“

Von hier an etwa 1 Minute über die vielen Gläser als Thema, dann meinen Freund Martin vorgestellt.

Ich dachte kurz daran mich einfach zu verabschieden, weil sie gesagt hat, dass sie mit Freunden da ist, habe mich aber dann entschlossen, dass wir uns dazu setzen.

Hier wäre es der einfache Weg gewesen zu gehen, da ich zu dem Zeitpunkt nicht weiß was mich erwartet, wenn die 2 Jungs wiederkommen.

Nach 5 Minuten Smalltalk kamen dann die beiden Jungs vorbei: Habe mich ihnen vorgestellt und direkt mit ihnen Späße gemacht, viele davon waren kleine Neckereien über Lea und ansonsten einfach normal geredet. Man hat klar gemerkt, dass ich der Alpha-Male am Tisch war, da die Jungs mir Fragen gestellt haben, die Konversation mit mir suchten und auf mich am meisten reagiert wurde.

Wir saßen etwa 30-45 Minuten zu fünft im Sowiso bevor wir dann zusammen in den Club Apollo gingen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich schon, dass es Anziehung gab wegen der Weise wie sie mich immer „zufällig“ berührte. Es kam zur Sprache wo jeder wohnt und da die Jungs und Lea bei mir in der Nähe wohnen, sagte ich ihnen, dass ich sie mitnehmen kann und setzte so schon gezielt den Seed für einen möglichen Pull am Ende des Abends.

Im Apollo haben wir dann kurz alle zusammen getanzt und als wir nur zu dritt waren, weil Ihre Freunde an der Bar standen, habe ich immer mal wieder Kino gemacht, bis ich einmal meine Hand von hinten um ihr etwas zu sagen an Ihre Hüfte legte, welche sie dann wegnahm. Sie dachte wohl ich möchte von hinten mit ihr tanzen oder es war ihr einfach zu viel physische Eskalation in dem Moment. Ich hab das als Zeichen dafür genommen, dass das sie noch nicht genug sexuelles Interesse hat und dementsprechend kalibriert. Danach teilte sich die Gruppe dann und ich habe wie auch sonst noch mit anderen Frauen geflirtet, auch weil ich mir nicht sicher war, ob es gut ist bzw. sich lohnt die ganze Zeit bei Lea zu bleiben.

Danach lief sie mir zwei Mal über den Weg, wobei ich beim ersten Mal kurz mit ihr redete und wir uns sehr nah kamen ( es kam fast zum Kuss ) und ich fragte sie, ob wir die Tage einen Kaffee zusammen trinken gehen. Sie sagte sie geht erst einmal zur Bar mit ihrem alten Freund und dann schauen wir einmal.

Danach kam sie von der Bar, ich redete mit ihr (wieder küssten wir uns fast) und nahm anschließend ihre Nummer. Sie hat was den Nummernaustausch angeht etwas gehadert und ich musste recht viel Aufwand aufbringen, damit sie stehen bleibt und nicht mit ihrem Freund (einem Jungen den ich nicht kannte und nicht genau wusste welchen Bezug es gibt, obwohl er als alter Freund vorgestellt wurde) weiter ging. Denn der „alte Freund“ versucht die ganze Zeit sie zum Weitergehen zu bewegen.

Als ich dann später draußen war öffnete ich Whatsapp um zu schauen, ob ihre Nummer angezeigt wird. Sie wurde es nicht…was mich etwas wunderte.

Drinnen habe ich dann weiter mit anderen Frauen geflirtet, hatte jedoch immer ein Auge darauf, wo sie gerade ist damit ich sie noch auf die falsche Nummer ansprechen kann.

Ich habe dann eine recht süße Brünette bei mir gehabt mit der es von Anfang an gut lief (instant Hook).

Als ich mit der Brünetten Richtung Bar ging, diejenige wo es „leise“ ist, kam mir Lea entgegen.

Ich stoppte sie und stellte die Beiden vor. Die Brünette sagte, dass sie auf Toilette geht und Lea reagierte sehr Emotional darauf, dass ich nicht nur mit einer anderen Frau rumlaufe, sondern ihr diese dann auch vorstelle.

Hier hätten Viele so getan, als ob sie ihren vorherigen Flirt nicht gesehen haben, um nichts kaputt zu machen. Aber wieso? Wieso, wenn man weiß wen man besser findet, nicht auch alles machen um diese Person zu verführen?

Daran merkte ich wie sexuell interessiert Lea an mir war.

Ich sprach sie auf die falsche Nummer an und baute Comfort auf, indem ich sagte wie sehr es mich „verunsichert hat“, dass sie mir eine falsche Nummer gibt und dann auch noch so eng mit ihrem alten Freund tanzt. Und das ich mit der anderen noch nichts angefangen habe aber überhaupt nur mit ihr raumlaufe, weil ich denke, dass Lea auch wen anders hat.

Hier zeige ich also emotionale Verletzlichkeit und bin nicht nur weiter der gefühlskalte Player für sie.

Sie warf mir vor, dass sie ja nur zweite Wahl ist und ich ja eine neue habe usw. Es kamen viele, sehr viele, Comfort Tests von ihr, aber ich schaffte es sie soweit zu beruhigen, dass ich sie dann noch kurz küsste. Nahm sie dann mit raus aus dem Club, redete ruhig mit ihr und baute noch weiter Comfort auf, in dem ich sie sehr stark qualifizierte. Am Ende gingen wir zusammen wieder rein und sie gab sehr spielerische, nicht mehr ganz ernst gemeinte Sprüche ab wie: „Jetzt geh wieder zu deinem Mädel“ also milde Comforttests, welche ich aber wieder durch spielerische Antworten bestand. In der Zeit draußen korrigierte sie dann auch ihre Handynummer: Tippfehler!

Drinnen trennten wir uns dann wieder und ich ging noch einmal zu meinen Freunden und sie zu ihren Leuten.

Ich traf sie wieder, als ich draußen mit einer alten Schulfreundin sprach, welche sehr attraktiv ist und Lea kam hoch aus dem Apollo sah uns und guckte sofort weg, als ob sie mich nicht gesehen hätte. Wegen der vorherigen Reaktion mit der anderen Frau wusste ich, dass sie nun denkt, dass ich „wieder eine neue habe“ und sprach sie mit Julia (der Schulfreundin) zusammen an und brachte Julia dazu ihr zu sagen, dass wir uns aus der Schule kennen.

Dies tat ich, da ich wusste dass mein Wert kein Problem ist und ich nur noch Comfort aufbauen muss.

Zu diesem Zeitpunkt waren meine Freunde weg und ich war mit dem Freund von Lea (einer der Jungs aus der Bar vom Anfang) draußen, weil er Raucher ist.

Ab hier nutzte ich einfach Zeit als meinen Verbündeten und verbachte den Abend mit der Gruppe bis der Club schloss, wobei ich die ganze Zeit mit Lea tanzte, Händchen hielt, sie küsste usw.

Ich war Todmüde, da ich momentan 5-6 mal die Woche Nachts unterwegs bin , aber auch hier: Geh den schweren Weg und nimm nicht die gemütliche Abzweigung.

Als wir dann rausgekehrt wurden, war es wie selbstverständlich, dass ich die drei mitnehme, da ich den Seed ja schon im Sowiso gesetzt habe.

Wir fuhren also los ich setzte die Jungs ab, wir fuhren weiter zu ihr und ich fragte, ob ich ihre Toilette benutzen dürfte. Dies bejahte sie, obwohl man an ihrem Tonfall genau hörte, dass sie exakt weiß, dass es nur ein Vorwand war.

Wir kamen also rein, ich zog die Schuhe aus und sagte „Ich mach mal meine Taschen leer die Sachen ziehen mir fast die Hose aus“ und legte all mein Zeug hin.

Danach Fragte ich: Ist dein Zimmer Sperrgebiet oder darf man reinschauen? Ging ins Zimmer, legte meine Jacke und Sachen dort auf die Couch gegenüber vom Bett und ging ins Bad. Danach Smalltalk über die Wohnung, sie machte ruhige/romantische Musik an (ein ziemlich klares Go was die sexuelle Eskalation angeht) und wir fingen an uns zu küssen und auf dem Bett rumzumachen.

Ich hab einfach die Zeit mit ihr genossen, es ruhig angehen lassen und nicht wirklich in Richtung Sex gepushed. Sie sagte sie will ihre Hose anlassen und heute nicht mit mir schlafen, was ich ok fand. Deshalb habe ich nicht alle Register gezogen, um vom Erregungspunkt zum Sexpunkt zu kommen.

Dann fasste sie mich und sich selbst noch an, bis wir beide kamen und danach redeten wir einfach noch.

Sie erzählte von ihrer chronischen Krankheit und was sie so beschäftigt und es war ein erstaunlich emotionales Gespräch dafür, dass wir uns erst so kurz kannten.

Ich habe dann noch mit ihr darüber geredet, dass wir mal zusammen kochen müssen und traf sie ein paar Tage später zum Kochen.

Ps: Da ich kochte war das Essen alles andere als Hochgenuss, aber der schöne Sex entschädigte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorgeschichte:

Im Club haben wir Nummern ausgetauscht. Am selben Abend berührte ich sie ab und zu aber es gab nichts stark sexuelles .

Das Date:

Verabredet für das Date habe ich mich vor der Bar „Sowiso“, eigentlich mit dem Plan dort Billard spielen zu gehen.

Als Sie dann da war haben wir uns aber doch umentschieden und sind ins Cafe Egmont gegangen.

Haben uns dann an einen kleinen Tisch links in der Ecke gegenüber hingesetzt. Problem an dieser Sitzposition?

Der Körperkontakt! Die Lösung? Viel sehr intensiven Augenkontakt haben und wenn es einmal nichts zu sagen gibt einfach leicht schmunzeln und ihr tief in die Augen schauen.

So lief das etwa der dreiviertel Stunde meines Dates ganz gut mit normaler oberflächlicher Konversation. Deshalb hab ich ein paar Sachen reingewürzt die sie herausfordern sollten, also im Grunde spielerische Neckereien und man merkte wie sie immer sexuell angezogener von mir wurde.

Dann habe ich aber den Fehler gemacht es damit zu übertreiben und merkte, dass sie es an einem Punkt doch zu viel fand. Sie lehnte sich vorher immer auf den Tisch nach vorne in meine Richtung mit einem großen Lächeln auf dem Gesicht. Genau nach dem zu harten Statement von mir verschwand das Lächeln und sie lehnte sich zurück auf ihren Stuhl.

Als Kalibrierung brachte ich dann ein ehrlich gemeintes Kompliment „ Ha…jetzt weiß ich was mich an dir sofort so angesprochen hat. Ich hab echt ne schwäche für Blondinen mit braunen Augen, aber bisher hatte ich nicht wirklich darauf geachtet welche Augenfarbe du hast“ – Sie lächelt leicht und lehnt sich wieder extra vor – „ aber da ist auch irgendetwas grünliches in dem Farbton oder?“ und ab da an lief es wieder.

Habe an dieser Stelle auch angefangen das Gespräch sexueller zu Gestalten und verbal zu eskalieren. Dann habe ich sie gefragt, ob Volleyball einem nicht die Hände kaputt macht wenn man so lange spielt dabei ihre Hand genommen und „begutachtet“ und sie dann einfach locker in meiner Hand gehalten und auf den Tisch gelegt, wo wir uns dann gegenseitig ganz leicht nur mit den Fingern über die Hand gingen.

Nach ungefähr 2 Stunden sagte ich dann „ Lass uns langsam zahlen und noch ein Stück gehen.“ Als dann jeder seine Rechnung bezahlt hatte gingen wir raus ich nahm ihre Hand und nach ca. 200 Metern blieb ich einfach stehen.

Sie hielt auch an und ich zog sie sanft an mich und fing an sie zu küssen. Man merkte sofort wie erregt sie war, da sie nicht nur innerhalb von 10 Sekunden von leichtem Küssen recht wildem rummachen wechselte, sondern vorallem auch daran wie sich ihre Fingernägel meinen Rücken entlang arbeiteten während wir uns küssten. Nach etwa 40 Sekunden beendete ich den Kuss dann und wir gingen weiter unsere gemeinsamen Weg

Ich zum Auto, sie nach Hause was in der Nähe vom Egmont liegt ). Als sich unsere Strecken dann eigentlich getrennt hätten sagte ich „ Komm einfach mit mir zum Auto ich fahr dich das Stück dann. So entführt mich auch keiner.“

Hier mache ich mich extra „verletztlich“ denn immerhin geht sie mit einem noch recht fremden Mann den sie insgesamt etwa 2.5 Stunden kennt zum Auto.

In meinem Auto angekommen eskaliere ich dann etwas stärker und fange an über ihre Hose wie aus Versehen leicht über ihren Schritt zu streichen. Auch das beendete ich dann von mir aus.

Bei ihr an der Straßenecke angekommen fragte ich dann ob ich noch kurz ihr Bad benutzen dürfte. Sie sagte ja und so parkte ich mein Auto und spazierte mit ihr hoch in ihre Wohnung.

Nachdem ich dann aus dem Bad kam, stand sie dann noch in ihrem Zimmer, welches sie mir vorher gezeigt hatte und etwa 30 Sekunden später lagen wir nackt auf ihrem Bett und genossen den Abend in vollen Zügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stand vor der Garderobe des Aachener Clubs Apollo und wartete nur noch darauf, dass meine beiden Freunde mit denen ich an dem Abend unterwegs war ihre Jacken abholten.

Am Ausgang des Clubs stand ein Bekannter von mir der mir etwas zu Rief und ich antwortete ihm mit lauter Stimme. Aus dem Augenwinkel sehe ich nur ein kurzes Zucken und als ich mich nach links drehe sieht mich eine etwa 160 cm große Frau mit halb schüchternen, halb verschreckten Augen an.

Ich sage ihr, dass ich sie nicht erschrecken wollte und rede noch etwa 2 Minuten mit ihr bis meine Freunde soweit sind, dass wir gehen können. Ich schlage ihr vor, dass Sie mit rausgeht ( Sie hielt ihren Mantel auch schon im Arm ), doch sie lehnte ab und sagte sie müsse noch einen Moment auf ihre Freunde warten.

Wir waren keine 10 Meter vom Club entfernt, da macht mich einer meiner beiden Freunde darauf aufmerksam, dass das „Mädel mit dem ich eben geredet habe“ gerade auch rausgekommen ist und in dieselbe Richtung geht wie wir.

Ich sehe mich um, verlangsame meinen Gang und strecke meine Hand nach hinten aus, während ich immer noch vorwärts gehe. Sie ist etwa 2 Meter hinter mir, fängt an zu kichern, nimmt die Hand nicht und geht neben mir her. Ich sag ihr sie soll sich wenigstens wie eine Lady einhaken, was sie dann auch tut.

Die Stimmung war von Anfang an spielerisch und auch innerlich wollte ich einfach spielerisch sehen „wie weit Ich das hier treiben kann“.

Ich beschloss also mal zu schauen wieweit sie mit mir mitgeht.

Jetzt stellten wir uns erst mit Namen vor und ich machte abwechselnd kleine Push/Pulls, um Emotionen bei ihr zu wecken, und stellte in normalem/ruhigen Ton Lebenslauffragen über Sie. So fragte ich auch gezielt wie sie nach Hause kommt und wo sie wohnt. Die Antworten: Zu Fuß & am Karlsgraben ( etwa 15 Minuten Fußweg oder 5 Autominuten vom Club entfernt ). Das ganze Gespräch lief ab während wir Richtung Parkplatz gingen, der ( Logistisches Glück für mich dieses Mal ) so liegt, dass es für sie auch der typische nach Hause Weg ist.

Ich sage ihr sofort spielerisch, dass sie echt glück hat und ich im Auto mitnehmen kann.

Ich führte die ganze Zeit. D.h. ich bestimme unser Gehtempo, wann wir stehen blieben um Autos vorbeizulassen an den kleinen Straßen und wo genau wie langgingen. -> verFÜHREN ;)

Wir kamen also an meinem Auto vorbei. Dies ist ein wichtiger Punkt, denn ich pflanzte vorher alle Ideen nur spielerisch in ihren Kopf und es wäre der natürliche Verlauf gewesen sich jetzt zu verabschieden.

Ich schloss mein Auto per Knopfdruck auf und sagte „ Spring rein“.

Sie zögert, guckt verunsichert und sagt „ Meintest du das mit dem fahren ernst?“ Worauf antworte „ Ja. Ich hab zwei Schwestern, ich habe zu viel Beschützerinstinkt um dich jetzt nachts alleine nach Hause gehen zu lassen“.

Sie lächelte und stieg ein. Ich warf ein, dass sie die Mühe mit einem Wasser wiedergutmachen kann, was sie nicht kommentierte.

Sie beschrieb mit also den Weg und wie eben auch schon mischte ich Emotionsauslösende Sticheleien und Push/Pulls mit rationalen und komfort aufbauenden Fragen.

Die wohl wichtigste: Wo kann man bei dir gut parken? Auf diese Frage ging sie nicht direkt ein, da es ein zu großes klares JA wäre, jedoch beschrieb sie mir den Weg so, dass ich perfekt einen Parkplatz bei ihr finden konnte.

Ich parkte, machte den Motor aus und sie sagte „ Also auf ein Wasser darfst du noch mit hochkommen“.

Wir gingen also hoch in ihre Wohnung.

Zuerst zeigte sie mir alles, dann benutzte ich kurz ihr Bad, bekam das versprochene Glas Wasser und wir setzten uns in Ihr Zimmer. An dieser Stelle war für mich klar, dass ich nicht genug Chemie meinerseits fühle um mit ihr zu schlafen.

Man kann auch als Mann NEIN zu Sex sagen. Denn das zeigt dir selbst nur, welchen Wert du dir selbst zuschreibst und das du genug Auswahl in deinem Leben hast um nicht mit jeder Frau schlafen zu müssen, nur weil du kannst.

Ich eskalierte also verbal. Setzte mich auch ihren Schreibtischstuhl, redete davon dass sie für mich strippen könnte, ich aber keine kleinen Scheine habe und lenkte das Gespräch in eine sexuelle Richtung ohne explizit zu werden.

Nach ein paar Minuten sagte ich dann, dass ich müde bin und ins Bett muss, aber in mein eigenes gehe. Auch wenn ihres verlockend nah ist. Worauf hin sie sagte „Du kannst auch hier schlafen. Ich muss zwar morgen irgendwann raus, aber ist schon ok.“

Ich lehnte dankend ab und stand auf um aus ihrem Zimmer zu gehen und sie stand vom Bett auf und sagte: „Vielleicht wird es ja doch was mit dem ausziehen ohne kleine Scheine“

Ich lachte und tat so als ob ich die Anspielung bzw. das Zeichen nicht verstand.

Anschließend bedankte ich mich für das Wasser und sagte ihr dann noch an der Tür, dass es schön war sie kennenzulernen und fuhr nach Hause.

bearbeitet von Nikolas_GentsCodex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Bluevision
      Servus,
      mit der Frau die ich aktuell date war es am Wochenende irgendwie komisch und weiß nicht so recht was ich davon halten soll, weil ich das in der Form noch nie hatte. Vielleicht habt ihr ja eine Idee was dahinter stecken könnte.
      Ich: 28
      Sie: 31
      Anzahl Dates: 3
      Etappe der Verführung: Fummeln, aber leider nicht mehr
      Ich habe die Dame via Lovoo kennengelernt. Beim ersten Date waren wir in einer Bar etwas trinken. Sehr lange und vor Allem witzige Gespräche. Abschiedskuss am Ende. Beim zweiten Treffen etwas Action: Wir waren zusammen beim Flying Fox. Allgemein ein richtig cooler Tag, inklusive Küssen und Händchenhalten. Drittes Date: Einführung und Vorführung Ihres Alkoholiker Kühlschranks (ist ein Insider) bei ihr Zuhause. Im Klartext: Wir trinken zusammen, schauen Netflix und ich penne bei ihr. So stattgefunden von Freitag auf Samstag. Auf was das in der Regel hinausläuft ist eigentlich klar, so dachte ich zumindest. Leider lief es aber irgendwie nicht so richtig.
      Zwar war die Stimmung allgemein ziemlich gut, sie hat sich sehr gefreut, dass ich da bin und hat sich auch sichtlich wohlgefühlt und sich immer wieder an mich gekuschelt. Als ich sie geküsst habe hat sie zwar wie immer mitgemacht, aber irgendwie ging es nicht so recht vorwärts. Sprich: Sie hat das dann immer nach einiger Zeit beendet und sich wieder auf den Film konzentriert. Bzw. Ein paar Mal habe auch ich den Kuss beendet, aber von ihr kam dann auch nichts mehr. Wenn es in der Vergangenheit anfangs nicht so besonders lief, war kitzeln schon sehr oft mein Notnagel, der eigentlich immer geholfen hat um die Interaktion aufs nächste Level zu bringen. Leider ist sie wohl die erste Frau ich kennengelernt habe, die kein bisschen kitzlig ist. 
      Als wir später dann im Bett waren, habe ich es noch ein paar mal probiert. Ich bin bis halb in ihr Höschen gekommen, aber irgendwie kam keinerlei Reaktion von ihr bzw. ist das mit geschlossenen Beinen einfach nicht cool. weshalb ich dann nicht weitergemacht habe, weil ich das Gefühl hatte, dass sie sich nicht wirklich wohlfühlt damit. Bilde mir auch ein, dass sie währenddessen leicht zu schwitzen anfing - möglicherweise wegen Aufregung? In der Nacht dann immer wieder kuscheln und küssen, das dann auch öfters von ihr ausging, aber eben nicht mehr. Überhaupt war ich sehr überrascht. Während ich als wir beschlossen ins Bett zu gehen nur in Boxershorts da saß und auf sie gewartet habe, kam sie von oben bis unten eingepackt in langen Sachen daher und fragte mich auch noch verwundert: "Ist dir eigentlich nicht kalt?"
      Menschlich mag ich sie sehr. So wie ich sie bislang kennengelernt habe, scheint sie ein sehr liebevoller, positiver und selbstständiger Mensch zu sein. Sie verreist viel, war auch schon mal für mehrere Monate alleine in Neuseeland und ist auch sonst sehr aktiv und hat viele Freunde. Augenscheinlich scheint sie sehr gut mit sich selbst klarzukommen. Umso komischer finde ich das Verhalten vom Wochenende. Mein Fehler war sicherlich, dass ich sie nicht einfach darauf angesprochen habe. Da hätte man mit Sicherheit Hemmungen oder Unsicherheiten aus der Welt schaffen können, sofern vorhanden. Aber gut, das kann ich leider nicht rückgängig machen. Irgendwie tue ich mich bei ihr ein wenig schwer eine echte persönliche Verbindung und sexuelle Spannung aufzubauen, weil sie nicht so richtig darauf anspringt. Sie öffnet sich irgendwie nicht so richtig. Vielleicht muss ich mich selbst aber auch noch mehr öffnen, damit sie sich öffnen kann. Habt ihr vielleicht schon ähnliche Situationen erlebt und wenn ja, wie habt ihr das gemeistert?
      P.S. Habe mich heute Früh bei ihr für den coolen Abend bedankt und sie gefragt wie ihr Tag war. Sie hat mich im Gegenzug das gleiche gefragt. Danach meinte ich, dass ich am kommenden WE wohl an einen See fahren werde um die Sonne zu genießen, sofern das Wetter passt und dass sie mich gerne begleiten kann, falls sie Zeit und Lust hat. Seitdem keine Reaktion von ihr.
    • Von BiggestPlayer
      Ich habe gestern etwas entdeckt das nennt sich "Frauen s...... trainieren" von Orlando Owen. Das ist eine 5 stündige Audioserie, in der es darum geht, wie man als Mann besseren Sex mit Frauen hat.   [Link entfernt vom Admin]   Meint ihr das ist echt und mann kann dadurch echt besseren Sex haben ? Würdet ihr es ausprobieren oder habt ihr so was probiert ?
    • Von zerepara
      Hey Leute,
      habe vor ein paar Tagen eine Bedienung in einem Café angesprochen, war recht locker, weil ich schon bemerkt habe dass sie an mir interessiert ist.
      Bisschen Smalltalk usw, Nummern getauscht.
      Nun 3 Tage etwas hin und her geschrieben und treffen ausgemacht für kommende Woche Dienstag.
      Jetzt ist es nun mal so, gehe öfters in dieses Café. Dort kenne ich unter anderem die anderen 2 Bedienungen noch.
      Die eine andere Bedienung (ca. 20 Jahre älter wie ich) hatte ich gestern in dem Café getroffen, die Frau mit der ich mich treffe, hatte frei.
      Nun hatte ich gefragt, wann denn wieder die Maria (das HB, dass ich treffen werde) ist. Dann sagte ihre Arbeitskollegin, die hat heute frei. Bei der brauchst du es aber auch garnicht probieren, weil du bei der sowieso keine Chance hast.
       
      Daraufhin habe ich ihr nur ins Gesicht gegrinst.
       
      Kann mir jemand erklären, wieso die Arbeitskollegin dass zu mir sagt? Das HB hat ja sehr wohl Interesse an mir, sonst würde sie sich ja nicht mit mir treffen wollen.
      Mir ist das nun schon ein paar mal so gegangen, dass die Freundinnen vom HB  o. Arbeitskolleginnen mich mega schlecht reden und mir alles vermiesen wollen.
      Kann mir kaum vorstellen dass die Arbeitskollegin auch an mir interessiert ist, die ist ja 25 Jahre älter.
      Wie kann man mit so etwas umgehen? Bzw. was hat das zu bedeuten?
      Kommt mir sowieso öfters so vor, wie wenn mir niemand etwas gönnt, mal abgesehen von Frauen.
       
    • Von Paiix
    • Von PlanBLifestyle
      Guten Tag liebe Hamburger 
      Ich biete hier einen kostenlosen PickUp Vortrag, in welchem nicht nur euer Wissen aufgefrischt und vermehrt wird. Dieser Vortrag bietet auch die Chance sich mit Gleichgesinnten zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen.
       
      Thema des Vortrags:
      -Wie lerne ich schnell ganz viele neue Frauen kennen und mache sie zu einem Teil meines Lebens.
      -Wie nutze ich meine Chancen und erreiche ich alles mit Leichtigkeit
      Vortragsdatum und Uhrzeit:
      -Samstag der 15.Oktober 2016 um 19 Uhr
      Vortragsort:
      -Spaldingstraße 160, 20097 Hamburg (A&O Hotel im Konferenzraum)
       
      Zu meiner Person:
      Ich beschäftige mich mit PickUp seit gut 10 Jahren. Aktiv bin ich seit 3 Jahren. Mich hat es stark überrascht dass man mit simplen Tricks Frauen ins Bett bekommt. Vor gut 1 Jahr, als ich mir im Umkreis Mannheim/Heidelberg einen Namen gemacht habe dafür viele Frauen ins Bett zu bekommen, habe ich beschlossen die ganze Sache aufs nächste Level zu bringen. Ich rede offen über PickUp und habe gelernt mit "Außenstehenden" klar zu kommen.
      Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht Männern bei Datingproblemen zu helfen. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es seit dem Frauen im Überfluss.
      Letzen Endes bist aber nur Du mein Freund dafür verantwortlich dass sich etwas an Deinem Leben verändern kann. Nutze also diese Chance und besuche meinen Vortrag  .
       
      Mit freundlichen Grüßen,
       
      PlanB Lifestyle (Gregory)
       
       
  • Beiträge

    • Agree. Du hast dich da irgendwie etwas blöd verhalten und dich in eine riskante Situation manövriert. Letztendlich musst du dich entscheiden... aber mein Gefühl sagt mir, dass die "All-or-nothing" Karte Aussicht auf Erfolg hätte... ABER...... Bevor du das jedoch tust, frag dich doch bitte mal, ob sie wirklich Beziehungsmaterial ist. Denn, ich finde es nicht nur von deinem Freund ein starkes Stück, sondern auch von ihr. Persönlich kann ich dich da sehr gut verstehen. Das ist ein Affront und entweder eine bewusste Provokation von ihr in deine Richtung oder einfach respektlos. Beides spricht nicht für sie. Bei A. hätte sie das besser lösen können über Kommunikation. Diese Option ist doch etwas unreif, spricht also gegen sie UND bei B. hätte sie sich bei mir als LTR- Material einfach disqualifiziert. Also, bitte bewerte das mal für dich bevor du deinen Weg wählst. Meine Marschroute wäre im übrigen klar
    • Alea ist keine Pluralform, wäre hier die richtige Erklärung. Die Behauptung, dass "alea iacta est" grammatisch falsch sei, ist eine Falschbehauptung. Vor allem wenn man kein erweiterter Panentheist ist wie ich.
    • Schon das Faktenwissen der Welt, das angeblich zu Goethes Zeiten noch in 500 Büchern vollständig erfaßt war, ist recht umfangreich zu lernen. Beim "weichen", z.B. spirituellen, "Wissen" ist der Umfang unbegrenzt, da es keine natürlichen limitierenden Faktoren gibt. Röntgenstrahlen kann man nur einmal entdecken, aber daß buntes Licht Heilung vieler Krankheiten, härtere Erektionen und festeren Stuhlgang bewirkt, kann man auf unendlich viele Arten behaupten. Hahnemann allein hat über 100 Bücher geschrieben, und ist dabei doch nur einer von Tausenden und Abertausenden, die ähnliches getan haben. Ich würde mich bei dieser Art von Konversationswissen daher auf so Highlights in der Art von "Handbuch des nutzlosen Wissens" beschränken. Ein Beispiel, wenn man kein Latein kann, merkt man sich trotzdem, daß "alea iacta est" grammatisch falsch ist, weil es eigentlich "sunt" heißen müßte wegen Mehrzahl. Die korrekte Erklärung bringt einen verschütteten Lateiner etwas ins Schwitzen, während man als Nichtkönner nur die Behauptung aufstellen muß. "Coito ergo sum" kommt auch gut. Fieldtested ist "Ich mache mir nicht viel aus Sternzeichen, ich kenne nichtmal alle elf." Wenn eine gläubig ist, kommt sofort ein "zwöllfff!!!!"  
  • Themen

×
×
  • Neu erstellen...