Jump to content
Pick Up Tipps Forum

    In diesem Thread wurde seit 922 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Recommended Posts

    Warum versuchst du es nicht mit meiner Theorie? Du lehnst sie ab, ohne sie ausprobiert zu haben. Ich komme mit deinen Widersprüchen nicht klar.

    Weil sie für mich schlicht und ergreifen nicht praktikabel ist. Dafür müsste ich meine Existenz aufs Spiel setzen und das ist es mir beileibe nicht wert. Vielleicht wäre das anders, wenn ich keinen Erfolg bei Frauen hätte und ich ein sozialer Krüppel wäre...

    ...den Erfolg hab ich aber und ich bin mit mir und meinem Wesen sehr zufrieden und glücklich.

    Ich versuche deine Thesen anhand der o.g. praktischen Fragestellungen nachzuvollziehen:

    Genau was wirklich los ist in der Welt, erfährst du nicht im TV, dort wirst du manipuliert und verblödet. Das TV ist genau dazu da, dich von der Wahrheit und Wirklichkeit fern zu halten, daher FERNsehen.

    Soweit waren wir schon. Du beantwortest meine Frage nicht: Was ist die Alternative, wenn es um Nachrichten bzw. Informationsbeschaffung und Wissenstransfer zu aktuellen Themen geht?

    Bin ich eine Antwortenmaschine? Nö! Nur als Hinweis, es geht um unidirektionale Massenmedien. Bitte selbst googeln! Und überlege mal, wie du mich hier angreifst, und ich soll dir noch ausführlich was erklären?

    Schade, ich hatte etwas mehr als die Mainstream- Definition von dir erwartet.

    Du stellst mich als Spinner dar und verlangst, von mir, ich soll nun in die Tasten hauen für dich? Hahaha.

    Sag mal, nur am Rande, welchen Schulabschluss hast du?

    Nö, ich habe dich nirgends als Spinner bezeichnet. Ich bin der Meinung, dass du krank bist - zumindest vermittelst du diesen Eindruck. Und das du viel scheiße predigst, eine behandlung dir vllt. helfen könnte.

    Den höchsten.

    bearbeitet von Exklimo

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    LukeSkywalker:

    Naja das wird vermutlich enden wie es hier schonmal geendet ist.

    Der Widerstand und der psychologische Druck wird ihm irgendwann in Form von Aggression durchbrechen, einmal, zweimal, dreimal, irgendwann beschimpft er uns und geht oder wird gebannt.

    Ich fasse nochmal zusammen:

    Kein TV gucken wurde von proletheus als Tipp genannt. Jetzt haben wir einmal proletheus, der kein TV guckt aber auch keinen Erfolg hat. Dann haben wir Wildchild der TV guckt aber Erfolg hat.

    Dann wurde Job finden als Tipp genannt, welchen proletheus auch gut findet aber nicht umsetzen will weil den Tipp befolgen, also einer geregelten Arbeit nachgehen, zu beschwerlich ist.

    Um also mal die gestellte Frage in der abgewandelten Form: "Warum versucht es niemand mit meiner Theorie?" zu beantworten:

    Weil es völlig abwegig ist ausgerechnet von dir irgendeinen Ratschlag anzunehmen.

    Da draußen gibt es einen Haufen Theorien und Bücher über die andere sehr positiv berichten. Du bist kaum in der Nähe von "stark negativ" weil eine korrekte Einordnung deutlichere Worte erfordert.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Exklimo, liest du PU Literatur? Siehst du dort irgendwelche Verweise, Quellenangaben, Beweise e.t.c.?

    Deshalb ist von PU Literatur grundsätzlich abzuraten. Sie ist weder fachlich/ sachlich fundiert, noch empirisch bestätigt.

    Ferner, liest man sich die Vita der Coaches durch (falls überhaupt veröffentlicht) stellt sich heraus, dass diese keine einschlägige Ausbildung genossen haben, außer, wenn überhaupt, einer wilden Ansammlung von Seminaren und Workshops, deren Kombination sie selbst gewählt haben, anheim gefallen sind.

    Dennoch wird versucht im therapeutischen Bereich tätig zu sein und die Thesen werden mit Hörensagen begründet pseusowissenschaftlich an den Kunden (Opfer) weitergereicht.

    Sinnvoller wäre die eigenen Recherchen bei renomierten Autoritäten im Bereich Businessliteratur (Persönlichkeitsenwicklung, Verkauf, Kommunikation) und Psychologie durch zu führen.

    Nützliche Adressen sind der Springerverlag und das Autorenduo Hesse/ Schrader.

    PU Literatur ist das moderne Aschenputtel-Märchen: Warte lange genug, leide lange genug, arbeite lange genug und irgendwann kommt die Erlösung.

    Wer nur mit PU Literatur versucht sich zu verändern hat im besten Falle Stillstand. Das Risiko die eigene Lebensqualität zu schädigen ist deutlich gesteigert.

    Lob des Sexismus kann zu herablassenden Verhalten führen und damit das Feingefühl für Situationen ruinieren. Die Einsamkeit und Depression wird hier gesteigert.

    Verführung hingegen ist ein Nebenprodukt der Sozialkompetenz, welche sich auf Kommunikation, Feingefühl, Timing und angemessener Reaktion gründet. Danach folgen Eigenschaften, wie Initiative und Souveränität.

    Ein Autor, der nach längerer Empirie und Revision ein Sachbuch schreibt, wäre eine Neuerung auf diesem Markt. Was jedoch nicht passieren wird, da es in erster Linie um Geld und im speziellen um das schnelle Geld geht. Schließlich haben die Autoren mangels einer Ausbildung keine effektiven Einnahmequellen und müssen schneller verdienen, als sie verhungern.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    danke Doghouse, endlich mal wieder ein konstruktiver Post, ich war schon fast am verzweifeln.

    Ein Autor, der nach längerer Empirie und Revision ein Sachbuch schreibt, wäre eine Neuerung auf diesem Markt.

    Ich sehe das auch so. Ein Buch, das die bisherige Literatur seriös und kritisch zusammenfasst, als Basis für eine weitere Entwicklung, wäre eine nützliche Sache.

    Sinnvoller wäre die eigenen Recherchen bei renomierten Autoritäten im Bereich Businessliteratur (Persönlichkeitsenwicklung, Verkauf, Kommunikation) und Psychologie durch zu führen.

    Ja, das denke ich auch. Die Literatur von selbsternannten PU-Gurus ist nicht zu gebrauchen, bestenfalls lassen sich Fragmente daraus nutzen. Das ist echt eine feine Idee von dir, so werde ich vorgehen. Ich werde nicht groß im PU Bereich recherchieren, sondern direkt dort nachschauen, wo ich was von Substanz wittere, nämlich in wissenschaftlicher Literatur.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Lieber proletheus,

    wenn du dich eines Tages alt und einsam fragst, warum du nie eine wenigstens passable Frau abbekommen hast, ist dieser Satz die kürzeste Antwort:

    Ich würde niemals behaupten, dass ein Job schädlich ist. Nur quäle dich mal dahin, wenn du seit Jahren nur auf der Couch vorm PC saßt.

    Nicht nur - um mal in klassischen Mystery Worten zu sprechen - dass du wirklich jeden attraction switch mit dieser Einstellung auf Null stellst; du erzeugst regelrechten Hass in jeder Frau, die arbeitet.

    P.S.: Auch wenn du mich wieder als Faschisten hinstellen wirst - was ich dir verzeihe, da du auf Grund von Bildungslücken nicht ahnst, wie schrecklich diese Beleidigung ist - aber für den Satz hast du eine ordentliche Tracht Prügel verdient. Aber genauso, wie eine Demokratie ausländerfeindliche Idioten ertragen muss, ist der Preis für die menschliche Errungenschaft eines Sozialstaates, dass wir dein dämliches Gelaber ertragen müssen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Nach ewigen Zeiten schaue ich mal wieder kurz vorbei und freue mich zu sehen das es immer noch Leute wie itsmagic oder wildchild gibt die den Deppen die Strin bieten. Wie geht es euch Leute?

    Gruß :monkey:

    P.S. ich glaub den Thread darf man legitim offtopicen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Nach ewigen Zeiten schaue ich mal wieder kurz vorbei und freue mich zu sehen das es immer noch Leute wie itsmagic oder Wildchild gibt die den Deppen die Stirn bieten. Wie geht es euch Leute?

    Grüß Dich, hoffe Deine Projekte laufen gut ;)

    Ich bezieh Deine Frage mal auf das PUA-Leben, da ich ja hier wohl kaum aus meinem Privatleben berichten werde...

    Mit dem Buch, welches ich vor über einem Jahr begonnen habe, bin ich soweit zufrieden. Allerdings war mir aufgefallen, dass es nicht meinen perfektionistischen Ansprüchen genug. Ein Aspekt war, dass ich selbst ganz unten war, und demnach auch die absoluten Härtefälle berücksichtigen will, aber trotzdem das Buch für "Normalos" nicht langweilig sein soll.

    Nun ist das PUT ein hervorragendes Forschungsgebiet dafür. Seien wir ehrlich, bis auf ein paar Neulinge, die nur einen Thread für ihre Oneitis eröffnen und dann wieder gehen - was völlig legitim ist - besteht der Großteil des Traffics doch aus folgender Situation: Ein Depp (wie Du ihn nennst) spackt völlig ab und alle mittelmässigen bis guten User nutzen ihre Kaffeepause, um aus Langeweile kurz ein bisschen was zu schreiben. Um Pick Up geht es gaaanz selten mal, aber wie will man das ändern? ;)

    Ich selbst gieße dann immer etwas Öl ins Feuer, um diese Extremfälle aus der Reserve zu locken und teste meine Analysefähigkeit. Nehmen wir das:

    Okay, irgendein loser (ich) will ein Buch schreiben, um sich damit etwas Anerkennung zu erarbeiten. Er hat den Traum, nicht einem stumpfsinnigen Job nachzugehen, sondern sein Buch zu verkaufen und durch die Lande zu tingeln, Lesungen zu halten und HBs in Hotelzimmer abzuschleppen. Er ist kein begnadetetes Talent, mit sehr viel Mühe und Fleiß könnte er ein mittelmäßiges Buch hin bekommen. Nur genau am Fleiß ist scheitert es alles.

    Wie geil ist das denn bitte? Aber bei allem Spott muss man auch wahrnehmen, wie viel Leidensdruck und wie wenig Sozialkontakt notwendig sind, um einen solchen Eskapismus auch nur denken zu können; um sich in eine solche Wahnwelt flüchten zu müssen.

    Und dann diese faszinierenden Schutzmechanismen der Seele. Das Bewusstsein ist in der Lage, sich einzureden, selbst allwissend zu sein und alle anderen wären die Trottel:

    Dieses Motiv taucht, glaube ich, bereits im berühmten Höhlengleichnis von Platon auf, wo es darum geht, dass der Sehende als sozialer Mensch nicht glücklich werden kann, solange er nur Blinde (Dumme) um sich hat, der Mensch ist essentiell von anderen Menschen abhägig. Unser Autor sieht sich dem totalen Unverständnis und der Blindheit seiner Zeitgenossen ausgesetzt. Er leidet an seinen Mitmenschen, die er massenhaft das Falsche tun und sagen sieht. Er versucht immer wieder sie zu bekehren, schließlich scheitert er.

    Natürlich ist das Höhlengleichnis völlig falsch interpretiert: Platon hält sich nicht für den Sehenden unter Blinden, sondern meint, dass alle Menschen - also auch er selbst - nur Schatten des "Wirklichen" wahrnehmen. Aber davon mal abgesehen, zeigt proletheus neben seiner depressiven Zwanghaftigkeit enorme schizoide (das ist was anderes als schizophren!) Züge.

    Diesen Menschen werde ich niemals helfen können; die stationäre Therapie wird da genau das Richtige sein. Aber ich erhalte wichtige Einsichten, wo ich bei "mittleren Extremfällen" ansetzen kann.

    So, das war es von mir ;)

    bearbeitet von Wildchild

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Naja beruflich läuft es sehr stressig aber auch sehr gut, privat an sich auch alles super nur die Liebe ist zur Zeit ein Arschloch. Naja kann ja nicht überall gleichzeitig bombe sein :-)

    Seien wir ehrlich, bis auf ein paar Neulinge, die nur einen Thread für ihre Oneitis eröffnen und dann wieder gehen - was völlig legitim ist - besteht der Großteil des Traffics doch aus folgender Situation: Ein Depp (wie Du ihn nennst) spackt völlig ab und alle mittelmässigen bis guten User nutzen ihre Kaffeepause, um aus Langeweile kurz ein bisschen was zu schreiben. Um Pick Up geht es gaaanz selten mal, aber wie will man das ändern?

    Ich war sehr lange nicht mehr im Forum aber das was du hier beschreibst war auch mal total anders. An sich wurde hier immer viel unter Kollegen auf Augenhöhe über PU Themen gesprochen aber vielleicht ist die Zeit vorbei. Ich glaube ehrlich gesagt das PU zwei bis drei große Hypes hatte aber aktuell in einer Depression steckt. Vielleicht wird es ja auch wieder besser.

    Dem Threadsteller gegenüber bist du hier ganz schön hart bzw fast schon boshaft gegenüber, damit kommt man meiner Meinung nach nicht so gut weiter. Wenn sich einer nicht helfen lassen will, sollte man ihn ignorieren.

    Gruß Tobias

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Naja beruflich läuft es sehr stressig aber auch sehr gut, privat an sich auch alles super nur die Liebe ist zur Zeit ein Arschloch. Naja kann ja nicht überall gleichzeitig bombe sein :-)

    Das wird schon :D Wer kennt diese Arschloch-Facette der Liebe nicht? ;)

    Ich war sehr lange nicht mehr im Forum aber das was du hier beschreibst war auch mal total anders. An sich wurde hier immer viel unter Kollegen auf Augenhöhe über PU Themen gesprochen aber vielleicht ist die Zeit vorbei.

    An Hand älterer Beiträge bin ich mir bewusst, dass es einige Jahre vor meiner Zeit hier im PUT mal anders war --> deswegen finde ich es doppelt schade.

    Ich glaube ehrlich gesagt das PU zwei bis drei große Hypes hatte aber aktuell in einer Depression steckt. Vielleicht wird es ja auch wieder besser.

    Naja, die falschen Versprechungen der Industrie gepaart mit der Asozialität einiger Mitglieder der Community, die das öffentliche Bild maßgeblich geprägt haben, werden dafür verantwortlich sein.

    Dem Threadsteller gegenüber bist du hier ganz schön hart bzw fast schon boshaft gegenüber, damit kommt man meiner Meinung nach nicht so gut weiter. Wenn sich einer nicht helfen lassen will, sollte man ihn ignorieren.

    Das stimmt vollkommen. Rational bin ich mir vollauf bewusst, aber emotional fällt mir das Ignorieren sehr schwer. Ich habe Freunde, die arbeitslos sind und sich wirklich den Arsch aufreißen. Und dann kommt jemand daher, der ein Thread nach dem anderen aufmacht, wo er das Klischee eines Sozialschmarotzers bis zum Exzess hinausposaunt. Ich finde es schrecklich, wenn solche Vollidioten das Bild prägen und irgendwann die Menschen nicht mehr denjenigen helfen, die es dringend nötig haben und ihren Teil dazu beitragen.

    Ich werde versuchen, ihn zu ignorieren, da meine Worte wahrscheinlich sowieso nichts anderes bewirken, als meine Zeit zu rauben. Trotzdem möchte ich dich als Admin bitten, dort einzuschreiten, z.B. durchs Thread-schließen, wenn dasselbe Thema wieder Überhand gewinnt.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Monkey-Boy, old schooler :D.

    Ich mache tatsächlich grad mehr oder minder Pickup Pause. Der Sommer war sehr krass und geil und hat mir klar gemacht das ich meine Prioritäten sinnvoll anders einsetze erstmal. Deswegen liegt der Fokus grad massiv auf Business. Kaum Zeit für neue Frauen, am Wochenende keine Party sondern um 8 Uhr aufstehen und am Montag topfit sein. Glaube ein Tinder Date gemacht und dafür zwei auf die wartebank geschickt weil keine Zeit / keinen Nerv dafür.

    Ist ziemlich geil. Bin hart dran wie damals mit PU und bin mir sicher dass die Ergebnisse dann auch sehr zufriedenstellend sein werden :D.

    damit kommt man meiner Meinung nach nicht so gut weiter.

    Solche Leute wollen meiner Erfahrung nach gerne im Mittelpunkt stehen, egal ob man nun gegendrückt oder nicht. Ich finds aber wichtig da (im mindesten) gegenzuhalten sonst entsteht auch ein falscher Eindruck von Akzeptanz bei denjenigen einmal, aber auch bei Leuten die neu herkommen.

    Blödsinn kommentiere ich deshalb immer und prinzipiell. Schlage da vermutlich weit über die Stränge ist mir aber lieber als zu wenig gegen gehalten zu haben.

    Das ist jedenfalls meine Perspektive darauf.

    bearbeitet von itsmagic

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Ich weiß selbstverständlich, dass es sinnlos und müßig ist, proletheus auf Widersprüche, Ungereimtheiten und Absurditäten in der "Proletheus-Method" hinzuweisen. Es gibt ja kaum zwei proletheus-Beiträge, die sich nicht irgendwie widersprechen.

    Nur spaßeshalber möchte ich's trotzdem noch einmal tun.

    proletheus betont ja, dass Einbahnstraßen-Massenmedien krankheitserregend sind:

    Zentraler Faktor für geistige Krankheit sind TV und Massenmedien allgemein, wie Zeitungen, Radio e.t.c. welche keine Dialoge kennen, sondern einseitig ausgestrahlt werden.

    Gut und gedeihlich sind nur interaktive Medien. Die Verderbnis geht von nicht-interaktiven Medien aus (die nur in eine Richtung gehen):

    Nur als Hinweis, es geht um unidirektionale Massenmedien.

    Darunter fallen (wie im ersten proletheus-Zitat betont) auch Radio und Zeitungen. Ist ja auch klar. Radio und Zeitungen verbreiten ihre Informationen tatsächlich nur in eine Richtung. Sie nicht nicht-interaktiv.

    Aber: Bedeutet das, dass der Weg zur autonomen Freiheit erst geebnet ist, seit es interaktive Medien gibt? Waren die Menschen im 17., 18., 19. Jahrhundert zur Verblödung verurteilt, weil sie auf Print-Medien angewiesen waren?

    Und: Wenn Zeitungen zu den Krankheitserregern zählen (weil sie unidirektional sind), zählen selbstverständlich auch Bücher dazu.

    Wieso will proletheus dann ein Buch schreiben?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Wieso will proletheus dann ein Buch schreiben?

    Um anderen etwas zu beweisen ;)

    Ich sehe übrigens nicht, dasss mein TV unidriektional sein soll - seitdem ich diesen neuen Samsung TV mit Spracherkennung habe, kann ich mit "ihm" interaktiv kommunizieren :D Von wegen unidirektional - da geht es um wichtige Themen wie das Wett,er nachrichten, Börsenverläufe und Wertpapierhandel . Spitzen teil!

    @Monkey Boy:

    Schön von dir zu lesen.

    PU ist tot. Lang lebe PU! :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Am 16.11.2015 um 14:00 schrieb proletheus:

     Das sagt beinahe jeder Suchtherapeut, er verweigert die Therapie, solange das Suchtmittel konsumiert wird. TV und Smartphone sind bloß eine Flucht vor uns selbst, vor der Auseinandersetzung mit den eigenen Schwächen.

    Du begehst einen Kurzschluss. Alkohol, Fernsehgerät,etc. sind ersteinmal nur Mittel der Unterhaltung/Freude, nicht Suchtmittel per se. Zu Suchtmitteln werden sie erst durch das bestimmte Verhalten eines Subjekts. Dieses Verhalten schiebst du nun dem Objekt in die Schuhe. (Und entmündigst  dadurch das Subjekt.)

    Als Depressiver passiert mir das auch ständig: Dass ich meine eigene Krankheit der Außenwelt als Eigenschaft zuschreibe.

    Hier muss man vom Buddhismus lernen: Es gibt keine strenge Trennung zwischen Objekt und Subjekt. Die Art und Weise wie du die Welt betrachtest, verändert diese schon. Deshalb ist es die gewinnbringenste Strategie möglichst oft mit Mitgefühl die Welt zu betrachten.

    bearbeitet von Sascha_Gey

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    In diesem Thread wurde seit 922 Tagen keine neue Nachricht erstellt.

    In den meisten Fällen ist es sinnvoller einen neuen Thread zu erstellen als einen alten auszugraben.

    Wer wiederholt sinnlos in alte Threads postet, wird verwarnt!

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    • Wer ist Online   0 Benutzer

      Keine registrierten Benutzer online.

    ×