Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Paldung

Im Club der Reißer, im Alltag der Chode

Recommended Posts

Hallo liebe Leute,

ich bin schon relativ lange dabei (4,5 Jahre). Ich hatte eine Pause, in der ich eine 2-jährige Beziehung hatte. Jetzt game ich wieder aktiv seit etwas weniger als einem Jahr. Ich mache Clubgame und etwas Online Game.

In den letzten 6 Monaten sind meine Ergebnisse durch die Decke gegangen. Ich hatte in dem halben Jahr mit 10 unterschiedlichen Frauen Sex, und mit den allermeisten davon auch mehrmals. Davon waren 6 aus Clubs (manchmal SNL, manchmal Nummer mit follow up), 3 aus Online Game und 1 aus dem social circle. Ich kann es selbst manchmal gar nicht glauben, meistens kommt es mir wie Glück vor, aber es passiert ja immer wieder!

Jetzt der Grund für diesen Thread:

Während ich im Club echt Erfolg habe, bin ich im Alltag in den meisten Situationen immer noch schüchtern und unsicher. Im Sport zB bin ich introvertiert und gehemmt, bringe gegenüber Frauen kaum einen Satz raus (übertrieben formuliert). Wenn ich dort einem erzählen würde, wie viel ich in letzter Zeit gerissen habe, er würde mir nie und nimmer glauben. Auch approache ich so gut wie nie aus der Situation heraus am Tag. Vielleicht einmal in 2-3 Monaten, und selbst wenn dann mache ich nicht Nägel mit Köpfen.

Im Club dagegen bin ich ein anderer Mensch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass nicht ich selbst mit den Frauen interagiere, sondern ein Avatar von mir, den ich erschaffen habe und vor mich halte. Natürlich nur wenn ich aufgewärmt bin. :)

Ich stelle mir also die Frage: warum werde ich durch Erfolge nicht zum "Natural"? Oder kommt das vielleicht doch mit der Zeit von alleine?

Wie kann ich mich verändern und diese Persönlichkeit komplett aufnehmen, anstatt sie nur beim sargen abzurufen?

Ich freue mich auf eure Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal möchte ich mich bedanken: Das Wort Chode kannte ich noch nicht. Wahrscheinlich bedeutet das, dass ich alt geworden bin. Aber es klingt cool (auch wenn es was Uncooles bedeutet).

Dein Problem (bzw. Luxusproblem) kann ich recht gut nachvollziehen. Schließlich sind die äußeren Umstände grundverschieden: Im Nachtleben ist die Energiekurve (der Männer und der Frauen) recht weit oben. Im Alltag sind die Beteiligten nicht im Freizeitmodus. Und Interaktionen kommen nicht ganz natürlich zu Stande.

Doch es ist natürlich ärgerlich, dass du den Eindruck hast, beim Sargen eine andere Persönlichkeit zu haben. Das ist natürlich ein nerviges, unangenehmes Gefühl.

Die Souveränität, mit der du nachts durch die Clubs läufst, musst du zu gut (und umfassend) wie möglich internalisieren. Mir helfen gute Texte dabei. "The Way of the Superior Man" (von David Deida) und "Spielprinzip" (von Giacomo Materna) kann ich dir in diesem Zusammenhang empfehlen.

(Natürlich weiß ich nicht, ob du auch text-orientiert bist - oder ob die andere Motivationsquellen brauchst.)

Jedenfalls musst du deine Souveränität (d.h. auch deine selbstbewusste Sorg- und Gedankenlosigkeit) kultivieren. Und dazu gehört auch, dass du anerkennen musst, dass die Dinge tagsüber anders flutschen als nachts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sache ist das sich die ganzen Innergame im wesentlichen irren.

Pickup ist einfach ein Skill. Das hängt nicht notwendig mit irgendwas anderem zusammen in dem allumfassenden Maße wie es oft propagiert wird.

Klar, PU hat einen etwas stärkeren input als Geige spielen oder fußball spielen charakterlich daher wirst du durchaus evtl. noch Veränderungen bemerken. Pickup ist aber Frauen flachlegen wenn du noch etwas anderes willst oder das verallgemeinern willst mach das was Funk vorschlägt oder schau was es so an guten Innergame Büchern gibt und schraub ein wenig an deiner Persönlichkeit / deiner sichtbaren Persönlichkeit herum.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass nicht ich selbst mit den Frauen interagiere, sondern ein Avatar von mir, den ich erschaffen habe und vor mich halte.

Kannst du darauf genauer eingehen? Das ist im Prinzip der einzige Problematische Satz.

Die Frage ist, ob du schauspielerst, dissoziiert bist wenn du aufreißen gehst (problematisch) oder ob du auf diese Weise nur die relativ große wahrgenommene 'Diskrepanz' im Fühlen und Verhalten beschreibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Paldung,

Du hast folgendes Problem. Und zwar ist es dein Inner Game.

Man unterscheidet zwischen situativen Selbstbewusstsein und unabhängigen Selbstbewusstsein.

Beim situativen Selbstbewusstsein müssen bestimmte äußere Faktoren passen, sodass du selbstsicher auftreten kannst (Kleidung, Location, Alkohol).

Beim unabhängigen Selbstbewusstsein ist es egal was um dich herum für Umstände sind.

Das Ding ist, dass wenn du so weiter fährst, die Diskrepanz zwischen Club- und Daygame immer deutlicher wird. Denn wenn ein Mensch etwas in einem gewissen Zustand lernt, Kann er das auch nur in diesen Zustand wieder abrufen. Sprich: Bist du angetrunken, kannst du die Skills, die du dabei lernst nicht im nüchternen- sondern nur wieder in angetrunken Zustand abrufen und weiterentwickeln.

Das heißt: Erweitere deine Komfortzone. Mache eine Sache so lange bis sie dir nicht mehr unangenehm ist. Wenn du z. B. Probleme damit hast Frauen im Alltag anzusprechen dann konzentriere dich erstmal nur darauf. Mache dir selbst klar, dass das ganze nur eine Blockade in deinen Kopf ist und es gilt diese zu lösen. Versetzen dich in Situationen rein, wo du dich wohl fühlst wie z.B. Im club und versuche dieses Gefühl in unangenehmen Situationen mitzunehmen.

Viel Erfolg

Shadow

bearbeitet von ShadowChristiano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hey my friend,

Wie die anderen schon teilweise genannt haben. Es ist eine Art situatives Selbstbewusstsein. Wie du vielleicht früher selbst gemerkt hast, hast du dich in Clubs auch sehr unwohl gefühlt und warst "nicht im Ansatz der King."

Du kannst noch so viele Frauen im Club mit nach Hause genommen haben, das Ding ist, wenn du noch nie eine Frau in der Bahn angesprochen hast (oder in anderen Situationen) bringt dich das aus dem Konzept. Du bist es nicht gewohnt dich unwohl zu fühlen, wenn du dich mit deinen Nächten vergleichst.

Es ist nur solange ein Big-Deal, bis du es wiederholt gemacht hast. Wie eben anfangs im Club, wenn du dich zurückerinnerst. Anfangs ist es schwer bis es lächerlich einfach wird. Im Vergleich zur Nacht gehen dir auch andere Gedanken durch den Kopf. Im Club bist du dir sicher, du kannst jede Gruppe unterbrechen, die Menschen sind zum feiern hier und wollen Leute kennen lernen. Aber tagsüber? Jeder hat seinen eigenen Plan und der soziale Druck scheint größer, weil es noch unüblicher ist außerhalb eines Clubs Leute anzusprechen.

War bei mir nicht anders. Wenn ich zurückblicke auf die verschiedenen Phasen durch die ich gegangen bin, war es für mich auch fast wie "Neuland" Tagsüber zu approachen, wenn ich grad alltägliche Dinge erledige und hat meine Comfort-Zone nochmal erneut gepusht. Aber wie schon gesagt daran gewöhnst du dich nach einer Weile.

Der Idealfall (in meinen Augen) ist eben, wenn du Frauen in jeder Situation ansprechen kannst. Selbst wenn 20 Menschen um sie herum stehen, ihre Familie oder sonstige extreme Situationen. Erkenne selbst deinen Wert, denn du schon kennst aus deinen bisherigen Erfolg. Eine Frau gewinnt verdammt viel aus der Beziehung mit dir. Allein die besonderen Erfahrungen und Verbesserungen in ihrem eigenen Leben die sie erhält weil sie mit dir zusammen ist. Vergleich das so, als würdest du eine alte Omi die grade auf der Straße sitzt vor einem ankommenden Bus retten. Die Omi weiß nicht welchen Wert du hast, aber du siehst die Situation aus einen ganz anderen Winkel. Und selbst wenn sie danach sagt "das hättest du nicht machen müssen" / "Dankeschön" / "Ich werde bis zu meinem Lebensende Käsekuchen für dich backen", hast du dein bestes getan.

Zu erkennen, dass eine Frau diesen massiven Gewinn daraus zieht dich zu kennen (Hier spielt das Inner Game eine Große Rolle: Du hast Anspruch auf wunderschöne Frauen). Hilft dir durch "neue" Schwierige Situationen und dir fehlen in diesen Situationen einfach noch die Referenz-Erlebnisse was passiert. Du hast Vermutungen was passiert, beweist es dir aber nicht selbst.

Also kurz gesagt: Erkenne deinen Wert für eine Frau. Pushe dich in die Situationen, wo du glaubst "Das kann niemals funktionieren" und you're ready to go. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Kleine Frage. Wenn du schauspielerst, und du nicht du selber bist, wie funktioniert es dann überhaupt mit dem Sex?

Warum sollte das nicht funktionieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil das unmittelbar mit der libido zusamnenhängt so meine Erfahrung, wenn das eskalieren geschauspielert ist krieg ich auch keinen hoch. Das is wie pornos gucken und danach real sex haben. Funzt auch nicht. Weil ein Schauspieler eskaliert. Aber letztendlich bist du der ihn reinstecken muss und nicht der Schauspieler. Wir Mänber koenben eben nichts faken :))

bearbeitet von poporella

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Weil das unmittelbar mit der libido zusamnenhängt so meine Erfahrung, wenn das eskalieren geschauspielert ist krieg ich auch keinen hoch. Das is wie pornos gucken und danach real sex haben. Funzt auch nicht. Weil ein Schauspieler eskaliert. Aber letztendlich bist du der ihn reinstecken muss und nicht der Schauspieler. Wir Mänber koenben eben nichts faken :))

WTF?? Pornos gucken und danach real Sex haben soll nicht funktionieren? Ich hab schon oft mit nem Mädel nen Porno geguckt und dann mit ihr geschlafen... Warum soll das nicht klappen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Weil das unmittelbar mit der libido zusamnenhängt so meine Erfahrung, wenn das eskalieren geschauspielert ist krieg ich auch keinen hoch. Das is wie pornos gucken und danach real sex haben. Funzt auch nicht. Weil ein Schauspieler eskaliert. Aber letztendlich bist du der ihn reinstecken muss und nicht der Schauspieler. Wir Mänber koenben eben nichts faken :))

Das mag vielleicht für dich so gelten, aber ich hatte gerade in meiner Anfangszeit (6~ Jahre her) einigen Frauen so ziemlich alles vorgespielt was man vorspielen kann / auch mit Frauen geschlafen die ich nicht sonderlich attraktiv fande. Ich bin Mann, sie Frau. Das reicht aus um Sex zu haben.

Wenn man relaxed ist geht das ohne Probleme. Ich habe daraus keinen Elefanten gemacht.

Wie meinst du das mit dem Porno-Vergleich. Werde daraus nicht schlau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oh, mit nicht sonderlich attraktiven Frauen zu schlafen, gr0ßes Problem.

back to Topic: Für mich ist  das nahezu nicht nachvollziehbar. Wie ist man denn in der Lage überhaupt situativen high Frame zu erzeugen zur exakt dieser Situatuion. Für mich geht geht das Hand in Hand mit dem restlichen Inner Game also zu jeder Zeit. Echt komisch

Ich denke der Ansatz von ShadowChristiano ist richtig. Gedanklich Approaches im Club auf das Daygame zu übertragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...