Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Karoon

37-Jährige

    Recommended Posts

    Hallo Forum

    Ich (m, Mitte dreissig) habe letzthin eine 37-Jährige kennengelernt. Am ersten Date landeten wir bei ihr und hatten s**. So weit, so gut. Sie würde für mich als langfristige Partnerin durchaus in Frage kommen. Jedoch kommen mir einige Dinge komisch vor, die für mich Hinweise auf ein flittchenhaftes Leben sind. Damit hätte ich schon Probleme bzw. ich müsste damit klarkommen

    -Ich konnte sie jetzt am ersten Abend relativ leicht verführen. Wir waren in der Stadt und ich konnte recht graduell eskalieren. Den ersten Kuss gab ich ihr schon nach einige Minuten, was sie "frech" fand (aber es gefiel ihr). Es ging relativ leicht, auch mit dem s**.

    -sie hat einige hochhackige Schuhe, sie nennt sie "Dating-Schuhe", mit denen sie nach eigenen Aussagen nur gerade in die nächste Bar gehen kann, da sie sonst zu unbequem sind (und dort wird sie wohl abgeschleppt?)

    -sie erwähnt immer wieder "Verehrer", die sie am Wochenende per SMS erreichen wollten. Denen habe sie aber eine Abfuhr erteilt, da wir ja irgendwie zusammen sind

    -ein Monat vor unserem ersten s** hatte sie noch ungeschützten s** mit einem anderen Mann

    -sie erwähnte, dass sie früher in ihren wilden Zeiten so viele Männer hatte, dass sie mit Zählen aufgehört hat

    -sie "scherzt", dass sie ja nicht jeden Monat einen neuen Mann in der Öffentlichkeit zeigen könnte

    -sie sagt, sie würde sich mit einem 10 Jahren Jüngeren treffen, um gute GEspräche zu führen - 5 Sekunden Pause - natürlich sei dies nur eine platonische Verbindung

    -sie weigert sich, über die Anzahl ihrer Exlover zu sprechen. Mir sagt sie, ich hätte wenig. Ich bin wohl ziemlich im Durchschnitt, würde ich sagen

    - etc.

    Kurz und gut, viele Hinweise, dass sie viele Männer hatte und offenbar noch immer Gefallen daran hat, auf Männer zu wirken. Sie ist wirklich sehr attraktiv, schlank, betörend. Mich stört das aber, dass sie das immer so betont. Darauf angesprochen sagt sie, dass sie ihr kleines Ego mit Anerkennung durch Männer aufpolieren konnte. Ich möchte aber nicht mit einer, die vorher wild rumvögelte, langfristig zusammen sein. Einmal fiel die Zahl von 30 Männern, aber ich weiss nicht, ob das stimmt. Sie sagt, es wäre ja alles Vergangenheit, das Jetzt zählt, die anderen Sexualkontakte wären "gelöscht", sie sei in Beziehungen immer treu etc. etc. Sie wäre zufrieden mit mir, ich sei der "Beste", "Tollste" und was auch immer. Sie nannte mich sehr früh "Schatz", sie "vermisste" mich sogleich etc. Irgendwie kommt mir das aber Spanisch vor, da sie sich über ihr Vorleben ausschweigt und mit ihrem Aussehen anzugeben scheint. Wir redeten schon ein paar Mal darüber und sie war jeweils verletzt, wenn ich ihr ein solch lasterhaftes Leben unterstellte. Ganz aus der Luft gegriffen scheint es mir aber nicht. Zudem hat sie Dinge weder bestätigt noch dementiert. Ich habe das Gefühl, sie testet damit mein Verhalten bzw. meine Standhaftigkeit (typisch attraktive Frau). Ich bleibe jeweils äusserlich cool und gleichgültig, innerlich kriege ich Stiche in Herz. Hatte auch schon halb schlaflose Nächte deswegen. Dann aber haben wir unglaublich schöne und nahe Momente. Ich glaube ihr, wenn sie sagt, sie fände mich toll etc. Versteht mich nicht falsch, Sex ist toll und ich habe auch schon einige Pick Ups gelandet. Finde das bei Frauen auch nicht schlimm. Nur eben bei fixer Partner hätte ich Mühe.

    Mache ich mir einen unnötigen Kopf? Ich kann schon kaum mehr schlafen (5h/Nacht etc.) Sie ist eine tolle Frau (Aussehen, intellektuell, interessenmässig etc.), und ich habe mich vielleicht schon ein bisschen in sie verliebt. Oder kann es sein, dass sie mich betört, damit ich ihr ein Kind mache und das alles ein Fake ist? Das glaube ich zwar nicht, denn wir haben zärtliche und intime Momente. Dennoch möchte ich nicht mit einer "Matraze" zusammen sein, auch wenn das vielleicht Vergangenheit ist. Wie seht ihr das?

    Gruss

    Fretzman

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Was bedeutet das Wort Flittchen ? ach so du meinst Frauen die zu ihrer Sexualität stehen, mit denen man Spaß haben kann auch wenn´s Licht an ist, die also nicht so verklemmt sind wie du !?

    Abgesehen von dem ohne Gummi vögeln sollte es von der Sorte Frau mehr geben !

    wie kommst du überhaupt darauf das sie mit dir eine Beziehung möchte ??

    Edited by sojabohne

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Da stellen sich mir zunächst ein paar Fragen zu Deiner persönlichen Situation / zu Deiner Persönlichkeit. Auch ich hab etwas ähnliches durch, dass ich der Meinung bin, zu wissen, worüber ich spreche:

    - Seit wann bist Du Single?

    - Wieviele Frauen hattest Du bisher in Deinem Leben im Bett?

    - Wie steht es mit Deinen Zielen? Was hast Du erreicht? Beruflich? Privat? Kinder?

    - Bist Du mit den erreichten Zielen zufrieden? Denkst Du Nein?

    - Schreib einmal alle, ausschließlich positiven Eigenschaften und Erfolge von Dir auf.

    - Wie viele ernste Beziehungen hattest Du schon?

    - Woran sind die Gescheitert?

    Reflektiere für Dich selbst. Wenn Du willst, schreib es hier rein - ich würde es aber für mich behalten oder nur mit Vertrauten teilen (Ausdrücklich nicht mit der Frau!).

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Wieso möchtest du denn nicht mit einer Matratze zusammen sein? Wenn alles genau so wäre wie jetzt, sie dir aber gesagt hätte, dass sie erst 2 andere Männer hatte, was würde das ändern? Wäre sie dadurch ein anderer (besserer/schlechterer) Mensch? Stell dir diese Fragen mal ehrlich.

    Ich selbst bin in einer ähnlichen Situation. Meine momentane Partnerin hat in ihrer Vergangenheit scheinbar nichts anbrennen lassen und somit deutlich mehr Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht als ich. Aber das ist mir egal. Ich finde Sex ist eine tolle Sache und darum sollte man seine Sexualität auch ausleben, ohne irgendwelche sinnlosen gesellschaftlichen Hemmungen. Dass man dabei auf den nötigen Schutz achten muss, ist selbstverständlich.

    Ein Problem hatte ich aber auch, als ich im Rahmen unserer Gespräche herausgehört habe, dass sie so viel mehr Erfahrung hat als ich. Mein Ego. Es hat mich irgendwie gestört, dass sie mehr erlebt hat. Ich hätte immer gerne mit einer tollen Geschichte von mir geantwortet, wenn wir zufällig irgendwie auf das Thema kamen und sie etwas erzählt hat, aber ich konnte oftmals einfach nicht mithalten. Das hat mich anfangs dann etwas gestört und ich dachte zunächst auch, dass es die Tatsache ist, dass sie viel Sex hatte. Je mehr ich da aber in mich selbst hineingehört habe, desto eher wurde mir klar, dass es eher die Tatsache ist, dass sie verglichen mit mir die Nase vorn hat. Aber das ist absoluter Schwachsinn. Man sollte sich nicht durch die Anzahl seiner Geschlechtspartner definieren.

    Dass sie mit dir nicht über die Anzahl ihrer Partner reden will, liegt wahrscheinlich daran, dass sie nicht will, dass du sie deswegen verurteilst. Gib ihr die Sicherheit, dass du sie nicht verurteilst und scheiß auf die Anzahl. Was ändert das denn an ihr als Mensch?

    Dass sie dir von anderen Verehrern und ihren Datingschuhen erzählt, hängt wohl damit zusammen, dass sie etwas angeben will und dir zeigen will, wie begehrt sie doch ist.

    Und dass du Angst hast, dass sie dich gleich für den nächsten sitzen lässt, kann ich auch verstehen. Das ist aber immer möglich. Bei ihr hast du wenigstens die Sicherheit, dass sie sich nicht irgendwann fragen wird, ob sie nicht etwas verpasst hat, denn das hat sie ja eindeutig nicht. Außerdem scheint sie mir dir ja auch zufrieden zu sein. Das ist doch ein gutes Zeichen, denn sie hat ja auch einige Vergleichswerte. Wenn sie also mit dir zufrieden ist, bedeutet das weit mehr, als wenn eine Jungfrau mit dir zufrieden ist, die keinerlei Vergleichswert hat.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Guest
    Es hat mich irgendwie gestört, dass sie mehr erlebt hat. Ich hätte immer gerne mit einer tollen Geschichte von mir geantwortet, wenn wir zufällig irgendwie auf das Thema kamen und sie etwas erzählt hat, aber ich konnte oftmals einfach nicht mithalten. Das hat mich anfangs dann etwas gestört und ich dachte zunächst auch, dass es die Tatsache ist, dass sie viel Sex hatte. Je mehr ich da aber in mich selbst hineingehört habe, desto eher wurde mir klar, dass es eher die Tatsache ist, dass sie verglichen mit mir die Nase vorn hat.

    Echt toll wie du dich absolut ehrlich analysiert hast. Das können nicht viele. Ich denke, dass das auch genau das Problem vom TE ist. Wahrscheinlich spielt die Angst mit, mit den anderen Typen nicht mithalten zu können. Hab ein bisschen mehr Selbstvertrauen und lass dir die tolle Frau dadurch nicht entwischen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    ich möchte vor allem zwei Dinge einbringen:

    1) Glaube nicht alles was eine Frau sagt

    2) Stelle keine Fragen, wenn du die Antwort nicht vertragen kannst.

    zu 1) bist du sicher, dass das was sie sagt auch wahr ist ? vielleicht testet sie dich nur ? was hast du ihr gesagt ? vielleicht hat sie das gefühl auf irgendwas was du gesagt hast kontern zu müssen. Bei mir haben HB's auch schon Verehrer "erfunden", weil sie mühe damit hatten, dass ich mich nicht fest binden wollte (a la wenn du nicht willst, dann nehme ich halt XY)

    Quintessenz: Zerbrich dir ¨über so was nicht den kopf. Es lohnt sich einfach nicht.

    Willst du lieber eine 37jährige Jungfrau ? Frauen mit einer gewissen Erfahrung bieten einfach besseren Sex als unerfahreren.

    2) und wenn sie dir sagt, dass sie mit 100 typen gevögelt hat, erträgst du dann diese Antwort ?

    Also schön locker bleiben, du bist gefährlich nahe daran durch ihre Tests zu rasseln....

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Du hast ja recht und ja vermutlich schummeln auch einige Frauen aber in dem Fall finde ich die Zahl völlig normal für immerhin schon 37. Er kann durchaus davon ausgehen, dass das stimmt und ein Test war das vermutlich auch nicht, das wäre zu kindisch für eine 37jährige, aber man weiß ja nie...

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Dennoch möchte ich nicht mit einer "Matraze" zusammen sein, auch wenn das vielleicht Vergangenheit ist. Wie seht ihr das?

    Das ist der Knackpunkt! Und egal wieviel jetzt auf mich draufhauen, ich kann ihn verstehen. Es geht nicht darum das er eine Frau "ohne Vergangenheit" sucht, sondern vielmehr darum, das er sich eine Partnerin wünscht, die nicht für jeden die Beine breit macht. Was ist daran so schlimm? Abgesehen davon das die gute Dame offensichtlich Minderwertigkeitskomplexe hat, ist es eine Sache mit einer Frau nur wegen "dem einen" zusammenzusein oder eine Beziehung haben zu wollen. Bei ersterem macht es doch an, bei zweitem ist der KO Schlag. Mein lieber KAROON, hier kann Dir niemand helfen. Es kommt ganz allein auf Deine Einstellung und Vorstellung an.Und wenn alle hier der Meinung sind die Anzahl der Sexpartner spielt keine Rolle.... - wenn Du damit ein Problem hast, dann ist das so. Und daran kann man auch nichts ändern.

    Ich würde mich weiterhin mit ihr treffen und wenn es mir zu bunt wird mit ihrer Angeberei, frage sie direkt was ihr Problem ist? Nicht das sie dich benutzt um sich über jemanden hinwegzutrösten.

    Gruß

    Frank

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Und wenn alle hier der Meinung sind die Anzahl der Sexpartner spielt keine Rolle.... - wenn Du damit ein Problem hast, dann ist das so. Und daran kann man auch nichts ändern.

    Falsch. Er kann sein mindset ändern.

    Aber klar, wenn er damit nicht klarkommt, dann muss er eine andere frau suchen.

    und nur weil eine Frau sich sexuell ausgelebt hat, heisst das doch lange nicht, dass sie für jeden die beine breit macht.

    ich habe auf jeden fall lieber eine, die ihre Erfahrungen gesammelt und sich "ausgelebt" hat, als eine die plötzlich das gefühl hat, was verpasst zu haben....

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Es geht nicht darum das er eine Frau "ohne Vergangenheit" sucht, sondern vielmehr darum, das er sich eine Partnerin wünscht, die nicht für jeden die Beine breit macht.

    Bei etwa 20 Jahren sexueller Aktivität, wenn man mal etwa 10 Jahre Beziehung abzieht, sind das ca. 3 Typen im Jahr, das ist alles andere als "für jeden Beine breit machen".

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Ganz ehrlich, für mich klingt es eher nach einen Glücksgriff.

    -Sie redet offen mit dir und versucht unangenehme Themen (Exlover) zu vermeiden.

    -Sie ist sexuell nicht verschlossen.

    -Und sie gibt sogar zu, dass sie es manches für ihr Ego macht.

    Das sind keine Spielchen oder Tests, sondern die Frau ist einfach nur ehrlich.

    Und sowas ist mir lieber als die typischen Märchengeschichten einer Frau.

    Ich denke, dass es einfach nur ein Ego-Problem deinerseits ist.

    Es nagt an deiner Männlichkeit und du fühlst dich "unterlegen".

    Der erste Schritt sollte sein, dass du realisierst, dass es nichts mit ihr zu tun hat. Sondern lediglich ein Problem mit deinen Mindset/Innergame ist.

    Entweder lässt du dich auf sie ein oder du lässt es bleiben und suchst dir eine Frau, wo du den erfahren männlichen Beschützer raushängen lassen kannst.

    PS:

    Da du keinen neuen Beitrag geschrieben hast mit dem Inhalt "Ja aber..." gehe ich einfach von aus, dass du dich damit "angefreundet" hast und wünsch dir daher viel Glück

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Guest

    Es geht nicht darum das er eine Frau "ohne Vergangenheit" sucht, sondern vielmehr darum, das er sich eine Partnerin wünscht, die nicht für jeden die Beine breit macht.

    Ist ja mal wieder typisch. Auch im 21. Jahrhundert heißt es immer noch: hat ER viele Sexpartner, ist er ein erfahrener Casanova. Hat SIE viele Sexpartner, ist sie ne Schlampe. Wann wird sich das jemals ändern...

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Ist ja mal wieder typisch. Auch im 21. Jahrhundert heißt es immer noch: hat ER viele Sexpartner, ist er ein erfahrener Casanova. Hat SIE viele Sexpartner, ist sie ne Schlampe. Wann wird sich das jemals ändern...

    Alles eine Sache des Blickwinkels.

    Wenn ein Mann mit einer Frau schläft aber kein Interesse an einer Beziehung hat heißt es: Er ist ein Arsch der sowieso nur auf das Eine aus ist.

    Wenn eine Frau mit einen Mann schläft und kein Interesse an einer Beziehung hat kräht da kein Hahn nach.

    Wie ich sagte, alles eine Frage des Blickwinkels.

    Und wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie von einer Frau gehört:"Oh schläft jedes Wochenende mit einer Anderen, der muss ja richtig erfahren sein."

    Ich höre nur:"Ach der fickt eh jede, die nicht bei drei auf dem Baum ist"

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Guest
    Alles eine Sache des Blickwinkels.

    Wenn ein Mann mit einer Frau schläft aber kein Interesse an einer Beziehung hat heißt es: Er ist ein Arsch der sowieso nur auf das Eine aus ist.

    Nee, DAS ist nicht das Problem. Ein Arsch ist er, wenn er vorgaukelt eine Beziehung zu wollen, nur um an Sex zu kommen.

    Was den Rest angeht: klar, wenn man richtig mitbekommt dass jemand "jede" fickt (bedeutet dass er auch keine großen Ansprüche hat) dafür ist sich Frau dann zu schade. Aber ich kenne keine Frau, die ihn abgewiesen hätte nur weil er in der Vergangenheit viele Sexpartner hatte.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Und wenn ich ehrlich bin habe ich noch nie von einer Frau gehört:"Oh schläft jedes Wochenende mit einer Anderen, der muss ja richtig erfahren sein."

    Ich höre nur:"Ach der fickt eh jede, die nicht bei drei auf dem Baum ist"

    D'accord.

    Ich glaube es wird eher unter jungs positiv aufgefasst im Sinne von "der kriegt jede rum".

    Frauen finden das auch nach meinen Erfahrungen nicht sexy. Wobei der Futterneid schon auch spielen kann, d.h. gewisse Hb's finden es schon cool, wenn sie mit einer anderen Frau um einen scheinbar begehrten Typen kämpfen können

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Nee, DAS ist nicht das Problem. Ein Arsch ist er, wenn er vorgaukelt eine Beziehung zu wollen, nur um an Sex zu kommen.

    Ich wollte damit nur verdeutlichen das diese ganze Geschlechterdifferenzierung nur im Kopf stattfindet. Man hört/sieht aber immer nur das Eine, weil man es aus einem ganz bestimmten Blickwinkel sieht.

    Das was du gerade als Beispiel bringst, gibt es doch auch umgekehrt.

    Die gute alte "Friendzone" ... doch da heißt es schnell "Da hat der Typ doch einfach zu viel hineininterpretiert."

    Aber ich kenne keine Frau, die ihn abgewiesen hätte nur weil er in der Vergangenheit viele Sexpartner hatte.

    Auch hier hat das Wort "viele" eine eher subjektive Bewertung.

    Für eine 37-jährige Frau halte ich bspw. 30 Sexualpartner nicht für viel.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Guest
    Das was du gerade als Beispiel bringst, gibt es doch auch umgekehrt. Die gute alte "Friendzone" ... doch da heißt es schnell "Da hat der Typ doch einfach zu viel hineininterpretiert."

    Hehe... ich habe nie behauptet, dass Frauen Engel sind ;-)

    Aber es ist schon häufig so, dass Männer gerne lieber viele Sexualpartner haben, während das Mädel am Liebsten noch Jungfrau zu sein hat (jetzt mal übertrieben gesprochen).

    Nicht umsonst ist es so, dass Frauen eher den Hang dazu haben, die Anzahl ihrer Partner leicht nach unten zu korrigieren, während die Männer lieber mal großzügig aufrunden.

    Und diese Situation vom TE würde es bei Frauen eher weniger geben: er findet sie toll, kann sich eine Beziehung mit ihr vorstellen - aber da sie sich in der Vergangenheit ausgelebt hat, findet er, dass sie eine - wie hat er es so schön formuliert - "Matratze" ist.

    Aber wie immer: Ausnahmen bestätigen die Regel!

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Aber es ist schon häufig so, dass Männer gerne lieber viele Sexualpartner haben, während das Mädel am Liebsten noch Jungfrau zu sein hat (jetzt mal übertrieben gesprochen).

    So eine Denke erwarte ich von 20 jährigen. Aber die Ü30er denken im Normalfall nicht so. (Meiner Meinung nach)

    Bei einer 37 jährigen Frau, bin ich mir durchaus bewusst, dass sie mindestens 20 Jahre sexuell aktiv war. Und bei 30 sexualpartner sind das 1,5 Sexualpartner im Jahr. (Also weit von einer "Matratze" entfernt)

    Aber ich denke, es wird so laufen wie ich es vermute:

    Es ist ein reiner Ego-Knick, da hat er etwas dran zu knabbern, aber geht die Beziehung trotzdem ein.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Liebe Leute

    Vielen Dank für Eure Antworten, ihr seid die Besten!

    Es hat sich jetzt eingerenkt. Wir haben ein paarmal darüber gesprochen, aber nicht verkrampft, sondern locker und entspannt. Es sind jetzt auch weit weniger als gedacht. Mir ist eigentlich egal, wie viele es sind/waren. Kann jetzt gut darüber stehen, da ich um meine Qualitäten auch weiss.

    Was jetzt aber ein anderes Problem ist, ist die sexuelle Anziehung. Die ist ihrerseits nicht allzu gross. Sie hat mir gesagt, sie fände den Sex nicht berauschend und mir gehts ähnlich. Es ist verhalten, verklemmt und mechanisch. Allerdings hatte ich eigentlich bisher immer guten Sex mit Frauen. Und sie hatte auch schon F-Beziehungen mit 3x Sex pro Tag etc. Sie ist sexuell locker drauf, das weiss ich, aber eben, nicht mit mir.

    Das Problem könnte sein, dass wir bereits voll im LTR-Fahrwasser sind, es gibt kaum Spannungen oder Probleme/Unsicherheiten. Es ist alles irgendwie "klar". Die Attraction, die ich anfänglich schon spürte, ist praktisch weg. Es ärgert mich, dass sie mit badguys geilen Sex hatte, mit mir nicht. Wie kriege ich die Attraction zurück? Habe mir überlegt, das kommende mit ihr reservierte Wochenende zu canceln und etwas mit Freunden zu machen. Habe keinen Bock, sie zu treffen. Zudem kam sie gestern zu mir, sagte aber aufgrund meines scheinbar mangelnden Interessens über whattsapp bezüglich ihrem Kommen, dass lieber wieder zurück gekehrt wäre. D.h. weil ich mich nicht so "freudig" zeigte, nahm sie an, ich freue mich nicht. Und sie wäre fast wieder umgedreht (1h Zugfahrt). Naja... FrauenUNlogik halt. Z.B. hat sie mir das Kaufen von Kosmetika aufgetragen, und ich Idiot habe zugesagt. Ich bin schon voll der Niceguy und fühle mich in die Friendzone in der Beziehung gedrängt. Kann man das rückgängig machen? Sie sagt, wir müssen darüber reden, aber das will ich nicht. Ich solle sie halt langsam verführen, mit viel Zärtlichkeit, Berührungen, Kuscheln. Das ist gut und recht und das mache ich ab und zu auch. Aber es hat für mich nichts mit leidenschaftlichem Sex zu tun. Sie sollte so auf mich abfahren, dass wenn ich Sex will, sie auch "geil" wird. D.h. meine sexuelle Ausstrahlung muss entsprechend sein. Bei den letzten Beziehungen gng das jeweils recht gut. Das Problem ist, dass wenn ich jetzt mein Verhalten ändere (ich "kann" Frauen auch schlecht behandeln), das wohl ziemlich schräg rüberkommt und die Beziehung gefährden kann. Ehrlich gesagt, lieber eine beendete Beziehung als so ein Vorgarten-Romantik-Scheiss mit Kuscheln, wenn beide im Grunde genommen sexgeil sind. :-)

    Gruss

    Fretzman

    Edited by Karoon

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    ganz kurz du hast es einfach versaut. vielleicht war die ganze

    "Matratzen" geschichte für sie ein Abturner.

    wenn die sexuelle Anziehungskraft schon am anfang nicht da ist, dann kannst du es vergessen.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Guest

    Ich sehe es auch so. Wie soll sie sich denn sexgeil geben, wenn sie befürchten muss, dass du sie für ne Schlampe hältst. Dann lieber Hausfrauensex... selbst schuld.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    Sie hat mir gesagt, sie fände den Sex nicht berauschend und mir gehts ähnlich.

    Sie ist ehrlich zu dir. Das ist zumindest eine gute Grundlage um daran zu arbeiten.

    Es ärgert mich, dass sie mit badguys geilen Sex hatte, mit mir nicht.

    Vielleicht ist das ein Einflussfaktor. Zu viel "Kopf" bei der Sache.

    Daher vielleicht auch:

    Es ist verhalten, verklemmt und mechanisch.
    Ich bin schon voll der Niceguy und fühle mich in die Friendzone in der Beziehung gedrängt.

    Hör auf mit diesen Gefasel und lass dich nicht zu solche Geschichten hinreißen. Die Frau ist 37 und will eine Beziehung und kein Badboy fürs Bett. Dann wäre sich bei ihren Badboy geblieben.

    Ich solle sie halt langsam verführen, mit viel Zärtlichkeit, Berührungen, Kuscheln. [...] Aber es hat für mich nichts mit leidenschaftlichem Sex zu tun.

    Es geht hierbei nicht um den Akt, sondern um das Vorspiel.

    Sie kommt nicht in Stimmung und dementsprechend ist auch der Akt.

    Wenn du dir bei der Verführung mehr Mühe gibst, wird auch der eigentliche Akt besser.

    D.h. meine sexuelle Ausstrahlung muss entsprechend sein.

    Sie hat dich bereits kennengelernt. Jegliche abrupte Veränderungen (bspw. Badboy) würde nur lächerlich und aufgesetzt wirken.

    Ehrlich gesagt, lieber eine beendete Beziehung als so ein Vorgarten-Romantik-Scheiss mit Kuscheln, wenn beide im Grunde genommen sexgeil sind. :-)

    Es ist sowieso deine Entscheidung.

    Sie sagte dir, was sie sich mehr wünscht. Entweder gehst du darauf ein oder lässt es bleiben.

    Sie möchte verführt werden, damit sie in Stimmung kommt. Und Hose-runter-Schwanz-raus ist keine Verführung.

    Du solltest auch mehr zwischen Verführung und den eigentlichen Akt differenzieren.

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    • Recently Browsing   0 members

      No registered users viewing this page.

    • Posts

      • Hast Du mal versucht, ein Telefon-Date zu machen? Also: "Lass uns heute um acht telen! Ich muss Dir was richtig abgefahrenes erzählen." Und dann redest Du mit ihr ne Stunde oder zwei. Und ja, Dein Textgame ist wahrscheinlich unterirdisch. Aber das wird gleich eh noch jemand anderes mit Dir verhackstücken.
      • Naja sie hätte keine wäre wohl gelogen aber es ist kompliziert/nicht einfach.

        - zum einen möchte sie gerne mehr Romantik Dinge wie Rosenblüten und Kerzen zum Schlafzimmer. Wenn ich das aber mache kommt von ihr "du willst doch nur das eine" somit redet sie sich dann die Stimmung weg bevor sie da ist.

        - dann möchte sie gerne härter Ran genommen werden (nicht im Sinne SM sondern generell beim Akt) aber das kann ich ihr nicht gut bieten, dann komme ich einfach zu schnell.

        - einmal meinte sie sie würde gerne Mal in den Swingerclub um anderen zu zusehen, der Gedanke würde sie erregen.
        Das fand ich toll habe fast ein Jahr lang versucht es mit ihr umzusetzen, passende Veranstaltungen gesucht, mit ihr geredet usw. Und auf einmal sagte sie "du musst mich falsch verstanden haben, das will ich gar nicht". Wie gesagt nachdem das 1 Jahr lang immer wieder Thema war und sie mir gesagt hat das sie das nicht möchte.

        Ich hoffe das ist nun nicht zu durcheinander
      • Guten Abend!  Ich bin noch Neu in der Pickup Szene. Ich habe das Problem, dass ich es selten bis zu einem Date schaffe. Online lerne ich viele Frauen kennen. Ich bekomme auch fast immer die Handynummer. Wenn wir dann das Gespräch auf What’s app weiterführen, schaffe ich es irgendwie nicht richtig Vertrauen und Anziehung aufzubauen. Ich weiß dann manchmal auch nicht worüber man sprechen kann, dass ein Gespräch nicht langweilig klingt. Ich hatte seit längerer Zeit keinen Sex gehabt, dadurch werde ich oft „Notgeil“ und wirke aufdringlich, weil ich dann immer nach einem Treffen nachhaken muss.. Wie kann ich mich in diesen Situation besser beherrschen? Wie schaffe ich allgemein Vertrauen und eine gewisse Anziehung aufzubauen ?  Kurz zu mir:   ich bin sportlich, 1,87m groß. Mein Selbstbewusstsein ist leider auch noch eine Baustelle, womit ich mich viel beschäftige .. Würde mich auch hier auf Eure Tipps freuen.   Vielen Dank
      • Um mal das Thema Sexleben bei euch aufzugreifen: Wasn mit ihren Fantasien? Inwieweit werden die erfüllt?
      • Ok, habs verstanden.
    • Themen

    ×