Jump to content
Pick Up Tipps Forum
Misterpickup

PU-Bootcamp? Die "Wunderpille" oder nur bedingt hilfreich

Recommended Posts

Hallo,

habe mir in letzter Zeit überlegt ein Bootcamp bei RSD oder einem ähnlichen Anbieter zu machen... Tyler meint dass es die Beste Möglichkeit ist um im Game erfolgreich zu werden.. Gerade wenn man fortgeschrittener Anfänger ist...

Was mich bisher von einem Bootcamp zurückgehalten hat, sind die extrem hohen Kosten (2000 Euro für das RSD Bootcamp)...(bin noch Schüler einer höheren Faschschule...)

...und ein PUA hat mir davon abgeraten.... Er meinte, dass er ein Bootcamp bei einem Badboy Schüler in Deutschland machte und es für ihn nur die Tage darauf im Game perfekt ging...

Hab mir überlegt ein BC zu machen, da ich hier in Linz wenige Wings finde... und ich mein Game erweitern möchte... Habe es zwar schon einige Male geschafft mich perfekt zu überwinden..und bin dann auch relativ gut...aber ich schaffe es noch nicht immer wobei ein Wing bzw. die Auswirkung eines BC mal gut wäre...

Wie seht ihr das?

Hat evtl jemand Erfahrung damit?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das ist entweder was für "Hardcases" oder für Leute, die der Sache den letzten Schliff verpassen wollen.

Mit 2000€ kannst du 2 schöne Monate backpacken, wo du deine Comfort Zone gut erweiterst, einen Haufen Stories erlebst und neue Leute kennenlernst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mindfuck

Bootcamps sind ihr Geld nicht wert.

Die Coaches vermitteln dir Informationen, die du dir für lau im Internet oder für ein paar € aus Büchern ziehen kannst. Das ist alles uraltes Basiswissen. Was bedeutet Verführung? Welche Stadien der Verführung gibt es? Wie spricht man an? Wie hält man Gespräche aufrecht? usw. usf. Im Endeffekt lernst du die MM oder irgendwas, was darauf aufbaut, damit du schnelle, kurze Erfolge bekommst. Alle langfristigen Methoden kannst du nicht in kurzer Zeit vermitteln und lohnen sich nicht für die Agenturen.

Während des Theorieteils wird die Stimmung schon extrem nach oben getrieben, wodurch die Schüler im Idealfall schon währenddessen extrem euphorisiert sind.

Danach geht es raus auf die Straße oder in die Clubs und die Schüler werden für gewöhnlich ins kalte Wasser geschubst und müssen ihr Theoriewissen ausprobieren. Gute Coaches schaffen es diese Euphorie weiter aufrecht zu erhalten und geben ihnen das Gefühl total geil zu sein und Stück für Stück die Fehler zu korrigieren.

Das ist zwar alles ganz nett, allerdings merken die Schüler nicht, wenn es schlecht läuft. Dank des Hormoncocktails sind sie beflügelt und nehmen Ablehnung kaum wahr.

Am Ende des Bootcamps haben sie ein tolles, aufregendes Wochenende verbracht und das Gefühl total viel gelernt zu haben.

Zwei Wochen später sind sie wieder da, wo sie vorher waren. Du wirst kein Koch, wenn du einmal bei einem Workshop was gekocht hast. Nach einem Kletterkurs für Anfänger kannst du nicht klettern und nach einem Pickup Bootcamp wirst du nicht zum Verführer.

Du musst lange an dir arbeiten, viel lernen und viel ausprobieren.

Die 2000€ kannst du, wie Largo schon gesagt hat, definitiv besser anlegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Einen ist es ein Bootcamp, für die Anderen der teuerste Arschtritt der Welt !

Nichts Anderes ist es... gerade wenn du dich bereits gut mit der PU-Thematik beschäftigt hast, bezahlst du quasi nur den "Schubs ins kalte Wasser"

Der einzige weitere Vorteil ist auch, dass er das beobachten kann und Feedback geben kann, was schwer textlich wiederzugeben ist; Das Auftreten, die Gestik, die Mimik, etc.

Aber auch da gibt es kostenlose Teillösungen, sprich Youtube z.B. Rhetorikseminare.

Abgesehen davon 2000 Euro tun weh, besonders als Schüler.

Daher rate ich dir davon ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenn viele die ein Bootcamp gemacht haben (wenn auch nicht bei RSD). Keiner von denen hats jetzt drauf. Drauf habens die, die über einen langen Zeitraum konsequent rausgehen und approachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir die Lairs in den Städten in deiner Nähe an. Es wird dort haufenweise Personen geben, die dich umsonst unterstützen. Besonders die richtig guten PUas (die ich kennen gelernt habe) haben immer gerne geholfen.

außerdem wird der Preis für eine Diensteistung nicht durch ihren Nutzen, sondern durch angebot/nachfrage bestimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...