Jump to content
Pick Up Tipps Forum

Beziehung beenden? Oder lieber doch retten?


Recommended Posts

Hey Leute,

ich (26) hab im September 2014 ein Mädel (21) kennengelernt mit dem ich mich auf Anhieb super verstanden hab. Haben uns recht häufig gesehen, waren zusammen joggen, haben gekocht, Filme angeschaut und ich hab gemerkt, dass ich mich zu ihr hingezogen fühle. Hab dann von Treffen zu Treffen die Berührungen gesteigert, sie irgendwann geküsst, etc. Inzwischen sind wir seit gut drei Monaten zusammen und es läuft nicht so, wie es sollte.. Es gab ein paar Dinge, die mich an ihr gestört haben und über die ich mit ihr geredet habe (über manche mehrmals). So auch, dass ich mir von ihr wünsche, mich mehr in ihr Leben einzubeziehen und sich generell häufiger zu melden - was sie laut ihrer Aussage aber bereits tun würde und zwar nur, weil ich das möchte. Ich hab aber gemerkt bzw. eingesehen, dass ich sie nicht versuchen sollte zu verändern, weil ich sie mir, so wie sie ist, ja auch ausgesucht habe. Ich hab mich damit wohl komplett zum Beta gemacht und die Attraction, die ich am Anfang durch mein forsches Vorgehen aufbauen konnte, vllt komplett verloren. Zudem ist sie inzwischen extrem verunsichert: "Es ging mir doch einfach zu schnell..", "ich hab das Gefühl, du bist nie so richtig einverstanden mit dem, was ich tu und was ich nicht tu", zudem meldet sich viel seltener und wir sehen uns kaum noch. Es hat sich alles tierisch verkompliziert und es stand schon im Raum, ob wir die Beziehung nicht - der "Einfachkeit halber" - sein lassen. er Haben uns dann aber geeinigt, dass wir ein bisschen Zeit vergehen lassen und schauen, ob es nicht doch (nochmal) klappt. Vorhin war sie bei mir, ich hab sie zu mir hergezogen und sie geküsst. Haben uns danach noch ein paar weitere Male geküsst, aber ich hatte den Eindruck, dass sie dabei sehr nachdenklich ist. Richtig offen war ihre Körpersprache zudem auch nicht: den Mund hat sie zwar nicht versteckt oder weggedreht, den Kopf aber so gehalten, dass ich mich hätte verrenken müssen, hätte ich sie weiter küssen wollen. Inzwischen bin ich aber am Überlegen, ob es nicht doch das beste wäre, einen Schlussstrich zu ziehen. Kann ich das Ruder überhaupt nochmal rumreißen? Die Attraction wieder aufbauen?

Ich hoffe, ihr könnt mit dem Text überhaupt was anfangen. Kann gerade überhaupt nicht einschätzen, was für die Geschichte noch wichtig ist und was nur redundant wäre. Im Zweifel fragt gerne nach ;)

lg stronz

bearbeitet von strontium
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So auch, dass ich mir von ihr wünsche, mich mehr in ihr Leben einzubeziehen und sich generell häufiger zu melden - was sie laut ihrer Aussage aber bereits tun würde und zwar nur, weil ich das möchte.

Schlecht. Aber das hast du ja erkannt...

Ich hab aber gemerkt bzw. eingesehen, dass ich sie nicht versuchen sollte zu verändern, weil ich sie mir, so wie sie ist, ja auch ausgesucht habe. Ich hab mich damit wohl komplett zum Beta gemacht und die Attraction, die ich am Anfang durch mein forsches Vorgehen aufbauen konnte, vllt komplett verloren.

Es geht in die Richtung, aber zumindest positiv, dass du es eingesehen hast.

Zudem ist sie inzwischen extrem verunsichert: "Es ging mir doch einfach zu schnell..", "ich hab das Gefühl, du bist nie so richtig einverstanden mit dem, was ich tu und was ich nicht tu", zudem meldet sich viel seltener und wir sehen uns kaum noch. Es hat sich alles tierisch verkompliziert und es stand schon im Raum, ob wir die Beziehung nicht - der "Einfachkeit halber" - sein lassen. er Haben uns dann aber geeinigt, dass wir ein bisschen Zeit vergehen lassen und schauen, ob es nicht doch (nochmal) klappt. Vorhin war sie bei mir, ich hab sie zu mir hergezogen und sie geküsst. Haben uns danach noch ein paar weitere Male geküsst, aber ich hatte den Eindruck, dass sie dabei sehr nachdenklich ist. Richtig offen war ihre Körpersprache zudem auch nicht: den Mund hat sie zwar nicht versteckt oder weggedreht, den Kopf aber so gehalten, dass ich mich hätte verrenken müssen, hätte ich sie weiter küssen wollen. Inzwischen bin ich aber am Überlegen, ob es nicht doch das beste wäre, einen Schlussstrich zu ziehen. Kann ich das Ruder überhaupt nochmal rumreißen? Die Attraction wieder aufbauen?

Ich vermute, dass hinter dem Bündel an Forderungen deinerseits noch mehr ungünstiges steckt. Wird schwer, das noch zu drehen.

Mal abgesehen davon, dass hier nichts von Sex steht...du kannst sie kaum küssen.

An sich hast du ein paar scharfsinnige Beobachtungen gemacht, die eine klare Richtung vorgeben.

Du bist halt in einer Doublebind-Situation: Musst dich an deine "Abstand"-Regel halten, aber brauchst Nähe, um die für die Beziehung erforderlichen Ressourcen zu investieren. Stellst du die her, widersprichst du dir, was auch schlecht ist.

Ich fälle kein Urteil über "Weitermachen oder Sein-lassen". Das ist deine Sache.

Gesagt sei nur: Du weißt, was du das nächste mal sein lässt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, ich war/bin einfach zu verfügbar und zu verliebt in sie. Von Liebe will ich hier - auf Grund der noch relativ kurzen Zeit - noch gar nicht sprechen. Außerdem würde ich den Begriff damit entwerten, weil ich sie nicht akzeptiere, wie sie ist und ich sie eher besitzen will, als dass ich sie lieben würde.

Du hast recht, hier steht nichts von Sex. Den gab es zum letzten Mal vor zwei Wochen - dabei hat sie aber die Initiative ergriffen. Seitdem haben wir uns vllt 3-4 Mal gesehen und das auch immer relativ kurz. Welche meiner Beobachtungen waren denn scharfsinnig? Und was ist die klare Richtung? Ich sehe sie leider noch nicht..

Hast du einen Tipp für mich, wie ich dem Doublebind entfliehen kann? Aufgefallen ist es mir auch schon.. Eigentlich müsste ich mich ein wenig zurückziehen und mich mehr um mich kümmern, aber im schlechtesten Fall würde es sie wenig stören und ihr aufzeigen, dass sie mich nicht vermisst und eigtl auch gar nicht braucht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hast du einen Tipp für mich, wie ich dem Doublebind entfliehen kann? Aufgefallen ist es mir auch schon.. Eigentlich müsste ich mich ein wenig zurückziehen und mich mehr um mich kümmern, aber im schlechtesten Fall würde es sie wenig stören und ihr aufzeigen, dass sie mich nicht vermisst und eigtl auch gar nicht braucht.

Bei dieser Fesselung ist wie im Schach die Frage, bei welchem Spielzug ich weniger verliere. Ich würde sagen, du verlierst weniger, wenn du zu deinem Wort stehst und ihr Zeit lässt. Selbstverständlich reden wir hier nicht davon, dass das dich besser stellt.

Aber:

-du sparst dir Zeit

-gleichzeitig siehst du, ob sie von sich aus Kontakt aufnimmt - also noch Interesse besteht

-du machst dich nicht dadurch lächerlich, dass du erst sagst, ihr braucht Abstand und du dann doch wieder angekrochen kommst.

Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Bitte keine Hoffnung machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Haben es beendet.. Sie meinte, dass der Sex ohne Streitpunkt gewesen wäre und sie ihn vermissen würde. Und mich angeblich auch. An der Tür haben wir uns nochmal umarmt und ihr sind ein paar Tränen die Wangen hinuntergekullert. Kann es mir wer erklären?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An der Tür haben wir uns nochmal umarmt und ihr sind ein paar Tränen die Wangen hinuntergekullert. Kann es mir wer erklären?

Braucht es da echt eine Erklärung, offenzulegen, dass ihr an sich eine schöne Zeit, du es vergeigt hast und sie deshalb traurig ist?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...